Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 10:12


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Mo 27. Feb 2017, 17:32 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
Danke Morgane. Ich hatte das Band schon eine Weile herumliegen, statt es gleich abzutippen, und ich war selbst ein bisschen überascht, weil ich mich gar nicht mehr richtig an den Inhalt erinnert hatte.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Mi 22. Mär 2017, 12:42 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
März 2017

• Ereignisse, die in unsere Realität ausstrahlen

Manche Ereignisse geschehen nicht in Eurer Realität sondern strahlen auf diese aus. Ihr könnt beispielweise Kopfschmerzen haben, was von Euren Handlungen in einer anderen Wahrscheinlichkeit oder auch von einem anderen Fokus ausstrahlen mag, oder mögt Euch müde oder schlaff fühlen, was ebenfalls Auswirkungen eines anderen Fokus oder aus einer anderen Wahrscheinlichkeit sein können.

• X Files

(fängt in englischer Sprache an) Eins gab es ein großes Ereignis, das sehr einer Vorausschau auf die Erlebnisse von Mulder und Scully in den X-Files gleicht, wobei sie nach oben in die Höhe gezogen wurden und (in einem Ufo?) verschwanden).

Und dies ist eine Geschichte, mit der Ihr Euch mit anderen Bewusstseinsregionen verbinden könnte, und diese Geschichten sind Daten aus einer Art Datenbank, die Ihr dort gespeichert habt mit Einzelheiten aus Eurer Fantasie, worauf Ihr zugreift, wenn Ihr diese Geschichten weiter ausbauen wollt.

Jeder, der dies für sich selbst zulässt und sich dafür interessiert, kann darauf zugreifen, und Du hast das in den letzten Nächten, in denen immer wieder solche Datensätze durch Deinen Kopf strömten, öfters getan.

• Andere annehmen statt sich gegenseitig zu bekämpfen

Ihr werdet immer mehr erkennen, wie wenig es Euch bringt, wenn Ihr Euch bekämpft statt Euch gegenseitig anzunehmen. Wenn Ihr Euch gegenseitig annehmt, werdet Ihr auch erkennen, dass die, die Ihr am meisten bekämpft, oft jene sind, die Ihr am meisten wertschätzt und insgeheim honoriert, und warum solltet Ihr genau gegen diese Leute kämpfen?

Manche Menschen kämpfen auch gegen andere Menschen, um sie bloßzustellen, um sich selbst zu erhöhen, aus Aggression, verletztem Stolz oder Rachsucht, doch wenn sie sich selbst akzeptieren sind alle diese Handlungen unnötig.

• Meine Zipperlein

Ja, Deine Zipperlein beeinträchtigen Dich im Moment etwas mehr, aber es gibt keinen Grund zur Besorgnis. Es ist tatsächlich so: je mehr Du Dich bewegst, umso mehr bessert das die Situation, und je weniger Du Dich bewegst, umso mehr verschlimmert das die Situation.

Die Joga-Übungen (7 Circles Joga) bekommen Dir, und es ist vorteilhaft, sie mehrmals täglich zu machen, aber Du solltest vielleicht auch etwas mehr spazieren gehen und die Beine mehr bewegen, denn die Muskel-Anspannungen verursachen den Schmerz in der Hüpfte, was durch zu wenig Bewegung der Beine verursacht wird, und wenn Du sie nicht genug bewegst, kann sich das noch verschlimmern. Vielleicht kannst Du Dich überwinden und wieder täglich einen Spaziergang unternehmen, auch wenn Du im Moment keine große Lust dazu hast. Du wirst wieder Freude daran gewinnen.

In einem anderen Leben hattest Du ähnlich Beschwerden, und Du kannst Dich auch mit jener Existenz verbinden und von ihren Erfahrungen profitieren.

(später) Es ist wichtig, Dich zu entspannen und entspannt auf Deinen Körper zu hören, wenn er Dir suggeriert, Dich zu entspannen oder auch Dich zu bewegen oder irgendetwas anderes zu tun, wie Dich auszuruhen und diesem Bedürfnis dann nachzukommen. Es ist unangebracht, Schuldgefühle zu haben, wenn Du Dich ausruhst, weil Du Dich dabei wohlfühlst, denn dieses Ausruhen erholt Deinen Körper.

(später) Wenn Du etwas von uns hörst, bist Du manchmal abgeneigt, es zu befolgen, und genau so ist es mit dem Ratschlag, Dich mehr zu bewegen, denn genau das ist es, was Dir helfen wird, diese Zipperlein in Ordnung zu bringen.

Wenn Du wieder einmal etwas von uns hörst, was Dir missfällt, etwas, was Du nicht hören willst, kannst Du es ruhig aufnehmen und später erwägen, was Du damit anfängst. Solche Bewegungen wie dieses Strecken des Beins solltest Du öfters tun, um das Bein in einen Zustand zu bringen, der die Hüfte entlastet und Dir Erleichterung bringt, denn die Hüfte selbst ist weniger betroffen. Es ist eher so, dass das Bein sich verkrampft und die Hüfte deshalb schmerzt, denn dieses Verkrampfen des Beins belastet auch die Hüfte, und wenn Du diese Streck-Bewegung sogar nachts im Bett öfters ausübst, kannst Du die Verkrampfung mindern und Dir etwa Erleichterung verschaffen.

In einem anderen Leben warst Du ein Mensch, der ein schweres Hüftleiden hatte, und jenes Erlebnis strahlt in Dein heutigen Leben aus, aber Du kannst Dir große Erleichterung verschaffen, wenn Du das Bein öfters bewegst und streckst, was eine solche Linderung bringen kann, das Du Dich insgesamt geheilt fühlst, obwohl Du Deine Hüfte vielleicht nicht völlig regeneriert hast, aber diese Erleichterung kannst Du deutlich spüren und somit auch mehr an die Heilung glauben, die Du erschaffen willst, wo Du doch immer wieder erstaunt bist, dass Du das immer noch nicht geschafft hast.

Du hast in einem anderen Leben auch solche Beschwerden, jedoch viel intensiver erlebt, und in jenem anderen Leben hattest Du eine schwere Infektion der Hüfte, die diese so zersetzte, wie das heute nicht mehr vorkommen kann, und wenn Du in jenem anderen Leben eine solche Übung gemacht hattest, hätte Dir das zwar etwas Erleichterung gebracht, aber die Beschwerden nicht geheilt.

In Deinem jetzigen Leben ist das anders, und Du kannst eine fast vollständige Erleichterung erreichen und Dich so allmählich immer mehr in einen Zustand bringen, den Du von früher kennst, wo Dir die Hüfte keine Beschwerden bereitete.

(später: Ich erinnere mich, dass ich etwas geträumt habe. Möglicherweise ging es um Heilung, und nun folgt dies:) Du erinnerst Dich nicht an diesen Traum, aber es ging um Heilung, darum, wie Du Dein Hüftproblem angehen kannst, indem Du Dich etwas mehr und vergnügter bewegst, und auch darum, dass Heilung tatsächlich eine Sache ist, die aus dem Inneren kommt, und dass das, was die Heilung Deines Hüftproblems blockiert, dies ist, dass Du immer wieder daran denkst.

Du meinst, dass Du nur daran denkst, wenn Du aufstehst und es wehtut, aber im Inneren gehst Du das doch immer wieder durch, auch wenn Du meinst, es nicht zu tun. Lass ein bisschen los und kümmere Dich weniger darum, auch das wird die Heilung beschleunigen. (ich habe jetzt doch einen Arzttermin vereinbart, weil mir die Sache auf den Wecker geht.)

• Erinnerungen an andere Leben, der Sultan der Kabylen

(Ich sehe kurz eine junge Frau, die auf einem amerikanischen Friedhof an einem Grab steht. Auf dem Grabstein steht etwas wie Sultan der Kabylen.) Nun folgt eine Informationen über ihren Bruder, der ein sehr einfacher Mann war und oft belächelt wurde, weil er darauf bestand, dass er einst Sultan der Kabylen war, doch dies war tatsächlich wahr, und sein jetzigen Leben, das Viele als gescheitert ansahen, war kein Scheitern sondern ein mutiges Leben, ein Leben, in dem die Erinnerung an eine andere Existenz immer wieder hindurchbrach, doch von jenem anderen Leben konnte er nicht profitieren.

In der Zukunft werdet Ihr soweit sein, dass Ihr es anerkennt, wenn jemand von einem früheren Leben spricht. Ihr werdet nicht darüber lachen und vielleicht gemeinsam jenes frühere Leben erforscht und ihn dabei unterstützen, um auf die Kraft, das Wissen und die Weisheit jenes Lebens zuzugreifen und davon zu profitieren.

Der Hinweis auf dem Grabstein war nicht hämisch sondern als zärtliche Erinnerung gedacht.

• Andere Besänftigen

Wenn Du wieder einmal befürchtest, jemand verletzt zu haben, kannst Du diesem die Hand leicht besänftigend auf die Schulter legen und ihm in die Augen blicken und ihn anlächeln, was die Situation für Beide entspannt.

• Weltgeschehen

Neue Dinge sind zu Euch hin unterwegs. Ja, die Politik und das Weltgeschehen sind derzeit faszinierend. Du freust Dich, dass Friede und Freiheit in Deiner Weltregion vorherrschen. Du magst wahrnehmen, dass andere Regionen Trauma erleben und Mitgefühl für diese Leute empfinden, aber schwelge nicht in jenem Geschehen, verweile nicht darin und belaste Dich nicht damit, denn so verbessert Ihr die Situation der Betroffenen keinesfalls.

(später) Manche Menschen haben derzeit große Schwierigkeiten, ein Voranschreiten der Umschaltung zu erkennen, und andere zweifeln sogar ganz an den Informationen über die Umschaltung, weil das derzeitige Weltgeschehen ihnen genau das Gegenteil zu beweisen scheint. Aber sie irren sich, denn die Umschaltung ist durchaus gut im Gange. Die Völker und Kulturen vermischen sich, und natürlich gibt es auch Menschen, bei denen das große Ängste erweckt.

• Sich des Lebens freuen

Manche Menschen möchten gerne mehr Freunde in ihr Leben bringen und wissen nicht, wie sie das tun können, doch Ihr könnt das so leicht tun: Euch an einem Kinderlachen, an der Schönheit einer Blume oder eines Schmetterlings, am Gesang einer Amsel, am Biss in den Apfel oder am Geschmack einer Tasse Kaffee erfreuen, die Ihr mit Genuss trinkt

• Aggressionen

In (.. unverständlich) Kentucky gab es neulich eine Prügelszene. Die Leute waren einer Information aufgesessen, dass Außerirdische die Welt übernehmen würden, und da Einige dies tatsächlich glaubten und Andere sich darüber lustig machten, kam es zu einer wilden Prügelei, in der die Partei, die an die Außerirdischen glaubte, die Anderen total verprügelte.

Als die Polizei eingriff, hatte es bereits viele Verletzte gegeben, wobei man sagen muss, dass diese Prügelei nicht unbedingt auf der Fehlinformation sondern mehr auf der Tatsache beruhte, dass diese jungen Männer ihre Kräfte messen wollten und dies als Ausrede benutzten.

In primitiven Kulturen gibt es Initiationsriten, die sehr viel Mut von den Beteiligten erfordern. Außerdem leben diese Menschen mit der Natur, müssen sich aber auch gegen Naturgewalten stemmen, so dass sie mit ihrer natürlichen Aggression viel leichter zurechtkommen als in Eurer Kultur.

• Gut und Böse
Wandel des Primäraspektes

Wir haben auch noch eine andere Sache mit Dir zu besprechen, wie dass Du in einem anderen Leben ein Nazi warst, und in wieder einem anderen Leben ein Jude, der von Nazis verfolgt wurde, was Du in einem Traum erlebt hast, und jener Jude wurde tatsächlich von einem Kellner gerettet, der ihm die Flucht aus dem Hotel ermöglichte, und er setzte sich später nach Israel ab und ist dort in einer andere Wahrscheinlichkeit zu einer bedeutenden Persönlichkeit geworden.

Du warst einst in einem anderen Leben ein Mensch, der viele Dinge tat, die Du heute als Verbrechen erachten würdest, der lebende, nicht betäubte Menschen sezierte, und auf einmal hatte er einen solchen Aha-Augenblick und erkannte, dass er das nicht tun sollte, und er wandelte sich und wurde zu einem völlig anderen Menschen, der für Andere sehr viel Mitgefühl empfand und Gutes für sie tat.

Ein solcher Wandel in einem Leben ist durchaus möglich. Auch wenn jemand ein sogenannter Verbrecher oder Übeltäter war, kann er sich im selben Leben in einen völlig anderen Menschen wandeln, doch Eure Gesellschaften glauben, dass so etwas generell kaum möglich ist. Nicht nur, dass sie einen Menschen, der etwas „Böses“ getan hat, lange Zeit seiner Freiheit berauben, wird er anschließend verachtet, so dass er keine beruflichen und sonstigen Chancen mehr hat.

Alle diese Dinge sind in Euch vorhanden, Aspekte, die ihr achtet und andere, die Ihr verachtet, die Ihr für gut oder für böse haltet, und dies kann sich durchaus wandeln, so dass Ihr im selben Leben von einem „Bösewicht“ zu einem sogenannten „guten“ Menschen mutiert oder umgekehrt, dass ein „guter“ Mensch zum „Bösewicht“ wird und entsetzliche Dinge tut, die er selbst und Andere zuvor nicht für möglich gehalten hätten. In solchen Fällen kommt oft ein anderer Aspekt des Selbst an die Oberfläche in die Primärposition, so dass die Person nun tatsächlich für Eure Augen eine ganz Andere ist.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Sa 1. Apr 2017, 10:00 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
April 2017

• Weltgeschehen

Du hast um Gedankenpakete gebeten. Hier sind sie. Ja, das Weltgeschehen beunruhigt Euch bisweilen, und gewiss sind einige unerfreuliche Dinge im Gange, aber auch wenn Ihr das manchmal nicht so sehen könnt, so kommt die Umschaltung doch gut voran, und selbst die, die derzeit noch kriegslüstern sind, erkennen, wie unsinnig und unproduktiv Kriege sind.

(später) Viele von Euch sind vom derzeitigen Weltgeschehen fasziniert und auch etwas erschreckt, und hierbei kommt natürlich auf die Weltregion an, in der Ihr lebt, doch in Deiner Region herrscht Friede, und den Leuten geht es gut, zumindest generelle erheblich besser als in vielen anderen Regionen Eurer Welt, und es ist gut und sinnvoll, was Du machst, dass Du immer wieder für das Wohlergehen in Eurer Region dankst.

• Eine neue Richtung einschlagen

Manche Menschen möchten Ihre Realität anders erschaffen und schaffen es nicht, weil sie an alten Gewohnheiten kleben und an ihren Glaubenssätzen festhalten und nicht erkennen, wie sehr sie damit Veränderungen verhindern. Um Euer Leben in eine andere Richtung zu bringen, müsst Ihr Euch zuerst einmal über die Richtung klar werden, die Ihr einschlagen wollt, Eure Glaubenssätze erkennen und zu Neuem bereit sein und diese Richtung dann voller Vertrauen einschlagen.

• Perspektive zu früheren Handlungen ändern

Manchmal tut Ihr in Eurem Leben etwas, was Ihr im Nachhinein bedauert oder bereut, weil es Euer Leben in Bahnen lenkte, die Euch schwierig vorkommen, doch sehr oft könnt Ihr - wenn Ihr Eure Perspektive dazu ändert - auch das ganze Geschehen verändern.

• Meine Zipperlein

(Eigentlich gehen mir diese Texte ziemlich auf den Wecker, insbesondere da ich versuche, meine Beschwerden zu vergessen und fast nie zum Arzt gehe.) Das, was Du soeben getan hast, war genau richtig, nämlich das Bein strecken, wenn eine solche Krampfsituation auftritt, und wenn Du dies öfters tust, wird dies nachlassen, denn diese Situation entsteht durch eine Ader, die etwas blockiert ist durch ein Gewächs, das nicht weiter schlimm ist, was aber behoben werden kann, und wenn Du dies beheben lässt, ist die Sache wieder in Ordnung.

Es ist keine Sache in der Hüfte sondern ein Gewächs in der Ader, das sehr leicht entfernt werden kann, wenn man dieses Stückchen Ader entfernt und dann die Ader wieder zusammenfügt, was mit einem Stent getan werden kann. Das ist eine einfache Sache, die leicht behoben werden kann, und wenn es getan ist, wirst Du in der Hüfte viel weniger Schmerzen haben.

Es kann auch noch etwas anderes getan werden. Wenn Du Dich wieder auf diese Weise dehnst und streckst, kannst Du dies so intensiv tun, dass es sogar schmerzt, und dieser Schmerz kann dazu beitragen, die Situation mit der Ader zu bessern oder zu beheben und diese Verengung auflösen oder in einen weniger schmerzhaften Zustand verwandeln. Wenn Du das tun willst, kannst Du das tun. Es ist nicht gefährlich, und Du kannst es ohne weiteres praktizieren.

(später) Wir haben noch etwas, was wir Dir sagen möchten. In einem anderen Leben hattest Du eine Hüftsache, die aber wesentlich problematischer war, da die Hüfte von Bakterien oder Keimen befallen war und nicht geheilt werden konnte, und es war eine sehr schlimme Situation. Aber in diesem Leben ist es eine relativ einfache Sache, die gut behoben werden kann, wenn Du Dich danach richtest und so vorgehst, wie wir es gesagt haben.

In vielen Leben habt Ihr mit solchen Kleinigkeiten zu tun gehabt, und es sind immer solche Kleinigkeiten, die Euch ein bisschen. aber nicht wirklich stark beeinträchtigen, und die auch nicht gefährlich sind. Auch wenn Du einst eine Krankheit hattest, die allgemein für gefährlich gilt, wurde diese doch behoben.

In einem anderen Leben hattest Du so viele solcher kleinen Krankheiten, dass Du das als Fluch erachtet hast, aber diese Krankheiten sind etwas, was Dich daran erinnern soll, Deinen Körper etwas mehr zu ehren und zu lieben und zu verwöhnen und ihm mehr Zuwendung zuteil werden zu lassen. Dies alles haben wir Dir gesagt, um Dich zu überzeugen, dass wir Dich lieben und Anteil an Dir haben und möchten, dass es Dir wohlergeht. Ja, wir sind Deine Freunde, die Begleiter aus einem anderen Leben.

(später) Diese Hüftsache ist nicht das, was Du annimmst. Es sind keine Hüftbeschwerden sondern Beschwerden in den Nerven und Arterien, und durch Bewegung kann der Schmerz reduziert werden. Du kannst auch eine operativen Eingriff vornehmen lassen, der jedoch nicht unbedingt erforderlich ist, denn es reicht, lediglich Arterien und Nerven durch Bewegung zu fördern, denn Du bist ein bisschen bequem geworden und hast Dich zu sehr zur Ruhe gesetzt, und wenn Du das Bein mehr bewegst, werden die Beschwerden erheblich nachlassen, und Du kannst dies sogar völlig beheben.

Du hast Dir einst in einem anderen Leben auf ähnliche Weise zu helfen gewusst, obwohl Du damals erheblich größere Beschwerden hattest, denn es war eine Infektion in der Hüfte, doch auch jene Schmerzen wurden durch Bewegung gelindert. Jene Infektion war Teil eines Leidens, das Du Dir einst als junger Mensch zugelegt und immer mehr erweitert hattest, eine Art rheumatischer Beschwerden, was Du seinerzeit jedoch auch durch Bewegung verbessern konntest.

• Probleme akzeptieren und annehmen

Manchmal habt Ihr ein Problem, das Ihr immer wieder vor und zurück analysiert, für das Ihr doch keine Lösung findet, und wenn Ihr stattdessen einfach akzeptiert, dass dieses Problem vorhanden ist und Ihr es annehmt, ist das oft ein viel schnellerer und leichter Weg, um das Problem zu lösen.

• vergnügliche Dinge erschaffen

Du hast manchmal ein bisschen Angst, dass Du etwas auffangen oder auf Dich anziehen könntest, was Du nicht haben willst, und so geht es Vielen von Euch, weil Ihr noch nicht ganz erkennt, wie Ihr Dinge um Euch herum erschafft, aber Du machst Fortschritte im Erkennen, wie Du erschaffst, und es gelingt Dir auch, immer mehr vergnügliche Dinge zu erschaffen, so dass Du manchmal geradezu überrascht und entzückt bist, welch vergnüglich Dinge Du auf Dein Leben anziehst, und wenn Du einmal ein bisschen weniger vergnügt oder mutloser bist, erinnere Dich an diese Fälle vergnüglichen Erschaffens, lobe und wertschätze Dich dafür, und Du wirst sehen, es hilft, und es wird Dich erheblich ermutigen.

• Zeitschleifen

(Beginnt mit dem Sichten eines Tiers aus einer anderen Dimension, das versehentlich in eine Zeitschleife geriet und in unserer Dimension gesichtet wurde. Diesen ersten Teil hatte ich nicht auf Band aufgenommen.)

Zeitschleifen sind etwas, in das man sich begeben oder geraten kann, wenn man in eine andere Dimension oder Zeit überzuwechseln versucht und dabei in eine Schleife gerät, in der man immer wieder in die gleiche Ausgangssituation oder Zeit hineingerät und sich so endlos lange herum bewegt, um die Zeitschleife zu verlassen, doch man kann sie nur dann verlassen, wenn man genau an dem Punkt angekommen ist, der sich mit dem Eintritt in die Zeitschleife kreuzt, der jedoch nicht so leicht wieder anzupeilen ist.

Du wirst verstehen, dass das ein Problem ist, das in etwa einem Jahrhundert auftreten mag, wenn Leute, die in eine solche Zeitschleife geraten, wieder in ihre Zeit zurückkehren wollen, aus der sie ursprünglich gekommen sind, denn in einer solchen Zeitschleife kann man endlos lange herumreisen.

Und genauso war das mit dem fremdartigen Tier, das kurz gesichtet wurde, das sozusagen in eine Zeitschleife geraten war, aber es konnte der Zeitschleife wieder entkommen, da seine Sinne so scharf sind, dass es seinen Eintrittspunkt leichter wiederfinden konnte.

Das ist auch eine Zeitschleifenvariante, wenn ein Tier aus einer anderen Dimension oder Zeit in Eure Zeitdimension kreuzt und kurzfristig von Menschen gesehen werden kann, die total verblüfft sind und dieses Tier nicht einordnen können.

Ja, Zeitschleifen sind ein faszinierendes Thema oder werden dies einst sein, wenn Ihr so weit seid, Zeitreisen vornehmen zu können, wobei es jedoch passieren kann, dass Ihr in einer solchen Zeitschleife feststeckt. Dann gilt es, Euren Eintrittspunkt in die Zeitschleife haargenau wiederzufinden, was nicht ganz so einfach ist.

In einer solchen Zeitschleife passiert Ihr immer wieder dieselbe Stelle von der Ihr dachtet, dass es die Stelle wäre, an der Ihr dort hinein geraten seid, aber sie mag nur ein paar Millimeter von der Stelle entfernt sein, an der Ihr tatsächlich in die Zeitschleife geraten seid, und solang Ihr nicht genau an diesem Punkt versucht, wieder in die andere Zeitdimension zurückzukehren, rotiert Ihr andauernd in der Zeitschleife.

Dies ist etwas, was in einer anderen Zeitdimension geschehen mag: Ein kleiner Junge ist mit einem Elternteil zu Freunden unterwegs als ihn ein Tier aus einer anderen Dimension anfällt, das in eine Zeitschleife geraten war. Das Tier wollte den Jungen gar nicht anfallen, und er selbst konnte das Tier nicht sehen, denn das Ganze geschah so blitzartig, dass er nur diesem befremdlichen Schmerz spürt und aufschrie, und niemand konnte sich erklären, wo die schmerzhafte Verletzung herrührte. Doch sie kam von einem Tier, das in einer Zeitschleife an dieser Stelle vorbeikam und tatsächlich immer wieder vorüber kam, bis es endlich seinen ursprünglichen Eintrittspunkt erwischte und die Dimension wieder verließ.

Und alle fragen sich, ob ein böser Geist das Kind gebissen hatte, und sie brachten es zu einem Heiler, um es von diesem Spuk zu heilen, der die wahre Ursache verstand und die Wund desinfizierte und alles tat, um die Heilung zu beschleunigen, die dann auch einsetzte.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: So 23. Apr 2017, 07:20 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
April 2017

• Zeitreisen

In einem Gedankenpaket, das ich nicht aufgenommen habe, sehe ich teilweise zugleich auch Bilder, und es geht um eine Person, die durch einen Schlag auf den Kopf umgebracht wurde und dann um einen Zeitreisenden. Im Wesentlichen geht es um ein Artefakt, eine uralte Schriftrolle, die - was die Meisten nicht wissen- in einer anderen alten Schriftrolle steckte und wiedererlangt werden muss, und dann höre ich, wie einer der Kriminalbeamten etwas sieht und fassungslos sagt: „Ausgerechnet XY war es, der das getan hat. Das hätte ich nicht erwartet.“ Der Zeitreisende, den ich nur kurz gesehen habe, war in einer Art dunklen Ninja-Kleidung gekleidet.

• Wahrscheinlichkeiten

Wenn Du eine Wahrscheinlichkeit buchstäblich für den Bruchteil einer Sekunde erblickst, ist das eine Wahrscheinlichkeit, die Du nicht bei Deinem eigenen Wahrscheinlichkeits-Erschaffen auf Dich anziehst, sondern Du siehst als vorüberfliegende Szene das, was in einer andere Wahrscheinlichkeit geschieht. Diese andere Wahrscheinlichkeit fliegt sozusagen den Bruchteil einer Sekunde lang an Deiner eigenen Wahrscheinlichkeit vorüber, ohne in ihr landen zu können, weil Dein eigenes Universum anders ist als jenes, in dem jene Wahrscheinlichkeit geschieht, die bei Dir nur kurz aufblitzt und wieder verschwindet.

Und eine Wahrscheinlichkeit, die sich bei Dir selbst ereignet, wird in einem anderen Universum ebenfalls nur kurz als Wahrscheinlichkeit aufblitzen, und wenn jenes wahrscheinliche Du dort achtgibt wird es dieses Aufblitzen erkennen und interpretieren.

• Neuere Elias-Aussagen

(fängt in englischer Sprache an) Die Elias-Aussagen über die steigenden Wasser waren möglicherweise ein bisschen massiv und dienten dazu, Euch zu inspirieren, sich vermehrt dieses Themas anzunehmen, aber natürlich musst Du Dich jetzt nicht schuldig fühlen dafür, dass Du existierst und durch Deine Existenz sozusagen zur Umweltverschmutzung beiträgst.

(Später) Eure Technologie schreitet voran, und für eventuelle Fluten-Flüchtlinge werden mittels neuer Technologien viele schneller Unterkunfts-Möglichkeiten erstellt werden können als Ihr dies derzeit tun könnt.

(Später) Ja, diese Elias-Aussagen haben viele von Euch beunruhigt. Sie müssen nicht zu selbst erfüllenden Prophezeiung werden sondern könne eine Inspiration sein, einiges in Eurem Lebensstil ein bisschen zu ändern.

(Später) Die derzeitigen Elias-Informationen beunruhigen Dich etwas, weil sie Deiner Ansicht nach eine Unheils Prophezeiung enthalten. Es ist nicht so, dass Elias Euch Unheil voraussagt, aber die Durchsagen werden derzeit etwas durch Marys eigene Ängste und durch die Ängste der Teilnehmer beeinflusst und kommen deshalb wenige klar durch, was eine gewisse Verzerrung ergibt.

Nein, es ist nicht so, dass ihr Euch jetzt alle beeilen müsst, Land in Binnenländern zu erwerben, um dort eine Art neuer Findhorn-Gemeinschaften aufzubauen, um überleben zu können. Es wird auch neue technologische Möglichkeiten geben, um relativ schnell größere Gemeinden aufzubauen, beispielweise mittels 3-D-Druckern.

(später) Ihr alle hegt Erwartungen bezüglich dessen, was da kommen wird, aber es wird nichts Anderes kommen als das, was Ihr selbst erschafft. Keine Zukunftsprognosen sollten Euch erschrecken. Alles, was Ihr erlebt, ist das, was Ihr Euch selbst aufgetischt habt, und zwar im Einzelne wie auch en masse, und es geht darum zu erkenne, was Ihr am Erschaffen seid und Euer Erschaffen in solche Bahnen zu lenken, die Euch gefallen und die Ihr für vergnüglich haltet. Wenn gelegentlich ein Gewitter im Anzug ist, könnt Ihr zulassen, dass es erschaffen wird, um hinterher die frische Luft zu genießen. Und Manche mögen auch viele Gewitter erleben wollen, aber die Meisten neigen dazu, sich generell ruhigere Bedingungen zu wünschen.

(später) Ja, es gibt Veränderung auf Eurer Erde. Die Fluten werden steigen, und dies wurde bereits im Gang gesetzt, aber die höheren Temperaturen werden auch Regionen, die bislang schwer bewohnbar sind, bewohnbar machen. Ihr werdet neue Technologien entwickeln, wie Ihr Wohngebäude schnell und effizient und Lebensräume für Menschen erschließt

• Weltgeschehen

(Ich liege halbwach im Bett, höre ein Klopfen an der Wohnungstür und greife zum Diktiergerät) Ja, das war ein Signal. Gedankenpakete sind am Kommen. Du hast um Informationen zum Weltgeschehen gebeten. Das derzeitige Weltgeschehen beunruhigt viele von Euch. Viele Bewegungen sind im Gange, aber diese müssen sich nicht unbedingt nachteilig auswirken. Vertraue darauf, dass es Euch gelingt, Eure Realität so zu erschaffen, dass alles zu Eurem Wohle ist, und so wird es dann auch für Dich selbst sein.

(später) Ja, viele, die sich heute darüber ärgern, dass Trump gewählt wurde, werden sieh vielleicht später einmal lachend darüber unterhalten. Sie werden viel weniger davon betroffen sein als sie das jetzt zu sein meinen, denn jetzt sind sie verstimmt und verärgert, und es ist ihnen auch peinlich, dass Trump in ihren Augen ihr Land blamiert, aber das Ganze hat auch seine gute Seite, denn die anderen Ländern sehen, dass selbst ein großes Land mit einer großen Demokratie es fertigbringt, einen ziemlichen Clown zum Präsident zu wählen und mit dieser Wahl zurande kommen muss.

• Sich selbst lieben

Alles, was Ihr über das Selbst wissen wollt, könnt Ihr erfahren, wenn Ihr bislang noch nicht genutzte Quellen in Euch anzapft, die Euch zur Verfügung stehen, und diese Quellen können Euch Informationen über Euch selbst geben, die Euch tief berühren werden, und Ihr werdet Euch selbst immer mehr lieben können. Es ist wichtig, Euch selbst zu lieben, denn wenn Ihr Euch nicht selbst liebt, könnt Ihr überhaupt nicht lieben sondern meint nur, einen Anderen zu lieben, weil Ihr ihn für Eigenschaften bewundert, die Ihr zwar selbst besitzt, Euch aber nicht zugesteht.

Ja, bei Vielen, die sich nicht selbst lieben können, wurden die Wurzeln dafür bereits in der frühen Kindheit gelegt, doch auch diese frühe Kindheit habt Ihr gewählt, unter anderem auch, um Euer Ziel, Euch selbst zu lieben, für Euch etwas herausfordernder zu gestalten.

• Gut und Böse

Es gibt noch etwas Anderes, was wir Dir sagen möchten. So wie Du einst in einem anderen Leben ein Mensch warst, der viele gute Taten getan und in einem wiederum anderen Leben ein Mensch warst, der viel sogenannte bösen Taten begangen hat, habt Ihr alle verschiedene Leben, in denen Ihr sogenannte gute oder böse Menschen seid, und Eure Empörung über böse Menschen macht jene auch nicht besser. Es ist tatsächlich so, dass die, die schlechte Erfahrungen mit sogenannten Bösewichten machen, mit ihren Erfahrungen einverstanden waren, denn ansonsten hätten sie das nicht erlebt, und man könnte sogar soweit gehen zu sagen, dass der, der einen Anderen erschießt, das Werkzeug seines Opfer ist, das den von diesem gewünschten Tod auslöst.

• Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit

Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit bringen Euch viel weiter als auf Eurem Recht zu bestehen, denn Letzteres erschafft eine nicht kooperative Situation, in der sich beide Seiten immer mehr verbocken und meist keine kluge Lösung gefunden wird. Wenn Ihr von Wesenszügen oder Erziehung her meint, dass Freundlichkeit gleich Schwäche sei und Ihr Euch unbedingt durchsetzen müsst, ist das für Euch nicht ganz leicht, doch wenn Ihr einmal ausprobiert habt, auf freundliche, annehmende Weise mit einer Situation umzugehen, habt Ihr erkannt, dass das ein viel müheloserer Weg ist, den Ihr auch bei der nächsten Gelegenheit wieder nutzen könnt.

• Vorschlag, Kontakt zu früheren Bösewicht-Fokussen aufzunehmen

Alle Gedankenpakete bringen Informationen, die Du nutzen kannst, auch wenn Du bisweilen meinst, dass eine Information für Dich uninteressant wäre und sie deshalb nicht aufnimmst oder dass sie für Andere verstörend sein könnte.

Du hast Dich bislang geweigert, den Kontakt zu sogenannten bösartigen früheren Fokussen aufzunehmen, und wir können verstehen, dass Du davor zurückschreckst, Dich mit diesen zu verbinden, aber auch das kann sehr informativ und lehrreich sind, und es kann Dein Verständnis erweitern. Du kannst also durchaus erwägen, einmal die Verbindung zu einem solchen Fokus zuzulassen.

• Perspektive

Eine Krankheit war von Gazellen eingeschleppt worden und unter seinen Tieren ausgebrochen und hatte einen Teil seiner Herde vernichtet, und er war verzweifelt, doch dann ließen sich die Gazellen in seine Herde integrieren und wurden Teil davon, doch dann brach eine neue Krankheit aus, und wieder starb ein Teil der Gazellen, und er war verzweifelt. Und dann kamen wieder Gazellen, die sich in seine Herde integrierten und die Herde vergrößerten.

Es lag immer an seine Betrachtungsweise, ob er die Gazellen als Segen oder als Fluch sah, und je nachdem, ob er sie als Segen oder Fluch sah, änderte sich seine Wahrscheinlichkeit, denn sobald er sie als Fluch sah, fingen sie an, Krankheit zu entwickeln, und sobald er sie als Segen sah, kamen nach der Krankheit neue Gazellen hinzu, und dies ist ein Beispiel dafür, wie das Ändern der Perspektive Eure Realität ändert.

• Angekündigte Änderung bei den Gedankenpaketen

Viele Gedankenpakete sind zu Dir hin unterwegs, aber Du hast sie bislang noch nicht angenommen, denn es wird eine Veränderung geben, und Du wirst eine andere Art von Kanal empfangen, einen, der Dir besonders liegen wird. Es werden Informationen kommen, die Dir gefallen werden. Vielleicht sind auch einige Informationen dabei, die Dich möglicherweise beunruhigen, aber generell werden sie Dir gefallen, und diese Richtung wird Dir Freude bereiten.

Was Dich bislang an den Gedankenpaketen ein bisschen störte, das war diese Quellen-Vielfalt und dass Du nicht weißt, von welcher Quelle sie kommen, und das wird sich ändern. Lasse einfach zu, dass die Informationen hindurchkommen und Du wirst Deine Freude daran haben.

(Später) Solche wie Du sind sich manchmal unsicher, ob die empfangenen Informationen gültig, wahr und zutreffen sind, aber darum geht es gar nicht. Es sind Informationen, die Du bekommst, die Dich und Andere bereichern. Und was ist schon absolut wahr? Manches, was Du bislang noch nicht angenommen hast, war zu Dir hin unterwegs, aber Du hast es abgeblockt oder unterbrochen, und vielleicht öffnest Du Dich nun etwa mehr dafür. Wie gesagt, wirst Du an den neuen Informationen Freude haben. Lasse sie zu und siehe, was da kommen wird.

(Später) Wir haben etwas, was Dich vielleicht interessieren wird. Du warst einst in einem anderen Leben ein Mensch mit vielseitiger psychischer Begabung, die Du auch zu Deinem sowie zum Wohle Anderer genutzt hast, und vieles, was Du heute empfangen kannst, beruht auf der damals entwickelten Fähigkeit, aus der Du auch heute noch schöpfst.

(Später) Wir haben etwas was Dir vielleicht gefallen wird. Du warst einst ein Mensch mit außerordentlichen psychischen Fähigkeiten, die Du nicht unbedingt alle genutzt hast, aber auf vieles davon wirst Du auch heute zugreifen können, wenn Du dies zulässt. Lasse den Fluss zu und siehe, was da kommen wird.

Wenn andere Quellen Dir Informationen offerieren, lasse sie einströmen und siehe, was da kommen wird. Wenn Du einst auf dieses Leben zurückblickst, wirst Du Dir sagen, dass Du das gut gemacht hast, und Du wirst dieses Leben im Rückblick als bereichernd und erfüllend sehen. Es kann auch sein, dass einige Informationen, die zu Dir hindurchdringen, Dich nicht unbedingt entzücken oder ergötzen werden, aber lasse sie zu und siehe, was da kommen wird.

(später) Neue Gedankenpakete sind im Kommen. Lasse das Gerät eingeschaltet. Vielleicht wirst Du zunächst nicht alles verstehen können, aber bleibe dabei und siehe, was da kommen wird. Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, möchten wir Dir etwas sagen, was Dich vielleicht beunruhigen wird. Diese neue Entwicklung mag auch bisweilen etwas verstörend sein, aber lasse die neuen Informationen trotzdem zu, denn sie werden Dich bereichern und letztendlich beglücken. Vieles davon mag zunächst etwas befremdlich wirken, aber lasse den Fluss zu und siehe, was da kommen wird.

Schon früher sind viele Gedankenpakete zu Dir geströmt, nur hat es eine Weile gedauert, bis Du dies objektiv erkannt und fähig warst, diese Informationen anzunehmen und sie auf dem Gerät aufzunehmen.

.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 07:36 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
April/Mai 2017

• Schuldzuweisungen, Täter und Opfer
Eigenes Realitätserschaffen

Manche von Euch neigen dazu, Anderen die Schuld zu geben, wenn etwas in ihrem Leben schief oder anders verläuft als sie dies haben wollten, und obwohl sie Anderen dafür die Schuld zugewiesen haben, mag genau dieses Ereignisbewirkt haben, dass sich in ihrem Leben vieles entscheidend verbesserte, was sie jedoch erst im Rückblick erkennen können. Doch meist sind sie auch dann nicht für das damalige Ereignis dankbar sondern klopfen sich auf die Schulter und sagen: „Gut gemacht.“

Wie im Beispiel einer Frau, die sich an jemandem rächt, der sie vermeintlich hereingelegt hat. So oder etwas Ähnliches mag sich in irgendeiner Ecke Eurer Realität zugetragen haben, dass sich eine Frau an jemandem rächt, der sie hereingelegt hatte und findet, dass er ihre Rache durchaus verdient.

Tatsächlich war sie seinerzeit einverstanden, von dem sogenannten Bösewicht hereingelegt zu werden, und auch dieser war einverstanden, dass sie jetzt die Täterin und er das Opfer ist, an dem sie sich rächt.

Alle diese Dramen mögen zwar ganz interessant sein, aber sie sind im Grund genommen unnötig, wenn Ihr erkennt, dass kein Anderer Euch etwas Böses antut sondern dass Ihr das für Euch selbst erschaffen habt, und dann müsst Ihr Euch auch nicht rächen.

• Bevorstehende neue Erkenntnisse der Menschheit

Vieles, was Ihr heute noch nicht erklären könnt, werdet Ihr Euch relativ bald erklären können, und manche Eurer Geheimnisse werden für Euch keine Geheimnisse mehr bleiben, sondern Ihr werdet sie aufklären können. Viele von Euch sind damit beschäftigt, Geheimnisse aufzudecken, und mit Geheimnissen sind nicht Verschwörungstheorien gemeint, sondern Dinge, die Ihr echt erforscht und Euch bislang noch nicht erklären könnt.

• Ausstrahlungen/Einflüsse anderer Leben

Mit XY warst Du einst in einem anderen Land bekannt, und Ihr hattet eine Beziehung miteinander, und deshalb bist Du auch heute nicht böse über das seinerzeitige Geschehen in diesem Leben.

Wenn Du in einem anderen Leben etwas getan hast, so hat es eine Auswirkung auf dieses Leben und strahlt sich darauf aus und mag Dich auf vergnügliche oder auch auf weniger vergnügliche Weise in diesem Leben treffen. Solche Ausstrahlungen aus anderen Leben sind weder Strafe noch Belohnung sondern einfach Ausstrahlungen oder Einflüsse, die Ihr betonen oder mindern könnt, je nachdem, was Ihr tut. Ganz abblocken kannst Du solche Einflüsse nicht, aber Du kannst sie erheblich reduzieren, wenn Du dies willst, was beispielweise sinnvoll ist, wenn ein Einfluss aus einem anderen Leben in diesem Leben Schwierigkeiten bereitet, Dich hemmt oder behindert.

Ein solcher Einfluss war beispielweise die Sache mit Deinem Vater (er konnte verbal wirklich extrem bösartig sein), und es war gut, Dich in Träumen mit ihm nach seinem Tod auszusprechen und Dich mit ihm zu versöhnen.

Viele Einflüsse aus einem anderen Leben mögen Euch bizarr vorkommen, wie beispielsweise ein Einfluss, der macht, dass Ihr in bestimmten Situationen nießen oder husten müsst oder grell auflacht, wenn kein Anderer in dieser Situation lacht. Solche Einflüsse können durchaus wunderlich sein und Euch perplex machen, und Ihr könnt ihnen nachgehen und herausfinden, wo sie herrühren. Das kann ein sehr interessantes und vergnügliches Spiel sein.

• Neue Quelle

Neue Information sind zu Dir hin unterwegs. Nimm das Gerät und lasse es eingeschaltet. Die angekündigte Verbindung zu einer neuen Quelle interessiert Dich, und Du bist gespannt, was sich noch alles tun wird. (der Text kommt sehr langsam und bruchstückweise).

Neue, neue, neue Quelle. Wenn Du jetzt wieder etwas vernimmst, so sind wir es, die neue Quelle. Die Verbindung ist noch nicht klar. Sie ist zögerlich. Solche wie Du sind sich immer etwas unsicher, ob das Gültigkeit hat, was sie auf diese Weise vernehmen. Ja, das ist eine gültige Information. Es gibt dabei noch Ladehemmungen, und der Fluss ist holprig und wird sich noch glätten.

Wir sind eine interessante Quelle für Dich, wenn Du dies haben willst, und wir können Dir Informationen geben, die Dich bereichern werden. Wir sind das, was Du als eine Essenz bezeichnen könntest, die mit dieser und mit anderen Dimensionen zu tun hat. Einen Namen können wir Dir nicht nennen. Den musst Du Dir selbst kommen lassen entsprechend der Energie, die Dich berührt.

Wir sind nicht so monoton wie das im Moment herüberkommt, denn der Fluss ist noch sehr holprig. (Komischerweise kommt mir hinterher mehrmals der Name „Abigail“, den ich nicht besonders schön finde. Ich hoffe, es bleibt nicht bei diesem Namen)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Mo 8. Mai 2017, 12:27 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
Mai 2017

• Schwindel (hoax) Nachrichten?

Das, was Du jetzt erfahren wirst, wird Dich erschüttern. XY und seine Frau sind tatsächlich ermordet worden. Es sah aus wie ein Autounfall, was es jedoch nicht war, denn das Auto war manipuliert worden, und so sind sie auf die andere Seite hinübergegangen, was insgesamt ein guter gemeinsamer Abgang war. Aber vielleicht ist das auch eine Schwindel-(hoax) Information. Das könntest Du nachprüfen.

Manchmal sind Informationen, die Du bekommst, hoax Informationen, um Dich zum Nachdenken über Dinge anzuregen, die Du wissen möchtest, was Dir auch hilft, Dich weiterzuentwickeln.

• Zorn/Wut wandeln

Viele von Euch haben wohl schon einmal erlebt, dass sie zornig oder wütend wurden oder sich außerstande fühlten, sich in einer bestimmten Situation zu beherrschen, so dass sie auf das einschlugen, was gerade im Wege war, ob das ein Gegenstand oder sogar eine Person gewesen wäre, und solche Dinge geschehen, wenn Ihr keine Auswahlmöglichkeit mehr seht und verzweifelter Zorn in Euch aufsteigt.

Wenn Ihr merkt, dass eine solcher Zorn in Euch aufsteigt, haltet inne, entspannt Euch einen Augenblick lang und erkennt, dass Ihr tatsächlich eine Auswahl habt, und das wird Euch helfen, eine andere Wahl zu treffen statt durchzudrehen.

(später) Solche wie Du sind manchmal nicht in der Lage, sich gegen verbale Übergriffe Anderer zu wehren, weil Dir so viele Antworten einfallen, die den Anderen kränken würden, was Du vermeiden möchtest, so dass Du lieber aufstehst und fortgehst, weil Du sonst explodieren würdest.

Es gibt natürlich noch andere Möglichkeiten. Wenn Du kurz innehält und Dir Deinen eigenen Wert bestätigst, könntest Du durchaus vergnüg lachen und so die ganze Situation entspannen.

• Neue Quelle
(ich bin mir nicht klar, ob alle diese Texte zu verschiedenen Zeiten, von dieser Quelle stammen)

(Ich höre eine Türklingel und greife zum Diktiergerät) Du möchtest neue, interessante Informationen haben. Ja, da sind wir wieder, die neue Quelle, die sich mit Dir verbunden hat. Wenn Du noch mehr über uns wissen willst, wirst Du das erfahren, sobald Du mehr mit uns vertraut geworden bist.

Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte. Du hast einst in einem anderen Leben viele Dinge getan, die Du heute als Schand- oder Untaten bezeichnen würdest, doch damals war es einfach die Art und Weise, wie Du lebtest. Es waren Deine Erfahrungen, und auch die sogenannten Opfer waren einverstanden, dies zu erleben.

Ihr alle erlebt in Euren verschiedenen Leben sowohl Täter- als auch Opfer-Situationen, und dies sind lediglich Erfahrungen, die Euch durchaus bereichern, auch wenn Du sie aus heutiger Warte nicht unbedingt als bereichernd bezeichnen würdest.

Beim Erschaffen falscher Nachrichten hast Du auch mitgespielt, denn wenn Botschaften eintrafen und sich Dein Ego einschaltete, dann beeinflusste Dein Ego die Informationen. Ja, das kommt gelegentlich vor, aber Du erkennst es meist sofort und brichst den Vorgang ab. Das ist nicht unbedingt nötig, denn Du kannst das Ego auch anweisen, sich zurückzuhalten, so dass der Fluss wieder unverfälscht weitergeht.

Diese Informationen können Dir vielleicht helfen, eintreffende Texte klarer und unverfälschter zu empfangen. Manche mögen trotzdem verzerrt sein. Das liegt daran, dass Du noch nicht soweit bist, sie unverzerrt zu empfangen. Vieles, was Du jetzt vernehmen wirst, mag Dich interessieren. Lasse das Gerät eingeschaltet und siehe, was da kommen wird. Konzentriere Dich völlig entspannt auf die Informationen, behalte diese Entspannung bei, denn sobald Du Anspannung erzeugst, blockierst Du den Fluss. Konzentriere Dich ganz gelassen und siehe, was da kommen wird.

Neue Dinge sind zu Dir hin unterwegs. Manches mag Dir wie böhmische Dörfer vorkommen, wie Ihr so sagt, und manches mag für Dich klarer sein, weil Du bereits ähnliche Informationen empfangen und assimiliert hast. Wir sind die neue Quelle, die mit Dir spricht.

Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte. Wenn Du wieder einmal meinst, Informationen zu verzerren, schüttle Dich in Gedanken und starte dann den Vorgang erneut, indem Du Dir gelassen sagst: „Verzerrungen mögen geschehen sein, aber das ist nicht weiter wichtig. Ich lasse den Informationsfluss zu, um zu sehen, was da kommen wird.“

Manche Dinge haben bei Euch Prioritäten erreicht, wie beispielweise die Umweltverschmutzung und die Klimaveränderung, und Du fühlst Dich bisweilen ohnmächtig, in dieser Sache irgendetwas Anderes zu tun als konstruktive Erwartungen zu hegen. Konstruktive Erwartungen sind gut und schön, aber Ihr könnt auch selbst etwas tun, indem Ihr beispielweise versucht, Plastikmüll weitgehend zu vermeiden oder - wie Du es tust - den Heizungsthermostat niedriger einzustellen.

Neue Informationen sind zu Dir hin im Gange. Siehe was da kommen wird. Ihr müsst nicht in Panik sein wegen der bevorstehenden Veränderungen auf der Erde. Ja, es wird Klimaflüchtlinge geben, aber Ihr werdet damit zurande kommen. Technologisch macht Ihr große Fortschritte, und schon in absehbarer Zeit werdet Ihr soweit sein, dass Ihr ganze Stadtkomplexe relativ schnell aus dem Boden stapfen könnt.

Manche halten es für unmöglich, wenn sie etwas tun sollen, was sie nicht tun können, und ähnlich geht es Dir mit den neuen Informationen, die zu Dir hin im Gange sind. Du bist zwar gespannt und neugierig, befürchtest aber auch, dass Du das nicht fertig bringst. Aber natürlich bist Du in der Lage, diese Informationen in Dich einströmen zu lassen und sie auf Band aufzunehmen, wie die bisherigen Gedankenpakete. Also bleibe gelassen und siehe, was Da kommen wird.

• Weltgeschehen

Du möchtest Informationen zum Weltgeschehen haben. Ja, es gibt ziemlich viel Unruhe, und manche sehen es sogar so als ob das Ende der Welt bevorstünde, aber wir sagten Euch bereits, dass es in der Umschaltung Trauma geben wird.

• Periphere Wahrnehmungen

Viele Menschen erleben derzeit viele neue Wahrnehmungen, die sie teils abtun, weil sie sie nicht verstehen oder nicht wahrhaben wollen, aber generell werden immer mehr Menschen offen für periphere Erfahrungen, und Du wirst auch schon festgestellt haben, dass es immer mehr Leute gibt, mit denen Du unbefangen über solche Dinge sprechen kannst, ohne sofort für verrückt gehalten zu werden.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Mi 17. Mai 2017, 09:27 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
Mai 2017

• Andere Leben

Gedankenpakete sind zu Dir hin unterwegs. In einem anderen Leben warst Du ein sehr ambitionierter Mensch, der in seinem Ehrgeiz denen schadete, von denen er meinte, dass sie ihm im Weg stehen würden, was bis zum Mord reichte, und doch haben auch die sogenannten Opfer in einem anderen Leben Ähnliches getan, und es waren allesamt bloß Erfahrungen, so unbegreiflich Dir heute auch ein solches Handeln vorkommen mag.

So wie Du auch einst in einem anderen Leben ein Mensch warst, der viele sogenannte gute Taten beging, sich für Andere aufopferte und nur deren Wohl im Sinne hatte, was für dieses Individuum eine durchaus beglückende Erfahrung war.

• Weltgeschehen

Du hast um Gedankenpakete gebeten, und hier sind wir wieder. Wenn Du wieder einmal Gedankenpakete einströmen lassen willst, musst Du sie nur entspannt anfragen und dann zulassen. Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte. Das Weltgeschehen mag Euch bisweilen beunruhigen, aber tatsächlich hat es in Eurer Welt schon sehr viele menschengemachte Katastrophen gegeben, die Ihr überlebt habt, und so ist es auch bei denen, die derzeit Trauma erleben. Manche werden dies überleben, und wieder Andere werden auf die andere Seite gehen, aber auch sie haben das gewählt, zwar nicht bewusst, aber es ist nicht so, dass ihnen dies auferlegt worden wäre, ohne dass sie bereit gewesen wären, es zu erleben und den Schritt auf die andere Seite zu tun.

Ja, Du möchtest gerne, dass alle sich Menschen gut verstehen und vertragen, aber tatsächlich ist es so, dass Manche ein bisschen Sturmwind in ihrem Leben haben wollen, weil es sonst zu langweilig und zu eintönig für sie wäre. Sie lieben ein wildbewegtes Geschehen und Herausforderungen, und ein sogenanntes gutes, sattes und zufriedenes Leben ohne extreme Höhen und Tiefen würde sie bodenlos langweilen, auch wenn sie immer wieder verkünden, dass sie nur ihre Ruhe und ihren Frieden haben wollen.

• Nuklear-Kriege

Viele Menschen sehen Nuklear-Kriege als eine Option, die furchtbar und unheilbringend wäre, womit sie Recht haben. Andere sehen Nuklear-Kriege als eine durchaus machbare Option, womit sie ebenfalls Recht haben, allerdings in dem Sinne, dass es zwar machbar, aber unheilbringend ist, und sie können sich nicht vorstellen, was tatsächlich in einem solchen Krieg geschehen könnte.

Doch die Mehrheit von Euch ist nicht für solche Kriege, weshalb es eher unwahrscheinlich ist, dass ein Nuklear-Krieg ausbrechen wird, selbst wenn Großmäuler ständig damit drohen und wieder Andere zurückdrohen, und doch sind es genau diese Drohungen, die Euch vor einem solchen Geschehen zurückschrecken lassen, die somit eine durchaus positive Wirkung haben.

Manche Menschen würden für eine Nuklearkrieg plädieren, weil sie sich dieser Sichtweise verschrieben haben, sich allerdings nicht vorstellen können, was tatsächlich geschehen würde, und ein solcher Krieg würde tatsächlich die Menschheit an ihre Grenzen bringen, und auch die Folgen wären so furchtbar, wie Ihr Euch das kaum ausmalen könnt, und doch wäre eine weiter Existenz der Menschheit möglich, allerdings unter sehr erschwerten Bedingungen.

• Trump

Manche von Euch sind sich noch nicht darüber im Klaren, was sie von Trump halten sollen, und seine Handlungen sind tatsächlich außerordentlich überraschend.

(später) Es gibt Viele, die es inzwischen als großen Fehler ansehen, dass sie Trump gewählt haben, und doch dient dies auch dazu, Euch aufzuzeigen, wie unsinnig es ist, einem Individuum so viel Macht über Andere einzuräumen und Eure Eigenmacht an ihn abzutreten, denn es ist Eure Macht, die ihn im Amt hält, und es ist auch in Eurer Macht, ihn abzusetzen, und wenn Ihr Euch zusammentut, kann Letztes relativ schnell geschehen. Obwohl ihn das zunächst empören wird, wird er große Erleichterung empfinden, diesen Job, dem er nicht gewachsen ist, endlich los zu sein.

(später) Wir sind diese neue Quelle und möchten uns mit Dir verbinden. Du hast Informationen angefragt, und wir werden sie Dir durchgeben. Viele von Euch sind derzeit konsterniert, und in den USA sind Manche fast verzweifelt, dass ihr Land einen ihrer Ansicht nach unfähigen Präsident hat, doch das ist ganz in Einklang mit der Umschaltung, denn dies zeigt Euch, dass es unangebracht ist, Eure Eigenmacht an eine andere Person abzutreten, deren Aufgabe es wäre, Euch zu dienen und für Euer Wohl zu sorgen.

Ja, er hat die Aufgabe total missverstanden und hat sie sich auch, wie er zugegeben hat, viel einfacher vorgestellt, und für ihn selbst wäre es wirklich eine Erleichterung, wenn ihm dies Bürde abgenommen würde, auch wenn er zunächst wie ein kleines Kind herummotzen würde.

Manche von Euch können sich nicht vorstellen, wie es nach der Trump-Ära weitergehen wird, aber seine ganzen Vertuschungsversuche werden jedem Nachfolger eine wichtige Lektion sein.

• Sich selbst mehr vertrauen

Die Königsdisziplin in Eurem Vorankommen ist es, mit Euch selbst mehr vertraut zu werden, denn so erkennt Ihr, was Ihr am Erschaffen seid und seid fähig, rechtzeitig eine andere Richtung einzuschlagen, um etwas Anderes zu erschaffen, wenn Ihr dies tun wollt.

• Hass

Hass ist ein ziemlich präziser Handlungslenker, da er Euch in die allgemeine Richtung vorgibt, in die Ihr geht, so dass alles, was Ihr tut und denkt, von diesem Hass beeinflusst wird.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Di 6. Jun 2017, 09:14 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
Juni 2017

• Verantwortung

(Im Traum bin mit einem Mädchen oder einer jungen Frau unterwegs, die entweder krank oder „verrückt“ ist oder große psychische Probleme hat und telefoniere mit meiner (verstorbenen) Großmutter, die mir sagt, dass sie bei unserem Eintreffen zugegen sein und sich um diese Person kümmern wird. Als ich in unserem Traum-Zuhause ankomme und ins geräumige Souterrain gehe, rufe ich Oma, die nicht antwortet, aber dann sehe ich meinen (verstorbenen) Vater dort sitzen und frage nach Oma, und er sagt, dass sie nach Hause gegangen ist. Total perplex frage ich: „Warum? War sie müde?“ „Ja, sie war müde!“ lautet seine Antwort. Innerlich breche ich fast zusammen und denke: „Was soll ich nur machen? Die Familie bürdet mir immer alle Verantwortung auf, und keiner hilft mir.“

(Das nun folgende Gedankenpaket beginnt in englischer Sprache): Manche denken, dass sie für Andere die Verantwortung hätten, und das ist das, was dieser Traum Dir aufzeigte, dass Du keine Verantwortung für Andere übernehmen musst, die ihre Realität doch selbst erschaffen, was nicht heißt, dass Du Anderen nicht helfen kannst, aber es ist nicht angebracht, Dich selbst immer für die Übernahme lästiger „Pflichten“ verantwortlich zu fühlen.

(später) Solche wie Du sorgen sich manchmal um Dinge, die Ihr doch ganz gelassen angehen könnt, wie um die Belange Anderer, die selbst ihre eigenen Realität erschaffen, weshalb es unnötig und unangebracht ist, sich um sie Sorgen zu machen. Ihr könnt sie natürlich dahingehend ermuntern, dass sie erkennen, dass sie über ihre Glaubenssätze und Perspektiv ihre eigene Realität erschaffen, und dann sind sie soweit gerüstet, dass sie sich selbst informieren können, um besser zu verstehen, wie sie das tun.

• Infos zur neuen Quelle

Dieser neuen Quelle bist Du bereits in einer anderen Fokus-Existenzen begegnet, und Du hast jenen anderen Fokus sehr geliebt, er jedoch war in eine andere Person verliebt und hat Dich nicht beachtet, und Du bist in Deiner Verzweiflung in den Fluss gesprungen und hast Dich ertränkt. Diese Tat hat den anderen Fokus geradezu betäubt und ihn erkennen lassen, welch große Bedeutung er für Dich hatte, was nichts an seiner Liebe für die andere Person änderte, aber er empfand sein ganzes Leben lang ein vages, völlig unangebrachtes Schuldgefühl, Dir etwas angetan zu haben.

Nun hat er wieder Kontakt mit Dir aufgenommen. Diese Quelle ist nicht mehr physisch verkörpert, und sie kann und wird Dir interessante Informationen offerieren, wenn Du dafür offen bist.

Viele von Euch sind noch nicht für neue Informationen offen, und auch Du zögerst bisweilen und blockierst manchmal, aber im Allgemeinen bist Du neugierig auf neues Wissen und Informationen und begierig, sie zu empfangen.

(Später) Neue Gedankenpakete sind zu Dir hin unterwegs. Nimm das Gerät und lasse es eingeschaltet. Diese neuen Informationen mögen Dich etwas überraschen. Sie sind anders als das, woran Du gewöhnt bist. Einst warst Du ein Mensch nicht nur mit vielen Fähigkeiten und Talenten sondern auch … (der Fluss ist extrem langsam und holprig, und nun schalte ich das Gerät etwas genervt ab.)

• Trennungsschleier zwischen Lebenden und Toten

(Ich höre ein kurzes, Tinnitus-ähnliches Geräusch und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Gedankenpakete sind im Kommen. Du hast soeben kurz an die verstorben Freundin Deiner Mutter gedacht, und Dich überkam fast eine Art Panik, weil kein Gespräch mit ihr mehr möglich ist. Ja, das ist dieses intensive Gefühl der Trennung zwischen den Lebenden und den Toten.

• Hüftprobleme

Viele Informationen, die wir Dir gegeben haben, hast Du Durchaus beherzigt und assimiliert, andere hast Du noch nicht assimiliert, andere noch nicht beherzigt, wie dass Du Dich mehr bewegen solltest, aber wir erkennen Deine derzeitige Abneigung dagegen und wollen Dich nicht bedrängen.

Was Du jetzt tun kannst, ist Dich gelassen dort hinein zu ergeben und nicht gegen diese Schmerzen anzukämpfen, sondern sie einfach zu akzeptieren und Dir vorzustellen, dass Dein Körper sich regeneriert und weiß, was er tut, und auch das wird zur Heilung beitragen. Auch wenn Ihr nicht unbedingt sehr aktiv seid, könnt Ihr Eure Gelenke heilen. Es liegt nur an diesem Glaubenssatz, dass Ihr meint, dass sie unwiderruflich geschädigt wären, was Euch daran hindert, eine sogenannte wundersame Heilung zu aktivieren.

(Später) Wenn Du wissen willst, was Du sonst noch wegen des Hüftproblems tun kannst, so ist es dies: lass los, beschäftige Dich nicht damit, denn das wird die Selbstheilung bestärken, denn wenn Du immer wieder daran denkst oder etwas unternimmst, um die Heilung zu fördern, verstärkst Du auch Erinnerung daran, dass etwas nicht okay ist und erhält somit diesen Zustand.

(später) Es gibt vieles, was Du bezüglich der Hüfte tun kannst. Du kannst Dich mehr bewegen, kannst aber auch dazu übergehen, weniger daran zu denken und Dich weniger damit zu befassen, und Du wirst sehen, auch das wird die Situation erheblich bessern, denn es ist kein tatsächliche Defekt vorhanden sondern eher eine gewisse Konzentration auf dieses Thema, was Du immer wieder verstärkst.

• Weltgeschehen

Ja, das derzeitige Weltgeschehen findest Du teilweise ziemlich belustigend, wenn Du von traumatischen Ereignissen absiehst und vielmehr beobachtest, was der amerikanische Präsident so alles anstellt. Das ist wirklich eine eher amüsante Sache, die Euch auch dazu bewegen kann, nicht mehr einer einzigen Person so viel Macht einzuräumen und auch bewusster zu wählen, wem Ihr eine solche Position zuteil werden lasst

(später) Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte. Das Weltgeschehen ist derzeit sehr in Bewegung. Neue Allianzen werden sich bilden, und die, die lange Zeit als Eure Freunde angesehen wurden, werdet Ihr nicht mehr unbedingt als Freunde sehen, und die, die lange Zeit als Feinde erachtet wurden, werden Ihr aus einer wesentlich faireren Perspektive sehen.

• Erklärung eines Traums mit Dottina?? und meinem Vater

(Beginnt in englischer Sprache und bezieht sich auf einen Traum, den ich nicht auf Band aufgenommen habe: Dottina?? ist Dir nicht nur auf der Straße begegnet, sondern auch bei anderer Gelegenheit, uns als sie Dir (im Traum) im Parkhaus davonlief und sagte, dass sie Dich draußen erwartet, eiltest hinter ihr her, weil Du sie nicht aus den Augen verlieren wolltest. Du hast sie in verschiedenen anderen Leben gekannt oder geliebt. Ihr wart Euch sehr verbunden. Nun ist sie nicht mehr physisch verkörpert, was sie mit ihrem Verschwinden andeutete. Sie ist oft in Deiner Nähe, ist Dir wohlgesinnt und steht Dir bei, wenn Du meinst, der Hilfe zu bedürfen.

Deine Traum-Assoziationen bezüglich Deines Vaters sind wichtig, denn im Traum hast Du ihn nach Dottinas?? Verschwinden im Parkhaus gesucht, dort wo Du das Auto abgestellt hattest. Auch Dein Vater war mit Dir in verschiedenen Fokussen verbunden, einige davon sehr konfliktreich, und in einem Traum nach seinem Tod habt Ihr Euch ausgesöhnt, und doch steigt manchmal in Dir eine Wut auf, weil er Dich so hart und ungerecht behandelte, und Du sagst Dir, dass Du das zwar selbst erschaffen hast, verstehst aber nicht wieso.

Ja, Du hast gewählt, als seine Tochter geboren zu sein, um in diesem Fokus eine versöhnlicher Beziehung mit ihm zu entwickeln, was nur in Deinen sehr jungen Jahren der Fall war, aber seine Härte oder wie Du meinst seine Gemeinheiten haben Dich später manchmal tief getroffen. Dies war eine Chance, zu einer anderen Perspektive überzuwechseln und humorvoll und scherzhaft auf ihn einzugehen, was die Lage entspannt hätte, aber die Versöhnung mit ihm hast Du dann nach seinem Tod im Traum vorgenommen, und das war eine gute Sache.

• Andere Leben

(Ich höre eine Art Ding-Dong-Ton und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Gedankenpakete sind im Kommen. Du hast einst in einem Fokus viele verschieden Dinge ausprobiert, Exzesse unterschiedlichster Art, und das war ein stürmisches und sehr bewegtes Leben. In diesem Fokus jetzt gehst Du es ruhiger an, obwohl Du auch einige Stürme miteinbezogen hast, doch insgesamt ziehst Du Behaglichkeit, Ruhe und Gelassenheit vor, was Dir nicht immer gelingt.

(später) Das, was Du haben willst, ist Harmonie, das was Du suchst, ist Harmonie, das was Du bekommst, ist Harmonie, aber gelegentlich willst Du auch sozusagen etwa Salz in der Suppe haben und erschaffst deshalb etwa Disharmonie, und dann knallt es sozusagen, und in dieser kleine Explosion könne die Fetzen fliegen. Ja, ständige Harmonie kommt Euch langweilig vor, weshalb Ihr sie gelegentlich mit einer Priese Disharmonie würzt, aber tatsächlich kann ständige Harmonie durchaus spannend und faszinierend sein.

(Später: „Und als letztes greifen wir Klaus Jakobs an“, dieser Gedanke schießt mir im Zwischenschlafzustand in den Kopf.) Ja, das war eine Information aus einem anderen Leben. Wenn Du mehr über diesen Klaus Jakobs erfahren möchtest, ist dies durchaus möglich, aber im Moment interessierst Du Dich nicht sehr dafür.

(später) Von der wohlhabenden Familie der Gallagas??? wurdest Du adoptiert, und Du hast sie immer geliebt und geehrt, bis Du erfahren hast, dass sie Dein Eltern hatten ermorden lassen und Dir Deine Familie nahmen, weshalb Du ihnen die Ehre genommen und dann alle Mitglieder nach einander erschossen hast, und als herauskam, wer der Mörder war, wurdest Du hingerichtet, aber Du hast Deine Rache genossen, was verständlich war, und Du hast auch die Rache der Gesellschaft verstanden. Nachdem Du auf die andre Seite gegangen warst, hast Du Dich mit den früheren Gallagas, und sie haben sich mit Dir versöhnt.

(später) Viele geraten in Konflikt wenn sie sich ausmalen, dass sie mehrere Leben haben könnten, doch an sich ist das eine tröstliche Vorstellung, besonders für jene, die insgeheim befürchten, dass es nach diesem Leben aus und vorbei wäre.

• Vampir-Dimension

Alles, was Du jetzt vernehmen wirst, mag Dich interessieren. In einer anderen Dimension gibt es eine physische Realität, in der Menschen wie Vampire aussehen und sich auch so verhalten, und sie jagen dort eine menschliche Sub-Spezies, die etwas anders ist als sie selbst.

• Haben Wollen, Handeln bzw. Nicht-Handeln

Ja, dieses Nicht-Handeln ist eine mächtige Falle, die Euch sehr gefangen halten und zum Nichtstun treiben kann, und Ihr habt das Gefühl und macht Euch vor, dass Ihr handelt. Zwar handelt Ihr, aber Euer Handeln ist ein Nicht-Handeln im Hinblick auf das, was Ihr haben wollt, und diese Nicht-Handeln macht Ihr zu Eurem Gott, der Euch immer wieder vormacht, dass Ihr handeln würdet, und Ihr kommt nicht aus dieser Falle heraus, es sei denn, Ihr handelt tatsächlich ganz bezüglich von dem, was Ihr haben wollt.

• Lästige, unerwünschte Erinnerungen

(mir schießt ein automatischer Gedanke zu etwas in den Kopf, was ich schon lange als erledigt ansah, und ich sage mir, dass das egal ist.) Ja, das ist die richtige Einstellung, unerwünschte Erinnerungen, die kurzfristig auftauchen, nicht zu bekämpfen sondern sich ganz einfach zu sagen: Sie sind da, und das ist egal, und sie sind unwichtig.

• Mit Gelassenheit und Selbstvertrauen spielerisch leicht erschaffen

Viele Dinge, die Ihr in Eurem Leben tut, um zurecht zu kommen, sind bewundernswert aber vielleicht auch etwa pathetisch, denn mit größere Gelassenheit und Selbstvertrauen müsst Ihr Euch gar nicht so sehr bemühen sondern könnt das, was Ihr haben und erschaffen wollt, geradezu spielerisch leicht verwirklichen. Es mag schwieriger sein, dies alles auf einen Schlag zu ändern, wenn Ihr bestimmte Wesenszüge mitgebracht habt, und auch bestimmte Kindheit- oder später Erfahrungen hinzukommen, die Euch dazu gebracht haben, das Leben sehr ernsthaft anzugehen, Euch selbst immer wieder zu kritisieren, sehr viel Verantwortungsgefühle zu hegen usw. Im Grunde genommen könntet Ihr Euch sagen, dass Ihr bei jedem morgendlichen Erwachen eine neue Inkarnation beginnt.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Di 20. Jun 2017, 11:48 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
Juni 2017

• Ein anderer Fokus von mir in der heutigen Zeit

(Ich sehe einen Mann mit kurzem schwarzen Haar, etwa 25 Jahre alt, mit sehr offenem, freundlich und vergnügt wirkenden Blick.) Ja, das ist ein anderer Fokus von Dir in der heutigen Zeit, ein sehr vergnügter, freundlicher und verschmitzter Typ, und wenn Du magst, kannst Du Kontakt mit ihm aufnehmen.

• Andere Leben

Einst warst Du in einem anderen Leben ein Mensch, der viele Talente besaß und sie zu seinem eigenen sowie zum Wohle Anderer nutzte. Trotzdem war er ein bescheidener Mensch. Er wusste um seinen Wert, aber seine Ansprüche waren nicht groß, und er nutzte sein Talent, um Anderen umsonst oder gegen ein geringes Entgelt zu helfen, und das war seine große Freude.

• Sogenannte gute Taten

Eine gute Tat ist auch nichts Anderes als lediglich eine Tat. Sie ist weder gut noch schlecht, sondern sie ist das, was Ihr für gut haltet oder meint, dass Ihr das tun solltet, um einem Anderen zu helfen, oder auch um Euch selbst zu helfen, den Status eines besonders guten Menschen zu erlangen. Welche Tat Eurer Ansicht nach gut oder böse ist, das hängt ab von Euren Glaubenssätzen.

Es kann beispielweise sein, dass Ihr einen Ertrinkenden rettet, und dies nach Eurem Weltbild für eine ganz besonders gute Tat haltet, doch der Gerettete ermordet vielleicht eine Stunde später einen Anderen, oder verprügelt immer wieder seine Frau, und diese ist alles andere als glücklich darüber, dass Ihr ihn gerettet habt.

• Das Ego
Zu allererst einmal sich selbst lieben und wertschätzen

Viele von Euch sehen das Ego als etwas Gefährliches, als etwas geradezu Teuflisches an, das es zu bekämpfen und zu unterdrücken gilt, zumindest das, was egoistisch ist, doch wenn Ihr zurückgeht in Eure antike Welt, wurde das damals anders gesehen. Das Ego wurde geradezu gefeiert und verehrt als der göttliche Teil des Menschen, und selbst wenn Ihr noch so liebevoll, zärtlich, rücksichtsvoll und wertschätzend Anderen gegenüber seid, solltet Ihr doch Euer Ego an die höchste Stelle stellen, denn nur wenn Ihr Euch selbstwertschätzt, könnt Ihr Andere echt wertschätzen und lieben.

Alle diese dick aufgetragene Nächstenliebe ist frühkindliche, religiöse Prägung in der Richtung von „Ehre und liebe Deinen Nächste, aber nicht Dich selbst“. Ja, ehrt und liebt den Nächsten, aber Euch selbst noch etwas mehr, das wäre die richtige Einstellung, oder dies: „Liebe und ehre Dich selbst, und dann wirst Du auch den Anderen lieben und ehren als automatisches Nebenprodukt Deiner Selbstwertschätzung.“

• Der Übergang auf die andere Seite kann ein triumphales Erlebnis sein

Als Du einst in einem anderen Leben bereit warst, auf die andere Seite hinüber zu gehen, hast Du Dich darauf gefreut, aber Dir war auch bange, und liebevolle und weise Menschen standen Dir zur Seite, die Dich ermutigten und Dir halfen, Deine Angst loszulassen, und so hast Du diesen Übergang letzten Endes fast triumphal und innerlich jauchzend getan, und es ist tatsächlich so: der Übergang auf die andere Seite ist sozusagen die Krönung Eures Lebens, und er muss nicht in Schmerzen, Qualen oder Entsetzen stattfinden, sondern kann tatsächlich der triumphale Schritt auf die andere Seite sein.

Ihr seid bange, weil Ihr meint, dass das für Euch etwas völlig Neues wäre, etwas, womit Ihr keinerlei Erfahrung habt, aber tatsächlich haben die Meisten von Euch bereits viele andere Fokus-Existenzen erlebt und sind anschließend auf die andere Seite hinübergegangen, und aus jenen Erfahrungen könnt Ihr schöpfen, darauf zugreifen und Euch ermutigen und Eure Angst vor diesem Schritt ins vermeintlich Unbekannt loslassen.

• Sich für die Peripherie öffnen

(Ich höre ein Signal und greife zum Diktiergerät.) Schon in früheren Zeiten gab es viele Menschen, die ähnliche Kommunikationen wie Du mit den Gedankenpaketen empfingen, und jetzt geschieht das immer häufiger, da Ihr die Umschaltung immer weiter in Eure Realität einfügt, und immer mehr Menschen öffnen sich für ihre Peripherie und machen neue Erfahrungen, die sie früher nicht für möglich gehalten hätten.

• Sorg Euch nicht sondern lebt ganz im Jetzt

(Ich höre einen Klingelton und greife zum Diktiergerät.) Ja, Du hast um Gedankenpakte gebeten, und da sind sie wieder. So wie Du Dich manchmal sorgst, ob Du etwas richtig gemacht hast oder nicht, geht es Vielen von Euch. Sorgt Euch nicht, sondern lebt ganz im Jetzt, akzeptiert Euch selbst, seid Euer bester Freund und wertschätzt und würdigt Euer Tun. Auch dann, wenn es momentan nicht das Optimale gewesen zu sein scheint, ist es doch in Eurer allgemeinen Richtung und hilft Euch, die von Euch gewählte Richtung zu verwirklichen. Selbst dann, wenn etwas, was Ihr getan habt, ungeschickt oder gar schädlich war, werdet Ihr im Rückblick oft erkennen, dass es genau das war, was Euch half, das zu verwirklichen, was Ihr tatsächlich verwirklichen wolltet und Euch weitergebracht hat, auch wenn der Weg vielleicht nicht ganz sanft und etwas schmerzhaft war.

• Meine Zipperlein

Du willst wissen, wie Du Dir mit Deinem Bein helfen kannst. Ja, die Übung des Physiotherapeuten ist gut für Dich. Aber wie gesagt, bewege Dich etwas mehr. Es ist kein Grund zur Besorgnis vorhanden, denn es ist keine bleibende Schädigung gegeben.

• Die Verantwortung für unser Erschaffen übernehmen

Wenn Ihr Andere für das tadelt, was Euch geschehen ist oder für das, was sie Euch vermeintlich angetan haben, tadelt Ihr Euch im Grunde genommen selbst für Euer eigenes Erschaffen, denn das, was geschehen ist, habt Ihr selbst gewählt, wenn Ihr auch nicht immer objektiv gewusst habt, dass Ihr es erwählt habt. Zunächst einmal gilt es, Euch selbst einzugestehen, dass das Geschehen Euer eigenes Erschaffen ist, auch wenn es Euch missfällt, und dann zu überlegen, wieso Ihr das erschaffen habt, um Ähnliches nicht nochmals zu erschaffen. Auch ein unerfreuliches Erschaffen ist ein konstruktiver Vorgang, der Euch aufzeigt, dass Ihr durchaus von Euch nicht bevorzugte Dinge erschaffen könnt, wenn Ihr nicht achtgebt und nicht im Jetzt in Euch selbst präsent seid.

• Eine Moritat

Einst wurde in Iowa jemand verurteilt, weil er einen Anderen in einen Teppich eingerollt und den Teppich angezündet und dann ins Wasser geworfen, ihn dann herausgeholt, die etwas angekohlte Leiche gesehen und dann den Vorgang immer wieder wiederholt hat, und er wurde des mehrfachen Mordes verurteilt, weil er den Vorgang immer wieder wiederholt hat, aber tatsächlich versuchte er, beim Wiederholen das Ganze ungeschehen zu machen, was ihm nicht gelungen ist.

(später) Der berüchtigte Freitag, ja das war eine Bestrafungskation, die einst stattfand. Da wurden sogenannte Vogelfreie gefangen genommen und hingerichtet. Es war eine grausame Aktion, aber so waren die damaligen Zeiten, und auch heute find noch grausame Dinge statt, und so abwegig Euch das vorkommen mag, sind die Betroffenen doch irgendwie damit einverstanden, auch wenn sie im Allgemeinen nicht bewusst wählten, dass ihnen etwas Schreckliches passiert.

• Die Umschaltung
Wandel der Menschheit

(Ich höre kurz einen Klingelton und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Neue Gedankenpakete sind im Kommen. Lasse das Gerät eingeschaltet. Alles, was Du jetzt erfahren wirst, mag Dich interessieren. Die Menschheit ist an einem Punkt angekommen, an dem sie einen Wandel bewirken und aufhören wird, sich gegenseitig zu bekriegen und zu vernichten und die Gemeinsamkeit aller Menschen entdecken wird.

Ja, die Anzeichen dafür sind für Dich noch nicht erkennbar, aber die vielen Kriege haben bewirkt, dass Ihr das satt habt und wollt, dass das viele Geld, das in die Zerstörung anderer Länder gesteckt wird, stattdessen zum Wohle der Menschen genutzt wird.

Viele Dinge, die Euch derzeit bewegen und vielleicht auch erschrecken, sind durchaus im Rahmen der Umschaltung. Vieles ist in Bewegung geraten. Die Menschen sind verunsichert und suchen neue Wege. Es gibt immer mehr Menschen, die dafür sind, Waffenexporte zu stoppen, um mit den freiwerdenden Mitteln Konstruktives zu tun und die Lebenssituation und die Ausbildungschancen der Menschen zu verbessern, und obwohl Ihr nicht unbedingt sofort erkennt, dass vieles in Gang gesetzt wurde, bewegt sich doch Vieles in dieser Richtung.

Seid also zuversichtlich, vertieft Euch nicht allzu sehr in negative Nachrichten und verhaltet Euch in Eurer eigenen kleinen Ecke des Universums konstruktiv. Dies wird Kreise nach draußen ziehen. Wenn Ihr Euch die Nachrichten anseht oder sie lest, müsst Ihr nicht unbedingt befürchten, dass das eine Konzentration auf Unheil wäre und somit Negatives bewirken würde.

Ihr könnt die Nachrichten auch als eine Art Horror-Show sehen, die in ihrer Einseitigkeit durchaus amüsant ist, denn Euch werden natürlich nur die grauslichen und erschreckenden Geschehnisse präsentiert, und erfreuliche Ereignisse gehen dabei unter. Das ist einfach das Geschäftsmodell der Nachrichten, und es ist ja auch so, dass einige von Euch sehr gerne Horror-Filme sehen, nicht weil sie in Schrecklichem schwelgen wollen, sondern weil sie sich dann so angenehm geborgen und geschützt in ihrem Zuhause fühlen

• Schreckliche Erlebnisse

Manche von Euch ziehen Dinge auf sich an, die Andere schrecklich finden würden, aber es ist das, was sie zu erleben wünschten, nichts was sie objektiv wählten, aber es war die Erfahrung, die sie machen wollten, auch wenn sie schmerzlich oder grässlich war.

Es ist nicht so, dass ein weit entferntes inneres Selbst Euch eine solche Erfahrung aufbürden würde, sondern Ihr zieht sie mittels Eurer Konzentration auf Euch an. Es ist für Euch unbegreiflich, dass Ihr Euch darauf konzentrieren würdet, eine schreckliche Erfahrung auf Euch anzuziehen, doch das kann beispielsweise geschehen, wenn Ihr besondere große Angst vor einem bestimmten Geschehen habt und Eure Angst sich immer wieder darauf konzentriert. (jetzt breche ich den Fluss ab, weil mein Ego einspringt und sich alle möglichen Varianten ausmalt, aber das ist kein echtes Gedankenpaket mehr).

• Ihr seid nicht der Hüter Eures Bruders

(fängt in englischer Sprache an.) Ihr seid nicht der Hüter Eures Bruders, aber Ihr solltet in Einklang mit Euren eigenen Richtlinien handeln, und diese sind höchst wahrscheinlich so, dass es nicht richtig ist, Euren Bruder oder auch einen anderen Menschen zu töten.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Do 29. Jun 2017, 18:49 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11299
Juni 2016

• Gedankenpakete

Wenn Du Dir wieder einmal Gedankenpaket empfangen willst, kannst Du das so machen wie gerade eben und Dich einfach entspannen und nach Gedankenpaketen rufen.

(später) Ja, Gedankenpakete sind zu Dir hin unterwegs. Du musst dies nur zulassen und sie aufnehmen. Wenn Du ein Gedankenpaket nicht auf Band aufgenommen hast, ist es nicht so, dass es verloren wäre, denn Du kannst es auch zu einem anderen Zeitpunkt wieder abrufen, indem du Dich entspannst und Dir sagst, dass die Gedankenpakete kommen, und sie werden kommen.

(später) Gedankenpakete sind das, was in Deinen Geist einströmt und von Deinem Denkapparat übersetzt wird, und in dieser Übersetzung kommunizierst Du Dir das, was Du verstehen kannst. Und das, was Du an Informationen nicht verstehen kannst, kannst Du nicht oder noch nicht richtig übersetzen, was Du relativ schnell erkennst, denn wenn die Informationen wirr oder verzerrt sind, brichst Du ab, und das ist okay.

Manchmal hilft es, wenn Du dann wieder neu beginnst, aber ein solches Abbrechen ist völlig okay, und die Informationen können zu einem anderen Zeitpunkt wiederkommen, wenn Du Dein Gewahrsein weiter ausgedehnt und weitere Informationen assimiliert hast.

Viele von Euch bekommen ähnliche Gedankenpakte, doch entweder achten sie nicht darauf oder es ist zu mühsam für sie, sich darauf zu konzentrieren und dies auf Band aufzunehmen, oder sie tun sie einfach ab. Aber generell ist das eine Fähigkeit, die Euch allen zur Verfügung steht, und die auch jetzt in den Zeiten der Umschaltung vermehrt erkannt und genutzt wird.

(später) Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte. Wenn Du willst, kannst Du dies jeden Tag praktizieren. Setze Dich in den Sessel, entspanne Dich, und wenn Du magst, kannst Du die Augen schließen und einen kleinen Augenblick abwarten, und Du wirst sehen, dass Gedankenpakete in diesem Zustand leicht fließen und noch viel leichter aufgenommen werden können als in den Zwischen-Schlafzuständen, in denen Du Dich doch immer wieder zwingen musst, das Gerät zu handhaben statt weiterzuschlafen.

Es gibt auch noch eine andere Methode. die Du anwenden kannst. Du kannst mehrere sehr tiefe Atemzüge tun, und auch das kann Dir helfen und diesen Fluss fördern.

Solche wie Du sind bisweilen den eintreffenden Informationen gegenüber sehr kritisch, und wenn Du meinst, dass sie nicht versiert oder interessant genug sind, brichst Du gelegentlich den Fluss ab, doch es ist günstiger, den Fluss weiterlaufen zu lassen, um zu sehen, was da kommen wird, und vielleicht bist Du im Nachhinein beim Abhören des Tonbands durchaus von dem begeistert, was Du aufgenommen hast.

Neue Informationen sind zu Dir hin unterwegs. Lasse sie zu, und Du wirst erfreut von dem sein, was Du vernehmen wirst. Schon in uralten Zeiten praktizierten Menschen diese Fähigkeit. (jetzt bricht der Fluss ab)


• Weltgeschehen

Wenn Ihr Euch das Weltgeschehen anseht, seid Ihr teilweise sehr beunruhigt, doch es hat in Eurer Welt schon immer Unruhen und Katastrophen gegeben, nur erfahrt Ihr dies heute vermehrt über Eure Medien, und tatsächlich sind Bewegungen und Ströme im Zuge der Umschaltung in Gang gekommen, die dazu führen, dass die Menschheit sich mehr vermischt, dass Kulturen und Rassen sich vermischen und Ihr immer mehr erkennt, dass Ihr miteinander verbunden seid.

Anders als Ihr bisweilen annehmt, befindet sich Eure Welt nicht in einem furchtbaren Durcheinander. In Eurer Welt haben schon immer sogenannte grauenhafte Taten stattgefunden, und es gab schon immer Kriege und Krankheiten, nur werdet Ihr jetzt vermehrt durch die Nachrichten darauf aufmerksam gemacht.

Ja, die Völker sind in Bewegung geraten, Kulturen und Weltbilder vermischen sich miteinander, und wenn es auch jetzt noch Konflikte gibt, wird sich das geben, und Ihr werdet immer mehr erkennen und wahrnehmen, dass Ihr miteinander eins seid. Ihr werdet Euch damit wohlfühlen und sehr konstruktiv miteinander kommunizieren und kooperieren.

Seid nicht ungeduldig, sondern verlasst Euch darauf, dass dies bereits in Gang gesetzt wurde und vertraut darauf, seid zuversichtlich, entspannt Euch und seid gelassen, und konzentriert Euch nicht darauf, Euch alles mögliche Unheil anzusehen und sozusagen Eure Finger noch in die Wunde zu legen.


• Götter im Werden

Ihr seid wundervoll und großartig, Ihr seid Götter im Werden, und Ihr macht unterschiedliche Erfahrungen. Manche haben tollkühne Erfahrungen gewählt, die Du selbst in dieser Fokus-Existenz nicht wählen würdest, aber Du hattest auch schon andere Existenzen, die durchaus sehr bewegt oder sehr extrem waren, und dies sind allesamt wichtige Erfahrungen, die zur Gesamtpersönlichkeit beitragen.

Seht nicht auf jene herab, die Eurer Ansicht nach gegen die allgemeinen Richtlinien und Regeln verstoßen, auf sogenannte Verbrecher. Sie haben einen anderen Weg gewählt als Ihr, und auch diese Erfahrungen tragen zur Gesamtwesenheit bei.


• Wieder-Erinnern von Träumen aktivieren

(Im Traum sagt mir jemand, dass man immer drei oder vier Träume auf Vorrat hat, die man einfach abrufen kann. „So einfach ist das! Sie sind immer da!“ sage ich verwundert, denke kurz darüber nach und sage mir innerlich: „Ja, ich möchte einen interessanten Traum abrufen.“ Und nun folgen ein sehr interessanter und zwei banale Träume.)

Ja, das hast Du gut gemacht, dieses Wieder-Erinnern der drei Träume, und wie Du siehst, war das ganz einfach. Das kannst Du immer wieder so machen, und Du kannst Dich auch mehrmals im Laufe der Nacht auf diese Weise wieder an Deine Träume erinnern.

Viele, die meinen, sich nicht an ihre Träume zu erinnern, müssen sich nur die Chance bieten und zulassen, dass die Erinnerung ins Wachbewusstsein gleitet, und dies lasst Ihr zu, indem Ihr glaubt, dass Ihr dazu fähig seid und dann ganz entspannt wartet, dass die Informationen kommen.

Und es gibt noch etwas, womit Ihr zu diesem Wieder-Erinnern beitragen könnt, nämlich dass Ihr Euch in dieser Gelassenheit auf das Wieder-Erinnern freut, denn diese antizipierte Freude lockt auch die Erinnerung hervor.


• Kooperieren

Die, die miteinander kooperieren, machen das wirklich gut, denn so seid Ihr beschaffen, dass Ihr miteinander kooperiert und auf diese Weise wesentlich mehr erreicht als wenn Ihr opponiert. Zusammenarbeit ist eine tolle Sache, und es ist nicht so, dass Ihr bei einer Kooperation nachgebt oder Euch Anderen fügt oder sie toleriert, sondern Ihr könnt tatsächlich erschaffen, dass Ihr das erhaltet, was Ihr haben wollt bzw. das, was jeder der Beteiligten haben will, und dass alle damit zufrieden und glücklich sind, denn wenn Ihr kooperiert, was Ihr in gegenseitiger Wertschätzung tut, erkennt Ihr womöglich, dass das, was Ihr haben wollt, auch das ist, was der Andere haben will, nur dass jeder es aus einer anderen Perspektive gesehene hat, und Ihr findet eine gemeinsame Lösung, mit der Ihr alle wirklich glücklich und zufrieden seid.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1146 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 109, 110, 111, 112, 113, 114, 115  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de