Aktuelle Zeit: Mi 24. Okt 2018, 03:14

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kris Chronicles Die Christus Saga, Teil 1
BeitragVerfasst: Mi 12. Aug 2009, 12:51 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11312
http://krischronicles.com/
Copyright © 2010 Kris Chronicles

Spaziergang: Die Christus-Saga
Walk: Saga of the Christ

12. April 2009

Channeled von Serge J. Grandbois und transkribiert von Ellen Gilbert (Kwaa’Ji)
Aufgenommen in Toronto, Kanada am Ostersonntag, dem 12. April 2009

KRIS: Wieviel Uhr ist es bitte?

MARK: 13.31 h (kichert) Gewöhnlich fragst Du auf Spaziergängen nicht nach der Uhrzeit!

KRIS: Nun, wir vertrauen darauf, dass Ihr Euch wohlfühlt und warm angezogen seid!

MARK: Ja, vielen Dank.

KRIS: Wir denken, dass heute für viele religiös verbundene Individuen ein Feiertag ist.

MARK: Ja.

KRIS: Dieser Tag wird gesehen als Tag der Freude über die Wiederauferstehung eines von vielen Erlösern, obwohl Christen Einwände gegen die Erwähnung von „einem unter vielen“ haben mögen, weil sie gerne behaupten, dass der Ihrige der einzige und wahre Erlöser ist, und dass alle anderen armselige Imitation oder Betrüger der einen oder anderen Art wären.

MARK: Stimmt!

KRIS: Die interessante Sache, worüber wir schon mehrmals in der Vergangenheit sprachen, ist dass die Vorstellung von einem Erlöser tatsächlich eine seit langem existierende Tradition ist, die weit über jegliche christliche Traditionen hinaus reicht, denn wir würden sogar sagen, dass die Feiern innerhalb des Auferstehungsmythos wahrlich wenig mit einem archetypischen Erlöser Typ zu tun haben, soweit dies religiöse oder andere Interpretationen anbelangt. Es gibt so vieles, was zu diesem Thema erkunden und besprochen werden kann, dass es zeitweise einzig schwierig erscheint, sich darauf zu fokussieren, weil dies das normale Individuum überwältigen würde. Traditionen und Mythen, Glaubenssätze – religiöse Glaubenssätze und auch andere – wurden so mit einander vermengt, dass das Aufspüren der Wurzeln vielleicht sogar zu Verwirrung führt, da so vieles von Eurer menschlichen Historie verstümmelt wurde, und manches davon wurde sogar vergraben oder zerstört, so dass es keine Hoffnung mehr gibt, dass Ihr als menschliche Wesen dies alles wieder bergen könntet.

MARK: Wie ich entdeckt habe ist es schwierig genug, meinen eigenen Stammbaum zurückzuverfolgen, geschweige denn uralte Mythen.

KRIS: Viele Traditionen, die in der heutigen Gesellschaft als orthodox/rechtsgläubig erachtet werden, wurden ursprünglich von jenen als heidnisch erachtet, die schließlich entweder die alten Götter, deren Anhänger, Tempel, Rechte, Bräuche usw. an sich rissen und dies so sehr, dass viele dieser Orthodoxien/Rechtsgläubigen einen ausgezeichneten Job machten und alle Spuren der Ursprünge auslöschten und manchmal sogar jegliche Spuren der Kulturen selbst, von denen sie die Traditionen übernommen hatten.

MARK: Ja, die Bücherverbrennung in ganz Europa hat ziemlich viel zerstört.

KRIS: Und das kratzt nur an der Oberfläche. Man sagt, dass die Geschichte von den Eroberern geschrieben wird, was große Folgen hat. Da gibt es einerseits jene, die sagen würden, dass dies alles in der Vergangenheit liegt. Es gibt jene, die sagen würden, dass dieses Zeugs aus der Vergangenheit keine Bedeutung für das moderne Leben, für die moderne Gesellschaft oder irgendetwas sonst hätte, was zu leisten Ihr im Begriff seid.

Unsere Beobachtung ist es, dass solche Aussagen günstigsten Falls getränkt sind von engstirnigen und buchstabengetreuen Sichtweisen. Und eine solche Geisteshaltung ist es, die tatsächlich auf die eine oder andere Weise im Laufe der Geschichte zum Verschwinden von so vielem beitrug. Und die Wurzel dessen, was Ihr als das Christusdrama gemäß vermeintlich biblischen Tatsachen erachten mögt, welche günstigstenfalls selbst wackelig und sogar höchst widersprüchlich und kontrovers sind, stammen aus solch weit entfernten Geschichten/Lehren, und die historischen Unterlagen wurden im Grunde genommen um solche Mythen bereinigt. Und vielleicht wird in ein paar tausend Jahren das Gleiche von den Traditionen der heutigen Zeiten gesagt werden.

Wir haben bereits früher gesagt, dass menschliche Wesen schon viel länger auf diesem Planeten sind als Eure Experten überhaupt ermitteln können, und auf ihre eigene Weise haben die Experten - die selbst unter die Kategorie der Orthodoxie fallen – eine gewisse Kontrolle über den Status Quo aufrecht erhalten. Einerseits habt Ihr muslimische Traditionen, die die Erforschung der alten ägyptischen Kulturen beaufsichtigen und innerhalb ihrer eigenen religiösen Zeitachse das muslimische religiöse Weltbild befolgen müssen.

Auf der anderen Seite gibt es die christlichen Traditionen, und in jüngster Zeit die Kreationisten, die behaupten, dass die Erde und das Universum höchstens ein paar tausend Jahre alt sind. Und alle diese Sichtweisen, wie übrigens viele andere auch, bringen eine enge und buchstabengetreue Interpretation des Materials, das über die Jahrtausende weitergegeben worden war, und das Material wird so gemacht, dass es den voreingenommenen Wahrnehmungen entspricht. Aber die Christus-Saga, wie diese genannt wurde, reicht viel weiter zurück in die Korridore von Zeit und Raum, und ihre Ursprünge haben wahrlich sehr wenig mit den gemeinverständlichen Manifestation zu tun, wie dies viele religiöse Traditionen gerne beanspruchen würden.

Und dies stellt ein riesiges Problem dar, denn die Orthodoxie sucht immer jedwede Art historischer Dokumentationen, sogar dann, wenn sie diese fabrizieren müssen, um mehr oder weniger das zu beanspruchen, was sie als die „einzige und alleinige Wahrheit“ bezeichnen. Und diese Gläubigen greifen oft nach dem winzigsten Strohhalm, den ihnen der Winde zu weht, als positiven Beweis dafür, dass sie die alleinige Wahrheit besitzen und kennen. Diese Mythen und Geschichten wurden über viele Zeitalter interpretiert, wieder interpretiert, verfälscht und verformt usw. bis sie kaum noch ihren Ursprüngen ähnlich waren, und die Ursprünge wurden angegriffen und als falsch bezeichnet, damit das Faksimile als die Wahrheit etabliert wird. Aber zusätzlich dazu gibt es immer noch in der menschlichen Psyche etwas Tiefes und Profundes, was sich im Schlafe rührt, und zeitweise schwingt es mit bestimmten Funken mit, die aus den Feuern verfälschter Mythen und Religionen geflogen kommen. Dieses sich Rühren wird wiederum oft als positiver Beweis dafür fehl gedeutet, dass dies die absolute Wahrheit sei. Ist das einleuchten für Dich?

MARK: Absolut!

KRIS: Und dies ist das kaum winzigste wahrnehmbare sich Rühren. Der menschliche Organismus wäre in der Lage, dieses sich Rühren zu erwidern, aber er wartet nicht. Er rennt los, um den Besitz des Funkens der Wahrheit zu beanspruchen. Und um das Gesicht zu wahren wird er manchmal sogar aggressiv und kampflustig, um seinen Anteil/Einsatz/Beteiligung (stake) an der Wahrheit zu fördern. Und Anteil ist hier nichts Essbares (Wortspiel mit steak).

MARK: (kichert

KRIS: Verstehst Du das?

MARK: Ja, das tue ich.

KRIS: Denn obwohl die Christen gerne die Einzigen wären, auf deren Seite sich die Wahrheit befindet, gibt es Hunderte wenn nicht sogar mehrere Hunderte verschiedener Gruppierungen, die die gleichen Ansprüche erheben, und doch hat das, was als die Quelle der Osterfeier gesehen wird, nämlich die Auferstehung des sogenannten Erlösers von den Toten, so wenig mit dem Erlöser als einer Fehldeutung der Ursprünge dieser Mythen zu tun, die dazu gedacht waren aufzuzeigen, dass das Individuum sich sogar unter schrecklichen Umständen aus den Gefängnissen befreien kann, die es für sich selbst erschaffen hat und dass es sich über seine Herausforderungen erheben kann. Dies ist ein bestimmter Blickwinkel der Wahrnehmung. In diese Mythen ist auch die Vorstellung eingebettet, dass das Individuum als der Beobachter auch der Schöpfer der Realität vor seinen Augen ist, und dass das Individuum eine andere Wahrnehmungsebene erlangen und diese Wahrnehmungsebene das Instrument großer Transformationen sein kann.

MARK: Stimmt. Das ist sehr einleuchtend.

KRIS: In nach Euren Begriffen vergangenen Zeiten wurde ein bestimmtes Szenario gespielt, und es wird behauptet, dass dieses bestimmte Drama oder diese Saga, wenn Ihr so wollt, anscheinend nur in einer Region der Welt gespielt wurde. Bedauerlicherweise mögen einige Seifenblasen patzen müssen, während wir dazu beitragen, diese Christus-Saga offenzulegen. Jede bestimmte Epoche hat ihre eigene Saga, und sie rührt her aus einer ursprünglich psychischen Dramatisierung, die wahrlich existiert und sich außerhalb des Einflussbereichs von Raum und Zeit offenbart, aber die Einflüsse dieser Saga werden oft innerhalb der physischen Realitäten interpretiert. Und auf Eurem eigenen Planeten hat es zahllos derartige Sagas gegeben, oft unter verschieden Namen und verschiedenen Erscheinungen. Und obwohl dieses Gespräch sogar die Überschrift „Die Christus-Saga“ tragen mag, ist dies nur der Fall, weil viele Individuen in der Lage sind, eine Beziehung zu diesem Szenario zu haben, aber dies ist nicht unbedingt dessen wahre Bandbreite. Verstehst Du?

MARK: Ja, also rühren alle Mythen aus all diesen Kulturen und allen verschiedenen Zeitaltern her von etwas innerhalb des Bewusstseins selbst.

KRIS: Gewiss. Dies könnte als Teil des gleichen molekularen und genetischen Prozesses beschrieben werden, der die Raupe dazu bringt, sich zu verpuppen bis dass sie dann bereit ist, völlig transformiert als Schmetterling aufzutauchen. Dies ist also ein Antrieb zur Transformation, und dieser spezielle psychische Antrieb ist ein Prozess des Bewusstseins, der für multiple Interpretationen offen sein kann, abhängig von den verschiedenen Gruppen und Individuen, die versuchen mögen, dies zu aktivieren/kapitalisieren. Trotzdem ist dieser bestimmte Antrieb tatsächlich Teil der Konstitution des Bewusstseins selbst oder wie wir neulich sagten, der Konstitutionalität des Bewusstseins. Und dies wird allmählich die rigiden Strukturen und die Orthodoxien erodieren, weil seine Natur selbst ein konstanter Zustand des Fließens (flux) ist und sich nicht daran halten wird, auf eine solche Weise in eine Kiste gesteckt zu werden. Folglich haben alle, die die Original- oder absolute Wahrheit beanspruchen bereits durch diese Behauptung selbst verloren. Dies impliziert, dass sie ganz im Gegensatz dazu nicht offen für die Wahrheit sind sondern ihren Geist versperrt haben. Verstehst Du?

MARK: Ja, das tue ich. Sie versuchen, etwas Großes in eine kleine Schublade zu stecken.

KRIS: Man könnte sogar sagen, dass “etwas Großes” nicht annähernd an das herankommt, wie groß dies und dessen Dynamik sind. Dies erschafft die Schwungkraft, mittels derer Zivilisationen durch Raum und Zeit angetrieben werden. Zivilisationen kommen und gehen, andere Zivilisationen kommen und gehen, und diese bestimmte Dynamik des Bewusstseins wird sich niemals auflösen, sondern, wie sagen wir es, dies wird dazu beitragen, insgesamt alles aufzulösen, was das Bewusstsein in irgendeiner Art und Weise fesselt.

MARK: Die ultimative Moral der Geschichte ist es, dass es immerdar Veränderung und Transformation geben wird, und doch wird versucht, dies in etwas einzusperren, was sich nicht verändern oder transformieren möchte.

KRIS: Deshalb ist der höchst kreative Drang von Alles Was Ist, des Uguur, Teil des Prozesses und der existierenden Spannung .Verstehst Du?

MARK: Ja.

KRIS: Hast Du bislang irgendwelche Fragen? Und wir vertrauen darauf, dass Du erkennst, womit wir gerade begonnen haben?

MARK: (kichert) Es ist riesig. John hatte Recht. Es ist ein riesiges Goldnugget. Im Moment habe ich keine Frage.

KRIS: Dann geben wir Dir Joseph zurück und ermöglichen es Euch, mit Euren Aktivitäten weiterzumachen.

MARK: Vielen Dank.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de