Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Thought parcels: kanalisierte Texte verschiedener Wesenheiten und Aspekte über Gilla

Moderator: Gilla

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13329
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Mi 14. Mai 2014, 16:57

Mai 2014

• Meine persönliche Elias-Version???

Ah, Du wünschst Dir wunderbare, erleuchtende Gedankenpakete. Wir sind da und wollten Dich erleuchten, ha, ha, ha. Wenn Du wieder mal den Wunsch hast, mehr Wissen und Weisheit zu erlangen, lausche in Dich selbst hinein, ja, richtig in Dich hinein, und Du wirst überrascht sein, was Du Dir selbst offerieren kannst. In Dir selbst sind Dein ganzes Wissen, Deine Weisheit und Deine Wahrheit vorhanden, und Du kannst darauf zurückgreifen, wenn Du das nicht gerade blockierst.

Ha, ha, ha, ich bin Deine Elias-Version, auf die Du zugreifen kannst, wenn Du dafür offen bist, und jetzt bist Du es ein bisschen. Wenn Du wieder einmal in der Lage bist, dass Du Dich nicht besonders magst, dann erinnere Dich an diesen Austausch, und er wird Dir Freude bereiten.

• Andere Leben – ungenutzte Eigenschaften

(Ich höre im inneren Ohr einen Klingelton und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Lasse das Gerät eingeschaltet und höre, was da kommen wird. Du warst einst in einem anderen Leben ein Mensch, der viele Qualitäten aufwies, sie aber nicht völlig nutzte. Und auch in diesem Leben verfügst Du über Qualitäten, die Du ebenfalls nicht völlig nutzt. Aber das ist nicht so wichtig, denn Ihr alle habt Eigenschaften, die Ihr nicht nutzt, und Ihr wisst nicht Bescheid über viele Eigenschaften, auf die Ihr zugreifen könnt, die in Eurem Inneren vorhanden sind.

Wenn Du einst auf die andere Seite gegangen sein wirst, wirst Du dies sowie die Verbindungen zwischen Deinen verschiedenen Leben mehr verstehen. Ja, das ist eine echte interessante Sache, dieser Übergang auf die andere Seite, worauf Ihr Euch echt freuen könnt, aber einstweilen genießt das Leben und schöpft so viele Erfahrungen und Freude daraus, wie Euch das möglich ist.

• Auf hohem Niveau jammern

Viele von Euch jammern, klagen und nörgeln, selbst wenn sie ein durchaus gutes und angenehmes Leben führen, nur weil buchstäblich nicht alles nach ihren Wünschen verläuft, aber im Grund genommen wäre es furchtbar langweilig für Euch, wenn Ihr nur mit dem Finger schnacken und sich dann jeder Wunsch für Euch verwirklichen würde.

• Was Du dem Geringsten Deiner Brüder getan hast

Ich bin ich, und Du bist Du, das sind zwei Dinge, die jeder weiß und doch nicht richtig weiß, denn Ihr sei miteinander vernetzt, und so seid Ihr auch das Du, jener Andere, mit dem Ihr zu tun habt, und so wie Jesus in der Bibel sagte: „Das was Ihr dem Geringsten Eurer Brüder getan habt, das habt Ihr mir getan“, müsste es eigentlich heißen: „Das, was Ihr dem geringsten Eurer Brüder getan habt, das habt Ihr Euch selbst angetan.“

• Von anderen Leben profitieren

Ich grüße Dich, ich grüße Dich, ja wir sind da, die Gedankenpakete. Ja, Deine Deutung des Traums, dass Du das Fenster vor verschiedenen Informationen verschließen willst und dass Du das Auto nicht starten konntest, wobei Du doch nur den Schlüssel hättest umdrehen müssen, um loszufahren, ist zutreffend.

(Beide Träume hatte ich wegen des dann einsetzenden Gedankenpakets nicht aufgenommen. Ich erinnere mich, dass es im Traum dunkle Nacht war, dass ich mit Freunden auf dem Balkon zum Garten hin saß und das Parterre-Wohnzimmerfenster auf der Straßenseite offen stand. Nachdem die Traumfreunde sich verabschiedet hatten und ich zu Bett gehen wollte, sah ich, dass die Wohnzimmervorhängte wild ins Zimmer hinein wehten. Ich schloss die Fenster, ging zu Bett, stand beunruhigt wieder auf und lief im Traum durch alle dunklen Zimmer, um nachzusehen, ob womöglich ein Einbrecher durchs offene Fenster eingestiegen war)

Wir werden versuchen Dir jetzt noch mehr Informationen zu bringen und werden sehen, ob Du sie empfangen kannst. Einst warst Du ein König in einem anderen Land, der gefangengesetzt wurde, ja, das weißt Du bereits. Du kannst aus dem Wissen und der Weisheit jener Person schöpfen, wenn Du das willst. Du kannst Dich mit ihm verbinden, was Dir auch bei gelegentlichen nächtlichen Panikattacken helfen kann, wenn Du plötzlich meinst, Dich im physischen Körper gefangen zu fühlen. Ah, Du meinst, der Fluss des Gedankenpakets fließt nicht richtig. Okay, er ist holprig, aber das wird sich noch geben. Dieser König war wirklich eine wundervolle Persönlichkeit, und Du kannst von seiner Weisheit und von seinem Wissen profitieren.

• Erinnerungen an Verstorbene

Erinnerung liegt in der Luft, wenn Ihr am Grab eines Menschen seid, der Euch nahestand und Ihr Euch mit Dingen befasst, die mit ihm zu tun haben. Ja, es sind Dinge, wie schön oder auch wie hässlich es mit ihm zusammen war, wie Ihr miteinander gelacht oder Euch gezankt habt, und alle diese Dinge fallen Euch wieder ein, und gelegentlich fangt Ihr an, in diesen Erinnerungen zu schwelgen und lebt nur in der Welt der Vergangenheitserinnerungen.

• Das Selbst

Ja, das Selbst ist etwas, was Du noch nicht ganz begreifst. Es ist das Selbst, das die Entscheidung für Euch trifft, wie Ihr Euch verhaltet und was Ihr tut. Dieses Selbst seid Ihr selbst. In manchen Fällen ist es ein Teil von Euch, der Euch nicht ganz so offensichtlich ist, der sich in Euch zu verbergen scheint, da Ihr nicht erkennt, wie Ihr das zu erleben gewählt habt, was Ihr gerade erlebt und was Euch vielleicht nicht unbedingt Vergnügen bringt sondern eher Trauma.

Das Selbst, das diese Entscheidung trifft, ist das Innere Selbst, und Ihr seid das Innere Selbst, aber Ihr greift nicht immer auf diesen Teil von Euch zu, weil Ihr den Kontakt mit dem Inneren Selbst gelegentlich nicht versteht oder ihn sogar blockiert. Und dann geschieht, dass sich das ereignet, was Ihr nicht haben wollt, denn wenn Ihr erkannt hättet, was das Innere Selbst will, hättet Ihr auch eine Änderung des Geschehens bewirken können, so dass kein Trauma entstanden wäre. Doch da Ihr nicht verstanden habt, worauf das Innere Selbst aus ist, hat sich das Trauma für Euch ereignet.

Nicht dass das Innere Selbst Trauma für Euch ausgewählt hätte, denn Ihr habt es versäumt, das Innere Selbs zu verstehen bzw. zu verstehen, welche Geschehnisse in Gang gesetzt werden, die Ihr auch durchaus hättet ändern können. Ja, der Text ist etwas verwoben, aber anders können wir das noch nicht rüberbringen, oder Du kannst es noch nicht anders übersetzen.

• Die Gaukler des Universums – Bewusstseinsumschaltung

Ja, ja, ja, wir sind da, hopplala, die Gaukler des Universums, wir sind da. Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte. Die Sache mit der schwarzen Sonne, die verübelst Du uns nicht mehr. Wir sind etwas auf die Spur gekommen, was vielleicht für Dich interessant ist. In jener Zeit, in der Ihr Euch befindet, sind viele Ereignisse im Gange. Ihr habt vieles bewegt, und auf Eurer Welt verändert sich vieles. Manche Ereignisse scheinen traumatisch zu verlaufen, andere positiv, doch dies alles ist die Verwirklichung der Bewusstseinsumschaltung, so dass im Grunde genommen auch die traumatischen Ereignisse positiv sind, auch wenn sie für die, die darin involviert sind, sehr schmerzlich sein können.

• Sich selbst annehmen

Dibbedibbedab und Du bist ab. Ja, einst warst Du ein Mensch mit vielen Begabungen, die Du konstruktiv zu Deinem Wohle und zum Wohle Deiner Mitmenschen genutzt hast. Auch heute hast Du viele Begabungen, und nicht alle davon nutzt Du, und nicht alle davon hast Du erkannt. Vieles, was Du tust, ist zu Deinem Wohle, manches nicht ganz so. Wir möchten Dich bitten zu versuchen, Dich selbst immer mehr so anzunehmen, wie Du bist, denn dieses Annehmen des Selbst ist das, was in Gang setzt, dass die Dinge für Euch so verlaufen, wie es Euch gefällt.

Neue Dinge sind im Kommen. Wenn Du einst auf die andere Seite gegangen sein wirst, wird vieles, was für Dich heute noch rätselhaft ist, für Dich verständlich sein. Ja, Du sagst „Das weiß ich schon längst. Irgendwann werde ich es verstehen.“

Wenn Du einst auf die andere Seite gegangen sein wirst, hat vieles, was jetzt für Dich von Bedeutung ist, nicht mehr dieselbe Bedeutung, weil Ihr klarer erkennt, wie Ihr alles nach Euren Wünschen gestaltet. Ihr könnt dann beispielsweise durchaus wählen, eine intensiv traumatische Erfahrung zu machen und sie jederzeit auf Euren Wunsch hin wieder abbrechen und sie in etwas intensiv Beglückendes verwandeln, während Ihr jetzt, wenn Ihr etwas Traumatisches erlebt, in der Sache festzustecken scheint, und das Geschehen scheint über Eure Kraft zu gehen, was es nicht tut, aber Ihr steckt darin fest, fühlt Euch ausgeliefert und verloren, und wisst nicht, wie Ihr die Situation unmittelbar so umgestalten könnt, dass sie Euch Freude macht.

Ja, Du fragst Dich, wie soll ein Mensch, der als Gefangener gefoltert wird oder ein anderer, der an einer schweren Krankheit leidet, das Geschehen unmittelbar zu seinen Gunsten ändert? Er kann beispielsweise wählen, in dieser Situation blitzartig zu sterben, und sich dann auf der anderen Seite sagen: „Hoppla, das habe ich gut gemacht. Ich habe meine Situation verändert.“ Ihr könnt auch eine sogenannt Wunderheilung bewirken oder bewirken, dass jemand hereinkommt und sagt: „Du bist jetzt sofort frei“, was Euch aufgrund Eurer Glaubenssätze fast unmöglich erscheint.

• Neue Erfahrungen

Du kannst Dir neue Erfahrung offerieren, wenn Du Dich daran erinnerst, dass Du Dir in diesem Fall definitiv ein neues Erlebnis mit anderen Weltbildern offerieren kannst, wenn Deine Perspektive sich ändert und Du die Anderen nicht mehr als Feinde sondern als Freunde oder zumindest als Wesen siehst, die nicht gegen Dich sind. (scheint sich auf die vorherigen nicht aufgenommenen Gedankenpakete zu beziehen, denn ich selbst sehe andere Menschen gewiss nicht als Feinde). Und wenn Du dies tust, wirst Du auch Deine Erfahrungen verändern und erleben, dass die Anderen tatsächlich anders sind und sich anders verhalten.

Ja, manche Menschen haben dieses Bild entwickelt, dass sie anderen gegenüber sehr vorsichtig oder gar feindselig sind, weil sie früher einmal erlebten, dass andere sich ihnen gegenüber feindselig verhielten. Und weil sie noch nicht wussten, dass sie ihre Realität selbst erschaffen, haben sie dieses innere Bild verfestigt und immer mehr verfestigt, so dass sie sich, sogar dann, wenn sie es wollen, nicht davon lösen können und andere als Widersache wahrnehmen.

Solche Menschen leiden erheblich unter ihrem Weltbild, und doch können sie es oft nicht ohne externe Hilfe von beispielsweise gutwilligen Menschen ändern, die ihnen in behutsamen Worten zu vermitteln versuchen, dass sie ihrer Realität selbst erschaffen und dass ihr eigenes Weltbild, wie auch immer es ist, sich immer wieder bestärkt und bestätigt.

(Zwei lange, hochinteressante Gedankenpakete trafen vor diesem Paket ein. Irgendwie war ich in diesem Zwischenzustand wohl der Ansicht, dass ich sie auf Band aufnehme, ähnlich wie bei einem falschen Erwachen bei Astralreisen)

Ja, dieses falsche Erwachen, das Du von Astralreisen oder auch von Träumen kennst, das kann sich auch bei Gedankenpaketen ergeben. Du bist in einem Zustand, wo Du denkst, dass Du völlig wach bist und meinst, Du greifst zum Diktiergerät und sprichst, und hinterher erkennst Du, dass Du es doch nicht getan hast.

• Freunde aus anderen Existenzen

Oh Ihr Menschen, Ihr seid wunderbar und großartig, herrlich und schön. Jeder von Euch macht andere interessante Erfahrungen und alle Eure Erfahrungen bereichern und erleuchten Euch, auch die, die Ihr oft als gar nicht besonders erleuchtend anseht.

Alles was Du jetzt tun musst, ist das Gerät eingeschaltet zu lassen und aufzunehmen, was da kommen wird. Wir sind mit Dir verbunden, wir lieben Dich, wir sind Deine Freunde aus einer anderen Dimension, wir sind miteinander verbunden durch gemeinsame Existenzen in anderen Leben. Solche wie Du und wir, werden immer wieder miteinander kommunizieren, denn diese Verbundenheit ist groß, und sie erstreckt sich über Äonen Eurer Zeit, wie Ihr sagen würdet. Wir haben unterschiedliche Existenzformen gewählt, aber das ändert nichts an unserer Verbundenheit.

Du hast gerade eine kurze Szene gesehen von zwei wiehernden Apfelschimmeln am Gartenzaun, deren Proportionen irgendwie falsch wirkten (ein Fischaugen-Effekt), und so ist das auch manchmal mit Euren Erlebnissen, dass Ihr Dingen einen Stellenwert beimesst, die sie nicht verdienen oder der unangebracht ist, und so könnt Ihr schöne wie auch unangenehme Erlebnisse überproportional vergrößern, was sich dann insbesondere bei weniger schönen Erlebnisses auf Euer Leben auswirken mag.

(Gleiche Quelle? Ich höre im inneren Ohr einen Weckerton und greife zum Diktiergerät.) Ja, Gedankenpakete sind zu Dir hin im Gange. Wenn Du wieder eine Frage hast und sie Dir nicht beantworten kannst, kannst Du dies anfragen, und wir werden versuchen, Dir zu antworten. Wenn Du eine Frage für ein anderes Individuum beantwortet haben möchtest, ist das schwieriger, denn wir können den Kontakt zu ihm nicht aufnehmen, und das was Du von ihm erinnerst, mag nicht exakt akkurat sein, so dass wir die Frage eher allgemein und weniger individuell beantworten werden.

Wenn Du in diesem Sinne etwas mehr über Dich selbst wissen möchtest, lasse Dich ein auf einen langen Dialog mit uns. Wir werden uns darauf einstellen und versuchen, Dir mehr und mehr Informationen über Dich selbst zu liefern. Das kann eine sehr interessante Erfahrung für Dich sein. Günstig wäre es tatsächlich, wenn Du versuchen würdest, diese Erlebnisse nicht in einem Zwischenschlafzustand sondern am Tag in einer entspannten Situation zu haben. Du kannst immer wieder einmal versuchen, während des Tages in einen solchen Zustand zu gelangen.

Wir haben noch eine Information, die Dich interessieren könnte. Wenn Du auf Dein Leben zurückschaust, wirst Du entdecken, dass manche Erfahrungen sich gelegentlich in ähnlichen Varianten wiederholt haben, und das waren Dinge, die Deine Aufmerksamkeit haben sollten. Wenn Du ähnlich Erlebnisse immer wieder in Deinem Leben wiederholst, ist das ein Punkt, wo es sich lohnt, nach Innen zu gehen und zu überlegen, wie und warum Du diese Erlebnisse erschaffst und von dort aus eine Veränderung vorzunehmen.

Wir sind nicht die, die sonst mit Dir sprechen, sondern wir sind ein Team von Geistern oder nicht verkörperten Wesen, wie Du sagen würdest, die Dir gerne mit Rat zur Verfügung stehen, wenn Du ihn suchst. Wir sind Deine Freunde aus anderen Leben, die nicht mehr physisch sind, und wir sind gerne zu Deinen Diensten, um Dir zu helfen, wenn Du Fragen hast oder Hilfe suchst. Solche Menschen wie Du sind manchmal etwas zögerlich darin, Hilfe zu suchen, aber gelegentlich kann das durchaus sinnvoll und konstruktiv sein. Wir sind gerne bereit, Dir mit unserem Wissen nach besten Kräften beizustehen, wenn Du dies wünschst. Neue Informationen sind zu Dir hin im Gange, und Du bist auch bereit, Dich mehr dafür zu öffnen, also lass Dich überraschen und habe Deine Freunde daran.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13329
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Sa 24. Mai 2014, 08:16

Mai 2014

• Im eigenen Rhythmus vorankommen

Manchmal erkennt Ihr nicht Eure wirklichen Veränderungen, nicht das, wie Ihr Euch verändert habt und strebt nach weiterem Wandel, obwohl das bislang Erreichte durchaus Euren bisherigen Zielen entspricht. Aber dann seid Ihr bezüglich dieses Euch Veränderns so ehrgeizig geworden, dass Ihr meint, dass Ihr immer schneller vorangehen müsst. Doch Ihr habt Eure eigenes individuelles Tempo, das zu Euch passt und für Euch richtig ist, und dieses zu beschleunigen, das entspricht nicht Eurer Natur.

• Mögliche Mißverständnisse bei Gedankenpaketen

„Soeben hat ein Erdbeben der Stärke soundso Esslingen völlig zerstört“, solche Informationen können gelegentlich bei Dir landen, und es sind sozusagen fehlgeleitete Informationen, weil sie Eure Realität nicht betreffen.

Es kann also durchaus sein, dass Du gelegentlich Informationen bekommst, und wenn Du sie in Eurer Realität überprüfst, kannst Du erkennen, dass sie nicht zutreffend sind. Das heißt nicht, dass es direkt falsche Informationen sind, sondern beim Übermitteln oder beim Empfang der Informationen kann sich ein Fehler einschleichen. Solche Informationen, die Dich selbst oder auch andere betreffen mögen, sind deshalb manchmal mit etwas Vorsicht zu genießen, weil sie zwar richtig aber nicht in Deiner Wahrscheinlichkeit richtig sein mögen.

• Opfer - Täter

Wenn Ihr Euch immer wieder sagt, dass das, was Ihr selbst tut oder getan habt, nicht mehr als eine Erfahrung ist und dass das Erleben des Anderen auch nichts anderes als eine Erfahrung ist, die alle Beteiligten gewählt und womit alle Beteiligten einverstanden waren, wenn Ihr es so seht, könnt Ihr Euch sogar solche Dinge vergeben, die Ihr für unverzeihlich haltet, und Ihr könnt Euch selbst und Andere lieben und alles in Eurem Leben in wunderbare Bahnen lenken. Ihr könnt selbst Menschen lieben, die in ihrem Leben etwas getan haben, was in Eurer Gesellschaft absolut tabu ist, wie jene, die beispielsweise einen Mord begingen und vor Gericht kamen und ihre Strafe abgesessen haben oder auch solche, die nicht erwischt und somit nicht bestraft wurden.

Ja es liegt an Euch, Euch selbst zu vergeben oder sogar zu erkennen, dass es nichts zu vergeben gibt, dass alles, was geschieht, nichts anderes als eine Erfahrung ist. Ja, das kannst Du theoretisch verstehen, und doch sträubt sich einiges in Dir dagegen, und in der Praxis willst Du so etwas sowieso nicht erleben.

Ja, die Menschen, die so etwas erleben, Menschen, die Opfer- oder auch die Täterrolle übernommen haben, haben das tatsächlich einvernehmlich getan, obwohl Euch das fast unvorstellbar ist, und da es einvernehmlich geschah, was gäbe es da zu vergeben.

Jetzt sagst Du Dir, wenn der Andere zugleich auch wir selber ist, so waren wir auch zugleich das Opfer, wir waren auch damit einverstanden, aber wir haben uns auch selbst geschädigt. (ich habe das Gefühl, dass mein Ego sich einmischt.) Ja, Dein Ego mischt sich etwas ein, und der Fluss ist nicht mehr klar. Wir werden ein anderes Mal wieder auf dieses Thema zu sprechen kommen.

(später) Wir haben etwas, was wir Dir sagen möchten. Du hast einst in einem anderen Leben viele Dummheiten begangen, in wieder anderen Leben hast Du das begangen, was Ihr als Verbrechen bezeichnet, und in wieder anderen Leben hast Du ein geradezu heiligmäßiges Leben geführt, und in einem anderen warst Du sehr weise. Und alle diese Leben tragen zum Wissen und den Erfahrungen der Gesamtpersönlichkeit bei und bereichern sie. Und das ist bei allen so. Deshalb ist es sinnvoll und weise, alle Menschen zu ehren und zu achten, auch die die nach Eurem Verständnis Verbrechen begangen haben.


• Hindurchdringen anderer Fokusse

(Irgendwie höre ich im inneren Ohr, wie jemand einen Wutschrei ausstößt.) Ja, das war der Wutschrei eines anderen Fokus in einer anderen Existenz, der sich geärgert hat und auf diese Weise etwas Dampf abließ. Manchmal nehmt Ihr solche Dinge wahr, und eine solche Information schwappt zu Euch herüber. Es sind auch noch andere Informationen zu Dir hin im Fluss, die Du aufnehmen kannst, wenn Du dies willst.

Wenn Du einst auf die andere Seite gegangen sein wirst, wirst Du vieles verstehen, was Dir heute noch nicht klar ist. Du wirst verstehen, wie und warum Du alles erschaffst und wirst damit spielen könne, Dinge zu erschaffen und sie wieder unerschaffen zu machen, und das mag eine Weile ganz interessant sein bis Du dann wieder zu weiteren Erfahrungen weiterziehst.

Viele oder die meisten von Euch haben sehr viele andere Fokusexistenzen, von deren Wissen und Erfahrungen sie profitieren können, wenn sie das wollen. Es schwappen sowieso immer wieder Informationen von anderen Fokussen zu Euch herüber, aber Ihr könnt Euch bewusst dafür öffnen, um gezielt vom Wissen und der Weisheit anderer Fokusse zu profitieren.

• Gedankenpakete

Ja, Gedankenpakete sind da, und Du kannst sie aufnehmen. Wenn Du wieder einmal ein Gedankenpaket nicht aufnehmen willst, weil Du lieber weiterschlafen willst, ist das in Ordnung. Du unterbrichst damit nicht das Muster des Eintreffens von Gedankenpaketen.

(später) Wenn Du wieder einmal in einen Zustand gerätst, in dem Du Gedankenpakete aufnehmen kannst und zu müde dazu bist, ist das nicht weiter schlimm. Manch Dir keine Vorwürfe. Sie kommen wieder, und Du gefährdest damit nicht den generellen Fluss der Gedankenpakete.)

• Neigung zu schlechtem Gewissen

Solche wie Du neigen dazu, sehr schnell ein schlechtes Gewissen zu haben. Das hast Du schon in frühen Jahren entwickelt und hast es mit zunehmendem Alter sogar noch verstärkt, obwohl Du durchaus weißt, dass ein schlechtes Gewissen unnötig ist. Es ist auch nicht produktiv, sich für diese Neigung zu einem schlechten Gewissen zu tadeln, sondern akzeptiere einfach dass Du gelegentlich völlig unnötig eins schlechtes Gewissen hast.

• Sich selbst arretieren

Du hast gerade die Beine eines Menschen gesehen, der in eine Art Fußschellen hineinsteigt, und das tut Ihr oft, dass ihr Euch selbst arretiert und am Vorankommen hindert, sowohl im Inneren als auch im Draußen. Immer wenn Ihr Euch vor etwas fürchtet und deshalb auf eine Erfahrung verzichtet, arretiert Ihr Euch und schränkt Euch ein. Die meisten von Euch fürchten sich vor neuen Erfahrungen, die sie andererseits auch suchen und erstrebenswert finden, so dass Ihr hin und her gerissen seid, einerseits neue Erfahrungen zu machen und andererseits alles beim Alten zu belassen.

• Durch Freude kleine Wunder erschaffen

Jeder von Euch kann kleine Wunder erschaffen, Wunder der Freude, wenn Ihr dem Gesang der Vögel lauscht, Euch am Duft einer Blume oder am Lächeln eines Kinds entzückt, und wenn Ihr viele solche Wunder der Freude aneinanderreiht, gelingt es Euch auch, größere Wunder und Dinge zu erschaffen, die Ihr haben wollt.

Wenn Ihr sauertöpfisch seid und Euch über alles ärgert, wenn Ihr Euch sozusagen über die Fliege an der Wand ärgert, erschafft Ihr in Euch eine Energie, die nicht unbedingt förderlich ist für das Erschaffen von Dingen, die Ihr haben wollt.

Ja, Du hast Recht, es gibt auch Menschen, die anscheinend immerzu nörgeln und unzufrieden sind und sich doch ein angenehmes Leben erschaffen. Ihr Nörgeln ist eher ein Ventil, mit dem sie Dampf ablassen, und in Wirklichkeit sind sie durchaus glücklich und zufrieden, was ihnen hilft, ihre Realität so zu gestalten, dass sie nach ihren Wünschen verläuft.

Hiskia
Erleuchtet
Erleuchtet
Beiträge: 1636
Registriert: Mo 26. Mär 2012, 10:58

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Hiskia » So 25. Mai 2014, 11:05

Hallo Gilla!

Der Text über Täter - Opfer gefällt mir sehr gut, denn er ist wiederum eine Ergänzung zu meinen Erfahrungen, die ich gerade mache:

In meinem Umfeld war es immer üblich, sich lautstark über andere auszulassen, die irgendetwas "verbrochen" haben. Irgendwie hatte ich aber schon länger Tendenzen einer anderen Sicht. Seit ich weiß, dass alles nur Erfahrungen sind - und mit dieser Betrachtungsweise konnte ich mich sehr schnell anfreunden, obwohl das somanchem nicht so leicht fallen mag - sehe ich die Täter- und Opferrolle in einem ganz anderen Licht.

Mir fällt auf, wie oft z. B. in den Nachrichten Personen als "das Opfer" bezeichnet werden. Das passiert so oft, dass ich eine massive Abwehrhaltung in meinem Inneren verspüre. Kurzum: Ich kann das Wort "Opfer" schon nicht mehr hören!

Und dann gibt es die andere Seite, nämlich die aus meinem Umfeld, wobei sich die diskutierenden Personen die anschaulichsten Foltermethoden ausdenken, was alles mit den "Tätern" gemacht gehört. Es ist wirklich erstaunlich, welch kreative Gedanken dabei offenbar werden!

Meistens stoße ich dabei auf großes Unverständnis, wenn ich mich an solchen Schilderungen nicht beteilige oder bestenfalls sage: Wir waren in unseren anderen Leben auch nicht immer nett!

Meine gegenwärtige Erfahrung besteht darin, die "Täter"- und "Opfer"-Schubladen, in die die handelnden Personen von anderen gesteckt werden, verstärkt wahrzunehmen und meistens ärgere ich mich darüber. Dann denke ich mir, sie wissen's ja nicht besser. Ich arbeite daran, mich nicht mehr darüber zu ärgern und meine Aufmerksamkeit weniger darauf zu richten. Gleichzeitig zeigt mir das Erkennen dieser Situation meine eigene Weiterentwicklung auf.

Bis bald
Hiskia

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13329
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » So 25. Mai 2014, 11:30

Hallo Hiskia,

ja, ich bin manchmal auch verwundert, in welch grausamen Fantasien durchaus liebenswerte Personen schwelgen können, wenn es um das Ausmalen von Strafen für sogenannte "Täter" geht.

Doch als ich gestern in den US Nachrichten von einem jungen Ehepaar aus Haiti las, das seine 5jährige Tochter über Monate zu Tode quälte, das Kind auch nicht mehr in den Kindergarten schickte, damit niemand seine Wunden sehen konnte und es sogar festband, um es noch furchtbarer zu verprügeln, da habe ich mich dabei erwischt, wie mir auch die Fantasie etwas durchging.

Liebe Grüße
Gilla

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13329
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Mi 4. Jun 2014, 12:58

Juni 2014

• Wettbewerb – Unnötiges Vergleichen

Wenn Ihr Euch miteinander vergleicht, entsteht eine Art Wettbewerb zwischen Euch und dem Anderen darüber, wer mehr Erfolg in einer Sache errungen hätte, und das ist ein unproduktiver Ansatz, denn jeder hat seinen eigenen Rhythmus, sich mit einer Sache zu befassen und voranzukommen. Es ist also wenig produktiv, den eigenen Erleuchtungszustand mit dem eines Anderen zu vergleichen.

• Liebe für das Selbst

Wenn Du tatsächlich etwas in den Gedankenpaketen blockieren willst, kommt das vor, und zwar wenn es um eine persönliche Sache geht, wenn Du etwas über Dich selbst nicht wissen willst und die Informationen deshalb blockierst. Und Du blockierst auch manchmal inneres Wissen über Dich selbst. Und mit diesem inneren Wissen über Dich selbst wirst Du vieles über Dich selbst erfahren, was Dich bislang noch hindert, Dich voll und ganz in Deinem Leben wohlzufühlen, voranzukommen, Dich selbst und das Leben und andere zu lieben.

Wenn es nicht um diese Liebe für das Selbst ginge, wäre vieles für Dich einfacher, denn es fällt Dir gelegentlich schwer, Dich selbst so zu lieben, wie Du bist. Du kritisierst Dich oft, auch für Dinge, die schon lange vorüber sind, die irgendwann passierten, und es sind oft Dinge, die Du an keinem Anderen außer an Dir selbst kritisierst.

Aber es bringt natürlich nichts, Dich nun dafür zu tadeln, dass Du Dich selbst kritisierst, sondern es geht darum, immer mehr Liebe und Verständnis für Dich selbst zu entwickeln und so Deinen Weg dorthin zu gehen, dass Du Dich voll und ganz, so wie Du bist, warst und sein wirst, akzeptierst und annimmst. Dies alles sind Vorgänge, mit denen viele von Euch ringen.

(später) Dibbedibbedab und Du bist ab. Ja, das sind wir wieder, die Gedankenpakete, und wir möchten uns mit Dir unterhalten. Das, was Du alles tun oder nicht tun kannst, ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass Du Dich in jeder Beziehung wohlfühlst, Dich selbst akzeptierst, Dich liebst und wertschätzt, Deine Erfolge anerkennst und würdigst und vermeintliche Misserfolge mit liebevollem Verständnis und einem kleinen Augenzwinkern siehst.

• der einfachste Weg ist es, dem Inneren Selbst zu folgen

So, wie ein Strickzeug immer mehr anwächst, wächst auch Euer Erfahrungsgestrick immer mehr an. Manche Menschen meinen, dass es wünschenswert wäre, nur erfreuliche Erfahrungen zu machen, und auf den ersten Blick klingt das auch schön, doch Ihr würdet Euch langweilen, und Ihr würdet viele faszinierende Erfahrungen nicht machen, wenn Ihr Euch nur auf erfreuliche Erfahrungen beschränken würdet. Wie gesagt können unvergnügliche Erfahrungen auch sehr wünschenswert sein.

Es kann geschehen, dass Ihr Euch selbst blockiert, weil Ihr Euch nicht auf das verlasst, was Ihr Euch eingebt und dann andere Wege und Lösungen sucht, die wesentlich komplizierter und schwieriger für Euch sind. Und wenn Ihr Euren Eingebungen, wenn Ihr Eurer Intuition folgt und Euch auf Euer Inneres Selbst verlasst und mit ihm kommuniziert, ist das Selbst nicht in Gefahr sich zu verirren. Es kann sich nicht wirklich verirren, doch es kann wesentlich kompliziertere Wege einschlagen als nötig, und so ist dieser Weg, dass Ihr dem Inneren Selbst folgt, wesentlich angenehmer und leichter für Euch
.
(später: Den Anfang hatte ich versehentlich nicht aufgenommen) Seine Wahrnehmung hat sich verändert, und er ist seinem Inneren Selbst gefolgt, hat dieses erkannt und mit ihm kommuniziert. Und sie kommunizieren ständig und andauernd miteinander, und so haben sie eine zuvor blockierte Einheit wiederhergestellt.

• Inneres Selbst – der optimale Weg

(Ich wache durch irgendein Signal auf.) Ja, das war ein Signal. Du hast wieder einmal daran gedacht, dass Du einiges in Deinem Leben nicht richtig oder falsch gemacht hättest, und wir sagen Dir, es gibt nichts, was Du in Deinem Leben falsch gemacht hast oder falsch machen könntest, denn alles ist richtig, was Ihr tut und führt Euch zu Eurem Ziel, ganz egal, ob Ihr diesen Weg oder jenen Weg einschlagt.

(Ich bitte mein Inneres Selbst, mir zu kommunizieren, was es als den optimalen Weg für mich ansieht.) Der optimale Weg für Dich, meine Liebe, ist, dass Du immer auf Dich selbst hörst und Dich nicht so sehr nach dem richtest, was Du denkst, dass andere das von Dir erwarten würden oder was Du von Dir selbst erwartest, sondern dass Du ganz einfach leicht in Dich hinein lauschst und kurz aufnimmst, was Du echt haben willst und dann diesen Weg einschlägst.

So ist das immer: wenn Ihr den optimalen oder leichtesten Weg für Euch sucht, so ist es der, auf Euch selbst zu hören und Euch nach Euch selbst zu richten. Ja, wir wissen, das fällt Dir nicht leicht. Du hast Dir in jungen Jahren eine Realität erschaffen, in der Du das Gefühl hattest, dass Deine eigenen Bedürfnisse so ziemlich das aller Unwichtigste waren. Aber wenn Du damals versucht hättest, Dein Aufmerksamkeit auf Dich selbst zu richten und zu erforschen was Du selbst haben willst, um dann genau das zu tun, wärst Du von den Resultaten ziemlich überrascht gewesen.

• Herausfinden, was wir haben wollen

Solche wie Du können sich manchmal nicht entscheiden, ob sie das Eine oder das Andere haben wollen, und dann ist es sinnvoll, tief in sich hineinzuhören, um zu definieren, was Ihr tatsächlich haben wollt, denn der erste Eindruck mag zwar eine Haben-Wollen sein. Aber wenn Ihr tiefer in Euch hineingeht, kann es sein, dass diese Haben-Wollen für Euch völlig uninteressant wird und ein anderes Haben-Wollen auftaucht, das wesentlich stärker und mächtiger ist.

• Finaler Fokus

Dibbedibbedab und Du bist ab. Da sind wir wieder, die Gedankenpakete und begrüßen Dich. Du hast in vielen verschiedenen Leben sehr unterschiedliche Rollen eingenommen, die Dir eine große Palette an Erfahrungen vermittelt haben. Für diesen finalen Fokus hast Du Dir ausgesucht, dass Dein Leben keine extremen Höhen oder Tiefen und keine extremen Schwierigkeiten aufweist, wobei Du Dich durchaus Schwierigkeiten gestellt und Deinen Weg durch sie hindurch gefunden hast, die andere vielleicht als erheblich Schwierigkeiten angesehen hätten.

Ja, Du bist wunderbar und herrlich, wie das alle Menschen sind. Ihr alle seid wunderbar und herrlich und großartig. Sorge Dich nicht, wenn in den Nachrichten nicht nur hehre oder vergnügliche Botschaften auftauchen. Du weißt ja, die Nachrichten leben davon, Horrorgeschichten zu verbreiten, und nicht alles ist so schlimm wie es dort dargestellt wird.

• Um Euch herum sind viele zugegen

Dibbedibbedab und Du bist ab. Wir haben Dir etwas zu sagen, was Dich interessieren mag. In Eurer Bibel wird gesagt, wenn zwei oder mehr Personen in einem Raum zusammen sind, bin ich mitten unter ihnen, oder so ähnlich, und so ist es auch mit Euch. Wenn Ihr mit anderen zusammen seid, so seid Ihr selbst mit Euren anderen Fokusse und Euren verschiedenen Aspekten zugegen, wie auch die anderen Individuen mit ihren Fokussen und Aspekten zugegen sind, so dass schon von daher in diesem Raum viele zusammen sind.

• Energie der Versöhnung durch physische Geste unterstreichen

(Wieder ist ein Gedankenpaket bereits eine Weile in Gang bis ich diesen Zustand erkenne und das Gerät einschalte.) Vielleicht sollte es in diesem Zusammenhang eine Handlung geben, die versucht, Euch zu versöhnen, wie beispielsweise dass Ihr die Hand nach dem Anderen ausstreckt und Euch versöhnt oder in Liebe umarmt oder dergleichen.

Manchmal sind solche kleine Gesten der Versöhnung sehr hilfreich, auch wenn Ihr Euch das nicht unbedingt so vorstellen könnt, denn in einem solchen Augenblick übermittelt Ihr auch Eure Versöhnungsenergie über eine physische Bestätigung Eurer Zuneigung. Und wenn diese Energie angenommen wird, wird der Empfang bestätigt, und Ihr könnt sicher sein, dass sie so wahrgenommen wird, wie sie tatsächlich ist, und nicht so, wie Ihr vielleicht wollt, dass sei wahrgenommen würde.

Wenn Ihr eine Versöhnung mit einem Anderen haben wollt und dies mit einer solchen kleinen Geste verbindet, kann sich das äußerst positiv auf die Situation auswirken und Euch dahingehend beeinflussen, dass Ihr eine Energie der totalen Zuneigung und Versöhnung aussendet, die der Andere genau so empfängt, auch wenn er das vielleicht nicht wahrhaben will. Aber wie gesagt, der Empfang der Energie wird verspürt und erwidert, und Ihr könnt Euch sicher sein, dass die Situation sich augenblicklich ändern wird. Selbst wenn der Andere vielleicht eine Geste macht als ob er Eure Umarmung ablehnt oder abschüttelt, lasst Euch nicht davon beirren, denn das ist nur seine Tarnung oder sein Versuch, die Energie der Versöhnung nicht anzunehmen.

• In Harmonie mit unserer Umwelt leben

Ja, ja, ja, wir sind da, hopplala, die Gaukler des Universums, wir sind da. Wir haben etwas, was wir Dir berichten möchten. Nein, es hat nichts mit der schwarzen Sonne zu tun. Wir haben eine Sache auf Eurer Erde bemerkt. In den Weiten der Ozeane gibt es Wesen, die Ihr vielleicht nicht unbedingt bemerkt habt, die Euch jedoch sehr zugetan sind, die Euch Energie senden, und mit deren Liebe Ihr es schaffen könnt, die Verschmutzung der Meere zu reduzieren und das wieder in Ordnung zu bringen. Es gibt, wie gesagt, solche Wesen, die Ihr nicht unbedingt wahrnehmen könnt, weil Ihr nicht mit ihrer Existenz rechnet, und das, was Ihr nicht für möglich haltet, seht Ihr auch nicht, aber diese Wesen sind da und sie sind bemüht, Euch zu helfen, damit Ihr Wege findet, wie Ihr Eure ganze Umwelt nicht verschmutzt sondern in liebevoller Harmonie mit ihr lebt.

(später) Wir, die wir einst physisch mit Dir verbunden waren, wir sagen Dir dies: die Energie der Erde ist dabei, sich zu wandeln, und dieser Wandel ist positiv, und Euer eigener Wandel wirkt sich auf die Energie der Erde aus, die sich ebenfalls wandelt. (leider bricht dieser Text nun ab)

• Selbstvertrauen, Umgang mit boshaften Bemerkungen

Normaler Klatsch, der die Runde macht, kann sich sowohl negativ als auch positiv auf Euch auswirken. Je nachdem wie Ihr ihn aufnehmt, damit umgeht und welche Einstellung Ihr dazu habt könnt Ihr Euch äußerst positiv mit einer Klatsch-Geschichte befassen und gut damit umgehen, und es kann auch genau das Gegenteil davon sein, und der Eine fühlt sich von Dingen verletzt oder gekränkt, die der Andere als lustig oder amüsant ansieht oder gar nicht weiter beachtet oder bemerkt.

Wenn Ihr beispielsweise eine boshafte Bemerkung einem Anderen gegenüber macht, und dieser ist voller Selbstvertrauen, wird er sich vielleicht sagen: „Oh, der arme Kerl ist vielleicht eifersüchtig, oder er ist verletzt oder traurig“ oder er wird die Bemerkung überhaupt nicht bemerken, und dieses Verhalten erschafft, dass er weiterhin eine annehmende und freundlich Energie ausstrahlt, so dass der Sender gar nicht anders kann als sich das zu reflektieren.

Du fragst Dich jetzt, wieso hat er überhaut die erste verletzende Bemerkung gemacht, wenn der Andere ihm von vornherein eine annehmende und freundliche Energie sandte? Ja, es kann sein, dass seine Seelenqual so groß war, dass er seine boshafte Bemerkung trotz der empfangenen freundlichen Energie abschoss, was jedoch aufgrund der freundlichen Energie des Empfängers ganz anders von diesem empfangen wurde.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13329
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Mi 18. Jun 2014, 08:05

Juni 2014

Leider hat das Band seit ein paar Tagen nicht transportiert, was mir erst heute auffiel, so dass die Gedankenpakete von ein paar Tagen zwar auf Band gesprochen aber nicht aufgenommen wurden.

• Wahrscheinlichkeiten - Negative Zukunftsvisionen

Es gibt viele Zukunftsvisionen, die schwere Zeiten für die Menschheit oder sogar den Weltuntergang voraussehen. Schwere Zeiten können sich ereignen, wenn Ihr Euch auf solche Wahrscheinlichkeiten konzentriert und sie immer mehr an Euch heranholt, so dass sie dann die von Euch gelebte Realität werden. Konzentriert Euch lieber auf Euch selbst und darauf, wie wunderbar und herrlich Ihr seid, und wenn Ihr dies verinnerlicht und lebt, werdet Ihr anfangen, liebevoll miteinander und mit Eurer Umwelt umzugehen und mit ihr in Harmonie zu leben.

Ja, für manche ist die Versuchung groß, in der Schlechtigkeit der Menschheit und in negativen Zuständen und Horror-Zukunftsvisionen zu schwelgen, und sozusagen „wehe uns, wehe uns“ zu schreien, und irgendwie glauben sie, dass diese Warnung andere beeinflussen könnte, ihr Verhalten zu ändern, nur das tut sie nicht.

Fangt in Eure eigenen kleinen Ecke de Universums an, Euch selbst zu ändern, Euch zu lieben und zu ehren und dann liebt und ehrt Ihr auch alles um Euch herum, und die, die Euch begegnen, fangen an, sich ein Beispiel an Euch zu nehmen und Euch nachzuahmen, und das zieht immer mehr Kreise.

• Jugendkult

Das Jugendlich- oder Jung-Sein in Euer Gesellschaft hat einen Kult hervorgebracht, und zwar den Jugendkult, wo Ihr die Errungenschaften des Älterwerdens nicht schätzt könnt sondern anstrebt, möglichst lange in Eurem Leben wie ein junger Mensch zu sein. Sicher könnt Ihr, wenn Ihr Euren Körper noch mehr nutzt, ihn bis ins hohe Alter beweglich und muskulös erhalten, doch er wäre dann immer noch der wunderbare, durchtrainierte und gelenkige Körper eines Menschen, der bereits eine große Zahl von Jahren erlebt hat.

• Hilfe durch die Essenz

Wie Du Dir vielleicht gewahr bist, ist es die Idee der Essenz, Dich dessen gewahr zu machen, was Du tun und wie Du es gerne tun möchtest und Dir dann zu helfen, dieses Gewahrsein zu halten, um das zu erfüllen, was Du haben willst.

Ja manche Essenzen helfen ihren Fokussen beim Verwirklichen ihrer Pläne. Andere sind weniger involviert, und auch das hat der Fokus selbst gewählt. Deine Essenz ist durchaus bereit Dir zu helfen, wenn Du dies wünschst. Manche Essenzen sind weniger mit ihren Fokussen involviert, und jene Fokusse haben dies auch gewählt, und es entspricht ihren Plänen und Absichten.

Und Du hast durchaus gewählt, eine solche Verbindung zu Deiner Essenz zu haben, dass sie Dir sozusagen gelegentlich unter die Arme greift, wenn Du Dich selbst in einer Richtung angestrengt hast und nicht unbedingt weiter weißt, und nicht weißt, wie Du das verwirklichen kannst, was Du verwirklichen willst.

Ja, Du kannst Deine Essenz auch bitten, Dir zu helfen, wieder vermehrt Astralreisen zu erleben. Das ist durchaus eine Möglichkeit, um diese Fähigkeit wieder mehr zu aktivieren.

• Wie es nach dem Tod weitergeht

Ich bin ein Fokus von Dir aus einer anderen Zeit. Wir haben Kontakt miteinander aufgenommen, und Du bist an diesem Kontakt interessiert, denn sonst hätte die Verbindung nicht funktioniert. Du bist an der anderen Seite interessiert und möchtest wissen, wie es nach dem Tod weitergeht.

Das ist sehr unterschiedlich. Manche werden von einem großen Empfangskomitee empfangen, andere wählen eine lange Phase der Ruhe und der Besinnung, und wieder andere möchten sich am liebsten gleich wieder in neue irdische Abenteuer stürzten, und andere ziehen neue Abenteuer auf der anderen Seite vor. Wenn Ihr eine völlig neue Richtung der Abenteuer wählt, habt Ihr die Chance, Euch gründlich darauf vorzubereiten, so dass Ihr nicht holterdiepolter in völlig neue Erfahrungen purzelt sondern vorbereite seid.

• Regenerieren

Es gibt nichts an Euch, was zu reparieren wäre, auch wenn Ihr manchmal denkt, dass das der Fall wäre, wobei natürlich gewisse körperliche Situationen gelegentlich der Regeneration in ihren natürlichen harmonischen Zustand hinein bedürfen, aber das ist kein Reparieren sondern ein natürliches Regenerieren.

Wenn Ihr Euch einmal mit dieser Sache auseinandersetzt, werdet Ihr erkennen, dass das, was Ihr als Reparieren anseht, im günstigsten Fall auch ein Regenerieren wäre, was Euch selbst und Eure Mitmenschen betrifft. Tatsächlich könntet Ihr sogar produzierte Gegenstände wieder in ihren alten Zustand hinein regenerieren, doch daran hindern Euch bislang Eure Glaubenssätze sowie die Tatsache, dass Ihr bislang noch nicht die ganze Fülle Eures Gehirns nutzt, denn theoretisch seid Ihr fähig, das zu tun.

Aber in allen anderen Fällen, was Euren eigenen Körper betrifft, könnt Ihr Euch regenerieren und so Euren harmonischen natürlichen Zustand wiederherstellen, doch wenn Ihr nicht glaubt, dass das möglich ist, dann funktioniert es auch nicht.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13329
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Do 19. Jun 2014, 10:03

Juni 2014

• beim engen Kontakt mit anderen Individuen auf sich selbst konzentriert bleiben

(Englisch) Bislang seid Ihr in solchen Situationen noch nicht gewahr und teilt noch nicht mit anderen Individuen auf eine neue, ungewohnte, Euch unvertraute Weise. Es geht darum, Euch Eurer selbst in einem neuen, überraschenden Augenblick der sehr intensiven Annäherung an das andere Individuum gewahr zu sein und diese Annäherung im allerletzten Augenblick zurückzuziehen, um Eure Meinung frei von jeglichen Einflüssen des anderen Individuums bilden zu können.

Und auf diese Weise könnt Ihr Euch dem andern Individuum annähern, ohne durch jenes beeinflusst zu werden, und Ihr könnt mit ihm in engem Kontakt sein, ohne dass die übliche Brücke involviert wäre, bei der dieser enge Kontakt mit dem anderen Individuum Euer Selbstgewahrsein/Selbsterfahrung/Eigenwahrnehmung (self awareness) überbrückt, wodurch Ihr einen Augenblick lang nicht Eurer selbst sondern nur des Anderen gewahr seid.

Mit dieser Herangehensweise könnt Ihr Kontakt mit jedem Individuum haben und Euch zugleich vollständig Eurer selbst gewahr bleiben und somit jederzeit Ihr selbst bleiben, ohne Euch in dem anderen Individuum zu verlieren und ihm trotzdem sehr nahe sein. Diese Methode könnt Ihr nutzen, um einen Augenblick mit einem anderen Individuum zu teilen und dabei Eure vollständige Freiheit des Selbst wahren.

(Deutsch) Ja, ja, ja, wir sind da, hopplala. Die Gaukler des Universums, wir sind da. Du hast gerade eine interessante Information bekommen, die Du, wenn Du dies willst, auch im englischen Forum veröffentlichen kannst. Sie ist nicht von Elias, aber eng mit ihm verbunden in der Weise wie Du das tust, wenn Du seine Texte liest oder übersetzt ohne in direktem Austausch zu sein. Ja, Du hast sozusagen auf eine Elias-Information zugegriffen, die Ihr noch nicht bekommen habt, aber vielleicht zu irgendeinem Zeitpunkt empfangen werdet. Sie wird Euch vielleicht gegeben werden oder auch nicht, je nachdem, wie die Situation sich bei einem Austausch entwickelt.

• persönliche Informationen in den Gedankenpakete

Welche Information auch immer Du in den Gedankenpaketen bekommst, so sind sie für Dich selbst bestimmt, und Du magst sie mit anderen teilen, und manche sehr persönliche Informationen musst Du natürlich nicht mit anderen teilen. Auch wenn diese Informationen für andere sehr interessant sein könnten, kannst Du Deine persönlichen Informationen ehren und sie für Dich behalten, ohne sie mit anderen zu teilen, denn manchmal sind sie so persönlich, dass Du zögerst, sie zu teilen, doch Du hast ein leicht schlechtes Gewissen, weil Du sie nicht weitergibst. Welche Informationen auch immer Du an Andere weitergibst, darüber entscheidest Du.

• Flusswesen

Wir, wir, wir, wir sind hier, die Gaukler des Universums, wir sind hier. Wir haben Informationen, die Dich interessieren können. Wir sprachen einst von einem Wesen, das in Euren Flüssen wohnt und in den Flüssen mit Tönen arbeitet, um diese sauber zu halten oder von Umweltverschmutzung zu heilen.

Ja, dieses Wesen ist Euch sehr zugetan. Ihr kennt es nicht. Es ist von der Art, die Ihr noch nicht gesehen habt, die zwar mit Euch verbunden ist, von deren Existenz Ihr aber noch nichts wisst. Möglicherweise werdet Ihr seine Existenz bald erkennen und wahrnehmen, wenn Ihr beispielsweise an einem Fluss wahrnehmt, dass die Verschmutzung erstaunlich schnell abnimmt und fast oder gar gänzlich verschwindet, dann sagt Ihr erstaunt: „Oh, der Fluss hat sich total regeneriert“, und dann fangt Ihr vielleicht zu forschen an, woran das liegen mag. Bei diesem Forschen stoßen Eure Wissenschaftler möglicherweise darauf, dass es da etwas gibt, was eingreift und Euch hilft und die Reinigung des Flusses unterstützt.

• Wir sind mit Dir verbunden

Wir sind immer mit Dir verbunden, auch wenn Du das nicht wahrnimmst, und in diesem Verbundensein führen und lenken wir Dich nicht, aber wir lassen Dir Informationen zukommen und fördern so Dein Wohlergehen, und Du kannst diese Informationen verwenden oder auch nicht, ganz nach Deiner Wahl.

Wenn Du einst auf der anderen Seite sein wirst, wirst Du uns erkennen, und wir werden uns umarmen und dieses gegenseitige Erkennen feiern und uns freuen, wieder miteinander auf ein Weise verbunden zu sein, die auch für Dich jederzeit klar erkennbar ist.

Wir sind nicht aus einer anderen Welt zu Dir gekommen sondern wir sind in Deinem Inneren vorhanden, und Du bist in uns vorhanden. Wir sind eins, wir sind die, die Dich lieben, wir lenken Dich ein bisschen, nicht direkt, sondern über Informationen, die wir Dir zukommen lassen und die wir mit Dir teilen. Du kannst die Informationen nach Deinem Gutdünken nutzen.

Wir haben etwas, was Dich vielleicht interessieren mag. Wenn Du Dich manchmal - wie viele andere auch - vor der Verletzlichkeit des Menschseins, vor der Verletzlichkeit dieses physischen Körpers fürchtest, kannst Du Dir damit helfen, das Du Dir sagst: „Ich bin mein physischer Körper, aber ich bin noch mehr als dieser Körper, und dieses MEHR kann meinem physischen Körper helfen, mit jedweder Situation zurechtzukommen und sich wohlzufühlen, selbst wenn es eine Situation wäre, die ich mir als unerfreulich oder als erschreckend vorstelle.“

• Rätselhafte Warnung – bislang vorenthaltene Informationen

In den Quellen des Universums sind die, die Euch lieben und die die Euch hassen, nein, nicht die, die Euch hassen, denen Ihr egal seid, und es sind die, vor denen Ihr auf der Hut sein müsst, wenn Ihr Kontakt mit Ihnen bekommt, denn sie spielen mit Euch und haben nicht unbedingt im Sinn, Euch zu unterstützen oder Euer Wohl zu fördern.

Nein, Du hast mit solchen Quellen noch keinen Kontakt gehabt, aber möglicherweise ergibt sich das irgendwann. Ja, das ist eine Warnung vor etwas, was Dir vielleicht nicht wohlgesinnt sein mag, aber Du wirst es erkennen können an der Art und Weise, wie es sich Dir nähert, und Du kannst dann zumachen und solche Informationen, die Dir vielleicht missfallen oder die Dich ängstigen können, nicht annehmen, Informationen, die nicht unbedingt unwahr aber so gestaltet sind, dass sie gezielt Angst machen statt Euch zu fördern.

Wir selbst sind bemüht, unsere Informationen an Dich so zu gestalten, dass sie für Dich möglichst verständlich sind, und Informationen, die über Dein heutiges Begreifen hinauszugehen, geben wir noch nicht an Dich weiter, weil Du sie missverstehen könntest.

Ja, es gibt tatsächlich Informationen, die Euch noch vorenthalten werden, weil sie derzeit für Euch noch nicht förderlich oder begreiflich wären, und Ihr werdet sie einst bekommen, wenn sich Eure Entwicklung weiter gestaltet hat.

>kA<
Träumer
Träumer
Beiträge: 62
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 12:41

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von >kA< » Do 19. Jun 2014, 10:50

Ich bin mal wieder beeindruckt über diese grossartigen Informationen !
Vor allem der erste und der letzte Abschnitt bestätigt meine persönlichen Einschätzungen sehr. Vielen Dank Gilla ! Verkürzt wären die Aussagen: Lass dich nicht vereinnahmen und achte auch in engem Kontakt mit anderen auf dich selbst / Wir bekommen noch nicht Einblick in alles / und es gibt durchaus Gefährliches für uns, wenn wir nicht auf der Hut sind bzw achtsam sind...

Benutzeravatar
deus
Astralflieger
Astralflieger
Beiträge: 202
Registriert: Fr 14. Aug 2009, 17:43
Wohnort: Emden/Ostfriesland

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von deus » Do 19. Jun 2014, 15:35

Ja, wirklich beeindruckende informationen.
Die "dunkle seite der macht" existiert also wirklich. :shock:
Ich frage mich, worin liegt deren werterfüllung? Haben sie vollkommen die liebe ausgeblendet?
Hmm.. gefährliche frage... und eine objektive antwort darauf bekommt wohl nur jemand, der wach und unerschütterlich in seiner mitte steht.
Nur gut, das das universum/schöpfung, laut bashar, zu 51 % positiv ist. Und alles aus liebe aufgebaut ist. ;)

grüsse an alle...
peter
Liebe es so wie es ist.

Benutzeravatar
morgane
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 4677
Registriert: Mi 12. Aug 2009, 15:32
Wohnort: 5. dimension
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von morgane » Do 19. Jun 2014, 15:40

Wenn es gestattet ist, hier kurz mal Bashar zu zitieren, der sagt, dass wir nur mit dem in kontakt kommen können, dem unsere schwingungsfrequenz entspricht. Niedrige (negative) Schwingung kann nur von jemandem erlebt werden, der damit in resonanz ist. wenn wir also in der Schwingung der liebe, des annehmens, des mitgefühls, der freude sind, nehmen uns negativ gesinnte wesen nicht wahr, denn sie sind in der schwingung der angst. Fazit: nur keine angst :peace:

lg morgane
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).

Antworten