Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 15:40

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ptaah Newsletter Mai 2015
BeitragVerfasst: So 17. Mai 2015, 20:07 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Botschaft von P'taah – Mai 2015

P: Vergangenen monat habe ich euch eine kleine anleitung zum umgang mit dem urteilen gegeben, damit es sich einfach auflöst. Ihr alle beurteilt schmerz als eine schlechte energie, etwas, was man so schnell wie möglich loswerden muss.

F: Verschwindet er, auch, wenn etwas physisches diesen schmerz verursacht und wir uns dann auf das urteil beziehen? Wird er schließlich verschwinden, oder müssen wir uns für immer damit beschäftigen? Ich meine, wenn es etwas ist, das anscheinend etwas bleibendes ist, oder.... weißt du, was ich meine?

P: Meinst du jetzt physischen oder seelischen schmerz? Du weißt ja, dass aller physischer schmerz in wirklichkeit von emotionalem leid ausgelöst wird.

F: Ich denke, ich glaube das auch zu einem gewissen teil, denn wenn du dir eine krankheit verursacht hast, oder großen, emotionalen schmerz, dass ist das ein und dasselbe. Sie gehören zusammen.

P: Tatsächlich. Wenn ihr genügend ärger oder angst angesammelt habt, dann wird euer körper das zeigen. Diese energie is in euren zellen gespeichert, und euer körper sagt tatsächlich zu euch: "Halt an und beschäftige dich damit!" Und wenn ihr es nicht tut, dann wird euer physisches leiden zunehmen, bis ihr daran sterbt. Wisst ihr?

F: Ja. Dann kann man sich also selbst heilen.

P: Absolut! Wenn ihr den emotionalkörper heilt, dann wird sich diese heilung automatisch auch im physischen körper zeigen. In genau gleicher weise wird jede facette von euch, wenn ihr liebt und das urteil annehmt, das ihr über euch habt, seine frequenz erhöhen und ihr werdet das erleben, was ihr erleuchtung nennt.

F. Und es spielt keine rolle, ob jemand ein mentales, ein emotionales oder ein physisches problem hat, es kann alle durch diese technik beseitigt werden?

P: In der tat. Denn der eigentliche wunsch eurer seele ist auch, dass ihr im zustand der liebe seid. Und liebe ist auch das, was eure leiden beseitigt. Was sind die polaritäten? Liebe oder angst, hmmm? Und eure schmerzen werden in wirklichkeit nur von dem urteil erschaffen, dass ihr nicht genügt. Erscheint euch das sinnvoll?

F: Ja. Ich denke, ich verstehe nun, dass alles, was an uns nicht in ordnung ist, schmerz, physisch, mental, aus diesem angst – basierten urteil entsteht, und dass wir.....

P: Emotionales leiden, emotionales leiden. Schmerz – angst. Angst liegt dem allem zugrunde. Und ihr könnt erkennen, wie euer urteil das erschafft. Wenn ihr an diese geschichten glaubt, dass ihr nicht genügt, dann werden sie teil eurer glaubenssatz – struktur. Ihr betrachtet dann die äußere welt durch die linse dieses glaubens, und das universum unterstützt euch absolut. Und dadurch wiederholt ihr immer wieder die geschichten, die diesen glauben bestärken. Wenn ihr diesen glauben verändert und die angst umarmt – ihr werdet euch erinnern, dass wir von dem kleinen kind gesprochen haben, das in euch lebt und angst hat, und dass ihr das baby in den arm nehmen sollt – wenn ihr es annehmt und die veränderung in euch erschafft, dann verändert sich automatisch alles in eurer äußeren welt und damit auch in eurer körperlichkeit.

F: So können wir diesen glaubenssatz also auch loswerden? Diesen grundlegenden glaubenssatz, der die ursache all dieser probleme ist, die den emotionen zugrunde liegen, können wir die loswerden? Können wir dieses problem ins auge fassen?

P: Es geht nicht ums loswerden. Ihr könnt nichts los werden. Lasst uns euch daran erinnern, denn das ist ganz wichtig. Ihr könnt nichts los werden. Sogar das, was man *loslassen* nennt ist ein weg, um etwas loszuwerden.

Die transformation wird durch annehmen erschaffen. Wenn ihr einen glaubenssatz identifiziert, der euch nicht mehr länger dient, dann segnet ihn und sagt: "wir umarmen diesen großartigen glauben, der gewiss ein vollkommener, ewiger ausdruck des geistes der schöpfung ist". Seht ihr?

F: Das ist der großartige glauben, den wir ebenso umarmen können....

P: Absolut. Und ihr habt die wahl, euch das jederzeit zu bestätigen. Wenn ihr euch sagen hört: "Oh, da ist schon wieder immer das gleiche", wenn ihr euch selbst erwischt, wenn ihr acht gebt und ihr erwischt euch dabei, dann sagt einfach: "dieser gedanke, dieser glaubenssatz dient mir nicht länger, denn in wahrheit bin ich in jedem einzelnen Jetzt ein vollkommener ewiger ausdruck Gottes/der Göttin".

F: Was du uns also sagen willst, ist, dass wir den glaubenssatz segnen sollen, dem wir geglaubt haben. Ist karma ein unrichtiger ausdruck? Ich meine, wenn man seinem urteil glaubt, dann hat man einen standpunk,t und der kann oder kann nicht unseren schmerz verursachen, abhängig vom erkennen dieses urteils....

P: Meine lieben, es geht einfach darum, eurer leben zu betrachten und zu sagen: "Warum erlaubt es mir nicht meine größtmögliche freude?" Und dann könnt ihr einfach sagen: "Na gut, dieser teil meines lebens ist sicherlich nicht so, wie ich es mir wünsche. Was glaube ich über diesen lebensbereich?"

Seht ihr? Und häufig wird da ein rest von angst bleiben, wenn ihr darüber nachdenkt. Das kommt daher, weil die emotionen sich um eure glaubenssätze wickeln – eure e – motionen, eure energie in bewegung, die euer kraftort ist, den das universum unterstützt. Wo könnt ihr also die glaubenssätze identifizieren und, wie ihr seht, sind diese glaubenssätze so sehr teil eurer person, dass ihr sie für realität haltet.

Die wahrheit über euch ist, dass ihr ewig seid. Ihr seid vollkommen. Ihr seid ein ausdruck der quelle. Es gibt keinen tod. In eurem leben habt ihr für kurze zeit auf eure ewigkeit vergessen. Der weg nachhause besteht darin, alles zu umarmen,,das nicht ewigkeit, liebe und zuhause ist. Diese umarmung wird alles einschließen. Alles ist Alles Was Ist. Es gibt nichts anderes als alles.

F: Okay, ich werde daran arbeiten.

P: Oh, wir würden es vorziehen, wenn ihr einfach mit diesem konzept spielen würdet, anstatt an etwas zu arbeiten.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de