Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 16:59

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: P'taah Newsletter September 2007
BeitragVerfasst: Sa 1. Mai 2010, 17:47 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11306
http://www.ptaah.com/transcripts.html
Copyright © Jani King


September 2007

Botschaft von P'taah
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Seid gegrüßt, geliebte Leute. Seid Ihr schon voller Vorfreude, auf dem Weg zur Erleuchtung zu sein?

Wisst Ihr, wir necken Euch, weil Ihr das wirklich bereits seid – nämlich große erleuchtete Meister, große Götter und Göttinnen, die einfach deshalb hier sind, weil Ihr die Erfahrung wieder gewählt habt, die als das Leben in dieser Realitätsdimension bezeichnet wird. Ihr habt dies wieder und immer wieder getan, doch diesmal ist es anders.

Was es diesmal so besonders macht, das ist, dass Ihr gewählt habt, dass dies die letzte Lebenszeit ist, die Ihr auf die gleiche Weise erleben werdet wie das, was Ihr über Äonen und Aberäonen der Zeit erlebt habt.

Bevor Ihr in dieses Leben eingetreten seid, habt Ihr dieses Leben ganz spezifisch gewählt, um teilzuhaben und Zeuge dessen zu sein, was als die Transformation bezeichnet wird, nicht nur der Menschheiten, sondern dieses Planeten und aller Dinge auf und in dem Planeten. Ihr seht also, dies ist höchst aufregend. Es ist die Krönung tausender Eurer Lebenszeiten.

Lasst uns nicht vergessen, wer Ihr in diesem großen Seinszustand (beingness) seid und wer diese Entscheidungen trifft, und zwar kein Säugling, der geboren wird und nichts weiß. Gewiss geschieht kurze Zeit nach Eurer Geburt das, was als ein Vergessen bezeichnet wird. In dieser Lebenszeit ist es jedoch wieder anders, weil das Vergessen nur geringfügig ist, und das, was bereits aufsteigt, das ist die Seelen-Erinnerung von dem, wo Ihr herkommt, wer Ihr gewesen seid und wer Ihr wirklich seid.

Hier ist nun die Herrlichkeit von Euch, die ewigliche Essenz dessen, wer Ihr seid, die herrlich und wundersam und gewiss erleuchtet ist, und die in vielen Realitätsdimensionen gleichzeitig existiert. Was geschieht ist, dass Ihr, wenn Ihr geboren werdet, Eure Herrlichkeit vergesst. Ihr vergesst Eure Macht und Euer Ewiglichsein. Ihr werdet also in ein Zeitschloss (time lock) hinein geboren und seid für eine Anzahl von Jahren hier, dies abhängig von Eurer Wahl, und dann kehrt Ihr dorthin zurück, von wo Ihr hergekommen seid.

Was während Ihr hier wart, zuvor immer geschehen war, das war, dass Ihr so gefesselt wart von all diesen Geschichten, dass Ihr Eurem eigenes Wissen nicht das Fließen und Entfalten erlaubt habt, um Euer eigenes Ewiglichsein, Eure eigene Macht, Euer eigenes Gott/Göttinnensein anzuzapfen. Aber diesmal ist es anders.

Alle sprechen von Erleuchtung. Und während sie sprechen und alle diese wundersamen Geschichten erzählen, denken alle anderen: „Wahrscheinlich haben die es verstanden, aber ich nicht. Ich bin nicht würdig, dies zu verstehen, und ich werde den Anschluss verpassen und nie dorthin kommen.“

Aber seht einmal, alle diese nörglerischen kleinen Ängste, vor denen Ihr Euch fürchtet, die sind nicht logisch. Die Tatsache, dass Eure Geburt stattfand und Ihr nun hier seid, bedeutet, dass Ihr angemustert habt für diese Transformation.

Ihr sagt: „Das ist alles gut und schön, aber was ist mit meinem Leben? Ich bin hier, um Zeuge der Transformation zu sein und um daran teilzuhaben, aber sieh Dir mal mein Leben an! Wo ist all dieses Wundersame, diese Fülle und Erleuchtung, wo sind Freude, Lachen und Tanz? Dies alles mag dort draußen sein, aber gewiss ist es nicht in meinem jetzigen Leben vorhanden.“ Oder Ihr sagt: „In einem Bereich läuft alles ganz gut, aber da ist eine Beziehung zerbrochen (the wheels have fallen off), und dieses ist gewiss nicht das Leben eines erleuchteten Wesens.“

Jetzt sind wir zum Wesentlichen gekommen. Was hält Euch davon ab, ein Leben in Freude, Fülle und Lachen zu führen? Nun, Ihr seid es. Ihr erschafft absolut Eure eigene Realität, kein anderer tut dies für Euch. Ihr tut es, gewiss in gemeinsamer Schöpfung (co-creation).

Wenn Ihr es also erschafft und wenn Ihr in Eurer Macht, Eurer Herrlichkeit und Eurem Ewiglichsein, Eurem Gott/Göttinnensein alles was Ihr begehrt erschaffen könnt, warum tut Ihr dies dann nicht? Ihr lest alle Bücher und lauscht Alten wie mir, die Euch sagen, wie leicht es ist und sagt dann: „Entweder ist das alles Mist, oder ich bin wirklich doof.“

Es ist gewiss keines von diesen Dingen. Das was wir Euch sagen, ist absolut gültig. Dass Ihr mächtige, ewigliche Gott/Göttinnen seid, das ist die absolute Wahrheit. Was ist es also, was Euch fernhält von Eurem Herzenswunsch?

Zunächst einmal, was ist Euer Herzenswunsch? Ihr alle wisst, dass die Quintessenz, der Herzenswunsch dies ist, nach Hause zu gehen. Und wo befindet sich dieses mystische Zuhause? Hier in Eurem Herzen. Das ist es. Dies alles lebt hier und nirgendwo anders.

Seht Ihr, geliebte Wesen, das was geschieht ist, dass Ihr süchtig auf all diese Geschichten dort draußen werdet. Ihr tretet Eure Macht an alle diese Geschichten ab. Das da macht, dass ich dies oder jenes tue, und dort gibt es ein Vertuschen, und da die Geheimregierung. Das alles ist die wundersame Geschichte, die Euch am Fühlen/Empfinden hindert.

Wo lebt das Fühlen? Hier im Herzen, wo das Zuhause, wo das Wissen, wo der Gott/die Göttin ist. Jedes Mal, wenn Ihr außerhalb von Euch selbst oder in etwas außerhalb von Euch selbst verfangen seid, haltet Ihr Euch selbst fern von dem, wer Ihr wirklich seid.

Was ist die Realität und wie funktioniert dieser ganze Realitätsbetrieb? Nun, alles „dort draußen“, das ist für Euch die Realität. Innerhalb Eures Herzens gibt es eine völlig andere Realität, weil das, wer ein jeder von Euch ist, ein wundersames, dynamisches, kreatives Universum ist.

Dieses ganze „dort Draußen“, einschließlich dieses alten Kerls, der jetzt mit Euch spricht, das ist eine Geschichte, die Ihr gemeinsam erschaffen habt, damit Ihr wissen mögt, wer Ihr seid. Das ist die Quintessenz. Warum bin ich hier? Weil Ihr dies so erschaffen habt. Ich bin Eure Schöpfung. Warum spreche ich mit Euch und teile diese Energie mit Euch? Damit Ihr mehr in das Wissen von dem gelangen mögt, wer Ihr seid.

Wenn ein anderer mit Euch spricht, der nicht die absolute Liebe für Euch hat, welche ich habe und Euch verärgert, ist es auch eine gemeinsame Schöpfung, um Euch zu zeigen, wer Ihr seid. Wenn Ihr die Schuld für irgendetwas in Eurem Leben nach „dort draußen“ verlagert, wenn Ihr es Euren Eltern, Eurer Ausbildung, Eurem Boss in die Schuhe schiebt, ist es nur eine Geschichte, auf dass Ihr innehalten und auf das lauschen mögt, was in Eurem Inneren geschieht.

Eure Glaubenssatzstruktur ist das, was das Gewebe Eurer Realität erschafft. Eure Glaubenssatzstruktur ist das von Euch bewohnte Haus, ein sehr enges/dichtes kleines Haus ist das, was Ihr glaubt, und das was Ihr glaubt, das beginnt mit dem, was Ihr bezüglich von Euch selbst glaubt. Was auch immer Ihr über Euch selbst glauben mögt, das zeigt sich „dort draußen“ für Euch, auf dass Ihr Euch dies ansehen mögt.

Das, was innerhalb dieses Hauses Eurer Glaubenssatzstrukturen geschieht, das ist alle Liebe, alle Freude, alles Lachen, alle Angst in Eurem Leben. Wenn das, was Ihr erschafft, pulsierendes liebevolles Lachen, Freudentänze, Harmonie und Friede ist, dann mögt Ihr sagen: „Das mache ich sehr gut!“ Nun, Ihr tut das nicht, aber wie wäre es, wenn Ihr wirklich sagen würdet: „Gott/Göttin meines Seins/Wesens, Du und ich, wird sind wunderbar, weil wir diese Schönheit und Köstlichkeit des Lebens erschaffen!“

Wenn Ihr vor Lachen und Freude sprudelnd und perlend auf dem Boden liegt und mit den Beinen in der Luft strampelt und lacht, lacht und lacht, dann hallt alles damit wider, die Multiversen hallen damit wider, sogar das, was als Eure Körperlichkeit bezeichnet wird, sprudelt und perlt in der Freude, und Ihr seid Wohlbefinden.

In den Augenblicken, wo Ihr Angst habt, seid Ihr im Zustand von Reaktion. Ihr reagiert auf das, was Euch von wer Ihr wirklich seid abhält, nämlich dem Gott/Göttinnensein, der Macht, Größe und Schönheit. Das ist es, was die Angst mit Euch anstellt.

Geliebte Wesen, das ist genug, um darüber nachzudenken und ist für diesen Tag alles. Wir werden dieses Gespräch in unserem nächsten Zusammensein fortsetzen. Inzwischen sagen wir einem jeden von Euch mit der größten Liebe,

Namaste."

P'taah


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de