Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von morgane » Fr 19. Aug 2016, 15:45

Obwohl bisher kein Elias fan, habe ich die sitzungen zumthema abtreibung sehr aufschlussreich gefunden, auch das erlebnis des überganges der tante. Da kann ich auch nur, wie die tante, sagen *WOW*

lg morgane
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12466
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Fr 19. Aug 2016, 17:21

http://rtlnext.rtl.de/cms/dieses-foto-g ... 94805.html

interessantes Foto.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von morgane » Fr 19. Aug 2016, 19:07

Wenn es kein fotoshop ist, dann dürfte es wirklich die lebensenergie sein, die den körper verlässt.
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12466
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Do 6. Okt 2016, 10:03

Ich fand die Elias-Ideen hinsichtlich des Heilens bei Depressionen sehr interessant, und deshalb habe ich das neulich ausgesprochen behutsam im Bekanntkreis angeschnitten, da eine Frau über ihre langjährige Depression und die Behandlung durch einen Psychiater sprach.

Ich kam jedoch gar nicht dazu, das Vorgehen genauer zu schildern, denn zu meiner Verblüffung fielen gleich zwei Personen über mich her und sagten dass das völlig unwissenschaftlich sei (keine von ihnen ist Wissenschaftler), dass man auf keinen Fall etwas darauf geben soll, und dass diese Frau selbstverständlich lebenslänglich ihre Medikamente einnehmen soll.

Okay, ich habe das Thema dann nicht weiter verfolgt und mich trotzdem etwas verwundert gefragt, was ich mir damit reflektieren wollte.

Liebe Grüße
Gilla

feuervogel
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 1556
Registriert: Do 6. Mai 2010, 19:33

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von feuervogel » Fr 7. Okt 2016, 07:27

tja.... als Mutter eines demnächst 9-Jährigen, der weder am Religionsunterricht teilnimmt, noch konfirmiert wurde (aber getauft ist), gerate ich immer wieder Situationen, die meine Entscheidungen in Frage stellen.

Gerade gestern war es wieder mal soweit, als einer meiner betagten guten Bekannten (Jg. 42) fast ungläubig reagierte, als ich ihm meine persönliche Einstellung zum katholischen Glauben (den ich ablehne) in ein paar kurzen Sätzen erklären sollte. Ich habe für solche Situationen ein paar Standard-Sätze im Repertoire wie - wir gehen nicht in die Kirche, und wollen unserem Kind kein Taufscheinchristentum vorleben, wir verwenden keine standardisierten Gebete, wenn wir uns an Gott wenden, wir glauben nicht an ein jüngstes Gericht und das fein säuberliche Sieben von Gut und Böse usw. - aber diese Sätze konnte ich mir gestern an den Hut picken (wie man bei uns so treffend sagt)....

Allein die Tatsache, dass mein Sohn kein Ministrant ist, hat den alten Herrn geradezu umgehauen. Er: für mich wäre es das Schlimmste, wenn meine Kinder sich von der Kirche abwenden (er hat 5 Kinder). Ich: tja...

Ehrlich gesagt, wusste ich auch nicht mehr weiter. Mir hat der alte Mann fast leid getan, weil ich nicht wollte, dass er sich um uns und unsere Seelen sorgt. Ich hätte gern den passenden Satz auf Lager gehabt, um ihm klar zu machen, dass wir auf der sicheren Seite sind. Wie er auch. Wie wir alle. Aber den Satz habe ich leider nicht.

lg,
feuervogel

Hiskia
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 1595
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 10:58

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Hiskia » Fr 7. Okt 2016, 08:17

Bei der Religionsgemeinschaft, bei der ich mal dabei war, gab es ein Elternpaar, deren einziges Kind an einer Muskelerkrankung litt. Als kleines Kind konnte er noch laufen, später saß er im Rollstuhl und konnte sich so gut wie gar nicht mehr bewegen. Der Vater, ein großer Eiferer in dieser Religionsgemeinschaft, sagte eines Tages, ihm sei es lieber, seinen Sohn so im Rollstuhl sitzen zu sehen, als dass er gesund wäre und nicht mehr in die Kirche gehe... :o

Egal, ob es nun religiöse Angelegenheiten sind, ob es Krankheiten betrifft, Politik, Fußball oder irgendein anderes Lieblings-Streitthema der Menschheit: Auch wenn ich von der Bibel gar nichts halte, fällt mir dazu ein Satz ein, den Jesus mal gesagt haben soll: "Euren Frieden lass ich Euch, meinen Frieden geb' ich Euch." Wenn es sie glücklich macht, sich in ihren festgefahrenen Ansichten zu suhlen und keine Alternative zulassen, sollen sie das doch tun, solange sie glücklich dabei sind... :? Spätestens während der Transition werden sie sich wohl damit auseinandersetzen (müssen). :mrgreen:

Bis bald
Hiskia

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12466
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Fr 7. Okt 2016, 10:25

Hallo feuervogel,

es fällt mir kein besserer Rat ein, als in Gesprächen mit dem netten alten Bekannte zu versuchen, ihn vom Thema Religion abzulenken. Er wird sich in diesem Leben kaum noch ändern.

Oder vielleicht kannst Du ihm leicht verschmitzt, mit einem vergnügten liebevollen Lächeln sagen: „Wie wäre das? Wenn Du dereinst im Himmel bist, erscheine mir mal in himmlischer Gesellschaft. Das wird mich voll aus den Socken hauen, und dann bekehrt Ihr mich mit Pauken und Trompeten.“

Liebe Grüße
Gilla

feuervogel
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 1556
Registriert: Do 6. Mai 2010, 19:33

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von feuervogel » Sa 8. Okt 2016, 15:40

....du sagst es Gilla. Genau so versuche ich es.....

Lg

Morgane A.
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 43
Registriert: Di 8. Nov 2016, 14:19

Re: Elias: Transvestismus

Beitrag von Morgane A. » So 27. Nov 2016, 11:30

Das ist eine spitzenserie und ganz und gar unamerikanisch in ihrer spritzigkeit und unverkrampftheit.
https://www.youtube.com/watch?v=u_kk3zjNHqo

lg morgane

Marina
Astralflieger
Astralflieger
Beiträge: 214
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » So 27. Nov 2016, 14:09

Hallo Gilla,

ich habe gerade die letzte Groupsession vom Oktober 2016 gelesen und bin absolut begeistertt, was Elias da über das kapitalistische System sagt bzw. wie er es beschreibt.

Hast du vor, die Session zu übersetzen? Würde sicher andere auch interessieren, die das nicht im Original lesen können.

LG
Marina

Antworten