Elias: Maya

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Antworten
Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Elias: Maya

Beitrag von Gilla » Mi 15. Mai 2013, 06:05

Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html


DAVID: Ich habe eine Frage zu Edgar Cacye Readings über die Maya. Cacye sprach von Altären und sagte folgendes: „Auf den Altären, auf denen ein Reinigen des Körpers von Individuen durch das Aufsteigen Eingeweihter hin zu den Quellen des Lichts stattfand.“ (On the altars upon which there was the cleansing of the bodies of individuals by way through the rise of the initiates for the sources of light.) Worauf bezog er sich?

ELIAS: Ich habe Euch schon früher geraten, mit Informationen, die Ihr Euch manchmal offeriert, vorsichtig umzugehen. Viele Informationen können hilfreich sein, aber es werden auch viele Informationen durch Glaubenssatzsysteme hindurch filtriert. Es gibt bei Euch viele Glaubenssatzsysteme über die Kulturen der Maya, der Inkas, der Azteken und der Ägypter, die nicht unbedingt Realität sind.

DAVID: Dies kommt von Edgar Cayce, der wohl als einer der erstklassigen schlafenden Propheten bekannt ist, und was sagt er dann tatsächlich damit? War das nur Unsinn?

ELIAS: Nicht unbedingt, aber ich möchte existierende Glaubenssatzsysteme in Bezug auf diese Kulturen nicht noch verewigen. Obwohl dieses Individuum viele wertvolle Informationen anzapfte, um innerhalb Eurer Glaubenssatzsysteme anderen Individuen zu helfen und sehr viel subjektive Aktivität anheuerte, hatte er auch eine Bildersprache, die nicht unbedingt das war, was sie zu sein schien, so wie auch Ihr Euch eine subjektive Bildersprache präsentiert, die in Euer objektives Gewahrsein hinein nicht identisch übersetzt wird. Er hat sich mit der subjektiven Bildersprache von Glaubenssatzsystemen hinsichtlich von Kulturen und Lichtkörpern verbunden, die mit Gefilden des Geistes/von Geistern (spirit realms) verbunden sind, was wiederum Glaubenssatzsysteme sind.

DAVID: In dem, was er sagte, war irgendwo Wahrheit, die jedoch durch Glaubenssatzsysteme filtriert wird. So wurde das also fabriziert?

ELIAS: Nicht unbedingt fabriziert, aber es ist eine Metaphorik/Bildersprache.

DAVID: Die Altäre, über die er sprach, das Reinigen der Körper durch den Aufstieg (rising) Eingeweihter der Lichtquellen, ist nur die Fantasie von Glaubenssatzsystemen? Es geschah niemals wirklich?

ELIAS: Es ist KEINE Fantasie. Wie gesagt ist es Bildersprache, die durch Glaubenssatzsysteme hindurch filtriert wird. Es ist nicht so, dass Individuen innerhalb jener Kultur keine tatsächlichen Handlungen vorgenommen hätten, aber die Interpretation ist das Element von Glaubenssatzsystemen.

DAVID: Wenn er also von jener Maya-Zivilisation sagte, dass sie diese beschriebenen runden Steine entdeckten, die den von Dir erwähnten Kacheln doch sehr ähnlich sind, und manche dieser Steine sind offensichtlich in Museen… Er sagte: „Durch diese Steine magnetisiere ich Einfluss auf diese Steine (Through these stones, I magnetize influence on these stones) und diese Individuen konnten mit dem Volk sprechen und ihm die Informationen offerieren, die er vom Berühren dieser Steine erhielt. (and individuals were able to speak to the people, offering them the information he was receiving from touching the stones.) Sind sie mit den Kacheln verbunden?

ELIAS: Nein, obwohl die Bildersprache vermuten lässt, dass es diese Kacheln wären.

DAVID: Er hat sich also bei dieser Bildersprache mit den Kacheln verbunden?

ELIAS: Nein. Er hat sich mit den tatsächlichen Steinen verbunden, die keine Kacheln sind.

DAVID: Und taten diese Steine tatsächlich das, was er sagte, dass sie dies tun würden?

ELIAS: Ja.

DAVID: Und deshalb tun sie ähnliche Dinge wie die Kacheln?

ELIAS: Ähnliche. Derzeit zieht Ihr Bildersprache auf Euch an, die Euch bestätigt, dass diese Kacheln existieren können.

DAVID: Wenn ich etwas von Edgar Cayce lese - obwohl es durch Glaubenssatzsysteme filtriert ist - neige ich zu sehen, dass es darin tatsächlich ein Element von Wahrheit gibt. Und das versuche ich herauszufinden, wenn ich Dich diesbezüglich befrage.

ELIAS: Das verstehe ich.

NORM: Kann man sich das wie einen Glaubenssatz im Bewusstsein und dann wie ein Glaubenssatzsystem als Bewusstseins-Gestalt vorstellen? Ich würde also einen Glaubenssatz erschaffen, der sein eigenes Bewusstsein hat?

ELIAS: Ein bisschen.

NORM: Manche tun das und andere nicht?

ELIAS: Richtig. Manche intensiv gehegten Massen-Glaubenssatzsysteme haben so viel Energie, da Ihr ihnen en masse so viel Energie verliehen habt, dass sie – bildlich gesprochen – fast als eigenständige Entität angesehen werden können.

NORM: Meine eigenen persönlichen Glaubenssatzsysteme haben kein solches Potential. Ich muss mich nicht um etwas wirklich Machtvolles kümmern.

ELIAS: Das ist davon abhängig, welches Glaubenssatzsysteme Du anheuerst, denn manche Deiner persönlichen Glaubenssatzsysteme sind auch Massen-Glaubenssatzsysteme.

DREW: Aber Du sagtest, dass Glaubenssatzsysteme insofern Systeme sind, weil sie Energiemassen sind, die im Grunde genommen eigenständig existieren. Nicht wahr??

ELIAS: Bildlich gesehen, bei Massen-Glaubenssatzsystemen.

DREW: Besteht für ein Individuum ein Unterschied zwischen einem Glaubenssatz und einem Glaubenssatzsystem?

ELIAS: Nein.

DREW: Die Worte sind austauschbar/synonym?

ELIAS: Ja.

Session 221:
Sunday, September 21, 1997 © 1997 (Group)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Maya

Beitrag von Gilla » Mi 15. Mai 2013, 11:19

Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html


RICHARD: Was kannst Du mir hinsichtlich von Pyramiden als Werkzeuge insbesondere was ägyptischer Pyramiden anbelangt gegenüber denen der Maya und über die Bedeutung der Ecken/Winkel sagen?

ELIAS: Es ist interessant, dass Ihr von Eurer eigenen Kreativität so fasziniert seid und so sehr über Eure Leistungen auf diesem Gebiet Eurer eigenen Kreativität staunt.

Die Bedeutung im Draußen: Eure Pyramiden haben sozusagen jedwede Energie und Macht inne, die Ihr diesen zuweist und auf sie projiziert. Sie haben Energie und Macht inne, denn Ihr alle habt kollektiv über Generationen hinweg diese Energie in diese physischen Formen gesteckt.

Es besteht ein Unterschied zwischen solchen Elementen, die Ihr in dieser Dimension ganz erstaunlich erschaffen habt und anderen, die zwar in Eurer physischen Dimension auftauchen, die aber nicht Ihr sondern ein anderer Aspekt von Euch erschaffen hat, die also nicht jener Aspekt von Euch erschuf, dessen Ihr in dieser Dimension gewahr seid. Was physischen Formen wie Eure Pyramiden anbelangt, so habt Ihr sie wundersam erschaffen. Beim Erschaffen dieser (Pyramiden)Formen habt Ihr eine Dynamik geschaffen, so dass diese Inhaber und Manipulierer Eurer Energie sind, um die Energie in die von Euch gewählte Richtung zu lenken.

In Eurer Dimension tauchen auch andere Elemente auf, nämlich Kornkreise, die Ihr als Muster anseht, und die nicht von Euch geschaffen werden. Diese sind ein Hindurchträufeln aus anderen Dimensionen, sozusagen Markierungen oder Straßenzeichen, die aus einer anderen Dimension hindurchträufeln und sich Eurer Dimension aufprägen. Es sind nicht Eure Schöpfungen, aber sie tauchen in Eurer Dimension auf.

Jene anderen Schöpfungen (die Pyramiden) sind keine Deponate aus anderen Dimensionen. Es sind Eure Schöpfungen, und sie sind herrliche Beweise Eurer Kreativität, denn Ihr könnt schon in die Form einer eigenhändig von Euch erschaffene kleinen Pyramide ganz erstaunliche Energie projizieren, denn dies ist eine dynamische Form, die Euch allen kollektiv gefällt, und Ihr könnt dieser Pyramidenform erlauben, Energie auf durchaus kreative Art und Weise zu manipulieren.

Die in diesen Pyramiden manipulierte Energie kann für Euch Fähigkeiten im Zugreifen auf Informationen generieren. Sie kann Euch die Fähigkeit geben, auf Ton/Klang zuzugreifen. Sie kann Euch auch in Verbindung mit ihrer Energie – es ist die von Euch deponierte Energie, die wir jedoch als ihre Energie bezeichnen werden – noch mehr Fülle (fullness) im Äußern Eurer individuellen Absichten ermöglichen.

Viele Individuen, die der Tumold-Familie angehören, und die sich auch an dieser Familie ausrichten, nämlich die Heiler, zieht es zu den Pyramiden, da sie sich erlauben, auf die innerhalb dieser Pyramiden vorhandene Energie zuzugreifen, die die Äußerung ihrer bestimmten Absichten verstärkt. Aber Ihr werdet auch von diesen Strukturen angezogen, weil Ihr überhaupt erstaunt seid, dass Eure Spezies solche Herrlichkeit erschuf! Diese Strukturen sind ein Testament für Eure Kreativität.

RICHARD: Welches ist die Farbe der von Dir erwähnten Heiler?

ELIAS: Indigo.

Session 275:
Thursday, April 23, 1998 © 1998 (Group)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Maya

Beitrag von Gilla » Mi 15. Mai 2013, 15:40

Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html


RICHARD: Ich bin sehr an dem Maya Kalender interessiert und frage mich, ob Du mir mehr zur Zahl 13 und deren Anteil (ratio) sagen kannst. Ich habe mich sehr damit beschäftigt und dies dann eine Weile bleiben lassen in der Annahme, dass es ein allzu isoliertes Glaubenssatzsystem ist, das nicht in der heutigen Realität gründet, aber ich habe überall viele Übereinstimmungen gefunden. Ich hätte gerne Deine Gedanken dazu und insbesondere zur Zahl 13.

ELIAS: Derzeit fühlen sich viele Individuen, auch in Bezug auf diese Bewusstseinsumschaltung/Bewusstseinswandel, von vielen verschiedenen Elementen des Wieder-Erinnerns angezogen. Im Verlauf Eurer Zeitalter gab es viele Kulturen, die etwas mehr objektive Erkenntnis/Gewahrsein der Realitäten des Bewusstseins innehatten und das in ihren Kulturen äußerten. Im Gegenwartsjetzt fühlen sich viele Individuen von diesen bestimmten Kulturen angezogen. Viele Individuen fühlen sich von den Zeiten der Pharaonen angezogen, da es auch eine Kultur war, die viele Bewusstseinsaspekte innehatte, die Ihr derzeitig als verlorengegangen erachtet. Sie sind nicht verlorengegangen sondern werden lediglich nicht erinnert. Insofern öffnet Ihr Euch für Euer Wieder-Erinnern, was ein weiteres Element dieser Bewusstseinsumschaltung ist.

Da sie zugleich Fokusse in jenen Kulturen haben, träufeln diese zu ihnen hindurch und erschaffen ein Wieder-Erinnern. Diese Anziehung auf Dich und die von Dir erkannten Koinzidenzen, sind keine Zufälle, weil es keine Zufälle oder Unfälle gibt. Alles, was Ihr erschafft, wird einwandfrei und perfekt innerhalb der Wahrscheinlichkeiten erschaffen. Eurer Information halber lasst Ihr das Hindurchträufeln des Wieder-Erinnerns zu. In jener Kultur hast Du einen Fokus, ein früheres Leben nach Euren Begriffen, das jedoch weder vergangen noch eine Lebenszeit, sondern ein sich gegenwärtig und simultan ereignender Fokus ist. Dieser befindet sich in einem parallelen Bewusstseinsbereich, in einer Parallel-Realität, denn sie ereignen sich zugleich. Sie sind seitlich von Euch. Die Vorgänge/Handlungen, Informationen und das Wissen jenes Fokus träufeln in Deinen Fokus hindurch, und Du fühlst eine Anziehung.

Wie viele Andere auch, kannst Du möglicherweise Datenvorhersagen falsch interpretieren. Im Verlauf Eurer Zeitalter und Kulturen haben viele Individuen Vorhersagen erschaffen. Sie zapften Wahrscheinlichkeiten und Möglichkeiten des Einfügens jener Wahrscheinlichkeiten in diese Realität an, aber es sind Wahrscheinlichkeiten und keine Absoluta. In Verbindung mit einem anderen Fokus Deiner eigenen Essenz, der an jener Kultur partizipiert und das Glaubenssatzsystem der Vorhersagen seiner Kultur innehat, träufelt das in Dein Fokus-Gewahrsein hindurch und beeinflusst das, wie Du Deine Realität siehst.

Diese Differenzierung offeriere ich Euch, wenn ich Euch sage, dass Ihr andauernd auf andere Fokusse zugreift. Ihr erkennt nur nicht, worauf Ihr zugreift. Dieser Bereich erschafft Fehlinterpretationen und ein Entstellen von Informationen, was der Verwirklichung von Wahrscheinlichkeiten, die Trauma erschaffen werden, Energie verleiht. Deshalb spreche ich mit Euch, um Euch Informationen zu offerieren, um genau das zu vermeiden, denn wenn Ihr Informationen gewinnt, offeriert Euch das die Befähigung, Elemente Eurerselbst und die Realität in Eurem Fokus zu erkennen und zwischen dem zu unterscheiden, was in diesem bestimmten Fokus ist und was in einem anderen Fokus stattfindet, der Dich beeinflusst. Und das ist der Grund, weshalb Du beeinflusste wirst. (lächelt)

Du wirst schließlich verstehen. Informationen werden Dir erneut offeriert werden, und Du wirst sie assimilieren. Sie werden subjektiv assimiliert. Wenn ich mit Dir spreche, fällt es Dir schwer, alles, was ich Dir offeriere, objektiv zu assimilieren. Du begehrst, sehr vieles zu wissen. Eure objektive Kapazität, das, was ich Euch offeriere, zu internalisieren, ist anfangs begrenzt, aber auch sie wird expandieren. Bei dieser Sitzung heute Abend habe ich Euch mehr Informationen offeriert als Ihr objektiv assimilieren werdet, aber das ist akzeptabel, und ich werde diese Informationen wiederholen, und Ihr werdet sie assimilieren. (An Richard gewandt) Du weißt einfach, dass Du einen Fokus in der Maya Kultur hast, und dass dieser Dich derzeit in Deinem Fokus beeinflusst, weshalb Du viele hindurchträufelnde Elemente bemerkst, die Du als Koinzidenz bezeichnest. Es ist real.


Session #270
Thursday, March 19, 1998 © 1998

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: Maya

Beitrag von Gilla » Mi 15. Mai 2013, 15:44

Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html


Die nachfolgende Übersetzung der Sitzung 3074 ist auch im Thread Bewusstseinsumschaltung-Bewusstseinsumschaltung sowie im Thread Prophezeiungen zu finden.

KEN D.: … Es gibt auf der Erde etwa 17 verschiedene Prophezeiungen bezüglich großer Umschaltungen in der physischen Realität für die Zeit in 14 Monaten, dem 21. Dezember 2012, die tiefere Umschaltungen in der Realität des nicht-physischen Bewusstseins zur Folge hätten. Welches Wissen und welche Erkenntnisse hast Du bezüglich dieser Dinge, die in einem Jahr im Dezember auf der physischen Ebene geschehen oder nicht geschehen werden?

ELIAS: Es gibt eine beachtliche Anhäufung von Energie bezüglich jenes Zeitpunkts. Ich sage Dir auch, dass das nicht unbedingt die Festsetzung eines Ereignisses ist. Es gibt eine Anhäufung von Energie, die in einer Myriade von Kapazitäten konfiguriert werden kann, die noch nicht ausgewählt wurden.

Was die Prophezeiungen anbelangt, so besteht bei Prophezeiungen eine Gefahr, dass sie keine Wahl zulassen und davon ausgehen, dass es eine Vorherbestimmung oder ein Schicksal gäbe, das schon früher gewählt oder beschlossen worden wäre, was auch impliziert, dass Wahrscheinlichkeiten bereits generiert wurden, so dass Ihr aus einem Lagerhaus bereits bestehender Wahrscheinlichkeiten wählen würdet.

Wie ich Euch schon früher sagte, werden Wahrscheinlichkeiten im Augenblick erschaffen. Sie liegen nicht ausgebreitet vor Euch sondern werden allesamt im Augenblick erschaffen. Ja, sie generieren allesamt eine beachtliche Kräuselbewegung und expandieren im Bewusstsein. Was auch immer Ihr wählt, das generiert eine Wahrscheinlichkeit, die sich in zahllosen Kräuselungen expandiert, die sich im Bewusstsein auswirken. Es stimmt, dass eine beachtliche Menge oder Volumen an Energie projiziert worden ist, und dass es eine Konzentration bezüglich dieses Zeitraums und dieser Ideen gibt. Prophezeiungen sind spekulative Ideen. Sie sind keine Absoluta und sind auch nicht unbedingt richtig oder wahr. Aber es sind Äußerungen von Ideen, die Individuen bezüglich ihrer Glaubenssätze gemacht haben, teilweise verbunden mit einem Anzapfen verschiedener Energieäußerungen, die sie bilden, um zur Idee zu passen. Und so wird eine Prophezeiung geboren.

Wenn Prophezeiungen verwirklicht werden, ist das ein Vorgang, bei dem die die Mehrheit der an Eurer Realität partizipierenden Individuen gewählt hat, mit dieser Idee übereinzustimmen. Nicht dass es vorhergesehen wurde, sondern dass eine Idee entwickelt und durch eine Attraktion von Energien unterstützt wurde, um sich gemäß dieser Idee auszuformen. Und wenn genug Individuen mit der Idee übereinstimmen, wenn es ein hinreichend großes Kollektiv gibt, das damit übereinstimmt, dann wird die Idee verwirklicht. Ihr verwirklicht sie kollektiv. Und deshalb sieht es dann so aus, als ob die Prophezeiung vorhergesehen und wahr wäre, aber das ist nicht der Mechanismus von dem, was geschieht.

Was die getätigten Prophezeiungen und die Maya Zivilisation anbelangt, gibt es enorm viel Missverständnisse und Fehldeutungen bezüglich der tatsächlichen Partizipation dieser Zivilisation und Kultur. Ihr habt ihre Ideen und ihre Kultur weiterentwickelt und expandiert. Und das, was Ihr expandiert habt, wurde nicht tatsächlich in jener bestimmten Kultur geäußert. Insofern habt Ihr Ideen entwickelt und diese in Umlauf gebracht und Energie geformt, damit sie zu diesen Ideen passt. Und Ihr habt eine beachtliche Menge an Energie in diesem Zeitraum hinsichtlich dieser Prophezeiungen angehäuft.

Aber ich sage Euch auch, dass Ihr Euch im Zuge der Umschaltung – und die Gesamtheit Eurer Welt ist im Wandel, ob die Leute sich dessen gewahr sind oder auch nicht – immer mehr der Realität gewahr werdet. Was heißt das? Das heißt, dass jede Idee oder jedes Konzept, die verbreitet wurden, sogar eine Prophezeiung, nicht blindlings akzeptiert wird, wie dies früher in Eurer Geschichte getan wurde. Und selbst in solchen Situationen, wo Individuen mit dieser Idee übereinstimmen werden, projizieren sie nicht unbedingt Energie in diese Richtung und mögen deshalb nicht wählen, an irgendeiner bestimmten Massen-Schöpfung zu partizipieren.

Die kollektive Energie ist jetzt aufgrund des Massen-Gewahrseins und im Hinblick auf das Vorankommen der Bewusstseinsumschaltung sehr gespalten. Deshalb wiederhole ich das, was ich schon früher sagte, nämlich dass Ihr bislang nicht gewählt habt, dass in diesem Zeitraum ein signifikantes Massenereignis oder ein katastrophales Ereignis geschehen wird. Ihr habt bislang keine Richtung gewählt, um diesen bestimmten Zeitpunkt signifikant hervorzuheben. Das kann sich ändern. Angesichts der Art und Weise, wie die Energie sich derzeit bewegt, ist es unwahrscheinlich, dass sich dies ändern wird, aber es ist möglich, und Ihr könnt jederzeit wählen, was Ihr en masse zu äußeren wählt.

Ihr tut das bereits. Ihr generiert bereits durchgängig auf Eurem Planeten beachtlichen Umbruch in sehr, sehr vielen verschiedenen Kapazitäten. Aber Ihr gewöhnt Euch auch an diesen Umbruch, und er ist nicht länger so schockierend für Euch wie er das in der Vergangenheit gewesen wäre. Ihr seid mehr an Drama gewöhnt, da Ihr so vieles davon im Zuge des Umschaltens anheuert. Deshalb ist es für Euch nicht länger überraschend und keine solche Katastrophe, wie es dies in früheren Zeiten noch vor Beginn dieser Umschaltung gewesen wäre. Es ist nicht so, dass Ihr desensibilisiert würdet, aber Ihr erkennt, was sich ereignet. Wenn Ihr Umbruch generiert, ist das für Euch weniger überraschend und wirkt sich viel weniger auf Euch aus, als es dies in früheren Zeiten getan hätte.

Ihr bewegt Euch sozusagen fast in einer Äußerung, die umgekehrt zu dem ist, was die Prophezeiungen verkünden, denn Ihr generiert mehr Gewahrsein und weniger Reaktion. Ohne Reaktion ist die Katastrophe nicht so katastrophal. Wenn es keine riesige Überraschung und Reaktion gibt, ist sie weniger traumatisch und schockierend, und die Überraschung ist ruiniert (Gelächter) denn Ihr alle kennt die Prophezeiungen. Ihr erwartet alle diesen Zeitraum, und deshalb gibt es keine Überraschung. Das Trauma oder der Schock werden für Euch enorm verringert, da Ihr allesamt ein immer größeres Gewahrsein generiert und Euch immer mehr Eurer eignen Partizipation und Eurer eigenen Wahl/Auswahlmöglichkeiten/Entscheidungen bei dieser Partizipation gewahr werdet. Ober Ihr nun mit Massenereignissen übereinstimmt oder nicht, so seid Ihr hinreichend gewahr, um Euch bei Eurer Übereinstimmung oder Nichtübereinstimmung und der Wahl Eurer Teilnahme oder Nichtteilnahme das Äußern Euer Fähigkeit zu erlauben, Energie auf bestimmte Weise zu handhaben.

In Euren jüngsten Zeiten, in den finalen Wehen Eures vergangenen Jahrhunderts und in diesem neuen Jahrhundert bis zum heutigen Tage habt Ihr eine solch beachtliche Menge an Turbulenz/Umbruch, an schockierenden und überraschenden Massenereignissen generiert, dass diese Euch nicht länger überraschen und Ihr Euch geweckt habt für Eure eigene Teilhabe. Ihr habt Euch für Wahrscheinlichkeiten geweckt. Insofern würde ich sagen, dass es wahrscheinlicher ist, dass Ihr Euch enttäuschen werdet und es kein Massenereignis gibt, statt es tatsächlich zu unterstützen oder überrascht zu sein, dass es eines gibt. (And in that, I would express that it is more likely that you would disappoint yourself that there is not a mass event than to be actually supported or surprised that there is one.) Insofern mögt Ihr einen anderen Vorgang generieren, um diese Energieanhäufung und dieses Energievolumen zu äußern, aber Ihr mögt wählen, dies völlig anders zu tun.

JEN: …Ich denke gerade daran, was wir mit dieser Energie anfangen können? Wie können wir sie verwenden und etwas wirklich Schönes oder Positives damit machen?

ELIAS: Vielleicht generiert Ihr einen Durchbruch bei einer neuen Entdeckung von Energie, die Euch in den Weltraum tragen wird.



Session #3074
Saturday, October 22, 2011 (Group/Brattleboro, Vermont)

Antworten