Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Borg-Drohne
Träumer
Träumer
Beiträge: 71
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Borg-Drohne » Sa 7. Dez 2019, 21:20

Gilla hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 15:45
https://www.sethforum.de/phpBB3/viewtop ... =13&t=1155 = Thread zum Thema Ungeduld, falls Du den vor lauter Ungeduld noch nicht entdeckt hast! ;)

Ich bin auch ein eher ungeduldiger Mensch (Widder mit Schütze Aszendent), doch wenn man älter wird, erfüllen sich viele Wünsche mit der Zeit sozusagen von selbst, oder sie verlieren an Bedeutung.

Wenn ich sehe, wie ein junger Mensch mit schnellen Schritten wie ein junger Gott die Straße entlang joggt, dann würde ich ihr oder ihm am liebsten zurufen: „Vielleicht bist Du enttäuscht, weil Du Dir noch nicht alle Wünsche erfüllen kannst. Weißt Du überhaupt, welch großartiges Geschenk Du Dir machst, über einen solch göttlichen, vitalen, gesunden, muskulösen und gelenkigen Körper zu verfügen?“ Leider habe ich selbst zumindest in jungen Jahren dieses Geschenk für eine Selbstverständlichkeit gehalten und konnte es gar nicht richtig wertschätzen.

Liebe Grüße
Gilla
Den Thread kenne ich schon ;) Man muss einfach weiter versuchen, das Wissen bewusst in der Praxis umzusetzen. Oft nimmt noch die automatische Reaktion der Ungeduld die Oberhand, aber es wird mit jedem Jahr besser. Das ist ja das Gute, man stagniert nie!

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13000
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Sa 7. Dez 2019, 22:25

Hallo Marina,

na ja, ich bin schon der Ansicht, dass ich mir das selbst erschaffen habe, denn ich hätte auch wählen können, mich in einem Krankenhaus in einer anderen Stadt operieren zu lassen, dort, wo meine Schwester operiert wurde, und bei ihr ist alles super verlaufen, aber mir war das zu umständlich. Also habe ich es schon irgendwie selbst gewählt.

Ich habe übrigens schon seit Jahren niemanden mehr mit Rollator gesehen, aber wahrscheinlich gehen Rollator-Benutzer auch sehr selten aus dem Haus.

Liebe Grüße
Gilla

Marina
Formwandler
Formwandler
Beiträge: 306
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » Sa 7. Dez 2019, 23:46

Hallo Gilla
Gilla hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 22:25
Ich habe übrigens schon seit Jahren niemanden mehr mit Rollator gesehen, aber wahrscheinlich gehen Rollator-Benutzer auch sehr selten aus dem Haus.
Wow, das finde ich jetzt echt interessant. Meine Wahrnehmung ist tatsächlich eine völlig andere. Kann schon sein, dass ich aus irgend einem Grund meinen Fokus darauf habe. In meiner Welt bevölkern Leute mit Rollatoren gerade die Gehwege oder Läden und ich frage mich immer, wo die alle plötzlich herkommen...

Das mit deiner Hüfte tut mir auf jeden Fall sehr leid und ich wünsche dir, dass es dich nicht zu sehr einschränkt.

Ich erinnere mich aber daran, dass ich vor vielen Jahren in meiner Ausbildung gehört habe, dass man Beinlängenunterschiede (z.B. aufgrund von Hüftdysplasie) durch bestimmte Übungen bessern kann. Hast du davon schon mal etwas gehört?

LG
Marina

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13000
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » So 8. Dez 2019, 04:35

Da muss ich mal den Physiotherapeuten fragen, obwohl ich annehme, dass man nichts machen kann, denn sonst hätte er mir das wohl bereits gesagt. Was ich lästig finde, das ist, dass ich auch zuhause Schuhe mit Sohlenerhöhung tragen soll (für zuhause habe ich Clogs gewählt, weil man die schneller aus- und anziehen kann) statt wie gewohnt barfuß oder auf Socken durch die Wohnung zu laufen. Aber inzwischen komme ich damit zurecht.

Liebe Grüße
Gilla

Marina
Formwandler
Formwandler
Beiträge: 306
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » So 8. Dez 2019, 09:50

Gilla hat geschrieben:
So 8. Dez 2019, 04:35
Da muss ich mal den Physiotherapeuten fragen
Wie gesagt, ist ewig her, seit ich das mit den Übungen gehört habe und vielleicht passt das bei deinen Problemen auch gar nicht. Wir hatten damals das bei uns allen selbst durchgespielt. Vorher Beinlängendifferenz gemessen, Übungen gemacht und bei den meisten war die Beinlängendifferenz danach schon beim ersten Durchgang besser. Aber ich habe das nie weiter verfolgt.

Das Problem mit von Kassen bezahlten Therapeuten ist aber (aus eigener leidvoller Erfahrung), dass sie sich nur an schulmedizinisch-abgesegneten Therapien halten dürfen. Kannst ja mal "Beinlängendiffernz" googlen, da kommt eine Unmenge an Beiträgen und Videos.
Was ich lästig finde, das ist, dass ich auch zuhause Schuhe mit Sohlenerhöhung tragen soll
Kann ich mir gut vorstellen, dass das lästig ist. Du musstest dann ja auch deine ganzen alten Schuhe entsorgen?! Wie funktionieren denn anpassungsfähige Schuhe wie Crocs? Könnte mir vorstellen, dass die durch das nachgiebige Material sich dem Unterschied evt. anpassen?

LG
Marina

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13000
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » So 8. Dez 2019, 10:33

:post:

Tardis
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 31
Registriert: Do 21. Nov 2019, 16:12

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Tardis » Fr 21. Feb 2020, 09:40

Hallo ihr Lieben,

wollte nur mal hören, ob es euch auch so geht: Ganz oft, wenn ich einen Elias-Text lese und das Gefühl habe, jetzt kommt er endlich auf den Punkt, jetzt fängt er an, etwas so zu erklären, dass ich es wirklich verstehen kann, war das dann schon der letzte Satz der Sitzung. Viellicht ist das ja auch die Absicht, dass wir unsere Aha-Momente selbst generieren, aber manchmal steh ich echt auf dem Schlauch und weiß einfach nicht, wie ich es auf meine eigenen Situationen anwenden kann. Irgendwie fehlt mir immer ein Puzzle-Teil.

Liebe Grüße,
Tardis

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13000
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Fr 21. Feb 2020, 10:27

Vielleicht liegt es daran: Wenn ich themenbezogene Auszüge aus Elias-Sitzungen zusammenstelle, lasse ich möglicherweise genau das weg, was Du vielleicht noch lesen möchtest.

Ich kopiere den englischen Text, markiere alle betreffenden Wörter (beispielsweise guidelines) und übersetze etwa innerhalb des Bereichs, in dem sich die Markierungen befinden, manchmal noch etwas Text vor der ersten Markierung sowie hinter der letzten Markierung.

Liebe Grüße
Gilla

Tardis
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 31
Registriert: Do 21. Nov 2019, 16:12

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Tardis » Fr 21. Feb 2020, 10:30

Könnte manchmal der Grund sein. Allerdings passiert mir das auch bei ganzen Sitzungen.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 13000
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Fr 21. Feb 2020, 10:48

Wenn Du ganz ausführliche Aussagen zu einem Thema haben willst, das Dich besonders interessiert, bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als eine Sitzung zu buchen. Dann kannst Du nach Lust und Laune Fragen stellen. Ich hatte mal in irgendeinem Jahr mehrmals versucht, eine Sitzung zu buchen, aber das war wohl zu einer Zeit, in der Mary besonders schlecht organisiert war, denn ich bekam nie eine Antwort.

Ich habe mit etwas Anderem Schwierigkeiten, und zwar mit dem Elias-Englisch. Manchmal denke ich: „Junge, Junge, wenn Du einst in einem Fokus Oscar Wilde warst und darüber hinaus ein Sumafi bist, dem die präzise Ausdrucksweise besonders am Herzen liegt, warum bloß formulierst Du Deine Sätze in diesem grauenhaft verbogenen Englisch?“

Antworten