Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Thought parcels: kanalisierte Texte verschiedener Wesenheiten und Aspekte über Gilla

Moderator: Gilla

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12353
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Fr 16. Aug 2019, 09:11

August 2019

• Bewusstseinsumschaltung/Weltgeschehen

(Im Halbschlaf höre ich einen Brummton, bin mir nicht sicher, ob das ein Signal ist und greife schließlich doch zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. (Text beginnt in englischer Sprache) Eure Welt verändert sich sehr schnell. Vieles am Rand Eurer Landmassen wird im Meer versinken, und im Allgemeinen sind das dicht bevölkerte Regionen. Und diese Menschen werden neue Siedlungsgebiete brauchen. Außerdem werden die bisherigen Hafenanlagen dann unter Wasser sein, und es müssen in den neu entstandenen Randzonen neue Hafenanlagen errichtet werden, um den Seetransport sicherzustellen.

Es wird Unruhen geben, denn die Menschen, die bislang vom Meer lebten und nun aus ihren Siedlungsgebieten vertrieben werden, möchten nicht unbedingt im Binnenland leben sondern weiterhin vom Meer leben. Es wird Gerangel und Streit um die neuen Küstenregionen geben, denn die dortigen Bewohner werden sich nicht einfach vertreiben lassen. Es wird sehr viel Kooperation nötig sein, auch beim Aufbau neuer Siedlungsgebiete mit entsprechender Infrastruktur usw.

(später) Du möchtest Informationen zur Bewusstseinsumschaltung haben. Ja, sie ist gut im Gange, auch wenn Ihr dies bisweilen bezweifelt, wenn Ihr das Weltgeschehen beobachtet. Doch die Menschen werden sich immer mehr gewahr, und Viele fragen sich auch, wie es kommt, dass gewisse Leute, die Eurer Ansicht nach absolut nicht dazu geeignet sind, in hohe politische Positionen gewählt wurden, in denen sie viel Macht ausüben können, und so fangt Ihr an darüber nachzudenken, wie Ihr selbst zu diesem Geschehen beigetragen und dies somit erschaffen habt.

(später) Du möchtest Information zum Weltgeschehen haben. Durch Trumps provokantes Verhalten ist die Situation im Weltgeschehen nicht unbedingt brisanter geworden, denn im Grund genommen ist Allen klar, dass er ein Marktschreier ist, der zwar als Individuum nicht persönlich für voll genommen wird, aber seine Position wird für voll genommen, doch die Gefahr, dass er aus seiner Position heraus schlimme Dinge anrichtet, die ist nicht so groß, da alle Nationen auf der Hut sind, doch sein Verhalten trägt dazu bei, dass die bisherigen Freunde der Vereinigten Staaten eher bereit sind, sich nach neuen Allianzen umzusehen, wodurch tatsächlich Vieles in Bewegung gerät.

(später) Du hättest gerne Informationen zum Weltgeschehen, das weniger beunruhigend ist als es manchmal den Anschein erweckt. Ja, es gibt gewisse Krisenherde, die weiterhin schwelen, doch das, was bisweilen sehr bedrohlich wirkt, das Geschrei des amerikanischen Präsidenten ist nichts als bloße Angeberei, das Verhalten einer sogenannte Rampensau, die unbedingt bewundert und im Gespräch bleiben möchte und fast alles tut, um diese Bewunderung zu erreichen, doch seine Gesprächspartner in anderen Ländern sind sich darüber im Klaren und lassen sich im Allgemeinen nicht provozieren, zumindest nicht zu unangebrachten Handlungen.

• Zuneigung

Zuneigung ist etwas, was Ihr manchmal für Andere empfinden könnt, ohne dass sie erwidert werden muss, was für den, der diese Zuneigung empfindet, sehr bitter sein kann, es jedoch nicht sein muss, wenn Ihr wahrnehmt und versteht, dass Ihr Euch selbst diese Zuneigung für den Anderen gönnt, dass es Eure ureigene Empfindung ist, die Ihr wertschätzt, und dass es keinesfalls erforderlich ist, dass der Andere diese Zuneigung erwidert, auch wenn es äußerst angenehm sein mag, wenn Eure Zuneigung erwidert wird. Tadelt Euch auch nicht für nicht erwiderte Zuneigung, kritisiert Euch nicht und sagt Euch nicht, dass Ihr unfähig seid, eine solche Erwiderung zu erlangen.


• Entwickeln von Sprachen

(Dieses Gedankenpaket fängt damit an, dass ich im Zwischenschlafzustand eine sehr fremdartige Kombination aus Silben und Vokalen unbedingt laut aussprechen will, es jedoch abbreche, weil das Ganze sehr befremdlich ist, und dann folgt diese Information:) Das ist etwas, was Ihr manchmal tut, dass Ihr anfangt, eine neue Sprache zu erfinden, die möglicherweise in einer anderen Zeit einmal als Sprache gesprochen werden wird, was zwar selten aber doch gelegentlich getan wird.

So haben alle Eure Sprachen begonnen, dass jemand in einer Art Traumzustand anfing, eine Wort- oder Silben-Kombination zu erfinden und auszusprechen, die sich dann mit der Zeit in der Menschheit zu einer Sprache entwickelte. Zu diesem Vorgang wurdest Du inspiriert durch die gestrige Fernsehsendung über Hildegard von Bingen, in der erwähnt wurde, dass sie eine Art fremder Sprache entwickelte, in der nur Substantive vorkamen, was sie dann ins Deutsch übertrug. Die meisten von Euch können das tun, doch die Wenigsten tun es. Es ist eine spielerische Sache, die durchaus Vergnügen bereiten kann.

Wir haben noch etwas, was Dich vielleicht interessiert. In einer anderen Zeit warst Du an einem Königshof als Narr tätig und hast viele solche Sprachvariationen gestartet, als Spiel oder Scherz, und einige davon wurden in anderen Zeiten zu Sprachen entwickelt.

Nun fragst Du dich, wie das funktionieren kann. In einer anderen Zeit schaltet sich dann jemand auf diese Sprachfantasie ein und fängt an, sie auszusprechen und weiterzuentwickeln, und das wird dann zum Anfang einer Sprache, die Andere aufnehmen und in der sie miteinander kommunizieren.

Viele Dinge geschehen auf diese Weise, beispielweise mag ein Fokus über eine technische Entwicklung nachdenken und diese ein bisschen entwickeln, und in einer anderen Zeit schaltet sich ein anderer Fokus darauf ein, fängt dies auf und entwickelt die Sache weiter zu einer technischen Erfindung. Viele Dinge, die Ihr heute kennt, sind auf diese Weise entstanden und entstehen auch immer noch auf diese Weise.


• Opferrolle

(fängt in englischer Sprache an) Die Opfer, die in einem Angriff mit Granaten sterben, sind jene zwischen den Fronten. In diese Opferrolle haben sie sich selbst platziert. Weder die Angreifer noch die Verfolger sind in der Opferrolle, denn ihre Rollen haben sie bewusst gewählt, während Jene in der Opferrolle (die zwischen den Fronten) dies im Allgemeinen unbewusst tun, denn bewusst wählt nahezu niemand die Opferrolle.

Ich spreche hier nicht von einem solche Fall, wenn sich beispielweise eine Mutter zwischen ihr Kind und einen Angreifer wirft und dabei umkommt, weil sie ihr Kind schützen will, sondern von Angreifern, die auf alles schießen, was sich bewegt und deren Verfolgern, die das Gleiche tun, und die, die zwischen diese Fronten geraten, das sind die in der Opferrolle.

„Wäre es dann nicht das Beste, sich sofort aus dieser Rolle hinauszubewegen“, fragt der Schüler den Lehrer, doch dieser schüttelt den Kopf, denn es ist nicht so einfach, sich aus dieser Opferrolle herauszubewegen. Selbst wenn Ihr wisst und begreift, dass Ihr Euch in die Opferrolle begeben habt, fühlt Ihr Euch doch in dieser Rolle sehr wehrlos und angegriffen, und dieses Gefühl der Wehrlosigkeit verleitet Euch dazu, weiterhin in dieser Opferrolle zu bleiben, statt sie ganz bewusst sofort zu verlassen.

Ja, wenn Ihr wirklich ganz bewusst und ohne jegliche Zweifel an Eurer Fähigkeit die Wahl trefft , sofort diese Opferrolle sofort zu verlassen, könnt Ihr tatsächlich bewirken, dass der Angreifer Euch nicht sieht oder eine Waffe Euch nicht trifft, aber die Meisten werden diese bewusste Aktion – ganz frei von jeglichen Zweifeln – nicht tatsächlich hinkriegen. Selbst wenn sie ganz bewusst wählen, die Opferrolle zu verlassen, sind die Zweifel doch meist so groß, so dass es nicht funktioniert.

Nehmen wir einmal an, ein wild gewordener Stier rennt auf Dich zu, und hinsichtlich des Verlassens der Opferrolle gibt zwei Optionen. Die eine ist es, mit einem Satz einen 4 m hohen Zaun zu überwinden, und die andere ist dies, Dich auf den Boden zu werfen und Dich tot zu stellen. In Gefahren kann der Mensch tatsächlich völlig unerwartete physische Fähigkeiten entwickeln und mit einem Satz einen 4 m hohen Zaun überwinden, aber da Du daran zweifelst, funktioniert diese Option für Dich nicht. Und wenn Du Dich auf den Boden wirst und Dich totstellst, hast Du zwar die Hoffnung, dass der Stier Dich nicht angreift, aber Deine Zweifeln, auf diese Weise für den Stier uninteressant geworden zu sein, sind größer, so dass er Dich wahrscheinlich angreift.


• Anderen beistehen/Hilfe leisten

(fängt in englischer Sprache an: Manche sagen sich: Warum sollte ich mich einmischen, wenn ein Anderer angegriffen wird und um sein Leben kämpft, aber so lange für Euch selbst dabei keine Lebensgefahr besteht ist es durchaus angebracht, dem Anderen beizustehen, denn auch Ihr wollt, dass man Euch in der Not beisteht und eine helfende Hand reicht. Wenn Ihr einem Anderen eine solche Hilfe spendet, hat der Andere zwar durchaus selbst materialisiert, dass er Hilfe bekommt, was nicht heißt, dass Ihr verpflichtet seid, diese Hilfe zu leisten, doch Ihr selbst werdet Euch hinterher zweifellos viel besser fühlen, wenn Ihr im geholfen habt als wenn Ihr achtlos vorübergegangen wärt.


• Gedankenpakete

(fängt in englischer Sprache an) Du hast gewählt, verschiedene Entitäten zu channeln, was Du sehr effizient tust, obwohl Du jetzt eine Pause eingelegt hast, aber das Channeln dieser verschiedenen Wesenheiten und Aspekte ist eine sehr interessante Sache und bietet Dir viele Informationen, und Du kannst dies jederzeit wieder aufnehmen, wenn Du diese Pause abbrechen möchtest. Ja, Du möchtest sie abbrechen. (nun folgt ein Text zum Weltgeschehen, der weiter oben zu finden ist.)


• Andere Leben

Du warst einst in einem anderen Leben ein Mensch mit sehr großen Fähigkeiten, der diese Fähigkeiten sehr konstruktiv nutzte und Anderen half, ihre eigenen Fähigkeiten zu entwickeln. In einem weiteren Leben warst Du ein Mensch – ein Dummkopf wie Ihr sagen würdet - und auch in jenem Fokus hast Du große Fähigkeiten entwickelt, denn Du hattest ein enormes Gespür für die Empfindungen anderer Menschen und konntest darauf eingehen und Dich entsprechend verhalten, was für Dich in jener Existenz sehr vorteilhaft war und Dir Schutz bot.

Diero
Traumtänzer
Traumtänzer
Beiträge: 16
Registriert: Mo 29. Apr 2019, 07:55

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Diero » Sa 17. Aug 2019, 07:21

Hallo Gilla,
wieder sehr interessant was du bekommen hast.

Habe auch den Eindruck energetisch ist es nicht so extrem dramatisch wie es oft zu sein scheint.
Interessant ist auch, dass Bashar in einer der letzten 2019 Veranstaltungen sagte, wenn die Menschen in Amerika eine Änderung wollen, dann müssen sie wählen gehen und nicht die Wahl bestreiken und sie müssen rechtzeitig wählen gehen. Also sobald die Möglichkeit beteht wählen. (wird vermutlich Briefwahl gemeint haben oder bestimmte Vorabwahlen bestimmter Regionen). Er sagt, wählt sofort. Zögert nicht. Dann verringert sich die Wahrscheinlichkeit von Wahlmanipulationen am Wahltag selbst, da bereits Stimmen eingegangen sind, die bereits gezählt werden mussten, laut Gesetz.

Immer mehr Menschen überall auf der Welt ändern ihre Aufmerksamkeit und richten sie auf Freude, Frieden, gemeinsam, Liebevolles Miteinander etc. Dieses Feld wird immer umfangreicher wahrnehmbar.
_____________________________________________________

Die Gedankenpakete zu den Sprachen gefallen mir. Ja spielerisch damit umgehen und Laute produzieren und dann Worte formen. :) und wer mag, welcher Fokus auch immer, erfindet so eine neue Sprache.

Ich hab auch immer wieder mal die Anwandlung für etwas neue Wörter zu erfinden. Das macht Spaß. Hat auch was von Pippi Langstrumpf Leichtigkeit und Freude.

Liebe Grüße
Diero

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12353
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Mo 26. Aug 2019, 17:26

August 2019

• Schmerz, Leid und Kummer können das Salz in der Suppe sein

„Natürlich war dieses Leben schön, aber nicht so schön, wie ich es erhoffte, und wenn Du meinst, dass ich bloß deshalb erwäge, dieses Leben zu verlassen, so ist das eine irrige Annahme, denn ich erwäge, es zu verlassen, weil es mir zwar viele schöne Augenblicke bot, aber die schönen Augenblick lassen nach und werden immer weniger, und so macht das Leben weniger Freude, und ich möchte es verlassen, um wieder eine neue Existenz zu haben, die mir mehr schöne Augenblicke bietet“ worauf ihm der Andere antwortete: „Wenn Du dies zu tun erwägst, ist das Feigheit gegenüber dem von Dir erwählten Leben, und es ist an der Zeit, mir Dir und Deinesgleichen zu reden, die das Leben nur für lebenswert halten, wenn es ihnen ständig Freude und Vergnügen bietet.

Sogar Leid kann ein Anreiz sein, das Leben voll auszukosten, und mit voll Auskosten meine ich auch Schmerz, Leid und Kummer voll zu erleben. Nicht alles, was Du für unerfreulich und unangenehm hältst, ist dies wirklich, und die andere Seite Deiner Einstellung ist es, wenn Du nur immer Freude und Vergnügen haben willst, wo wirst Du dies finden? Und wird Dich das nicht auf Dauer langweilen? Wenn Du auf Dein bisheriges Leben zurückblickst, so hast Du zwar sehr viel Freude und Vergnügen erlebt, aber Leid, Kummer und Schmerz waren dabei nicht völlig abwesend. Sie waren sozusagen das Salz in der Suppe, und wer will schon eine Suppe ganz ohne Salz essen?

• Missfallen macht eine missliebige Sache nicht besser

(fängt in englischer Sprache an) Wenn Ihr gewahr seid, dass Ihr in Umschaltungszeiten seid und etwas geschieht, was Euch sehr stört, erkennt bitte, dass die Umschaltung näherkommt und die Geschehnisse erfordern, dass Ihr Euer Gewahrsein schneller ändert. Ihr könnt Euer Gewahrsein schneller ändern, wenn Ihr eine Sache wahrnehmt, die Euch missfällt und dann kurz überlegt, warum sie Euch missfällt und sodann feststellt, dass Euer Missfallen die Sache nicht besser für Euch macht und es vorteilhafter ist, zu akzeptieren, dass dies geschehen ist und Ihr Euch an die Situation anpasst und überlegt, welche Möglichkeiten Euch zur Verfügung stehen und dann erfreut feststellt, dass Euch noch viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen als Ihr zunächst dachtet.

Wenn Ihr nicht innehaltet und stattdessen blindlings reagiert, erkennt Ihr nicht, was Ihr erwählen könnt und seid somit erheblich eingeschränkt. Ja, diese Informationen kommen etwas holprig und Du bist Dir nicht sicher ob Du sie richtig übersetzt. Mache einfach weiter und sieh, was da kommen wird.

Vieles in der nächsten Zeit mag zunächst für Euch etwas beunruhigend wirken, aber seid versichert, dass nichts geschehen wird, dem Ihr nicht gewachsen seid. Es ist wichtig, gelassen zu bleiben und in eventuell beunruhigenden Situationen ganz kurz innezuhalten, um offen für das Erkennen Eurer Chancen zu sein und das zu wählen, was für Euch am vorteilhaftesten ist.

Die Informationen, die Du soeben empfangen hast, haben Dich etwas beunruhigt. Sie kommen Dir vage wie Unheils Prophezeiungen vor. Nein, so ist es nicht. Sei versichert, Ihr seid den Ereignissen, die da kommen werden, durchaus gewachsen.

• Wiedererinnern

Wenn Ihr Euch an etwas wieder erinnert so als ob es Euch selbst geschehen wäre, was aber nicht der Fall war, sondern es ist einem Anderen geschehen, zeigt Euch das, wie stark Ihr miteinander vernetzt seid, denn Ihr habt ein Erlebnis des Anderen aufgefangen und daran teilgenommen, so als ob Ihr es selbst erlebt hättet, was Ihr Euch mit diesem Wiedererinnern dann aufzeigt.

Es kann auch sein, dass Ihr Euch an eine Sache wiedererinnert, die gar nicht geschehen ist, an eine Sache, die sich in einer anderen Realität ereignet haben mag, an der Ihr beobachtend partizipiert habt, und so werdet Ihr in Euer Realität möglicherweise auf niemanden stoßen, der Euch bestätigt, dass dies wirklich geschehen ist, obwohl Ihr wisst, dass es geschehen ist. Und in Eurem Inneren könnt Ihr auf dies Erinnerung zugreifen, aber nicht auf das Geschehen selbst, das sich nicht in Euer Realität ereignet hat. So ist das mit Dingen, die nicht in Euer Realität stattgefunden habe, und an die Ihr Euch erinnert. Es sind Erinnerungen an Ereignisse in einer anderen Realität, an der Ihr (beobachtend) partizipiert habt.

• Andere Leben – Misstrauen ist buchstäblich ein starkes Gift

In einem anderen Leben hast Du etwas getan, was Du nicht tun wolltest. Du hast einen Anderen getötete, und um dieses Verbrechen zu verbergen, hast Du einen weiteren Menschen umgebracht, und so ging das immer weiter, und Du wurste Du einem viel gesuchten Verbrecher. Aber niemand wusste, wer dieser Verbrecher tatsächlich war, und es ist Dir gelungen, Dich zu verstecken, und als die Sache endlich aufflog, warst Du außer Landes und niemand konnte Dir etwas anhaben.

Doch diese Verbrechen, die Du begangen hattest, haben Dich verändert und aus Dir einen misstrauischen Menschen gemacht, der sich selbst nicht und auch keinem Anderen traute, und dieses Misstrauen war es, was Dich letztendlich zugrunde richtete, denn Du warst so misstrauisch, das Du selbst dem Essen und den Getränken nicht trautest, die Du an Deinen Mund geführt hast, so dass Du schließlich buchstäblich verhungert und verdurstet bist, weil Du bei allem befürchtet hast, dass man Dich vergiften würde.

Misstrauen ist buchstäblich ein mächtiges Gift, das alles vergiftet, womit Ihr zu tun habt, das auch ohnmächtig macht, da Ihr weder Euch selbst noch Anderen traut.

• Weltgeschehen – Bewusstseinsumschaltung

Alles, was wir Dir jetzt sagen werden wird Dich interessieren. Ja, die Bewusstseinsumschaltung ist gut im Gange. Ihr kommt tatsächlich gut voran. Du selbst bemerkst beispielweise, dass Du viel gelassener geworden bist und dass Deine Interaktionen mit anderen Leuten sich vergnüglicher gestalten als früher.

Ja, der amerikanische Präsident verblüfft Euch immer wieder, aber auch dieses Geschehen ist ganz im Sinne der Umschaltung. Denn es ist an der Zeit, dass die US-Vorherrschaft in der Welt verschwindet. Es ist nicht angebracht, dass eine solch kleine Minderheit der Weltbevölkerung der Mehrheit vorschreibt, wie sie sich zu verhalten hat. Das ist eine Form von Größenwahn. Natürlich wird dieser Wandel nicht ganz ohne Trauma ablaufen. Es werden neue Bündnisse entstehen, und die Menschen werden insgesamt viel besser miteinander kooperieren als bisher.

(später) Die Krimi- Oder Fernseh-Serien-Gedankenpakete, die Du nachts bekommen kannst, sind auch erleuchtend für Dich, auch wenn Du sie abbrichst, weil Du andere Informationen vorziehst. Okay, wir werden Dir jetzt andere Gedankenpakete offerieren. Wenn Du unbedingt etwas über die Bewusstseinswoge der Wissenschaften, das Weltgeschehen und solche Dinge wissen willst, hier sind die Informationen. Das Weltgeschehen mag bedrohlich wirken, aber es ist es nicht wirklich. Es gibt derzeit viel Angeberei, und vom amerikanischen Präsidenten und auch aus England kommen giftige Töne, aber sie sind eigentlich nur dazu gedacht, die Protagonisten im Weltgeschehen ins Rampenlicht zu rücken.

Andererseits ist das Verhalten des amerikanischen Präsidenten durchaus förderlich dafür, die Menschheit in der Umschaltung voranzubringen. Die alten Bündnisse brechen auf, und viele fragen sich verwundert, wieso der Präsident von 4,5 % der Weltbevölkerung meint, den restlichen 95,5 % Vorschriften machen zu können. Es werden neue Bündnisse entstehen. (jetzt breche ich ab, weil ich das Gefühl habe, dass sich mein Ego einschaltet.)

(später) (Ich höre ein Türklingel und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Gedankenpakete sind im Kommen. Vieles, was Du jetzt hören wirst, wird Dir gefallen. Ja, die Umschaltung ist gut im Gange und entwickelt sich so wie gedacht. Ihr kommt voran, und immer mehr Menschen werden sich dessen gewahr, was sie am Tun sind und erlangen die Fähigkeit, das, was sie haben wollen, bewusst zu erschaffen.

(später) Ja, viele Dinge sind in Gang gekommen. Es war ein kluger Schachzug, den iranischen Außenminister nach Biarritz einzuladen, obwohl es noch fraglich ist, ob es den anderen Teilnehmern gelingen wird, dem amerikanischen Präsidenten diplomatisch klarzumachen, dass 4,5 % der Weltbevölkerung nicht die Handlungen der restlichen 95,5 % diktieren können. Selbst wenn das nicht gelingt, ist es doch so, dass Trump viel in Bewegung gesetzt hat dahingehend, dass die Weltbevölkerung immer weniger bereit ist, sich von diesem kleinen Prozentsatz der Menschheit Vorschriften machen zu lassen. Die alten Bündnisse lösen sich auf und neue Bündnisse werden entstehen, und die Menschheit wird immer mehr erkennen, dass Kooperation viel mehr bringt als Feindseligkeit und auch anlässlich des Klimawandels immer unerlässlicher wird.


• Der Auswahlknopf

Natürlich kann man nur eine Wahl treffen, wenn man weiß, dass man eine Auswahl hat und sie erkennt, und deshalb ist es unerlässlich, Euren Auswahlknopf zu entdecken, mit dem Ihr Eure Auswahl aktiviert, und dieser Auswahlknopf ist die Erkenntnis, dass Ihr selbst die Situation erschaffen habt und sie somit auch unerschaffen machen könnt, ganz egal, welche entsetzliche Situation es wäre, ob Euch nachts ein Bösewicht auf der Straße angreift, ob Euch ein Tiger angreift, selbst wenn eine Bombe sogleich auf das Haus fallen wird, in dem Ihr wohnt, wobei es dann die wahrscheinlichste Lösung ist, dass Ihr erstaunlicherweise lebendig und relativ unbeschädigt aus den Trümmern gerettet werdet.


• Opfer – Täter

Auch wenn Menschen ganz bewusst grauenhafte Taten tun, um Andere zu quälen und um sich an deren Leid zu weiden, sind das Erfahrungen, die durchaus innerhalb der menschlichen Erfahrungsbreite liegen. Dies widerspricht zwar völlig Deinen eigenen Richtlinien, doch auch das sogenannte Opfer war mit dem Geschehen einverstanden. Es hat dies nicht bewusst gewählt, denn werde würde schon bewusst wählen, großes Leid zu erleben, aber es hat dies Erfahrung auf sich angezogen und war damit einverstanden.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12353
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Mi 23. Okt 2019, 19:32

Aug./Sept. 2019


• Weltereignisse – Klimawandel

Du hast uns gebeten, Dir etwas zu den Weltereignissen zu sagen. Diese sind – abgesehen vom Klimawandel - nicht wirklich besorgniserregend, der Euch einige Probleme bringen wird. Wenn Ihr so weitermacht wie bisher, werdet Ihr durch den Klimawandel erhebliche Problem haben. Dies lässt sich nicht mehr revidieren, aber Ihr könnt vorbeugen und Euch darauf einstellen, dass große Bereiche unvermeidlich unter Wasser liegen werden und Menschen und Gerätschaften von den Küstenregionen ins Binnenland umgesiedelt werden müssen.

Ihr Menschen seid großartig und wunderbar, Ihr seid Teil von Alles Was Ist. Alles Was Ist gewinnt durch Euch neue Erfahrungen und wertschätzt, würdigt und liebt Euch für das, was Ihr seid, tut es dem gleich, statt Euch immer wieder herunterzuputzen und zu kritisieren.

Ja, Ihr habt auf Eurer Erde Dinge bewirkt, die unwiderruflich sind. Ihr habt in der Erde gegraben und Rohstoffe entnommen. Die Erde wird sich an diese Veränderungen anpassen, und Ihr selbst werdet Euch an die verändert Erde anpassen. Wir verstehen, dass bei vielen von Euch begreifliche Ängste im Hinblick auf die bevorstehenden Veränderungen auftauchen, doch wir versichern Euch, dass Ihr diesen gewachsen seid.

Ihr seid wunderbar und großartig, Götter im Werden, und alles, was Ihr tut, hat einen Sinn, auch wenn sich Euch dieser nicht immer erschließt, und Ihr seid dabei zu lernen und zu verstehen, wie Ihr Eure Realität vermehrt bewusst nach Euren Wünschen erschafft.

Manche Menschen glauben, dass die Dinge in Eurer Welt sich ändern, wenn sie heftig gegen etwas protestieren, doch das stimmt nicht. Natürlich sind Proteste durchaus angebracht, um Eure Meinung zu bekunden, aber es gehören auch noch andere Taten dazu, um etwas zu ändern, beispielweise ist es sinnvoll, angesichts der derzeitigen Plastik-Vermüllung auf der Erde weitgehend auf den Gebrauch von Plastik zu verzichten, zumindest auf den Gebrauch von Einwegplastik und durch Euer Beispiel Andere dazu zu animieren, es Euch nachzutun.

(Später) Ja, der Klimawandel schreitet voran. Ihr werdet erstaunliche Veränderungen erleben, aber Ihr werdet diesen Veränderungen gewachsen sein. Macht nicht völlig sorglos so weiter wie bisher, weil das die Situation nur verstärkt. Ihr könnt Euch vorbereiten auf die einsetzenden Ströme von Klimaflüchtlingen, die untergebracht werden müssen, und es muss eine Infrastruktur für sie errichtet werden, und je eher sich die Nationen mit diesen Gedanken befassen und Pläne entwerfen und zu handeln beginnen, umso besser.

(später) Vieles, was wir Dir sagen werden, mag Dich erfreuen. Obwohl das Weltgeschehen etwas beunruhigend klingen mag, ist die Menschheit dabei, mehr zusammenfinden. Gerade der US Präsident, der versucht, alle bisherigen Freunde zu brüskieren, erreicht damit, dass dringend nötige neue Bündnisse angestrebt werden, denn wie gesagt ist es nicht gut, diesen 4,5 % der Weltbevölkerung zu erlauben, allen Anderen Vorschriften zu machen.

Diese Situation bricht auf und verändert sich. Es entstehen neue Bündnisse und Freundschaften zwischen den Nationen, was ganz im Sinne der Umschaltung ist.

Vieles, was Du Dir bisher gewünscht hast, wird geschehen. Die verschiedenen Nationen werden sich gegenseitig mehr respektieren und anfangen, miteinander zu kooperieren, was sehr zum Wohle der Menschheit ist, insbesondere angesichts der bevorstehenden Veränderungen durch den Klimawandel.

Ja, der Hype um die junge Schwedin geht Dir etwas auf den Geist. Sie tut Dir auch leid, und damit hast Du Recht. Es ist gut, dass sie die Menschen auf die Gefahren des Klimawandels aufmerksam macht, doch sie wird von ihrer Familie ausgenutzt, und wenn sie traurig ist wegen ihrer verlorengegangen Kindheit, so beruht die Trauer eher darauf, dass sie nicht so leben darf, wie sie möchte und von ihrer Familie in diese Situation getrieben wird. Doch insgesamt fördert sie sehr das Umweltbewusstsein, wodurch vieles in Bewegung gerät, was wirklich nötig ist.

Ihre Frisur sieht tatsächlich aus wie die des BDM Mädchen auf dem Plakat. Diese Frisur wurde bewusste als Marketing-Strategie gewählt, um sie besonders verletzlich und kindlich aussehen zu lassen. Im Grunde genommen wird sie von ihrer Familie ausgenutzt, und es bleib zu sehen, ob es sehr gelingt, sich dieser Rolle zu entziehen.


• Ende der religiösen Ära

Du möchtest Informationen zum Ende der religiösen Ära haben. Ja, die religiöse Ära geht zu Ende. Du zweifelst etwas daran, wenn Du Berichte über religiöse Fanatiker hörst, die andere Menschen umbringen. Sie nehmen die Religion nur zum Vorwand, um ihre Wut und Aggression auszutoben. Echt religiös sind diese Leute gewiss nicht. Es wäre natürlich hilfreich, wenn die Anführer der Religionen den Mut hätten, sich lautstark und deutlich vernehmbar zu äußern und aussprechen würden, dass das ein Missbrauch ihrer Religion ist, doch sie haben begreiflicherweise selbst Angst vor diesen Typen, die sich teils in einen Gewaltrausch hineinsteigern und auch nicht vor Gewalttaten gegen die Anführer ihrer eigenen Religion zurückschrecken würden.


• Ihr seid wunderbar

Es gibt Viele, die Anderen Bösen antun, doch es gibt noch viel mehr Menschen, die gut zu Anderen sind und mit ihnen kooperieren. Es gibt Viele, die sich nicht weise verhalten, und es gibt noch viel mehr Menschen, die sich weise verhalten. Versuche also zu sehen, wie wundervoll Ihr Menschen seid, Ihr Götter im Werden.


• Entspannung

Wenn Du Dir sagst, ich entspanne diesen Körperteil, ich entspanne jenen Körperteil, übst Du einen gewissen Druck auf Dich aus und Gedanken sind auch involviert. Lasse einfach los und sacke in Dich hinein, in Dich hinein, in Dich hinein, in Dich hinein. Das kannst Du auf dem Balkon tun. Setze Dich auf einen Sessel und sacke in Dich hinein, in Dich hinein, in Dich hinein.


• Andere Leben

Einst warst Du in einem andren Leben ein Mensch, der viele Taten beging, die Du heute als Verbrechen ansehen würdest, aber damals hast Du sie nicht als Verbrechen gesehen. Du hast geraubt und gemordet und Deinen Lebensunterhalt damit bestritten. Eure verschiedenen Leben sind sehr vielfältig, und sie erlauben Euch, die unterschiedlichsten Erfahrungen zu machen, was die Gesamtpersönlichkeit sehr bereichert.

• Meine Zipperlein

Wie gesagt hältst Du Dich zu viel in geschlossenen Räumen auf, was nicht gut ist, denn in geschlossenen Räumen bilden sich mehr Umweltgifte als im Freien, auch wenn Du oft und intensiv lüftest.

(Später) Die Schmerzen in der Schulter rühren tatsächlich dort her, dass Du nach langer Pause die Kris 7-Circles-Übungen wieder praktizierst. Mache damit weiter, weil das die Schultern beweglicher macht, denn sie fingen an, etwas steifer zu werden. Sorge Dich also nicht wegen dieses vorübergehenden Schmerzes, der keine Bedeutung hat, sondern Dir aufzeigt, dass die Übungen wirken.

Deine Wahrheiten sind, dass Du etwas mehr in körperlicher Hinsicht tun, dass Du Dich etwas mehr bewegen und weniger Ausreden haben solltest, um es nicht zu tun. Es ist nicht so, dass Du dies tun musst, doch es wird Dir sehr gut bekommen, wenn Du mehr hinaus ins Freie gehst. Viele werden träge, wenn sie älter werden, was dazu beiträgt, dass die Bewegungen mühsamer werden, und die mühsameren Bewegungen bringen wiederum Beschwerden, die bewirken, dass Du weniger Freude an Spaziergängen hast als früher. Bewege Dich mehr im Freien und Du wirst sehen, dass die alte Freude daran wiederkehrt.

Wir haben noch etwas, was wir Dir sagen möchten. In einem anderen Leben warst Du ein Mönch, der einer Religion angehörte, die viele physische Tätigkeiten praktizierte, was Dir kolossal gut bekam, und Du hattest große Freude daran, und dies hat Dein Leben sehr bereichert, und Du kannst Dich mit jenem Fokus verbinden, der Dir helfen kann, die Freude an der Bewegung im Freien wiederzuerlangen.


Oktober 2019

• Achtet, ehrt und respektiert Euch selbst

Statt des Prinzips: „Achte, ehre und respektiere den Anderen“ sollte für Euch dies gelten: „Achte, ehre, respektiere und liebe Dich selbst“, denn dann liebt, ehrt und respektiert Ihr auch den Anderen automatisch.


• Meine Zipperlein - Regeneration

Alles, was Du jetzt hören wirst, wird Dir gefallen. Du hast viele kleine Zipperlein entwickelt, die Du bereits gut in den Griff bekommen und wo Du Dich bereits teilweise regeneriert hast. Es gibt noch Einiges, was Du tun kannst, aber alles ist gut im Gange.

Beunruhige Dich nicht, wenn Du morgens beim Erwachen und Aufstehen zunächst ein bisschen steif bist, oder wenn es hier und da ziept oder kleinere Beschwerden auftreten. Dein Körper hat begriffen und verstanden, dass Du wünschst, dass er sich in einen harmonische natürliche Zustand regeneriert, und er ist dabei, genau das zu tun. Beunruhige Dich deshalb nicht weiter, sondern lasse einfach zu, dass der Körper Deinem Wunsch nachkommt, um wenn Du dann eines Tages verblüfft feststellst: „Alle diese kleinen Zipperlein sind verschwunden“, kannst Du Dir auf die Schulter klopfen und Dir sagen: „Das habe ich fantastisch gemacht. Ja, ich bin ein wunderbarer Schöpfer, der sich selbst wunderbar heilen und regenerieren kann.“

Im Grunde genommen tut Ihr das alle immer wieder, und Jene unter Euch, die eine besonders bewundernswert robuste Gesundheit haben und nahezu nie irgendeinen Zipperlein aufweisen, sind die, die einfach darauf vertrauen, dass sich ihr Körper ständig in seinen harmonische natürlichen Zustand regeneriert und überhaupt nicht darüber nachdenken und dies ganz automatisch tun.

Wenn Du wieder einmal nach eine Idee suchst, was Du Dir selbst besonders Gutes gönnen kannst, dann tue das, was wir Dir bereits geraten haben: Entspanne Dich und lasse Dich in Dich hineinfallen, einfach in Dich hineinfallen, hineinfallen, hineinfallen, was die einfachste und wirkungsvollste Weise ist, sich zu entspannen. Wenn Du dies öfters tust, wirst Du erkennen, wie wundervoll und köstlich ein solches Entspannen ist.


• Urlaubsreisen

Viele Unternehmen, die Touristen in ferne Länder bringen, arbeiten an der Grenze ihrer finanziellen Belastbarkeit, weil sie sehr stark miteinander konkurrieren, was dazu führte, dass Kunden nur noch bereit waren, absolute Minimalpreise für einen Auslandsurlaub mit Flugreise zu zahlen, um dann - statt das fremde Land zu erleben - möglichst in einem all-inclusive Hotel zu verweilen und den ganzen Tag in der Sonne zu brutzeln und sich ansonsten den Bauch mit Getränken und Nahrung vollzustopfen, was weder erholsam noch gesund ist.

Falls noch mehr Gesellschaften scheitern, wird das dazu führen, dass die Preise realistischer werden und die Leute entdecken, dass sie auch im eigenen Land einen faszinierenden Urlaub verbringen und mehr sehen, erleben und sich besser erholen können, als wenn sie den ganzen Tag am Strand verbringen. Dies kann natürlich zur Folge haben, dass die Länder, die bislang erheblich in den Billig-Tourismus investierten, andere Wirtschafts-Modelle finden müssen, was aber im Laufe der Zeit aufgrund des Meeresspiegel-Anstiegs sowieso erforderlich werden wird. (jetzt breche ich ab, weil ich den Eindruck habe, dass mein Ego ein bisschen mitmischt).


• Antizipationen

Zukunfts-Antizipationen sind eher ungeeignet, einen Blick in die Zukunft zu werden, denn sie können auch zu selbsterfüllenden Prophezeiungen werden. Viel praktikabler ist es, ganz im Jetzt zu sein, denn aus dem Jetzt-Augenblick heraus erschafft Ihr auch Eure Zukunft. Wenn Ihr eine Zukunft haben wollt, die für Euch möglichst vergnüglich ist, dann erschafft Ihr sie aus dem Jetzt-Augenblick heraus, indem Ihr ganz im Jetzt präsent und annehmend seid, Euch wohlfühlt und Euch selbst bejaht, ohne erhebliches Urteilen über Euch selbst oder Andere. Solche Jetzt-Augenblicke ziehen das, was Ihr haben wollt, auf Euch an, während Zukunfts-Antizipationen erhebliche Besorgnis und Unruhe in Euch erwecken können, die schließlich genau das, was Ihr nicht haben wollt, auf Euch anziehen.


• Weltgeschehen

Ja, da sind wir wieder, Deine Freunde aus anderen Dimensionen. Viele Dinge sind im Gange, die das Geschehen in Euer Welt beeinflussen, und es geht hier nicht um antizipatorische Ängste, sondern um praktische Erwägungen. Der Anstieg der Meeresspiegel hat begonnen, was Euch bekannt ist, und es ist absolut sinnvoll, dass Ihr Euch darauf vorbereitet, dass große Scharen Klimaflüchtlinge ins Binnenland drängen und dort untergebracht werden müssen. Es werden nicht nur Unterkünfte erforderlich sein, sondern auch eine passende Infrastruktur, die es ihnen erlaubt, sich selbst zu ernähren statt ganz von der Hilfe der Gemeinschaft abhängig zu sein.

(später) Viele Menschen denken derzeit darüber nach wieso es geschehen konnte, dass Leute wie Trump oder auch sein Nachahmer Boris Johnson in ihre Positionen gelangten. Ihr wolltet Veränderungen haben, und sie bewirken Veränderungen in den bisherigen Bündnissen und Allianzen.


• Astralreisen

Ja, bezüglich von Astralreisen hast Du ein gewisses Handicap entwickelt, das Dich daran hindert, so oft wie früher Astralreisen zu erleben. Dazu kommt noch die vage und unbegründete Befürchtung, Du könntest die Fähigkeit verlieren, Gedankenpakete zu empfangen, wenn Du die Fähigkeit zum Erleben von Astralreisen wiedererlangst, was natürlich unsinnig ist. Es ist so, dass Dein Schlafmuster sich geändert hat, und hinzu kommt, dass Du in Deiner früheren Wohnung ständig durch das laute Geschrei der Disko-Gänger aus dem Schlaf gerissen wurdest, so dass seinerzeit die Erinnerung an Träume und Astralreisen für Dich leichter war.


• Gedankenpakete

Ah, Du möchtest wieder mehr Gedankenpakete erleben. Ja, Du hat eine gewisse Blockade errichtet, um Dich etwas auszuruhen und um Informationen zu assimilieren. Aber Du kannst den Zustrom jederzeit wieder zulassen. Es ist nicht so, dass Dir das verwehrt wäre.


• Wiederauffinden eines verloren gegangenen Wunderstrauch zum Fördern der Regeneration

Es soll einen Strauch geben, der sozusagen übernatürliche Fähigkeiten hat, um Euch beim Regenerieren zu helfen. Ja, es gibt einen solchen Strauch, Haspergenzia Aspergia (oder so ähnlich), der zu den spargelartigen Gewächsen gehört. Es ist ein Strauch, dem bereits in Inca-Zeiten sehr große Fähigkeiten beigemessen wurden, doch heutzutage wisst Ihr nicht, um welchen Strauch es sich handelt, und Ihr müsst diese Pflanze wiederentdecken, die tatsächlich sehr große Fähigkeiten hat, Euch bei der Regeneration des Körpers zu helfen. Es gibt auch noch weitere Pflanzen, die in dieser Hinsicht sehr hilfreich sind und erst noch von Euch entdeckt werden müssen.

In einer anderen Existenz hast Du jenes Spargelgewächs gesammelt, das man heutzutage kaum noch finden kann, da es sich unterirdisch ausbreitet und nur an wenigen Stellen an der Oberfläche erkannt werden kann. Und so muss man es finden, indem man die wenigen Stellen an der Oberfläche findet, an denen es hervortritt und dort gräbt, um dann unterirdisch weiter zu graben. Und dann könnt Ihr große Mengen dieses Gewächses finden, das enorme Regenerationsfähigkeiten für Euch bringt.

Ihr könnt dieses Gewächs auch noch auf andere Weise finden, indem Ihr den Boden von oben her scannt und so die wenigen Stellen findet, an den es an die Oberfläche tritt, denn dort ist die Oberfläche anders als sie es normalerweise ist, etwas rauer und gesprenkelt. Und von dort aus könnt Ihr graben, indem Ihr nach der Wurzel angelt und dem unterirdischen Zug dieser Wurzeln folgt, und ausgehend von der jeweiligen Wurzel in einem weiteren Link eine weitere Wurzel findet usw., so dass Ihr große Mengen davon finden könnt, die sich ohne weiteres wieder vermehren, wenn Ihr nur Teilestücke entnehmt. Ihr dürft sie nicht ganz entfernen, sondern immer nur Wurzelteile entnehmen, die dann wieder zusammenwachsen und ein Rhizom bilden.

So könnt Ihr diese Pflanze ernten, die die Fähigkeit hat, Eure Regeneration erheblich zu unterstützen und Euch sehr behilflich sein kann, wenn Ihr sie denn findet. Und mit Hilfe dieser Wurzeln könnt Ihr eine enorme Regeneration der Menschheit bewirken, die derzeit in einem gewissen Schwächezustand ist, weil Ihr Eure natürlichen Selbstheilungs-Fähigkeiten geschwächt habt, da Ihr die Umwelt mit bestimmten Giften verseucht habt, und auch das ist eine Sache, wo Ihr etwas tun könnt, indem Ihr auf diese Umwelt Gift verzichtet, die die Pflanzen schädigen, die Insekten vernichten und Euch vergiften, ohne die Produktivität zu erhöhen, denn die auf dies Weise gezüchteten Pflanzjen sind schwächer als das, was natürlich wächst.

Wenn Ihr einen Teil eines unterirdischen Rhizoms dieser Pflanze erntet und sodann einen Teil eines weiteres Rhizom erntet usw. schadet das der Pflanze nicht, denn sie wächst wieder zusammen und erstreckt sich über große Strecke des Geländes. Sobald Ihr sie einmal entdeckt habt, könnt Ihr sie ernten, und sie wird immer wieder an den Stellen zusammenwachsen, an denen Ihr nur Teilstücke entnommen habt.

Das ist dann eine neue Erntemethode, denn früher wurde dies Pflanze in bestimmten Teilen der Welt geerntet, und damals entnahm man das ganze Rhizom, was zur Folge hatte, dass sie an dieser Stelle nicht mehr nachwuchs. Es ist also sinnvoll, immer etwas Rhizom im Boden zu belassen, damit es wieder zusammenwächst und neue Rhizome bildet, was Euch eine große Menge nachwachsender Rhizome offeriert, und so könnt Ihr dies Pflanz immer wieder ernten, ohne dass sie Euch verloren geht.

Wenn Ihr diese Pflanze wiederendeckt habt, werden Eure Wissenschaftler von den sogenannten Zauberkräften dieser Pflanze entzückt sein, denn eine ähnliche Regenerations-Wirkung haben sie bislang noch an keiner Pflanze beobachtet.

Es gibt auch noch andere Pflanzen, mit den Ihr sozusagen Wunder wirken könnt, die Ihr noch nicht entdeckt habt. Es gibt viele Pflanzen, die große Kräfte innehaben, um die Ihr noch nichts wisst, und es sind nicht die Pflanzen, die am auffallendsten sind, sondern oft eher unscheinbare Pflanzen, von den Ihr nichts Großes erwartet, deren Wirken jedoch insgesamt enorm heilsam ist.

Wir können Euch eine solche Pflanze nennen, und zwar das Veilchen, das Ihr vielleicht seines Duftes wegen liebt, aber es besitzt auch große Heilkräfte, wenn Ihr es richtig verwendet, doch die Art und Weise, wie es verwendet werden muss, müsst Ihr erst noch entdecken, denn Ihr könnt es nicht einfach essen, oder trocknen und dann essen. Ihr müsste erst noch entdecken, wie Ihr es tatsächlich präpariert, um groß davon zu profitieren, denn in dieser Pflanze ist eine große Heilkraft vorhanden, die Ihr bislang noch nicht entdeckt habt, weil Ihr noch nicht herausgefunden habt, wie Ihr sie nutzen könnt, und das werden wir Euch nicht verraten, denn Ihr müsst es selbst entdecken.

In einem anderen Leben hast Du diese Pflanze einst selbst genutzt, und vielleicht kannst Du Dich irgendwann an diese Art der Nutzung erinnern, die Euch heutzutage unbekannt ist. Du hast auch noch viele andere Pflanzen genutzt, die heute noch auf Eurer Erde wachsen, deren Heilkräfte Euch nicht bekannt sind, und vielleicht kannst Du Dich daran erinnern und davon profitieren. Du warst einst in einem anderen Leben eine Heilerin mit großen Heiler-Fähigkeiten, die darüber hinaus auch noch aus der Natur schöpfte und große Pflanzenkenntnisse hatte, womit sie die eigenen Fähigkeiten noch unterstützte.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12353
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » So 27. Okt 2019, 10:01

Oktober. 2019

• Umgang mit der Natur
Klimawandel

Die Dinge, die ich Dir sagen werde, werden Dich interessieren. Wir sind (k?)eine neue Quelle für Dich, doch wir sind schon lange in Verbindung mit Dir. Wir haben Dich beobachtet und gesehen, dass Du an diesen Gedankenpaketen interessiert bist, und wir werden Dir auch unsere Informationen zukommen lassen. Wir werden ein anderes Signal für Dich haben als das Erklingen einer raren Musik, da Du seit jenem Fokus in Italien (sotto voce di Roma) eine gewisse Aversion gegen Musik hast. Wir werden einen Klang oder Ton oder etwas Anderes haben, das Deine Aufmerksamkeit bekommt, so dass Du erkennst, dass wir uns an Dich wenden.

In früheren Zeiten als die Menschen noch nicht dieselben technologischen Fähigkeiten hatten wie heute, waren sie viel mehr mit der Natur und auch mit sich selbst verbunden. Diese Fähigkeit ist immer noch vorhanden, doch Ihr habt sie etwas verdrängt, und es ist an der Zeit, sie zu reaktivieren. Es ist für Euch wichtig, die Natur wieder besser zu verstehen, denn das, was Ihr getan habt, war für die Natur und für Euch selbst schädlich. Ihr habt viele Giftstoffe in der Luft freigesetzt, und beim Anbau Eurer Feldfrüchte, verwendet Ihr Gifte, um Insekten zu vernichten, womit Ihr nicht nur die Schädlinge sondern auch die Nützlinge vernichtet und Eure Feldfürchte vergiftet, die Ihr sodann esst, was für Euren Organismus nicht unbedingt vorteilhaft ist.

Ihr züchtet Tiere in Qual-Zuchten, und mit der anfallenden Gülle vergiftet Ihr das Wasser, und es ist wirklich an der Zeit, dass Eure Landwirte wieder lernen, Landwirte zu sein und das Land, das sie bestellen, zu ehren und zu erhalten, statt es zu verwüsten.

Wir möchten Dir noch etwas sagen. Du machst Fortschritte darin, annehmend zu werden, Dir selbst und auch Anderen gegenüber, und Du stellst erfreut und vergnügt fest, wie viel leichter und vergnüglicher der Kontakt mit anderen Menschen wird, wie durch Zauberei, und die Interaktionen sind nun eher spielerisch leicht für Dich.

Viele Menschen hegen bezüglich des Klimas nicht völlig unberechtigte Befürchtungen, denn der Klimawandel wird auf der Erde Veränderungen bringen, die u.a. dazu führen, dass die Bewohner die Küstenregionen verlassen müssen, weil diese überschwemmt werden und unter Wasser liegen werden, und auch die Menschen im Binnenland sind betroffen durch stärkere Stürme, große Waldbrände, Insektenschwund und ähnliches.


• Gesamt-Persönlichkeit
Blockaden
Andere Leben – sogenannte Bösewicht-Existenzen

Deine derzeitige Blockade beruht auf unbewussten Ängsten, Dinge über Dich selbst zu erfahren, die Du nicht wissen willst, Informationen über frühere Existenzen, in denen Du ein sogenannter Unhold warst.

Ihr alle hattet Fokus-Existenzen, in denen Ihr sogenannte gute, und andere, in denen Ihr sogenannte böse Menschen wart, und es sind allesamt wichtige Erfahrungen für die Gesamtpersönlichkeit. Ihr müsst Euch nicht für etwas, was Ihr als ein anderer Fokus getan habt, rechtfertigen, entschuldigen oder tadeln, doch Informationen über jene Existenzen können Euch helfen, Euch selbst besser zu verstehen und Euch selbst sowie Anderen gegenüber annehmender zu sein, denn auch der wundervollste und heiligmäßigste Mensch erlebt andere Fokus-Existenzen, in denen er Eurer Meinung nach bösartig oder verderbt ist und sogenannte schlimme Dinge tut, und wie viele Andere auch, scheust Du davor zurück, mehr Informationen über solche Existenzen zu bekommen.


• Andere Leben

(Bei dieser Information geht um ein anderes Leben, sprachlich ist jedoch alles in der Gegenwart): Als Du vor Jahren zum Ersten in der Nachfolger des Königs erwählt wurdest, hast Du Dich so sehr ins Zeug geschmissen, um überall beliebter als Deine Konkurrenten zu sein, die in der Nachfolge-Ordnung nach Dir kamen, und so kam es, dass Dich alle Anderen im Stich ließen und sich der Reihe nach einem Anderen anschlossen, der Dich vom Thron warf, und dem Du nun dienen musst, und in dieser angespannten Lage bist Du nun gar nicht zufrieden mit dem, was Du erschaffen hast.

Ja, Du hast etwas erschaffen, was Dir missfällt, aber im Laufe der Jahre wirst Du erkennen, wie vorteilhaft dieses Geschehen für Dich ist, dieses Geschehen, das es Dir verwehrte, die Thronfolge anzutreten, die Dich wiederum in einen Lage gebracht hätte, in der Du ständig um Dein Leben hättest fürchten müssen, ständig beobachtet würdest und alles andere als frei wärst, obwohl Du der Herrscher bist.

Du bist dieser Situation ausgewichen, und im Nachhinein wirst Du erkennen, wie vorteilhaft dieses Erschaffen für Dich war, und um wie vieles weniger erfreulich Dein Leben in der anderen Rolle wäre, für die Du einst bestimmt wurdest, die Du jedoch nicht übernehmen konntest.

Und so ist es in vielen Fällen, wenn Ihr etwas erschafft was Euch missfällt und zunächst ganz enttäuscht oder entsetzt seid, erkennt Ihr oft im Rückblick, wie vorteilhaft dieses Erschaffen für Euch war, dass es das Beste war, was Ihr überhaupt für Euch erschaffen konntet, und umso schneller Ihr das erkennt, umso vorteilhafter ist es für Euch, weil Euch das hilft, den Groll loszulassen und dankbar und stolz auf Euer eigenes Erschaffen zu sein.

Außer jenem Leben als verhinderter Herrscher hast Du auch noch ein anderes Leben erschaffen, in dem Du sowohl Herrscher als auch Beherrschter warst, denn Du hattest zwar die Herrscherrolle inne, aber in Wirklichkeit hat Dein Wesir alle Geschäfte beschlossen, und Du konntest nur das tun, was er Dir befahl, da er Dich einst in einer Situation erwischte, die für Dich äußerst prekär war, und wenn er das bekanntgemacht hätte, hättest Du nicht nur Dein Rolle als Herrscher verloren sondern wärst vor Gericht gekommen und vielleicht sogar hingerichtet worden.

Und im Gegensatz dazu hattest Du ein anderes Leben, in dem Du freiwillig auf den Thron verzichtest hast und in ein anderes Land gezogen bist, um niemanden in die Versuchung zu bringen, Dich vorsichtshalber umzubringen, und in jenem anderen Land bist Du zwar auch in eine Machtposition gelangt, aber nicht in die des Herrschers, so dass Du zwar Macht ausüben konntest, jedoch viel freier warst als es der Herrscher eines Landes ist, und dies war ein gutes Leben.

(später) Du hast einst in einem anderen Leben einen Menschen in einem Ritual geopfert, was Du für nötig gehalten hast, doch anschließend hast Du große Reue empfunden und Dein Leben in Buße verbracht, was Dich jedoch nicht daran hinderte ein weiteres Ritual zu vollziehen und einen anderen Menschen zu opfern, und immer, wenn Du diese Taten vollbracht hast, hast Du tiefe Reue empfunden, doch Du hattest nicht den Mut, Dich gegen diese Kultur und ihre Bräuche aufzulehnen. Ja, Du warst eine Art Priester jener Kultur, und diese Opferrituale gehörten zu Deinen Aufgaben.

• Weltgeschehen

Wir werden Dir wieder Informationen zum Weltgeschehen geben, etwas, was Du vielleicht noch nicht weißt. Die derzeitigen Gespräch zwischen Russen und Türken haben bewirkt, dass die Türken sich in den Kurdengebieten mehr zurückhalten, aber die Gespräche sind noch nicht soweit gediehen, dass die Türkei bereit wäre, sich aus diesen Gebieten zurückzuziehen, denn das ist auch in großem Maße eine Image-Sache, nachdem Erdogan sich so aufgeblasen hat. Die Weltgemeinschaft kann wirtschaftlichen Druck auf ihn ausüben, was sehr ratsam wäre, denn das ist es, was seine Macht gefährden oder erschüttern kann.

Was den Präsidenten-Darsteller in Amerika anbelangt, so ist er in diesen Zeiten der Umschaltung durchaus positiv zu sehen, denn er setzt in Gange, dass viele Länder, die sich bislang kritiklos an den USA orientierten und mit ihnen befreundet waren, nach anderen Allianzen Ausschau zu halten, was sehr wichtig ist, denn die Menschheit hat jenem Land viel zu viele Zugeständnisse gemacht, und es ist an der Zeit, dass sich das ändert.

(später) Wir haben noch etwas, was Dich interessieren mag. Wenn derzeit so viel sonderbare Politiker in Eurer Welt an der Macht sind, hat das auch damit zu tun, dass die Ideen über politische Führer sich wandeln und diese schlechten Vorbilder bewirken, dass die Leute andere Politiker haben wollen, Menschen, die das Wohl der Bevölkerung ihres Landes sowie das der ganzen Menschheit im Sinne haben, und solche Leute werdet Ihr finden können und auch unbedingt brauchen, denn die im Zuge des Klimawandels anstehenden Veränderungen erfordern es, dass ganz andere Menschen als bisher die Leitung eines Staates übernehmen.

• Freunde aus anderen Leben

Vieles von dem, was wir Dir jetzt sagen werden, wird Dir gefallen. Wir sind mit Dir zusammen in einem Leben etwa 10 Jahre lang durch die Land gereist. Wir waren gute Freunde, und wir haben fast alles miteinander geteilt, und Du warst einer von uns, und wir waren eins mit Dir, und unsere Freundschaft war so beschaffen, wie Du in keinem anderen Leben eine Freundschaft erlebt hast. Diese Freundesbande waren so tief, stark und innig, wie es das nur sehr selten gibt.

Und in einem anderen Leben haben wir auch die Rolle von Feinden gewählt, die sich gegenseitig bekämpften und bekriegten, doch auch als Feinde waren wir voneinander fasziniert und waren uns insgeheim gegenseitig zugetan.


• Aufspürsinn
Proximity-Sense

Ja, Ihr könnte tatsächlich spüren, wenn jemand oder etwas Lebendiges in Eurer Nähe ist, das Ihr weder sehen, hören oder riechen könnt, und das ist der Euch angeborener Merk- oder Aufspürsinn, über den Ihr alle verfügt, den Ihr jedoch meist nicht nutzt. Sehr naturverbundene Menschen oder auch sogenannte Wolfskinder nutzen diesen Sinn, die aufgrund widriger Umstände alleine im Wald aufgewachsen sind und dort überlebten, obwohl es dort Tiere gab, die für sie gefährlich gewesen sind.

Ja Du hast Recht. Natürlich könnt Ihr diesen Sinn weder nutzen noch Euch seiner gewahr werden, wenn Ihr womöglich mit Kopfhörern auf den Ohren herumlauft, was in vielerlei Hinsicht eine sehr unpraktische Sache ist, denn dann beraubt Ihr Euch gleichzeitig Eures Gehörsinns, denn Ihr hört zwar, jedoch nicht das, was um Euch herum im Gange ist.


• Gedankenpakete

(Ich höre einen Klingelton und greife zum Diktiergerät.) Ja, das war ein Signal. Wenn -Du wieder einmal ein Gedankenpaket zu einem bestimmten Thema bekommen willst, kannst Du einfach über das Thema nachdenken und abwarten, bis die Informationen einsetzen, denn sie werden kommen. Du musst nur entspannt abwarten, bis der Fluss einsetzt und kannst sodann das Gerät einschalten, und Du kannst es auch eingeschaltet lassen, ohne das Gerät ständig ein – und auszuschalten, was den Fluss fördern würde.


• Genug bzw. gut genug statt nicht gut genug

(beginnt in englischer Sprache) Die Idee des „nicht gut genug“ birgt gewisse Vorteile, weil sie Euch inspiriert, nach Besserem zu streben, doch der Nachteil dabei ist es, dass dieses nicht gut genug Euch andererseits daran hindert, genau das zu verwirklichen, weil es Euch dazu bringt, immer noch mehr von diesem „nicht gut genug“ zu produzieren, und das ist das große Handicap dabei, doch wenn Ihr Euch sagt „Es ist genug oder es ist gut genug“ und Euch sodann sagt: „Ich möchte etwas erreichen was mir noch mehr gefällt und mich noch mehr ermutigt“ ist dieser Ansatz wesentlich vorteilhafterer.

Bestätigt und anerkennt, dass etwas gut genug ist und dass Ihr es gut genug macht, und dann ermutigt Euch dazu, immer noch mehr Gutes und Erfreuliches zu erschaffen in der festen Überzeugung, dass Euch das gelingt, weil es bisher bereits gut genug war. Ein solcher Ansatz fördert das Verwirklichen von immer mehr schönen Erlebnissen, mit den Ihr Euch überraschen könnt.

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12353
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Di 12. Nov 2019, 10:01

Nov. 2019

• Sogenannte Bösewichte

Alle Menschen, auch die, die sogenannte Bösewichte sind und Schlimmes in ihrem Fokus tun, sind in anderen Fokussen gute oder sogar heiligmäßige Menschen, und jene, die Ihr als besonders heiligmäßige Menschen verehrt, sind in anderen Leben Bösewichte, was die Erfahrungen der Gesamtpersönlichkeit vergrößert. Urteilt nicht über Andere, denn auch das Leben eines sogenannten Bösewichts kann sehr schwierig und entmutigend sein, und vergesst nicht, dass die sogenannten Opfer ihre Rolle zwar nicht bewusst gewählt haben, aber auf einer Ebene mit dem Geschehen einverstanden waren, denn sonst wäre ihnen dies nicht geschehen.

Wir wissen, dass dies für Euch nahezu unbegreiflich ist, doch auch die Opferrollen-Erfahrung wurde gewählt.


• Weltgeschehen

Ich höre einen Brummton und schalte das Gerät ein: Ja, das war ein Signal. Gedankenpakete sind im Kommen. Das, was Du jetzt hören wirst, wirst Du gerne vernehmen. Viele Menschen streben derzeit nach (auf dem Band nicht zu verstehen ???), sie wünschen, dass der religiöse Fanatismus aufhört, dass die Staaten sich vertragen und dass Friede herrscht, und dass die Menschen gemeinsame Anstrengungen unternehmen, um den Klimawandel einzudämmen, soweit dies noch möglich ist, und sie wünschen sich dies nicht nur, sondern sie handeln entsprechend und gehen weniger verschwenderisch mit Ressourcen um und versuchen, weniger Plastikmüll zu erzeugen, und sie suchen neue gemeinsame Werte und lösen sich aus althergebrachten Religionen, nicht nur dem Christentum.


• Das Hamsterrad unangenehmer Erlebnisse

Einmal Geschehenes könnt Ihr nicht auslöschen, doch Ihr könnt die Erinnerung daran wandeln und das Geschehene somit anders wahrnehmen, so dass schreckliche Erlebnisse ihren Schrecken verlieren, und Ihr könnt somit dazu beitragen, dass Eure Erlebnisse vergnüglicher werden.

Manche Menschen wählen ganz bewusst, unangenehme Dinge zu erleben, doch Andere wiederum erleben unangenehme Dinge, die sie nicht erleben wollen, und sie finden nicht wieder aus der Situation heraus, denn sie haben für sich selbst bereits so viel Unerfreuliches erschaffen, dass es für sie sehr schwierig ist, sich etwas Anderes vorzustellen bzw. fest daran zu glauben und darauf zu vertrauen, dass sie etwas Anderes erschaffen können.

Und ihre Wahrnehmung ist verständlicherweise ständig auf das Unangenehme gerichtet, das sie bereits für sich erschaffen haben, so dass sie damit fortfahren, für sich selbst Unangenehmes zu erschaffen, und wenn sie dann etwas Angenehmes für sich erschaffen, wie dass sie die Mittel dazu haben und es sich leisten können, sich regelmäßig satt zu essen, sind sie nicht dankbar dafür und anerkennen ihr Erschaffen nichts, sondern sie sind verstimmt, weil sie mehr gegessen haben als sie wollten und zugenommen haben. Dies nur als einfaches Beilspiel, oder sie anerkennen nicht, dass sie die finanziellen Mittel erschaffen haben, ihre Miete regelmäßig zu bezahlen und eine schöne Wohnung haben, sondern sie ärgern sich womöglich ständig über irgendeinen Nachbarn, der ab und zu nicht die Treppe putzt.


• Zeitreisen

Der time lapse ist das zwischen der Zeit und dem Zeitübersprung bei einer Zeitreise, und wenn Ihr eine Zeitreise machen wollt, wird dieser Zeitübersprung zu einer gewaltigen Sache, denn es ist das, was Ihr bislang noch nicht bewältigen könnt, doch Ihr werdet die entsprechende Technologie entwickeln und auch Zeitreisen in die sogenannte Vergangenheit oder Zukunft praktizieren können, wobei es eine wahrscheinliche Zukunft wäre, da die Zukunft nicht im Voraus festgelegt ist.*


• *Ihr seid im Grunde genommen Eins
Annahme

(Fortsetzung des Zeitreise-Pakets) Du möchtest nun vielleicht über etwas Anderes sprechen, denn wir erkennen, dass diese Thema (Zeitreise) Dich nicht so sehr interessiert und auch nicht ganz klar rüberkommt. Vielleicht über das, was für Euch von großer Bedeutung ist, nämlich zu erkennen, dass Ihr alle miteinander verbunden und im Grunde genommen Eins seid, und wenn Ihr das erkennt, werdet Ihr nicht mehr das Bedürfnis haben, Euch gegenseitig zu bekriegen. Ihr werdet nicht unbedingt alle Anderen lieben oder von Jedem Anderen entzückt sein, aber Ihr werdet so weit kommen, dass Ihr den Anderen annehmen könnt, auch wenn er vielleicht ganz andere Vorstellungen und Richtlinien hat als Ihr sie habt, und das wird auch die mit Religionen verbundenen Konflikte beenden, denn Ihr werdet annehmend sein können gegenüber der Tatsache, dass der Andere ganze andere religiöse Vorstellungen haben mag als Ihr.


• Meine Zipperlein

Dich noch mehr zu bewegen ist wichtig, denn wenn Du Dich nicht genug bewegst, führt das dazu, dass Du aufgrund der verminderten motorisch Umsetzung leichter stürzen kannst. Es ist also sehr wichtig, mehr spazieren zu gehen, und damit hast Du jetzt begonnen. Besser wäre es, wenn Du statt eines, täglich zwei Spaziergänge machen würdest. Es sind ja keine sehr langen Strecken, die Dich trotzdem ermüden, aber Du hast auch festgestellt, dass Du wieder besser gehst (letztes Jahr bekam ich ein neues Hüftgelenk, und in diesem Jahr hatte ich den Mittelfußknochen des linken Fußes gebrochen).


• Andere Leben

So wie Du einst in einem anderen Leben als Navajo-Frau das Kind einer weißen Frau getötet hast, hat auch eine weiße Frau Dein Indianer-Kind getötet. Es gibt vieles, was Ihr in Euren verschiedenen Leben tut, was sich auf diese Weise wiederholt, und alle diese Erfahrungen, auch die sogenannten schrecklichen Erfahrungen, bereichern die Gesamtpersönlichkeit.


• Andere Leben – Atlantis

„Verängstigt und verwirrt blickte ich mich in einer Umwelt um, die durch das Geschehen hätte ganz vernichtet werden können, auch fast völlig vernichtet wurde, und es waren nur noch wenige Bewohner übriggeblieben, die sich meiner angenommen und mich großzogen haben.“

Und dies war in einem anderen Universum als dem Euren, mit dem Ihr jedoch verbunden seid, von wo Ihr den Atlantis-Mythos erlangt habt, den Mythos über den Untergang eines ganzen Volkes, und das war jener Untergang. Jedoch blieben Einige übrig, die sich Deiner annahmen und mit Dir in ein anderes Land reisten, mit dem sie gelegentlich, aber nur sehr selten zu tun gehabt hatten, und dort konnten sie einen neuen Stamm bzw. Volk aufzubauen, mit dem sie in eine andere Dimension ziehen und sich dort niederlassen konnten, von wo aus sie das verbreitet haben, was Ihr als den Mythos von Atlantis erachtet, den Ihr in vielen Details korrekt übernommen habt, in anderen Details sind jedoch Verzerrungen eingeflossen, denn es wurde ein Großteil, jedoch nicht das ganze Volk von Atlantis vernichtet.


• Umweltgifte

Das, was die von Euch auf die Felder aufgesprühten Chemikalien tun, ist dass sie die Luft, die Ihr einatmet, giftig machen. Es ist ziemlich idiotisch anzunehmen, dass die Gifte, die Eure Insekten vernichten, Euch selbst nicht schaden würden, solange Ihr Euch nach der Gebrauchsanweisung der Hersteller richtet. Natürlich wäre ein radikaler Umstieg und Verzicht auf solche Unkraut- und Schädlingsvernichtungsmittel anfangs sehr dramatisch, insbesondere da Ihr im Zuge dieses Gift-Gebrauchs auch die Nützlinge vernichtet habt, und eine solche Umstellung kann nicht von einem Tag auf den anderen, sondern muss eher allmählich erfolgen, aber es ist wichtig, dass Ihr wieder auf altes Wissen zurückgreift und Eure Anbauflächen hegt und pflegt, statt sie zu vergiften, und es ist natürlich auch sehr dumm, Euer Grundwasser durch diese Schädlings- und Unkrautvernichtungsmittel und durch diese Menge an Gülle zu vergiften, die Ihr auf die Felder sprüht.


• Euch selbst-gewahr sein

(ganz in englischer Sprache) Wie viele Euer Spezies sind wirklich selbst-gewahr und (Teilstück auf dem Band nicht zu verstehen), denn wenn Ihr selbst gewahr seid, wählt Ihr Eure Wahrscheinlichkeiten und jede Situation, in der Ihr seid, sowie das Resultat. Deshalb müsst Ihr mehr selbst-gewahr und selbst-steuernd werden, um Eure Realität absichtlich zu erschaffen, und was Ihr dafür am meisten braucht, das ist, mehr im Augenblick präsent zu sein, denn selbst-gewahr könnt Ihr nur dann sein, wenn Ihr im Augenblick präsent seid.

Benutzeravatar
Borg-Drohne
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 6
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Borg-Drohne » Di 12. Nov 2019, 17:59

Mal wieder sehr interessant!

Über jedes einzelne Thema könnte man ewig reden.
Das mit dem "im Augenblick präsent sein" , gehört ja schon quasi zum guten Ton und ist auch das schwerste Thema. :)

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12353
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Gilla » Mi 13. Nov 2019, 08:16

Danke. Das freut mich sehr. Ich glaube erkannt zu haben, warum in jüngster Zeit weniger Gedankenpakete eintreffen: weil ich sie zensiere, d. h. wenn sie zu fließen beginnen und mir nicht interessant genug vorkommen, greife ich nicht immer nach dem Diktiergerät, da ich mich zu einem solchen Banddiktat im Zwischenschlafzustand ein bisschen überwinden muss und mich lieber auf die andere Seite drehen und weiterschlafen würde. Und wenn ich nach einigen Tagen das Band abtippe, erinnere ich meist gar nicht mehr an das, was darauf gesprochen wird und bin manchmal selbst angenehm überrascht. Ich habe vor, jetzt doch beharrlicher nach dem Diktiergerät zu greifen.

Liebe Grüße
Gilla

Benutzeravatar
Borg-Drohne
Neugieriger
Neugieriger
Beiträge: 6
Registriert: So 3. Nov 2019, 13:06

Re: Aktuelle Gedankenpakete und Eure Kommentare dazu

Beitrag von Borg-Drohne » Mi 13. Nov 2019, 15:14

Naja, wir wollen dich ja nicht um den Schlaf bringen. ;)
Aber ich kenne das Problem sehr gut. Manchmal wache ich nachts auf und möchte gewisse Versuche unternehmen, aber ich habe so einen starken Drang weiterzuschlafen, dass alles andere egal ist. Oder wenn ich das Traumtagebuch nachts füllen will, dann drehe ich mich auch oft wieder um.
Ich denke mal, dass man für die diversen Themen schon halbwegs Interesse haben muss, wenn man sie diktieren möchte, sonst wird es mehr zu lästiger Pflicht und man hat keine Motivation mehr.
Liebe Grüße, Borg-Drohne

Antworten