Elias: Kernenergie

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Antworten
Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Mo 18. Apr 2016, 10:59

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html


Die folgende Übersetzung stammt von der Elias-Website

http://www.eliasweb.org/de/session.php?session_de=2227
"Energie ist ein Magnet"
Session 2227
Samstag, 17. März 2007 (Gruppe/Castaic, Kalifornien

In jeder Aktion in jedem Moment in eurer Realität projiziert ihr Energie. Es gibt keinen Moment in eurer Realität, in dem ihr keine Energie ausstrahlt. Diese Energie, die ihr ausstrahlt, zieht genau dieselbe zu euch an. Ihr zieht automatisch dieselbe Energie an, die ihr projiziert.

Visualisiert das jetzt alle. Schließt eure Augen. Seht innerlich euren Körper, aufrecht stehend. Von eurem Körper geht eine Energiewelle aus, die sich in diesem Moment mit dem Druck, der Intensität und der Geschwindigkeit einer Kernexplosion nach außen bewegt. So gewaltig ist eure Energie. Die Stärke dieser Energie, wenn sie diese Druckwelle erzeugt, die sich nach außen hin ausdehnt, wirkt als Magnet, der stärkste Magnet, den ihr euch vorstellen könnt. Dieser Magnet zieht jeden Ausdruck an, der zu dem passt, was ihr projiziert. Er sucht genau den Ausdruck, die Manifestation heraus, der zur Energie, die ausgedrückt wird, passt.


JOHN: … Im Gespräch mit Rodney sprachst Du vom destruktiven Gebrauch von Energie, und zuvor sagtest Du, dass es jetzt vorrangig einen wirtschaftlichen Druck gibt, alternative Energiequellen zu finden, und ich frage mich, ob noch etwas Anderes im Gange ist, was uns daran hindert, bessere Energiequellen zu finden, da es ein Zerstörungspotential gibt? Diesen Konflikt haben wir bei der Atomenergie gesehen, aber da es nun definitiv andere Quellen gibt, hindert uns das daran, diesen Weg einzuschlagen, weil…

ELIAS: Nicht unbedingt ein Verhindern sondern ein Zögern. Es geht um einen Wandel und kühn zu sein, und zu erkennen, dass es für menschliche Wesen immer ein Potential der Zerstörung oder des Krieges oder dessen gibt, was Ihr nach Euren Glaubenssätzen als Missbrauch von Energiequellen anseht. Es ist Eure Natur, auch diese Wege zu erforschen, weshalb das potentiell immer möglich ist, und es geht darum zu erkennen, dass Ihr Euch wandelt, und ob Ihr wählt, kühn in andere, vielleicht interessantere und vergnüglichere Richtungen zu gehen statt an altem Groll festzuhalten.

JOHN: Aber Du sagtest auch, dass es darum geht, dass wir dorthin umziehen, bald Energie auf eine (andere) uns bereits bekannte Weise nutzbar zu machen, und Du sprachst vor kurzem auch über das Verändern unserer Transportmethoden, und ich habe das Gefühl, dass das mit dem Schritt hin zu anderen, uns bereits bekannten Energie-Quellen zu tun hat, um Energie bei Fahrzeugen anders als bisher zu nutzen.

ELIAS: Ja, und auch das Erschaffen neuer Fahrzeuge.

JOHN: Ah, und Du willst Du uns keine Vorhersage gemachen, so gerne ich das hören würde.

Es gibt das Konzept des Tesla-Fahrzeugs. Ich weiß nicht, ob das ein Mythos oder eine Erzählung ist, oder ob es wirklich passierte. Ich glaube, es war sein Neffe. Sie hatten sozusagen als Hobby ein Auto in seiner Garage zusammengebaut, und er startete das Fahrzeug, das kein Geräusch machte und fuhren damit herum. Es hatte eine kleine Antenne, ähnlich einer Radio-Antenne, die wie er sagte, Magnetismus aus der Luft auffing. Danach hört niemand mehr etwas über dieses Auto. Ich denke, dass das erfunden wurde aber vielleicht irre ich mich. (gekürzt)

ELIAS: Das ist nicht fingiert. Individuen haben unterschiedliche Methoden erfunden, um Energie zu nutzen und um auf sehr kreative Weise Energie-Zeitalter zu produzieren, aber das Kollektiv war nicht bereit, das zu akzeptieren.

JOHN: Und jetzt sind wir es auch noch nicht.

ELIAS: Ihr kommt dem näher. Ihr seid nun für das Erschaffen neuer Richtungen offener als zuvor, doch diese neue Offensein und Gewahrsein wurden erst im neuen Jahrtausend geäußert. Erst seit Kurzem bewegt Ihr Euch kollektiv tatsächlich in die Richtung, dass Ihr für Alternativen und Veränderungen offener seid, und das ist es, was diesen Druck erschafft.

JOHN: Eine kleine irische Firma namens Steorn hat in einer Anzeige im The Economist bekanntgegeben, dass sie einen Weg für unbegrenzte Energie gefunden haben, und sie sagten: „Wir wissen, dass das so unglaublich ist, weshalb wir es kühn im The Economist ankündigen. Wir richten eine Forschungsgruppe mit Wissenschaftlern aus der ganzen Welt ein, die die Ideen testen werden, und die Einzelheiten werden wir erst veröffentlichen, nachdem der Test geklappt hat.“ Ich denke, dass es ins Stocken geraten ist/abgewürgt wurde.

ELIAS: Du fragst, ob es nicht erfolgreich war, weil es von Individuen beobachtet wurde, die nicht damit einig gehen oder das nicht glauben?

JOHN: Ja.

ELIAS: Teilweise. Es hängt mehr mit den Individuen zusammen, die dies anheuern und mit ihrer Furcht.

JOHN: Val und ich sprachen vor ein paar Tagen über die Idee der menschengemachten globalen Erwärmung. Globale Erwärmung und klimatische Veränderungen sind im Gange, und das meiste davon hängt mit menschengemachten Emissionen, Bohrungen usw. zusammen.

Mit Blick auf die Geschichte sagte sie, dass es zwar einen geringen Zusammenhang geben mag, aber dass die große heutigen Veränderungen nicht größer sind als zu anderen Zeiten, als es diese Technologien noch nicht gab, als es noch keine Emissionen von Autos oder off-shore Bohrungen usw. gab, beispielsweise im Mittelalter, und dass es damals ebenso viele klimatisch Veränderungen gab wie heute. Ich glaube, dass es kurz vor dem Sturz des römischen Reiches viele (klimatische) Veränderungen in Nordeuropa gab. Würdest Du sagen, dass jetzt mehr klimatische Veränderungen im Gange sind als früher?

ELIAS: Ja. Ob das zur Zerstörung Eures Planeten führt? Nein. Aber dies kann erhebliche Veränderungen erschaffen, die große Auswirkungen haben werden.

JOHN: Welche Veränderungen werden direkt von der menschengemachten globalen Erwärmung verursacht?

ELIAS: Ich werde Dir ein Beispiel geben. Einige Teilnehmer haben mit zukünftigen Fokussen gespielt. Eines der diesbezüglichen Hindernisse ist, dass die Landmasse dann ganz anders als heute konfiguriert ist. Dieser einen Aussage kannst Du entnehmen, was alles aus der erheblichen Neu-Konfiguration der Land-Masse und der klimatischen Veränderung resultiert und sich auch noch auf vieles andere auswirken wird.

Preliminary Session #2586
July 26, 2008 (In person)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Mo 18. Apr 2016, 10:59

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(Text bereits in anderen Threads vorhanden)

BEN: (an Liam gerichtet) Wolltest Du nicht eine Frage zur Fusion stellen? (an Elias gewandt). Er möchte wissen, ob die Fusion jemals als Energiequelle genutzt werden kann.

ELIAS: Ja, vorübergehend.

LIAM: In 50 Jahren, wie vorhergesagt?

ELIAS: Ja. Das ist ein Potential, und es ist temporär, bis das durch eine effizientere Energiehandhabung ersetzt werden wird.

BEN: Hängt das mit der Sitzung zusammen, die Bosht kürzlich hatte, wo irgendein Kristall als Energiequelle vorkam?

ELIAS: Teilweise. Dies ist mit der objektiven Bewegung dieser Bewusstseinsumschaltung assoziiert. Wie gesagt, verändern sich viele Faktoren in Eurer physischen Realität. Eure technologischen Äußerungen werden wesentlich effizienter und umfassender sein.

BEN: Wir werden also immer noch Maschinen nutzen. Ich erinnere mich, dass jemand als Spin-Off des Monroe-Institutes versuchte, eine Vorrichtung zu erschaffen, um mit Toten zu kommunizieren. Das kam mir gerade in den Kopf. Ist das auch auf dieser technologischen Linie?

ELIAS: Nicht unbedingt, denn es ist nicht nötig, eine Vorrichtung oder Maschinerie zu gebrauchen, um mit Individuen in nicht-physischen Bewusstseinsbereichen zu kommunizieren, und Geräte, die Ihr in der physischen Realität erschaffen mögt, werden in dieser Richtung nicht effizient sein. Bei dieser Art von Kommunikation werdet Ihr innerhalb von Euch selbst effizienter sein.

Da Eure physische Realität jedoch Euch selbst als Bewusstsein sowie die von Euch inkorporierten Fähigkeiten spiegelt, wird sie auch noch mehr solcher Äußerungen vorweisen, sobald Ihr kollektiv Euer Gewahrsein erweitert. Sie macht dies bereits mit vielen neuen Geräten sichtbar.

Die Geburt Eurer Computer hat enorme Freiheit entfacht bei dem, was Ihr Euch als physische Manifestationen fertigzubringen erlaubt, und da Ihr jetzt noch mehr in diese Bewusstseinsumschaltung umzieht, erschafft Ihr Geräte, die aus nichts heraus Dinge erschaffen, und das ist das, was IHR ebenfalls generiert, nämlich Produzieren physischer Manifestationen aus dem heraus, was Ihr als NICHTS anseht.

LIAM: Wir sind Energie.

ELIAS: Richtig.

LIAM: Wir erschaffen die Energie.

ELIAS: Richtig.

LIAM: Ist das nicht wie das Erschaffen und Vernichten in der Quantenphysik, wie die Aktivität, wo Energie in Masse und Masse/Materie in Energie konvertiert wird?

ELIAS: Richtig, obwohl Eure Zielvorstellungen und Euer Verständnis dieses Konzeptes begrenzt sind.

LIAM: Ja, das stimmt.

BEN: Werden andere Transportmethoden immer noch eine Technologie benötigen, oder werden wir lernen, uns selbst ohne objektive Hilfsmittel zu transportieren?

ELIAS: Beides.

LIAM: Wir können uns selbst in Energie zurück konvertieren (… unverständlich auf dem Tonträger).

ELIAS: Das ist nicht unbedingt ein Potential, das innerhalb des Zeitbezugssystems dieser Bewusstseinsumschaltung zustande gebracht werden wird. Das Potential solcher Vorgänge und eines solchen Gewahrsein wird jedoch in dem geäußert, was als eine relativ nahe Zukunft nach Vollendung der Bewusstseinsumschaltung bezeichnet werden kann und Euch erlauben wird, Eure Science Fiction als wissenschaftliche Tatsache zu bestätigen.

Ihr verfügt tatsächlich über das Potential solcher Energie-Manipulationen wie das Inkorporieren des von Euch als Fantasie angesehene Scrambling (Vertauschen, Ersetzen) von Molekülen, was Technologie und wiederum auch keine Technologie ist. Es ist sozusagen ein Fortschritt in technologischen oder den dazu gehörigen Bereichen, aber es ist auch das Inkorporieren der Energiemanipulation und das objektive Verstehen, wie Ihr Euch vorsätzlich so steuert, dass Ihr einen solchen Vorgang zustande bringt.

LIAM: Werden wir lernen, wie wir selbst die Energie manipulieren können?

ELIAS: Das tut Ihr bereits, aber Ihr werdet...

LIAM: Werden wir wissen, was wir damit tun?

ELIAS: Ja, und Ihr fangt bereits an. Aber mit der Zeit und mit mehr Praxis, werdet Ihr im Zulassen Eurer Fähigkeiten effizienter.

LIAM: Welche Art von Praxis/Übung? Wie beispielsweise in der Forschung?

ELIAS: Teilweise, aber teilweise auch im aktiven Handhaben/Manipulieren von Energie. Ihr fangt jetzt an, individuell zu erkennen, dass Ihr tatsächlich über die Fähigkeit verfügt, Energie auf solche Weise zu bewegen, wie Ihr das zuvor nicht gewohnt wart.

LIAM: Was wäre das beispielsweise?

ELIAS: Projektionen.

BEN: Wie außerkörperliche Projektionen, solche Dinge?

ELIAS: Ja. Ihr fangt bereits an, ein klareres Verständnis der Fähigkeit Eurer individuellen Energiehandhabung zu inkorporieren, und Ihr offeriert Euch sehr viel mehr Informationen. Das bestätigt Ihr Euch durch Projekte wie das, was Ihr als Remote Viewing (Fernwahrnehmung) bezeichnet, was nur eine andere Methode der Projektion ist.

[session 1162, October 19, 2002]

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Mo 18. Apr 2016, 11:50

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html


CELIA: Dann gehe ich noch einen Schritt weiter und verbinde die Entwicklung der Kernenergie mit einem Quellenereignis.

ELIAS: Sie gehört zum selben Quellenereignis wie Eure industrielle und technologisch Entwicklung und Eure Wissenschaften. Es ist eine Äußerung dieses Quellenereignisses.

Session 88:
Sunday, April 21, 1996 © 1996






NORM: Was die wahrscheinlichen Welten der letzten 50 Jahre und die Gefahr der nuklearen Vernichtungen in unserer Welt anbelangt, frage ich mich, ob es eine wahrscheinliche Welt gab, in der eine atomare oder biologische Vernichtung stattfand.

ELIAS: Ja, denn das, was Ihr imaginieren könnt, erschafft Ihr auch in anderen Wahrscheinlichkeiten.

NORM: Ich hoffe, dass ich das nicht erschuf. Ist das Erschaffen der Individuen in keiner Weise eingeschränkt?

ELIAS: Ah! Begrenzte Kreativität? Nur die Beschränkung, die Ihr Euch selbst auferlegt, obwohl Ihr Euch als Essenz keinerlei Begrenzung auferlegt. Deshalb lautet die Antwort: nein. Es gibt keine Beschränkung für die Kreativität

NORM: Unglaublich. Wenn ich die Erfahrungen der anderen Essenzen und dieser Gruppe hier betrachtete, frage ich mich, ob die Umschaltung deshalb in Gang gesetzt wurde?

ELIAS: Als Massen-Bewusstsein habt Ihr einvernehmlich die Wahrscheinlichkeit dieser Umschaltung gewählt.

NORM: Und warum?

ELIAS: Weil Ihr Euch gelangweilt habt.

Session 143:
Sunday, December 29, 1996 © 1996






ELIAS: Wenn Ihr Euch mit zukünftigen Fokussen verbindet, werdet Ihr sehen, dass diese nicht aufdringlich sind. Sie offerieren Euch Hilfe und Informationen, die Euch nützlich sein können, aber sie bringen Euch nicht durcheinander und erschaffen keinen Konflikt für Euch.

(An Gail gewandt) Du erschaffst Konflikt, und das ist der Unterschied.

(An die Gruppe gewandt) Ich ermutige Euch dazu, Euch vorübergehend mit anderen Fokussen zu verbinden, sie jedoch nur zu sehen, Euch aber nicht auf sie zu konzentrieren, den sonst beginnt Ihr, in Bereiche Eurer eigenen Glaubenssatzsysteme und Begehren zu gelangen, die Ihr auf den anderen Fokus projiziert, womit Ihr diesen in Konflikt bringt und verwirrt, was nicht nützlich ist.

Ich sprach kürzlich durchaus ernsthaft mit Euch über Eure Verantwortung und werde damit weitermachen. Wenn Ihr fortfahrt, Informationen über Eure Realität zu erlangen, erweitert Ihr Euer Gewahrsein und Eure Fähigkeiten. Und diese Fähigkeiten könnt Ihr aufgrund Eurer Glaubenssatzsysteme und des fehlenden Verständnisses auch missbrauchen.

Deshalb offeriere ich Euch Erklärungen und Informationen über die Fähigkeiten, die Ihr besitzt. Ihr verfügt über große Kreativität und große Fähigkeiten. Aber innerhalb der Schranken Eurer Glaubenssatzsysteme habt Ihr auch ein großes Potential, diese Fähigkeiten zu missbrauchen, so wie Ihr auch im physischen Fokus fähig seid, enorme Macht/Kraft zu erschaffen.

Ihr erschafft die Kernenergie. Das könnt Ihr ermessen, den sie kann enorm kreativ genutzt werden. Aber sie kann auch zerstörerisch angewendet werden. Die Wahl liegt bei Euch.

Ihr wollt Informationen haben, die Ihr konstruktiv zur Förderung der Umschaltung nutzen könnt und nicht. um gewohnte Bereiche fortzusetzen, die Ihr nicht fortsetzen wollt.

Session 233:
Sunday, November 2, 1997 © 1997 (Group)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Mo 18. Apr 2016, 15:22

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

MIKE: Habe ich einen Eisenschmied-Fokus oder einen, der Waffen entwirft?

ELIAS: Ein Waffenschmied, der Gatling Guns (Repetiergewehre) herstellt.

MIKE: Interessant. Habe ich in einer anderen physischen Dimension eine Position als Hersteller von Energie-Geräten, Waffen und Fahrzeugen, wobei manchmal Energie auf eine Weise verwendet wird, worauf wir nicht unbedingt in unserer Dimension zugreifen?

ELIAS: Du hast einen Fokus in einer anderen Dimension, der mit der Energie-Manipulation beschäftigt ist, aber das wird nicht in Form von dem gemacht, was Ihr als Waffen bezeichnet, obwohl ich verstehe, dass Du es auf diese Weise übersetzt, denn in Eurer Dimension würdet Ihr diese Energiehandhabung Waffen gleichsetzen, denn das, was einer solchen Energiehandhabung am nächsten käme, würde in diesem Fokus als Kernwaffen-Produktion übersetzt werden.

Session 398:
Tuesday, May 18, 1999-2 © 2000 (Private/Phone)




HOWARD: … In den der vergangenen Woche kamen mir drei Eindrücke, und ich hätte gerne Dein Feedback dazu.

Den ersten Eindruck hatte ich als ich ein Gespräch von zwei Leuten über Kernenergie mit anhörte. Ein Person war dafür und die Andere was dagegen. Während sie sich unterhielten, bekam ich sehr kurz das Bild eines Salzkristalls, das anscheinend als Energiequelle dient. Ich versuchte, das Bildnis zu greifen und zu erkunden, aber es verschwand wieder. Nun denke ich mir, dass das eine Sache aus der Zukunft ist. Es ist fähig, eigenständig Elektrizität zu generieren, ohne Dampf zu brauchen, und ähnlich wie fossile Kraftstoffe oder Atomkraftwerke es tun, eine Turbine anzutreiben.

Weil der Eindruck so flüchtig war, sagte ich mir, dass ein anderer Fokus von mir den Salzkristall betrachtet, und dass es keine zukünftig Sache sondern bereits jetzt verfügbar ist. Ich kenne die Antwort – ja es ist wahr – aber ist dies Teil dieser Dimension im Hier und Jetzt, und können wir mit einem Salz-Kristall-Sole-Elektrizität-Generator rechnen?

ELIAS: Ja, eine Art Kristall. Du hast Recht, man fängt gerade an, das zu erforschen, aber es wird in dem verwirklicht werden, was Ihr als Zukunft erachtet.

HOWARD: Okay, und die Person, die daran arbeitet, ist das ein Fokus von mir?

ELIAS: Nicht in dieser Zeit, aber in der Zukunft.

Session 867
Sunday, July 15, 2001 (Private/Phone)




ELIAS: Jede Freiheitsäußerung, die Ihr Euch gestattet, kräuselt sich als Energie nach draußen aus und übt Einfluss aus.

NORM: Wie eine Atombombe.

ELIAS: Sozusagen. Okay, Ihr könnt Euch alle als kleine Atombomben sehen. (Gelächter)

RODNEY: Und ich bin eine Große!

ELIAS: Ah, Zacharie ist eine große Atombombe! (kichert) Wie erstaunlich Du Dich auswirken kannst.

Session #1167
Saturday, October 26, 2002 (Group/Fresno)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Mo 18. Apr 2016, 17:17

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

ELIAS: … Ihr habt diese Kultur gewählt, die viele Glaubenssätze über physische Manifestationen sowie über das miteinbezieht, was nötig wäre, Eure physische Gesundheit zu generieren und was dabei abträglich wäre. Ihr hättet eine andere Kultur wählen können, um Euch darin zu manifestieren, eine Kultur, die sich an anderen Glaubenssätzen orientiert und sich nicht um die gleichen Äußerungen sorgt wie Ihr. Es gibt in anderen Kulturen Individuen, die sehr wenig Nahrung verzehren, um ihren Körper zu erhalten und auch eine andere Aufmerksamkeit und anderen Vorlieben hegen, womit sie ihren Körper ganz anders handhaben.

ANET: Aber bei so etwas wie Strahlung/Radiation würden - auch wenn der Betroffene nichts darüber weiß - seine Zellen doch glauben, dass sie schädlich ist.

ELIAS: Nicht unbedingt.

ANET: Haben sie den kulturellen Glaubenssatz übernommen, ohne dies überhaupt objektiv zu erkennen?

ELIAS: Wie gesagt, ist das eine Sache Eurer Glaubenssätze, Eures Gewahrseins und Eurer Kenntnis Eure Fähigkeiten. Abhängig von seiner Aufmerksamkeit, seinen Assoziationen und dem Bestätigen seiner Glaubenssätze und seiner Erkenntnis der eigenen Fähigkeiten kann ein Individuum in Eurer physischen Dimension jenem Element unbeeinträchtigt ausgesetzt sein. Es mag seiner Fähigkeit vertrauen, seine physische Körperstruktur und Manifestation zu handhaben, und dies praktizieren, und die Entwicklung jenes Vorgangs kann vielen Eurer Glaubenssätze über das, was furchtbar beeinträchtigend ist, trotzen.

ANET: Wie die Leute, die Strychnin einnehmen, ohne dass es ihnen schadet.

ELIAS: Richtig. Es geht hierbei darum, an welchen Glaubenssätzen ihr Euch orientiert und was Ihr erwählt. In Eurer physischen Realität habt Ihr jede Manifestation und Äußerung erschaffen. Wenn alles eine Projektion Eurerselbst ist, wie könnte Euch das schaden?

ANET: Das ist ein gutes Argument!

ELIAS: Wenn Ihr die Kernenergie generiert habt und sie Euer Schöpfung ist, die Euch und Eurer Energie entspringt, wie könnte sie dann für Euch schädlich sein? Ihr habt sie erschaffen. Sie ist schädlich, weil Ihr glaubt, dass sie das wäre. Es ist schädlich für Euch, nicht zu glauben, dass nicht Ihr sondern irgendetwas außerhalb von Euch selbst sie erschaffen hätte.

Das ist die Falle, die unmittelbar mit Euren Fragen an diesem Morgen assoziiert ist. Was ist die reale Realität, und was ist meine Realität? Ich bin mir gewahr, dass ich teilweise meine Realität erschaffe, aber was ist die reale Realität über meine eigene Realität hinaus?

ANET: Und so etwas gibt es nicht.

ELIAS: Richtig. Denn die reale Realität, nach der Ihr sucht, wäre ein Absolutum, das die abgetrennte andere Realität, die Wahrheit und das Absolutum wäre, und es gibt keine Absoluta. Die reale Realität ist das, was Ihr generiert, seht und berührt, hört und imaginiert. Das gesamte Universum, das Ihr vor Augen seht, ist eine Erweiterung von Euch. Ihr habt es erschaffen. Derart ist die Macht Eurer Wahrnehmung.

Wenn Ihr über die Macht verfügt, dies alles als tatsächliche physische Manifestationen zu erschaffen, die Planeten, Gestirne, die Milliarden von Menschen, die Berge und Ozeane und die Komplexität und Feinheiten Euer eigenen herrlichen physischen Manifestation, so habt Ihr enorme Macht inne. Und was könnte Euch einschränken, wo Ihr doch dies alles mühelos und ohne einen Gedanken erschafft?

ANET: Und das ist wahre Freiheit.

Session #1173
Monday, October 28, 2002 (Private)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Di 19. Apr 2016, 05:37

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(der folgende Text ist bereits in andere Threads vorhanden)

LUANA: Es gibt immer mehr Beweise oder wird immer zur Realität, dass alle befürchten, dass die Erdölvorkommen an einen Punkt kommen, wo nichts mehr vorhanden ist. Andere sind überzeugt sind, dass das Öl, das wir aus dem Boden holen, nicht von Urzeiturwäldern oder Dinos oder was auch immer herrührt, sondern dass es ein innerer chemischer Prozess der Erde selbst ist. Ist das die Realität, die wir für uns erschaffen, dass wir nicht länger befürchten müssen, dass das Öl knapp wird, was unsere ganzen Leben verändern wird, weil es keine Energie mehr gibt?

ELIAS: Es gibt ein signifikantes Potential dafür, aber auch eines anderes signifikantes Potentials, dass Ihr in eine völlig andere Richtung umzieht und diese generiert.

LUANA: Eine ganz andere Art von Energie?

ELIAS: Richtig. Es gibt...

LUANA: Deren Manifestation bevorsteht?

ELIAS: Ja, sozusagen.

LUANA: Wird uns das helfen, die Kriegssituationen zu verringerten? Der Präsident der Vereinigten Staaten ist schonwieder dabei, gegen ein anderes Land Krieg zu führen, vermutlich wegen des Öls. Wird dies helfen, das zu verringern und eine mögliche Atomkatastrophe zu verhindern?

ELIAS: Nicht unbedingt. Obwohl Ihr häufig sagt, dass Eure Kriege aus wirtschaftlichen Gründen geführt werden, werden sie tatsächlich aus einer Opposition-Äußerung heraus und als massenhaftes Nicht-Annehmens von Verschiedenheit und der fortgesetzten massenhaften Selbstkritik generiert, was wiederum dieses Rechtfertigungsbedürfnis generiert.

LUANA: Im Grunde genommen sind Kriege ein Glaubenssatz-Konflikt.

ELIAS: Ja.

LUANA: Und nicht nur religiöser Glaubenssätze.

ELIAS: Nein, Konflikte wegen Eurer Wahrheiten.

LUANA: Du sprachst über das Rekonfigurieren von Energie, um sie und die Zeit schneller werden zu lassen. Das habe ich nicht verstanden. Was heißt das, die Energie schneller werden zu lassen oder die Schwingungen zu erhöhen, und wie kann ich das angehen?

ELIAS: Ihr tun es bereits. Diese Handlung bezieht Ihr ganz natürlich mit ein. Wenn Ihr wahrnehmt, dass Eure Zeit sich beschleunigt, generiert Ihr auch eine Beschleunigung der Energie-Bewegung und -Schwingung. Und das ist das, was die Zeitbeschleunigung generiert. Dies alles hängt mit dem Wahrnehmungsmechanismus zusammen. Beim Erweitern Eures Gewahrseins bezieht Ihr auch das Ausdehnen Euer Peripherie und der Wahrnehmung mit ein und generiert ein größeres Gewahrsein Eurer Fähigkeiten und davon, wie Ihr Eure Realität handhabt.

LUANA: Wie wenn wir ins Kino gehen oder Fernsehen, und auch im realen Leben ist immer mehr im Gange. Wir nehmen immer schnellere Entwicklungen wahr, insbesondere bei jungen Leuten. Sie sind jetzt auf Hochgeschwindigkeit und tun immer mehr. Das gehört alles zum Anheben der Schwingungen, nehme ich an?

ELIAS: Ja, denn das kannst Du. Du kannst mehr miteinbeziehen und mehr zustande bringen, weil Du Dir erlaubst, Deine Aufmerksamkeit im Moment zu fokussieren. Früher schien die Zeit für Euch langsamer zu verlaufen, was sie tatsächlich tat, weil Eure Aufmerksamkeit weniger klar fokussiert war. Deshalb war Euer Gewahrsein/Erkenntnis dessen, was Ihr tun könnt, geringer, weshalb Ihr auch weniger zu tun versucht habt. Nun erkennt Ihr immer mehr Eure Fähigkeiten, was Euch neugierig macht, mit ihnen zu experimentieren, weshalb Ihr mehr tut. Aber um noch mehr zu tun, müsst Ihr Eure Aufmerksamkeit klarer fokussieren, um die von Euch inkorporierte Zeit effizient zu nutzen.

LUANA: Wenn man immer mehr dorthin umzieht, dass man den Fokus und die Aufmerksamkeit im Jetzt hat, das ist tatsächlich Teil des Beschleunigungsprozesses, denn umso mehr man jederzeit im Jetzt ist, desto mehr beschleunigt das die Zeit und die Wahrnehmung?

ELIAS: Ja, weil es Euch einem Miteinbeziehen Eurer Wahrnehmung in die simultane Zeit hinein näher bringt. (Yes, for it moves closer to the incorporation of the perception in simultaneous time.)

LUANA: Ich nehme an, dass es in der simultanen Zeit überhaupt keine Zeit gibt.

ELIAS: Richtig.

LUANA: Dort kann sich unsere Wahrnehmung mit ihren Glaubenssatzsystemen bewegen, um das zu generieren, was wir von Augenblick zu Augenblick haben wollen.

ELIAS: Richtig, obwohl die lineare Zeit ein Element der Blaupause Eurer physischen Realität ist und Ihr sie deshalb nicht eliminieren werdet. Die lineare Zeitbewegung werdet Ihr nicht eliminieren, denn sie ist Bestandteil des Designs Eurer physischen Realität. Aber Ihr konfiguriert sie auf andere Weise neu und erlaubt Euch, mit der Flexibilität der Zeit und deren Biegsamkeit zu experimentieren, um zu erkennen, dass sie weniger solide ist als früher wahrgenommen und dass Ihr sie tatsächlich verändert. Ihr könnt sie tatsächlich beschleunigen oder verlangsamen.

LUANA: Wenn die Zeit sich beschleunigt, fängt man an, Gegenstände nicht länger als fest wahrzunehmen sondern sie im energetischen Zustand zu sehen?

ELIAS: Ja.

LUANA: Und man kann die Gegenstände verändern, indem man die Zeit verlangsamt und die Gegenstände dann als andere Formen verfestigt, wenn man das tun möchte?

ELIAS: Ja.

LUANA: Und das ist der Prozess, den wir derzeit durchlaufen?

ELIAS: Ja.

LUANA: Und die heutzutage geborenen Kinder wissen das bereits?

ELIAS: Ja, teilweise.

Session #1737
Tuesday, March 29, 2005 (Private/Phone)




LUANA: Ich wohne in einer Gegend, die durch Abholzung zerstört wurde. Große Baumareale existieren nicht mehr, weil die Bäume gefällt und für andere Dinge genutzt wurden, und auch die Fische sind verschwunden usw.

Können sich Mehrere zusammentun und Energie generieren, um einen neuen Wald zu erschaffen, der von da an existiert? Oder können sie sich zusammentun und Gedanken generieren, um beispielsweise atomare Abfälle oder die Verschmutzung eines Flusses verschwinden zu lassen?

ELIAS: Denken ist ein Mechanismus, der in die objektiv erkannte Kommunikation übersetzt und interpretiert und weder der Realität vorausgeht noch diese erschafft.

LUANA: Die Wahrnehmung tut das.

ELIAS: Richtig. Denken ist ein Übersetzungsmechanismus. Das ist seine Funktion. Ihr könnt denken, und denken, und denken, aber das ist nicht unbedingt das, was eine tatsächliche Realität generiert.

LUANA: Ich habe über das gelesen, was die Realität tatsächlich erschafft. Es ist also möglich, dass eine Gruppe zusammenkommt und mit ihren Glaubenssatzsystemen und denn anderen, Realität generierenden und manifestierenden Mechanismen arbeitet und so einen neuen Wald erschafft?

ELIAS: Ja.

LUANA: Und von da an wird dieser in der physischen Realität existieren?

ELIAS: Wenn die Gruppe das wählt, und wenn sie wählt, mit diesem Generieren weiterzumachen.

LUANA: Und würden die, die dies nicht zu tun wählen, den Wald nicht sehen?

ELIAS: Das ist abhängig von ihrer Partizipation und Übereinkunft, so wie auch Du an dem partizipierst, was Du als die Waldzerstörung bezeichnet hast. Sie existiert in Deiner Realität. Deshalb hast Du sie erschaffen.

LUANA: Aber Du sagst, dass ein Ding, sobald es erschaffen wird, sein eigenständiges Leben annimmt.

ELIAS: Sozusagen, aber es bewegt sich in Verbindung mit Deiner Energie, denn Du hast es erschaffen, weshalb es einvernehmlich ist.

Jene Bewusstseins-Links haben sozusagen keine Agenda. Und da sie keine Glaubenssätze miteinbeziehen, ist es egal, ob sie sich weiterhin auf diese Weise konfigurieren oder auf andere Weise weitermachen. Das, was das beeinflusst, sind Deine Glaubenssätze und die von Dir projizierte Energie.

LUANA: In Japan finden derzeit Experimente mit verunreinigtem Wasser statt. Wenn man daran glaubt und zusammen sitzt und energetisch ins Wasser projiziert, dass dieses nicht giftig ist, ereignet sich das für sie.

ELIAS: Richtig.

LUANA: Denn anschließend haben sie das Wasser im Labor untersuchen lassen, und die zuvor vorhandenen Schadstoffe waren verschwunden.

ELIAS: Richtig.

Session #1174
Monday, October 28, 2002 (Private)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Kernenergie

Beitrag von Gilla » Di 19. Apr 2016, 05:43

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html


(der folgende Text ist bereits in anderen Threads vorhanden)

GINA: Bei diesem ganzen Gespräch über Veränderungen der Erde fällt mir Seth ein, der einst Robert Butts sagte, dass es nicht nur eine Erde gibt. Er sagte: Ihr habt in Eurem Leben die Wahrscheinlichkeit geändert, denn es gab eine Erde, auf der der zweite Weltkrieg mit einer atomaren Zerstörung endete, und diesen Weg habt Ihr nicht gewählt. Von welcher Erde sprechen wir hier?

ELIAS: Von dieser hier, auf der Ihr physisch im Jetzt existiert. Ich bestätige das, was Du sagst, und es ist richtig. Aber jene anderen Erden sind wahrscheinliche und alternative Realitäten, und Ihr existier nicht in jenen Realitäten sondern in dieser hier.

GINA: Wer wählte, in diese Richtung zu gehen?

ELIAS: Ihr!

GINA: Einige Leute könnten beschließen, in eine andere wahrscheinliche Realität zu wechseln?

ELIAS: Nein, das missverstehst Du. Wenn Ihr eine Wahl/Entscheidung generiert, erschafft Ihr andere wahrscheinliche Realitäten. Sie existieren nebeneinander. Ihr verlasst nicht die eine Realität und zieht in eine Andere um. Ihr erschafft einen Splitter Eurerselbst, und nun gibt es zwei von Euch. Aber Du bleibst in dieser Realität, bist nun aber auch in einer anderen Realität vorhanden. Du bewohnst zahllose Realitäten, aber Du fährst fort, auch in dieser zu bleiben. Wir sprechen von der von Dir bewohnten Realität, die Du nicht verlässt, es sei denn, Du wählst Dich loszulösen/zu sterben. Ansonsten splitterst Du nur andere Aspekte Deinerselbst ab und erschaffst auch andere Realitäten, die vielleicht Katastrophen erleben.

GINA: Sprichst Du auch mit jenen anderen Realitäten, um ihnen zu helfen?

ELIAS: Mit einigen, nicht mit allen.


Session 3278
[Listen To Audio] Saturday, May 2, 2015



(Text bereits in anderen Threads vorhanden)

COEN: Ich habe auch den Eindruck, dass wir derzeit sehr schnell vorankommen. Im Fernsehen gibt es so viele Programme, die sich mit Magie, Medien, Hexen oder mit anderen Realitäten befassen. Es ist fast nichts anderes mehr zu finden. Ich habe auch die Entwicklung von Handys in den letzten 5 Jahren bemerkt, und jetzt ist es so, dass man fast nicht ohne ein Handy leben kann. Geschieht jetzt als wirklich so schnell?

ELIAS: Ja.

COEN: Und in naher Zukunft werden wir sogar noch schneller vorankommen?

ELIAS: Ja, es beschleunigt sich, sogar Eure Zeit beschleunigt sich (???? even your time is increasing).

COEN: Wann werden wir in der Lage sein, Energie aus Wasser, aus Wasserstoff zu entwickeln?

ELIAS: Das wäre die Wahl von Individuen, die sich kollektiv zusammentun und wählen, diesen Vorgang zu generieren, aber es ist ein Potential.

COEN: Es erstaunt mich, dass wir noch keinen wirklichen Ersatz für Mineralöl gefunden haben.

ELIAS: Aber Ihr geht in diese Richtung. Das ist mit der Umschaltungsbewegung im Zusammenhang mit der Wirtschaft und dem Exchange verbunden, und dieses Element wird wie gesagt mit Vollendung dieser Bewusstseinsumschaltung in Eurer Realität ganz anders geäußert werden.

COEN: Sagtest Du auch, dass Geld sehr, sehr lange in dieser Realität verbleiben wird? (Elias lacht). Ich habe eine Frage zur (Traum)-Stadt. Kürzlich kaufte ich das Computerspiel “Sims 2” und frage mich, ob die von Dir erwähnte (Traum)Stadt in der virtuellen Realität sein, oder ob sie eine objektiv verwirklichte Stadt sein wird.

ELIAS: Beides. Gegenwärtig ist sie in Eurer Realität eine virtuelle Realität, aber in der Zukunft wird sie eine tatsächliche physische Manifestation sein.

Session #1639
Wednesday, October 13, 2004 (Private/Phone)

Antworten