Sethforum
http://www.sethforum.de/phpBB3/

grüß euch
http://www.sethforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=3&t=2289
Seite 2 von 5

Autor:  Gilla [ Di 7. Jul 2015, 11:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

Ich sehe, Du hast den Link zu der von Dir erwähnten Elias-Sitzung doch wiedergefunden. Na, da hast Du Dir eine der frühen Sitzung (345) ausgesucht, in der Elias offensichtlich auf die lustige Stimmung der Teilnehmer einging. Ich habe das jetzt einmal kurz gestreift, wobei es mich wirklich nicht erschüttert.

Was mich selbst anbelangt, so habe ich bemerkt, dass mir die Elias Sitzungen sehr geholfen haben, vieles, was ich in den Seth-Texten lediglich als Konzept gelesen hatte, zu assimilieren und für mich selbst anzuwenden.

Liebe Grüße
Gilla


Übrigens war Seth auch nicht immer zuckersüß. Wenn es kein Buchdiktat war, konnt er manchmal zum Wohl der Betroffenen durchaus einen heilsamen Schock auslösen (s. Kapital 17 im Dialog mit Seth) viewtopic.php?f=1&t=999&p=3846&hilit=Sakrament#p3846 als Seth ausgiebig über die Menschenfresser und ihr Sakrament sprach und sich nebenbei auch über eine 350 Pfund schwere Besucherin lustig machte. Allerdings habe ich seinerzeit den Text nur teilweise übersetzt, so dass der Teil mit der gewichtigen Besucherin im obigen Link nicht vorkommt, die in der Folge auf der Toilette zusammenbrach, und da der Raum sehr eng war, war es höchst schwierig, sie dort herauszuholen. Ich selbst würde nicht ausschließen, dass diese Lektion für sie möglicherweise lebensverändernd und sehr heilsam war.)

Autor:  biomind [ Di 7. Jul 2015, 13:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

na, da sind wir uns ja fast einig,

ich halte vieles für möglich, ohne dass es mich begeistert, oder es mir brauchbar erscheint ...

es zeugt nicht von hohem bewusstsein, sich über das (wie auch immer zustande gekommenen oder empfundene) leid anderer lustig zu machen - und sei es nur, weil jemand pleite ist

und diese angeprangerte falsch-focusiererei deutet mir mehr in richtung verdrängung auf gewähnt höchstem niveau

Autor:  Gilla [ Di 7. Jul 2015, 13:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

okay, und wofür kannst Du Dich begeistern, außer für den Apostel Paulus?

Gilla

Autor:  biomind [ Di 7. Jul 2015, 13:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

paulus hat chauvinistische schwächen ...

einige meiner menschen-heroes sind

jesus,
maharishi mahesh yogi,
wilhelm reich,
edgar cayce,
che wie gandhi gleichermaßen

und die vielen no-names,
die täglich ihr bestes geben,
die sinnsucher und -geber,
und, und, und, ...

wenn ich will, finde ich bei jedem was, was mir nicht gefällt, ich nehm aber immer das andere :)

Autor:  Gilla [ Di 7. Jul 2015, 13:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

biomind hat geschrieben:

es zeugt nicht von hohem bewusstsein, sich über das (wie auch immer zustande gekommenen oder empfundene) leid anderer lustig zu machen - und sei es nur, weil jemand pleite ist

und diese angeprangerte falsch-focusiererei deutet mir mehr auf verdrängung auf gewähnt höchstem niveau



Das hast Du jetzt noch hinzugefügt. Das kapiere ich zwar nicht ganz, aber irgendwie scheint es Dir immer noch um diese frühe Elias-Sitzung zu gehen.

Was hälst Du eigentlich von diesem Satz: Es ist leichter, dass ein Kamel durch das Nadelöhr geht (Fussgängerpforte in der Stadtmauer von Jerusalem) als dass ein Reicher ins Himmelreich eingeht? Das ist ein totales Verdammen aller Menschen, denen es ein bisschen besser geht als dem Durchschnitt. Uff, die kommen doch tatsächlich alle in die christliche Hölle, den durch das Nadelöhr passt kein Kamel hindurch. Ich würde sagen, Jesus war ziemlich grausam und boshaft mit dieser Aussage, falls er das je gesagt hat, denn das neue Testament wurde meines Wissens nicht von Zeitzeugen zusammengestellt.

Gilla

Autor:  biomind [ Di 7. Jul 2015, 14:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

zuerst:

ich bin kein christ

das wird vll mal eine längere geschichte ...

keiner geht verloren, keiner wird verdammt - verdammt noch mal! ;)

das heißt aber nicht, dass wir alles dürfen - echte schuld ist immer volle absicht

Autor:  Hiskia [ Mi 8. Jul 2015, 07:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

biomind hat geschrieben:
zuerst:

das heißt aber nicht, dass wir alles dürfen - echte schuld ist immer volle absicht


Wir sind im physischen Fokus, um zu erfahren und um zu erleben. Von diesem Standpunkt aus dürfen wir alles und es gibt keine Schuld. Die Regeln, die aufgestellt wurden, wurden von uns selbst (von der Menschheit im Allgemeinen) aufgestellt. Verstoßen wir gegen diese Regeln, machen wir nicht nur durch den Verstoß neue Erfahrungen, sondern auch durch die Konsequenzen. Und die empfinden wir oder andere eben nicht immer als angenehm.

Einer der von mir meist verabscheuten Sager ist: "Das tut man nicht" oder ähnliches.... ;)

Bis bald
Hiskia

Autor:  Gilla [ Mi 8. Jul 2015, 08:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

Hier ein paar Seth-Aussagen zum Thema Schuld:



Manchmal sucht ihr die Schuld bei anderen, eurem persönlichen Background oder - falls ihr die Reinkarnation akzeptiert - bei einem früheren Leben. Ihr könnt Gott oder den Teufel verantwortlich machen oder euch einfach sagen: »So ist das Leben! « und die negative Erfahrung als notwendigen Teil eures Schicksals hinnehmen.

Schließlich könnt ihr noch ein halbverdautes Verständnis für die Natur der Realität aufbringen und Jammern: »Ich glaube, daß ich selber all diese schlimmen Wirkungen hervorgebracht habe, aber ich fühle mich außerstande, sie wieder rückgängig zu machen.«

In dem Fall glaubt ihr immer noch nicht daran, daß ihr die Schöpfung eurer eigenen Erfahrungen seid, was immer ihr auch bis heute dachtet. Ist diese Tatsache erst einmal erkannt, so könnt ihr unverzüglich mit der Reform jener Lebensumstände beginnen, die euch in Schrecken oder Unzufriedenheit stürzen.

Sitzung 609, Montag, den 10. April 1972
Die Natur der persönlichen Realität



Beispielsweise könnte es euch heute töricht vorkommen, daß ihr jemals an, sagen wir, die Erbsünde geglaubt habt. Hingegen dürftet ihr euch weniger klar darüber sein, daß viele eurer gegenwärtigen Handlungen von eurem Glauben an Schuld bestimmt werden. Es wird noch viel davon die Rede sein müssen, auf welche Weise eure Glaubenssätze miteinander verknüpft sein können.

Ihr sagt euch vielleicht: Ich habe Übergewicht, weil ich mich wegen einem in der Vergangenheit liegenden Vorfall schuldig fühle. Ihr versucht dann möglicherweise herauszufinden, was dieses bedeutungsschwere Vorkommnis gewesen sein könnte, aber das Grundübel besteht in eurem Glauben an eure Schuldhaftigkeit.

Ihr müßt einen solchen Glauben nicht mit euch herumtragen. Ich bin mir sehr bewußt, daß starke Elemente eurer Zivilisation auf der Vorstellung von Schuld und Sühne beruhen. Viele von euch befürchten, daß es ohne Schuldgefühle keine innere Disziplin geben kann und die Welt aus den Fugen geraten würde. Sie ist auch jetzt ganz schön aus den Fugen - und zwar nicht trotz eurer Vorstellungen von Schuld und Sühne, sondern weitgehend wegen ihnen. Aber darüber werde ich später mehr zu sagen haben.

Die frühen Vorstellungen, die euch eure Eltern vermitteln, strukturieren eure Lernerfahrungen. Sie stecken die Grenzen ab, innerhalb derer ihr euch in eurer frühen Kindheit sicher bewegen könnt. Ohne daß ihr es merkt - denn euer an das Hirn gebundener Geist ist nicht weit genug entwickelt - wird eure Einbildungskraft in bestimmte Bahnen gelenkt.

Die Natur der persönlichen Realität
619 vom 9. Oktober 1972




Der Glaube an die Krankheit als solche hängt meist mit dem Glauben an die Wertlosigkeit des Menschen, an Schuld und Unvollkommenheit zusammen.
Sitzung 620, Mittwoch, den 11. Oktober 1972
Die Natur der persönlichen Realität

Autor:  biomind [ Mi 8. Jul 2015, 09:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

ok,

ich erinnere mich an eine seth-aussage

jede schuld wird bezahlt

und jetzt ein wenig senf von mir

mit voller absicht und aus bosheit - egal auf welcher ebene - leid verursachen, das dürfen wir nicht

wir sind nicht alle gleich hoch entwickelt, erleben und erfahren über unsere sinne und deutungen ein gewisses kollektiv, und brauchen daher gewisse übereinkünfte, die unser verhalten regulieren

das bisher beste mir bekannte resultat ist halt die versuchte demokratie -
noch besser wäre es halt, wenn sich alle und alles meinem diktat fügen würden ;)

Autor:  Gilla [ Mi 8. Jul 2015, 09:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: grüß euch

Okay, das sind Deine persönlichen Glaubenssätze und Deine persönliche Perspektive, mit denen Du Deine persönliche Realität erschaffst, und in dieser Hinsicht kann ich das auch mühelos akzeptieren.

Gilla

Seite 2 von 5 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/