Aktuelle Zeit: Mo 25. Jun 2018, 11:40


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Astralreisen
BeitragVerfasst: Di 26. Nov 2013, 13:53 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
(ich habe mal alle Dateien aus dem Ordner Gedankenpakete zusammengesucht, in denen das Wort Astralreisen vorkommt. Durchgelesen habe ich mir die Texte nicht mehr.)


3. März 2009

Du hast sie dort herausgeholt, wie in Deinem Buch „Sternenstaub“ explizit erklärt wird, und dies ist wirklich ein schwieriges Unterfangen gewesen, denn es war nicht leicht, sie in ein Dasein im Jetzt zurückzuholen, wo sie wieder ganz normale Menschen werden konnten, während sie zuvor in einer Irrenanstalt lebten, da sie nicht mehr in der Lage waren, die Realität selbst alleine zu handhaben. Und nun können sie doch wieder ganz normal leben, und doch könnt Ihr ein solches Unterfangen selbst erleben, wenn Ihr in eine andere Dimension reist und Euch dort einmischt in Dinge, die Euch nicht betreffen, aber als Zuschauer seid Ihr jederzeit dort willkommen.

Und wie erkennt man nun eine solche Dimension, wo es für Euch gefährlich werden könnte? Ihr erkennt sie daran, dass es eine Dimension ist, die völlig anders ist als die Eure und die Ihr kaum oder nahezu gar nicht begreifen könnt, und da alles so völlig anders ist als bei Euch, solltet Ihr Euch als ruhiger Beobachter verhalten und Euch nicht einmischen in das Geschehen dort, was nicht unbedingt heißt, dass Ihr bestraft würdet, wenn Ihr Euch einmischt, aber es kann geschehen, dass ein Vorgang dort dann so heftig ist, dass Ihr ohne dies zu wollen involviert seid und dann in eine andere Dimension geschleudert werdet, wo Ihr nicht zurechtkommt und völlig hilflos seid.

Und dieser Vorgang würde dann einen Schaden in Eurem Gehirn bewirken, der Euch auch in Eurer eigenen Dimension handlungsunfähig machen würde, und um solche Geschehnisse zu vermeiden, raten wir dazu, sich dort nicht einzumischen sondern einfach ruhig als Beobachter alles zu sehen, was dort geschieht, was Ihr irgendwie von dem Geschehen verstehen könnt und dies dann als Erinnerung mit in Eure Dimension zurückzubringen und es dort vielleicht auszuwerten und zu sehen, was Ihr damit anfangen könnt, denn manche Erinnerungen können sehr wertvoll sein und Euch neue Fähigkeiten, Geschicklichkeiten usw. bringen, die Ihr dann zum Vorteil der Menschheit nutzen könnt, und doch solltet Ihr Euch, wie gesagt, dort nicht einmischen sondern nur beobachten.

Solche Dinge sind in vielen von Euch vorhanden, die in andere Gefilde reisen können, und auch Ihr könnt solche Reisen unternehmen, wenn Ihr dies wollt, und in diesen Gefilden wird man Euch willkommen heißen, wenn Ihr in einem Sternenstaubschiff kommt, wie Ihr dies nennt oder wenn Euer Astralkörper sich dorthin auf die Reise begibt, und wenn Ihr in einer anderen Dimension landet, die also nicht die Eure ist, dieser aber noch ziemlich nahe ist, könnt Ihr mit den Wesen dort kommunizieren und sehen wie sich diese verhalten und diese Kommunikation dann ausdehnen und immer mehr ausdehnen und vielleicht sogar später, wenn Ihr in Eurer Dimension zurück seid versuchen, telepathische Kommunikationen mit diesen aufzunehmen und das Gespräch fortzusetzen. Doch solche Kommunikationen sind nicht immer erreichbar.

Denn Ihr könnt zu viel des Guten tun und Euch in einer solchen Dimension verrennen und dann mögt Ihr es leid sein, dort zu sein und mögt nicht unbedingt in der Lage sein, wieder nach Hause zurückkehren zu können, so wie dies sonst der Fall gewesen wäre, doch dann könnt Ihr einen neuen Sprung zurück wagen, indem Ihr einen Satz in Eure Realität zurück macht und dann wieder in die alten Kleider, also in Eure Körper schlüpft und die Erinnerung an das Geschehen mit zurückbringt. Und all dies ist ein Geschehen, das nicht unbedingt von Vorteil ist, wie wenn Ihr durch einen Sprung in Eure Realität zurückkehren müsst sondern Ihr könnt auch eine andere Dimension bewusst und allmählich verlassen und in die Eure zurückkehren, indem Ihr einen solchen Weg wählt, diesen einschlagt und geht und den anderen zu verstehen gebt, dass dies genau die Weise ist, wie Ihr es haben wollt. Und in dieser anderen Dimension wird man sich gerne nach Euren Wünschen richten.

Und wiederum andere Dimensionen können nicht so leicht bereist werden wie diese sondern müssen mit einem Schiff befahren werden, wie die früheren Vimanas, und Ihr könnt solch ein Raumschiff durchaus selbst bauen und benutzen, wenn Ihr die Anleitung dazu wiedergefunden habt, die in alten Ruinen auf Eurer Erde vorhanden ist, und Ihr könnt auch telepathisch Kontakt aufnehmen mit den Wesen, die dort leben und eine Kommunikation mit diesen von dieser Erde aus führen. Und mit diesen Wesen ist eine Kommunikation sogar höchst interessant, denn sie können Euch ein Wissen und Verstehen vermitteln, das Ihr bisher noch nicht habt, und dies ist ein höchst interessanter Vorgang, so wie Du ihn vor einiger Zeit bereits einmal hattest. Ein Kontakt mit Wesen aus solch einer anderen Dimension, die ziemlich weit von Euch entfernt ist, mag Euch neues Wissen und neue Erkenntnisse vermitteln, die Ihr dann in Eure Sprache übersetzen müsst. Und dieser Vorgang kann manchmal etwas holprig sein, doch mit der Zeit wird die Kommunikation besser werden.

Und wir würden gerne noch offene Fragen mit Euch besprechen, doch diese Fragen müssen anders formuliert werden als Ihr dies heute tut, und wenn Ihr diese dann so formuliert habt, dass diese Fragen bearbeitet werden können, könnt Ihr auch neues Wissen auf diese Weise erlangen.

Dass Ihr alle einmal in solchen Regionen sein würdet, wo Ihr Euch heute schon hinbegeben könnt, wenn Ihr dies wünscht, das wäre Euch frühere nie in den Sinn gekommen, und doch seid Ihr bereits so weit gekommen, dass Ihr diese Region hier betreten könnt, und Ihr könnt auch noch andere Regionen betreten, in denen Ihr andere Dinge tun könnt, die wiederum in andere Regionen führen, was Euch wiederum in weitere Regionen führen kann. Und all dies ist ein Vorgang, der Euch bereits seit einer Weile geläufig ist.




5. März 2010

Ganz kurz nur sehe ich eine uralte zierliche Frau mit dermaßen faltigem Gesicht, als ob sie mindestens 100 Jahre alt wäre. Sie kauert in der Hocke auf dem Boden, und mein Beobachterselbst denkt, dass sie ganz schön fit sein muss, und dass sie vielleicht eine Schamanin ist aus einer anderen Zeit.

Ja, das war eine Schamanin aus einer anderen Zeit, mit der Du sogar etwas zu tun hast. Dieses Bild ist kurz als Vision in Dir aufgetaucht. Sie war ein anderer Fokus, nicht bei den Altai Leuten, sondern bei einem Volk, das Euch nicht bekannt ist, und über das Ihr nichts wisst, einem Volk in einer anderen Zeit. Von ihr sind viele Fähigkeiten zu Dir gekommen, wie die Fähigkeit, Astralreisen zu erleben, die Du zwar im Moment nicht erfährst, oder die Sache mit den Gedankenpaketen. Sie hat auch große telepathische Fähigkeiten, was Du selbst bei Dir noch nicht aktiviert hast, und Du kannst Dich mit ihr austauschen und von ihrem Wissen und ihrer Weisheit profitieren.

Da saßen sie alle zusammen, ziemlich betroffen und bestürzt und hörten sich an, was der Alte zu sagen hatte, den sie als Schamanen ehrten (nun ist es ein Mann und keine Schamanin mehr wie im vorherigen Teil), und sie hörten, wie vieles sie doch besser machen könnten, wenn sie nur wüssten, wie das geht, und sie fingen an, in ihr Inneres hineinzugehen und dort Früchte zu ernten, die schon lange ausgesät worden waren, und somit konnten sie auch ihre physische Situation erheblich verbessern in einer schwierigen Zeit, und sie wurden berühmt als ein Volk, das tapfer mit allen Hindernissen zurechtkam, und sich auch tapfer mit seinen Feinden schlug, doch wenn die Zeit gekommen war, die inneren Felder zu bereisen, dann taten sie dies intensiv und erfolgreich, und sie waren bestimmt ein interessantes Volk, das es heute nicht mehr gibt, doch die Erinnerung an dieses Volk, die ist in Dir vorhanden, und die kannst Du wieder aktivieren, wenn Dich dies interessiert, und auch noch andere Dinge können aktiviert werden, die in Dir schlummern.




17. Nov. 2010

Ebereschen-Elixier ist etwas, was aus der Pflanze selbst gewonnen und in manchen Breiten eingenommen wird. Aber das Elixier selbst enthält auch noch andere Inhaltsstoffe, die über die Pflanze hinausgehen, und die diese selbst gefährlich machen können, weil so eine Kombination entstanden ist, die anders wirkt als die Pflanze alleine, und diese Kombination kann Euch gesundheitlich sehr abträglich sein. Also lasst die Finger davon, falls Euch dies einmal angeboten werden sollte.

Es gibt auch noch eine Pflanze des Wahnsinns oder Irrsinns, und das ist eine Eberesche, in die ein Kreuz eingeritzt oder gerahmt wurde, und wenn man eine solche Eberesche sieht, sollte man einen weiten Bogen darum machen, denn das sind magische Rituale, die die Leute einst vorgenommen haben, und die die Eberesche zwingen sollen, eine bestimmte Frucht zu erzeugen, die weder gut noch böse aber irgendwie heilsam sein soll, doch diese Frucht würden wir auf keinen Fall nehmen, denn sie ist angehext oder verhext worden, und mit einer solchen Frucht würde man sich keineswegs abgeben wollen. Ja, wir sind nicht die Informationsbringer. Wir sind eine andere Quelle, und wir wollten Euch an diesem unserem Wissen teilhaben lassen.

(Informationsbringer?) Ebereschen-Elixier ja, das ist etwas, wozu Du Informationen bekommen hast. Das ist eine Rezeptur aus einer anderen Zeit, die in manchen Regionen verbreitet und eingenommen wurde, um bestimmte mystische Erfahrungen zu machen, die jedoch aufgrund der Zubereitungsart nicht ganz ungefährlich war. Flugsalben waren etwas, was man gebrauchte, um sogenannte Astralreisen zu unternehmen, doch diese waren anders als das, was Ihr unter Astralreisen versteht. Sie waren sehr magisch angehaucht, weil die Absicht ganz in diese Richtung ging. Flugsalben erzeugten gewisse Halluzinationen, die den Austritt aus dem Körper erleichterten, und zusammen mit der Absicht beeinflussten sie die ganze Reise.

Das größte Erzeugnis in dieser Region war ein Hybridprodukt, das den Menschen neue Erkenntnisse bringen sollte, das aber nicht funktionierte und letztendlich zerstört wurde. Es war ein Versuch, neues Wissen zu bringen, der daran scheiterte, dass er von Anfang an falsch konzipiert war. Manche Ideen lassen sich nicht verwirklichen und müssen wieder verworfen werden, um durch neue und bessere Ideen ersetzt zu werden.




20. Mai 2010 (Englisch)

Nein, dein Zustand ist noch nicht sehr tief, aber sprich, sprich, sprich und sehe, was da kommen wird. Du ärgerst Dich ein bisschen darüber, dass Deine Astralreisen nicht wieder gekommen sind. Das ist eine Richtung, die Du später wieder aufnehmen magst. Ja, wir sind uns bewusst, dass Du sie sehre mochtest. Im Moment besteht eine gewisse Blockade gegenüber von Astralreisen.




20. Mai 2010 (Englisch)

Dieser interkulturelle Austausch findet statt, damit Ihr Euch mit anderen menschlichen Wesen auf Eurem Planeten sowie auch mit anderen Dimensionen oder anderen Fokussen austauschen könnt. Ihr lernt voneinander und lehrt und helft Euch gegenseitig, und auf diese Weise könnt Ihr lernen, Fortschritte zu machen, und so könnt Ihr Euch entwickeln und entfalten. Wir aus unserer Dimension versuchen, der Menschheit in einer bestimmten Zeitperiode zu helfen. Wir haben einst auf der Erde gelebt, sind aber in ein anderes Sternensystem ausgewandert. Wir halten Ausschau nach unserem alten Planeten und beobachten das Geschehen. Wir haben eine Entwicklung genommen, die ziemlich anders ist als die Eurige und könnte nicht zur Erde zurückkehren und dort leben, zumindest nicht ohne die Hilfe gewisser Vorrichtungen, da wir uns an unsere neue Umwelt angepasst haben.




31. Jan. 2010

Und diese Eindrücke aus einer anderen Welt, die zu schwer für Euch sind, die werden zensiert, die lässt das Ego nicht herein, weil Ihr sonst darunter zusammenbrechen würdet. Ja, es gibt Eindrücke, die sind so heftig und so schmerzhaft, dass das Ego sie einfach ausschaltet. Und dann wird der Mensch ohnmächtig oder fällt in eine Art Starre, von der er sich erst erholt, wenn der Eindruck vorüber ist.

Und diese Eindrücke mögen physischer Art sein, und es kann auch ein psychisches Erlebnis sein wie auch ein Out of Body, das außerordentliche Grenzen überschreitet und Erlebnisse bringt, denen Ihr im Moment mit Eurem Wissen noch nicht gewachsen seid, und so greift das Ego ein und zieht die Notbremse, und diese Notbremse kann Euch in vielen Fällen nützlich sein, wo das Ego Eure Interessen wahrnimmt. Es kann auch so Eure Interessen wahrnehmen, wenn Ihr stracks auf eine Straßenlaterne zu eilt, ohne auf diese zu achten und das Ego Euch im letzten Augenblick anhalten lässt, und da ist natürlich auch die Intuition mit im Spiel.

Wenn Ihr in einer anderen Welt wärt, wo es das Ego nicht geben würde, müssten die Eindrücke direkt verarbeitet werden, und sie könnten die Fokuspersönlichkeit so sehr belasten, dass diese zusammenbrechen würde. Ja, diese Eindrücke gibt es durchaus, und der Schutzmechanismus des Ego ist wunderbar und hilfreich für Euch, und wenn Ihr gegen Euer Ego ankämpft und dieses herabsetzt, ist das eine unwürdige Vorgehensweise, denn das Ego ist wunderbar und tut seine Pflicht, Euch vor Dingen zu bewahren, denen Ihr nicht gewachsen seid.

Ja manchmal kommen auch Wahrnehmungen und Erlebnisse auf Euch zu, von denen Ihr meint, diesen nicht gewachsen zu sein, die das Ego zwar hereingelassen hat, aber Ihr seid ihnen gewachsen, denn sonst wäre die Erfahrung nicht geschehen, obwohl manche Erfahrungen wirklich schrecklich sein können.

Wenn Ihr einst auf die andere Seite geht, nehmt Ihr auch Eure Ängste mit, die Ihr auf dieser Seite gehegt habt, und dies Ängste können dann das beeinflussen, was Ihr dort erleben werdet, solange bis Ihr zu der Erkenntnis gelangt, dass diese unangebracht sind und Ihr Euch von diesen Ängsten befreit, und dann werden andere Erfahrungen stattfinden können und möglich sein, und so ist es durchaus sehr weise, wenn Ihr bereits in diesem Leben versucht, neue Erkenntnisse zu gewinnen und Euren Horizont zu erweitern, da dies auch Eure Existenz auf der anderen Seite beeinflussen wird.

Es wird auch so sein, dass Ihr sogar etwas andere Erfahrungen machen könnt, wenn Ihr Euch hier etwas mehr auf Dinge konzentriert, die bislang nicht unbedingt für Euch üblich sind, beispielsweise durch Konzentration auf etwas mehr Disziplin des Geistes/Gemüts/Bewusstseinsmusters und Euch auf diese Weise in der Disziplin schult, die nötig ist, um sich dort in Erfahrungsbereichen zu verankern, in denen man verweilen möchte, um nicht in solche Bereiche gezogen zu werden, die nicht unbedingt erfreulich sein mögen.

Ja, man ist auf der anderen Seite von der bedingungslosen Liebe von Alles Was Ist umgeben, und doch können Eure Ansichten, Erwartungshaltungen und Ängste Euch vorübergehend in Bereiche führen, die Euch weniger angenehm zu sein scheinen.

Was ich gerne einmal erwähnen möchte ist, dass Erfahrungen nicht immer authentisch sein müssen, weil Erfahrungen immer subjektiv eingefärbt sein mögen, was eine solche Erfahrungen dann in gewissem Sinnen entkräftet oder entwertet, wenn Ihr in einen Bereich gelangt, in welchem bei Euch ganz besonders feste Vorstellungen vorhanden sind, was Eure Erfahrungen dann so beeinflusst, dass Ihr weder in die eine noch in die andere Richtung gehen könnt.

Und so ist es auch, wenn Du bei Astralreisen auf eine Blockade stößt, wenn Ihr sozusagen etwas in einem Bereich angeklickt habt und es in diesem Bereich etwas Neues zu erkunden gibt, und Ihr auf diesem neuen Gebiet noch keine Erfahrungen habt, dass das ein Hindernis ist, mit dem Ihr etwas anfangen könnt, indem Ihr Euch mit mehr Erfahrungen verseht, Euch diese gestattet und diese Erfahrungen dann auf eine Weise nutzt, die Euch förderlich ist.

Und diese neue Erfahrung mag darin bestehen, dass Ihr eine Weile mit etwas anderem spielt als Ihr dies jetzt tut, mit etwas, was Euch insofern bislang noch nicht interessiert hat, wie Euch etwas mit Musik zu beschäftigen usw., wenn Ihr dann eine Weile mit diesen Dingen spielt und durch diesen Kontakt eine neue Erfahrung in Euch habt aufsteigen lassen, mit der Ihr zuvor noch nichts hättet anfangen können. Und wenn diese neue Erfahrung Euch dann in einen Bereich führt, wo Ihr noch nicht gewesen seid, so ist das eine Plattform, mit der Ihr auf diesem Gebiet etwas anfangen könnt.

Und diese neue Erfahrung mag auch auf einem völlig anderen Gebiet liegen wie Malen usw. Und dies kann Euch auch in einen Bereich führen, der Euch noch nicht unbedingt zugänglich sein mag, in den Bereich der Farben, mit dem Ihr bislang noch nicht beschäftigt gewesen seid, oder in den Bereich der Töne, mit denen Ihr Euch bislang kaum befasste habt, und all dies sind Erfahrungen, mit denen Ihr Euch befassen könnt und die Euch etwas mehr Einblick in die Wirkungsweise auf dieser Ebenen bringen mögen, mit dem Ihr Euch dann auf eine solche Weise betätigen könnt, dass neue Astralreisen möglich sind in einen Bereich hinein, mit dem Ihr bislang noch nichts zu tun hattet.




26. Juli 2010 (Englisch)

Ein jeder von Euch ist ein individuelles Wesen, und zusammen seid Ihr ein Wesen erheblicher Macht, das Teil von „Alles Was Ist“ ist, und „Alles Was Ist“ ist wiederum Teil eines anderen „Alles Was Ist“, das Teil eines weiteren „Alles Was ist“ ist usw. Das lässt sich nur schwer erklären, und wir würden es vorziehen, dieses Thema im Augenblick nicht weiter zu verfolgen, weil Dein Werdegang dies noch nicht begreifen kann, und wir werden dieses Thema später wieder weiterverfolgen, aber viele, die sich derzeit in einen weiteren Seinszustand hinein entwickeln, waren einst Wesen wie Ihr, die sich dann in einen anderen Seinszustand hinein entwickelt haben, wie auch Ihr dies zugegeben er Zeit tun werdet.

Du hast das Diktiergerät in falschem Erwachen ergriffen und eine neue, sehr komische Annäherung an die biblische Geschichte von Adam und Eva gemacht, und dann hast Du begriffen, dass dies ein falsches Erwachen war, woraufhin Du sehr müde wurdest und Du Dich unfähig fühltest, das Aufnahmegerät wieder aufzunehmen und den Fluss fortzustehen. Ja, das war eine Art Astralreise oder so etwas Ähnliches. Das war eine neue Entwicklung. Du bist noch ein bisschen durch den Wind und sammelst Deinen Geist/Gemüt/Bewusstseinsmuster (minds) zusammen, die wieder in einen schlaftrunkenen Zustand zurückkehren möchten.




5. April 2011

Barteli?? sagt zu seinem Opfer „ich bin gekommen, um Dich zu töten“, blickt ihm in die Augen und das Opfer schaudert oder senkt die Augen und fleht um sein Leben, so ähnlich läuft es oft in Euren Thrillern ab, und doch gibt es Menschen, die die Augen nicht abwenden, wenn der Tod gekommen ist, und die wissend und bewusst auf die andere Seite hinüber gehen.

Und dieser wissende und bewusste Übergang, das ist schon etwas für sehr Fortgeschrittene, und das ist anders als wenn jemand am Ertrinken ist und sich denkt: „Jetzt werde ich gleich sterben“, sondern dies ist ein luzider Übergang von einer Ebene zur anderen. Wenn einst die Stunde Eures Todes gekommen ist, könnt Ihr Euch auf eine solche Weise sanft und bewusst Stückchen für Stückchen von Eurem Körper lösen.

Du sagst Dir: „Wenn ich eine Astralreise gemacht habe, habe ich mich auch nicht stückchenweise vom Körper gelöst sondern bin ruckzuck in den Astralkörper gegangen.“ Das stimmt, und dies entspricht wohl mehr Deiner Mentalität. Wie gesagt, wenn Du Dir wünschst, einst einen schnellen und leichten Übergang zu haben, im Schlaf oder in Form eines plötzlichen Todes, so wird es auch so geschehen, wenn Du fest daran glaubst.




12. Mai 2011

Je nachdem, was der Mensch sich als Lebensziel setzt, wird er verschiedene Stufen der Erleuchtung erlangen. Der eine hat sich als Lebensziel gesetzt, seinen Körper zu trainieren und die Fähigkeiten des Körpers in sehr vielen Aspekten zu erleben, und dies sind wichtige und gültige Erfahrungen. Andere setzen sich Ziel, zwischenmenschliche Beziehungen zu erforschen, und je nachdem, wie ihre Glaubenssätze und Wesensart sind, erforschen sie das auf vergnügliche oder auf weniger vergnügliche Weise. Wieder andere haben das Ziel, ihr Bewusstsein zu erweitern und auf diesem Gebiet viele neue Erkenntnisse und Wissen zu erlangen, und so geschieht es dann auch, immer entsprechend ihrer Glaubenssätze.

Wenn jemand auf einem bestimmten Gebiet eine Blockade verspürt und dann immer fester glaubt, dass er genau das, was er erreichen möchte, nicht erreichen kann, wird er bestimmte Erfahrungen wie beispielsweise Astralreisen usw. auch nicht bewusst erleben. Er macht trotzdem diese Erfahrungen, aber nicht in einem Zustand, in dem er die Erinnerung daran ins Wachbewusstsein mit zurückbringen wird.

Januar 2012

Wir möchten Dir noch etwas sagen. Wir haben Dir einst beim Ausstieg aus dem Körper und bei Astralreisen geholfen. Diese Fähigkeit scheint inzwischen bei Dir erloschen zu sein, aber das ist nicht so. Sie ist immer noch vorhanden. Du hast eine leichte Blockade entwickelt, weil Du glaubst, dass Du diese Fähigkeit verloren hättest. Ja, vertraue darauf, dass Dir der Ausstieg gelingt, und es wird wieder kommen. Wir sind in Deiner Nähe. Wir sind die, die Dich lieben.




Oktober 2012

Bewusstseinserfahrungen, Projektionen

Manche Erinnerungen in Eurem Leben führen direkt zu einer Bewusstseinserfahrung, mit der Ihr einst gespielt habt, beispielsweise zu Astralreisen, und diese Erfahrung vermisst Du jetzt und möchtest sie gerne wiederholen. Und doch sind in diesem Sinne Eure Astralreisen ständig im Gange, denn Ihr unternehmt ständig Bewusstseinsprojektionen an andere Orte, Gegenden, Zeiten und Dimensionen.

Und wenn Ihr einst die Augen schließt und nicht mehr in diesen physischen Körper zurückkehrt, wird dieser sich auch in eine andere Dimension projizieren und nicht in dieser bleiben, und er wird in einer anderen Gestalt wiederkehren (der Körper? Diese Aussage ist etwas rätselhaft) mit der Ihr neue Erfahrungen aufnehmen könnt, und auch das sind Erfahrungen, die alle Menschen machen.

Alle Menschen machen Bewusstseinsprojektionen, und mit diesen könnt Ihr spielen und Euch in andere Gefilde versetzen und dort Erfahrungen machen, und mit diesen Erfahrungen zurückkehren. Ob Ihr solche Projektionen nun ganz bewusst erlebt oder sie spielerisch in der Fantasie und Imagination unternehmt, das ist eigentlich nicht so wichtig, obwohl das bewusste Erleben einer Projektion natürlich sehr viel Freude bereitet, und Ihr könnt auch die Erfahrung dabei selbst steuern.

Und wenn Ihr diesen Körper einst verlassen haben werdet, werdet Ihr eine Projektion in andere Gefilde unternehmen, von wo aus Ihr erneut auf diese Erde zurückkehren oder auch völlig andere Erfahrungen wählen könnt, je nachdem, wofür Ihr Euch entscheidet. Auch Eure Projektionserfahrungen in dieser Dimension sind nicht ausschließlich auf diese Dimension begrenzt, denn Ihr projiziert Euch auch in andere Dimensionen und bringt von dort Erfahrungen mit zurück, die Ihr nutzt, und von denen Ihr profitieren könnt.




November 2012

Wir werden auch versuchen, Dich irgendwann einmal huckepack auf unseren Reisen durch die Lüfte mitzunehmen, damit Du an unseren Erfahrungen partizipieren kannst, und wenn die Erfahrung Dir dann zu viel wird, lässt Du Dich bewusstseinsmäßig einfach wieder zurückfallen und findest Dich im Bett liegend wieder. Ja, das dürfte eine vergnügliche Erfahrung werden, und wir hoffen, mit Dir zusammen Deine Blockade Astralreisen gegenüber überwinden zu können. Weng, deng, seng…, wir verabschieden uns wieder von Dir.




März 2013

Schon damals, als Du noch keine Gedankenpakete empfangen hast, hatten wir ein Auge auf Dir, denn wir hatten erkannt, dass Du die Fähigkeit hast, Informationen einzulassen. Ja, das war in den Zeiten, als Du die zahlreichen Astralreisen erlebtest, was Dich auf das Einlassen solcher Texte vorbereitet hat. Ja, die Astralreisen vermisst Du sehr, doch Du erlebst sie immer noch, nur dass Du Dich nicht daran erinnerst. Dein Schlaf hat sich verändert, so dass es für Dich weniger leicht ist, Dich an solche Dinge zu erinnern. Einst haben wir aus weit entfernten Welten nach Dir gerufen. Du hast uns gehört und doch nicht richtig vernommen. Doch jetzt klappt die Kommunikation mit Dir.




August 2013

Ja, wir haben uns bei Dir gemeldet, um mit Dir zu sprechen. Wir sind Wesen aus einer anderen Dimension, aus Gefilden, die Euch nicht bekannt sind, und wir sind hierher gekommen, um mit Dir zu sprechen, denn es ist uns in den Sinn gekommen, mit Dir zu kommunizieren, weil Du auf einer Astralreise in unserer Dimension warst, auf einer Reise, an die Du Dich nicht erinnern kannst, die wir aber bemerkt haben. Und wir sind mit Dir übereingekommen, Dich hier zu besuchen, selbst wenn Du Dich an Deinen Besuch bei uns nicht mehr erinnern kannst.

Und wir sich auch noch deshalb in Eure Gefilde gekommen, um uns mit Dir auszutauschen, weil uns immer der Sinn nach anderen Gefilden steht, diese zu erforschen und sie kennenzulernen. Und wir erforschen Euch sowohl aus der Luft als auch im Wasser und auf der Erde, und wir sind mehr als das, was Ihr von uns sehen könnt, denn wir sind in einer Dimension, die ist wie Wasser, und dann wie Luft, und dann wie Erde, und dann wie dies alles zusammen. (???)

(später) (Kurz sehe ich einen Uferstreifen an einem Gewässer/Meer, und dann ein uraltes Mauerwerk.) Ja, das waren Erinnerungen an andere Leben und keine Reise in das Tal. Es wird Dir gelingen, Bilder dieses Tals in Dir aufzurufen. Warte einfach ab und gehe dies gelassen an. Dränge Dich nicht und sei voller Zuversicht, dass Dir dies gelingen wird.

(In einem Minitraum sehe ich einen Computerbildschirm mit vielen Icons, das feststeckt und sich nicht mehr bewegen lässt). Ja, das war ein Symbol dafür, dass in den Gedankenpaketen eine Veränderung dahingehend eingetreten ist, dass Du deren Eintreffen weniger deutlich bemerkst, wenn Du jedoch in einem entspannten Zustand bist und das Gerät aufnimmst, kannst Du einfach losreden und sehen, was da kommen wird.




Oktober 2013

• Neue, nicht mehr physisch verkörperte Quelle
Projektions-Experiment im Forum Seth Leben

(Ich höre kurz ein Telefon-Klingeln und greife nach dem Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Wir sind bereit, mit Dir zu sprechen, oder vielmehr bist Du bereit, mit uns zu sprechen. Wir haben etwas, was Dich interessieren könnte.

Ja, heute Nacht hast Du keine erinnerte Astralreise unternommen. Aber Du unternimmst immer wieder Astralreisen, und Du erinnerst Dich nur nicht daran. Wie gesagt ist die Methode zu versuchen, sich im Bett aufzurichten, während der Körper liegen bleibt, eine gute Art und Weise, um hierbei Fortschritte zu machen. Heute Nacht warst Du beim Aufwachen immer zu müde, um diesen Versuch zu unternehmen. Das macht nichts, Du kannst das jederzeit wieder tun, und wir wünschen für Dich, dass Du erfolgreich sein wirst.

Einige Deiner Freundinnen haben heute Nacht diese Methode ausprobiert. Lass Dich überraschen, was sie Dir berichten werden. Vielleicht wirst Du im Anschluss an dieses Gedankenpaket auch ein bisschen üben, und vielleicht klappt es dann auch. Wir sind noch nicht soweit, dass Du diesen Versuch jetzt sofort machen wirst, denn wir möchten Dir noch etwas kommunizieren.

Wir haben einst an Deiner Seite als Dein Partner in vielen Abenteuern gelebt. Ja, Du warst ein Mann, und wir waren Dein Freund, und wir haben viele Abenteuer zusammen bestanden. Jetzt sind wir nicht mehr physisch verkörpert, aber wir sind mit Dir verbunden, und wir werden versuchen, öfter mit Dir zu kommunizieren. Du hast Dich nun so weit geöffnet, dass diese Kommunikation möglich ist.

Wir schlagen Dir vor, dies auch gelegentlich am Tag zu probieren. Nimm Dir eine ruhige Weile, setze Dich hin und entspanne Dich, lege das Diktiergerät bereit und versuche dann zu sprechen und siehe, was da kommen wird. Viele von uns sind in Deiner Nähe. Wir sind Dir verbunden, wir lieben Dich und unterstützen Dich bei allen Deinen Unterfangen. Neue Dinge sind zu Dir hin unterwegs. Lass Dich vergnüglich überraschen.

Wenn Du noch mehr solche Informationen haben möchtest, lasse das Gerät eingeschaltet. Ja, wir haben Dich ins Herz geschlossen. Wir sind Deine Freunde, wir lieben Dich, wir sind die, die immer bei Dir sind. Wir sind sozusagen ein Trupp von Freunden, die in Deiner Nähe sind, immer bereit, mit Dir zu sprechen und mit Dir zu kommunizieren. Als Du uns einst im physischen Körper kanntest, das war in anderen Zeiten. Wir sind nicht die, mit denen Du sonst immer kommunizierst. Das ist ein erster Versuch, mit Dir zu kommunizieren, und er ist noch ein bisschen holprig.




November 2013

Astralreisen

Ja, Du fragst, warum Du keine Astralreisen mehr erlebst. Du erlebst sie schon, nur erinnerst Du Dich nicht daran. Und nun möchtest Du wissen, wieso Du die Fähigkeit verloren hast, nachts in einem Zwischenzustand bewusst aus dem Körper auszusteigen, da Du Dich früher an diese Erlebnisse immer erinnert hast. Das ist ein Zustand, den Du auch jetzt wieder erreichen kannst. Du musst nur zulassen, dass Dein objektives Bewusstsein sich in Deinem Körper bewegt und sich dann von Deinem Körper entfernt.

(später) Hast Du einmal darüber nachgedacht, was Deine Ängste sein könnten, die Dich im Moment daran hindern, Astralreisen zu erleben, was Du doch früher so oft getan hast? Ja, da ist diese immer noch vorhanden Furcht vor präkognitiven Träumen, weil Du etwas in einem Traum vorhergesehen hast, was sich dann tatsächlich ereignete. Und da gibt es auch noch eine kleine Angst davor, Dich in Dir selbst zu verlieren oder zu verirren. Wenn Du Dich in Dir selbst verirrt hättest, könntest Du womöglich den Weg zurück nicht mehr finden, zu jenem ICH, das Du jetzt als Du selbst ansiehst. Wir versichern Dir, dass Du Dich nicht verirren wirst. Du wirst immer den Weg zu Dir selbst zurück finden.

Ja, Du bist verwundert über diese Aussage, Du kannst Dir nicht vorstellen, dass Du diese Angst hast, aber sie ist so tief verborgen in Dir vorhanden, das sie Dir noch nicht aufgefallen ist. Ja, solche Ängste kann es manchmal geben, solche zutiefst unbewussten Ängste, und wir wollten Dich nur darauf aufmerksam machen, weil Du vielleicht mit diesem Thema arbeiten magst.




November 2013

• Astralreisen

(Nachts höre ich schwere Schritte im Hausflur, frage mich, wer das wohl ist, und dann erkenne ich, dass dort nicht wirklich jemand herumläuft, sondern dass das ein Signal war.) Ja, das war ein Signal. Du kannst anfangen, Gedankenpakete aufzunehmen. Wir haben Dir etwas zu sagen, was Dich erfreuen wird. Die Fähigkeit, Astralreisen zu erleben, ist dabei, sich wieder zu aktivieren. Vertraue darauf, dass Du das hinkriegst. Alle Deine Freunde sind in Deiner Nähe und möchten Dich begrüßen. Wir haben viele Ideen und Vorschläge für Dich, die Dich erfreuen können. Wir sind ein Gruppe von Wesen, die mit Dir befreundet sind, die Dich von vielen Existenzen her kennen, und wir möchten Dir helfen, Deine Fähigkeiten zu aktivieren, auch die, die latent vorhanden sind, die Du bislang noch nicht nutzt.




November 2013

• Projektionen/Astralreisen

Manche Menschen, die zum Mars reisen möchten, haben sich dieser Entdeckung verschrieben, und auch Du warst einst auf dem Mars, allerdings in einer Bewusstseinsprojektion, an die Du Dich nicht mehr erinnerst, und Du hast den Mars sowohl in Eurer eigenen Realität als auch in einer anderen Realität gesehen.

Welche Dinge Ihr genau bei einer Projektion unternehmt, daran erinnert Ihr Euch oft nicht mehr, falls Ihr Euch überhaupt an die Projektion erinnert.

Wir wissen, dass Du gerne wieder eine Projektion erleben möchtest. Das ist ein Thema, das Dich ein bisschen - aber nicht sehr - betrübt, dass Du derzeit keine bewussten Astralreisen erlebst. Wir möchten Dich ermutigen, hier am Ball zu bleiben. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Du diese Fähigkeit wieder so aktivierst, dass Du bewusst Astralreisen erleben kannst. Ihr alle, natürlich auch Du, erlebt immer wieder Astralreisen, aber Ihr erinnert Euch wie gesagt meist nicht daran. Solche Fertigkeiten, wie Astralreisen zu erleben, die erfordern, dass Ihr zunächst einmal fest daran glaubt, dass Ihr diese Fähigkeit besitzt und dass Ihr fest darauf vertraut, sie auch ausüben zu können.



März 2018

Träume und Astralreisen

Sie machten ein Traumseminar in einer schönen Gegend, und die Teilnehmer schafften es, sich nachts in ihren Träumen zu begegnen und Ausflüge in die Umgebung zu machen und sich hinterher über ihre Erlebnisse auszutauschen, und es war für sie alle sehr bereichernd, und sie trainierten und erweiterten dabei ihre Fähigkeiten.

Manche von Euch unternehmen bewusste Astralreisen, und auch Du hast dies früher getan. Diese Fähigkeit ist bei Dir immer noch vorhanden, aber sie ruht derzeit. Du vermisst zwar diese Ausflüge, aber nicht so intensiv, dass Du Dich wirklich bemühen würdest, diese Fähigkeit zu reaktivieren.

Viele Dinge förderten seinerzeit jene Erlebnisse: Deine Begeisterung für die Seth-Bücher und ihre für Dich neuen Informationen, die zeitweise schwierige berufliche Situation, angesichts derer Du sozusagen eine Ausgleich suchtest, die nächtlichen Schlafstörungen durch den Lärm der Diskobesucher auf der Straße vor dem Wohnhaus, was Dein Schlafschema veränderte sowie das Anhören der Hypno-Sync-Kassetten. Dies alles trug dazu bei, diese Fähigkeit zu aktivieren, die immer noch latent vorhanden ist.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nicki und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de