Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 23:27

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Sa 20. Jun 2015, 13:04 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
And you do ! natürlich. Sorry


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo 22. Jun 2015, 10:53 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1028
Wohnort: Muri /Argau
Hallo quiliup....
Du schreibst zwar auf recht unterhaltsame Weise .....doch auf Dauer dreht sich alles im Kreis ...
befürchte ich .
Es geht um Identitäten ...
Vielleicht lässt Er sich inspirieren ....zu Themen ....seine Sicht ...zu texten.
Oder Er hat vielleicht sogar Informationen für Uns .... über andere Leben ...andere Realitäten usw.
Das würden wir gern lesen .

LG


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Di 23. Jun 2015, 11:57 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
Hallo Ashua, das mit dem "Drehen" habe ich leider nicht mitbekommen. Aber das müsste sich ja nun legen denn "Eine Geschichte" ist zuEnde.

Um weiter ERs oder eben meine "Lehre" in Details zu schildern fehlt zum einen meine Sicherheit und auch die Erkenntnis über die Relevants über meine Psyche hinaus, also für Euch.

Mein Anliegen war meine eigenen Erlebnisse im Rahmen meiner Psyche, psychischen Entwicklung und die damit verbundenen Verwirrungen zu schildern und auszutauschen. Ich habe auch einige interessante Beiträge von Euch bereits gelesen.

Darüberhinaus bin ich im Moment sehr eingebunden in meine Gesundung und damit in ERs Programm, das widerum auf meine persönlichen Bedürfnisse abgestimmt ist.

So ich jedoch zu dem entsprenden Mut gelange mal etwas anderes zu schreiben, fühle ich mich durch Deinen Beitrag eingeladen.

Dafür vielen lieben Dank.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 06:00 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
hallo quiliup,

wenn dir jemand dazu rät, dich nicht zu informieren (egal ob im innen oder im aussen), weil du das ja schon weißt, ist immer vorsicht angebracht. es hält dich davon ab, dir selbst eine meinung zu bilden.
ich rate zu wachsamkeit und körperlicher tätigkeit, um ausgleich zu erzeugen, damit dich deine starke empfänglichkeit nicht behindert sondern unterstützt.

@ rafa

das dass ego ein problem wäre sagen meistens die leute, die auf dem berg leben oder sich im kloster abschotten. ein starkes ego ist nicht ängstlich und nicht gierig nach aufmerksamkeit. ein fehlgeleitetes ego ist sicher problematisch, aber das ist wie mit allem anderen auch. das es eine illusion ist und ein gedankenkonstrukt, ist auch kein problem, denn was ist das nicht ?

FF

Geht ein Mann zum Arzt. Der Arzt schaut ihn ernst an und sagt. "Sie müssen aufhören zu onanieren". Der Mann kuckt ängstlich und fragt. "Warum?". Sagt der Arzt. "Ich kann sie sonst nicht untersuchen".

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 10:44 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
Oh... Sorry, Dr. FredFree...
Das war so eine Art "Reflex" nachdem ich mich im Spiegel sah.
Du kannst mich jetzt weiter untersuchen.
"""


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 15:01 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
moin,

das was ich dir rate, rate ich mir selbst auch.
körperliche tätigkeit bringt die aufmerksamkeit wirksam ins jetzt.

ich wollte dich nicht kränken.

FF

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 16:33 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
FredFree, keine Sorge, Deine Worte verletzten mich nicht.
Ich wollte Dich nicht verwirren...
Ich lebe auch körperlich sehr vital und impulsiv und werde nicht müde mich auch diesbezüglich weiter zu entfalten und möchte Deinen Rat nur unterstützen.
Aber würdest Du der Instanz, die Dich auf diese Bücher erst und immer wieder aufmerksam macht, aber die Frage ob dies mit dem Ziel geschah mich zum Lesen dieser Bücher zu bewegen immer wieder verneint aber darauf deutet das der Zweck das Annehmen der eigenen Gegenwärtigkeit und eben dieser erstgenannten Instanz ist, vertrauen?
Oder würdest Du diese Bücher trotzdem lesen?
Ich vertraue meinen inneren Instanzen, Aspekten immer mehr.
Das ist meine Art mich zu erforschen.
Das macht richtig Spaß.
Natürlich muß ich sehr wachsam sein.
Aber das muß ich auch beim "Lesen".
Und noch mehr, denn diese Bücher sind im Gegensatz zu meinem eigenen inneren Weg nicht in "Meiner Sprache" geschrieben.
Wenn ich mich im Vertrauen frei in meiner Psyche bewege, brauche ich z.B. kein Fremdwörterlexikon.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Do 3. Sep 2015, 13:51 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
Hallo Leute ! """
Ich hoffe Euch gehts supi...
Ich habe ein kleines Rätsel für Euch und hoffe Ihr mögt soetwas.

Wenn vor 29 Jahren an meinem 22en Geburtstag mein linkes Auge erblindete, dann war ich zu meinem 44en Geburtstag zur Hälfte meines Lebens halbblind und zur Hälfte 0,nix-blind. Also im Durchschnitt einviertel-blind.
Wann bin ich jetzt frühestens statistisch gesehen oder eben im Durchnitt halbblind ???

Viel Spaß ... """


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 17:21 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
Hallo Leute
Freu
Ich war Nüsseknacken
Mein Leben verändert sich
Ich vertraue mir
Ich vertraue "ER"
Ich vertraue "SIE"
Und ich vertraue diesem strahlend blauen Wesen in mir.
Das mich jetzt so wunderschön lächelnd anschaut.

Und ich weiß wieder wer ich war
Das hatte ich vergessen
Ich kann mich erinnern

Wenn "ER" jetzt sagt er hätte getanzt
In diesem "Moment", kann ich ihn verstehen
Irgendwann bin ich nicht mehr hysterisch ausgestiegen und mal stehengeblieben und hab weiter zugehöhrt. Grins
"ER" sagt immer so schlaue Sachen...
Ich hätte mir in diesem Moment alles an was ich glaube, meine gesamte Realitätsauffassung vor Augen geführt habe.
Mir meine eigenen Thesen und Theorien selbst bewiesen bei diesem Meisterstück.
Du siehst nicht die Zukunft
Du gestaltest sie
Uralte Geschichte
Da kann man natürlich auch bei zu-schauen.

Ich habe "Gespräche mit Seth" gelesen
Ich habe mich darin nicht gefunden obwohl "ER" und "SIE" immer weiter behaupteten ich würde in diesem Buch stehen.
"SIE" pocht direkt auf das Buch. Und beide behaupteten immer weiter ich hätte es bereits gelesen.
Ich hätte sogar meinen Namen bereits gelesen. Aber die Stelle konnten sie mir auch nicht.
Ich soll mich erinnern. Mehr sagten die nie.
Nur immer... Du mußt Dich erinnern.
Dann weißt Du Bescheid.
Dann weißt Du wer Du bist.

Meine Sohlen sind durch. In den letzten fast 2 Jahren, seit ich hier das letzte mal schrieb bin ich fast 10000 km in der Gegend rumgewandert und habe fleißig "ER's" Ratschläge angenommen und umgesetzt.
Und ich glaube jetzt wieder das ich jedweden Weg zurückgehen kann.
Das ist einer von "ER"s Lieblingssprüchen.

Und ich vertraue wieder meiner Erinnerung.
Und das Folgende ist meine Erinnerung.
"SIE" hat mich drauf gebracht während der Fragestellung wo es denn möglicherweise diese sagenumwobene Datei in meinem Gehirn sein soll in der steht wer oder was ich bin.
Wie gesagt. Das Folgende ist meine Erinnerung.
Moment


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine Geschichte
BeitragVerfasst: Mo 1. Mai 2017, 20:03 
Träumer
Träumer

Registriert: So 7. Jun 2015, 07:29
Beiträge: 69
Ich musste eine Weile an dieser Nuss knacken ob ich das hier schreibe weil ich selbst nicht mehr so richtig durchblicke.
Aber...Egal. Eigentlich ist es ziemlich witzig.
Ich weiß eigentlich nicht ganz genau wie alt ich war, nur wo ich wohnte.
Ich war ein Junge. Mindestens 6 aber höchstens 10 Jahre jung.
Und ich kann mich an meine psychische Entwicklung erinnern.
In mir hatte ich ich etwas entdeckt das blau leuchtete und mir als meine Seele oder mein Geist dargestellt wurde. Etwas das mich gesäät und auch noch in anderen Realitäten unterwegs war. Und ich durfte dabeisein wenn ich das zuließ und das eben einschaltete.
Oft sah ich meinen Geist wie in einem Rat mit anderen Personen herumsitzen von denen einige zu der gleichen Geistfamilie gehören sollten wie ich und tatsächliche also lebende Personen sein sollten.
"SIE" war auch immer da. Meine Verliebte...
Oft konnte ich sie nicht sehen obwohl sie mir immer irgendwas ins Ohr hauchte.
Eines Tages als ich mich einschaltete in meinen Geist bemerkte ich das mein Geist etwas vortrug. Wow dachte ich. Mein Geist redet.cool
Was der sagt verstand ich meist sofort. Der konnte diese psychischen Themen total gut erklären. Die anderen verstand ich selten. Ich dachte immer das die englisch reden. Mein Geist auch aber mir hat der das zusätzlich mit Bildern erklärt. In der Sprache ich gelehrnt hatte.
Mir viel auf das in der letzten Zeit eigentlich immer redete wenn ich mich in ihn schaltete. Ich war sehr beeindruckt da kamen "ER" und "SIE" plötzlich ganz nah an mich ran als würden die in meine physische Welt vordringen und erklärten das sie mir das die ganze Zeit versuchen mir das deutlich zu machen:
"Du bist nicht der Schüler
Du bist der Lehrer"
Dem folgte ein Loblied auf die speziellen Eigenschaften meines Geistes.
Dann wurde mir gesagt das die anderen Personen alle jetzt auch wahrnehmen würden das ich eingeschalten bin und ich soll doch mal was sagen.
Ich kann jetzt noch spüren wie aufgeregt ich war.
Ich dachte sofort ich muss meinen Namen sagen. Ich wollte mich eigentlich "SAMOHT" nennen weil das ist Thomas in rückwärts. Das war mir aber eigentlich zu langweilig. Als ich dann anfing zu sprechen sagte ich aber plötzlich"SATHOM". Das kommt auch aus Thomas. Vital kreiert.
Ich war sofort in diesen Namen verliebt. "SATHOM" das sprach ich wie
Sätt-tuuh-mm.
Aber ich war noch nicht fertig mit meiner Nachricht die ich senden wollte und die mein Geist vortragen sollte. Ich wollte total viele Sachen aufeinmal sagen und strengte mich extrem an und hörte die ganze Zeit nur Grunzen und komische Laute. Dann wurde es englisch. Ich war verzweifelt weil meine Gedanken und was ich sagte überhaupt keinen Sinn ergaben. Ich verstand nur den letzten Satz.
"Der Geist erregt den Leib"
Wieder erschrak ich. Waas? Mein Geist hat was sexuelles gesagt. Ich hab was sexuelles gesagt.
Dann fing ich an zu weinen aber "ER" meinte alles wär in Ordnung.
Alles was ich ausdrücken wollte hätten die anderen Personen verstanden.
Packetzustellung sozusagen. So wie ich auch mit Input versorgt werden würde.
Ich war beruhigt und ich hatte endlich einen Namen.
"SATHOM".
Ich war so stolz das ich mich oft in den psychischen Raum einloggte nur um in diesem leuchtend blauen Wesen zu baden und meinen Namen zu rufen.
"Ich bin Sätt-tuuh-mm"
Grins
Ich fand immer wieder neue varianten. Sat-Home das Zuhause von Sat. Oder Sat-Homo der Mensch Sat. Der Mensch in dem Sat wohnt.
Zu der Änlichkeit mit diesem Set der so glaube ich aus der Bibel kommt sagte "ER" nur das ich im psychischen Raum an meinen unverwechselbaren psychischen Initialen erkannt werde. Namen spielen keine Rolle.
Von nun an hieß ich im psychischen Raum "SATHOM" oder "SATOM".
Geil was?
Ich stellte mir eine Mütze aus den Buchstaben meines Namens vor sagte ihn und war mit meinem Geist identifiziert.
"SATOM" kam als ich mir eine Rolle überlegte die ich hier in der physischen Realität ausfüllen wollte.
Dann sah ich über mir das Wort S-ATOM.
So nannte ich das Element Psyche. Und ich war damals überzeugt davon das meine Rolle auf der Erde in diesem Leben sei das Element Psyche zu verknüpfen. Bzw.die Verknüpfung erkennen, verstehen und deutlich machen können. Und zu vermitteln.
Später hatte ich mir in den Kopf gesetzt dieses Element Psyche direkt im psyhischen Raum gleichzeitig für alle freizuschaufeln.
Jou lach
Und ob Ihr das glaubt oder nicht diese Möglichkeit endsprach meiner Vorstellung meiner Anschauung von Realität.

Für jetzt ist jedoch nur wichtig das ich weiß wer ich war.
Jetzt guck ich mal wer ich bin.

"SATOM"


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de