Die Bücher von Jane Roberts

Die Bücher von Jane Roberts

Dies sind die Bücher von Jane Roberts, die sie zusätzlich publizierte

Die Bücher von Jane Roberts – Sie hat neben den vielen Büchern, die sie für die Geistpersönlichkeit „Seth“ diktierte und veröffentlichte, auch eigene Bücher geschrieben. Sie waren bei weitem nicht so erfolgreich, aber dennoch sehr interessant…

zusammengestellt von Jonathan Dilas


Jane Roberts Oversoul Seven1. Jane Roberts „Oversoul Seven“ (Überseele Sieben, in 3 Bänden)

Eines Tages setzte sich Jane Roberts auf ihren Schreibstischstuhl und empfing innerhalb weniger Wochen ein komplettes dreibändiges Werk in Form einer aufregenden Abenteuergeschichte mit dem Titel „Überseele Sieben“. Hierbei bekommt Überseele Sieben für ihre Ausbildung mehrere Persönlichkeiten zugeteilt, denen sie in ihrem Alltagsleben helfen soll. Inspiriert von Jane Roberts eigenen Erfahrungen als Autorin der äußerst beliebten „Seth“-Bücher“ sind diese drei Romane – jetzt in einem Band zusammengefasst – eine der fantasievollsten Geschichten, die je geschrieben wurden. Jane Roberts beliebter Charakter, Überseele Sieben, ein zeitloser Student des Universums, erforscht den gesamten Rahmen unserer Existenz. Während wir Siebens Ausbildung verfolgen, werden unsere eigenen Überzeugungen über Leben, Tod, Träume, Zeit und Raum in Frage gestellt und erweitert, sodass wir eine erfrischende und provokative Perspektive auf die wahre Natur der Realität erhalten. Hier erforscht Sieben die wahre Natur seines Wesens, während er lernt, mit vier seiner „Inkarnationen“ zu kommunizieren – vier allzu menschlichen Menschen, deren Leben durch Jahrhunderte getrennt sind, die aber auch nebeneinander existieren und muss neue Lektionen lernen, während seine menschlichen Inkarnationen mit den Problemen der Vernunft, des freien Willens und sogar der Gottheit kämpfen. In der dritten Saga dieses überschwänglichen Abenteuers, „Überseele Sieben und das Museum der Zeit“, wird Sieben angewiesen, sich in einem menschlichen Körper niederzulassen und gleichzeitig auf der Suche nach den „Kodizillen“ zum Museum der Zeit zu reisen. Die Kodizille sind ewige Wahrheiten, die die größten Chancen für Vitalität, Verständnis und Erfüllung bieten.


Jane Roberts God of Jane2. Jane Roberts „God of Jane“ (Janes Gott)

Hier schreibt Jane Roberts über das Höhere Selbst und ihrer Verbindung dazu und zieht Analogien zum göttlichen Selbst, das in allen von uns existiert. Dabei spricht sie ebenso von ihrer Verbindung zu Seth und wie all die Selbste miteinander in Zusammenhang stehen. Der Gott von Jane, der Gott von Joe, der Gott von Lester, der Gott von Sarah… Ein Appell an diesen „Gott“ wäre ein Appell an den Teil der universellen Kreativität, aus dem wir persönlich hervorgehen. Er stünde für den sonst unvorstellbaren Schnittpunkt zwischen dem Sein und unserem Sein (aus Kapitel 7). In The God of Jane, dem persönlichsten ihrer Bücher, stellt Jane Roberts mutig das Material, das sie selbst produziert hat (die vielen Bände des Seth-Materials), sowie ihre eigenen psychischen Fähigkeiten in Frage. „Dieses Buch“, schreibt sie, „ist die Geschichte meiner Bemühungen, Seths Material im täglichen Leben anzuwenden, mich von vielen behindernden kulturellen Glaubenssätzen zu befreien und vor allem der Natur der Impulse zu begegnen und sie zu verstehen.“ Was Roberts entdeckt, ist ihre individuelle Verbindung zu einem größeren Bewusstsein – oder „Gott“. Mit einer neuen Einleitung von Susan M. Watkins, Autorin von „Conversations with Seth“.


Jane Roberts World View of Rembrandt3. Jane Roberts „The World View of Rembrandt“

Sehr interessant für Künstler und Maler, denn Jane Roberts bekam nicht nur einen geistig-telepathischen Kontakt zu Seth und ließ ihn durch sich sprechen, sondern kam auch in Kontakt mit anderen Persönlichkeiten, wie in diesem Buch, zu Rembrandt. Jane Roberts schaltet sich in den nicht-physischen Geist von Rembrandt ein, der erstaunliche Überlegungen und Ratschläge aus seinen Erfahrungen vor und nach dem physischen Tod gibt. Janes Ehemann Rob Butts erklärt: „Ich fand das Rembrandt-Material auf eine Weise anregend, wie es das James- und Cezanne-Material nicht war, während ich gleichzeitig diese beiden Werke sehr respektierte und bewunderte. Das Rembrandt-Material ist jedoch sehr breit gefächert und berührt nicht nur viele Facetten des Lebens des Künstlers im Holland des 17. Jahrhunderts, sondern auch die Stadt Amsterdam und ihre Umgebung.“


Jane Roberts The World View of William James4. Jane Roberts „The World View of William James“

Sehr interessant für Philosophen, denn Jane Roberts bekam nicht nur einen geistig-telepathischen Kontakt zu Seth, sondern kam auch in Kontakt mit anderen Persönlichkeiten. Hier zum Tagebuch eines amerikanischen Philosophen namens William James aus der Jahrhundertwende, aber aus der Sicht nach seinem Tod. Das Ergebnis ist eine faszinierende Schilderung dessen, was der Mensch nach dem physischen Tod erlebt – wie die Toten sich der irdischen Ereignisse bewusst bleiben, miteinander kommunizieren und sich vergangener Leben bewusst werden. Darüber hinaus gibt es einzigartige Einblicke in die Natur des Bewusstseins und der übersinnlichen Wahrnehmung sowie eine brillante Darstellung der Kultivierung eines nützlichen Optimismus und eines praktischen Glaubens an das Leben. Das originelle und zeitgemäße Buch geht den ewigen Fragen des Menschen nach Leben und Tod auf den Grund und wirft ein verblüffend neues Licht auf die Todeserfahrung, das Wesen der menschlichen Existenz und die Kontinuität der persönlichen Identität.


Jane Roberts World View of Paul Cezanne5. Jane Roberts „The World View of Paul Cezanne“

In „Psychic Politics“ führte Seth das Konzept einer „Weltanschauung“ ein: Selbst wenn ein verstorbener Geist nicht physisch anwesend ist, sind seine Meinungen oder Theorien – die Summe seiner irdischen Erfahrungen – ohne weiteres verfügbar. Sehr spannend! Jane Roberts bekam nicht nur einen geistig-telepathischen Kontakt zu Seth und ließ ihn durch sich sprechen, sondern kam auch in Kontakt mit anderen Persönlichkeiten, wie in diesem Buch zu Paul Cezanne. Sie lässt ihn darin zu Wort kommen sowie seine jetzige Betrachtungen aus der Jenseits-Perspektive.


Jane Roberts Psychic Politics6. Jane Roberts „Psychic Politics“ (dt.: Dialog der Seele)

Psychic Politics ist das Ergebnis von Jane Roberts‘ Suche nach den Regeln, die unser Innenleben bestimmen – die Verbindungen zwischen unserer täglichen, subjektiven Erfahrung und der größeren Realität, die unsere gesamte Existenz nährt. Dies ist nicht nur ihr anspruchsvollstes Buch, sondern auch eine sehr persönliche Untersuchung. Hier führt sie zum ersten Mal drei Konzepte ein, die für das Verständnis ihres gesamten Werks von zentraler Bedeutung sind: die Bibliothek, ein überreales Lagerhaus „wahrscheinliche“ Bücher, die von den Wegen erzählen, die das menschliche Bewusstsein noch nicht eingeschlagen hat und die Kodizille, ein alternatives Regelwerk für die menschliche Existenz, das den Rahmen unserer gesamten Zivilisation verändern könnte.


Jane Roberts Dialogues of the Soul and Mortal Self in Time7. Jane Roberts „Dialogues of the Soul and Mortal Self in Time“

Hier schreibt Jane Roberts über Dialoge mit der Seele und dem sterblichen Selbst, das innerhalb der Zeit lebt und alles kontinuierlich hintereinander lebt in Form von Gedichten und einigen Erklärungen. Ein außergewöhnliches Buch der Poesie und Intuition, illustriert von ihrem Mann, dem Künstler Robert Butts. Es ist ein wunderschönes und erhellendes Gespräch zwischen dem physischen Selbst und dem inneren Selbst. Die Gedichte sind weise, humorvoll und sprechen einige der tiefsten Themen an, mit denen sich die Menschheit beschäftigt.


Jane Roberts If we live again8. Jane Roberts „If we live again“ (Lyrikband)

Jane Roberts begann mit dem Schreiben zuerst mit Gedichten und dann folgten Science-Fiction Kurzgeschichten. Viele davon wurden sogar in diversen Magazinen aus diesem Genre veröffentlicht und sie erhielt zunehmend Aufmerksamkeit als Autorin. In diesem Buch stellt sie ihre Gedichte vor – mit dem Hinweis, dass man mehrmals gelebt hat. Dieses Buch voller Poesie enthält auch drei einleitende Essays von Jane Roberts: Poesie und die magische Annäherung an das Leben; Liebe als veränderter Bewusstseinszustand; und Selbstliebe, Selbstausdruck und Poesie. Janes wunderbare Poesie ist sowohl inspirierend als auch weise und bringt, wie Jane in einem ihrer Essays sagt, die verborgenen Nuancen des Lebens zum Vorschein. Dies war das letzte Buch von Jane Roberts, nachdem sie 1984 verstarb.


Jane Roberts Emirs Education in the Proper Use9. Jane Roberts „Emirs Education in the Proper Use of Magical Powers“

Mit diesem magischen Buch für Jung und Alt schreibt sie über Emir, der darin ausgebildet wird, seine magischen Fähigkeiten zu nutzen. Ihm wird eine ganze Welt zur Verfügung gestellt, die er nach Belieben erschaffen kann und muss seine kleinen Fehler erkennen, die er dabei fabriziert. Gehe auf ein Abenteuer in einer Zeit, als die Welt noch neu und der Tod unbekannt war. Als sein Königreich schnell von Menschen, Pflanzen und Tieren bevölkert wird, die ewig leben, muss der junge Prinz Emir die Antworten auf einige höchst verwirrende Fragen finden. Auf Geheiß seiner königlichen Eltern unternimmt Emir eine schwierige Reise, um den Tod zu entdecken, die Gründe für die Jahreszeiten zu verstehen und sogar herauszufinden, worum es im Leben überhaupt geht. Ein großer Auftrag für einen so kleinen Prinzen, aber Emir ist nicht allein auf seiner Suche. Mit Hilfe der Musen des Gewissens und der Inspiration versteht unser junger Held schließlich, dass alle Lebewesen ihre eigenen Jahreszeiten der Geburt, des Wachstums und der Rückkehr zur Erde haben müssen. Ein schönes Buch zum Vorlesen.


Jane Roberts The Coming of Seth10. Jane Roberts „The Coming of Seth – How to Develope your ESP Power“

Dieses Buch schrieb Jane Roberts, um die Anfänge des Kontaktes mit Seth zu beschreiben, wie sie mit Rob und einem Ouija-Board den ersten Kontakt aufbauten und wie es sich dazu entpuppte, dass Seth später durch Jane sprach. Dabei gibt sie Hinweise, wie man seine eigenen inneren Fähigkeiten nutzen kann, um ebenfalls einen solchen Kontakt zu erhalten. Auch berichtet Jane Roberts von ihren ersten unglaublichen übersinnlichen Erfahrungen und ihrer faszinierenden Suche nach höherer Selbstverwirklichung. Mit allen Mitteln der Parapsychologie enthüllt Roberts ihre erstaunlichen Entdeckungen – und zeigt den Lesern den Weg zu ihrem eigenen höheren Bewusstsein. Die Präsidentin von Sethwork International, Lynda Dahl, bezeichnet das Buch als eine unvergessliche Reise.


Jane Roberts Adventures in Consciousness11. Jane Roberts „Adventures in Consciousness“

Dieses Buch ist ein Versuch von Jane Roberts, präkognitive Träume, außerkörperliche Erfahrungen, Bewusstseinsveränderungen, Gipfelerlebnisse und anderen psychologische und psychische Ereignissen, die im menschlichen Verhalten möglich sind, als normal zu erklären. Zu diesem Zweck untersucht sie ihr eigenes Trance-Material und nimmt Seths Realität unter die Lupe. So entwirft Jane Roberts eine alternative Landkarte der Realität mit einem neuen Diagramm der Psyche. Jane Roberts versucht hier, eine ganze Reihe von paranormalen Phänomenen zu erklären (Ereignisse, für die die Wissenschaft keine offiziellen Beweise gefunden hat). Was dabei herauskommt ist nichts weniger als eine revolutionäre Sicht der menschlichen Persönlichkeit. „Adventures In Consciousness“ knüpft dort an, wo Seth aufgehört hat und umfasst und erklärt die gesamte, unglaublich vielseitige, multidimensionale Bandbreite der normalen menschlichen Psyche.


Jane Roberts The Rebellers12. Gedichte und Kurzgeschichten

Jane Roberts hat auch einige andere Bücher geschrieben, wie z.B. Science-Fiction-Romane. Ihr bekanntestes Werk ist hierbei „Die Rebellen„, in dem es um eine dystopische Zukunft geht, in der Atomstrahlung und Impfung an der Tagesordnung sind. Sie produzierte hier ihren einzigen bekannten Science-Fiction-Roman mit einem malthusianischen Blick auf ein überbevölkertes 23. Jahrhundert, in dem die Ressourcen schwinden, die Landwirtschaft nicht mehr ausreicht und der Kollaps unmittelbar bevorsteht. In diese alptraumhafte Welt kommt Gary Fitch, ein Einsiedler, der die Außenwelt seit 15 Jahren nicht mehr gesehen hat. Ihm, und nur ihm, wurde die Aufgabe übertragen, in diese chaotische Gesellschaft eine Art Ordnung zu bringen. Und als er kurz vor dem Erfolg zu stehen scheint, droht ein neuer Pestausbruch das ganze Kartenhaus zum Einsturz zu bringen. Düster und faszinierend zugleich schlagen sich ihre Hauptdarsteller durch eine Apokalypse.

Ansonsten gibt es noch in Deutsch:

Jane Roberts Gedicht: Die Zaubershow
Jane Roberts Gedicht: Der Tod folgt
Jane Roberts Geschichte: Der Rote Wagon
Jane Roberts Roman: Die Rebellen

und viele andere in englischer Sprache…

Schreibe einen Kommentar