Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 21:07

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kris Chronicles Tsunami - Massenereignisse
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2009, 13:06 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11221
http://krischronicles.com/
Copyright © 2010 Kris Chronicles


Tsunami - Massenereignisse
Tsunami - Mass Events
3. Januar 2005

Gechannelt von Serge J. Grandbois
Transkribiert von Marcy Singer (Arindel)
Aufgenommen in Toronto, Kanada am 3. Januar 2005

Teilnehmer:

In Toronto: Serge (Joseph), Mark (Philip), Alex (Darrolid), Myrna (Sharaleene), John (Sohars)

In Castaic: Paul H (Janaki), Jo (Rosalie), Paul T (Antolian)., Sarah (Chiroco), Drew (Onoru), Gail (Sofia), Jene (Mildor) und Ester (Benata).

In Oregon: Norm (Ambrose) und Reta (Leihuu)

Sitzungsbeginn 20.00 h

KRIS: Wir wünschen Euch ein höchst gesegnetes und ereignisreiches (eventful) Neues Jahr, und wir danken Euch zutiefst für Eure gemeinsame Betrachtung, weil Ihr Euch diesem Abend angeschlossen habt, wo auch immer Ihr auf dem Planeten seid.

ALLE: Hallo, Kris. Wir wünschen Dir ein gutes neues Jahr.

KRIS: Obwohl Ihr vielleicht in diesem Augenblick eine Million und eine Fragen im Kopf haben mögt, möchten wir dies als das „Jahr des Annehmens 103“ benennen, das Jahr höchst glückverheißender Ereignisse. Und es ist gewiss wichtig zu erwägen, das Eure Minuten, Stunden, Tage, Wochen und Monate allesamt Schritte sind, die Euch zu einer noch mehr erfüllenden Erkenntnis auf Eurer menschlichen Reise führen.

Denn nur durch die menschlichen Minuten, Stunden und Interaktionen lebt Ihr die Erfüllung Euer Ideale und Werte, und durch diese Ideale und Werte erschafft Ihr glückverheißende Ereignisse. Das Beabsichtigen Eurer Interpretation guter oder schlechter Ereignisse auf die Leinwand Euer physischen Realität hin hat nichts mit der Erschaffung der Realität zu tun, sondern Ihr erschafft vielmehr Eure Realität durch das Erforschen der Entfaltung Eurer spirituellen Natur auf Euer menschlichen Reise.

Im Laufe des kommenden Jahres werden wir deshalb zweifellos so viele Chancen wie möglich nutzen, um weiterhin das Lied des Erschaffens mit unserer bescheidenen Stimme singen, und Ihr werdet dies durch Eure eigenen Erfahrungen und Reisen in diesem weiteren höchst gesegneten Jahr tun.

Und das, liebe Freude, ist das Ende unserer Universums-Regierungserklärung (State of the universe address, Wortspiel mit state of the nation = Regierungserklärung). (Gelächter)

Könnt Ihr uns alle gut hören?

(Stillschweigen)

MARK: Oregon? Norm, kannst Du uns hören?

NORM: Ja, wir können Euch hören, aber es wäre gut, wenn Ihr etwas lauter sprechen könntet.

KRIS: Wir werden gewiss eine konzertierte Anstrengung unternehmen. (spricht lauter) Ist das besser?

NORM: Ja, das ist besser.

KRIS: Gewiss. Während der letzten 1 ½ Wochen sind sich die meisten Leute auf Eurem Planeten des katastrophalen Ereignisses in Südasien und der Zerstörungen bewusst geworden, die durch das Erbeben und den darauf folgenden Tsunami verursacht wurden. Und viele unter Euch und auch anderswo suchen Antworten, wieso dies passieren konnte, insbesondere manche Leute, die sich selbst als Schüler der Realitätserschaffung betrachten und die Gültigkeit einer solchen Philosophie in Frage stellen und sich fragen, und warum mehr als 150.000 Individuen ein solches Ereignis wählen würden, und warum so viele umgekommen sind, und warum eine solche Katastrophe überhaupt passiert ist. Wir sind uns sicher, dass Ihr alle verschiedene Variationen dieser Fragen habt, und keinesfalls behaupten wir, alle Antworten zu haben. Aber vielleicht könnt Ihr einige Eurer diesbezüglichen Fragen nennen. Wir werden nicht unbedingt jede Anfrage individuell beantworten, aber wir würden es gewiss schätzen, wenn Ihr einige euer Bedenken aussprechen würdet. Seid Ihr damit einverstanden?

JOHN: Ja, ich habe eine Frage.

KRIS: Du wirst lauter sprechen müssen. Ambrose ist weit weg (Gelächter)

JOHN: Meine Frage dreht sich um den Zeitpunkt des Erdbebens, den 26. Dezember 2004. Ich habe festgestellt, dass es genau ein Jahr davor, nämlich am 26. Dezember 2003 ein Erdbeben in der iranischen Stadt Bam mit 35.000 Toten gab. Nun stellt sich die Frage, was am nächsten 26. Dezember geschehen wird.

KRIS: Gewiss, wie wir schon sagten, werden wir nicht individuell antworten, aber die Frage wird berücksichtigt. Bitte macht weiter.

PAUL H: Meine Frage handelt von den politischen und wirtschaftlichen Auswirkungen dieses massiven Ereignisses. In diesem Gebiet finden zwei große Bürgerkriege statt, einer in Sri Lanka und der andere in Indonesien, und hier schein es in den Folgemonaten und Jahren für die menschliche Bevölkerung in Beziehung zu ihrer Umwelt ein gewisses Potential an Balance und Heilung zu geben, die aus diesem Ereignis resultieren. Würdest Du dazu bitte etwa sagen?

KRIS: Dies werden wir kollektiv beantworten.

JO: Ich möchte auch noch etwas dazu anmerken. Im größeren globalen Sinne scheint dies unsere Aufmerksamkeit umzuschalten, und zwar weg von menschengemachten Schäden und hin zu etwas, was die Menschen vereinigt in einem gemeinsamen Ziel. Und dazu möchte ich gerne etwas hören.

PAUL T: Hier ist Antolian. Mein Eindruck war es, dass es bei diesen Essenzen innerhalb des Bewusstseins natürlich eine Vereinbarung gab, dieses Ereignis zuzulassen, aber auch, dass es innerhalb des Bewusstseins die Erkenntnis gab, dass die Energie, die der von uns erlebten Umschaltung des Bewusstseins verliehen werden könnte, aus dem inneren des subjektiven Gewahrseins effizienter ausgeführt werden könnte statt im objektiven Gewahrsein. Natürlich ist sehr viel objektives Gewahrsein damit assoziiert, aber jene Essenzen, die die Loslösung/den Tod wählten, empfanden es so, dass es effizienter sei, dies von der anderen, also der subjektiven Seite aus zu tun.

JENE: Kris, ich bin es, Mildor. Ich habe noch eine Frage dazu. Ich verstand es so, dass das Erdbeben über 9 auf der Richterskala lag, und dass erstmals aufgezeichnet wurde, dass es die Erde aus ihrer normalen Rotation brachte. Ich frage mich nun, wie sich das in dieser Umschaltungszeit innerhalb der physischen Realität und auf uns auswirkt.

ESTER: Ich bin’s, Ester. Ich habe eine persönlichere Frage. Kannst Du mich hören? Es hat mehr mit meiner Reaktion zu tun, die ziemlich indifferent war, und ich sehe die Zahlen und dies alles, aber es berührt mich nicht. Also gibt es bei mir überhaupt keine Kummer und keine Reaktion. Ich sage mir, sieh mal, all diese Leute ziehen weiter, und wie wirkt sich das auf die Welt aus, und was geschieht in der Welt?

GAIL: Ich muss dem beipflichten. Ich habe die gleiche Reaktion, es macht mir nichts aus.

JENE: Ich bin’s wieder, Mildor. Ich denke, dass ich ein Probleme habe bezüglich der Dollar- Hilfen, die in diese Zone strömen, bevor man überhaupt weiß, was getan werden muss oder bevor irgendetwas richtig organisiert wurde, wo wir in unserem eigenen Land Kinder haben, die Hunger leiden und alte Leute, die sich keinen Arzt leisten können, und auf Knopfdruck senden wir Millionen Dollars in ein Gebiet, dessen Bedürfnisse wir nicht einmal kennen. So wie bei Gail und Ester sind meine Gefühle einfach neutral. Meine Bewusstseinshaltung ist eine, die dieses Geschehen als Teil der Umschaltung ansieht und annimmt.

NORM: Ich bin’s, Norm aus Oregon. Ich habe eine Frage bezüglich der Erde und des kollektiven menschlichen Bewusstseins. Wie ist das kollektive Bewusstsein der Erde bei diesem Ereignis beteiligt?

ALEX: Ich bin’s, Darrolid. Ich habe verschiedene Theorien zu diesem Vorfall gehört, und ich weiß nicht, ob es verrückt ist, aber es gibt sogar eine Theorie, dass dies ein menschengemachtes Ereignis sei, verursacht durch die Haarp Technologie, und dass dieses Erdbeben und der darauf folgende Tsunami, aus welchen Gründen auch immer, von Menschen geschaffen wurden. Dies wäre dann eine Sache des kollektiven Bewusstseins, und warum würden wir dies zu tun wählen, aber wenn es menschengemacht wäre, wäre dies ein anderer Blickwinkel?

KRIS: Habt Ihr sonst noch Kommentare oder Fragen?

PAUL H: Ich bin’s, Janaki, und ich habe noch einen Kommentar. Jene von uns, die sich seit Jahrzehnten mit dem Studium der Realitätserschaffung befassen, haben den Vorteil, eine Landkarte der Psyche zu haben. Antolian hat dieses Ereignis als eine Vereinbarung mit der Essenz bezeichnet. Diese Information wurde von Seth, Elias und zweifellos auch in den Kris Chronicles präsentiert.

Aber obwohl wir eine intellektuelle Landkarte haben, die eine allgemeine Erklärung offeriert, bin ich betroffen wegen derer, die kein Mitgefühl und keine emotionale Reaktion auf eine solcher Massenzerstörung haben und diese Karten vielleicht gebrauchen, um sich zu dissoziieren oder eine tiefere spirituelle Verbindung mit anderen zu verleugnen, da jene doch in Asien und größtenteils nicht weiße oder Englisch sprechenden Leute sind, die eine andere Hautfarbe, andere Überzeugungen und Religionen haben, weshalb es eine ganz andere Sache für sie ist. Ich wollte des einfach noch hinzufügen.

KRIS: Gewiss. Alle Eure Kommentare, Anfragen und Bedenken sind sehr gültig und können auf die eine oder andere Weise nicht unberücksichtigt gelassen werden. Und jede Euer individuellen Perspektiven ist in erheblicher Weise Eure Interaktion auf individueller und kollektiver Ebene. Und es versteht sich von selbst, dass es kein Ereignis geben kann, ohne dass es in dieser Beziehung einiges Engagement gäbe, ob nun zwei Leute Rommé spielen oder 500 oder 5.000 oder hunderte Milliarden Leute an einem Massenereignis teilhaben. Es gibt immer entsprechende Engagements und Vereinbarungen, damit diese Ereignisse geschehen können. Ohne eine gewisse Partizipation könnt Ihr keine Ereignisse in dieser Kategorie haben.

Der Stern scheint in der Tiefe der Nacht, weil Ihr kollektiv übereingekommen seid, ihn zu sehen und er, sich Euch zu zeigen. Dieses Massenereignis würde bereits Wochen, wenn nicht sogar schon Monate davor in vielen Träumen vieler Individuen aufgetaucht sein, und einige Segmente davon mögen gewiss zensiert worden sein, und in anderen mag dies getarnt worden sein, damit es für das Individuum, das sich an den Traum erinnert, nicht so schockierend wäre, und wiederum andere haben gewählt, sich an keine derartigen Träume zu erinnern, obwohl dies auf diesen tiefen Schichten der Traumereignisse klar aufgezeigt worden sein mag.

Es gibt kein Individuum auf dem Antlitz dieses Planeten, das nicht in der einen oder anderen Weise gesehen hat, wie die Möglichkeit für dieses Ereignis nach Euren Begriffen aus dem Wahrscheinlichen ins Wirkliche überging. Es gibt andere Wahrscheinlichkeiten, die dieses Ereignis nicht angeheuert und stattdessen gewählt haben, etwas anderes zu tun. Aber auf Eurer spezifischen Existenzebene wurde diese Wahrscheinlichkeit auf diese Weise Teil der historischen Berichterstattung.

Und es gibt wohl in allen Teilen der Welt unterschiedliche Gründe für jedes Individuum, das umgekommen ist, sowie für jenes, das weiter existiert. Manche Individuen mögen ein gewisses Ausmaß anscheinender Indifferenz verspüren, obwohl wir glauben, dass dies ein Schutzmechanismus sein mag, um nicht überwältigt zu werden, denn obwohl manche erwähnt haben, dass sie nicht spezifisch berührt wären, habt Ihr immer mit zwei Reihen von Gedanken zu tun, jenen Gedanken, die Ihr Euch zu denken erlaubt, und jenen, bei denen Ihr dies nicht tut, und die Ihr verborgen lasst. Hinter der Maske anscheinender Indifferenz existiert gewöhnlich ein Schutzmechanismus. Und die Wahrnehmung eines jeden Individuums sind, wie wir gesagt haben, gültig und anerkannt.

Es gibt beispielsweise in Eurem eigenen Land oder Ländern die Ärmsten, die bereitwillig ihre Zeit opfern oder von ihren hart verdienten Dollars spenden oder ihre Gebete und Energien spenden, so wie es auch einige der sehr Reichen gibt, die einiges von ihren Dollars, ihrer Zeit, ihrer Gebete und Energien geben. Und ein jeder erwidert mit den Mitteln, wie er das kann.

Und obwohl es so scheint, als ob das Neue Jahr auf ernste und düstere Art und Weise begonnen hat, kann das Trauern anerkannt werden. Aber nicht unbedingt jene, die gegangen sind, bedürfen des Beistandes, sondern vielmehr die Zurückgebliebenen. Manche der Zurückgebliebenen haben zu diesem Zeitpunkt als ihr einziges Hab und Gut wenig mehr als ihre Person. Man sagt, dass fast eine ganze Generation Kinder in jenem Teil der Welt umgekommen sei.

Und obwohl es einerseits zweckdienlich erscheinen mag zu verstehen, dass Beistand für die Bewusstseinsumschaltung wirksamer aus der subjektiven Ebene gegeben werden mag, kann dies nur ein Teil der Antwort sein. Denn wenn die Bewusstseinsumschaltung ganz und gar auf der subjektiven Ebene abliefe, wäre es nicht erforderlich, dies auf physischer Ebene zu demonstrieren. Für jene Essenzen, die sich für diese Versuchsreihe und für diese Entwicklung in physischen Fokussen zum Ausdruck gebracht haben, ist dies höchst zweckdienlich, und ein jedes einzelne Individuum partizipiert an diesem Realitätsprozess, und ob man nun eine gewisse Indifferenz, Entrechtung (disenfranchisement) oder tiefes Mitgefühl empfindet, so partizipieren alle Individuen an allen Ereignissen auf Eurer Welt.

Die Auswirkungen dieses Ereignisses werden noch in kommenden Jahrzehnten verspürt werden. Dieses Ereignis wurde aus vielen Gründen angeheuert, deren manche in der Unmittelbarkeit der Reaktionen oder in der Verspätung der Reaktionen für Euch offensichtlich sind. Damit fängt der Prozess des Nachdenkens über das Ereignis an, der Prozess des Akzeptierens, denn es ist gewiss närrisch, auf die Elemente der Natur zu schimpfen, so wie es ebenfalls närrisch ist, auf Individuen zu schimpfen, weil sie eine anscheinende Katastrophe und den Verlust so vieler Leben erschaffen hätten.

Diese Beobachtungen rühren her aus Euren Wahrnehmungen, die der Oberfläche am nächsten gelegen sind, insbesondere wenn es da Wut oder Enttäuschung irgendeiner Art gibt, entweder gegenüber der Natur, gegenüber von Personen oder Regierungen. Aber große Erleuchtung kann gewonnen werden, wenn man sich in die Geisteshaltung begibt, in der das geschehene Ereignis angenommen wird.

Was werdet Ihr individuell und kollektiv bezüglich dieses Ereignisses tun, und welche Art von Realität werdet Ihr auf diesem Fundament erbauen? Dies ist eine Chance. Es ist ein Sprungbrett, um glückselige Ereignisse für alle betroffenen Individuen auf diesem Planeten zu erschaffen.

In solchen Fällen gibt es keine negativen oder positiven Ereignisse, sondern Ihr habt da ein Ereignis, das spezifische Resultate erbracht hat, und die Ereignisse und die Resultate selbst sind das Endergebnis des Bewusstseins, die Energie aller Partizipierenden, nah und fern, gestorben oder überlebend, und sogar derer, die anscheinend indifferent sind. Alle Individuen haben daran partizipiert.

Wie kannst nun Du und Du und Du und Ihr alle eine solche Situation nutzen und sozusagen den Anforderungen entsprechen und Eure eigenen liebevollen Gefühle gegenüber Euren Mitkreaturen, Euren Mitmenschen anheuern, insbesondere dann, wenn der andere Du selbst ist?

Es ist verständlich, dass in vielen der reichsten Nationen auf dem Planeten oft die Entrechteten und die Armen in Eurem Hinterhof übersehen werden und oft sogar um die Millionen Dollar sozial benachteiligt werden, welche an völlig Fremde nach Übersee geschickt werden, und von denen viele möglicherweise selbst sterben werden, und es scheint also eine würdige Sache zu sein, den Regierungen für solche Unternehmungen Vorwürfe zu machen.

Aber würde es die Armen aus der Armut herausholen, wenn man 3, 4, 5, 6 Hunderte Millionen Dollars an die Armen verteilen würde? Wird das Versenden solcher Vermögen nach Übersee und an totale Fremde die Armen aus ihrer Situation herausholen? Oder wäre die Geste guten Willens vergeudet? Oder gibt es andere mögliche Herangehensweisen, die genutzt werden können, so dass sowohl die Armen in den Ländern der Dritten Welt als auch die Armen im eigenen Hinterhof profitieren mögen?

Da „der andere“, „jene da“, „diese da“ DU ist, ist es unsere Wahrnehmung, dass jedes Individuum, das unseren Worten lauscht oder diese in ein paar Wochen oder in hundert Jahren liest, dann versteht, dass „der andere“ DU ist. Deshalb ist es für jedes einzelne Individuum erforderlich, über seine eigene größere innere Realität nachzudenken, und jene Teile von sich selbst zu betrachten, die verarmt wurden, sowie jene Teile von sich selbst, die bereichert wurden und diese abweichenden Glaubenssätze zu nehmen und zu transformieren, so dass das gesamte Selbst, die ganze persönliche größere Realität eines jeden von Euch profitiert von der Schaffung jener höchst glücklichen Reihe von Ereignissen innerhalb eines Individuums.

Solange es ein Individuum gibt, das sich selbst auf die eine oder andere Weise verarmt erachtet, der Reichtümer und des Vermögens des Universums beraubt, wird es diese Manifestation von Armut in verschiedenen Segmenten der Gesellschaft und der Nation geben, da eine jede Nation der Welt einen Aspekt Eures eigenen Selbst repräsentiert. Ein jedes Selbst setzt sich zusammen aus ganzen Zivilisationen und aus ganzen historischen Perioden.

Wie wir zu Beginn des Abends vorschlugen, dass das Jahr 2005 in Eurer historischen Hinsicht als das Jahr der Erschaffung einer Serie höchst glücklicher Ereignisse gesehen werden möge, können selbst bei der unglücklichsten Reihe von Ereignissen große Schritte des Gewahrseins bewirkt und erfüllt werden, auf dass ein jeder von Euch versteht, dass, obwohl jene Leute auf der anderen Seite des Planeten völlig Fremde sind, die anscheinend nichts mit irgendjemanden von Euch zu tun haben, diese doch gewiss Äußerungen von Euch selbst sind.

Ein jeder von Euch muss seine eigenen persönlichen Erfahrungen berücksichtigen, denn alle Bedenken, Anfragen und subjektiven Wahrnehmungen, die Ihr engagiert und in Euren Fokus gebracht habt, sind nur für Euch selbst relevant. Und obwohl Ihr an einem Massenereignis Teil hattet, sind immer noch Eure diesbezüglichen Wahrnehmungen und Gefühle einzig alleine die Eurigen, auch wenn andere ähnliche Gefühle mit Euch teilen. Und dies gilt für alles, was irgendwann in der Welt geschieht, ob nun vor 10 Tagen, im Gegenwartsaugenblick oder in dem Augenblick, der nach Euren Begriffen in 10 Tagen existieren wird.

Ihr seht nun massive Bemühungen, riesige Mengen finanziellen Beistands und Waren, die verschickt wurden, und Ärzte und andere Leute, die auf die Bühne eilen, und es scheint bloß so, als ob es ein Ungleichgewicht und eine gewisse Ungerechtigkeit gäbe. Diese Wahrnehmungen sind nur im Augenblick fixiert, aber sie beinhalten nicht die Impressionen, die aus potentiellen Zukünften kommen, welche sich aus diesem Zusammentreffen beispielloser Hilfeleistungen entfalten werden.

Und dies gibt Euch auch einen kleinen Hinweis und Einblick in Gedanken und Wahrnehmungen von Individuen, die vielleicht umkamen, sowie jener, die überlebten, und auch jener, die anscheinend nicht berührt wurden bei ähnlichen oder sogar noch größeren Ereignissen vor vielen Zeitaltern, was doch immer wieder geschah. Es ist unsere Wahrnehmung, dass dieses Ereignis die Gemüter/Bewusstseinsmuster vieler Individuen umschalten wird, die dann vielleicht besser verstehen können, wie ihre Vorfahren in früheren Zeiten reagiert und sogar überlebt haben mögen, als andere Unglücke und katastrophale Ereignisse geschehen sein mögen, wie beispielsweise die letzte Eiszeit oder als Brocken des zweiten Monds herunterfielen, deren Größter im Golf von Mexiko landete und in jener Zeit buchstäblich überall auf dem Planeten eine Katastrophe verursachtet, oder sogar von noch früheren Ereignissen nach Euren Begriffen.

Das Ereignis, das vor mehr als einer Woche geschah, hat das Bewusstsein auf eine andere Art und Weise geweckt und wird Ereignisse und Ableger produzieren, die noch nie zuvor in dieser Hinsicht erwogen wurden. Und je mehr Leute auf Eurem Planeten zusammenkommen und letztendlich zusammentreffen, ohne dass ein massives traumatisierendes Ereignis dies bewirken müsste, desto mehr werden Eure Gesellschaften sich verändern.

Eure oft engstirnigen Engagements wie Bürgerkriege, Kämpfe wegen Grundbesitzes, der Euch jeden Augenblick wieder genommen werden mag, sind es nicht wert, Blut oder Leben zu verlieren. Nicht alle Nationen sind bereit, zu diesem Verständnis hin zu reisen, aber es gibt viele, die dies tun werden. Dieses Ereignis ist also ebenso ausschlaggebend wie der 11. September, aber in noch größerem Ausmaß.

Wieviel Uhr ist es bitte?

MARK: 20.53 h.

KRIS: Wir schlagen vor, eine fröhliche und vergnügte Pause zu machen, so dass Ihr nicht anscheinend vor unserer Kanzel steht. Genießt Eure Pause.

Pausenbeginn 8:53.

Ende der Pause 9:08.

KRIS: Wie Ihr in der Pause besprochen habt, gibt es viele unterschiedliche Arten und Weisen, um Eure Gefühle und Impressionen bezüglich dieses Massenereignisses zu engagieren und wahrzunehmen, so wie es auch noch viele andere als diese gibt, die Ihr nicht in Euer bewusstes Gewahrsein bringt. Und obwohl dies eine Katastrophe massiven Ausmaßes ist, kennt Eure Spezies, Eure gegenwärtige Zivilisation noch keine Katastrophen super-massiven Ausmaßes.

Überall in der Welt sind viele bestürzt, dass etwa 160.000 Leben verloren gingen, und dass vielleicht fast ebenso viele in Folge von Krankheit sterben mögen, aber dieses Ereignis hat auch im kollektiven Unterbewusstsein eine Erb-Erinnerung an Naturkatastrophen solchen Ausmaßes geweckt, die in einem Augenblick hunderte Millionen von Leben auslöschten. Und diese uralten Echos tief in den Fluren des kollektiven Unterbewusstseins werden auch vernommen und tragen mit bei zu den Auswirkungen, so dass dieses einzelne Ereignis die Chancen für Wachstum und Gewahrsein präsentieren mag, als Sprungbrett für das Potential, läppische Differenzen beiseite zu tun und für die Erkenntnis, dass für Euch als menschliche Wesen Eure Sterblichkeit nie weit entfernt ist, unabhängig von Eurem ethnischen und religiösen Hintergrund, obwohl Ihr ebenfalls ewigliche und unsterbliche Wesen seid.

Wenn Ihr eine sterbliche Existenz zum Ausdruck bringt, seid Ihr den Regeln der Physik jener Realität unterworfen, und wenn Ihr Naturkatastrophen anheuert, gibt es bei jedem von Euch das Potential für Hilfe von allen Seiten sowie eines weiteren Verständnisses bezüglich dieses Samenkerns der Erb-Güte.

Wenn Nationen ihre Differenzen als ausreichende Gründe dafür präsentieren, um sich gegenseitig zu hassen und sich sogar in großem Maße gegenseitig abzuschlachten, dann schaltet sich das kollektive menschliche Herz ab von menschlichen Interaktionen. Und nur durch solche Aktionen verschafft Ihr Euch die Chance, langsam zu lernen, dass man leicht über solche Differenzen hinweg schauen kann, weil alle Menschen eine Sache gemeinsam haben, und das ist ihre ewige Erb-Liebe, ihre Erb-Güte im Herzen.

Und wenn dieses bei der kleinsten Gelegenheit geöffnet wird, dann frohlockt Ihr in der Freude, die andere mit Euch teilen und Ihr mit diesen. Seht also die Potentiale, die dieses Ereignis bietet, um mehr von der Menschheit zusammenzubringen, als Ihr dies je zuvor gesehen habt. Seht, dass es Leute und Nationen zusammenbringt, die sich zuvor gerne gegenseitig ausgelöscht hätten.

Wenn Ihr aufgrund läppischer Fehler Eure Menschlichkeit und Eure Spiritualität aus den Augen verliert, dann erschafft Ihr automatisch und subjektiv Ereignisse, die wiederum zu einer Balance und Harmonie der Condition Humaine (menschliche Verfassung, menschliches Befinden – human condition) führen können. Dies präsentiert also die Saat für große Veränderung, die Ihr vielleicht kollektiv sehen werdet, und auch dazu, dass Ihr Euch gegenseitig in einem neuen Licht seht und akzeptiert.

Wir hoffen, dass wir einige bescheidene Antworten auf Eure Fragen bringen konnten, und wenn Ihr noch weitere Fragen habt, stellt sie bitte, aber sprecht bitte so laut wie möglich.

PAUL H: Kris, ich bin’s, Paul H. Ich habe eine Frage von unserem Freund David aus London, die mit Massenereignissen zu tun hat. Er fragt sich wegen etwas, worüber Elias sprach bezüglich dieser Bewusstseinsumschaltung und globaler Massenereignisse, und hier ist ein Ausschnitt aus der Sitzung 162, wo er gerne Dein Feedback hätte.

Um alles ein bisschen abzukürzen, zitiere ich jetzt Elias, der sagt, „dass sie (die menschlichen Wesen) Traumata erleben werden, während sie sich naturgemäß hinbewegen zu einem objektiveren Gewahrsein subjektiver Aktivität und Durchdringungsaktionen (bleed-thru actions), was verwirrend sein wird, und was sie an sich selbst als Irresein/Verrücktheit identifizieren werden. Euer Planet wird also von der Epidemie des Massenirrsinns bezüglich ihrer Denkweisen erfasst sein, ohne Hilfsbereitschaft (helpfulness) innerhalb des Bewusstsein“.

Ich habe dies etwas aus dem Kontext herausgenommen. Es ist nicht so grauslich, wie es klingt, aber David würde gerne Dein Feedback haben bezüglich der Idee eines Massenereignisses subjektiver Durchdringung/Durchschlagen (bleed-thru), welches bezüglich dieser Bewusstseinsumschaltung als Massen-Irresein interpretiert werden würde.

KRIS: Sogar in dem von Dir vorgelesenen Elias-Zitat wird nicht von Massen-Irresein/Verrücktheit gesprochen dahingehend, dass ganze Nationen verrückt würden. Wir glauben jedoch, dass manche Gruppen und Individuen sehen mögen, dass die Welt selbst aufgrund bestimmter Ereignisse verrückt wird. Nehmt beispielsweise Eure rechten fundamentalistischen christlichen Gruppierungen in Amerika. Viele von diesen glauben, dass die Welt selbst verrückt würde und deshalb immer mehr unter die Kontrolle böser Kräfte geriete, will es so aussieht, als ob die Welt sich immer weiter weg bewegte von deren Interpretation christlicher Doktrinen. Würdest Du damit übereinstimmen?

PAUL H: Ich denke, dass Du den Nagel auf den Kopf getroffen hast bezüglich einer großen Bevölkerungsgruppe, die eine Art von Massen-Verrücktheit interpretieren mag, insbesondere wenn sie eine Art subjektiven Durchdringens/Durschlagens/Durchkommens (bleed-through) erhalten.

KRIS: Gewiss. Für sie werden ihre schlimmsten Ängste zur Realität. Leute gleichen Geschlechts heiraten, und christliche Nationen helfen muslimischen Nationen, und Gesetze bezüglich der menschlichen Sexualität werden lasch, während sie glauben, dass es bei diesen Themen eine immer schärfere Kontrolle geben sollte, und dass alles beseitigt werden sollte, was ihren Glauben widerspricht, nicht wahr?

NORM: Zugleich sehen jene von uns mit einer mehr liberalen Sichtweise ein gewisses Irresein in der Wiederwahl von George Bush.

KRIS: Aber das ist eine einzigartige/eindeutige Geisteskrankheit.

Andererseits fühlen sich diese orthodoxen wörtlichen Bibel-Ausleger-Gruppierungen absolut im Recht, wenn sie politische Aktionen und Geldmittel in Bewegung setzen beim Versuch, die Gesellschaftsordnung wieder herzustellen, von der sie glauben, dass diese etabliert werden müsse, um die Welt zu erretten, und sie erkennen nicht, dass ihre eigenen Lehren es sind, die sie verrückt machen. Sie haben aus den Augen verloren, dass nur eine Sache im Herzen der Menschheit existiert, und dies ist die Erbgüte, aber sie haben den Filter des Bösen aufgesetzt als die einzige Sache, die im Herzen des Menschen existiert, und dieses muss ausgetrieben werden.

Das ist eine Art von Geisteskrankheit. Sie haben im Grunde genommen vergessen, dass in ihrem eigenen Herzen das Samenkorn der Erbgüte existiert. Auf der anderen Seite der Welt gibt es die fundamentalistischen muslimischen Gruppierungen und die Taliban in verschiedenen Kategorien. Und sie versuchen, über den Koran muslimische Richtlinien zu nutzen, um ihre Aktionen zu rechtfertigen, so wie auch fundamentalistische Christen versuchen, biblische Lehren zu nutzen, um ihre Handlungen zu rechtfertigen.

Doch beide sind sich viel ähnlicher, als sie zugeben würden. Und beide können nicht die Verrücktheit ihrer Wahrnehmungen sehen, weil sie diese Verrücktheit auf andere Gruppierungen als ihren Feind projizieren, während sie ihren eigenen Feind in ihrem eigenen Herzen erschaffen haben.

Wenn alle christlichen Gruppierungen und Tausende Folge-Sekten und christliche Kulte insbesondere auf den blickten, den sie als ihren Lehrer bezeichnen, und entsprechend der Worte handelten, die angeblich in seinem Namen geschrieben wurden, dann wäre das bedeutungslos. Sie würden sogar jene willkommen heißen, von denen sie glauben, dass diese der Errettung bedürfen, nicht um sie zu erretten, sondern um mit diesen zusammen zu frohlocken, weil die Worte ihres sogenannten Lehrers nirgendwo ein anderes Individuum ablehnen, sondern das andere Individuum vielmehr annehmen. Jene, die behaupten, dass sie die Arbeit ihres Lehrers täten, sollten sich die Worte und deren Bedeutung näher ansehen und nicht die Art und Weise, wie diese interpretiert werden. und das Gleiche gilt auch für rechtsgerichtete fanatische fundamentalistische Muslime.

Dieser Krieg der Zivilisation ist nichts anderes als die Spiegelung aus dem Inneren dieser Individuen. Sie sind noch nicht bereit, in den Kindergarten des Annehmens zu gehen. Und von denen, die hier durchblicken, kann noch viel weniger toleriert und akzeptiert werden. Das ist sogar diesen gegenüber noch weniger freundlich. (Much less can be tolerated, be accepted by those who see through that. That is even more in-amicable to them.) Aber jene von Euch, die verstehen, wie sie sich selbst im anderen sehen und alles akzeptieren können, was der andere von Euch repräsentiert, diese haben bereits eine gute Reise zurückgelegt, und dies ist unsere Antwort, obwohl dieser Monolog von Deiner ursprünglichen Anfrage abgewichen zu sein scheint.

JENE: Ich bin’s, Mildor. Wir haben eine neue Teilnehmerin, Sarah. Und ich bin mehr an ihrem Essenznamen und den Bewusstseinsfamilien interessiert, als sie dies derzeit ist. Aber ich habe noch andere Informationen bekommen, dass sie ein Indigo-Kind sei. Ich wäre Dir für Deine Information dankbar.

KRIS: Wir möchten sie nicht kränken, aber wir werden ihr nur ihren Essenz-Namen geben. Ist sie damit einverstanden?

SARAH: Hallo, Kris, ich bin Sarah und hätte gerne meinen Essenznamen und die Bewusstseinsfamilien erfahren.

KRIS: Gewiss. Fürs Erste geben wir Dir nur den Essennamen. Der Name wird für Dich wie Chiroco klingen. Du kannst ihn genauso wie den gleichnamigen Wüstenwind buchstabieren. Deine Gemüt/Geist/Bewusstseinsmuster ist gewiss sehr schnell. Du kannst viele Gedanken zugleich hegen, was Du manchmal als beunruhigend empfindest, nicht wahr?

SARAH: Das ist wahr.

KRIS: Das Akzeptieren dieser Geschicklichkeit wird helfen, Dich zu beruhigen statt dagegen anzukämpfen. Akzeptierst Du dies?

SARAH: Das glaube ich. Ich will versuchen, dies nicht zu bekämpfen.

KRIS: Betrachte dies weniger als etwas Aufdringliches, sondern vielmehr als einen Prozess, den Du gebrauchst, um Dich in andere Abenteuer zu führen, ähnlich wie der Mathematiker seine Gedankenprozess dazu nutzt, um Formeln zu lösen und sich neue Einblicke in die Eigenschaften der Physik oder der physischen Welt zu geben. Nutze Deine Fähigkeiten als Mittel, um Einblicke in die Realität zu gewinnen, sowohl physisch als auch nicht-physisch. Verstehst Du? Sei also wie der Wind.

SARAH: Vielen Dank.

KRIS: Habt Ihr sonst noch Fragen?

NORM: Ja, hier ist Norm aus Oregon mit einer Frage. Ich bin relativ neu bei Kris Chronicles und war besonders beeindruckt durch die inhärenten Charakteristika der Aspekte der menschlichen Psyche. Ich denke, dass sie besonders schön sind. Und während wir über den Tsunami und die Zerstörung sprachen, dachte ich mir, dass, wenn die Mehrheit der Menschen auf der Erde die Neun Schwestern verstehen würde, also die inhärenten Charakteristika der menschlichen Psyche, welchen Unterschied dies in unserem Leben bewirken würde. Würdest Du etwas dazu sagen?

KRIS: Gewiss. Diese Information und das Material sind nicht unbekannt, aber es ist nicht Teil der objektiveren Aspekte Eurer Kulturen, obwohl es in bestimmte Mythologien eingebettet ist, wie in Tibet und Indien. Auch westliche Mythologien haben diese Aspekte, aber sie sind noch mehr getarnt und eingebettet, wie beispielsweise bei den griechischen Musen und bei vielen westlichen Mythologien über Halbgötter.

Wenn diese richtig studiert und verstanden würden, würden sie der Menschheit ein besseres und klareres Verständnis der Werkzeuge und Fähigkeiten des Bewusstseins und der Eigenschaften der menschlichen Persönlichkeit selbst geben, so dass man dann weiß, dass man nie der Werkzeuge und Ressourcen beraubt ist, um mit diesen die Erfüllung seiner menschlichen Werte zu verbessern, nicht um eine utopische Gesellschaft zu bewirken, sondern einen Reichtum des menschlichen Lebens, so dass dieser nicht mehr eine Fantasie, sondern Realität sein kann.

Dies wird letztendlich geschehen. Es ist unsere Absicht, diese Lehren in Seminare zu inkorporieren, die speziell darauf ausgerichtet sind, nicht nur das menschliche Herz und die Psyche zu heilen, sondern auch den Individuen dabei zu helfen, die eigenen angeborenen Schätze sich selbst zu offenbaren. Beantwortet dies Deine Frage?

NORM: Ja, und können wir dies beschleunigen?

KRIS: Damit dies schneller passieren würde, wären Mittel erforderlich, um diese Chancen weiter zu verbreiten und die Information zu präsentieren, und Individuen in diesen Methoden zu unterrichten, was das Erwachen bei anderen verbessern mag. Ist das für Dich einleuchtend?

NORM: Ja, und wie können wir dies tun?

KRIS: So wie Ihr es Euch wünscht, so wird es geschehen.

NORM: Wenn diese nun auf eine Art und Weise präsentiert würde, die es für die jüngere Kultur in den Vereinigten Staaten und der westlichen Welt schick und interessant machen würde, könnte das wie ein Schlager sein, der überall hin reist. Hoffentlich können wir etwa in dieser Art tun.

KRIS: Die Erfahrung ist einer der besten Lehrer. Durch das Bereitstellen der Mittel können junge und alte Individuen für einige dieser Prozesse engagiert werden, so dass sie für sich selbst über die Wirksamkeit und Kraft innerhalb ihrer eigenen Selbst befinden können, und dann werden sie dies ganz natürlich anderen durch ihre Erfahrung mitteilen.

NORM: Wir würden Leute benötigen mit dieser Erfahrung, nicht wahr?

KRIS: Deshalb ist es erforderlich, Individuen auszubilden, und das kann durch diese Seminare geschehen.

MYRNA: Kris, ich denke, Du wirst im Frühjahr ein Seminar hier in Toronto machen.

KRIS: Gewiss.

MYRNA: Und ich denke, wenn viele von uns dahingehend ausgebildet würden, dies zu allererst einmal für sich selbst anzuwenden ….

KRIS: Gewiss.

MYRNA: … also diese neun Schwestern, und dies zu verstehen und mir dann in meinem eigenen Leben zu helfen und dies auch anderen zu vermitteln. Ich mache viel Seminare und Ausbildung, in welche ich viele Konzepte inkorporiere, und ich denke, dass es unter uns hier viele gibt, die großartige Lehrer sein würden.

KRIS: Gewiss, wenn wir physische Hände hätten, würden wir hinein spucken und sie schütteln, weil das das richtige Verständnis ist. (Gelächter). Dieser Prozess wird sich entfalten. Er mag nur wenig Zeit in Anspruch nehmen, aber er wird sich entfalten. Ambrose, bist Du damit einverstanden?

NORM: Ja, natürlich.

KRIS: Das richtige Wort wäre gewesen “Gewiss” (Gelächter). Habt Ihr sonst noch ‚Fragen?

PAUL T: Kris, wählst Du, uns heute Abend mit Deiner melodiösen Stimme zu erfreuen?

KRIS: Im Augenblick wurden die Stimmbänder von Joseph etwas beansprucht, weshalb wir dies auf das nächste Mal verschieben möchten. Wieviel Uhr ist es bitte?

MARK: 21:43 h.

KRIS: Dann schlagen wir vor, dass Ihr zu diesem Ort in Euch selbst zurückkehrt, wo Ihr die Erschaffung der höchst glücklichen Ereignisse für Euch selbst und für andere engagieren könnt. Möge Euch die Erbgüte in Euch bis zum Überströmen erfüllen, und möge die Freude Euer fortwährender Begleiter sein, sogar dann, wenn Ihr verheiratet seid (Gelächter). Und damit danken wir Euch herzlich für die vergnügliche Chance, miteinander zu teilen und wünschen Euch großartige Träume.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de