Aktuelle Zeit: Mo 22. Jul 2019, 19:11


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Klimawandel
BeitragVerfasst: Fr 1. Feb 2019, 09:31 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 12112
Jan. 2017

Auf die religiöse Bewusstseinswoge folgt die der Technologie, und damit wird Eure Technologie weiter voran galoppieren. Ja, Du hast neulich einen Artikel gelesen über das Herstellen von Häusern oder Hauselementen mit 3-D-Druckern. Das ist auch eine sehr faszinierende Sache, die in einigen Science Fiction Romanen vorweggenommen wurde. Dies kann sich für Euch sehr nützlich erweisen, wenn die große Migrationswelle beruhend auf der Klimaerwärmung einsetzt und Ihr schnell und effektiv Wohnbereiche für viele Menschen erschaffen müsst.



Mai 2018

ich höre ein leichtes Knallgeräusch und greife zum Diktiergerät). Ja, das war ein Signal. Viele Dinge sind in Eurer Welt in Bewegung geraten, und es wird sich vieles tun. Ja, es wird Klimaflüchtlinge geben, was nicht unbedingt zur Migration in andere Länder oder auf andere Kontinente führen muss, denn die meisten Kontinente weisen genug Lebensraum auf, um Klimaflüchtlinge andernorts unterzubringen. Anders ist es mit Inselbewohnern, die aufgrund der steigenden Wasser nicht mehr dort leben können und andernorts untergebracht werden müssen.



Januar 2019

• Klimawandel

Die Elias-Sitzung zum Klimawandel hat Dich beunruhigt. Ja, es ist wahr, dass der Klimawandel große Auswirkungen haben wird, aber verfalle jetzt nicht in Angst. Die Menschheit macht große technologische Fortschritte und wird in der Lage sein, die zahlreichen Heimatvertriebenen unterzubringen und sie zu versorgen.

Was die von Elias angeschnittene Umweltverschmutzung durch Herbizide anbelangt, so ist das tatsächlich ein Problem, aber Ihr werdet Euch auch weltweit mehr bewusst, dass Ihr auf diese Gifte verzichten wollt, so dass immer mehr Landwirte bereit sind, alternative Wege zu finden bzw. zu alten Abbaumethoden zurückzukehren.

Die Probleme sind gewiss groß, insbesondere in der Tierhaltung, doch wenn immer weniger Menschen bereit sind, solche Produkte zu kaufen, könnt Ihr auf diese Weise großen Einfluss nehmen.

(später, wieder mal ein Versuch, Gedankenpakete im Sessel sitzend aufzunehmen) An den Ufern von Babylon saßen wir und weinten. Ja, da sind wir wieder, Deine Freunde aus anderen Gefilden. Du hast verschiedene Gedankenpakete nicht auf Band aufgenommen und willst versuchen, sie statt im Zwischenzustand des Schlafs nun im Sessel aufzunehmen. Wir beglückwünschen Dich dafür, dass Du den Mut hast, dies zu probieren. Dies hast Du schon einmal kurz versucht und wieder aufgegeben, aber es ist zweifellos komfortabler, die Informationen auf diese Weise aufzunehmen.

Die letzte Elias-Sitzung über den Klimawandel hat Dich nicht sehr, aber ein bisschen beunruhigt. Sicher müssen sich nicht alle diese Horror-Botschaften verwirklichen, und Du hast natürlich Recht damit, dass in dieser Sitzung die Tatsache der Überbevölkerung gar nicht berücksichtigt wurde, für die es eine sehr einfach Lösung gibt, nämlich in manchen Länder die Empfängnisverhütung populärer zu machen. Ja, selbstverständlich wäre es auch sinnvoll, den Leuten zu versichern, dass sie im Alter versorgt sind, denn die Absicherung ihres Lebensunterhalts im Alter ist einer der Gründe, weshalb sie ein Kind nach dem anderen bekommen. (Jetzt breche ich dies ab, weil ich leider im Sessel nicht in den gleichen weniger Ego-befrachteten Bewusstseinszustand wie in Zwischenschlafzuständen gelange.)




Februar 2019

• Klimawandel

Manche Regionen der Erde werden von der Klimakatastrophe so betroffen sein, dass sie unbewohnbar werden, weil sie gänzlich oder auch zeitweise völlig unter Wasser liegen werden. Das ist ein ganz natürlicher Vorgang, und die Bewohner werden sich von dort entfernen und in andere Regionen ziehen müssen. Das wisst Ihr alle bereits und könnt Euch darauf einstellen.

Ja, für diese Heimatvertriebenen ist es besonders schlimm. Aber auch Jene, die nicht vertrieben werden, sind Problemen ausgesetzt, weil die Heimatvertriebenen in sichere Landstriche ziehen werden, wo sie untergebracht und versorgt werden müssen.

Außerdem wirkt sich der Klimawandel auf Eure Landwirtschaft aus, was in einigen Regionen durchaus vorteilhaft sein kann, aber in anderen Gegenden sehr nachteilig sein wird, doch auch Eure Technologie eilt voran, und Ihr werdet dieser schwierigen Situation durchaus gewachsen sein, wenn Ihr alle nach besten Kräften zusammenarbeitet und Euch gegenseitig helft.

(später: Dieses Gedankenpaket währt schon eine Weile, bis ich mich überwinde und zum Diktiergerät greife.) Ja, die neuen Elias-Informationen verstimmen Dich etwas. Du bist der Ansicht, dass sie zunächst einmal der Idee „Ihr erschafft Eure Eigen Realität“ widersprechen, und dass diese Unheils Prophezeiungen nur bewirken, dass Ihr Euch ständig darauf konzentriert und somit das Problem nur noch vergrößert.

Du hast insofern Recht, dass die Elias-Durchsagen gelegentlich durch die Energie des Fragestellers beeinflusst werden, weil erstens Elias diese Energie aufgreift und bemüht ist, sie entsprechen zu erwidern. (jetzt hört dieser Fluss leider auf)



Februar 2019

• Klimawandel

Der Klimawandel ist im Gange, aber es ist nicht so, dass Ihr ihm hilflos ausgeliefert wärt. Ihr seid auch heute noch in der Lage, vieles zu ändern. Ihr könnt den Gebrauch von Insektiziden einschränken, den Bio-Landbau fördern, weniger Fleisch essen, die Schiffe auf den Meeren mit reinerem Kraftstoff antreiben, weniger kurzfristige Flugreisen unternehmen, unnötige Autofahrten vermeiden und neue Antriebsarten für Eure Motoren erfinden. Und Ihr seid Euch immer mehr gewahr, dass etwas geschehen muss.



• 07.03.2019
Klimawandel

Der Klimawandel schreitet voran, aber auch in früher Zeiten, als bereits Menschen existierten, gab es sogenannte Warmzeiten, allerdings war die Erde damals wesentlich weniger dich bevölkert, so dass die Menschen relativ leicht in klimatisch günstigere Regionen ausweichen konnten.

Andererseits verfügt Ihr heute über ganz andere technologische Möglichkeiten und Transportmittel, um Betroffene in vorteilhaftere Regionen zu bringen. Diese ganze Sache ist mit Eurer fortschreitenden Technologie durchaus zu handhaben, wenn Ihr kooperiert und sich nicht eine Nation gegen die Andere, eine Kultur gegen die Andere und eine Religionsgemeinschaft gegen die Andere sperrt. Aber mit fortschreitender Umschaltung werdet Ihr auch in dieser Hinsicht Fortschritte machen.



März 2019

Weltgeschehen
Klimawandel
Überbevölkerung

(Ich sitze gemütlich am Küchentisch mit einer Zigarette und einer Tasse Kaffee, und dann beginnt dieses Gedankenpaket.) Wir haben Dir Vieles zu sagen. Wenn Du magst, kannst Du mit dem Aufnehmen beginnen. Ja, Du kannst ruhig Deine Zigarette dabei weiterrauchen, und Du musst auch kein schlechtes Gewissen wegen der Zigarette habe.

Vieles, was wir Dir jetzt sagen werden, mag für Dich interessant sein. Eure Welt ist im Umbruch. Vieles ereignet sich, neue Allianzen werden geschaffen, und es gibt Turbulenzen wegen starrer religiöser Ansichten, aber auch das wird sich ändern.

Fokussiert Euch nicht auf solche Geschehnisse und auch nicht auf Politiker, die Eurer Ansicht nach nur dummes Zeug tun, sondern erwartet vergnügt, dass Ihr Euch weiterentwickelt. Ihr seid auf einem guten Weg, auch wenn es Euch manchmal nicht so vorkommt.

Mache Dich nicht verrückt wegen der Umweltverschmutzung. Euer Bewusstsein wächst in dieser Hinsicht, und die Bereitschaft, rücksichtvoller mit Eurer Umwelt umzugehen, steigert sich, so dass immer weniger Leute bereit sind, Lebensmittel zu verzehren, die mit Insektiziden verseucht sind, und immer mehr Leute bereit sind, ihren Verbrauch an Plastik einzuschränken.

Und es gibt auch immer mehr Menschen, zumindest in den westlichen Ländern, die bereit sind, weitgehend auf den Verzehr von Fleisch zu verzichten. In den Ländern, die früher große Not litten und nun in der Lage sind, Fleisch zu verzehren, findet zwar derzeit die entgegengesetzte Entwicklung statt, aber auch das wird sich normalisieren. Ihr kommuniziert ständig miteinander, auch wenn Ihr das nicht immer erkennt.

(später) Ich bekomme Vorschläge für drei verschiedenen Themen für Gedankenpakete und wähle das Thema Chaos, das in englischer Sprache beginnt: Chaos-Zonen sind am Entstehen. Verschiedene Chaos-Bereiche treiben auf Euch zu, die Ihr immer noch ändern könnt, und eines davon ist der Klima-Wandel, das Andere die Überbevölkerung, und das andere die Eskalation religiöser Ansichten und die religiöse Dickköpfigkeit. (leider hört dieser Fluss nun auf.)

(später) Wir haben noch etwas, was Dich interessieren könnte. Ja, Du möchtest gerne mehr über eventuell bevorstehende Katastrophen wissen. Der Klima-Wandel wird tatsächlich gewisse Katastrophen mit sich bringen. Die Wetter-Muster verändern sich, und auch die Erde ist dabei, sich in ein neues Gleichgewicht zu bringen, was Erdbeben und dergleichen zur Folge haben kann, doch Euer technologischer Fortschritt kann Euch helfen, mit diesen schwierigen Situationen besser zurecht zu kommen, und wie gesagt liebt Ihr auch gewisse Herausforderungen, die Euch fördern und bewirken, dass Ihr über Euch selbst hinauswachst.

Die Überbevölkerung ist wider eine andere Sache. Sicher lässt sich das Konsumverhalten der Menschen ändern, so dass noch mit viel mehr Menschen auf diesem Planten überleben können. Doch diese Überbevölkerung ist tatsächlich eine Gewalttat, und es ist an der Zeit, dass die Menschheit den Mut entwickelt, dies offen auszusprechen. Es gäbe die Möglichkeit, nur den Ländern Entwicklungshilfe zu gewähren, die etwas gegen die Überbevölkerung unternehmen, was nicht heißt, dass Menschen, die als Paar bereits zwei Kinder haben, sterilisiert werden müssen. Verhütungsmethoden könnten bekannt gemacht werden, und es wäre wichtig, den Menschen in diesen Ländern eine gewisse Altersversorgung zu garantieren, wenn sie nicht mehr als zwei Kinder pro Paar bekommen und ihnen vielleicht eine noch höhere Altersversorgung zu garantieren, wenn Sie nur ein Kind oder gar kein Kind bekommen. Die Altersversorgung ist ein wichtiges Motiv bei dieser übermäßigen Geburtenrate.

Ansonsten habt Ihr, wie Seth bereits sagte, drei Methoden, die Ihr im Falle der Überbevölkerung praktiziert: Verhütung, Krieg oder Epidemien, und Verhütung wäre sicher die angenehmste Methode.

(später) Wir haben noch etwas, was wir Dir sagen möchten. Alle Eure Ängste bezüglich des Klimawandels sind zwar nicht unberechtigt, aber sie tragen auch dazu bei, dass die Situation sich verschlimmert. Du hast natürlich Recht damit, dass dies Fridays for Future Bewegung einerseits die Menschen ermutigt, ihre Handlungen zu ändern, um das Klima zu schützen, aber dass viele Teilnehmer nicht aufrichtig ums Klima besorgt sind sondern sich einfach über einen schulfreien Tag freuen, an dem sie anderen Jugendlichen begegnen können, wobei sie sich vormachen, dass es ihnen um das Stoppen des Klimawandels geht. Aufrichtige Demonstrationen gegen den Klimawandel würden natürlich an freien Tagen stattfinden, so wie auch Arbeitnehmer an arbeitsfreien Tagen demonstrieren. Trotzdem hat dies etwas in Bewegung gebracht, und selbst wenn manche Teilnehmer sich selbst etwas vormachen mögen, werden Andere durch diese Demonstrationen mehr gewahr werden und sich vermehrt so verhalten, dass es für Euer Klima vorteilhaft ist.

(später) Es ist natürlich nicht unbedingt günstig für Euer Klima wenn Ihr noch funktionsfähige Elektrogeräte mit höherem Stromverbrauch durch neue Geräte mit niedrigerem Stromverbrauch ersetzt, deren Produktion erheblich mehr Energie verbraucht als auf diese Weise eingespart wird. Darüber hinaus tragen die ausrangierte Geräte zur Umweltverschmutzung bei.

Sehr effizient wäre es, wenn man in manchen Gesellschaften, in denen es keine Altersversorgung gibt, wo deshalb sehr viele Kinder geboren werden, etwas unternehmen würdet, um diesen Leuten eine Altersversorgung zu garantieren unter der Bedingung, dass sie nicht mehr als zwei Kinder pro Paar bekommen.

(später) Gebt Euch nicht solch große Mühe, sondern geht alles spielerisch an, sogar den Klimawandel, und vertraut darauf, dass Ihr durchaus Wege finden werdet, mit den auftauchenden Problemen zurechtzukommen. Ihr könnt sie sogar als vergnügliche Herausforderung sehen, als Herausforderung, inwiefern Ihr Eure Kreativität immer besser nutzen könnt, statt in Selbstvorwürfe zu verfallen, denn Herausforderungen liebt Ihr durchaus, und sie bereiten Euch Freude und fordern Euch heraus, über Euch selbst hinaus zu wachsen und überrascht zu erkennen, über welche erstaunlichen Fähigkeiten Ihr verfügt.

Wenn Ihr einst Euer physisches Leben hinter Euch gelassen habt und zurückblickt auf Eure verschiedenen Fokus-Existenzen, werdet Ihr die Existenzen, in denen Ihr Euch größeren Herausforderungen gestellt habt und sozusagen triumphierend damit zurande gekommen seid, als wesentlich interessanter und vergnüglicher ansehen als solche Leben, die nahezu ohne Herausforderungen ganz glatt dahin träufelten.




Mai/Juni/Juli (ich dieser Zeit habe ich viel pausiert, wegen Bruch Mittelfußknochen)

Luftverschmutzung, Klimawandel, Plastikmüll

Es sind keine außerirdischen oder fremden Mächte, die etwas mit Euer Luft anstellen, sondern Ihr seid es, der dies Luft vergiftet und dies immer weiter tut, und wenn diese Luftvergiftung fortschreitet, wird das große Auswirkungen auf die Menschheit und auf die ganze Erde haben, denn die Atmosphäre wird vergiftet werden, und viele werden darunter leiden: Menschen, Tiere, Pflanzen. Und dies alles wird sich in nicht allzu weiter Zukunft noch enorm verstärken, wenn Ihr nicht aufhört, diese Giftstoffe, die Ihr bei der Produktion von Gegenständen erzeugt, in die Luft zu blasen, und die auf dies Weise erzeugten Gegenstände sind es wirklich nicht wert, dass Ihr die Luft damit vergiftet, insbesondere, da vieles davon unnützes Massenzeugs ist, das sowieso sehr bald wieder weggeworfen wird.

Das gilt auch für Eure Plastik, die völlig unnötiges Massenzeugs ist, das in der Umwelt herumliegt und in den Meeren herumschwimmt und nicht verrottet. Ja, Du hast Recht, es ist völlig lächerlich, wenn man in einer Fernseh-Szene sieht, dass Leute mit einem Coffee-to-go-Becher herumlaufen. Dieser Coffee-to-go ist so ziemlich der Gipfel an Dummheit, denn Kaffee lässt sich jederzeit an jedem Ort, an dem Ihr Euch aufhaltet, leicht produzieren, und falls das nicht möglich ist, könnt Ihr eine Thermoskanne mit Kaffee mitbringen.

Es stimmt, dass Du tatsächlich sehr verwundert bist und es lächerlich findest, wenn Leute mit einem solchen Coffee-to-go-Becher in der Hand herumlaufen. Es ist auch lächerlich, Plastiktüten zu verwenden, um Einkäufe nach Hause zu tragen, denn es ist wirklich nicht schwierig, eine Tasche mitzunehmen, um Einkäufe darin zu transportieren. Einige Geschäfte fangen bereits an, Euch alternativ für das Verpacken frischer Ware dünne Papiertüten zu offerieren.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Diero und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de