Aktuelle Zeit: Mi 24. Okt 2018, 03:06

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ptaah Newsletter Oktober 2003
BeitragVerfasst: Di 1. Feb 2011, 08:53 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11312
http://www.ptaah.com/transcripts.html
Copyright © Jani King

Oktober 2003

BOTSCHAFT VON P'TAAH

"Fragesteller: Warum wird Deine Botschaft der Wahrheit und Einfachheit nur durch unsere geliebte Freundin Jani übermittelt? Es gibt 6 Milliarden Menschen auf dem Planeten. Warum kann die Botschaft nicht anderen Gruppen an anderen Orten übermittelt werden?

P’taah: Sie wird übermittelt! (it is)

Fragesteller: Kannst Du das bitte erklären?

P’taah: Nun, Ihr erschafft uns. Und Ihr erschafft uns, weil Ihr die Information auf diese Weise am klarsten empfangt, die es Euch erlaubt, Euch derzeit auf die harmonischste Weise zu entfalten. Es gibt viele, die diese Information nicht hören würden, nicht hören könnten und auch nicht den Wunsch haben, sie zu vernehmen.

Ihr erschafft absolut Eure eigene Realität, nicht wahr? Und obwohl viele die Chance hatten, uns zu hören, ziehen es viele vor, etwas zu haben, was nicht ganz so einfach ist und was viel kompliziertere Geschichten beinhaltet. Und wisst Ihr, dies alles ist in Ordnung.

Manche finden Trost in der Religion, indem sie sozusagen einem längst vergangenen Meister nachfolgen. Viele fühlen sich innerhalb dieses Rahmenwerks von Regeln, Glaube und Aberglaube sehr wohl, und dies alles ist gültig. Sieh einmal, es gibt 6 Milliarden Menschen und 6 Milliarden Wahrheiten. Und wir stehen denen zur Verfügung, die uns anziehen.

Dies ist eine Co-Kreation. Wir sprechen, und dies hallt in Euren Herzen nach. In Euren Herzen sagt Euch dies: „Das ist meine Wahrheit.“ Weißt Du, in diesem Augenblick kann es Deine Wahrheit sein, und morgen magst Du Deine Meinung ändern.

Unser Begehren ist es nur, Euch die umfassendste und unbegrenzteste Idee von dem, wer Ihr seid und wer Ihr überhaupt sein könnt, zu geben, Euch in gewissem Maße zu helfen und Euch auch eine oder zwei Methoden zu geben, um das zu justieren, was Euch an Eurer größten Freude hindert und was Euch festhält im Mangel von Liebe, Freude, Kreativität, Expansion, Spaß, Spiel, Erstaunen, vergnüglicher Aufregung und Abenteuern.

Und all dieser Mangel entspringt der Angst. Unser Wunsch für Euch ist es, dass Ihr diese Ängste in ein kreatives, sich ständig expandierendes Bewusstsein für Euer alltägliches Leben transformiert. Und wir haben nicht die Angst vor dem Tod genannt, und das ist sehr wichtig, die Angst vor dem Tod. Die Angst vor dem Tod ist eine Sache, die Euch steuert, obwohl dies in Euer Gesellschaft nicht wirklich anerkannt wird.

Fragesteller: Könntest Du etwas über Religion und ihren Griff auf uns sagen?

P’taah: Weißt Du, in gewisser Weise war Religion eine Methode, um die Menschheit zu versklaven. Wir sprechen hier nicht von den Worten derer, die Ihr Meister nennt, denn es gibt allerdings eine Wahrheit, die Wahrheit, dass Ihr perfekte, ewige Äußerungen der Quelle seid. Diese Sache haben alle Eure Meister gemeinsam, nämlich dass Ihr alle äußerst kreative Wesen mit ungeahnten Kräften seid, mit Kräften, die weit über Eure wildesten Vorstellungen hinaus gehen, nur Eurer Science Fiction ähnlich, die tatsächlich nicht so fiktiv ist.

Alle Eure derzeitigen Religionen – und hier sprechen wir wirklich nur von einer sehr kleinen Zeitspanne der menschlichen Erfahrung, und zwar von den letzten 2.000 Jahren – wurden in gewisser Weise verändert und transformiert, um die Menschen unter Kontrolle und somit machtlos zu halten.

Es gibt eine Reihe Regeln, und abhängig von Eurer Erziehung lehrt man Euch, dass diese Regeln oder Gesetze universelle Gesetze wären, was sie gewöhnlich überhaupt nicht sind. Sie sind einfach das, was als Gesellschaftsregeln angefangen hatte. Manche davon waren praktisch, aber sie wurden zum Gesetz, sie wurden unvernünftig und abergläubig.

In Euren heutigen Religionen gibt es auch meist eine Ungleichheit zwischen Mann und Frau. Und während Ihr Euch der Endzeit nähert, habt Ihr die Wahl, in Eure neue Welt der Gleichheit hineinzugehen oder dem Pendel zu erlauben, wieder in die andere Richtung zu schwingen, so dass es zur Gewalt/Macht von Frauen über Männer gibt.

Auf diese Weise wird es nicht funktionieren. Dies bewirkt wiederum das, was den Fall von Atlantis brachte. Das ist wichtig. Einer der Gründe dafür, weshalb es in diesem Zeitrahmen so viele Leute gibt, die begierig sind, noch mehr über Euer Potential und über das zu wissen, wer Ihr seid, das ist, dass Ihr alle in jenen weit entfernten Zeiten jenseits Eurer Geschichte gelebt habt, wo Ihr Zeuge und Teil einer Chance zur Expansion wart, und der Zug fuhr sozusagen ohne Euch ab, und es gab eine gewaltige Zerstörung Eures Planeten.

Wenn die Leute zur Erkenntnis gelangen, dass Religion in gewisser Weise einengend, Ungleichheit, leere Anrechte, Rituale und Aberglaube ist und im höchsten Maße bestrebt ist, die absolute Kontrolle auszuüben und die Menschheit am Verstehen der eigenen Göttlichkeit zu hindern, wird dies die Menschheit gewiss ändern, so dass Ihr voranschreitet und Euer eigens Potential erkennt.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de