Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 08:33


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Religiöse Bewusstseinswoge
BeitragVerfasst: Sa 21. Nov 2015, 10:08 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10618
RELIGIÖSE BEWUSSTSEINSWOGE


April 2013

• Neue Quelle, die religiöse Bewusstseinswoge

Du hast uns gerufen, und wir sind da, halleluja. Ja, wir waren schon eine Weile in Deiner Nähe und haben jetzt die Gelegenheit ergriffen und uns zu Wort gemeldet. Die religiöse Bewusstseinswoge hat begonnen. Es geht darum, Euch die Vielfalt der religiösen Vorstellungen und Ideen ins Bewusstsein zu rufen und zu akzeptieren, dass die Menschen sehr unterschiedliche religiöse Vorstellung haben, und es geht auch darum, Eure eigenen religiösen Vorstellungen anzunehmen.

Religiöse Vorstellungen sind wie gesagt für Euch auch Texte von Elias, Seth, P’taah oder Bashar, Texte, die Ihr aufgenommen und wie eine Religion behandelt habt, obwohl das eigentlich nicht der Sinne der Sache ist, aber es ist auch nicht weiter schlimm. Akzeptiert einfach, dass Ihr sie wie eine Religion behandelt, und schon dieses Akzeptieren wird Eure religiöse Inbrunst mindern.

Wenn Ihr wieder einmal etwas über Außerirdische oder dergleichen lest, so müsst Ihr das nicht sofort für ein Märchen in der Art von Hänsel und Gretel halten (erwischt!!!) Es ist so, dass manche sich sehr für Außerirdische begeistern. Deine Vorliebe sind Außerirdische nicht. Es interessiert Dich mehr, Deine eigene Entwicklung voranzutreiben.



April 2013


Solche Dinge, wie religiöse Meinungsverschiedenheiten und Konflikte zwischen den Religionen hat es schon immer gegeben, und sie werden sich teils während der religiösen Bewusstseinswoge noch verstärken, damit Ihr Eure religiösen Glaubenssätze erkennen und annehmen und sie somit mindern könnt. Ja, diese Chance wird Euch immer wieder geboten. Versuche, Dich nicht auf die Konflikte selbst zu konzentrieren sondern zu sehen, dass es Chancen sind, mit Deinen eigenen religiösen Glaubenssätzen zu arbeiten.


Mai 2013

• Religiöse Woge, Traumbegegnung mit dem Papst:

Ihr seid wunderbar, herrlich und schön. Ja, das war ein sehr interessanter und inspirierender Traum (Traumbegegnung mit dem Papst in jener Nacht), und Du hast auch gesehen, dass Du aus dem Traum heraus Astralreisen unternimmst, an die Du Dich hinterher oft nicht mehr erinnerst, doch diesmal hast Du Dich erinnert. Ohne Dir vorgreifen zu wollen war das wirklich ein sehr interessanter Traum. Dein Traumaustausch mit dem Papst hängt auch mit der derzeitigen religiösen Woge zusammen.



Febr. 2015

Ja, die derzeitige religiöse Woge fasziniert Dich und geht Dir auch auf den Wecker. Du bist entsetzt, in welchem Maße religiöse Vorurteile ihr Haupt erheben, ob in Gestalt von Mörderbanden oder von ehrbaren Bürgern, die sich treffen, um gegen eine bestimmte Religion zu demonstrieren. Ja, das sind bestimmte Spitzen dieser Bewusstseinswoge, die Euch helfen, Eure Erkenntnisse zu erweitern und zu erkennen, welche Kraft diese religiösen Glaubenssätze haben.

März 2015

Wenn Menschen sich den ISIS Truppen anschließen tun sie das aus verschiedenen Gründen. Manche von Euch tun das, weil sie von ihrem gesellschaftlichen Status frustriert sind, andere aus religiösen Gründen, das jedoch eher weniger, andere aus Abenteuerlust, andere aus dem Bedürfnis heraus, Macht auszuüben. Es gibt verschiedene Gründe, aber wie gesagt ist der religiöse Aspekt eher eine Ausrede und ein Vorwand, den die Leute sich selbst erschaffen.

März 2015

Ah, was Dich sehr interessieren könnte, das ist, wie es mit dieser religiösen Bewusstseinswoge weitergeht, weil Du gelegentlich das Weltgeschehen in dieser Hinsicht als beunruhigend empfindest. Ja, in dieser Hinsicht ist viel los in Eurer Welt, und die Emotionen kochen hoch, aber das wird nicht nur von der Religion alleine beeinflusst, denn sie wird eher als Vorwand benutzt, um sich auszutoben.


April 2015

Du möchtest gerne wissen, wie es mit der Umschaltung weitergeht. Die religiöse Bewusstseinswoge und das, was derzeit in Eurer Welt im Gange ist, das beunruhigt Dich ein bisschen. Du möchtest sehen, dass die Menschen annehmender werden und hast das Gefühl, dass sie im Gegenteil immer weniger annehmend sind. Ja, das sind gewisse Auswüchse der religiösen Bewusstseinswoge, aber das Pendel wird wieder in die andere Richtung gehen.

Ja, vieles, was derzeit in Eurer Welt im Gange ist, entsetzt und erschreckt Dich, wenn Du Dich damit befasst, aber es gelingt Dir auch, loszulassen und nicht ständig in diesem Zustand zu verweilen.


Juli 2015

• Religiöse Bewusstseinswoge

Noch nie zuvor habt Ihr Menschen so viel über Terror, insbesondere im Zusammenhang mit Religionen vernommen wie derzeit, und das ist ein deutliches Zeichen für Euch, Euch mit der religiösen Bewusstseinswoge zu befassen, die Euch aufzeigt, wie dies alles zusammenhängt, um schließlich dahin zu gelangen, dass Ihr allesamt abweichende religiöse Meinungen akzeptiert und nicht meint, Euer Weltbild verteidigen und rechtfertigen zu müssen, oder das des Anderen angreifen zu müssen.



August 2015

• Weltgeschehen (möglicherweise diverse Quellen)

Du hast um Informationen zum Weltgeschehen gebeten. Das, was religiöse Fanatiker veranstalten sowie auch das, was in der Umwelt geschieht und die Schaar der vielen Flüchtlingen, die in Euer Land drängen, ja, das sind erhebliche Umwälzungen. Das Geschehen mit den religiösen Fanatikern wird sich letztendlich dahingehend verändern, dass die Menschen erkennen werden, dass sie sich in ihren religiösen Ansichten nicht von Anderen beherrschen lassen wollen, aber bis dahin wird noch einiges geschehen, was Euch erschrecken wird, denn die Fanatiker haben eine gewisse Macht erlangt.

(später) Gelegentlich erlebst Du etwas Ängste wegen des derzeitigen Weltgeschehens. Du bist nicht übermäßig beunruhigt, aber gelegentlich steigen diese Ängste in Dir auf. Vieles dieses Weltgeschehens ist Bestandteil der religiösen Bewusstseinswoge, die inzwischen so ziemlich ihren Gipfelpunkt erreicht hat und danach langsam abebben wird. Nein, das ist kein Wunschdenken. Sie wird dann tatsächlich abebben, und Ihr werdet erleben, dass die Menschen sich gewahr werden, was religiöser Fanatismus anrichten kann.

Ihr werdet auch weiterhin religiöse Glaubenssätze haben, aber Ihr werdet annehmender werden für die Weltbilder Anderer und Euch sogar angeregt miteinander austauschen, ohne Euch gleich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen, nur weil Eure Weltbilder von einander abweichen.

(später) Die Weltsituation, die Dich manchmal beunruhigt, zeigt an, dass vieles in Bewegung ist, deutet aber nicht auf eine große allgemeine Katastrophe hin. Es passieren viele Dinge, insbesondere auch im Zusammenhang mit der religiösen Bewusstseinswoge, die Euch erschüttern, aber gerade deshalb bringen sie auch vieles in Bewegung. Sie erschüttern viele Gläubige bis in die tiefsten Tiefen Ihres Inneren, und sie erkennen, was Fehlinterpretationen alles anrichten können. Ja, sie zeigen Euch die Auswüchse fehlinterpretierter und missbrauchter religiöser Glaubenssätze, und daraus erwächst eine Bereitschaft, annehmender zu werden gegenüber abweichender religiöser Vorstellungen, auch wenn Ihr ein solches Geschehen bislang noch nicht erkennen könnt.

(später) Solche wie Du beunruhigen sich manchmal wegen des Weltgeschehens. Ja, Du versuchst, das Weltgeschehen gelassen und voller Zuversicht wahrzunehmen, doch gelegentlich überkommt Dich eine vage Angst, und das ist durchaus okay. Akzeptiere einfach, dass Du Angst hast, dass Du zwar weißt, dass Du Deine Realität selbst gestaltest, zum Massengeschehen beiträgst, dieses aber nicht alleine gestaltest, doch Du selbst wählst die Wahrscheinlichkeit, die Du dann für Dich selbst realisierst. Ja, Nimm Deine gelegentlichen Ängste an und sage Dir: „Das ist eine Chance, mich im Annehmen zu üben, und ich akzeptiere, dass ich diese Ängste habe. Durch mein Annehmen mindere ich die Ängste und deren Einfluss auf meine Realität.“



Sept. 2015

• Religiöser Fanatismus in einem anderen Leben

(Ich höre im inneren Ohr einen Klingelton und greife zum Diktiergerät.) Ja, da sind wir wieder, die Gedankenpakete. Du warst einst in einem anderen Leben ein Mönch, der mit Anderen durch fremde Lande zog und missionierte. Es war Dir ein Anliegen, die sogenannten Heiden zum Christentum zu bekehren. Du warst sehr davon überzeugt, dass Deine Religion die einzig wahre und richtige ist, und in Deinem Vorgehen warst Du nicht zimperlich. Du hast die Götter-Stätten der Anderen vernichtet, um zu beweisen, dass ihre Götter nichts taugen, und tatsächlich kam kein Blitz vom Himmel, der Dich erschlagen hätte, wie das auch heute nicht der Fall wäre, wenn Ihr in einer christlichen Kirche irgendeine entweihende Handlung vornehmen würdet.

Doch Du hast das seinerzeit als absoluten Beweis dafür angesehen, dass Deine Religion die einzig wahre ist. Du warst mit Freude und mit einer gewissen Menschenverachtung bei Deinem Tun, bis Dich eines Tages die sogenannten Heiden fingen und massakrierten, und selbst im Tod warst Du stolz darauf, als Märtyrer für Deinen Glauben zu sterben.

Und aus diesem Leben hast Du gelernt, dass religiöser Fanatismus für Dich selbst und für andere schädlich ist, und doch war es ein erfülltes Leben, das die Gesamtwesenheit bereicherte.





November 2015

• Religiöse Bewusstseinswoge

Derzeit bewegt Ihr Euch immer hin und her in einem Kreis der religiösen Bewusstseinswoge, und mit diesen Bewegungen rührt Ihr sozusagen die Emotionen auf. Und wenn Ihr aufhört, auf die religiöse Bewusstseinswoge zu achten, mag dies vielleicht dazu beitragen, diese Bewegung etwas zu mindern und andere religiöse Ideen auftauchen lassen, die bislang noch nicht aufgetaucht sind, und dies dann alles zu vereinen und es miteinander in gegenseitiger Wertschätzung und Achtung zu teilen, ohne andere Ansichten zu schmähen oder zu missachten.

Mit einer solchen Wertschätzung werdet Ihr auch die Eurer Ansicht nach sonderbarsten Weltbilder akzeptieren und annehmen können, dass Andere deren Anhänger sind. Und so werdet Ihr für Euch Erleichterung in den Auswirkungen der religiösen Bewusstseinswoge erschaffen können, die manche von Euch derzeit doch ziemlich erschrecken.

In anderen Gebieten der Welt haben die Menschen andere Weltbilder, so wie es auch bei Euch bereits viele verschiedene Weltbilder gibt, und in wieder anderen Regionen tauchen neue Weltbilder auf. Und alle diese Religionen zusammen können eine Art gemeinsamer Religion bilden, in der Ihr alles akzeptiert, was Andere wertschätzen und akzeptiert, dass Ihr selbst Euer eigenes Weltbild habt , und Euch somit gegenseitig wertschätzt, ohne die Religion des Anderen zu kritisieren.



November 2015

• Fanatismus

Ja die sogenannten Gotteskrieger, die Ihr als solch furchtbaren Feinde seht, sind oft junge Leute, die das Abenteuer suchen. Die Religion ist nur eine Ausrede, denn sie suchen den Rausch des Abenteuers, was auch viele unter ihnen noch durch Drogen verstärken, da sie meinen, in der zivilisierten Gesellschaft diesen Rausch des Abenteuers nicht zu finden.

Es gibt auch einigen jungen Leuten aus Euren Ländern, die sich ihnen anschließen. Dieser Rausch beflügelt sie, so dass sie sich besser als Andere fühlen, was sie so dringend brauchen, da sie sich so oft als Verlierer gefühlt haben. Ja, sie tendieren dorthin, weil sie sich als Verlierer und Versager fühlten, was sie nun durch den Rausch des Gotteskriegertums zu kompensieren versuchen.

Wenn Ihr Euch selbst als abscheulich wahrnehmt, könnt Ihr Euch in jemand verwandeln, der tatsächlich abscheulich handelt, und so ist es manchmal mit denen, die sich den sogenannten Gotteskriegern anschließen, denn sie sehen in sich selbst etwas Abscheuliches, erachten sich als minderwertig, und um das zu ändern und zu kompensieren, verwandeln sie sich in vermeintlich strahlende Gotteskrieger - von deren Abglanz und Ruhm, den sie in gewissen Kreisen erlangt haben - sie profitieren, sich darin sonnen, sich damit ehren und sich jene Wertschätzung spenden wollen, die sie sich ansonsten verweigern.

Und da sie sich diese Wertschätzung selbst verweigern, sind sie auch bereit, abscheulich Handlungen zu begehen und sich daran zu berauschen, weil diese Taten genau zu dem passen, wie sie sich tief in ihrem Inneren selbst sehen, doch sie meinen, im Draußen, in den Augen ihrer Kameraden Großartiges zu tun.

Verachtet sie nicht, aber in Eurem Inneren könnt Ihr Mitgefühl für sie empfinden, weil sie so sehr an sich selbst leiden.

Dieses sogenannte Gotteskriegertum wird mit dem Abebben der religiösen Bewusstseinswoge nachlassen, und diese Woge bietet Euch die Chance, Fanatismus bei einer Weltanschauung zu erkennen und zu verstehen und somit anderen Weltanschauungen gegenüber selbst annehmender zu werden, falls Ihr ähnliche Tendenzen in geringerem Maße in Euch selbst erkennt.

Wenn Ihr meint, dass Eure eigene Weltanschauung besser wäre als die Anderer, dann seid Ihr nicht annehmend und in gewissem Maße verblendet. Tadelt Euch jedoch nicht dafür, wenn Ihr erkennt, dass Ihr wieder einmal in diese Falle getappt seid, sondern lobt Euch für Eure Erkenntnis, was Euch die Chance bietet, das Annehmen zu praktizieren.



November/Dezember 2015

• Religiöse Bewusstseinswoge – Fanatismus

Immer wieder geschieht es, dass Menschen sich in Weltbildern verirren und sozusagen Fanatismus entwickeln und ihr eigenes Weltbild über alle anderen Weltbilder stellen und dieses als das einzige Wahre ansehen. Es ist ziemlich egal, ob Ihr nun religiöse, atheistische oder materialistische Fanatiker seid. Es ist immer dasselbe: Ihr seid nicht bereit, das andersartige Weltbild anderer Leute wertzuschätzen und es anzuerkennen, oft aus der geheimen Angst heraus, dass Euer eigene Weltbild womöglich doch nicht ganz so wahr wäre, wie Ihr es nach außen hin vertretet.



Dez. 2015

• Weltgeschehen – Gipfelpunkt der religiösen Bewusstseinswoge

(beginnt in englischer Sprache) Ihr seid wunderbar und großartig Ihr menschliche Wesen, und manchmal seid Ihr Euch Eurer Größe nicht gewahr, aber Ihr seid großartig, Ihr seid Götter im Werden. Ja, Ihr seid wunderbar und großartig, und Ihr werdet noch viel mehr Wissen erlangen, und wenn Ihr in der Umschaltung so weitermacht wie bislang, wird sich alles für Euch erfreulich entwickeln, auch wenn das derzeitige Weltgeschehen Euch nicht besonders entzückt.

Vieles, was derzeit geschieht, ist der Gipfelpunkt der religiösen Bewusstseinswoge, und die Menschheit wird verstehen, wie wichtig und schön es ist, die Weltbilder Anderer zu akzeptieren und sich zu vertragen und andere Weltbilder nicht als Konkurrenz zum eigenen Weltbild zu sehen und auch nicht zu missionieren.

Ja, es ist gut, dass Du nun mit etwas mehr Gelassenheit an die Nachrichten gehst und es bisweilen sogar amüsant findest, was Du dort lesen kannst. Das ist sicher eine wesentlich vorteilhaftere Einstellung als Dich verrück zu machen, wenn Du etwas liest, was Dich erschrecken könnte.





Jan. 2016

• Frühkindliche Indoktrination

Ja, in Deiner Kindheit hast Du viele christliche Ideen aufgenommen, und sie prägen auch heute noch viele Deiner Vorstellungen und Ideen sowie die Richtung, wie Du Dinge angehst. Du hast das Gefühl, dass es falsch ist, wenn Du nicht dieser christlichen Richtung entsprichst.

Ihr habt Euch Eure Ursprungsfamilie ausgesucht und somit auch Eure frühkindliche Prägung, um bestimmte Erfahrungen zu machen, und es liegt somit an Euch, Eure Glaubenssätze zu erkennen, sie anzunehmen und zu erkennen, welche Aspekte davon aktiv sind und vielleicht andere Aspekte dieser Glaubenssätze auszuwählen, die Euch nun dienlicher sind.

• Gesamtwesenheit

Einst warst Du in einem anderen Leben ein Mensch, der viele Dinge tat, die Du heute als böse und schlecht ansehen würdest doch es war ein erfülltes Leben, das die Gesamtwesenheit bereicherte. Alle Eure Leben tragen zur Gesamtwesenheit bei und bereichern diese. Wenn Du einst auf die andere Seite gegangen sein wirst, wirst Du das viel leichter verstehen können, denn jetzt wird Dein Denken noch sehr durch Glaubensätze und die frühkindliche christliche Indoktrination beeinflusst.

• Religiöse Bewusstseinswoge – Durchblick
sogenannte heilige Schriften

Bisweilen hast Du das Gefühl, derzeit keinen Durchblick mehr zu haben. Du hast viele Informationen gelesen und sie bereits teilweise assimiliert, und manchmal hast Du das Gefühl, ganz verwirrt zu sein und sehnst Dich fast nach jenem kindlichen Glauben zurück, als man Euch sagte: „Das ist so“, und Ihr habt es einfach ohne jeden Zweifel geglaubt.

Viele von Euch sind in dieser Phase der religiösen Bewusstseinswoge etwas verwirrt hinsichtlich von dem, was sie glauben oder nicht glauben, was sie für wahr oder für unwahr halten wollen. Ja, das gehört mit zu Eurer Arbeit und den Herausforderungen dieser Bewusstseinswoge.

Ja, viele von Euch orientieren sich an einer Erzählung und halten diese für die absolute Wahrheit, wie beispielweise die von Jesus von Nazareth. Doch das muss nicht unbedingt alles wahr sein sondern es kann auch viel Erzählerisches enthalten, denn so ist es mit vielen Erzählungen in Euren sogenannten heiligen Büchern, die Euch von Dingen berichten, die Ihr glaubt, die aber nicht unbedingt wahr sein müssen, aber Ihr haltet sie für absolut wahr. Alle diese Erzählungen enthalten gute Hinweise wie Ihr Euer Leben gestalten könnt, doch es sind Erzählungen oder Mythen, die Ihr zu Eurer absoluten Wahrheit gemacht habt, und die Ihr glaubt.





November/Dezember 2016

• Die religiöse Bewusstseinswoge

Es gibt noch etwas, was Dich interessieren könnte. Die religiöse Bewusstseinswoge ist am Abebben. Es geschehen immer noch sogenannte Gräueltaten, und viele Menschen, die davon hören, sind fassungslos, doch ähnliche Gräueltaten sind schon immer wieder in der Geschichte der Menschheit geschehen, nur dass sie heute vermehrt über die Nachrichte bekannt werden.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de