Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Benutzeravatar
Borg-Drohne
Traumtänzer
Traumtänzer
Beiträge: 23
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Borg-Drohne » Do 21. Nov 2019, 23:01

Hallo,

ich habe gelegentlich Phasen, wo ich mich exzessiv mit speziellen Themen befasse und gezielt danach recherchiere. Da kann ich viele, viele Abende füllen. Besser als jeder Film :lol:
Es gab mal eine Sitzung, die ich leider nicht mehr finde, bei der Elias wieder auf die Zukunft eingeht. Dort erwähnt er, dass es mit großer Wahrscheinlickeit Geräte geben wird, die unter anderem den Prozess des miteinander Verbindens im Traum unterstützen. Er sagt ja immer wieder, dass das Bewusstsein erst wachsen muss, bevor solche Geräte erfunden werden, was ja auch logisch ist.
Ich befasse mich sehr gerne mit solchen hypothetischen Szenarien. Wie könnte etwas Materielles einen subjektiven, bewusstseinsmäßigen Vorgang "messen", oder beeinflussen. Man kann ja einfach aus Spaß das mal durchgehen.
Da kann ich das Beispiel der Matrix, aus dem gleichnamigen Film nennen. Angenommen in der Matrix hätte eine Person Kenntnis davon, dass sie sich in einer Simulation befindet. Sie möchte versuchen, Vorgänge außerhalb dieser simulierten Welt zu ergründen.
Dieser Bewohner in der Matrix, ist durch die dortigen physikalischen Gesetze begrenzt. Wie soll er mit Hilfe eines simulierten Gerätes, etwas außerhalb der Simulation messen können, bei der völlig andere Gesetze herrschen.

Ich bin der Meinung dieses Beispiel passt ganz gut. Die 'heutigen' Geräte sind auf das Physikalische beschränkt. Man entwirft Schaltungen, Leitungsbahnen, Sensoren, Computer etc.
Sensoren zum Beispiel zeichnen elektromagnetische Wellen auf, Schall, Temperatur und viele andere Dinge.
Das pure Bewusstsein kann mit solchen Sensoren natürlich nicht gemessen werden, nur dessen energetische Varianten in Form von Materie(im Fall des Beispiels, die Welt innerhalb der Matrix). Da ist man also wieder bei dem Problem, innerhalb der Matrix etwas außerhalb dieser zu messen. Etwas Nichtmaterielles kann man logischerweise nicht mit Materie messen. Man könnte die Auswirkung des Bewusstseins auf Materie messen. Auch wenn es unsere Fähigkeiten noch übersteigt, könnte man zum Beispiel einen Apfel materialisieren, der letztendlich messbar wäre. In anderer Richtung geht es nach unserem 'jetzigen Verständnis nicht.

Die interessante Frage ist, welches Konzept es noch geben könnte, das Bewusstsein beeinflussen könnte.
Hypothetisch könnte man auf die verfügbaren Informationen zugreifen, indem man sich im Hinblick auf die simultane Zeit, in die Zukunft projiziert, oder einfach drüben nachfragt. Da wir uns aber kein Konzept vorstellen können, wie man mit einem eingeschränkten, physikalischen Konzept etwas außerhalb von diesem beobachten/messen/verändern kann, würden wir die Information vermutlich nicht verstehen.
Wenn Elias schon sagt, dass das erst in Zukunft möglich sein wird, zeigt es, dass man es ohne subjektives Verständnis wohl nicht herausfinden kann.
Vielleicht hat ja jemand von euch Gedanken dazu. Letztendlich werden wir das zwar früher oder später erfahren, aber man kann sich ja schon jetzt mit solchen hypothetischen Konstrukten befassen. Da kommt jedenfalls keine Langeweile auf! Gerade das Subjektive und die simultane Zeit sind so unglaublich interessant :D
Das Thema, wie die "magischen" Töne von den antiken Kulturen funktionieren könnten, zeigt auch wieder auf, wie wenig wir noch von solchen Dingen verstehen.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Fr 22. Nov 2019, 07:48

ELIAS: Heute Abend werden wir mit den Essenz-Familien und den Traumwandlern fortfahren. Es wurde gefragt, ob sich auch andere Essenzfamilien auf ähnliche Weise wie bei diesem Energieaustausch der Sumafi und Sumari als Traumwandler mit Euch auf verschiedenartige Weise verbinden können. Das ist so. Wir werden uns heute Abend auf die Gramada fokussieren.

Die Gramada werden in der Zukunft bei Traummissionen instrumentell sein. Was die Technologie anbelangt, werden die Gramada entscheidend sein beim Initiieren von Technologie, die es Euch erlauben wird, Traum-Symbolik zu sichten und Euch damit zu verbinden.

Im Zuge Eurer zukünftigen Technologie werdet Ihr Instrumente entwickeln, die es Euch ermöglichen, in die Gefilde der Traumsymbolik zu gehen und Euch innerhalb dieser Traumsymbolik miteinander zu verbinden. Derzeit fokussiert Ihr Euch auf Eure Traummission und entwickelt Eure Traum-Künstler-Fähigkeiten. Michael (Mary) hat die Fähigkeit entwickelt, sich mit anderen Individuen zu verbinden und mit diesen im Traumzustand willentlich zu interagieren, wie das auch noch andere in diesem Forum getan haben. Ihr kennt auch noch andere Individuen, die diese Fähigkeit ebenfalls innehaben. Individuen entwickeln diese Fertigkeiten als Auftakt für das, was sich in der Zukunft entwickeln kann. Die Gramada-Familie wird auf diesem Gebiet federführend sein, da sie im Verlauf Eurer Geschichte Informationen auf diesem Gebiet gewonnen hat.

Wie gesagt, sind Individuen, die der Gramada-Familie angehören, Initiatoren von Prozessen, Erfindungen und des Erschaffens/Schöpferischen (creation). Sie sind die, die hinter denen stehen, die das Rampenlicht suchen und die die Ideen entwickeln, die Euch voranbringen, und zwar auf sehr vielen verschiedenen Gebieten. Dies kann auf dem Gebiet der Wissenschaft, der Künste, der Architektur und unterschiedlichen Erfindungen sein, aber diese Individuen zapfen Informationen an, die es Euch allen erlauben, bei Eurer Entwicklung innerhalb des physischen Fokus voranzuschreiten.

Session 237
Sunday, November 9, 1997 © 1997 (Group)
http://www.sethforum.de/phpBB3/viewtopi ... 31b#p20528

Benutzeravatar
Borg-Drohne
Traumtänzer
Traumtänzer
Beiträge: 23
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Borg-Drohne » Fr 22. Nov 2019, 11:57

Danke Gilla, dass du so schnell den Abschnitt gefunden hast, auf den ich mich bezogen habe, den genauen Wortlaut kannte ich auch nicht mehr. Ich habe im Schnelldurchlauf sehr viele Texte überflogen, um die Passage zu finden, hatte aber kein Erfolg.
Die Texte inspirieren einen schon sehr, da werde ich noch lange überlegen :interessant:

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Fr 22. Nov 2019, 12:22

Nachdem ich mühsam und völlig vergebens gesucht hatte, hatte ich eine Inspiration und habe einfach auf der englischen Elias-Website die google suche dream connecting eingegeben, und da hatte ich dann sofort die Sitzungsnummer.

Liebe Grüße
Gilla

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Sa 7. Dez 2019, 10:09

Ich finde das Thema Reflektion sehr interessant, obwohl es sich etwas mühsam übersetzt, aber dabei geht mir so nach und nach auf, wie sich Interaktionen mit Anderen abspielen und jeder Beteiligte sein Gegenüber durch seine eigene Energieprojektion erschafft. So ganz habe ich das natürlich noch nicht verinnerlicht, aber ich mache Fortschritte.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
Borg-Drohne
Traumtänzer
Traumtänzer
Beiträge: 23
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Borg-Drohne » Sa 7. Dez 2019, 13:08

Ich verstehe wie Reflektionen funktionieren, aber die Anwendung von diesem Wissen ist immer so die Sache. Wenn man im Alltag ist, denkt man nicht ständig darüber nach:"Ah das ist eine Reflektion!". Im Nachhinein mag man das eher verstehen.
Zur Zeit reflektiere ich mir scheinbar sehr das Thema Ungeduld. Ich sehe viele Leute, die irgendwelche Dinge in ihrem Leben haben(oder Fähigkeiten haben), wo ich mir dann denke, dass ich das auch gerne hätte. Genauso wünsche ich mir, dass das Thema Geld nicht mehr so vorherrschend ist... Jaja die Ungeduld :meditate:

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Sa 7. Dez 2019, 15:45

https://www.sethforum.de/phpBB3/viewtop ... =13&t=1155 = Thread zum Thema Ungeduld, falls Du den vor lauter Ungeduld noch nicht entdeckt hast! ;)

Ich bin auch ein eher ungeduldiger Mensch (Widder mit Schütze Aszendent), doch wenn man älter wird, erfüllen sich viele Wünsche mit der Zeit sozusagen von selbst, oder sie verlieren an Bedeutung.

Wenn ich sehe, wie ein junger Mensch mit schnellen Schritten wie ein junger Gott die Straße entlang joggt, dann würde ich ihr oder ihm am liebsten zurufen: „Vielleicht bist Du enttäuscht, weil Du Dir noch nicht alle Wünsche erfüllen kannst. Weißt Du überhaupt, welch großartiges Geschenk Du Dir machst, über einen solch göttlichen, vitalen, gesunden, muskulösen und gelenkigen Körper zu verfügen?“ Leider habe ich selbst zumindest in jungen Jahren dieses Geschenk für eine Selbstverständlichkeit gehalten und konnte es gar nicht richtig wertschätzen.

Liebe Grüße
Gilla

Marina
Astralflieger
Astralflieger
Beiträge: 214
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » Sa 7. Dez 2019, 18:44

Gilla hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 15:45
Wenn ich sehe, wie ein junger Mensch mit schnellen Schritten wie ein junger Gott die Straße entlang joggt, dann würde ich ihr oder ihm am liebsten zurufen: „Vielleicht bist Du enttäuscht, weil Du Dir noch nicht alle Wünsche erfüllen kannst. Weißt Du überhaupt, welch großartiges Geschenk Du Dir machst, über einen solch göttlichen, vitalen, gesunden, muskulösen und gelenkigen Körper zu verfügen?“ Leider habe ich selbst zumindest in jungen Jahren dieses Geschenk für eine Selbstverständlichkeit gehalten und konnte es gar nicht richtig wertschätzen.
Hallo Gilla,

Dankbarkeit und Wertschätzung ist sicher eine gute und wichtige Sache. Aber ist eine Haltung der Selbstverständlichkeit nicht gerade der Punkt oder die Voraussetzung, wie man Dinge durch seine Glaubenssätze kreiert? Indem man etwas als Selbstverständlich ansieht, wie z.B. einen gesunden gelenkigen Körper zu haben, anstelle sich ständig Gedanken über mögliche Probleme zu machen?

Wobei ich mir gerade auch seit einiger Zeit sehr viele Gedanken darüber mache, warum so viele Menschen z.B. mit Rollatoren unterwegs sind. Ich habe das Gefühl, dass das noch vor 10 Jahren kaum der Fall war. Ob das daran liegt, dass Menschen älter werden oder ob das an meiner ganz eigenen Wahrnehmung liegt, kann ich im Moment nicht sagen. Ich mache mir aber darüber schon seit einigen Jahren Gedanken, seit meine Mutter nur noch mit Rollator laufen kann. Seit dem sehe ich überall nur noch Rollatoren.

LG
Marina

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12612
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Gilla » Sa 7. Dez 2019, 19:01

Okay, man kann es für eine Selbstverständlichkeit halten, was nicht ausschließt, dass man dies dankbar anerkennt, wertschätzt und sich darüber freut.

Mir selbst geht es beispielsweise so, dass ich nach einer Hüft-OP und dem Bruch des Mittelfußknochens links nicht mehr wie einst als 20Jährige durch die Straßen jogge. Dummerweise hat auch der Operateur bei der Hüftsache etwas sonderbar gearbeitet, so dass mein linkes Bein nun leider 3 cm kürzer ist als das Andere, weshalb ich eine Sohlenerhöhung tragen muss, die mich durchaus weniger beschwingt herumlaufen lässt. Habe ich mir selbst erschaffen, das weiß ich.

Weißt Du, ob das Bluefresh-Forum jetzt permanent down ist, oder besteht die Absicht, es wieder aufleben zu lassen?

Liebe Grüße
Gilla

Marina
Astralflieger
Astralflieger
Beiträge: 214
Registriert: So 25. Aug 2013, 08:11

Re: Elias, Diskussionen zu diversen Themen

Beitrag von Marina » Sa 7. Dez 2019, 19:29

Gilla hat geschrieben:
Sa 7. Dez 2019, 19:01
Dummerweise hat auch der Operateur bei der Hüftsache etwas sonderbar gearbeitet, so dass mein linkes Bein nun leider 3 cm kürzer ist als das Andere, weshalb ich eine Sohlenerhöhung tragen muss, die mich durchaus weniger beschwingt herumlaufen lässt. Habe ich mir selbst erschaffen, das weiß ich.
Ich seh das inzwischen etwas differenzierter (da hatten wir ja schon früher mal drüber diskutiert). So wie du das schilderst, hat der Operateur da einfach nur schlecht gearbeitet. Bei bestimmten Ereignissen sehe ich nicht mehr, dass wir uns das selbst kreieren. Da gehe ich ziemlich auf Abstand zu Elias.

Würde mich mal interessieren, hast du auch das Gefühl, dass es immer mehr Leute mit Gehbehinderungen, insbesondere Rollatoren, gibt? Wie gesagt, ich stelle das seit einigen Jahren ganz extrem fest.
Weißt Du, ob das Bluefresh-Forum jetzt permanent down ist, oder besteht die Absicht, es wieder aufleben zu lassen?
Da bin ich leider überfragt. Ich hatte da vor einigen Monaten mal meine E-Mail-Adresse in meinem Profil geändert. Danach konnte ich mich nicht mehr anmelden und erhielt die Meldung, dass mich erst ein Administrator freischalten müsse. Dies ist aber nie passiert und ich war deshalb seit ner gefühlten Ewigkeit nicht mehr dort. Jetzt habe ich gerade mal www.bluefresh.ca eingegeben und stimmt, mein Browser findet unter der Adresse nichts mehr.

Seltsam, war das denn nicht im Vorfeld angekündigt worden? Ich habe auch von niemand aus dem Forum mehr eine E-Mail-Adresse, so dass ich nicht nachfragen kann

LG
Marina

Antworten