Aktuelle Zeit: So 23. Sep 2018, 22:08

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: richtlinien
BeitragVerfasst: Di 29. Jan 2013, 15:49 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Fehlerlosigkeit und integrität
Schlüsselkomponenten zum erlernen der selbstliebe

Sasha through Lyssa Royal
November 14, 1997 - San Francisco, California
Excerpt from Tape #184

Wenn ihr ins neue jahrtausend eintretet, beschleunigen sich die schwingungen auf eurer welt und die menschliche evolution schreitet sehr schnell voran. Hier sind einige, sehr wichtige punkte, die jeder von euch sich zu herzen nehmen sollte. Es ist wichtig, diese ideen zu verinnerlichen, sodass sie zu einem teil von euch werden. Diese themen sind: unfehlbarkeit, integrität und verantwortlichkeit.

Wenn die schwingungsrate auf eurem planeten sich erhöht, meinen manche, beobachten zu können, dass manches sehr schnell auf euch zurück gespiegelt wird. Ihr sagt oder denkt vielleicht etwas, und es kommt sehr schnell zurück, viel schneller als noch zehn jahre zuvor. Habt ihr das bereits fest gestellt? Deshalb sagt ihr euch vielleicht: „Ich muss ein wenig vorsichtiger sein mit meinen gedanken und den verborgenen absichten, die ich haben könnte, und derer ich mir nicht bewusst bin.“

Wir werden euch den schlüssel zum leichteren eintritt ins neue jahrtausend in der form geben, die am wenigsten schmerzhaft für euch und eure lieben ist. Der erste schlüssel heißt unfehlbarkeit.

Unfehlbarkeit bedeutet, dass jede handlung, die ihr ausführt, jede kommunikation, in vollkommener weise in übereinstimmung mit dem du sein muss, das ihr sein oder werden wollt. Dazu ist eine menge selbsterforschung nötig, besonders im hinblick auf verborgene absichten. Jeder mensch hat sie. Das ist kein grund, sich zu schämen. Eine verborgene absicht kann etwas so einfaches sein wie der wunsch nach der eigenen sicherheit. Wenn ihr euch nicht integer verhaltet, dann kann das einfach daran liegen, dass euer ego denkt, es könne euch sicherheit gewähren. So eine verborgene absicht ist nichts beschämendes, aber sie muss erkannt werden, denn letzten endes wird euch fehlende integrität eine menge schwierigkeiten bereiten.

Wenn ihr beginnt, das in euch zu erkennen, was ihr beschützen wollt (wie z.b. eure ängste oder andere alte muster, die ihr nicht mehr braucht), dann könnt ihr auch damit beginnen, in allen lebensbereichen unfehlbar zu handeln. Unfehlbarkeit heißt nichts anderes, als in völliger übereinstimmung mit den höheren aspekten eures selbst zu handeln. Ihr braucht euch nicht verrückt machen dabei. Ihr braucht euch nicht selbst bis zum erbrechen zu beobachten. Werdet euch nur einfach eurer schwächen bewusst und nehmt sie an, indem ihr euch sagt: „Ich werde diesen aspekt von mir als lernhilfe benutzen, um ins gleichgewicht mit meinem höheren selbst zu kommen.“

Unfehlbarkeit führt zu integrität. Integrität ist das nebenprodukt von unfehlbarkeit. Integrität heißt, dass eure handlungen in perfekter ausgewogenheit mit eurem wahren selbst abgestimmt sind. Integrität heißt, euren weg zu gehen, auf euer herz zu hören und keine angst zu haben, immer ganz ihr selbst zu sein, auch, wenn dadurch jemand anderer sich verletzt fühlen könnte. Wenn ihr ganz ihr selbst sein könnt, in liebe, nicht in zorn, dann bewirkt das, dass andere eine reflexion dessen sehen können, was sie selbst in wahrheit sind.

Eine entscheidung für die unfehlbarkeit führt zu integren handlungen. Es sind anfangs nur kleine schritte dazu nötig. Vielleicht fühlt ihr dann, wie euch das zur zweiten natur wird. Wenn ihr euch nämlich integer verhaltet, werdet ihr zu einem verantwortungsvollen menschlichen wesen.

Lasst uns den begriff *verantwortung* definieren. Angenommen, ich hätte versehentlich eine fensterscheibe zerbrochen. Würde ich sagen: „Es war deine schuld, weil du meinen arm in richtung des fensters gestoßen hast“, dann würde ich dich beschuldigen. Ich würde behaupten, du seist verantwortlich. Ich könnte auch sagen: „Ich bin so schlecht. Alles mache ich falsch. Die zerbrochene scheibe ist meine schuld“. Dann würde ich mich selbst beschuldigen. Das hat nichts mit verantwortlichkeit zu tun. Es ist beschuldigung.

Verantworlichkeit ist ganz mit dem selbst verbunden. Ihr müsst verantwortung für eure handlungen und eure emotionen übernehmen, ganz gleich, was sie verursacht hat. Wahre verantwortung kommt von der entscheidung für unfehlbarkeit und integres verhalten. Daraus entsteht ein selbst verantwortliches individuum. Der aspekt eures selbst, der über das menschliche ego hinaus reicht (wie das höhere selbst) ist ein völlig unfehlbares, integres und verantwortungsvolles bewusstsein. Es ist das, was ihr von natur aus seid.

Wenn ihr jetzt in euer neues jahrtausen eintretet, werden euch diese drei begriffe auf dem fuß nachfolgen. Sie werden euch häufig auf die fersen steigen! Wenn ihr sie nicht beachten wollt, dann wird eure persönliche transformation ein wenig schwierig werden.

Damit kommen wir zum thema des kontaktes mit anderen lebensformen. Viele von euch haben interesse dafür. Wie können die richtlinien, die wir gerade ausgeführt haben, diesen kontakt voran treiben? Lasst uns einfach sagen, dass wir, wenn wir von kontakt sprechen, damit mehrere formen von kontakt meinen. Es kann ET – kontakt sein, es kann der kontakt mit eurem höheren selbst sein oder mit geistführern. Es kann auch kontakt mit dem pflanzen – oder tierreich sein. Es kann genausogut kontakt miteinander sein.

Wenn ihr die richtlinien von unfehlbarkeit, integrität und verantwortung in jeder bemühung um kontakt beherzigt, werdet ihr andere wesen mit gleicher schwingung anziehen. Deshalb wird jeder kontakt oder jede beziehung von da an, in euren begriffen, ein *gesunder* sein. Es wird zu der art von beziehung führen, die einen fortschritt für eure evolution bedeutet.

Aus meiner perspektive, als extraterrestrische von den Plejaden, sind das die beziehungen, nach denen wir suchen. Wir suchen nicht nach beziehungen mit anderen lebensformen, die uns vergöttern oder auf ein podest stellen würden. Diese drei verhaltensformen erschaffen ein feld der gleichwertigkeit, in dem jeder kontakt und jede beziehung sich in gesunder weise entfalten können. Wie ihr alle wisst, ist das in wahrheit der weg zu jedem der höheren potenziale, die ihr auf eurer Erde zu verwirklichen wünscht. Wenn ihr dieses feld der gleichwertigkeit herstellen könnt, in dem es weder separation, dämonisierung, opferhaltung oder vergöttlichung gibt, dann macht ihr einen schritt in die nachste phase eurer evolution.

Diejenigen von euch, die kontakt – nachforschungen betreiben, müssen diese drei begriffe, als äußerst wichtig für das erwünschte ergebnis, beherzigen: unfehlbarkeit, integrität und verantwortlichkeit. Dann werden sie fähig sein, dieses feld der gleichwertigkeit aufzubauen.

Es ist unser wunsch, dass ihr fähig sein werdet, das in eurem leben und in euren kontaktversuchen anzuwenden, was wir euch gerade gesagt haben – oder einfach für euch selbst. Es wird euch klar werden, das das, so vereinfachend es klingen mag, das baumaterial für eine gesunde zukunft, für euch selbst und andere, sein wird. Diese richtlinien sind der leim, der euch alle zusammen hält.

Copyright 1998 by Royal Priest Research.
All transcript material is copyright 2003 by Royal Priest Research.
This material may be copied and distributed as long as
copyright is stated clearly and sources are attributed.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Mi 30. Jan 2013, 23:51 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1030
Wohnort: Muri /Argau
Das kommt mir sehr bekannt vor ....
Na von Wem blos ???

Richtig Ramtha ...Nur hat er diese Fähigkeit als das bezeichnet , ,, was ein Meister tut,,

Ein Meister wird integer handeln ,....also in völliger Übereinstimmung mit dem Selbst .
Und dies setzt voraus alle seine Aspekte zu kennen und anzunehmen .
Dabei wird ein Meister keine Kommpromisse machen ......und nun verstehe ich auch warum ...


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 08:04 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Schön,wenn alle unsere quellen so miteinander und mit unserem empfinden übereinstimmen. Das gibt sicherheit, auf dem richtigen weg zu sein.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 08:22 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Do 22. Nov 2012, 08:58
Beiträge: 132
Hm, also mich stresst das ehrlichgesagt ein wenig. Wenn ich das hier lese:

Unfehlbarkeit bedeutet, dass jede handlung, die ihr ausführt, jede kommunikation, in vollkommener weise in übereinstimmung mit dem du sein muss, das ihr sein oder werden wollt.

JEDE Handlung, JEDE Kommunikation und dann auch noch in vollkommener Weise …
In mir erzeugt das zur Zeit eher Druck, was vielleicht auch daran liegen kann, dass ich gerade so gar keine Übersicht habe über mein ureigenes Falsch und Richtig. Ich meine nicht im üblichen Sinne falsch und richtig, sondern eben genau in der Weise: Ganz ich selbst zu sein. Und dann noch so ein Wort wie Unfehlbarkeit … Puh. Ja, das erzeugt Druck, und ich erkenne mein Selbst in Folge noch ein bisschen schlechter.

Falls ihr solche Phasen kennt, da der Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen ist ... Wie geht ihr damit um? Gerade dann wäre eine gute Verbindung mit dem inneren Selbst so wichtig, und gerade dann ist es besonders schwierig, sie herzustellen. Verflixt und zugenäht. :mauer:

Nora


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 08:53 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
hallo !

ich sehe diese unfehlbarkeit eher in die richtung preisgabe/verkletzlichkeit.

das handeln im einklang mit dem selbst, egal was jemand anders darüber denken sollte.

is ja sowieso egal, denn wie seth und alle anderen sagen: das wahrgenommene und der wahrnehmende sind eins. sprich: aus meinem bewusstsein entspringt (eigentlich: das bewusstsein IST) mein körper und meine wahrgenommene umwelt. die interaktionen mit anderen sind nur beidseitig telepatisch abgestimmte ereignisse zur bereicherung beider werterfüllungen.

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 10:57 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11219
Hallo Nora,

ich denke, dass es wichtig ist, Dir selbst zu vertrauen. Hierzu passt gut diese Seth-Aussage. „Ihr alle habt die gleiche Energie, und sie singt in eurem Sein. Ihr müsst euch ihrer nicht schämen, es ist eure eigene! Ihr braucht keine Gurus, keine Götter, keine Ruburts, keine Seths. Alles ist in euch selbst.“ Seth, ASW Gruppensitzung

Und vielleicht gefällt Dir auch diese Seth-Aussage: „... Das Gottes-Konzept repräsentierte - und es tut dies immer noch - ein Bindeglied mit dem Inneren Selbst.“
Sitzung 81 Die frühen Sitzungen, Band 2

Diese Seth-Aussage zum inneren Selbst finde ich sehr tröstlich. Eine Weile war mir das innere Selbst fast unheimlich, aber jetzt gelingt es mir, dem inneren Selbst wirklich gut zu vertrauen. Vor dem Einschlafen bitte ich es auch, in Träumen und Gedankenpaketen auf eine verständliche und für mich erfreuliche Weise mit mir zu kommunizieren. Tja, ich erkenne da einen kleinen Vorbehalt meinerseits, aber ich will vermeiden, dass das Kerlchen mich womöglich falsch versteht.

Elias sagt immer, dass wir nichts falsch machen können. Unfehlbarkeit würde ich deshalb als Vertrauen in das Selbst verstehen.

Liebe Grüße
Gilla


PS: Gerade habe ich diese Elias-Textstelle gefunden:

Es gibt kein richtig, kein falsch, kein gut oder schlecht.Es gibt kein Scheitern/Versagen/Erfolglosigkeit (failure). Alles ist eine Erfüllung/Leistung, und alles ist eine Schöpfung.

(There is no right, wrong, good, bad. There is no failure. All is an accomplishment, and all is a creation.)

Session #48

Saturday, October 28, 1995
Session #48 Private Session #12


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 11:16 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ich würde das wort unfehlbarkeit nicht im herkömmlichen sinne auslegen. Das ist irre führend, weil es aus unserem gewohnten denkmuster stammt, das immer mit gut:böse und schuld verknüpft ist. Leider sind unsere worte alle schon vorgeprägt und besetzt.
Seth hat es *vortrefflichkeit* genannt und gesagt, dass wir immer vortrefflich sind und handeln, weil es fehler nicht gibt. Wir drücken immer und jederzeit unser wesen und unsere GS auf vortreffliche (perfekte, optimale, fehlerlose, unfehlbare) weise aus.

In übereinstimmung mit unserem höheren selbst zu denken, fühlen und handeln ist integrität. Auch dieser ausdruck ist eigentlich in unserer umgangssprache ein wenig anders gemeint. http://www.duden.de/rechtschreibung/Integritaet

Wir brauchen dringend neue begriffe - oder ein neues verständnis für die alten.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 11:46 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
es kommt bald die zeit,dass wir mittels telepathischer konzepte kommunizieren. dann brauchen wir endlich die vielbedeutenden wörter nicht mehr :mrgreen:

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 13:13 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Do 22. Nov 2012, 08:58
Beiträge: 132
Hallo Gilla, hallo Nicki, hallo Morgane,

ja, das mit den verschiedenen Channels sehe ich wie du, Gilla. Und auch darüber hinaus brauche ich nicht allzu viel Input. Schon ein einziger Text ist manchmal so voller spannender Gedanken … Ich hatte Englisch und Französisch, und das war manchmal schon zu viel.

Nichts falsch machen können, sich selbst vertrauen … Ja, das ist das A und O. Und weil aber genau das heute gar nicht klappen wollte, habe ich mich jetzt in Glaubenssatzarbeit, statt in meine eigentliche Arbeit gestürzt. Und siehe da, ich wurde fündig, und wie! Die derzeitige Anballung von Knoten im Kopf … Ich fand diverse sich widersprechende Glaubenssätze. Es kann sein, dass sie sich nur scheinbar widersprechen, aber wenn ich mich diesen Widersprüchen jetzt nicht gewidmet hätte, würden sie weiterhin Wirrnis stiften. Und genau durch solche Wirrnis verliere ich den bewussten Kontakt zu meinem inneren Selbst und damit logischerweise auch das Selbstvertrauen.

Es ist gut, die Worte hier mal ein bisschen aufzudröseln. Und noch besser ist die Vorstellung, das alles immer mehr telepathisch abzuhandeln. Da würden dann wirklich allerlei Missverständnisse gar nicht mehr auftauchen.
Und so wie Seth von Vortrefflichkeit spricht, da kann ich völlig mitgehen. In diesem Sinne kann ich auch mit Unfehlbarkeit gut umgehen. Der Text hier aber, der meinen Stress, nein, nicht auslöste, ihn aber für mich sichtbar machte, der geht da anders ran. Da geht es um etwas, was erst noch zu erreichen ist, etwas, was getan werden muss, also wird doch erstmal ein Mangel beschrieben. Das jedenfalls lese ich nach wie vor, auch wenn die Begriffe anders interpretiert werden.

Liebe Grüße
Nora


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: richtlinien
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2013, 18:10 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hallo Isalie!
Es tut mir leid, wenn dir dieser text stress bereitete. Andererseits aber ist es doch gut und als erfolg zu betrachten, wenn uns widersprüchliche GS bewusst werden. Es ist ein erfolg!
Mir ist heute nacht auch so etwas zugestoßen. Anscheinend habe ich mich mit einer bauchgrippe infiziert und in meinen eingeweiden grimmt es deshalb schmerzhaft. Heute nacht hatte ich einen traum, dass wir unser haus, aus geldmangel, aufgeben müssten. Das hat meine, anscheinend immer noch bestehenden, ängste aufgeweckt, und sie tobten im meinen eingeweiden wie ein wildes tier. In meiner not habe ich mich dieser angst gestellt und sie umarmt, wie P'taah das auch empfiehlt. Es wurde bald besser, auch, wenn ich immer noch nicht beschwerdefrei bin.
Es ist sicher kein misserfolg, abträgliche GS zu haben. Es ist ein erfolg, wenn man sie erkennt und annimmt.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de