Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Andere Channeling-Kanäle, Kris Chronicles, Esther Hicks (Abraham), Mary Ennis (Elias), Bashar (Darryl Anka), J. Dilas (Tha' Pa' Sa'ID) u.a.

Moderator: Gilla

Antworten
sherina
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 8
Registriert: Sa 5. Jan 2013, 15:01
Wohnort: Chemnitz

Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von sherina » Sa 6. Apr 2013, 19:08


Benutzeravatar
Nicki
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 586
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:12

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von Nicki » Di 14. Mai 2013, 12:57

hmmm .. das frage ich mich schon lange:

irgendwie scheint es hier 2 richtungen zu geben.

die eher esoterische mit dem gitternetz und den "aufgestiegenen meistern" wie st. germain, den engeln michael und metatron usw. , mit den sternentoren und und und ...

andererseits hört man von unseren quellen so gut wie gar nichts darüber !

aber ich denke es muss ja auch irgendwie was dran sein :?:
ewig formt der geist das fleisch (seth2)

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von morgane » Di 14. Mai 2013, 14:33

Ich denke, dass wohl was dran ist. Aufstieg ist allerdings ein wort, das irre führend sein kann, denn, so weit ich die quellen verstanden habe, ist es ein ausdruck für frequenzveränderung - oder beschleunigung. Da unser wortschatz aber bis jetzt ohne hierarchische begriffe nicht auskam, weil unser denken so war, haben wir eben keine *beschleunigten meister*, denn darunter würden wir wiederum meister verstehen, die mit unendlicher geschwindigkeit irgendwo im universum herum rasen :lol2:, sondern eben *aszended masters* oder eben *accelerated masters* - was sich aus der übersetzung aus dem englischen herleitet. Und meister, das sind wir schließlich alle, jeder einzelne von uns.

So, und jetzt werde ich diesen rasenden meister lesen..... :mrgreen:

lg morgane
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von morgane » Di 14. Mai 2013, 14:47

Es ist mir ein wenig zu komliziert ausgedrückt, aber mit den grundlegenden aussagen stimme ich überein. Alles in allem, dieser Metatron ist sicher einer von den *guten*, will heißen, er dient der integration - ganzwerdung - vereinigung - liebe und nicht der angst und der trennung.

lg morgane
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Benutzeravatar
Nicki
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 586
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:12

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von Nicki » Di 14. Mai 2013, 16:04

mir gehts hier ja auch nicht um die beschleunigten :mrgreen: , denn wie unsere quellen sagen sind das wesensheiten mit mehr erweitertem gewahrsein.

es geht um die gesamte thematik mit den lichtträgern, dem gitternetz usw. mich wundert halt nur warum solche dinge nicht erwähnt werden !

naja beim nächsten aufstieg (auf einen berg) werde ich darüber sinnieren :lol2:
ewig formt der geist das fleisch (seth2)

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von morgane » Di 14. Mai 2013, 17:02

Ich glaube, das alles sind ausdrücke für dinge, für die wir (noch) keine anderen namen haben. Man kann vorgänge aus verschiedenen perspektiven betrachten und beschreiben. Sie bedeuten im grunde alle das selbe, aber, wir können uns aussuchen, welche beschreibung uns am meisten entspricht und uns am meisten klarheit vermittelt.
Mein bevorzugter mentor, Bashar, erwähnt viele dieser dinge schon auch, die gitternetze, die leylines, dass alles im grunde licht ist, die *heilige geometrie* als grundmuster der physischen realität usw.

Wenn Elias uns Seth das nicht so betonen, dann mag es vielleicht daran liegen, dass sie einen anderen schwerpunkt haben, nämlich die erweiterung unseres verständnisses für die persönliche realität, würde ich ganz großzügig mal sagen. Z.b. habe ich bei Bashar und anderen noch nichts über bewusstseinsfamilien gelesen. Das scheint diesen quellen nicht so vorrangig wichtig zu sein.

In der zusammenschau dieser quellen zeigen sich die dinge dann sehr klar und plastisch, und ich verstehe, eher mehr intuitiv, als verstandesmäßig, auch die aussagen von Metatron u.a.

lg morgane
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von morgane » Mi 15. Mai 2013, 15:24

Hier habe ich ein kleines beispiel dafür gefunden, dass auch *aufgestiegene meister*, erzengel, lichtwesen etc. ganz ordentliche botschaften haben können. Es kommt auf die botschaft an und nicht so sehr auf den überbringer:
http://www.kristallfamilie.de/index.php ... eling.html

lg morgane
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Benutzeravatar
Nicki
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 586
Registriert: Mo 9. Jan 2012, 13:12

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von Nicki » Do 16. Mai 2013, 14:22

das gefällt mir gut !

und er ist ganz ohne bewusstseinswogen ausgekommen :lol2: :angel:
ewig formt der geist das fleisch (seth2)

Ashua
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 1030
Registriert: So 15. Nov 2009, 22:55
Wohnort: Muri /Argau

Re: Metatron 2013 - Das Jahr EINS

Beitrag von Ashua » Fr 17. Mai 2013, 00:31

Mir scheint Nick das dein übergrosser Drang nach Objektivität Dir selbst im Wege steht ..
Und das kommt von Elias ....
was könnte schon pasieren wenn du dich mal wirklich auf etwas sehr sehr subjektives
einliesest ??'
Ach auf die Leute , von denen Du glaubst Sie wären auf einem Irrweg .....

Ich habs getan ...und nun ist mir klar wovon Sie reden ....
... es gibt keinen Wiederspruch zu dem was Seth oder Elias sagen ....

Für mich ist Ramtha jemand der Beide Sichtweisen sehr lebendig verbindet ... Objektive und Subjektive Sichtweise der physischen Realität . ....ein Aufgestiegener Meister ....
Jemand der sein Bewustsein gezielt erweitert hat , um Glaubenssätze von Tot und Vergänglichkeit zu überwinden ....

Antworten