Versöhnung

Thought parcels: kanalisierte Texte verschiedener Wesenheiten und Aspekte über Gilla

Moderator: Gilla

Antworten
Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12456
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Versöhnung

Beitrag von Gilla » So 20. Feb 2011, 08:41

Juli 2010
(Im Traum laufe ich durch einen Tunnel, und als ich herauskomme, sind da zwei sehr muskulösen Männer in schwarzen Trikots mit weißen Kanten, die etwas gewalttätig auf mich wirken, und einer winkt mir mit hassverzerrten Gesicht zu und ruft: „Komm her, komm her“):

Das ist keine Reinkarnationserinnerung sondern eine Erinnerung an eine mögliche Situation, die einem anderen Fokus noch passieren kann. Doch wenn Ihr gemeinsam eine Lösung findet, wird diese Situation nicht so geschehen, und diese gemeinsame Lösung wäre, Liebe und Versöhnung zu diesen beiden Männern zu senden, die im Moment seine Feinde sind und ihn erschlagen möchten, wenn sie ihn kriegen können.

Und doch ist dies eine Beziehung, die auf einer Liebe - aber falsch herum - beruht, einer Art Liebe oder Anziehung auf eine Weise, dass man aufeinander losgehen und sich gegenseitig vernichten möchte und doch unwiderstehlich voneinander angezogen wird. Und diese Anziehung kann man nutzen, um Liebe dorthin zu senden, die auch empfangen werden kann. Ja eine solche Art von Liebe ist eine etwas vertrackte Angelegenheit, aber man kann sie konstruktiv nutzen und Liebe und Versöhnung zum anderen senden und somit eine Veränderung der Situation bewirken. Noch seid Ihr in einer solchen Situation nicht unbedingt frei, Euch so zu entscheiden, wie Ihr wollt, aber Ihr könnt lernen, Liebe und Versöhnung zu empfangen und diese auszudehnen und damit zu arbeiten, und dies wäre ein großartiger Ansatz für Menschen, die in einer verzwickten emotionalen Situation bestimmten Mitmenschen gegenüber sind.


Febr. 2011
Ihr könnt dieses Fuhrwerk (den Körper) nutzen, um auf dieser Erde zu sein, und wenn Ihr dieses Fuhrwerk nutzt, um auf dieser Erde zu sein, könnt Ihr Eure Überraschung erleben, denn nicht nur Ihr seid von diesem Standpunkt aus hier sondern auch jene, denen Ihr selbst, oder solche, die Euch nicht wohlgesinnt sein mögen.


Und so gibt es nach diesem Leben auch ein Weiterleben, und in jenem anderen Leben, in dem Ihr Euch vom heutigen Leben getrennt wägt, gibt es ein Wiederkennen alter Freunde und sogar Feinde, und es ist nicht unbedingt eine Freude, wenn Ihr Euch dann wiederbegegnet. Es ist zwar nicht so, dass Ihr Euch dann schlagen würdet, aber Ihr zieht Euch von den „Feinden“ zurück, um diesen nicht immer wieder begegnen zu müssen, und sie tun das Gleiche.


Und es gibt nur einen Weg, dies zu verändern, wenn Ihr das erreichen wollt. Ihr müsst Euch mit ihnen aussöhnen, ob hier oder dort, das ist egal. Es geht also darum, sich mit denen zu versöhnen, mit denen Ihr einst oder auch heute in Feindschaft lebt. Und um diese Feindschaft zu erkennen und zu heilen, müsst Ihr Euch nicht mit allen Mitteln auf jene anderen stürzen, die Euch begegnen, sondern in Euch nach etwas suchen, was Ihr als Zeichen dafür ansehen könnt, dass da etwas im Gange ist oder war und es nicht unbedingt zu einer Schlichtung oder Versöhnung gekommen war, so dass Ihr dieses „Ist“ oder „War“ einmal näher betrachtet.


Und wenn dieses „Ist“ in einer anderen Zeit war, so ist es Euch durchaus möglich, in jene Zeit zu gehen und mit dem anderen „Ich“, mit jenem „Ich“ von damals, einen Weg zu finden und eine Versöhnung zu bewirken. Und um jenes andere „Ich“ zur Versöhnung zu bringen, ist es absolut notwendig, dass Ihr in Euch eine Art Erinnerung von damals erschafft, mit der in jenes Sein hineingeht, womit Ihr auch ein Erinnerungsvermögen anderer berührt, mit denen Ihr damals involviert wart. Und mit diesen anderen zusammen seid Ihr in der Lage, eine Aussöhnung zu bewirken.


Ja, wir haben Euch da eine ziemlich komplizierte Sache vorgetragen, mit der Ihr in diesem oder auch in anderen Leben immer wieder in Berührung kommen werdet, denn es geht schließlich darum, mit all diesen Verbindungen von einst sowie mit denen von heute eine Versöhnung herzustellen, falls eine solche Versöhnung erforderlich sein mag. Und mit diesem Versöhnen ist nicht nur ein Versöhnen auf dieser physischen Ebene hier sondern auch auf der anderen Ebene gemeint.




Juni 2014


• Energie der Versöhnung durch physische Geste unterstreichen

(Wieder ist ein Gedankenpaket bereits eine Weile in Gang bis ich diesen Zustand erkenne und das Gerät einschalte.) Vielleicht sollte es in diesem Zusammenhang eine Handlung geben, die versucht, Euch zu versöhnen, wie beispielsweise dass Ihr die Hand nach dem Anderen ausstreckt und Euch versöhnt oder in Liebe umarmt oder dergleichen.

Manchmal sind solche kleine Gesten der Versöhnung sehr hilfreich, auch wenn Ihr Euch das nicht unbedingt so vorstellen könnt, denn in einem solchen Augenblick übermittelt Ihr auch Eure Versöhnungsenergie über eine physische Bestätigung Eurer Zuneigung. Und wenn diese Energie angenommen wird, wird der Empfang bestätigt, und Ihr könnt sicher sein, dass sie so wahrgenommen wird, wie sie tatsächlich ist, und nicht so, wie Ihr vielleicht wollt, dass sei wahrgenommen würde.

Wenn Ihr eine Versöhnung mit einem Anderen haben wollt und dies mit einer solchen kleinen Geste verbindet, kann sich das äußerst positiv auf die Situation auswirken und Euch dahingehend beeinflussen, dass Ihr eine Energie der totalen Zuneigung und Versöhnung aussendet, die der Andere genau so empfängt, auch wenn er das vielleicht nicht wahrhaben will. Aber wie gesagt, der Empfang der Energie wird verspürt und erwidert, und Ihr könnt Euch sicher sein, dass die Situation sich augenblicklich ändern wird. Selbst wenn der Andere vielleicht eine Geste macht als ob er Eure Umarmung ablehnt oder abschüttelt, lasst Euch nicht davon beirren, denn das ist nur seine Tarnung oder sein Versuch, die Energie der Versöhnung nicht anzunehmen.

Antworten