Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13015
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Mi 4. Mär 2020, 14:20

Das interessiert mich auch, aber ich weiß es nicht. Man könnte natürlich mal den Namen Scotty suchen und alle seine Sitzungen lesen, aber möglicherweise sind die Informationen in einer bisher unveröffentlichten Sitzung enthalten. Ich werde jetzt mal Lynda anschreiben. Vielleicht weiß sie mehr darüber. Außerdem werde ich versuchen, unser Forenmitglied Christoph anzuschreiben.

Liebe Grüße
Gilla

PS: Ich habe gerade von unserem Forenmitglied Christoph eine Antwort erhalten. Er ist nicht der Christoph aus dem Webinar.

Marina
Formwandler
Formwandler
Beiträge: 306
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » Mi 4. Mär 2020, 14:52

Gilla hat geschrieben:
Mi 4. Mär 2020, 14:20
Ich werde jetzt mal Lynda anschreiben. Vielleicht weiß sie mehr darüber. A
Danke, Lynda müsste das ja wissen. Dann bin ich mal gespannt. Kann mich jedenfalls nicht erinnern, so was schon mal in einer Elias Session gelesen zu haben.

LG
Marina

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13015
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Mi 4. Mär 2020, 15:59

https://www.sethforum.de/phpBB3/viewtop ... =13&t=2648

Könnte sich möglicherweise um eine Aussage aus dieser Sitzung handeln. Aber ich habe jetzt keine Lust, das Satz für Satz nochmals durchzulesen.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13015
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Do 5. Mär 2020, 11:19

Lynda hat mir hierzu folgende Mail geschickt:

„Meinen Gesprächen mit Scotty habe ich entnommen, dass er gewählt hat, in der energetischen Position eines Vorkämpfers/Speerspitze für die Bewusstseinsumschaltung zu sein und schon eine Weile mit Elias darüber spricht. Dies Rolle hat er gewählt, und Elias unterstützt ihn sehr, da dies sehr herausfordernd für ihn ist.

Ich vermute, dass die Anderen diese Rolle aufgegeben haben, weil es energetisch für sie zu herausfordernd war.“


--------
Mehr konnte ich in dieser Beziehung nicht herausfinden.

Liebe Grüße
Gilla

Marina
Formwandler
Formwandler
Beiträge: 306
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » Do 5. Mär 2020, 12:34

Hallo Gila, danke für die Mühe.
:danke:

LG
Marina

Borg-Drohne
Träumer
Träumer
Beiträge: 71
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Borg-Drohne » Do 5. Mär 2020, 13:56

Die Aussagen von diesem Scotty und mit was er sich beschäftigt sind schon sehr interessant. Schade, dass es nicht mehr von ihm gibt. So etwas derartiges ist genau nach meinem Geschmack und das würde ich jedem Lottogewinn vorziehen, falls ich überhaupt Lotto spielen würde :lol:

Tardis
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 31
Registriert: Do 21. Nov 2019, 16:12

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Tardis » Mo 9. Mär 2020, 09:23

Hallo ihr Lieben,
die Sitzung zum Corona-Virus fand ich sehr interessant. Ich kapier bloß nicht wirklich den Zusammenhang zum Vernetzt-Sein mit Tieren. Nach meinem derzeitigen Wissensstand ging das Virus von einer Fledermaus auf einen Menschen über um sich dann innerhalb der Spezies Mensch weiter zu verbreiten. Ich weiß jetzt nicht, ob die Fledermaus an sich in China eine besondere Bedeutung hat, aber ich kann nicht sehen, wie das unser Verhältnis zu Tieren allgemein ausdrückt. Anders als beim Rinderwahn z.B., wo das ganz offensichtlich war.
Für mich steht die Verbreitung des Corona-Virus eher für das Vernetzsein der Menschen auf der ganzen Welt und wie sehr wir voneinander abhängen. Und dass es eben doch einen Unterschied macht, wenn in China ein Reissack umfällt. :D (die Älteren von uns kennen diesen Spruch vielleicht noch)
Liebe Grüße, Tardis

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13015
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Mo 9. Mär 2020, 11:35

Ich habe es so verstanden, dass Elias auf den traditionell ganz anderen chinesischen Umgang Tieren gegenüber anspielt https://www.animalsasia.org/de/media/ne ... Cssen.html im Vergleich mit unserem westlichen Verhalten, wobei ich unsere Tierhaltung, Tiertransporte und Schlachtung auch nicht gerade als vorbildlich erachte.

Das Virus soll aus einem Labor direkt neben jenem Markt entkommen sein, und in diesem Labor wurden Fledermäuse auf bisher unbekannte Viren untersucht. Dass man ein solches Labor ausgerechte in einer Großstadt ansiedelt, ist schon ziemlich hirnverbrannt.

Im Übrigen denke ich, dass die Menschheit dies vielleicht auch deshalb materialisiert hat, um zu lernen, sogenannten Autoritäten nicht mehr dieselbe Macht wie bisher einzuräumen, denn bereits Anfang Dezember 2019 hatte ein chinesischer Arzt auf diese Krankheitsfälle hingewiesen.

Was die Elias-Aussage anbelangt, dass die Chinesen mit der ganzen Welt verbunden sein wollen, so gilt das auch für Nord-Korea, den Iran und Russland, die ebenfalls mit der ganzen Welt verbunden sein wollen. Und die ganze Menschheit - die USA ausgenommen - würde gewisse nichts gegen eine Verbindung mit den Chinesen haben, aber bis die USA einmal so weit sind, dass sie nicht nur das Staubkorn im Auge anderer Nationen sondern den Balken im eigenen Auge sehen, werden meiner Ansicht nach wohl noch ein paar Jahre ins Land gehen.

Liebe Grüße
Gilla

Borg-Drohne
Träumer
Träumer
Beiträge: 71
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Borg-Drohne » Mo 9. Mär 2020, 18:40

Den Bericht über die Bärengalle habe ich mal durchgelesen. Da weiß ich nicht, was ich dazu sagen soll...


Der Virus hat so viele "Vorteile" für den Planeten. Einserseits natürlich der zu ändernde Umgang mit den Tieren, der sich vermutlich besonders im asiatischen Raum ändern soll. Dann auch der Punkt mit dem sinkenden Vertrauen in die Machthaber und der Wunsch nach mehr Freiheit, besonders in China.
Bei vielen Menschen kommen jetzt starke Glaubenssätze und Ängste bezüglich der Gesundheit und Erkrankungen zum Vorschein, weil jetzt die Bedrohung vor der Haustür sein könnte und nicht im Fernsehen. Bei all den Hamsterkäufen kommt der Wunsch nach Kontrolle zum Vorschein. Man will sich absichern,weil ja dies und das passieren könnte.
Wie stark sich der Virus auf die Weltwirtschaft auswirkt ist noch ein anderes Thema. Bei einer Rezession kommt es zu Arbeitsplatzverlusten und damit wieder zu neuen Zukunftsängsten etc.

Ich finde es immer wieder erstaunlich wie viele globale Krisen schon in der kurzen Zeit von 2020 auftauchen und das Jahr ist noch lang.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13015
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Mo 9. Mär 2020, 22:07

Gewisse Hamsterkäufe sind sinnvoll. Wenn jemand die Diagnose erhält, dass er infiziert ist, ohne besonders dramatische Symptome zu entwickeln, wird ihm wahrsscheinlich eine Quarantäne zu Hause verordnet, d.h. er muss sofort nach Hause, ohne noch einen größeren Einkauf tätigen zu dürfen. Deshalb ist es angebracht, vorsichtshalber über gewisse Vorräte zu verfügen, mit denen man 14 Tage überbrücken kann.

Liebe Grüße
Gilla

Antworten