Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 08:38

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 18:03 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Do 6. Mai 2010, 18:33
Beiträge: 1525
Hi Samsky,

was du berichtest, berührt mich sehr. Mein kleiner Sohn kann noch nicht einmal lesen, aber ein ganzes Regal mit Seth-Büchern steht längst bereit. Und gleich darüber befindet sich das Regal mit Dutzenden von Büchern über luzides Träumen. Ob er damit etwas anfangen kann, wenn er einmal älter ist ?

Willkommen im Forum!

Liebe Grüße,
feuervogel


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 20:44 
Neugieriger
Neugieriger

Registriert: Do 14. Feb 2013, 22:03
Beiträge: 9
Wohnort: Kupfezell
Hallo Morgane,
vielen Dank für Dein Feedback auf meine Vorstellung!
Wie ich in meiner Vorstellung bereits geschrieben habe, hatte ich 2005 einen schweren Verkehrsunfall. Als ich damals aus dem Krankenhaus entlassen wurde, hatte man in das ortsansässige Ärztezentrum, Helmut Klügel, einen Auraheiler eingeladen. Ohne mich zu fragen oder mit mir über die Sache zu sprechen, machte meine Lebensgefährtin mit ihm einen Termin für mich aus. Wohl gemerkt, hatte ich damals wirklich von der Spiritualität noch keine Ahnung. Ich wusste nicht mal was eine Aura ist. Meiner Lebensgefährtin zuliebe habe ich dann diesen Termin wahrgenommen. Es war für mich ein komisches Erlebnis zu sehen, wie er in meiner Aura herum "gedocktert" hat. Ich denke während des Auraheilens hatte er im wahrsten Sinne des Wortes für mich"Tür und Tor" geöffnet, für die feinstofflichen Informationen aus der geistigen Welt. Es war für mich der erste Schritt in die "praktische" Spiritualität. Aber, was ich eigentlich sagen möchte, er war derjenige, der mir damals "Gespräche mit Gott" von N.D. Walsh empfohlen hatte. Ich fing an die Bücher zu lesen und so langsam aber sicher änderte sich mein Leben. Natürlich folgten darauf noch viele andere Werke von anderen Autoren, aber Gespräche mit Gott und die darauf folgenden Werke von N.D. Walsh begleiteten mich die nächsten Jahre. Es hat ca. acht Jahre gedauert, bis ich die Reife und das Verständnis für Seth aufgebracht habe. Man kann sagen die Bücher von N.D. Walsh waren quasi der Grundkurs und Seth war (ist) der Kurs für Fortgeschrittene. Meines Erachtens braucht es wirklich schon eine gewisse Reife und Bereitschaft Seth zu verstehen. Daher empfehle ich Menschen die erst am Anfang ihrer spirituellen Reise sind, zunächst einmal gerne Gespräche mit Gott. Wenn ich merke es ist schon ein gewisses spirituelles Grundverständnis vorhanden dann nehme ich mit Vorliebe natürlich "Meister" Seth. Für mich selber haben beide Autoren, N.D. Walsh und Seth, jeder für sich gleichzeitig in meinem Leben eine Daseinsberechtigung. Ich bekomme jeden Tag per E-Mail Zitate aus Gespräche mit Gott zugeschickt. Da ich meine E-Mails meistens morgens abrufe, finde ich es wirklich eine schöne Sache, den Tag mit seinen Worten zu beginnen. Nachts, wenn alles schon schläft, dann habe ich die Ruhe und Klarheit mich mit den Texten von Seth zu beschäftigen. Ich lese Seth wie ein Sachbuch, denn ich lasse immer mehr seine Aussagen in meine berufliche Arbeit einfließen. Er dient mir als Gerüst für meine spirituellen Forschungen. Darüber hinaus glaube ich, dass hinter all dem irgendwie auch noch meine Mutter wacht.

Es grüßt Dich herzlich
Samsky!


quote="morgane"]HI Samsky!
Auch mein lieber mann war (ist) ein solcher Seth - geplagter :lol: Er lebte über 20 jahre mit mir und meiner Seth - begeisterung und zeigte sich zwar resistent gegen das lesen der texte, meine interpretation nahm er dennoch in sich auf. Sonst wären wir wohl geistig zu sehr auseinander getriftet.

Als ich Seth fand, begann ich mich, ohne jeden äußeren anlass, mit einer fast körperlich schmerzenden sehnsucht, nach der wahrheit hinter den wahrheiten zu fragen. Ich hielt ein magisches ritual ab :halloween: , mit der intention *ich finde meinen lehrer*. Vierzehn tage später fand ich ihn - oder er mich.

Schon, als ich die erst seite von *gespräche mit Seth* las, wusste ich, dass es genau das war, wonach ich so dringend gesucht hatte, eine darstellung des wesens der wirklichkeit, ohne ideelle oder religiöse verbrämung.

Seither habe ich auch ander quellen gefunden, die die sicht von Seth erweitern und ergänzen, auch vertiefen. Deshalb schreibe ich hier nicht mehr viel über Seth. Er ist aber der mutterboden, auf dem so einiges wuchert.....

Wenn du also hier nicht so viel über Seth liest, dann wundere dich nicht darüber. Schreib einfach über das, was dir am herzen liegt, dann passt es schon. Denn der geist von Seth ist hier lebendig, auch, wenn sein name nicht so oft auftaucht. Herzlich willkommen jedenfalls!. Lg morgane[/quote]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 21:05 
Neugieriger
Neugieriger

Registriert: Do 14. Feb 2013, 22:03
Beiträge: 9
Wohnort: Kupfezell
Hallo Feuervogel,
vielen Dank für Dein Feedback!
Ich glaube tatsächlich, dass wir uns wirklich den Zeitpunkt unserer Geburt, den Ort und natürlich auch unsere Eltern vorher, bevor wir inkarniert sind, selber ausgesucht haben. Wir haben quasi, selbst das Drehbuch unseres Lebens geschrieben. Alle unsere Erfahrungen, und stattfindende Ereignisse sind von uns selbst entworfen worden. So denke ich, hat sich auch Dein Sohn Dich selbst ausgesucht, weil er im Vorfeld wusste, wer du bist und wer du sein wirst. Unter all seinen gewählten Erfahrungen, ist zum Einen natürlich auch, ein spirituelles Lernen mit Dir und Deinen Seth Büchern - freue Dich darauf! Im positiven Sinne "weiß" er jetzt schon, was eines Tages auf ihn zukommen wird.
Leider habe ich Luzides Träume noch nicht gelesen - "aufgeschoben ist nicht aufgehoben".
Es grüßt Dich herzlich
Samsky!


feuervogel hat geschrieben:
Hi Samsky,

was du berichtest, berührt mich sehr. Mein kleiner Sohn kann noch nicht einmal lesen, aber ein ganzes Regal mit Seth-Büchern steht längst bereit. Und gleich darüber befindet sich das Regal mit Dutzenden von Büchern über luzides Träumen. Ob er damit etwas anfangen kann, wenn er einmal älter ist ?

Willkommen im Forum!

Liebe Grüße,
feuervogel


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 21:08 
Neugieriger
Neugieriger

Registriert: Do 14. Feb 2013, 22:03
Beiträge: 9
Wohnort: Kupfezell
Hallo Myevolution,
vielen Dank für Dein Feedback auf meine Vorstellung!
Es grüßt Dich herzlich
Samsky!


Myevolution hat geschrieben:
Eine wirklich anschauliche & persönliche Vorstellung, herzlichen Dank dafür.
Viva la Inspiration, Simsky !

Winterklare Grüsse, Myevolution


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Mi 20. Feb 2013, 21:21 
Neugieriger
Neugieriger

Registriert: Do 14. Feb 2013, 22:03
Beiträge: 9
Wohnort: Kupfezell
Hallo Ashua,
vielen Dank für Dein Feedback auf meine Vorstellung!
Als ausgesprochener N.D. Walsh Fan habe ich natürlich auch das Hörbuch und seinen Film in meiner Sammlung.
Aus meinem "Konflikt" ist mittlerer Weile ein friedliches Miteinander geworden. Beide Autoren haben in meinem Leben ihren Platz gefunden. Jeden Tag bekomme ich per Email Zitate aus Gespräche mit Gott zugeschickt. Meistens rufe ich meine Emails morgens ab. Und ich finde es ist eine schöne Sache den Tag mit solch´ friedlichen und motivierenden Gedanken zu beginnen.
Die Bücher von Seth lese ich doch heute mehr zum Studienzweck, denn ich stelle fest, dass ich seine Aussagen immer mehr in meine berufliche Tätigkeit einfliessen lassen kann.
Beide Autoren haben für mich eine zeitlose Magie!

Es grüßt Dich herzlich
Samsky!

Ashua hat geschrieben:
Hallo Samsky,
Donald Walsh Gespräche mit Gott , habe ich nie gelesen ...doch habe ich sein Hörbuch unzählige mal beim Autofahren gehört . ;)

Dein persönlicher Konflickt in Bezug auf Seth Konntra Walsh , hatte auch im Seth-Forum stattgefunden vor einiger Zeit ....
auch das ist überwunden von allen Beteiligten...wie ich glaube ...

Ich liebe diese Dialoge von Walhs sehr , und habe deshalb auch seinen Film auf DVD ....

Doch gibt es mitlerweile sehrviel mehr Quellen die mich stark faszinieren .

Lieben Gruss


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 10:43 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1027
Wohnort: Muri /Argau
Hallo Samsky

Beruflich ? Dann hast du vermutlich eine Tätigkeit mit Beratung gewählt , ...? oder ?

Ein Schlüssel-dialog für mich , nach dem ich viele Jahre schon Seth gelesen hatte ...
war -ist ,...als Donald fragt ,, ob er den jemels glückliche Beziehungen haben würde ,, weil dies doch so schwer sei Beziehungen dauerhaft zu leben . usw.

Und hier sagt ,,Gott,, ...all das was ich zuvor darüber dachte . Und all die klugen Weisheiten der
unzähligen Therapeuten und Paarberater und Psychologen waren in einem Schlag vom Tisch gewischt.

...und nur um nicht zu einseitig zu wirken ,....Gott sagte auch ,...das es eine phantastische Möglichkeit bietet eine solche Beziehung dauerhaft zu leben.
doch es gibt absolut keine Notwendigkeit eine Beziehung aufrecht erhalten zu wollen ....
vielmehr ist es ratsam die Gründe zu überprüfen , welche uns in eine Beziehung führen.

vieleicht kannst du uns ein paar diese ,, kleinen Zitate hier lassen ,, bei Spruch des Tages im Tread
Erfahrungsaustausch . Morgane hatte schon fleisig daran gearbeitet . ;)

Lieben Gruss


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 10:54 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Do 22. Nov 2012, 08:58
Beiträge: 132
Hallo, ihr beiden Walsch-Kenner,

diese Sätze, die Ashua hier zitiert hat, die lassen bei mir gerade mächtig viel anklingeln. Ich habe das Buch "Gespräche mit Gott", hab aber noch nie drin gelesen. Weiß einer von euch in etwa, wo das Zitierte steht?

Ich würde mir das gerne genauer angucken.

Liebe Grüße
Nora


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 11:25 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1027
Wohnort: Muri /Argau
ich weis es nicht genau Nora ,...
doch muss es eher in der Mitte oder Mitte bis Ende stehen. Bei mir ist es glaube ich die 5.te CD von 7.

Ich habe das meiste , sinngemäss, und manches Wörtlich gespeichert ohne Kapitel oder so .
Ich hör nochmal rein ...
bis später


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Do 21. Feb 2013, 12:44 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Do 22. Nov 2012, 08:58
Beiträge: 132
Danke Ashua.
Mit deiner ungefähren Beschreibung habe ich das Beziehungskapitel (das 8.) auf Anhieb gefunden. Ich hab einmal das Buch aufgeschlagen, und da war es. :)
Ich hab jetzt nur mal kurz reingeschaut. Das liest sich erst mal recht interessant.
Schön Samsky, dass du das hier angestoßen hast. Sooo lange hab ich dieses Buch schon. Dank dir werde ich jetzt also auch drin lesen. :)

Grüße von Nora


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie ich zu Seth fand ....
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2013, 06:02 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 17. Sep 2011, 15:47
Beiträge: 634
Hallo,
Erst mal herzlich Willkommen samsky an dieser stelle.

Ich habe vor jahren fast alle Bücher von walsh gelesen. Die ersten drei fand ich auch richtig gut. Bei den späteren hatte ich den Eindruck, dass da mehr und mehr persönliche Glaubenssätze ins Spiel kamen. Die noch späteren, die Donald allein geschrieben hat, haben mich dann nicht mehr interessiert.

Aber, wie gesagt, die ersten Bücher sind klasse. Die haben so was frisches, unvoreingenommenes an sich.

Lg, tardis


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de