Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Thought parcels: kanalisierte Texte verschiedener Wesenheiten und Aspekte über Gilla

Moderator: Gilla

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12724
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Sa 30. Nov 2019, 09:41

Nov. 2019

• Zukünftige Technologien

Wenn Ihr etwas zerlegen wollt, ist es 100 % effizient, wenn Ihr es in seine 3 wesentlichen Bestandteile zerlegt, und genau das ist der Grund weshalb Ihr eine solche Vorrichtung noch nicht erfunden habt, weil sie in Kriegen ein grauenhafter Vorteil für die Seite wäre, die eine solche Zerlegungsvorrichtung hätte, doch in Zukunft mag eine solche Vorrichtung für Euch von großem Vorteil sein, um Plastik zu zerlegen oder wenn Ihr ganze Häuser mit 3-D-Druckern errichtet und dann etwas Anderes aus dem Material dieser Häuser machen wollt und sie mit einem solche Gerät in ihre drei wesentlichen Bestandteile zerlegt, die dann zur Wiederverwendung zur Verfügung stehen.

Ja eine solche Vorrichtung kann enorm vorteilhaft für Euch sein, aber derzeit wäre die Gefahr noch zu groß, dass Ihr sie in kriegerischen Handlungen missbraucht, weshalb Ihr dies bislang noch nicht erfunden habt. Es gibt auch noch viele andere Vorrichtungen, die für Euch von großem Vorteil sein werden, die Ihr aus den gleichen Gründen noch nicht erfunden habt. Nach Vollendung der Umschaltung werdet Ihr soweit sein, dass Ihr Euch auch ans Erfinden solcher Vorrichtungen heranwagen könnt ohne zu riskieren, einen Großteil der Menschheit in ihre wesentlichen Bestandteile zu zerlegen oder ähnliche Schäden anzurichten.


• Umweltverschmutzung, Klimawandel, Weltgeschehen

Bei viele Dingen, die Euch heute erschrecken oder entsetzen, seid Ihr dabei, eine Lösung zu finden, und das trifft auf die Verschmutzung durch Müll sowie auf die Luftverschmutzung zu, die zwar nicht verschwinden wird, aber es werden Lösungen gefunden werden, um sie nicht noch zu vergrößern, und die Menschheit wird sich an die Luftveränderung anpassen, wie bereits in der Elias-Sitzung gesagt.

Hilfreich wäre es, wenn die Menschheit sich nicht mehr so stark vermehren würde, was bereit in den meisten Ländern im Gange ist. Es gibt einige Ländern, die noch kein System haben, mit dem die Bewohner darauf bauen können, im Alter versorgt zu sein, weshalb sie ein Kind nach dem Anderen als Sicherheit für ihr Alter erzeugen, auch wenn sie diesen Kindern keine Zukunftsaussichten bieten können und oft nicht das Geld haben, um sie in eine Schule zu schicken, da Schulen nicht überall gratis sind.

Es ist gut, dass diese jungen Schwedin Euch durch ihre Aktionen auf die Umwelt- und Luftverschmutzung aufmerksam gemacht hat. Es war natürlich ein bisschen albern zu sagen, dass die heutigen Erwachsenen ihr die Kindheit geraubt hätten, denn das stimmt nicht.

Zunächst einmal ist sie in einem Alter, in dem die Kindheit für die Mehrheit der Menschheit schon längst vorüber ist, denn nur in den westlichen Ländern wird die Kindheit unendlich verlängert, und außerdem haben sie und ihre Eltern selbst gewählt, dass sie diese Aktionen durchführt.

Und eine Weile gefiel ihr die Aufmerksamkeit für ihre Aktionen sehr gut bis es dann schwierig für sie wurde, eine klimaneutrale Reise von Europa nach Amerika durchzuführen, und die von ihr gewählte Methode ist natürlich auch nicht klimaneutral, auf keine Fall mehr klimaneutral als einen freien Platz in einem Flugzeug zu buchen, denn diese Yachten auf denen sie reist, wurden nicht klimaneutral erbaut sondern es sind Luxus-Spielzeuge, die zwar große Freude bereiten können, aber sie sind keinesfalls mehr klima-neutral als einen freien Platz in einen Linienflugzeug zu buchen.

Doch die durch diese Aktionen hervorgerufen Aufmerksamkeit ist sehr vorteilhaft, da immer mehr Menschen darüber nachdenken und überlegen, was sie tun können, um so wenig wie möglich zur Umweltverschmutzungen beizutragen. Du hast selbst schon erstaunt festgestellt, dass im Freundeskreis begeisterte langjährige Fleisch-Esser wie aus heiterem Himmel plötzlich keine Lust mehr auf Fleisch haben und sich durchaus vergnügt in Vegetarier verwandeln.

Wenn Ihr sogenannte negative Dinge lest oder hört, müsst Ihr darauf achten, dass diese Energie sich nicht in Euch als Erinnerung speichert und immer wieder aufgerufen wird, so dass sie sich anhäuft. Es ist nichts dabei, solche Dinge zu lesen und Euch zu informieren, aber achtet darauf, nicht davon beeinflusste zu werden. Du hast das auch schon getan, denn wenn Du beispielsweise etwas Neues über den amerikanische Präsidenten liest, bist Du inzwischen soweit, dass Du Dich meist darüber amüsierst und lachst, und das ist ein viel besserer Ansatz.

Eure Nachrichten leben davon, über sogenannte negative Dinge zu informieren, und es ist wichtig, ihnen den angemessenen Rang zuteilwerden zu lassen, einfach als Information, ohne sich darüber zu ärgern, bange zu werden oder sich zu beunruhigen, und wenn Ihr Informationen über den Klimawandel lest, dann nutzt sie, um Euer eigenes Handeln zu überdenken und zu überlegen, wie Ihr selbst dazu beitragen könnt, die Veränderungen so gering wie möglich zu halten, aber seid zugleich zuversichtlich, dass die Menschheit diesem Geschehen gewachsen ist und dies auch als Inspiration nutzen wird, um neue Technologien zu entwickeln, die dazu beitragen werden, mit allen Ereignissen besser und leichter zurechtzukommen.

Eure technologische Entwicklung wird schnell voranschreiten. Derzeit ausgeübte ungeliebte Tätigkeiten werden entfallen, und Ihr werdet immer mehr dorthin gelangen, dass Jeder einer Tätigkeit nachkommt, die ihm Freude bereitet, ihn interessiert und fasziniert und deshalb, wie Ihr sagen würdet, immer mehr über sich selbst hinauswächst, was wieder neue Entwicklungen fördert.


• Weltgeschehen

Bald werden die Leute, die derzeit in der Politik Entscheidungen treffen, ihre Positionen nicht mehr innehaben, und auch bei Trump ist das durchaus möglich. Unter den verschiedenen Wahrscheinlichkeiten ist die sehr groß, dass er sich bis zur nächsten Wahl nicht in dieser Position halten kann, denn er hat sehr übertrieben, doch wie gesagt war er sehr wichtig, um die derzeitigen Allianzen etwas aufzumischen, denn die Vereinigten Staaten sehen sich schon sehr lange als die Guten, die all ihren Alliierten vorschreiben dürfen, was zu tun ist und anderen Ländern wirtschaftlich Maßnahmen gegen solche Länder aufoktroyieren, die nicht ihr Gefallen haben. Es ist an der Zeit, dass sich das ändert und sie die Bedeutung bekommen, die ihnen tatsächlich zusteht, nämlich ein Land unter vielen auf der Erde zu sein.


• Weltbilder

Du hast die Parkplatzsuche in Deinem Traum so gedeutet, dass das Auto Dich selbst repräsentiert und Du nicht weißt, an welches Weltbild Du Dich halten kannst. Es ist so, dass die Elias-Botschaften durchaus den wirklichen Gegebenheiten entsprechen. Gelegentlich kommen geringfügige Verzerrungen vor, doch die sind minimal.


• Gedankenpakete

Wenn Du wieder einmal auf der Suche nach neuen Gedankenpaketen bist, kannst Du Folgendes tun: Konzentriere Dich auf ein Thema, das Dich interessiert, und dann lasse los und warte gelassen ab, bis die Informationen einsetzten, denn sie werden kommen, und so kannst Du erreichen, dass Du insbesondere Antworten auf Fragen zu bestimmten Themen bekommst.

(Nachts höre ich einen Brummton und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Gedankenpakete sind im Kommen. Das, was Du noch nicht verinnerlicht hast, ist dass diese Signale immer da sind, doch Du vernimmst sie nicht immer. Gedankenpakete sind jederzeit bereit, bei Dir einzutreffen, doch das glaubst Du noch nicht ganz, weshalb Du Dich nicht einfach hinsetzt und zum Diktiergerät greifst und einfach loslegst. Ja, vieles, was Du jetzt erfährst, wirst Du im Laufe der Zeit verstehen, zumindest nehmen wir an, dass Du es tun wirst.


• Idee in einer Idee in einer Idee

(sehr verworren, kam nicht klar rüber, und selbst beim Abtippen wird mir fast schwindelig von den ständigen Wiederholungen) Wir werden versuchen, Dir das zu erklären, was Du einst als die Idee in einer Idee in einer Idee verworfen hast, weil Du es nicht für möglich gehalten und es in die Erinnerung an eine Traumverwandlung umgewandelt hast. Und das ist es, was wir Dir erzählen werden, denn Du hast überhaupt keine Erinnerung mehr daran, weil Du dies alles komplett ausgelöscht hast, weshalb wir Dich jetzt daran erinnern, und wenn Du magst, kannst Du es dann vielleicht in Dir wiederaufrufen und dieses Erinnern starten.

Wir hatten einst in einer Serie von Träumen bei Dir eine Idee angeregt, wie Du eine Traumverwandlung durchführen kannst, und wir hatten Dir auch eine Idee dazu gegeben, wie Du das tun kannst, und Du warst in die Idee in einer Idee in einer Idee so verliebt und so begeistert davon, dass Du dies sofort ausprobieren wolltest, und wir haben Dich dabei angeleitet, und Du hast bei diesem Erlebnis eine sehr lange Traumverwandlung gehabt, eigentlich die Idee einer Idee in einer Idee erlebt, was Du Dir später als Traumverwandlung erklärt hast, und nun sind wir dabei, Dir diese Idee in einer Idee in einer Idee wieder zu erklären, damit Du dieses Erlebnis wieder aufrufen und Dich so daran erinnern kannst.

Und wir haben etwa für Dich, was Du vielleicht noch nicht ganz verstanden hast. In diesem Idee in einer Idee in einer Idee-Erlebnis hast Du diese Traumverwandlung sozusagen vorweggenommen und die Idee in einer Idee in einer Idee wiedererlebt, die Du dann später in eine Trauverwandlung umgedeutet hast. Und wir werden Dir nun sagen, wie Du dies rückgängig machen kannst. Wir haben die Idee in einer Idee in einer Idee in Dich eingepflanzt so wie Du dies hattest haben wollen und sie Dir als eine solche großartige Sache geschildert, so dass Du dies unbedingt hast erleben wollen, und wir haben Dir diese Idee in einer Idee in einer Idee, die wir in Dich eingepflanzt haben, so geschildert, dass Du ganz entzückt davon warst und dies hast ausprobieren wollen.

Nun haben wir eine neue Idee in einer Idee in einer Idee für Dich und hoffen, dass Du diesmal vielleicht Deine Begeisterung aufrecht erhältst und dies durchführen kannst. Diese Idee in einer Idee in einer Idee ist etwas, was Du immer wieder hast ausprobieren wollen und doch nicht getan hast. Du bist der Idee in einer Idee in einer Idee etwas nahegekommen mit der Sache, die Du einst hast tun wollen, und zwar die Idee in einer Idee in einer Idee so durchzuführen, wie Du es für nicht machbar erachtet hast, und wir möchten Dir nun zeigen, wie Du dies doch tun kannst.

Nicht die Idee in einer Idee in einer Idee ist es, die Du nicht durchführen kannst, sondern das, wie Du versucht hast, dies zu tun, war nicht praktikabel, und wir haben nun etwas für Dich, wie Du es doch tun kannst. Diese Idee in einer Idee in einer Idee war es, Dich in etwas zu verwandeln, was Du später als Traumverwandlung hast interpretieren wollen, und zwar in etwas, was Du nicht deuten konntest, und dieses etwas war es, was Dich die ganze Sache verwerfen ließ. (jetzt breche ich ab, um das Band zu wechseln, und anschließend kommt diese kurze Info:) Wenn Du willst, können wir mit dieser Idee in einer Idee-Sache weitermachen, obwohl sie nicht ganz klar rüberkommt. Vielleicht ist es besser, wenn Du Dich ein anderes Mal wieder damit beschäftigst, denn offensichtlich kommt der Fluss zwar bei Dir an, aber es gibt eine Verzerrung, so dass Du das besser ein anderes Mal wiederaufnimmst, damit es erfolgreicher ist.

Benutzeravatar
Borg-Drohne
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 34
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Borg-Drohne » Sa 30. Nov 2019, 13:33

Eine interessante Idee, der Idee in einer Idee in einer Idee! Die Frage ist, was genau mit Traumverwandlung gemeint ist, ob es eine Änderung des Traumkörpers, die Persönlichkeit im Traum ist oder der Traumkontext.

Hm. Das mit den drei wesentlichen Bestandteilen weckt auch Interesse. Da merke ich wieder, wie schade es ist, dass in der heutigen Zeit solche Bereicherungen wohl wirklich auch als Waffen benutzt würden

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12724
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Sa 14. Dez 2019, 09:12

Dezember 2019

• Erforschen von Eingeborenenstämmen

Für das Errichten eines Eingeborenen-Dorfes inmitten einer Einöde gibt es verschiedene Gründe. Vielleicht wählten sie diese Gegend, weil sie so einsam und abgelegen war, dass nicht damit zu rechnen war, dass Feinde dorthin gelangen würden, oder sie waren davon überzeugt, dass es dort besonders viel Wild gibt, das sie jagen konnten, oder es gab einen anderen, möglicherweise geheimen oder religiösen Grund, der sie dazu bewogen hat, und dies alles wird in ihren Erzählungen über die Gründung ihrer Dorfes geschildert.

Viele solche Erzählungen wurden überliefert und werden auch heute noch erzählt. Wenn Ihr mehr über Eingeborenenstämme wissen wollt, wäre es ratsam, wenn Eure Forscher eine Weile in ihre Mitte lebten, um diese Dinge zu erfahren, was ihnen mehr verrät als eine kurze Beobachtung, aufgrund derer dann etwas voreilig Schlüsse gezogen werden.

• Traumverwandlung (Idee in einer Idee in einer Idee???)

Bei Deinem seinerzeitigen Traumerlebnis, ging es um eine Traumverwandlung, d.h. das Verwandeln eines Traums in etwas, was in dieser Realität geschieht, und diese Fähigkeit besitzt Ihr durchaus, im Traum etwas zu überleben und es dann in ein Ereignis in Eurem Wachbewusstsein zu wandeln.

Es geht dabei nicht darum, dass Ihr vom Besuch einer Tante träumt, die Euch dann tatsächlich besucht, sondern um ein bedeutendes, großes Ereignis wie etwa die Veränderung der Küsten-Linien durch ein Seebeben, die Geburt eines Vulkans und dergleichen oder die Landung von Außerirdischen in einer bestimmen Region der Erde, was allesamt Ereignisse wären, die sich als Traumverwandlungs-Geschehen anbieten würden.

Und es geht darum, dies vorsätzlich in ein Wachbewusstseins-Ereignis zu verwandeln, also nicht darum, irgendetwas im Wachbewusstsein zu erleben um sich sodann zu sagen: „Oh, das habe ich bereits geträumt“, sondern ein Traumereignis vollbewusst als Wachbewusstseins-Ereignis zu erschaffen, und über diese Fähigkeit verfügt Ihr, aber um dies zu tun, bedarf es eines intensiven längeren Trainings.

• Zähflüssige Gedankenpakete

Die Gedankenpakete sind manchmal zähflüssig, weil die Übersetzung in Deine Redewendungen nicht ganz einwandfrei funktioniert, wenn Du manchmal das Gefühl einer Blockade hast, wie neulich bei den Informationen über die Idee in einer Idee in einer Idee, denn das sind Informationen, die Du zwar haben willst, die Dich aber weniger interessieren, und Du warst auch etwas voreingenommen, so dass der Fluss zäh und holprig kommt und etwas verworren ist. Wenn Du wieder einmal Informationen über dieses Thema haben möchtest, solltest Du Dich völlig entspannen und auch ganz und gar bereit sein, sie anzunehmen, statt innerlich dagegen zu protestieren.

(später) Du zögerst manchmal, Informationen aufzunehmen und blockierst sie etwas, wenn Du nicht ganz damit einverstanden bist wie bei der Idee in einer Idee in einer Idee, denn diese Sache hältst Du zwar für möglich, aber sie hat nicht unbedingt Priorität für Dich, und Du bist auch etwas voreingenommen, und diese Voreingenommenheit blockiert den Informationsfluss ein bisschen, so dass er verworren und holprig wird, was Dir dann auf die Nerven geht und Dich noch mehr dagegen einnimmt, so das der Fluss noch zäher und holpriger wird. Dabei ist diese Idee in einer Idee in einer Idee eine tolle Sache, wenn Ihr richtig damit umgeht, und wenn Du Deine Voreingenommenheit akzeptiert und sie losgelassen hast, kann der Fluss durchaus vergnüglich für Dich sein.

• Andere Leben

Inzwischen haben wir etwas Anderes, was Dich vielleicht interessieren wird. In einem anderen Leben warst Du ein Mensch, der viele interessante Dinge tat, vieles, wozu Du heute nicht den Mut hättest und auch Dinge, die Dich heute nicht verlocken würde, und Du hast ein sehr aufregendes und anregendes Leben geführt, bist gerne bis an Deine Grenzen gegangen und hast alles ausgereizt, soweit es Dir möglich war.

(später) Wir haben etwas, was Dich interessieren mag. In einem anderen Leben hast Du einst einen Königsmord begangen, bist im Gefängnis gelandet und solltest hingerichtet werden, doch der Sohn des Königs, der Dich damit beauftragt hatte, ließ Dich heimlich frei und in ein anderes Land bringen, wo Du bis zu Deinem Lebensende lebtest. Er hat Dich auch mit Gold versorgt, so dass Du dort eine gute Startbasis hattest.

Deine Existenz in dem anderen Land hätte man als durchaus erfreulich erachten können, wenn Du nicht immer wieder von Schuldgefühlen wegen der Königsmordes geplagt worden wärst, denn es war ein guter und beliebter König gewesen, und Du hast auch sehr unter Heimweh nach der alten Heimat gelitten, in die Du nicht zurückkehren konntest.


• Klimawandel

Die Menschen, die sich in Eurem Land besonders auf den Klimawandel einstellen müssen, leben in Küstenregionen, denn dort wird viel Land aufgrund des Anstiegs des Meeresspiegel verschwinden, so dass sie umsiedeln müssen, und es müssten dann auch wieder neue Hafenanlagen errichtet werden, die den veränderten Verhältnissen angepasst werden.


• Leichtgläubige (eine Moritat)

Wir haben Dir diese Geschichte erzählt als Beispiel dafür, welcher Unsinn manchmal verbreitet wird, den einige Leute doch glauben, wie dies: Es wurde ein Flugobjekt am Himmel gesehen, und es waren Marsianer, die Leute auf den Mars mitnahmen, wo sie irgendwie überlebten, die sie danach zurück auf die Erde brachten, wo sie die Information verbreiteten, dass sie sich in einem Feuer verbrennen lassen können, und sie würden, nachdem sie schon ganz verkohlt sind, wieder lebendig, was sie selbst zwar nie wiederholten, aber, diese Erzählung behielten sie bei, und die Wenigen, die ihnen glaubten und dies nachvollzogen, sind natürlich nicht wieder zum Leben erweckt worden.

Ja, ähnlicher Unsinn wird leicht verbreitet, und manche Leichtgläubige lassen sich davon verlocken und glauben dies aus ganzem Herzen, und wir gönnen ihnen ihren Glauben und ihre Begeisterung, aber es ist natürlich nicht sehr schlau, so etwas zu glauben.


• Vermeintlich furchtbare Ereignisse

Im Rückblick auf ein früheres Ereignis, das sie einst ganz furchtbar fanden, entdecken Viele, dass genau jenes Erlebnis ihnen half, ihre heutige Richtung einzuschlagen, die sie als sehr gut und angenehmen empfinden, und wenn Ihr wieder einmal etwas erlebt, was Ihr als unerfreulich oder ganz in Opposition zu Euren Wünschen erachtet, tröstet Euch vielleicht dies, dass das Geschehen möglicherweise genau das ist, was Euch hilft, Eure optimale Richtung einschlagen.


• Delfine – Geräte, die zur U-Boot-Ortung verwendet werden

Die Geräte, die die Marine benutzt, um U-Boote zu orten, können bei Delfinen herzzerreißende Schmerzen hervorrufen, da ihre Ultraschallvorrichtung dadurch überstrapaziert wird, und diese Schmerzen können bis zum Tod führen, weshalb wir unbedingt dazu raten würden, solche Vorrichtungen nur sehr begrenzt zu einzusetzen.

• Mobbing

Viele haben schon erlebt, dass sie gemobbt wurden. Das ist ein Phänomen Eurer Zeit insbesondere im Internet, wo es Viele gibt, die anonym zuschlagen, Andere verhöhnen und verspotten und sich sicher sind, nicht bestraft zu werden.

Ein solcher Hass und Zorn hat nichts mit der gemobbten Person zu tun, sondern richtet sich gegen den Täter selbst, der sich selbst hasst und verachtet und sich dann im Internet Luft macht, was natürlich ein schwacher Trost für den ist, der womöglich regelmäßig gemobbt wird.

In einem solchen Fall könnt Ihr Euch natürlich fragen, wieso Ihr erschaffen habt, dass Euch jemand mobbt. Das hängt auch damit zusammen, dass der Gemobbte eine Energie projiziert, die ihn dafür empfänglich macht, denn wenn Ihr voller Selbstvertrauen und Zuversicht seid und Euch selbst wertschätzt und achtet, ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Ihr gemobbt werdet, außer bei gelegentlichen Ausrutschern, die Ihr eher als amüsanten Test erachten könnt, um zu sehen, ob Euch das ganz egal ist oder ob Ihr schwer darunter leidet, was darauf hinweisen würde, dass Euer Selbstvertrauen und Eure Zuversicht im Moment nicht besonders hoch sind.

• Ihr bekommt das, worauf Ihr Euch konzentriert

Ihr bekommt das, worauf Ihr Euch konzentriert und nicht das, was Ihr haben wollt, und wenn Ihr große Angst vor etwas habt, konzentriert Ihr Euch somit sehr auf die Sache, die Ihr nicht haben wollt und zieht sie auf Euch an.

Es bringt dann nicht viel, wenn Ihr versucht, nicht an Eure Ängste zu denken, sondern es ist vorteilhaft, Euer Vertrauen in Eure eigene Schöpferkraft zu stärken und Euch immer wieder dafür zu loben, wenn Ihr etwas erschaffen habt, was Ihr haben wollt, immer das zu erkennen und anzuerkennen, was Ihr selbst erschaffen habt, was Euer Vertrauen in Euch selbst und in Eure Schöpferkraft stärkt.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12724
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » So 12. Jan 2020, 10:27

Dez. 2019/Jan. 2020

• Der Prozess ist wichtig
Leidvolle oder vergnügliche Erfahrungen

Der Prozess ist das, was für Euch von Bedeutung ist und nicht das Resultat. Resultate könnt Ihr ständig und sofort produzieren, aber der Prozess ist das, was Euch Erfahrungen bringt und Euer Gewahrsein und Euer Wissen expandiert. Der Prozess ist das, worum es in Eurer Existenz auf Erden geht. Diese Existenz im physischen Körper habt Ihr gewählt, um den Prozess zu erleben, Euch daran zu erfreuen, ihn zu genießen oder ihn auch zu erleiden, je nachdem welchen Weg Ihr einschlagt.

Leid ist unnötig, aber Viele hegen den Glaubenssatz, dass ein Leben vollgepackt mit mühsamen Erfahrungen besonders bedeutsam wäre. Wenn Ihr Euch Eure Märchen anseht, werdet Ihr erkennen, dass auch in den Märchen leidvolle und mühsame Erfahrungen ganz besonders gefeiert und hochgehalten werden.


• Naivität im Umgang mit dem Internet

Manche Leute sind sehr naiv und installieren eine Kamera an ihrem Computer oder Laptop, oder diese ist bereits vorinstalliert, und sie decken die Kamera nicht ab, und wenn sie sorglos im Internet unterwegs sind, fangen sie sich irgendeine Sache ein, die bewirkt, dass diese Kamera sie ständig aufnimmt.


• Reflektionen

Ihr reflektiert Euch das, was Ihr tut, und Ihr tut ständig etwas, auch wenn Ihr meint, untätig zu sein, auch dann, wenn Ihr lediglich denkt oder in Gefühlen schwelgt. Tun erfordert keine sogenannte Tätigkeit, doch Euer Tun reflektiert Ihr Euch selbst, und Ihr reflektiert es Euch gegenseitig. Immer, wenn Ihr Anderen begegnet, die Euch Euer Tun reflektieren, habt Ihr sie auf Euch angezogen, auch wenn Ihr mehr oder weniger achtlos aneinander vorbei geht. Dann reflektiert Ihr Euch, dass Ihr nicht auf Euer Tun achtet und achtlos aneinander vorübergeht, was nicht heißt, dass Ihr jede Person, der Ihr begegnet, begrüßen oder ein Gespräch mit ihr führen müsst, doch es kann durchaus vorteilhaft sein, sie anzulächeln, und sie lächelt zurück, und so habt Ihr Euch sodann gegenseitige Freude gespendet und Euch gegenseitig reflektiert.

Reflektieren ist ein wichtiger Vorgang, und Ihr habt Eure Realität so erschaffen, dass Ihr Euch Euer Tun ständig gegenseitig reflektiert, insbesondere um auch das zu erkennen, was Ihr zwar am Tun seid aber nicht beachtet.


• Eigenes Erschaffen
Heilen
Opfer – Täter
Erschaffen/Wahl des Körpers

Heilen ist ein Zaubern an Dir selbst und nicht am Anderen, denn selbst wenn Dich ein Anderer heilt, hast Du selbst erschaffen, dass Du geheilt wirst. Es ist also Dein eigenes Erschaffen. Ganz egal, ob eine Operation, ein Arzt, ein Gesundbeter, wer oder was auch immer Dich heilt, bist Du selbst der, der dieses Heilen erschafft.

Auch alles Andere in Eurem Leben erschafft Ihr selbst. Ihr zieht etwas auf Euch an, das zu Eurer Energie passt, die wie ein Magnet ist. Und dann lasst Ihr das Geschehen zu, oder Ihr stoßt es ab, aber Ihr selbst und kein Anderer tut das. Selbst wenn ein Anderer Euch etwas antut, habt Ihr selbst erschaffen, dass dies geschieht. Es ist nicht so, dass der Andere nicht auch seine Realität selbst erschaffen würde, aber Ihr zieht mit Eurer Energie als Magnet jene andere Energie auf Euch an und lasst zu, dass eine bestimmte Handlung sich materialisiert, oder Ihr empfangt die Handlung nicht und stoßt sie ab.

Auch der Täter hat das Opfer auf sich angezogen, und wenn der Täter beispielweise sein Messer zückt und den Anderen ersticht, so ist das zwar die vom Täter ausgeübte Handlung, die das Opfer jedoch auf sich angezogen und zugelassen hat, und der Täter wiederum wählt - nicht unbedingt wissentlich - ob er erwischt, bestraft oder nicht bestraft wird.

Ja, dies ist für Euch fast unverständlich, denn dies widerspricht so ganz Euren Gefühlen von Recht oder Unrecht, aber mit dem Voranschreiten der Umschaltung werdet Ihr das mehr verstehen, und Ihr werdet immer fähiger werden, etwas bewusst auf Euch anzuziehen oder es nicht anzuziehen, etwas bewusst zuzulassen oder es nicht zuzulassen bzw. wegzustoßen und diese Opferrolle ganz bewusst nicht zu wählen.

Alles, was Ihr erlebt, habt Ihr selbst erschaffen. Es sind weder gute noch böse Menschen, ein guter oder rachsüchtige Gott, der etwas für Euch erschafft, sondern Ihr habt diese Energie auf Euch angezogen und das Geschehen selbst materialisiert. Auch wenn diese Idee oder dieses Konzept heftig an Eurem bisherigen Weltbild rüttelt, denkt darüber nach, eruiert es, lasst es in Euch einziehen und assimiliert es, und so könnt Ihr allmählich die Idee von Macht und Ohnmacht loslassen und Euch selbst als die mächtigen Wesen erkennen, die Ihr wirklich seid.

Nicht Eure Eltern haben Euch erschaffen. Ihr habt Euch selbst erschaffen aus einer von Euch selbst gewählten Mixtur der Erbsubstanz Eurer Eltern. Diese Mixtur habt Ihr selbst ausgewählt, und wenn etwas schiefläuft während Eures Heranwachsens im Mutterleib, wenn Ihr beispielsweise eine Mixtur gewählt habt, die zu schweren Missbildungen führt, könnt Ihr immer noch wählen, ob Ihr den Vorgang fortsetzt oder ihn durch eine Fehlgeburt abbrecht, und das Letztere wird meist gewählt. Aber manche beschließen, mit dem Erschaffen dieser Existenz auf dieser Erde trotz einer Fehlbildung fortzufahren und diese Fehlbildung in ihrem Leben kreativ zu nutzen. Wenn Ihr also einem Menschen mit einer erheblichen Behinderung begegnet, sagt nicht „dieser arme Mensch“ sondern sagt: „Welch mutiges Wesen, das trotz dieser Fehlbildung gewählt hat, seine Existenz auf dieser Erde zu erleben.“

Solange Ihr glaubt, dass etwas vielleicht wahr wird und Ihr es vielleicht erschaffen können werdet, könnt Ihr es nicht materialisieren, denn das Materialisieren bedarf dessen, dass Ihr es wirklich glaubt, nicht nur vielleicht, und genauso materialisiert Ihr, indem Ihr wirklich fest und ganz an etwas sowie daran glaubt, dass es sich materialisieren wird, und dann auf einmal tut es das.

(Später, teilweise nicht aufgenommen: Es ging um einen Jugendlichen, der etwas angestellt hatte und die Wahl hatte, entweder 200 Sozialstunden zu leiten oder ins Gefängnis zu gehen und sich für die Sozialstunden entschied, die er in einem Behindertenheim absolvierte, was ihm so gut gefiel, dass er später Behindertenbetreuer wurde und froh war, dass sein Leben sich auf diese Weise entwickelte.)
Viele ähnliche Dinge gibt es in Eurem Leben, und wenn Ihr die Gelegenheit beim Schopf ergreift, könnt Ihr etwas, was zunächst auf Euch wie einem ziemliche Katstrophe wirkt, in etwas Gutes verwandeln, das Euch nutzt und das Euer Leben in eine Bahn lenkt, die Euch große Freude bereitet und Erfolg mit sich bringt.

(Später) Alles, was in Eurem Leben geschieht, habt Ihr selbst, wenn auch nicht unbedingt bewusst gewählt, und es dient dazu, Euch neue Möglichkeiten zu eröffnen, selbst wenn es etwas wäre, was Ihr spontan für ganz entsetzlich haltet. Selbst wenn Ihr angegriffen werdet und im Sekundenbruchteil die Wahl trefft, ob Euer Körper fast übernatürliche Selbstverteidigungskräfte entwickelt oder beschließt, auf die andere Seite zugehen und zu sterben wählt, weil Eure Neugierde auf die andere Seite groß ist, ist das eine Wahl, die zu Eurem Wohle ist, eine Wahl, die beim Tod sogar ganz bewusst getroffen wird.

• Glücklichsein

Glücklichsein ist etwas was Ihr immer wieder trainieren könnt in jedem Augenblick, indem Ihr erkennt, wie gut es Euch geht, dass Ihr in Frieden und Freiheit lebt, gesund seid, eine Wohnung habt und über genug Mittel verfügt, Euren Hunger und Durst zu stillen und Euren Körper durch Kleidung vor Kälte und Nässe und dem Wetter zu schützen, und wenn Ihr darüber hinaus ins Freie geht und die Wunder der Natura bestaunt, gibt es so Vieles, woran Ihr Euch erfreuen und wofür Ihr glücklich und dankbar sein könnt.

• Umweltverschmutzung

Eure Welt hat durch die Umweltverschmutzungen erheblich gelitten, und es gibt viele Bereiche, die der Besserung bedürfen. Ihr werdet Technologien entwickeln, die Euch helfen können, den Plastikmüll, der Eure Flüsse und Meer verschmutzt und die Meerestiere tötet, zu eliminieren, was unbedingt nötig ist, und Ihr werdet auch Technologien entwickeln, die die Luftverschmutzung reduzieren. Ganz lässt sich das nicht mehr beheben, aber Ihr und alles Leben auf dieser Erde werden sich an die veränderten Luftqualitäten anpassen und damit zurechtkommen. Und Ihr werdet Weltraumflüge durchführen und andere Planeten besiedeln können.

• Freunde aus einem anderen Leben
Neue Technologien
Umweltsituation
Auswandern zu anderen Planeten
Weltgeschehen

Wir sind die, die mit Dir in Verbindung stehen seitdem Du geboren wurdest und sogar noch davor. Wir sind Deine Freunde aus anderen Welten, in denen Du in anderen Zeiten gelebt hast. Wir sind nicht mehr physisch verkörpert, und wir sind mit Dir verbunden und wachen sozusagen ein bisschen über Dich und lieben Dich, so wie auch Du uns liebst, obwohl Du Dich nicht mehr daran erinnern kannst. Wir haben viele Leben miteinander verbracht in tiefer Freundschaft und auch in gesegneter Feindschaft, denn auch sogenannten Feinde sind tief und innig verbunden.

Und jetzt haben wir etwas für Dich, was Dich vielleicht interessieren mag. Du möchtest gerne mehr darüber wissen, wie es in Eurer Welt weitergeht. Ja, in absehbarer Zeit werden manche Regionen nicht mehr bewohnbar sein, weil sie unter dem Wasser liegen werden, und andere Bereiche werden wegen der ständigen Brände und des Temperaturanstiegs nicht mehr bewohnbar sein, und andere Gegenden, die derzeit kaum bewohnbar sind, werden durch den Temperaturanstieg bewohnbarer werden. Eure Technologie wird voranschreiten. Ihr werdet viele neue Geräte entwickeln, die Euch helfen werden, mit der veränderten Umweltsituation zurecht zu kommen, und manche von Euch werden in andere Welten auswandern und sie besiedeln, obwohl dies für Dich noch ziemlich utopisch klingen mag.


• Freunde aus einem anderen Leben
Gedankenpakete
Ihr erschafft Eure eigene Realität

Ja, diese (nicht aufgenommenen) Gedankenpakete waren anders als zuvor. Du hast zugleich Bilder gesehen in der Art eine Traums, und wenn Du magst, kannst Du dies weiterhin so praktizieren als hübsche Variante zu den sonstigen Gedankenpaketen. (Es ging u.a. um eine kleinen Jungen, der mit seinem Spielzeugboot das sogenannte hawaiianische Segel erfand, das den Menschen schließlich half, den ganzen Pazifik zu besiedeln. Ähnlich wurde auch das Auslegerkanu von einem Kind erfunden, das sein Spielzeugschiffchen stabilisieren wollte. Dann gab es ein Gedankenpaket über Afrikaner, die ganz natürlich gegen die starke Sonneneinwirkung geschützt sind, weil sie Melanin besonders schnell produzieren. Da sie sich aber inzwischen ebenfalls vor der Sonne schützen und darüber hinaus teilweise Hautaufheller benutzen, schaden sie ihrer Haut sehr und verlieren die Fähigkeit, Melanin so schnell wie früher zu erzeugen, und es werden bei ihnen auch noch andere Hautschäden auftreten. Es gab noch eine ganze Reihe dieser bebilderten Gedankenpakete, aber ich war nicht in der Stimmung, meinen Schlaf zu unterbrechen und sie alles aufzunehmen.)

Du hast schon viele spirituelle Erfahrungen gemacht, und jetzt kannst Du eine neue Erfahrung hinzufügen. Statt Gedankenpakete aufzunehmen, wenn Du im Zwischenschlafzustand ihr Eintreffen spürst und sodann das Gerät einschaltest, kannst Du Dich in einen Sessel setzen, Dich entspannen und zu sprechen beginnen. Du wirst sehen, sie werden fließen, anders und vielleicht auch leichter und besser als zuvor. Probiere das aus, und Du wirst überrascht sein, wie gut das geht. Du bist dazu fähig und kannst dies tun, und das wird den Stress der Schlafunterbrechung und des nächtlichen Aufnehmens wegnehmen, was Dir in jüngster Zeit lästig wurde, weshalb Du das Einströmen der Gedankenpakete nicht mehr gespürt hast.

Wir sind Deine Freunde in anderen Gefilden und haben etwas, was Dich interessieren könnte. Du hast einst in einem anderen Leben viele derartige Erfahrungen (wie die Gedankenpakete) gemacht und sie genutzt, um Dir selbst und Anderen zu helfen, und diese Erfahrung kannst Du auch jetzt wieder machen, wenn Du beispielsweise die Texte aussprichst und durch Freunde aufnehmen lässt – okay, das ist etwas, was Dir weniger gefällt – aber das wäre eine Idee, denn dann könntest Du die ganze Sache viel entspannter angehen.

Wenn ein Kind physisch in einer anderen Welt geboren wird, wird es sich nicht an seine Erlebnisse in dieser Euer Welt erinnern, und nur gelegentlich werden Erinnerungen daran auftauchen, und das ist auch gut so, denn dies würde Euch sehr durcheinander bringen, und so wird Euch auch die Reinheit der Erfahrung ermöglicht, ohne von Erlebnissen aus anderen Existenzen beeinträchtigt zu werden.

Wir sind immer in Deiner Nähe. Wir sind Dir zugetan und wachen sozusagen über Dich, zumindest ein bisschen, und wenn Du Fragen hast, kannst Du sie gerne an uns richten, und wir werden sie soweit wie möglich beantworten.

Und es gibt noch etwas. Wenn Du in den nächsten Tagen etwas Erstaunliches erleben wirst, sind wir es, die Dir dabei helfen. Es wird ein schönes, erfreuliches Erlebnis sein, auf das Du Dich freuen kannst. Warte einfach gelassen ab, was Da kommen wird. Wir sind Dir zugetan und lieben Dich.

Manchmal zweifelst Du an diesem „Ihr erschafft Eure eigene Realität“ oder befürchtest, sie womöglich so zu erschaffen, wie Du sie gar nicht haben willst. Es war vermeintlich leichter, an einen allmächtigen Gott Vater zu glauben, der über Euer Leben bestimmt, oder auch an die Macht des Schicksals, denn dann seid Ihr nicht für das verantwortlich, was Ihr selbst materialisiert, und nun tastet Ihr Euch an dieses Konzept heran, das Euch bisweilen ein bisschen erschreckt, nämlich die Verantwortung für Euer Erschaffen zu übernehmen und dorthin zu gelangen, dass Ihr weitgehend vorsätzlich das erschafft, was Ihr haben wollt. Es wird noch eine Weile dauern, bis Ihr das hinkriegt, bewusst und vorsätzlich das zu erschaffen, was Ihr haben wollt. Ihr seid dabei, dieses Konzept zu assimilieren und es in die Tat umzusetzen, aber es fehlt Euch noch etwas Übung. Seid zuversichtlich, denn Ihr werdet im bewussten Erschaffen Eurer Realität immer besser.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12724
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » So 9. Feb 2020, 10:13

Februar 2020

• Denken und Handeln

Du meinst, dass intensives Denken intensives Handeln ausschließt, was nicht unbedingt stimmt, denn Beides kann Hand in Hand gehen. Intensives Denken kann intensives Handeln begünstigen, so wie intensives Handeln auch intensives Denken fördern kann, wenn Beide Hand in Hand gehen, was möglich ist, wenn Du dies miteinander verbindest, statt es voneinander zu trennen, wie Du es manchmal tust, denn intensives Denken kann tatsächlich intensives Handeln fördern, auch wenn Du bisweilen meinst, dass das nicht möglich wäre. Wenn intensives Denken intensives Handeln begünstigt, kann das beispielweise so geschehen, dass Du etwas tust und dabei darüber nachdenkst, und beim Nachdenken handelst Du insofern, dass dieses Nachdenken das Handeln begünstigt, was wiederum das Denken begünstigt. Es ist also nicht so, dass intensives Denken in einem solchen Falle nachteilig wäre.

Vielleicht fangen wir noch einmal von vorn an (weil ich innerlich gegen dieses Durcheinander protestiere). Wenn Du intensives Denken und intensives Handeln miteinander verbindest, kann Beides zugleich geschehen und sich gegenseitig fördern. Es ist nicht so, wie Du Elias verstanden hast, dass daran Denken das Handeln nicht begünstigt. Beides kann sich gegenseitige begünstigen und fördern, wenn Du dies richtig angehst, Beides verbindest und nicht voneinander trennst, wie Du es manchmal tust, denn wenn Beides miteinander verbunden ist, kann es sich gegenseitig fördern. Denken und Handeln widersprechen sich nicht. Da hast Du etwas in den Elias-Texten nicht ganz richtig verstanden. Wenn Du handelst, ohne zu denken, handelst Du instinktiv, was durchaus gelegentlich angebracht ist, aber Du kannst Beides miteinander verbinden und von dieser Kombination profitieren.


• Wie es nach dem Tod weitergeht

Jetzt werden wir über etwas Anderes sprechen. Wenn Du einst auf die andere Seite gegangen sein wirst, wirst Du vergnügt erleben, wie überraschend vergnüglich dies sein wird. Du hast bereits früher in Astralreisen etwas ähnliche Erlebnisse gehabt, die Dir viel Freude bereitet haben. Ja, die Leichtigkeit und Unmittelbarkeit der Erlebnisse ohne Körperlichkeit wird Dich entzücken,


• Unabsichtliches Erschaffen schwieriger Situationen

Manche erschaffen sich entsetzlich schwierige Situationen, nicht unbedingt weil sie dies haben wollen, sondern weil sie nicht wissen, wie sie vorsätzlich erschaffen können. Möglicherweise fürchten sie sich sehr vor einer Krankheit, an der sie eine geliebten Menschen sterben sahen und konzentrieren sich immer wieder auf diese Krankheit, so dass eine gewisse Gefahr besteht, dass sie durch diese Konzentration genau das auf sich anziehen, was sie nicht haben wollen.


• Das Ende der religiösen Ära

Das Ende der religiösen Ära ist gekommen. Euer wissenschaftliches Zeitalter bricht an, und Ihr erlebt darüber hinaus auch gerade die Bewusstseinswoge der Wissenschaften. Ja, es stimmt, es gibt ein gewissen Aufbäumen religiöser Fanatiker, aber generell lässt der Stellenwert von Religionen nach. Das religiöse Zeitalter hat Euch Vieles gebracht und geboten. Es hat Euch bewogen, interessante, faszinierende Mythologien zu erschaffen, und dabei habt Ihr auch Wesen aus andere Realitäten und Dimensionen miteinbezogen, deren Erlebnisse teilweise zu Euch hindurchträufelten.


• Elias?

Ob es möglich ist, dass Euch die Energie von Michael (Mary) in der Begegnung mit ihr umhaut? Nein das ist nicht möglich. Ihr könnt meine starke Energie spüren, aber nicht so, dass sie Euch umhauen würde. Wenn Ihr einen Menschen so berührt, dass er diese Energie spürt, spürt er den Energieeinschluss oder sieht auch bisweilen die Farbe Blau. Und wenn Du ganz schnell Deine Augen schließt, wirst Du vielleicht feststellen, dass Du etwas Blautöne siehst. Falls nicht, kann es durchaus geschehen, dass Du sie wahrnimmst, wenn Du dies öfters tust, was jedoch nicht heißt, dass Du dieses Blau auch tatsächlich visualisieren wirst

Ob es Dinge gibt, die Michael bei einem Menschen erkennt und ihm gegenüber nicht ausspricht? Ja, natürlich, denn wenn er Dinge aussprechen würde, die den Betroffenen erschrecken und ihm somit schaden könnten, wird er das nicht tun, auch schon deswegen nicht, damit es nicht zu selbsterfüllenden Prophezeiung kommt.


• Weltgeschehen – Politiker

Keine der Personen, die derzeit in Führungspositionen sind, wird noch sehr lange in dieser Position bleiben. Einige haben ihren Zenit bereits überschritten, andere werden als Altersgründen ausscheiden, andere Krankheiten wegen oder auch weil sie aufgeben, und bei denen, die aufgeben, werden, die Gründe dafür nicht unbedingt an die Öffentlichkeit gelangen, und es liegt dann an Euch, für diese Aufgaben Personen zu wählen, die das Wohl der Menschheit im Sinne haben, statt nur an ihr eigens Wohl zu denken.

(später) Wenn jemand ohne Eure Zustimmung in Euer Haus eindringt und es sich dort gemütlich macht, seid Ihr zu Recht verstimmt, aber Ihr seid nicht verstimmt, wenn Ihr Euch im Internet Informationen reinzieht, die Euch beunruhigen, die sozusagen Euer Haus durcheinander bringen. Ja, auch Du bist begierig auf die Nachrichten im Internet, wobei Du durchaus schon soweit bist, dass sie Dich nicht sehr beunruhigen sondern manchmal sogar belustigen.

Es kommt Dir vielleicht sonderbar vor, dass sich derzeit anscheinend schamlose Selbstdarsteller in der Politik tummeln, dass es eine Anhäufung davon gibt, aber das war schon immer so, denn dieser Bereich hat schon immer solche Personen angezogen. Und es liegt an Euch, sie zu durchschauen und eine andere Wahl zu treffen, denn natürlich gibt s in der Politik auch Personen, denen das Wohl des Landes und der Menschheit echt am Herzen liegen und die echt begabt und bereit dazu sind, entsprechend zu handeln, und es liegt nur an Euch, diese Wahl zu treffen.


• Kommunikationen im Tiefschlaf

Ja, es stimmt, im besonders tiefen Tiefschlaf kann es zu einer vermehrten Speichel-Ansammlung im Mund kommen, die sogar aus dem Mund herausrinnen kann, was ein Anzeichen für einen ganz besonders tiefen Tiefschlaf ist, und in einem solchen Tiefschlaf kann es zu einer nicht verbalen Kommunikation kommen wie beispielweise den Gedankenpaketen, die auch eine Art nicht verbaler Kommunikation sind, die Du ins Verbale übersetzt, wobei die Gedankenpakete auf den Tiefschlaf folgen. Bei einer solchen Kommunikation kann es geschehen, dass eine Speichelanhäufung im Mund erfolgt, was ein positives Zeichen ist. Wenn Ihr ein solche Zeichen erlebt, seid nicht beunruhigt sondern sagt Euch: „Das ist ein Zeichen dafür, dass ich diesen besonders tiefen Tiefschlaf erlebt habe.“


• Magie – Energien nutzen

Du magst Magie und interessierst Dich dafür, weshalb wir Dir jetzt etwas sagen, was Du vielleicht noch nicht weißt. Es gibt auf der Erde Energien, die Ihr durchaus magisch nutzen könnt. Diese Energien sind nicht ganz so irdisch wie Ihr meint, sondern es sind außerirdische Energien, die die Erde passieren, die Ihr jedoch nutzen könnt, wie beispielsweise die Energie der Nordlichter.

Es gibt andere, weniger sichtbare Energien, die Ihr ebenfalls nutzen könnt, wenn Ihr Euch darauf konzentriert und Euch mental darauf einschaltet, sie visualisiert und wisst, was Ihr damit tun werdet. Es ist wichtig vorab zu beschließen und zu wissen, was Ihr damit tun werdet, um sie bewusst zu nutzen, und es gilt, diesen Beschluss, was Ihr damit tun werdet, ganz klar zu definieren, zu treffen und im Gemüt zu haben, während Ihr diese Energie visualisiert und Euch darauf konzentriert.

Und wie könnt Ihr dies tun? Diese Energien erkennt Ihr beispielsweise als zarten Hauch, der Euch berührt, wenn sonst nirgendwo Wind zu spüren ist, auch innerhalb von geschlossenen Räumen. Konzentriert Euch sodann auf diesen zarten Hauch und visualisiert ihn. Ja das schafft Ihr, sobald Ihr Übung darin erlangt, und dann richtet Ihr die visualisierte Energie auf das, was Ihr damit erreichen wollt, und zwar ganz konzentriert, und Ihr werdet sehen, dass dies geradezu magisch die Verwirklichung Eures Begehrens enorm fördert.

Ja, Du kannst Dir das jetzt noch nicht richtig vorstellen, aber es gilt, dies auszuprobieren, und wie gesagt macht Übung den Meister, wie Ihr so sagt. Andere solche Energien könnt Ihr als kaum vernehmbares Geräusch wahrnehmen oder auch als das, was Ihr als visuelle Migräne bezeichnet, diese faszinierenden bunten, sich verändernden Zick-Zack-Bilder, die in Eurem Sehfeld auftauchen, ohne dass Ihr sonstige Beschwerden habt, was Du selbst bereits gelegentlich erlebt hast, und was Dich beunruhigt hat. Ja, auch diese Energie könnt Ihr gezielt und konzentriert auf das richten, was Ihr verwirklichen wollt, und Du wirst sehen, dass es das Materialisieren erheblich beschleunigt.

Antworten