Aktuelle Zeit: Do 19. Jul 2018, 02:17

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: So 11. Okt 2009, 17:49 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ich habe mir ein buch gekauft. Es heißt:
*tore zur unterwelt* und ist ein bericht des höhlenforscher - paares heinrich und ingrid kusch, das sog. erdställe im raum steiermark (A) erforscht hat. Da mich das thema schon lange beschäftigt, und ich selbst schon einige erdställe im raum niederösterreich erkundet habe, bin ich darauf gestoßen.
Es geht um, z.t. kilometerlange unterirdische gänge, die durch täler, berghänge und heute völlig einsame gebiete verlaufen und häufig unter alten gehöften, kirchen, burgen oder klöstern enden. Es scheint sich um ein weit verzweigtes, unterirdisches gänge - und höhlensystem zu handeln, von dem man nicht weiß wann, warum und vor allem wie es errichtet wurde. Die bearbeitungsspuren der gänge sind durch kein bekanntes werkzeug zu erklären, es fehlen abraumhalden und entsorgungsschächte.
Im zusammenhang damit habe ich mich an seths *lumanianer* erinnert, die sich aus gründen des selbstschutzes in die erde zurück gezogen haben, und ihre wohnplätze durch unterirdische gangsysteme verbunden haben sollen. Sie haben mit klangschwingungen materie bearbeitet. Auch kris erwähnt entsprechende, voreiszeitliche kulturen. wenn man dieses material in erwägung zieht, dann ergibt das ganze einigen sinn.
Solche erdstallsysteme verteilen sich über fast ganz west - und mitteleuropa, auch in osteuropa scheint es sie zu geben, hier sind sie aber noch nicht genügend dokumentiert.
Am liebsten würde ich mich noch heute aufmachen, und die beschriebenen erdställe selbst erforschen! :shock:

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2009, 03:32 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
http://www.helles-koepfchen.de/die_verg ... kiens.html
http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hle ... appadokien

Ich frage mich manchmal, wann die viele Stockwerke in die Erde hinunterreichenden und mit einander verbundenen Höhlenstädte in Kapadokien wirklich erbaut wurden und von wem.

Das mit den Höhlengängen in Europa war mir übrigens völlig neu. Sehr interessante Sache.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2009, 13:32 
Träumer
Träumer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Okt 2009, 09:49
Beiträge: 66
Stimmt, hört sich spannend an! Vor allem wissen wir ja, dass vieles, was von den Christen überbaut wurde, frühere heidnische Heiligtümer waren. Demnach könnte ich mir gut vorstellen, dass es sich um mehr handelt, als nur irgendwelche unterirdischen Gänge.
Wie wäre es mit einer Andersweltreise in diese Tore zur Unterwelt?


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2009, 13:53 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
Klingt gut, aber irgendwie bin ich im Augenblick weder gut in luziden Träumen noch in Astralreisen. Vielleicht bekommst Du ja etwas heraus. Das wäre toll!

Ich kann mich nur erinnern, dass ich früher richtiggehende Traumserien hatte, wo ich einen ganzen Trupp von Kindern durch unterirdische Geheimgänge führte, und als Beobachter konnte ich zugleich die Verfolger sehen, die durch Parallel-Gänge liefen und uns nie erwischen konnten. War echt spannend, und große Angst hatte ich auch nie, weil ich genau wusste, dass wir es schaffen, den Verfolgern zu entkommen.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2009, 14:07 
Träumer
Träumer
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Okt 2009, 09:49
Beiträge: 66
Da stellt sich doch glatt die Frage wer denn nur eigentlich die Verfolger waren?! :mrgreen:

Ja, ich kann versuchen mehr über diese unterirdischen Gänge in Erfahrung zu bringen, aber momentan steht bei mir anderes an. Kann also etwas dauern bis ich dazu komme.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mo 12. Okt 2009, 16:46 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ich habe schon einige male versucht, Kris' *ARONII* - brücke zu überqueren
viewtopic.php?f=6&t=314&p=339&hilit=die+br%C3%BCcke+von+AARONII#p339

Bisher hatte ich damit keinen erfolg, weil ich entweder nicht einschlafen konnte oder zu schnell einschlief.... Wie auch immer, ich versuche es weiter. vielleicht kommt ja mal was. :?

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Di 16. Nov 2010, 20:33 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1030
Wohnort: Muri /Argau
Hallo Morgane, die Tore zur Unterwellt sind eher Tore ineine Andere Wellt. Diese Wellt ist allerdings wesentlich weiter entwickelt als wir es sind Die Poole sind ebenfalls Zugänge in diese Wellt im Buch von Ramtha ,,,Die Perlen der allten Weisheit Teil 1 ,, sind ausreichend und detalierte Informationen zu finden LG Jens


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Di 29. Nov 2011, 10:28 
Neugieriger
Neugieriger

Registriert: Mo 28. Nov 2011, 14:36
Beiträge: 1
Jetzt ist zusätzlich zum Buch auch noch eine DvD erschienen mit großartigem Filmmaterial:
http://www.stocker-verlag.com/buecher/n ... t-dvd.html

Da sind auch viele neue Vorschungsergebniss drinnen, die im Buch nicht waren. Kann ich also nur empfehlen ;)

LG


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mi 30. Nov 2011, 10:23 
Neugieriger
Neugieriger

Registriert: Di 29. Nov 2011, 14:47
Beiträge: 1
Ja der Film war sehr beeindruckend. Es wundert mich schon, dass so einem spannendem Thema nur relativ wenig Beachtung geschenkt wird.
Es wird mit ziemlicher Sicherheit ein weiteres Buch erscheinen, soweit ich weiß sind sie ja noch immer am forschen.

Liebe Grüße


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: tore zur unterwelt
BeitragVerfasst: Mi 30. Nov 2011, 13:13 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1030
Wohnort: Muri /Argau
Hallo Und Willkommen ,

Danke für den Hinweis und die Empfehlung.
Ich vermute aber schon noch einen Unterschied zwischen den Gängen und den Toren zur Hohlerde .

Da die Gänge als Fluchtwege für die Lemurier beschrieben wurden. Und müsten demnach extrem lang sein.
Ich denke ich werde mir erstmal die DVD anschauen . ;)

LG


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de