P'taah: Newsletter August 2020

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Ptaah über Jani King

Moderator: Gilla

Antworten
Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 14462
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

P'taah: Newsletter August 2020

Beitrag von Gilla » Mo 24. Aug 2020, 09:35

P’TAAH channelings: Jani King
Light Source P’TAAH©2000-2012
Copyright © Jani King
https://ptaah.com.au/ (neue Website)


P’TAAH’s Botschaft August 2020
Euren (inneren) Raum nutzen, um Veränderung zu bewirken

GAST: Wenn wir uns Veränderungen auf der Regierungsseite wünschen, wäre es dann effektiv, einen bestimmten Politiker in unseren inneren Raum mitzunehmen und mit ihm zu sprechen? Würde das etwas bewirken?

P’TAAH: Ja, und kannst Du Dir vorstellen, wie es ist, wenn Ihr das im großen Stil tut?

GAST: Wenn viele von uns das tun würden?

P’TAAH: Ja, absolut. Ihr arbeitet dann mit Energie, wo nichts und niemand voneinander getrennt ist, mit dem, was man als die Macht des Gebets bezeichnen würde, wo Gruppen von Menschen gemeinsam ein Begehren äußern.

Und wenn Ihr zusammenkommt und Wandel begehrt, ist das oft Euer einziger Weg, um Veränderung zu bewirken, weil Ihr dies entweder aufgrund Eures Standorts physisch nichts tun könnt oder aus einem anderen Grund nicht persönlich zu den Anführern gehen und sagen könnt: „Das muss sich zum Wohle der Menschheit und des Planeten ändern.“

Aber bekundet Euren Wunsch nach Transformation und dem Verbessern Eurer Welt, ob einzeln oder zusammen.

Die Häufigkeit und jedes winzige Stückchen Eurer Essenz helfen dabei. Und Ihr helft Eurem Planeten, wenn Ihr in liebevoller, friedfertiger Weise, frei von Hass, Gewalt oder Negativität zusammenkommt, um Veränderung und Transformation zu bewirken, und auch jedes Mal, wenn Ihr dies in Gedanken tut.

GAST: P’TAAH, das ist wunderbar.

P’TAAH: Ja, das ist es!

GAST: Es ist gut, sich daran zu erinnern und damit zu arbeiten.

P’TAAH: Ja, Ihr müsst nicht aus dem Haus gehen, um Wandel zu bewirken. Ihr verbreitet den Wandel, wenn Ihr Eurer Seiendheit nachkommt. Wenn dies alles vom Standort der Liebe, des Friedens und des Wunsches nach Transformation, Hilfe und Labung für den Planten und seine Bewohner kommt und Ihr dies in Eurem Alltag so handhabt, seid Ihr tatsächlich alles, was Ihr sein könnt, und es trägt dazu bei, Eure Welt zu ändern.

Es ist wirklich ganz einfach.

Danke, danke, danke.

Antworten