Aktuelle Zeit: Fr 19. Okt 2018, 07:39

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ptaah Newsletter Jan 2006 das negative Werturteil
BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2011, 12:06 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
http://www.ptaah.com/transcripts.html
Copyright © Jani King

Januar 2006

BOTSCHAFT VON P'TAAH

Geliebte Wesen, Ihr hängt so sehr an der Angst. Sie ist so sehr Teil Eurer Persona, dass Ihr oft nicht darüber hinweg blicken könnt. Ihr erschafft Szenarien, bei denen das Universum Euch absolut unterstütz, um Euch zu zeigen, was Ihr in Wahrheit glaubt, nicht wahr? Das ist ein ziemlicher Hammer, nicht wahr? Welch erstaunliches Spiel Ihr da spielt! Ihr seid damit beschäftigt, überall draußen zu suchen, statt im Inneren, um die von Euch allen begehrte Transformation zu erschaffen.

Nun, geliebte Wesen, außerhalb von Euch gibt es nichts außer einer Reflektion und einem Spiegel. Was auch immer Euer Fokus ist, das werdet Ihr im Spiegel sehen. Wenn Ihr Euch auf Angst, Gewalt oder Zwietracht fokussiert, wenn Ihr darauf hört, was andere Leute Euch über die Realität sagen, wenn sie Euch sagen, dass Ihr nicht in einem sicheren Universum lebt, dass Ihr dies oder jenes tun müsst, um in Sicherheit zu sein, erschafft Ihr allerdings ein großartiges Drama. Ihr zapft dies alles an, und es wird Teil des Gewebes Euer Glaubenssatzstruktur, und dann ist es genau das, was Ihr erschaff, da Ihr allerdings alles erschafft, nicht wahr?

Das alles ist Euch sehr vertraut. Es geht also darum, dass Ihr in Eurem Alltag auf das achtet, was in Euch vorgeht. Wenn Euer Leben Euch Friede, Harmonie, Lachen und Freude spiegelt, und - soll ich wagen, auch von der Liebe zu sprechen - dann ist kein Werturteil vorhanden. Ihr fühlt Euch wunderbar, und in diesem Moment des Wundersamen/Erstaunlichen (wondrousness) strömt die Energie, und Ihr erschafft vom Standort der Freude aus das nächste JETZT. Dann passiert irgendetwas im Draußen, was Ihr sehr negativ beurteilt, und alle Energiezentren verschließen sich, und Ihr empfindet ein großes Unbehagen und sogar Schmerz, der sich bald in physischen Schmerz und Nicht-Wohlbefinden/Erkrankung übersetzt.

Wie könnt Ihr dies alles transformieren, insbesondere wenn es sich äußerst überwältigend anfühlt? Zunächst einmal geht es darum, darauf zu achten, wie es sich anfühlt, denn das ist Euer Barometer. Anhand Eurer Gefühle wisst Ihr, was mit Euch geschieht.

Eure negativen Werturteile sind ein weiteres Barometer. Ihr wisst alle, dass Ihr nicht negativ urteilen solltet, nein, Ihr sollt dies nicht tun! Und da Ihr wisst, dass Ihr das nicht tun sollt, habt Ihr gewiss große Werturteile über das Werturteil. Das ist eine Zwickmühle, und je mehr Ihr darum ringt, dies nicht zu tun, desto mehr tut Ihr es. Das ist das Gesetz des Universums. Das, dem Ihr widersteht, das bleibt aufdringlich bestehen, nicht wahr?

Immer, wenn Ihr Euch bei einem negativen Werturteil bezüglich von etwas oder jemand außerhalb von Euch selbst erwischt, stoppt, segnet dies absolut, denn diese negative Werturteile sind Euer göttliches Werkzeug. Wenn Ihr in diesem Zustand des negativen Werturteils seid, könnt Ihr Euch sagen: „Aha, da gibt es eine Kleinigkeit, die meiner Aufmerksamkeit bedarf“, denn Ihr alle wisst, dass alles, was dort draußen ist, nur ein Spiegelbild von dem ist, was dort drinnen ist (deutet auf das Herz).

(Einige Personen kommen mit Verspätung) Seid gegrüßt, geliebte Wesen! Kommt herein und setzt Euch. Ihr habt den besten Teil verpasst. (Gelächter) Wir sind fast fertig. (Noch mehr Gelächter) Und alle anderen sind gerade dabei, Erleuchtung zu erlangen! (Gelächter)

Die Wahrheit ist natürlich, dass Ihr absolut erleuchtet seid, nicht wahr? Ihr alle seid erleuchtet. Das ist nichts, das Ihr Euch irgendwo abholen würdet. Es ist die Wahrheit von dem, wer Ihr seid.

Wenn diese negativen Werturteile auftauchen, segnet sie absolut, haltet inne und seht Euch an, was diesem Werturteil zugrunde liegt, nicht wahr? Es ist wirklich ein göttliches Werkzeug, und wenn Ihr es segnet, geschieht etwas Außerordentliches. Wenn Ihr es segnet, ist es nicht länger vorhanden. Sobald Ihr die Tatsache Eures negativen Werturteils annehmt, bewirkt Ihr eine umgehende Transformation. Ist das für Euch einleuchtend? Durch das Annehmen, Segnen und Danken transformiert Ihr jenes Werturteil.

Und wenn Ihr untersucht, was auch immer das Werturteil außerhalb von Euch sein mag, so läuft es auf ein bisschen Angst hinaus darüber, wer Ihr seid. Und wisst Ihr, geliebte Wesen, das ist eine solch winzige Sache, sie ist so klein. Es ist einfach das Kleinkind, das niemals gelernt hat, dass es aller Erstaunlichkeiten würdig ist, das nie gelernt hat, dass es in einem absolut sicheren Universum lebt.

Wisst Ihr, das Universum unterstützt Euch absolut in dem Maße, wie Ihr dies zulasst. Aus Euren Glaubenssätzen und Eurer Wahrnehmung darüber, wer Ihr seid, und wer Ihr in Beziehung zu der von Euch wahrgenommen äußeren Realität seid, erschafft Ihr Eure Realität. Solang Ihr nicht glaubt, dass Ihr in einem sicheren Universum lebt, wird es auch so sein. Solange Ihr glaubt, dass Liebe gleich Schmerz ist, wird dies so sein. Das ist Eure erhabene Wahrheit.

Und Ihr wisst, dass Ihr glaubt, dass Liebe gleich Schmerz ist. Das war Eure Erfahrung, die Ihr geerbt habt. Ihr habt dies in vielerlei Hinsicht geerbt, von Geburt an. Ihr seid in eine Situation und in eine Glaubenssatzstruktur der Angst hinein geboren worden. Und Euer ganzes Leben lang habt Ihr die Angst gekannt und gewusst, dass Liebe gleich Schmerz ist.

Ihr seid nicht isoliert, und es ist durchaus außerordentlich, dass jeder von Euch sich absolut isoliert fühlt, selbst wenn zwischen Euch eine große Liebe vorhanden ist. In Eurer Brust fühlt Ihr Euch alleine. Die Wahrheit ist, dass Ihr niemals von irgendetwas oder irgendjemand getrennt wart. Nochmals, das was Euch im Gefühl der Trennung festhält, das ist diese kleine Angst. Und was auch immer in Eurer Welt geschieht, woran auch immer Ihr Mangel leidet, das bringt Euch zurück zu diesem Gefühl der Angst.

Dies sollte Euch eine Kleinigkeit zum Nachdenken geben, womit Ihr Euer neues Jahr beginnen könnt, nicht wahr? So, geliebte Wesen, Fortsetzung folgt. Das wär’s für heute. Mit der größten Liebe sagen wir einem jeden von Euch

Namaste.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de