Aktuelle Zeit: Do 18. Jan 2018, 03:35


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 114  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Do 3. Mär 2011, 07:56 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
3. März 2011

1. Empfangen von Botschaften/gezielte Fragen

Immer wieder kommen Dir Gedankenpakete, die rätselhaft für Dich sind. Lass dann das Thema los. Es wird wiederkehren, wenn Du mehr aufnahmebereit dafür bist und mehr Verständnis dafür erlangt hast.

Ja, es ist so, dass Euer Verständnis für diese Dinge geweckt werden muss, denn Ihr habt keinerlei Schulung in diesen Dingen erfahren. Wenn die Menschheit einmal so weit ist, dass sie ihre Kinder von klein auf lehrt, ihre Fähigkeiten zu gebrauchen, wird sie einen großen Sprung voran machen, weil es Euch dann so viel leichter sein wird, solche Botschaften unverfälscht zu empfangen, und Ihr werdet dann auch gezielt um Antworten auf bestimmte Fragen bitten können, so dass der Text nicht vermeintlich wahllos eintrifft sondern gezielt in Beantwortung Eurer Fragen.

2. Unterscheidungsvermögen – Ansichten ändern

Manche Sachen sind nicht so leicht zu verstehen wie die, dass Ihr Euch auch in einen anderen verwandeln könnt, wenn Ihr mit einem anderen zusammen seid und mit ihm Eure Egos tauscht, und mit ihm zusammen ein Ego nach dem anderen in ein anderes verwandelt, so als ob es eine blitzartige Verwandlung von Dingen gäbe, und mit diesen Egos könnt Ihr dann eine Weile spielen, um dann wieder ein anderes Ego anzunehmen usw.

Das war natürlich ein Scherz (ich hatte mir schon gedacht: was für ein Stuss kommt denn da), was wir Euch da gesagt haben, und Ihr müsst nicht alles glauben, was wir Euch sagen. Manchmal scherzen wir, um zu sehen, ob Ihr Euer Unterscheidungsvermögen gebraucht, und als dieser Text kam, hat sich alles in Dir gesträubt, ihn auf Tonband aufzunehmen.

Manche Menschen sind so beschaffen, dass sie alles immer wieder hinterfragen und anzweifeln. Hinterfragen und Anzweifeln ist durchaus gut, aber dies immer wieder zu tun, ist unpraktisch, denn dann kommt Ihr überhaupt nicht mehr zur Ruhe, und irgendwann müsst Ihr Euch sowieso eine Meinung gebildet haben, und so ist es mit Ansichten: sie steigen in Euch auf, sind eine Weile bei Euch, begleiten Euch, und nach einer Weile ändert Ihr die Ansicht wieder in eine andere, und eine Ansicht bleibt immer eine Ansicht.

Sie ist eine Sichtweise, wie Ihr eine bestimmte Sache seht und versteht, und nach einer Weile seht und versteht Ihr sie anders und ändert Eure Ansicht darüber. Und das Ändern einer Ansicht ist also durchaus eine positive Sache, es sei denn, man ändert sie alle paar Sekunden, um wieder eine Ansicht auf eine Ansicht auf eine Ansicht zu kleben. Das wäre natürlich sehr sprunghaft und unvernünftig.

Doch wenn man eine Ansicht auf eine Ansicht auf eine Ansicht klebt, um daraus ein Spiel zu machen, ist das eine vergnügliche Sache, solange man weiß, dass es ein Spiel ist, um die Beweglichkeit des Bewusstseins zu schulen. Wenn Ihr eine Ansicht auf eine Ansicht auf eine Ansicht klebt und in diesem vergnüglichen Spiel an eine Stelle gelangt, wo Ihr eine Ansicht spielerisch gegen eine andere austauschen könnt und mit diesem Spiel jongliert, habt Ihr viel Spaß dabei und trainiert die Beweglichkeit Eures Bewusstseins.

Wenn Ihr andererseits meint, an einer Ansicht müsstet Ihr ein Leben lang kleben, weil sie, bloß weil Ihr sie einmal für wahr gehalten habt, immerdar wahr sein wird, so ist dies durchaus ehrenwert aber nicht unbedingt praktisch, denn Ihr erweitert ständig Euren Horizont, und aufgrund der Erweiterung Eures Wissens könnt Ihr durchaus begründet Eure Ansicht ändern.

Ja, das Ändern einer Ansicht ist etwas, was manche sich überhaupt nicht gestatten. Wenn sie beispielsweise irgendwann einmal von einer Lehre überzeugt waren und diese mit großer Begeisterung angenommen habe und sie für die alleinige Wahrheit halten und sich nun gegen das Aufnehmen jeder neuen Erkenntnis sperren, ist das zwar ihr Weg im Leben, aber sie blockieren damit viel neues Wissen und Verstehen.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Fr 4. Mär 2011, 07:17 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
4. März 2011

1. Ängste

Menschen suchen sich Zustände aus, die auf sie zukommen, und manchmal galoppieren diese auch auf Euch zu, wenn Ihr mehr oder weniger aus Versehen oder automatisch einen Weg einschlagt, der dazu führt, dass alles um Euch herum zusammenbricht und alles schwieriger für Euch ist, als es dies sein müsste.

Ja, solche Dinge gibt es, dass Ihr etwas auf Euch anzieht, was Ihr nicht haben wollt, und das ist eine etwas vertrackte Angelegenheit, denn je mehr Ihr Euch vor etwas fürchtet oder einer Sache gar zwanghaft entkommen wollt, desto mehr zieht Ihr genau diese Sache auf Euch an. Ganz gleich, ob Ihr nun voller Angst immer daran denkt oder die Sache unter den Teppich kehrt, so ist diese Furcht da und zieht die Dinge auf Euch an.

Wenn Ihr einmal eine solche Angst habt, könnt Ihr versuchen, Euch mit ihr zu verbünden. Ihr könnt sie willkommen heißen, sie umarmen und sagen: „Liebe Angst, Du bist mein Freund und möchtest mich beschützen, doch Du tust mir einen Bärendienst. Vielleicht können wir nun Beide einen Bund schließen und Vertrauen in eine erfreuliche Zukunft haben und durch dieses Vertrauen und durch diese Zuversicht genau diese erfreuliche Zukunft auf uns anziehen.“

Ja, wir wissen, es ist nicht leicht, mit Ängsten umzugehen, die Euch fast zwanghaft immer wieder überfallen, aber in einem solchen Fall ist das geschilderte Verfahren durchaus hilfreich. Auch wenn Ihr die Angst nicht sofort und für alle Zeiten los werdet, wird diese Methode Euch doch helfen, leichter damit umzugehen, und Ihr könnt diese Methode immer wieder anwenden, wenn die Angst wieder ihr Haupt erhebt.

2. Blockaden

Ihr Menschen verrennt Euch manchmal in einer Sache und steckt darin fest, und dann habt Ihr den Salat und kommt nicht mehr vor oder zurück. Wir haben Euch schon einmal gesagt, dass dies eine Sache ist, die mit dem Ego zusammen freundschaftlich angegangen werden kann, indem man sagt:

„Liebes Ego, wir haben uns da ein bisschen verrannt. Es ist an der Zeit, dass wir eine kleine Drehung machen, vielleicht in diese oder in jene Richtung gehen, um weiter vorankommen zu können.“

Und wenn Ihr dann eine Richtung ausprobiert habt und diese Euch etwas besser gefällt, könnt Ihr dieser weiterhin folgen, oder Ihr macht wieder einen Schwenk in eine etwas andere Richtung und probiert diese aus usw. Natürlich könnt Ihr auch einen drastischen Schwung nehmen, aber meist ist das viel schwieriger zu bewerkstelligen, und auf diese sanftere Art kommt Ihr ebenso gut aber auf leichtere Weise voran.

3. Ibucock

Ibucock ist derzeit in Gefilden, die für Euch noch nicht erreichbar sind, und auch er kann Euch nicht erreichen. Er macht eine intensive Lernphase durch, die nicht ganz leicht zu bewerkstelligen ist, aber das hat er sich ausgesucht, um weiterzuwachsen und neue Erfahrungen zu machen. Ja, wir wissen, dass Ihr bedauert, keinen Kontakt mehr zu ihm zu haben. Möglicherweise wird es ihm gelingen, sich irgendwann wieder mit Euch in Verbindung zu setzen, aber ansonsten stehen Euch genug andere Quellen zur Verfügung, die sich gerne mit Euch austauschen werden.

Ja, die Verbindung zu Ibucock war Dir besonders wichtig, und Du hast auch eine gewisse Anhänglichkeit entwickelt. Es werden sich Dir auch noch andere Quellen auftun, mit denen Du Dich ebenso gerne austauschen wirst.


4. Informationen aus anderen Dimensionen

Ja, in diesen Dimensionen sind einige Ermittlungen im Gange über Themen, die Euch interessieren könnten, und sie werden auf Euch zukommen mit diesen Themen, und Ihr könnt dann wählen, was Ihr davon annehmt und was nicht, und wir sind nicht die „Informationsbringer“ sondern eine andere Quelle, die Kontakt mit Euch aufgenommen hat, um Euch und uns auf diese Weise zu bereichern.

Und wir sind ein bisschen amüsiert darüber, wie wenig Wissen Euch bislang übermittelt wurde, und auch wir können Euch nicht alles übermitteln weil Eure Fähigkeiten, dies zu übersetzen, noch nicht so sehr entwickelt sind. Wir möchten Euch gerne Informationen bringen, die Euch weiterbringen. Ihr öffnet Euch immer mehr diesen Dingen und wir möchten dazu beitragen, Euch mit Informationen zu beglücken, die Euch wirklich bereichern.

5. Bewusstseinsumschaltung

Ja, diese Bewusstseinsentwicklung, die da im Gange ist, die wird die Menschheit sehr viel weiterbringen. Die derzeitigen Geschehnisse entsetzen Dich nicht total, aber Du bist schon beunruhigt wegen dem, was in Nordafrika passiert, und Du wünschst den Menschen dort das Allerbeste.

Wir könne nicht voraussagen, welche Wahrscheinlichkeiten Ihr wählen werdet, denn die Wahl liegt ausschließlich bei Euch, doch die derzeit angepeilte Wahrscheinlichkeit ist günstig für nahezu alle Betroffenen, allerdings weniger für die Despoten, doch für die anderen Leute dort. Wenn Despoten die Herrschaft in einem Land haben, so hatte das Volk auch seine Gründe, jene Wahrscheinlichkeit für sich auszuwählen.

Wir sind ein Energiestrang, der mit Dir kommuniziert, so wie Du auch auf einer anderen Ebene ein Energiestrang bist, der sich durch die Unendlichkeit erstreckt.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Sa 5. Mär 2011, 06:59 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
5. März 2011

1. Glocke der Glückseligkeit – Richtungsänderung bei Ungemach und Unerwünschtem

Wenn Du Dich wieder einmal zu verirren befürchtest, so fürchte Dich nicht, denn Du bist - wie jedes andere Wesen auch - von einer sogenannten Glocke der Glückseligkeit umgeben, einer Hülle, die Euch umgibt und Euch vor allzu viel Ungemach schützt, es sei denn, Ihr habt das Ungemach explizit auf Euch angezogen. Dieses Anziehen von Ungemach geschieht, indem Ihr Euch ausdrücklich durch Euren speziellen Fokus darauf oder auch durch Eure Angst vor einer Sache genau auf diese konzentriert. Und dieser Fokus bewirkt, dass dies auf Euch angezogen wird.

Und so ist es immer sinnvoll, sich mit einer Sache nach der anderen zu beschäftigen und eine nach der anderen anzugehen und Euren Fokus immer wieder minimal so auszurichten, dass er auf die Richtung fokussiert ist, die Euch gefällt. Auch das ist eine Kunst, sich immer wieder minimal auf die erwünschte Richtung zu fokussieren, oder auch den Fokus mit einem abrupten Schwenk in eine andere Richtung zu verändern, doch dieser abrupte Schwenk ist wesentlich schwieriger zu handhaben, und nur wenn Ihr Euch nicht mehr anders zu helfen wisst, solltet Ihr versuchen, diesen Schwenk auszuüben, denn er ist so abrupt, dass er Eurer Persönlichkeit sozusagen den Boden unter den Füßen wegziehen kann, und Ihr könntet mit einem Platsch in einem Wasserloch landen, wo Ihr dann umso mehr strampelt, um wieder ans feste Ufer zu gelangen.

Ja, auch so ein abrupter Schwenk kann durchgeführt werden, doch er ist schwierig, und es ist leichter, die Sache immer wieder behutsam anzugehen und Euren Fokus sanft zu verändern und auf eine Sache gerichtet zu halten, indem Ihr das erwünschte Ziel identifiziert und Euch darauf ausrichtet und immer wieder neu darauf ausrichtet bis Ihr zu einem neuen Fokus in einer von Euch erwünschten Richtung gelangt seid und Euch somit selbst aus der Patsche gezogen habt.

Ja, das ist die von uns angestrebte Version, mit der Ihr Euch gut befassen mögt, und mit der auch wir uns befassen, was es die angenehmste und leichteste Art und Weise ist, eine Sache zu verändern.

Ja, wenn Ihr alle diese Dinge, die Euch heute noch rätselhaft sind, einmal verstanden habt und noch vieles darüber hinaus, werdet Ihr in einer neuen Realität gelandet sein, in der Ihr auch noch viele andere Dinge verstehen könnt, die da auf Euch zukommen und mit diesen umgehen könnt. Alle diese Dinge sind wunderbar und großartig. Selbst jene, die Euch weniger großartig erscheinen, sind doch Geschenke für Euch, da sie Euch das Geschenk machen, Eure Fähigkeiten des Bewusstseins zu trainieren und neue Erfahrungen zu machen.

Ja, wenn einige Erfahrungen in Eurem Leben durchaus von dem abweichen können, was Euch glücklich macht, so mögt Ihr wieder mit der Methode der kleinen Schritte beginnen, mit dem winzigen Schritt nach rechts oder links, mit dem Ihr etwas Veränderung bewirken könnt, und dann den nächsten Schritt, und den nächsten Schritt, und den nächsten Schritt, und dies so behutsam und sanft wie möglich.

Und da nicht alles, was unter Euch zusammenzubrechen scheint, direkt von dieser Sanftheit erfasst wird, mag es durchaus noch einige Dinge geben, mit denen Ihr zu ringen habt, bis Ihr Euer Ziel erreicht. Und doch sind alle diese kleinen Schritte nötig, um dieses Ziel zu erreichen. Ja, wir sprachen auch von der schwierigeren Wahl, einen sofortigen Schwenk in eine andere Richtung zu machen. (Hier schalte ich versehentlich das Diktiergerät ab.)

2. Ängste

Wenn Ihr Menschen irgendwann einmal von der Angst gepackt worden seid, klammert Ihr Euch an einen Vorgänger dieser Angst an, und wenn der Vorgänger der Angst noch einen Vorgänger und noch einen Vorgänger hat, geht das immer so weiter, bis Ihr an einer Stelle angelangt seid, wo Ihr bei der Angst in der Angst angelangt seid. Und nun könnt Ihr Euch diese Stelle ansehen und erforschen, welche möglichen Kindheitstraumata diese Angst verursacht haben mögen, und vielleicht war es sogar ein Trauma, das Eure Mutter erlebte als Ihr noch ein Fötus im Mutterleib wart. Und mit diesem Trauma könnt Ihr natürlich nicht dastehen und sagen, wenn es Euch sozusagen den Teppich unter den Füßen wegzieht, dass ein anderer sich mit diesem Thema befassen möge, denn Ihr selbst seid es, die damit zu arbeiten habt.

3. Glaubenssätze

Wenn Ihr Euch einmal sozusagen beim gegenseitigen Lausen nicht helfen könnt wie bei der Angst in der Angst, gibt es doch viele Dinge, wo Ihr Euch gegenseitig helfen könnt, nämlich die Spur von dem zu finden, was einen Glaubenssatz bewirkt hat und diesem Glaubenssatz dann nachzugehen und ihn zu verändern, wenn Ihr eine Änderung wünscht.

Und wenn die Änderung auch nicht unbedingt sofort geschehen mag, so ist es sinnvoll, gleich damit zu beginnen, die Änderung zu bewirken, indem Ihr den Dingen, die da im Gange sind, sanft eine neue Richtung und wieder eine neue Richtung gebt, und zwar indem Ihr den Glaubenssatz behutsam anstoßt und immer wieder zu ihm sagt:

„Lieber Glaubenssatz, Du bist gut und schön, aber wir werden Dich jetzt ein bisschen in Pension schicken und Dich bitten, Dich zurückzuziehen, um für uns einen anderen Glaubenssatz zu aktivieren und somit andere Dinge auf uns anzuziehen. Tritt ein bisschen zurück und mache ein bisschen Platz für den neuen Glaubenssatz, mit dem wir vergnügt spielen werden. Wir ehren und achten Dich, aber jetzt mache ein bisschen Platz für den neuen Glaubenssatz“, und er wird gewiss bereitwillig darauf eingehen, denn ein Glaubenssatz ist keine bösartiges Ding, das Euren Nachteil im Sinne hätte sondern er ist eine Überzeugung, die Ihr irgendwann einmal erworben habt, und die Ihr durchaus durch eine andere ersetzen könnt.

4. Heilung von Glaubenssätzen, die aus anderen Inkarnationen herrühren

Und da gibt es noch eine Sache, mit der Ihr Euch auch beschäftigen könnt, und zwar mit dem Glaubenssatz im Glaubenssatz im Glaubenssatz, also einem Glaubenssatz, der möglicherweise hinter Eurem Glaubenssatz steht und einem anderen, der noch hinter diesem steht usw. Dieser ursprüngliche Glaubenssatz ist nicht ganz so leicht aufzufinden. Ja, er kann Euch sogar schon durch mehrere Inkarnationen begleitet haben. Diesen Glaubenssatz aufzuspüren und ihn dann in Pension zu schicken, das ist wieder eine ganz andere Sache, denn dann müsste Ihr Euch mit verschiedene Aspekten von Euch oder mit Fokussen aus anderen Leben befassen, um zu entdecken, wie dieser Glaubenssatz entstanden ist und möglicherweise auch eine Heilung dieses anderen Fokus bewirken.

Es ist nicht so, dass das eine unlösbare Aufgabe wäre, aber dies ist zweifellos schwieriger anzugehen. Wenn wir Dir das sagen, dann nicht um Euch zu entmutigen, sondern um Euch zu sagen, dass das eine Aufgabe ist, die nicht ganz so leicht zu erledigen ist, wie wenn man einen Krümel auf dem Boden entdeckt, ihn aufhebt und in den Mülleimer wirft, sondern dies erfordert schon, dass Ihr Euch intensiver mit der Sache befasst und ziemlich in die Tiefen Eures Seins geht, dem auf der Spur bleibt und die Heilung oder Aussöhnung eines anderen Fokus erreicht, was eine wundervolle Wirkung auf Euch selbst und die Gesamtpersönlichkeit haben wird.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 08:14 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
8. 3. 2011

1. Veränderung der persönlichen Realität – multiple Persönlichkeiten

(ein längeres, ziemlich verwobenes Paket ist bereits eine Weile im Gange) Ja, so ganz einfach ist das natürlich nicht, und am leichtesten geht es Schritt für Schritt, und wenn Ihr hier einen Schritt nach dem anderen tut und Eure Situation immer wieder eruiert und überprüft und Euch für den nächsten Schritt entscheidet, ist dies gewiss die sicherste und leichteste Methode, denn ein abrupter Schritt in eine völlig andere Richtung mag Euch jetzt theoretisch leichter erscheinen, aber in der Praxis ist dies viel schwieriger zu bewerkstelligen.

Ein solcher abrupter Schritt in eine andere Richtung mag Euch den Boden unter den Füßen wegziehen, und Ihr mögt dann tatsächlich so wenig in Eurer Realität verhaftet sein, dass Ihr zwischen verschiedenen Realitäten hin und her schwankt und einmal in der einen und dann in der anderen Realität seid, ähnlich wie dies bei multiplen Persönlichkeiten der Fall ist. Eine multiple Persönlichkeit hat diesen Weg für sich gewählt, als sie noch sehr jung war, während Ihr somit im fortgeschrittenen Alter dann in eine solche Situation hineinstolpert und absolut nicht damit zurande kommen könnt sondern psychisch krank werdet und der Hilfe bedürft.

2. Alles Was Ist

Ihr seid eine Spezies, die sich zu viele Gedanken macht über Dinge, die nirgendwo festgeschrieben werden müssen, wie wenn Ihr beispielsweise über Kausalität diskutiert, und doch ist die „Ursache aller Ursachen“ das, „Was alles bedingt“. (Elias nennt die „Ursache aller Ursachen“ „Creating Universal one and whole“ = Erschaffendes universelles Eines und Ganzes).

2. (das kam dann später noch zu diesem Thema) Ja, Du fragst Dich, was die „Ursache aller Ursachen“ ist, denn wenn „Alles Was Ist“ alles ist, was ist, müsste es doch auch die Ursache aller Ursachen sein. Die Ursache aller Ursachen ist das, wovon „Alles Was Ist“ ausgegangen ist. Dies ist sehr schwierig zu vermitteln, und wir selbst verstehen dieses Konzept auch nicht so ganz. Für den Moment ist es vielleicht ganz gut, wenn Ihr einfach diesen Begriff übernehmt bis wir selbst noch mehr Informationen zusammengetragen haben und auch Euer Verständnis noch weiter gewachsen ist. Wir werden uns bemühen, noch mehr zu diesem Thema zu bringen, können Euch aber nicht sicher sagen, dass wir Eure Frage befriedigend beantworten können.

3. Eine weitere Quelle

Wenn Dinge in diesen Gedankenpaketen etwas verworren herüberkommen mögen, so liegt das daran, dass Ihr noch nicht über das richtige Verständnis verfügt, um dies anders zu übersetzen. Dies mag sich mit der Zeit geben oder auch nicht, abhängig davon, wie Ihr Euch selbst und wie Eure Interessen sich entwickeln, und manchmal werden wir einen anderen Weg einschlagen, den wir sonst nicht gegangen wären, wenn Ihr beispielsweise Informationen zu bestimmten Dingen wünscht und wir unsere Pläne für die Informationen dieser Nacht abändern, um Eure Fragen zu beantworten, was wir gerne tun.

Wir sind nicht die „Informationsbringer“ und auch nicht die „die, die Informationen bringen“ (zwei verschiedene Quellen mit sehr ähnlichem Namen) sondern eine weitere Quelle, die mit Euch in Verbindung getreten ist. Wir möchten gerne weiterhin mit Euch in Verbindung bleiben, weil diese Informationen sowie der Informationsfluss selbst und dieser Austausch für beide Seiten sehr interessant sind.

Wir möchten Euch helfen, und wir profitieren ebenfalls von Euch, denn Ihr vermittelt uns unbewusst viele Informationen über das Dasein auf Eurer Existenzebene, was wir hochinteressant finden. Ja, wir mögen vielleicht sogar selbst eines Tages diesen Weg gehen, den Ihr gegangen seid und uns auf der Erde materialisieren, obwohl die Sache mit dem Geborenwerden doch ein bisschen erschreckend ist.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2011, 06:32 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
9. März 2011

1. Bejahen des Anderen

Ihr Menschen, die Ihr doch Brüder und Schwestern seid, Ihr geht so oft in Hass aufeinander los, statt Euch in Liebe zu umfangen, und mit dieser Liebe werdet Ihr alles hin zu einer anderen Perspektive wenden können, die ein Bejahen des Anderen möglich macht, und somit könnt Ihr dann auch ein Bejahen Eures eigene Selbst wirklich machen. Und wenn Ihr dann Euer eigenes Selbst bejaht habt, wird es nicht mehr schwer für Euch sein, alle anderen Menschen zu bejahen, auch jene, die nach Euren heutigen Begriffen Entsetzliches getan haben mögen, selbst Triebtäter, Kinderschänder usw.

Und doch sind diese allesamt - so schwer verständlich dies auch für Euch sein mag - Aspekte von „Alles Was Ist“, und Ihr könnt Ihnen Hilfe zuteilwerden lassen, indem Ihr nicht unbedingt Liebe aber Mitgefühl für sie empfindet, Mitgefühl dafür, dass sie diese schwierigen Wesenszüge für dieses Leben ausgewählt haben und mit diesen schwierigen Wesenszügen dann bestimmte Dinge begangen haben, die sie trotz dieser Wesenszüge nicht hätten begehen müssen. Und so könnt Ihr vielleicht sogar einen Funken der Liebe für diese Menschen aufbringen, die auch Furchtbares leiden, nämlich die vermeintliche Trennung von „Alles Was Ist“, weil sie nicht sehen können, dass es diese Trennung gar nicht gibt, und dass „Alles Was Ist“ auch in ihrem Herzen residiert.

2. Gemeinsames Erschaffen – Ebene II/Bezugssystem II

Und hier eine andere Sache, die Euch vielleicht gefallen oder berühren mag. Ein Mann wird in mittleren Jahren von einem Auto überfahren und wird sodann alle Gebrechen haben, die durch diesen Unfall hervorgerufen wurden. Doch ist dieser Unfall kein Zufall, denn sowohl er als auch der Fahrer des Unfallfahrzeugs haben diesen Unfall gemeinsam erschaffen. Und es wird natürlich nicht so sein, dass sie gedacht haben: „Jetzt lasse ich mich einmal von einem Auto anfahren“, oder „Jetzt baue ich einmal einen Unfall mit meinem Auto“, sondern dies haben sie auf einer anderen Ebene getan, mit der Ihr noch nicht so sehr vertraut seid, auf der Ebene II (Bezugssystem II), auf der solche Geschehnisse viel leichter beeinflusst werden können. Doch der Umgang mit der Ebene II ist etwas, wofür es auf Eurer heutigen Welt noch sehr wenig Schulung gibt, und so geschieht es, dass Ihr Geschehnisse auf Euch anzieht, die mit einer gewissen Erfahrung mit der Ebene II möglicherweise hätten vermieden werden können.

3. Blockaden

Ja, es ist so, manche Menschen müssen sehr viele Erfahrungen machen, bis sie etwas verstehen. Bei Dir ist es so, dass Du manche Dinge sehr schnell verstehst, und bei manchen musst Du immer wieder die gleichen Erfahrungen machen, bis Du endlich verstehen willst, was da im Gange ist, und es liegt natürlich ein bisschen daran, ob man verstehen will oder nicht. Ja, viele Dinge sind in Deinem Inneren vorhanden, die Dich fördern, und einige sind vorhanden, die Dich blockieren. Du bist dabei, an diesen Blockaden zu arbeiten, und manchmal ist diese Arbeit auch schmerzlich.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2011, 06:34 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
11. 3. 2011

1. Übungsempfehlung – an einem anderen Fokus teilhaben

(Gedankenpaket war schon eine Weile im Gange, bis ich das Diktiergerät einschalte.) Wenn Ihr dies dann gut genug verstanden habt, könnt Ihr andere Dinge aufnehmen, wie „Was wäre, wenn ich ein anderer Mensch in einem anderen Körper wäre“ und dies dann spielerisch angehen und dieses Spiel so betreiben, dass Ihr Euch dies richtig intensiv vorstellt.

Und auf einmal werdet Ihr feststellen, dass Ihr wie ein anderer seid, in einem anderen Körper, denn Ihr habt Euch mit einem anderen Selbst verbunden, das woanders und in einer anderen Zeit existiert, und das sich in seinem Körper auch anders fühlt als Ihr Euch in Eurem Körper fühlt. Und solche Übungen können explizit angegangen werden, um Verständnis für Dinge zu erwecken, die man bislang noch nicht verstehen konnte. Wenn Ihr diese Übung einmal eine Weile gemacht habt, wird sich Euer Verständnis großartig erweitern können. Ja, wir haben dies vorgeschlagen, um Dir ein Beispiel zu geben, was man tun kann, um sein Verständnis zu vergrößern. Dies sind Übungen, die nicht ganz so leicht zu bewerkstelligen, aber hoch interessant sind.

Du befürchtest, dass man bei einer solchen Übung unter einem Realitätsverlust leiden könnte. Ja, das kann geschehen, aber nur kurzfristig. Es ist nicht so, dass man dann überschnappen würde, aber man kann kurzfristig völlig anders fühlen und denken, doch da Ihr diese Übung an einem ruhigen Ort alleine oder zusammen mit guten Freunden praktizieren mögt, ist keine Gefahr damit verbunden.


2. Heilung eines anderen Fokus

Das ist etwas, was sehr viel Brisanz enthält. Er wurde interniert, und als er aus dem Internierungslager entlassen wurde, musste er diese Leute mit Informationen über andere versorgen, was ihm sehr gegen den Strich ging und was gegen seine Überzeugungen verstieß, doch ihm blieb nichts anderes zu tun übrig, denn sie drohten, ihm und seiner Familie Gewalt anzutun, und so verriet er dann schweren Herzens seine Freunde, und unter dieser Tat leidet er auch heute noch in einem anderen Leben, denn immer wieder kommen diese Verzweiflung, die Schmach und das Gefühl des Verrats in ihm hoch. Wir versuchen, ihm von unserer Seite aus alle Hilfe zu geben, die möglich ist. Sobald er einmal erkennt, was da im Gange ist, kann er versuchen, sich in jenem anderen Leben zu verzeihen und Versöhnung, Verzeihen und Heilung dorthin zu senden.

Ja, solche Dinge gibt es in Eurem Leben, wie dass unbegreifliche Emotionen, Schuldgefühle oder Gefühle des Unwürdigseins usw. hochsteigen, und dann ist es sinnvoll, tief in sich hineinzugehen und immer wieder zu suchen, bis man den Ursprung dieser Schuldgefühle entdecken kann und sodann liebevoll, zärtlich und verständnisvoll daran zu arbeiten, jenem verletzten und verwundeten Fokus in einer anderen Zeit zu helfen und ihn zu heilen und sich selbst dadurch ebenfalls zu heilen.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2011, 08:35 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Do 6. Mai 2010, 18:33
Beiträge: 1525
ganz, ganz großartig. Für mich kommt das zur richtigen Zeit. Aber das gilt überhaupt für sehr viele deiner Gedankenpakete. Sie werden mir immer wertvoller.

feuervogel


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2011, 08:50 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
Ich weiß nicht, ob ich mich an die vorgeschlagene Übung alleine heranwage. Aber an Ostern besucht mich eine ganz besonders liebe Freundin, und vielleicht probieren wir es dann mal zusammen aus. Das erinnert mich übrigens auch an die Erfahrung, die Sue Watkins (als Shirin) und Robert Butts (als Nebene) gemacht haben.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: So 13. Mär 2011, 13:31 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
• Katastrophe in Japan

Manche Menschen machen sich große Sorgen wegen des Geschehens in Japan. Eure Sorgen sind nicht ganz unbegründet, doch Ihr könnt auf die Ereignisse einwirken und das Geschehen somit beeinflussen oder vielmehr eine solche Wahrscheinlichkeit auf Euch anziehen, dass alles einigermaßen glimpflich abläuft.

Versucht Euch vorzustellen, dass die Reaktorkühlung doch klappt, ganz egal wie. Selbst wenn Euch keine Möglichkeit einfällt, wie dies gelingen könnte, versucht doch, Euch vorzustellen, wie diese Meldung in der Presse erscheint, dass die Reaktorkühlung doch wieder funktioniert. Ja, Dein Ego mischt sich etwas ein.

Wir möchten Dich nicht vergraulen oder ängstigen, aber die Menschheit hat sich da tatsächlich ein ziemliches Missgeschick herbeigezaubert. Dies ist auch ein Signal an alle Völker, mit ihrer Umwelt behutsam und sorgfältig umzugehen und die Interessen der Menschheit über die Interessen der Geldgierigen und Mächtigen zu stellen.

(englischer Text): Ihr seid wunderbar, Ihr seid großartig, ha, ha, ha. Du hast Angst wegen der Ereignisse in Japan. Sie sind auch erschreckend, ja wir geben zu, dass es unheimlich ist, was die Menschheit für den Augenblick auf sich angezogen hat, aber ihr könnt Euch bemühen, eine Wahrscheinlichkeit auf Euch anziehen, wo die Auswirkungen dieser Ereignisse minimalisiert werden. Habe Vertrauen und fühle Dich nicht machtlos. Ja, Dein Ego mischt sich ein bisschen ein, aber nicht sehr stark.

Ihr habt um Hilfe gebeten und wir versuchen, die erbetene Hilfe zu geben. Entspanne Dich einfach und fahre fort mit Deinen Gebeten an „Alles Was Ist“, mit denen Du um Hilfe für jene in Not bittest. Ihr seid unsere geliebten Brüder (brethren), und wir versuchen, Euch nach besten Kräften zu helfen. Sprich, sprich, sprich und sehe, was da kommen wird. Nicht viele menschliche Wesen sind schon bereit, ihren eigenen Beitrag an dieser gemeinsamen Schöpfung zu erkennen. Ja, Du fühlst Dich jetzt schon etwas besser und sehr entspannt. Sprich, sprich, sprich und sehe, was da kommen wird.

(Deutsch) Du bist schon ein bisschen an das Chaos gewöhnt, das manchmal im Gange ist, wenn Deine Gedankenpakete eintreffen, und doch freust Du Dich darauf. Ja, Du möchtest gerne noch mehr zu dem Erdbeben, dem Tsunami und der Atomkatastrophe in Japan wissen. Dies sind Katastrophen, die Ihr auf Euch angezogen habt, natürlich aufgrund der geologischen Gegebenheiten sowie aus dem Bedürfnis, dass Ihr erkennt, welche Kräfte in der Natur vorhanden sind, und dass Ihr nicht Herr der Natur seid, und auch weil Ihr einen Ansporn für Euch erschaffen wolltet, andere Energiequellen zu finden als die bisher genutzten.

Es ist gut, mit liebevoller Anteilnahme an Eure Brüder und Schwestern in Japan zu denken, die eine sehr schwierige Situation erleben, die teils obdachlos sind, weder Trinkwasser noch warme Kleidung haben, und die geliebte Menschen verloren haben.

Ja, wenn Ihr kein Mitgefühl für Eure Brüder und Schwestern empfinden könntet, würde etwas bei Euch nicht stimmen. Wenn manche ihr Mitgefühl blockieren, dann geschieht es nur aus der Angst vor der Angst, vor der sie sich tatsächlich fürchten, und dies ist ihre Art und Weise, die Angst vor der Angst unter den Teppich zu kehren. Und diese Angst besteht natürlich weiterhin, aber im Moment können sie auf diese Weise leichter damit umgehen.

Wir können Euch noch nicht sagen, wie die Sache weitergehen und welche Wahrscheinlichkeit Ihr auf Euch anziehen werdet, aber die Ereignisse haben auch eine große Woge der Hilfsbereitschaft unter den Menschen ausgelöst, die sich in die Lage ihrer Brüder und Schwestern hineinversetzen können, und dieses Gefühl, dass dies Eure Brüder und Schwestern sind, die dort leiden, das ist wichtig für Euch. Es ist wichtig für Euch, Euch mit allen Menschen verbunden zu fühlen.


(Ich habe auch ein separates Thema "Japan" aufgemacht, weil ich annehme, dass noch mehr dazu kommen wird)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu
BeitragVerfasst: Fr 18. Mär 2011, 06:07 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10616
17. und 18. März 2011

1. Ihr seid immer im Zustand der Gnade

Ihr seid immer im Zustand der Gnade. Ihr seid Teil von „Alles Was Ist“, und alles was geschieht und um Euch herum im Gange ist, das ist Teil von „Alles Was Ist“. Selbst schreckliche Ereignisse sind Teil von „Alles Was Ist“ und somit im Zustand der Gnade, und Ihr könnt diesen Zustand der Gnade nutzen, um den Einfluss unerfreulicher Ereignisse auf Euch zu mindern. Nein, Ihr könnt natürlich keine Gliedmaße, die Euch abhandengekommen sind, wieder anhexen oder einen geliebten Menschen, der auf die andere Seite gegangen ist, wieder zurückbringen. Doch Ihr könnt den Zustand der Gnade dazu nutzen, um auch in schwierigen und traurigen Situation einen Abstand von der Situation selbst zu gewinnen und die guten Seiten daran zu erkennen und daran zu arbeiten, die Situation so zu wandeln, dass sie Euch immer noch Glück und Zufriedenheit bringen mag.

2. Japan

Ja, Ihr Menschen seid verstört durch die Ereignisse in Japan. Ihr seid verstört, weil Ihr Euch einerseits von den Gräuel dort angezogen fühlt, denn auch unerfreuliche Ereignisse können große Faszination auf Euch ausüben, und in Eurer Geborgenheit am anderen Ende der Welt könnt Ihr fasziniert darüber hören oder lesen. Macht Euch keine Vorwürfe, wenn Ihr dies tut, doch versucht immer wieder Eure Faszination loszulassen und Euch darauf zu konzentrieren, dass letztendlich alles für die Betroffenen immer noch so glimpflich wie möglich ablaufen mag.

Ja, Du denkst Dir manchmal, wie schön es wäre, wenn irgendein außerirdisches Raumschiff käme und mit einer überlegenen Technologie die Ereignisse in Japan sozusagen einfrieren oder versiegeln könnte. Das wird wohl kaum geschehen, aber es ist nicht schlecht, mit solchen Visionen zu spielen, weil sie das Gefühl Eurer Ohnmacht reduzieren.

Der Zeitpunkt des Geschehens wird von Euch meist so verstanden als der, in dem das Ereignis sich in der physischen Realität bemerkbar macht, doch es hat schon viel früher begonnen, und wenn Ihr einmal mehr Kenntnisse der Ebene 2 habt könnt Ihr anfangen, auf bevorstehenden Ereignisse einzuwirken und das Geschehen noch zu verändern.

(Englisch) Das Erdbeben in Japan und die nukleare Situation dort beschäftigen Dich sehr. Wir wünschen Euch das Allerbeste und hoffen, dass Ihr eine Wahrscheinlichkeit anziehen könnt, wo die Auswirkungen des Ereignisses minimalisiert sein werden statt dass die Menschheit sehr darunter leidet. Auf Dauer werdet Ihr besser mit solchen Situation umgehen können bzw. diese vermeiden können.

Wir sind nicht die, die Du die „Informationsbringer“ nennst, aber wir sind aus einer andren Dimension. Wir halten Ausschau nach Euch. Leider können wir nicht mit einem Ufo herunterkommen und irgendwelche magischen Taten vollbringen, die die ganze Situation verschwinden lassen würden, aber es ist wirklich weise, sich auf eine solche Idee zu konzentrieren, selbst wenn diese Idee nicht sehr logisch ist, einfach um eine Wahrscheinlichkeit anzuziehen, wo die Auswirkungen minimalisiert sein werden.

(Ich meine, im rechten Ohr ganz weit entfernt das Geräusch einer Sirene zu hören.) Ja, das war ein Signal, ein Signal an Deine Aufmerksamkeit, und es hat Dich ein bisschen verstört, weil Du dieses Geräusch absolut nicht magst und es Dir Angst macht. Die Menschen in den verstrahlten Gebieten fliehen jetzt in großen Scharen. Es wird sogar eine Art Völkerwanderung geben von Japanern, die in andere Länder migrieren, und es ist wichtig, Eure Brüder und Schwestern in großer Herzlichkeit aufzunehmen.

Wie die Geschehnisse mit dem Reaktor weitergehen, das ist immer noch offen. Ja, Du wunderst Dich, das Du das Geschehen einerseits mit solch fasziniertem Grausen beobachtest, so dass Du auch vorübergehend die Gedanken an die Menschen dort vergisst, und dann kommt Dir das Leid Deiner Brüder und Schwestern in den Kopf, und Du bist etwas verwundert, dass zwei so unterschiedliche Aspekte in Dir vorhanden ist.

Es ist ganz natürlich und normal, dass Ihr diese zwiespältigen Gefühle empfindet. Menschen fühlen sich mit gewissem Grausen von übermächtigen Ereignissen und auch von Naturkatastrophen angezogen, insbesondere wenn man in der Ferne etwas darüber auf dem Fernseebildschirm sieht. Es ist dann ein bisschen wie ein Horrorfilm oder ein faszinierender Film über Naturkatastrophen, wie Stürme, Vulkanausbrüche usw. und dann springt der andere Teil von Euch an und erinnert sich des Leids der Menschen dort.

3. Offen sein für Neues

(ich sehe ein dickes Buch im Format einer Altarbibel, das in dunkelrotes von der Zeit angealtertes Leder gebunden ist) Ja, dieses schon etwas Angegammeltsein ist ein Symbol für etwas, was die Leute nicht immer zu einem Thema hören wollen, insbesondere dann nicht, wenn es ihre Lieblingsautoren usw. anbetrifft, doch auch hier sind Entwicklungen im Gange, und die Idee, dass ein Autor oder Channel die einzige Wahrheit sein möge, die ist wirklich abstrus, denn solch ein Channel, so gut er auch sein mag, ist einer von vielen mit vielen Kollegen in seinem Bereich.

Ja, dies sind Zeiten, in denen viele alte Erfahrungen erneut einer Prüfung unterzogen werden müssen, und wenn Ihr dann zum Schluss kommt, dass eine alte Idee doch nicht ganz so großartig war, wie Ihr dies zuvor angenommen habt, könnt Ihr dies gerne revidieren. Nur bleibt offen für neue Dinge, die auf Euch zukommen.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1136 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 114  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de