Aktuelle Zeit: Mi 24. Okt 2018, 00:58

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: P'taah newsletter, April 2016
BeitragVerfasst: Do 7. Apr 2016, 16:04 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
P'taah newsletter April 2016
Gebt acht!

F: Ich habe festgestellt, das viele menschen sich von ihrem leben abgetrennt fühlen und die kontrolle zurück gewinnen wollen. Ich glaube, was du über das leben im augenblick und das mitgefühl für andere lebewesen gesagt hast, könnte eine antwort für sie sein.

P:In der tat. Weißt du, das gefühl, keine kontrolle zu haben, kommt aus einem mangel an fokus und aufmerksamkeit, einem mangel an dankbarkeit. In dem augenblick, in dem ihr dankbar seid und euch auf das fokussiert, was ihr in eurem leben wirklich habt, seid ihr wahrhaft verbunden. Ihr seid am ort eurer kraft, weil ihr in eurem Jetzt seid und am ort eurer wahl. Verstehst du?

F: Ja.

F2: Ich glaube, es ist unser gefühl der machtlosigkeit. Ich sehe mir all diese verschiedenen wege an, sich machtlos zu fühlen, um das größere ganze zu verändern.

P: In der tat, meine lieben. Deshalb gebt acht. Gebt acht auf eure körper, gebt acht auf die Erde, auf der ihr lebt und auf die phasen des zunehmenden und abnehmenden mondes. Bleibt in diesem jetzt, denn dort liegt die macht – im Jetzt. Das jetzt ist der entscheidende punkt.

F2: Viele menschen würden derzeit sagen, dass sie dieses abgetrennt sein mit den energien der zeit und des überganges in verbindung bringen, aber du würdest das als blödsinn bezeichenen, nicht wahr?

P: Ja, würde ich.

F2: Wenn du solche ausdrücke gebrauchen würdest.

P: Oh, ich würde sagen, blödsinn ist ein sehr passender ausdruck!

F2: Ich beginne zu sehen und zu der erkenntnis zu erwachen, wie wir versuchen, alles ins außen zu schieben, anstatt sich mit den notwendigen dingen im inneren zu beschäftigen.

P: Ja.

P: Absolut! Es gibt nichts *da draußen*.

F2: Und bis dahin spielt es überhaupt keine rolle, welchen kalender wir benutzen oder welche nahrung wir essen, wir werden immer angst haben und davon rennen.

P: Ja.

F: Ziemlich mächtiger stoff, P'taah.

P: Er ist sehr mächtig, meine lieben. Ihr seid sehr mächtig! Im endeffekt müsst ihr euch damit auseinandersetzen, wie es sich im Jetzt anfühlt, und in der auseinendersetzung mit dem gefühl im Jetzt werdet ihr präsenter, mächtiger und verbundener.

Indem ihr euer *danke schön* sagt, werdet ihr euch bewusst, was ihr, bis jetzt, wundersames in eurem leben erschaffen habt und euer wunderbaren Erde, wie sie jetzt ist und nicht wie sie sein könnte, genau so, wie ihr nicht so oder so sein müsst, sondern so wie ihr seid.

Sowohl ihr, als auch eure Erde seid spiegelungen der Quelle. Die Erdgöttin ist genau so eine spiegelung der Quelle, wie ihr es seid, und die erdgöttin interagiert tatsächlich mit euch, und in dieser interaktion liegt die möglichkeit für die fantastische freude, für wachstum, für liebe, seht ihr?

Es liegt an euch, eure energie nicht an etwas abzugeben, das sich *kriegerische energie* nennt oder an die *energien der kommenden veränderung*, denn seht ihr, das ist gar nichts. Es ist nur unsinn im außen. Es bedeutet, eure macht an die ideen von jemand anderem abzugeben.

Und der körper hat eine solche integrität. Er ist ein solch wunderbarer tempel, der euch in jedem einzelnen augenblick zeigt, wie ihr seid und wer ihr seid. Es geht nur darum, ihn zu segnen und ihm für eure arthritis, euer asthma, eure allergien, was auch immer, zu danken und zu sagen: "Danke für dieses geschenk, das mir zeigt, wer ich bin."

F: (sanft) Oho!

P: Denn seht ihr, dann bekämpft ihr euren körper nicht, dieses wunderbare wunder. Ergibt das sinn?

F: Oh P'taah, es klingt sehr sinnvoll, und ich gehe nun durch den tag und sage: "Danke für diese gelegenheit, mehr über die liebe zu lernen". Und es ist ein wunder, ein segen.

P: Das ist es.

F: Danke vielmals, P'taah.

P: Oh, meine lieben, welche freude ist es, in dieser weise bei euch zu sein und all jenen, die diese worte lesen werden. Wir möchten euch auch weiterhin unsere größte liebe aussprechen. Namasté.

F+F2: Namasté, P'taah. Danke sehr.

P: Lebt wohl für jetzt.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de