Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 11:36

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2012, 14:58 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10617
Bienenzüchterverein

:lol2: :lol2: :lol2:


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Mi 28. Nov 2012, 17:32 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Äh, daran habe ich überhaupt nicht gedacht :oops: Synchronizitäten allenthalben :lol:

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2012, 07:42 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
http://www.endzeit-news.de/nicht-identi ... -gefunden/

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Fr 30. Nov 2012, 19:06 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Die Lyranischen anfänge
Germane durch Lyssa Royal
http://www.worldtrans.org/lyssa/tape101.html
"copyright 2003 by Royal Priest Research"

Der anfang des menschlichen bewusstseins lag in einem gebiet, das ihr Lyra –konstellation nennt.Das bewusstsein nahm körperliche form an (als humanoide wesen) und begann sich auszubreiten. Sie polarisierten sich, da das die natürliche blaupause für eure realität ist.

Hellhäutige Lyranische und dunkelhäutige Weganische humanoide
Es gab also, was wir die Lyranischen zivilisationen nennen wollen, die generell humanoid waren, wie ihr, für gewöhnlich von kaukasischem typus.

Die andere, grundlegende zivilisation war vom system Wega. Der stern Wega liegt in der Lyra konstellation (von euch aus gesehen). In lichtjahren ausgedrückt, liegt er wesentlich näher als Lyra, aber sie betrachteten sich als teil des Lyra – systems. Sie waren humanoid, aber glichen mehr den dunkelhäutigen rassen auf eurem planeten, von den nativen Amerikanern bis hin zu den Ostindischen völkern und den Aborigines. Einige der spezifischen Afrikanischen rassen auf eurem planeten wurden speziell für die Erde geplant, und man würde sie nirgends sonst finden. Mit diesen zwei polaritäten begann die ausbreitung der humanoiden zivilisationen hinaus in die galaxie und schließlich auch zur Erde.

Wir geben euch hier ein kleines stück vom familienstammbaum. Wir beginnen mit der wurzel und sprechen über den dimensionale durchtritt, die ausbreitung in diese dimensionale realität und die schließliche polarisierung der Lyranischen und Weganischen rassen.

Die zwei genetischen stränge
Lasst uns das ein wenig ausführen. Es ist nämlich extrem vereinfacht dargestellt, weil es buchstäblich hunderte zivilisationen gab, die hier nicht berücksichtigt werden. Das ist nur das grundmuster.

Wie es in eurer Bibel heißt (das ist nicht ganz ernst gemeint): Lyra zeugte Terra, Lyra zeugte die Plejadier, Wega zeugte die Orions, Wega zeugte Sirius. An diesem stammbaum lassen sich genetische entwicklungen ablesen. Die Terraner ( das seid natürlich ihr) und die Plejadier sind eher hellhäutig (Lyranisch), Orions und Sirianer sind eher Weganisch. Es gibt myriaden anderer zivilisationen, z.b.: Im Weganischen genstrang gibt es die Alpha Centauri und Altair, verschiedene planeten des Draco – systems und einige zivilisationen in Ursa Major. Das sind nebendarsteller. Wir sprechen von den hauptdarstellern dieses dramas.

Ihr werdet uns mehr über die Lyranischen und Sirianischen gruppen sprechen hören, als von den Lyranern/Weganern. Die Weganer waren die erste zivilisation auf eurer Erde, noch bevor die Lyraner kamen. Das war während der zeit der prähistorischen kreaturen (fußabdrücke von humanoiden zusammen mit dinospuren wurden gefunden. Man weiß nicht, wie die zustande kommen konnten. Ich zumindest glaube es jetzt zu wissen). Eure Erde war damals eine Wega – kolonie. Da Wega der Erde, in lichtjahren, näher liegt, ist das ziemlich nachvollziehbar.

Lyranische *troublemakers*
Aber später kamen dann die Lyraner und verursachten eine menge ärger (dafür sind sie bekannt). Irgendwann hatten die Weganer genug und gingen. Die Erde wurde ein Lyranischer planet. Generationen um generationen später, kamen die Sirianer, die von den Weganern abstammen, zurück, um die Erde einzufordern. Somit begann der konflikt zwischen sirianern und Lyranern (wie im geschichtsbuch, nur andere namen :-))
Diejenigen unter euch, die das buch *Die Götter von Eden* gelesen haben, werden einen bezug zwischen der *Bruderschaft* und den *göttlichen vormündern* herstellen können. Zwischen Lyranern und Sirianern besteht diese dynamik bereit seit anbeginn. Es waren immer zwei gruppen, von denen jede meinte, es sei ihr territorium.

Ihr seid eure eigenen vorfahren
Bevor wir damit fortfahren, möchten wir euch versichern, dass ihr dennoch niemals marionetten wart. Der schlüssel liegt, inkarnatorisch gesprochen, darin, dass ihr heute diese vorfahren seid, die um euch gestritten haben ( andere fokusexistenzen eurer selbst). Also ist es ein interner familienstreit, ihr kämpftet gegen euch selbst. Niemand tut euch irgend etwas. Ihr versucht, eure vergangenheit zu heilen, indem ihr euch diese *vergangenen* themen in der gegenwart bewusst macht. Darum könnt ihr auf eurem planeten heute auch so viele konflikte beobachten.

Im archetypischen sinn war die Bruderschaft, also die Sirianische gruppe, die jenige, die sich der menschheit annahm – und ihnen ein paar informations – leckerbissen gab, die ihnen erlaubten, zu wachsen. Die Lyraner waren eher autoritäten, möglicherweise religiös, figuren, die euch eher untertänig halten wollten.

Das ging auf eurem planeten tausende von jahren so. Es gab eine gruppe, die euch ermächtigen wollte (auf ihre eigene weise) und eine andere gruppe, die euch unterdrücken wollte. Aber, noch einmal, ihr selbst habt das an euch selbst getan. Es sind die polaritäten in euch selbst, die diesen krieg am laufen gehalten haben. Diese geschichte beschreibt nur die äußere dynamik des geschehens.

Die erschaffung des menschen war im grunde eine folgewirkung, wenn auch ein wenig zögerlich von den Lyranern und Sirianern vorgenommen, die beide eine rasse für ihre eigenen interessen auf Erden erschaffen wollten. Nachdem aber der Homo sapiens seine volle autonomie auf Erden erlangt hatte und sich zu vermehren begann, fingen erst die subtileren kriege darüber an, wer nun die herrschaft über euch haben solle.

Die zeit der ET – herrscher
Während der zeit der frühen menschen(z.b. Sumer) war der planet in verschiedene gebiete aufgeteilt, die unter der aufsicht mehrerer herrscher standen. Wenn ihr die mythen eures planeten genauer betrachtet, findet ihr götter in verschiedenen zivilisationen, mit unterschiedlichen namen zwar, aber mit gleichartigen qualitäten, z.b. Innana in Sumer, Quan Yin in Asien, Isis in Ägypten, alle verkörperungen des gleichen bewusstseins eines oberherrn oder einer oberherrin während einer bestimmten periode. Wie viele von euch nun erkennen, ist Isis/Quan Yin nicht das, wovon wir sprechen. Quan Yin oder Isis ist ein archetypus, eine entwickelte version des bewusstseins, das in allem existiert und nun als liebende antriebskraft für die evolution gesehen wird). Wir sprechen aber hier über die lang zurück liegende physische geschichte, die mit diesen namen verbunden war. Wir sprechen über die personifizierung dieser herrscher, dieser *götter* auf eurem planeten.

Viele fragen sich vielleicht, warum Gott in vielen eurer alten schriften immer als reale, physische person betrachtet wird. Die meisten davon wurden seither nicht verändert. Diese ET – wesen waren nicht göttlicher, als ihr es seid. Sie waren physische wesen. Ihre wahre natur wurde über die zeiten hinweg sogar absichtlich verschleiert, um menschen leichter unter kontrolle halten zu können.

Seid versichert, dass das, was wir sagen, einen aspekt darstellt. Es wird euch aber eine menge auf einer anderen bewusstseinsebene vermittelt, so, dass euer kopf sich wahrscheinlich gerammelt voll anfühlt. Vielleicht habt ihr auch später noch einsichten über dinge, die wir heute noch nicht berührt haben. So viel von dieser geschichte ist derart vielfältig und nicht linear, dass wir euch oft diese konzepte in nicht linearer kommunikation, statt durch sprache, vermitteln müssen.

Fortsetzung folgt

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 07:26 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Fortsetzung
http://www.worldtrans.org/lyssa/tape101.html

Eine schule, um diese geschichte zu lernen
F: Wird es jemals eine schule oder eine art wissensvermitttlung geben, die uns diese ideen und konzepte vermittelt?

Wir glauben schon, möglicherweise wird es so etwas geben, aber wahrscheinlich nicht in den nächsten zehn jahren. Es wird noch eine menge an aufklärung geben müssen, bevor diese information an euch übermittelt werden kann. Wenn wir von *aufklärung* sprechen, dann sprechen wir über die starken auswirkungen, die viele, eurer religiöser strukturen auf die entwicklung eurer gesellschaftsstrukturen hatten. Es ist einer pflanze mit tief reichenden wurzeln vergleichbar. Wenn man die pflanze ausgraben will, dann muss man rund um die pflanze auch viel erdreich bewegen. Eure gesellschaft wäre noch nicht für diesen, tiefgreifenden wandel bereit. Diese information könnte eventuell akzeptiert werden, wenn anerkannte experten texte übersetzen würden, die im Mittleren Osten gefunden wurden. Das meiste, etwa 75% davon wurde noch nicht frei gegeben, manches auch, weil es nicht verstanden wurde. Manches davon wurde auch nicht frei gegeben, weil es als etwas betrachtet wird, das in direktem widerspruch zu euren akzeptierten ansichten steht. Deshalb wird jetzt nichts davon in euren grundschulen gelehrt werden. In der zukunft wahrscheinlich schon.

Verborgene pläne und die weitergabe von tief verwurzelten GS

F: ich möchte sicher gehen, dass wir auch das thema der tief sitzenden GS – systeme berühren, die wir aus diesen vergangenen zeiten übernommen haben, etwa die monogamie, den einfluss der kirche, die machtstrukturen, all das. So manche verborgenen agendas, die anscheinend derzeit ablaufen, passen auch hierher.

*Verborgene pläne* ist ein guter ausdruck. Es laufen so viele verborgene pläne auf eurem planeten ab. Sie sind tatsächlich so verborgen, dass nicht einmal die leute, die sie ursprünglich verborgen haben, sich daran erinnern, wo. Das ist eine herausforderung für euch. Die vorstellung von chaos ist teil davon. diese pläne sind derart verborgen, dass ihr sogar ins totale chaos eintauchen müsst, um überhaupt zu erkennen, dass es da eine verborgene absicht gibt, bevor ihr herus finden könnt, worum es dabei geht.

Weil du gerade von monogamie gesprochen hast, werden wir eine enthüllen. Das werden wir nicht in der gleichen, linearen weise zun, wie noch eben zuvor. Wir werden deine frage in kleine puzzleteilchen aufteilen, und uns in der geschichte vor und zurück bewegen, um euch zu helfen, sie zusammen zu setzen. Wenn ihr ein puzzle zusammen setzt, dann tut ihr das auch ohne lineare ordnung, sondern ihr nehmt, was gerade passt.

Monogamie, ein genetischer code
Monogamie ist ein thema, das euch alle berührt, weil es eine menge eurer knöpfe drückt. Aber, in den ganz frühen tagen eures planeten, als ein bewusstes fortpflanzungsprogramm genaue, direkte blutlinien erschuf, die von den ETs gewollt waren, fand diese genetische arbeit vor allem an frauen statt.

Es gibt immer noch latente, genetische codes, die frauen zu monogamie prädisponieren, um die blutlinien rein zu bewahren. Es machte überhaupt nichts, wenn die männer sich herumtrieben, denn es war ganz wichtig, dass die schlüsselfiguren unter den frauen dies nicht taten, so, dass ihre kinder die blutlinien bewahrten.

Nachdem diese genetischen programme abgeschlossen waren, wurde dieser genetische code mehr und mehr latent. Der genetische code, der frauen zur monogamie prädisponiert, wird durch das gefühl der angst ausgelöst. Er wird aktiv, wenn angst auftritt und latent, wenn die angst verschwindet. In füheren zeiten kontrollierten die ETs die frauen durch angst. Sie wurde zum auslöser.

In heutiger zeit habt ihr vieles, was angst auslösend wirkt, z.b. angst vor krankheit, die angst, nicht geliebt zu werden, die angst ,verlassen zu werden, die angst vor identitätsverlust durch untreue des partners...... Wenn ihr euch von der angst befreit, wird der code inaktiv.

Auf eurem planeten hat es seither so viel genetische vermischung gegeben, dass wir meinen, dass auch männer diesen latenten code besitzen. Er ist aber inaktiver als in den frauen, aber beide geschlechter tragen ihn nichtsdestotrotz in sich. Je ängstlicher jemand ist, desto mehr wird der code ausgelöst.

Das ist eines der bemerkenswerten nebenprodukte dieser frühen, genetischen manipulation. Aber ihr seid nicht seine opfer, denn wenn ihr eure beziehung zu euch selbst heilt, also im bereich der selbstliebe etc., dann lasst ihr die energie der angst hinter euch, und der code wird damit inaktiv, so sehr, dass er sich nur mehr schwer auslösen lässt.

Das ist nur ein beispiel dafür, auf welche art bestimmte, absichtliche genetische manipulationen in der vergangenheit eine gewisse gesellschaftsform hervor gebracht haben, die ihr nun habt. Das wird sich verändern. Damals war es notwendig, euch zu kontrollieren. Die späteren kirchen sind dann auf diesen zug aufgesprungen, denn wenn ihr gewusst hättet, dass ihr mehr als eine person lieben könnt, dann hättet ihr keine angst mehr gehabt. Ihr hättet euch nicht vor Gott gefürchtet, und ihr hättet nicht auf die kirche gehört.

Die geschichte Jesu’ und seine blutlinie

F: Dann ist die göttlichkeit der könige in unserer geschichte der gleichen idee entsprungen – die blutlinie rein zu erhalten, und das stand in verbindung mit macht und kontrolle?

Genau. Es gab, bis zum heutigen tag, eine menge an geheimen, genetischen programmen auf eurem planeten. Eines, das viele von euch kennen, ist das von Jesu’ blutlinie. Jesus hatte sehr wohl kinder. Wir haben darüber noch nicht sehr eingehend gesprochen, wir meiden es, wie die pest.

F: Was ist notwendig, dass wir eine gruppe von interessierten zusammen bringen, so, dass du es nicht vermeiden musst?

Na gut, dann werden wie dieses thema also behandeln, weil es in eurer gruppe ein so großes interesse dafür gibt.: Jesus war Hebräer, und er war ein rabbi. Daher konnte er diese position nur erreichen, wenn er auch verheiratet war. Er hatte kinder. Wegen der kontroversen rund um ihn hielten seine kinder ihre herkunft möglichst gheim. Nach seinem verschwinden zerbrach die familie teilweise und lebte im verborgenen. Es gibt auf eurem planeten eine blutlinie, die Merowinger, die jahrhunderte später auftrat. Sie setzten das, was von Jesu’ blutlinie blieb, fort – wie sie es immer behauptet haben.

Der Heilige Gral
Es gibt einen ganzen mythos um den Gral, was er darstellt, und wie die menschen so lange nach ihm gesucht haben. Berachtet die symbolisierung näher. Denkt daran, dass ihr es bei mythen immer mit sybolen zu tun habt. Der Gral muss nicht unbedingt das sein, was ihr glaubt, der mythische kelch, der Jesu’ blut auffing. Symbolisch kann ein kelch auch den leib bedeuten, blut ist genmaterial, gencodes, die euch zu dem machen, was ihr seid. Dann wäre der Gral der leib, der diese genetische verbindung enthält. So würden wir es interpretieren. Er ist kein gegenstand. Er stellt keinen materiellen reichtum dar. Er ist eine metaphysische idee, und er ist der schlüssel zu eurer befreiung auf Erden. Er ist die erkenntnis dessen, wer ihr wart, wer ihr seid, und wer ihr sein werdet. Er enthält das gesamte, genetische paket eurer herkunft.

Es hat menschen gegeben, die ihr leben für den Gral aufs spiel gesetzt haben und nicht einmal wussten, wonach sie eigentlich suchten. Sie spürten, dass er freiheit bedeutete. Dann gibt es da noch leute, die verzweifelt nach dem Gral ausschau halten, um ihn zu verbergen, auf dass er niemals gefunden werde.

Das ist die dynamik, die auf eurem planeten vorherrscht. Es gibt gruppen, die euch in unwissenheit und angst halten möchten, und es gibt andere gruppen, die euch befreien wollen. Sie sind jahrhunderte für jahrhunderte gegen wände gerannt. Aber wir erinnern euch ein weiteres mal, dass ihr selbst das wart und immer noch seid. Ihr allein seid die spieler in diesem spiel. Niemand tut euch etwas an. Das ist eure art, extrem kreativ zu sein und alles an die oberfläche zu bringen, eure herkunft aufzudecken, die vergangenheit zu benutzen, um in klarheit in die zukunft gehen zu können.

Während der nächsten 20 jahre wird vieles auftauchen – so viele informationen, so viele enthüllung werden bekannt werden, es wird ein richtiges großreinemachen sein. Das ist notwendig, und es wird schichtweise geschehen. Die oberste schicht wird möglicherweise enthüllungen eurer regierung enthalten. Oh, du meine güte! Das wird sicher mehr als eine schicht sein! Na gut, enthüllung ist nicht das richtige wort, aber ihr wisst, was ich meine – verborgene pläne.

Eure göttliche herkunft
Die wichtigste, verborgene wahrheit in all diesen enthüllungen ist eure göttliche (ET) abstammung, also, wer ihr wirklich seid. Das heißt natürlich nicht, dass ihr alle götter auf einem podest seid. Es heißt, dass ihr alle gottgleich seid. Ihr kommt aus dem himmel. Ihr seid verbunden. Ihr alle habt eure eigene, persönliche verbindung mit den göttern (ETs), und ihr seid teil eines ausgedehnten familiären netzwerks, das sich von planet zu planet erstreckt. Eine befreiende vorstellung? Das ist auch der grund dafür, dass es nicht allgemeines wissen ist – es ist einfach zu befreiend. Aber es ist der grundbaustein aller dieser fassaden, der regierungen, der religionen usw. Der Gral stellt eine schlüsselfunktion im eurem selbstverständnis auf genetischer ebene dar – wer ihr seid, woher ihr kommt, und wohin ihr geht.

Jesus und die kreuzigung

F: In einem der Seth – bücher wird gesagt, dass es nicht Jesus selbst war, der gekreuzigt wurde, sondern jemand anderer. Kannst du dazu etwas sagen?

Wir wussten, dass diese frage irgendwann kommen würde. Wir sind einverstanden. Wir wollten es eigentlich nicht sagen, aber Jesus starb nicht am kreuz. Das wäre für eure gesellschaft die ultimative blasphemie. Sie erkannten seinen wert, und die jenigen, die für seine kreuzigung verantwortlich waren, wussten, dass ein toter märtyrer als symbol machtvoller sei, als ein lebender. Es wurde ihm gestattet, sich zu verbergen, und ein anderer wurde an seiner statt hingerichtet. So war er auch imstande, die blutlinie zu erhalten.

F: Was ist dann mit dem Turiner grabtuch?
Vieles von dem, was wir euch hier mitteilen, mag unglaublich und fantastisch klingen. Aber ihr müsst das ganze sehen, nicht nur fantastische geschichten. Der körper, der in das tuch gehüllt wurde, war nicht die person, die am kreuz gestorben war. Es war der körper von Jesus, aber er war nicht tot.

F: War er in trance oder in einem veränderten bewusstseinszustand?

Ja, ein wenig von allem, was du vermutest. Er hatte die fähigkeit, sich in einen tiefen, tranceähnlichen zustand zu versetzen, was er in Indien gelernt hatte. Er war auch fähig, sich zu translocieren, z.b. bei seinem erscheinen vor den aposteln. Es war für ihn und die apostel keine große sache.

F: Warum wurde er in das grabtuch gehüllt und begraben?

Es war wichtig, die leute glauben zu machen, er sei tot.

F: aber sahen sie denn nicht, dass der mann am kreuz und der, der begraben wurde, nicht der selbe war?

Zuerst einmal, viele von den leuten, die empört über ihn waren, hatten ihn niemals zuvor wirklich gesehen; sie hatten alles nur vom hörensagen. Sie kannten ihn nicht. Nur die Pharisäer und die Sadduzäer und die menschen in seinem umkreis hatten ihn wirklich gesehen. Es gab kein TV, keine fotos, sodass es leicht war, die menschen zu täuschen.

F: Nicht einmal heute, wo wir TV, zeitungen und all das haben, wissen wir die wahrheit über Kennedys tod.

Das ist so wie mit zaubertricks. Lenke die leute ab, während du etwas anderes machst – es ist nicht so schwierig. Und wenn jemand die wahrheit gewusst hätte, wäre er viel zu verängstigt gewesen, um etwas zu sagen. Die leute waren damals sehr verängstigt.
Dann war da das verschwinden, die verbannung von Jesu’ familie nach Griechenland und nach Europa, sodass sie niemals mehr mit diesen vorfällen zu tun hatten. Jedenfalls bemächtigten sich all die verschiedenen gemeinschaften, die dann zur kirche wurden, dieser dinge, und daraus wurden dann die strukturen, die ihr heute habt.

F: Was geschah später mit Jesus? Starb er eines natürlichen todes?

Ja, er starb eines natürlichen todes. Nun ja.....

F: Eines übernatürlichen todes?

Danke. Es war kein natürllicher tod im sinne von verfall. Es war ein willentlicher übergang.

F: Das dachte ich mir schon.

Er hatte fähigkeiten, die die menschen damals nicht kannten. Sie waren nicht verbreitet.

F: Und wie lebte er nach seiner kreuzigung? Lebte er ein so genanntes normales, gewöhnliches leben, an einem verborgenen ort, mit seiner familie zusammen?

Er fuhr fort, zu lehren. Er lehrte unter vielen verkleidungen, unter verschiedenen namen und identitäten. Das war zu dieser zeit nicht schwierig, denn die welt war nicht so verbunden durch planetarische kommunikation. Er fand es nötig, die orte zu wechseln, aber er war auch in geheimgesellschaften tätig, wenn er das auch niemals im sinn gehabt hatte.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 08:29 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Fortsetzung
http://www.worldtrans.org/lyssa/tape101.html

F: Einiges lief so, wie er es niemals geplant hatte, denke ich.

Genau. Aber nach seinem verschwinden wurde bald erkannt, dass er befreiende lehren verbreitet hatte. Eine interessante eigenheit eures planeten ist die, dass ihr, sobald ihr etwas als befreiende lehren erkannt habt, nichts weniger zu tun wusstet, als sie zu unterdrücken! Ihr hieltet sie geheim. Dann ließt ihr die leute eine menge geld dafür zahlen, um sie zu erlangen. Ziemlich paradox. Aber ihr habt wohl geglaubt, so müsse es sein.

F: War das der ursprung der Rosenkreuzer, Freimaurer und Tempelritter....?

Ja. absolut. Tempelritter, Freimaurer, ja. Ihr ursprung lag in den frühen lehren von Jesus.

F: Wie lange lebte er ungefähr?

Interessante frage. Er verbrachte eine lange zeit außerhalb der irdischen dimension, so, dass er tatsächlich viel länger lebte. Aber in irdischen, chronologischen jahren würde er ungefähr 80 jahre alt geworden sein. Wir können nicht die genaue zahl sagen, weil es nicht wirklich so gezählt wurde. Aber er lebte ziemlich lange. Wenn diese dinge enthüllt worden sein werden, dann werdet ihr im südlichen Europa einige texte auffinden, die über sein leben nach der kreuzigung aufschluss geben. Keiner wird daran interessiert sein, dass ihr darüber bescheid wisst, sodass es darüber ziemliche kontroversen geben wird.

F: Manches dringt aber jetzt durch. Es gibt andere lehrer, in anderen gebieten der welt, die ähnliche ideen über ermächtigung und liebe verbreiten. Allerdings ist mir Mohammed ein wenig suspekt.

Das sollte er auch. Mohammed ist etwas anderes. Wir wollen in keiner weise seinen glanz trüben, aber erghörte zu den herrschenden, deshalb ist das ein etwas anderes szenario.

Maria und die unbefleckte empfängnis
Wir möchten zur unbefleckten empfängnis übergehen. Das ist eine sehr interessante geschichte, weil es in eurer heutigen zeit die berichte über die UFO – entführungen gibt, wo frauen künstlich befruchtet und schwanger werden ohne sexualkontakt gehabt zu haben. Na gut, das ist nichts neues. Nur, mutter Maria wurde ja als jungfrau bezeichnet, nicht wahr? Wenn ihr diesen ausdruck linguistisch untersuchen würdet, dann wüsstet ihr, dass eine jungfrau zu diesen zeiten jemand war, der niemals schwanger gewesen war und nicht jemand, der niemals sex gehabt hatte. Das erstgeborene kind einer frau trug den genetischen code des erstgeborenen. Wenn deshalb eine mutter ein kind hatte, dann war sie keine jungfrau, weil sie bereits dieses erstgeborene hatte, welches als das wahre kind ihrer seele galt. Die spätere interpretation von jungfräulichkeit diente wieder der kontrolle. Denn, womit kann man eine bevölkerung besser unter kontrolle halten, als, wenn man ihre ursprünglichsten instinkte kontrolliert? Wenn man den sexualtrieb kontrolliert, kontrolliert man alles. Diese erkenntnis kann ebenfalls sehr befreiend sein.
Maria jedenfalls hatte noch kein kind. Sie war jungfrau im ursprünglichen wortsinn.

Es gibt da die geschichte von dem engel, der sie besuchte. Es war im grunde das bewusstsein von Jesus, das sich in ihr inkarnieren wollte.

F: Stammte Maria nicht von einer langen linie von spirituellen leuten ab? wurde sie auserwählt?

Nicht dirket ausgewählt. Sie entschied sich dafür. Sie hatte sich darauf in vielen leben vorbereitet.

Die genetik Jesu’

F: Welche rasse war es, die sie implantierte?

Ich wusste, dass das gefragt werden würde. Es war nicht eigentlich eine rasse, sondern eine gentische kombination. Wir kehren damit zu unser obigen aufzählung zurück. Die primäre, genetische kombination bestand aus Sirianern und Plejadiern. Nur, die Plejadier wollen nicht, dass darüber gesprochen wird. Sie sind sehr empfindlich in bezug darauf, was sie auf der Erde gemacht haben, und was als einmischung gesehen werden könnte. Es ist ein wunder punkt. Das alles stellte die Sirianische vergangenheit und die Plejadische zukunft dar, eine vermengung dieser beiden energien. Es war wichtig, dass es so geschah.
Sehr interessant sind zeitgenössische bilder der mutter Maria. Es gibt ein bild, das irgendwo in osteuropa fotografiert wurde. Wenn man es mit den fotos von Billy Meier vergleicht, die er von Plejadiern gemacht hat, dann sind sie fast identisch.

F: Die darstellungen wirken sehr fragil.

Sehr zart. Die ohrmuscheln sitzen tiefer, das kinn ist spitz, der mund schmal. Es ist nicht so, dass eine Plejadierin in der gestalt von Maria in osteuropa erschienen wäre. Aber die region, die sehr katholisch ist, hat die erscheinung als mutter Maria interpretiert. Es gibt einen kleinen unterschied. Mutter Maria trug viel Plejadische gene in sich. Die Sirianischen gene wurden ihr implantiert, um mit den Plejadischen genen kombiniert zu werden.

Das war, bis zu einem gewissen grad, ein politikum, denn es gab ja diese schwierigkeiten zwischen den Lyranern und den Sirianern, die immer wieder, über die zeiten hinweg, auftraten. Jeder von ihnen trachtete, festen stand auf dem planeten zu bekommen. Auf diese weise wollten die Sirianer ein wenig mehr einfluss gewinnen. Es war ihr letzter grabenkampf. Implantation war nur eine ebene der ganzen Sirianischen sache. Auf anderen ebenen ging es um altruismus. Ihr habt eine wirklich interessante, historische vergangenheit, sehr bunt.

Nun machen wir wieder einen sprung, nämlich in alte zeiten.

Die erschaffung der menschlichen, biogenetischen struktur

F: Die erschaffung unserer biogenetischen struktur, wie ging die vor sich? Auf chemischem wege? Betraf sie nur den körper oder die seele genauso? Woraus besteht die seele? Hat sie ein äquivalent für den genetischen code?

Sprichst du über die menschlichen prototypen, die auf der Erde erschaffen wurden?

F: Ja, über den körper und die energie, die seele. Wurde auch sie erschaffen?

Seelen wurden nicht erschaffen, nein. Diese wesen, die Lyraner und die Sirianer, die an der genetischen herstellung der Erdenmenschen beteiligt waren, wollten ein perfektes vehikel erschaffen, einen körper, in dem sie selbst schließlich inkarnieren konnten. Es ist ähnlich der herstellung eines autos. Sie stellten es her, um damit zu fahren. Die seelen existierten bereits, wie alle seelen das tun. Deshalb sagen wir ja, dass ihr sie seid, weil ihr sie wart.

Die ETs, über die wir hier sprechen, die gegeneinander kämpften, seid, in inkarnatorischem sinne, ihr. Auf diese weise bringt ihr die transformation und integration auf eurem planeten hervor. Ihr habt erreicht, was ihr wolltet – die erschaffung einer Terranischen rasse auf der Erde – und danach die inkarnation in diese rasse, um die probleme eurer vorfahren zu bearbeiten.

Es gab auch eine indigene, Terranische spezies auf der Erde, die primaten. Während der entwicklung der primaten gab es perioden, als genetisches material eingebracht wurde, um den vorgang zu beschleunigen. Aber die dinge wurden nicht erst seit den Neandertalern ein wenig verrückt in positivem sinne. Es begann eine wachstumsexplosion zu dieser zeit, und sie führte zum Cro – Magnon – menschen. Hier setzt die ganze *missing – link* idee an. Das missing link war die zeitperiode, als eure entwicklung extrem beschleunigt wurde. Eure anthropologen können sich nicht erklären, was während dieser zeitperiode geschah, denn es passt zu keiner ihrer theorien. Ihr hattet offensichtlich hilfe, aber für diese einsicht sind sie noch nicht bereit.

So wurde also das vehikel vorbereitet. Dem vehikel wurde extraterrestrisches, genetisches material verabreicht. Wovon wir hier sprechen, auch, wenn es manchen von euch auch noch so fantastisch erscheinen mag, ist allgemeinwissen da draußen, im universum. Ihr hybridisiert pflanzen auf eurem planeten und erschafft neue arten von nahrung. Das ist ein natürlicher evolutionsprozess. Und eines tages werdet ihr selbst da draußen sein und das gleiche tun. Ihr werdet es anders machen als eure vorfahren, das versichern wir euch. Aber es ist teil der evolution. Evolution wurde häufig als etwas gesehen, das ohne äußere stimulation stattfindet. Aber äußere stimulation ist teil der evolution, und möglicherweise ist das eine neue sichtweise, die euch weiter helfen kann.

Es gab eine infusion von außerirdischen genen in die, sich entwickelnden primaten auf der Erde. Darum gibt es den Homo sapiens. Die ganze garten Eden geschichte ist eine symbolische darstellung eures übergangs, als spezies, von der zweiten in die dritte dichte, das sich gewahr werden des *ich bin*. Sie erzählt die entstehung der prototypen, die schließlich aus dem garten Eden vertrieben wurden, um selbstverantwortlich zu werden.

F: Und bis zu dieser zeit gab es keinen äußeren stimulus? Nur natürliche entwicklung?

Ja. Wie wir schon sagten, waren in ganz alter zeit die Weganer hier. Sie betrieben ein klein wenig terraforming, könnte man sagen. Aber das war noch nicht das hauptprojekt, das die Lyraner später durchführten.

Fortsetzung folgt

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Sa 1. Dez 2012, 18:36 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
fortsetzung
Copyright © 1992 by Royal Priest Research
http://www.worldtrans.org/lyssa/tape101.html

Die codierung der seele
F: Was reinkarniert eigentlich? Das ICH, das ich war, und das ich zukunft sein werde, ist, denke ich, sowohl meine seele als auch meine phyische erscheinung...... aber die eigentliche seele hat, unabhängig vom genetischen code, ihre eigene codierung. Woher kommt sie, und warum sollte sie von der irdischen codierung, in ihrer nächsten inkarnation, beeinflusst werden?

Gute frage. Dann werden wir mit ein wenig metaphysik beginnen. Wir wollen die überseele mit der handfläche vergleichen. Die einzelnen finger wären dann die einzelnen fokusleben. Die überseele kennt die gesamte geschichte und führt regie. Das ist die quelle (seele, wesenheit), die euch als Lyraner, Sirianer, Terraner inkarnieren lässt.

Genetik wurde immer als physische sache angesehen. Eure genetische codierung liegt in eurer DNA. Es gibt ätherische DNA (aus mangel an einem besseren ausdruck), die innerhalb der matrix eurer seele und der energie eurer überseele existiert. Sie enthält eure vergangenheit, eure zukunft und eure gegenwart. All das ist in sie eingeschlossen. Sie wird durch lichtfrequenzen dekodiert. Das zieht euch an einen gewissen körpertypus an. Wenn ihr in eine bestimmte lebenszeit eintreten wollt, gibt es verschiedene verbindungen mit verschiedenen leben auf der Erde. Wenn ihr z.b. als schwarzer inkarnieren wollt, könnte es fokusleben als schwarze gegeben haben, und ihr wollt dort wieder ansetzen oder bestimmte dinge auflösen. Das ist das eine. Das bezieht sich auf die irdische ebene.

Es gibt andere ebenen, die eure wesensgleichheit mit der seele ausdrücken. Das bestimmt eure erfahrungen und eure genetische evolution, nicht gegen euren willen, sondern als reflexion eures willens - und nicht nur eure genetische evolution auf der Erde, sondern eure meta – genetische evolution, die evolution eurer selbst als lichtwesen.

F: Wurde diese ätherische DNA von jemandem, von einer energieform erschaffen?

Nein, von niemand außerhalb eurer selbst. Wir haben bereits den ganzen vorgang des dimensionalen eintritts beschrieben, der euer eintritt in die realität war, die ihr alle miteinander teilt. Ihr seid aus der integration in die separation gegangen. Als ihr euch fragmentiert habt, war das wie das zerbrechen eines spiegels. Ihr habt den ursprünglichen *stoff* mit euch gebracht, von dem ihr teil seid, und das ist teil eurer identität. Eure erfahrungen hier verändern eure identität. Sie verändert und erweitert sich.
Insofern hat niemand euch erschaffen, aber euer eigentliches wesen, euer selbst, hat die codes erschaffen, von denen wir sprechen. Es ist eher eine reflexion eurer selbst, als eine blaupause von euch.

Der ursprung der wunder
F: Leute beten einen Gott an, oder sie verehren einen Gott, ob es nur Buddha oder irgend ein anderer ist...... aber sie erhalten antworten. Der Gott ist nur etwas selbst gemachtes. wirken diese götter als schnittstelle mit einer energie, auf die man sich einschwingen kann?

Wenn jemand zu Gott betet und – sagen wir – das gebet wird beantwortet. Diese person braucht diese figur, weil sie zu dieser zeit, in ihrem leben, noch nicht erkennt, dass das, wohin sie ihre gebete richtet, ein spiegel ist. Deshalb dient diese handlung einer funktion für sie. Aber im evolutionären prozess taucht schließlich die erkenntnis auf, dass sie eigentlich, indem sie in den spiegel schaut, sich selbst sieht. Lasst uns annehmen, jemand macht sich einen Gott und nennt ihn Bob. Es fänden sich dann genug leute, die ebenfalls an Bob glauben würden. Bob wurde durch glauben an ihn erschaffen. Bob hätte die gelegenheit, sich seiner selbst bewusst zu werden, er muss es aber nicht. Er kann auch nur als projektion der leute existieren, die ihn erschaffen haben, und in diesem falle wäre er ein zweidimensionales bild. Für die leute, die an Bob glauben, wäre er ganz real, und man könnte seine existenz beweisen.

Evolution ist immer ein wilder ritt. In diesem fall könntet ihr tatsächlich die geburt eines neuen wesens beobachten, denn, durch die natürliche evolution von Bob’s existenz, könnte Bob sich seiner selbst bewusst werden. Sollte das der fall sein, dann würde aus ihm ein wirkliches wesen und nicht nur eine projektion derer, die an ihn glauben. Dann würde Bob für alle jene, die an ihn glauben, wirklich existieren, und Bob wäre für sie völlig real. Und dennoch wäre er eine projektion. Kannst du mir folgen?

F: Ja, wir sind alle irgendwie projektionen, nicht wahr?

Wir haben über den dimensionalen durchtritt gesprochen. Manchmal fragen leute: „Was geschah vorher?“ Der zustand vor dem dimensionalen durchtritt lässt sich mit dem einen, großen Bob vergleichen. Bob erlangte selbst – gewahrsein, und dieses selbst – gewahrsein war so aufregend und so extatisch, dass er in seiner extase zersprang und zersplitterte. So kann man es sehen. So kann die erschaffung einer entität (in linearen begriffen) ablaufen.

F: Und, wenn wir einen schritt zurück gehen, woher kam dann Bob?

Richtig.

F: Er kam aus sich selbst, so, wie der teufel, nicht wahr?

Der teufel hat seine macht, weil er (wer?Bob?) sie ihm gegeben hat. Das ist der einzige grund. Eure kirche liegt da völlig richtig, wenn sie sagt, dass es den teufel gibt. Aber hat der teufel eine unabhängige existenz?

F: Ich würde sagen, dass er macht über jene hat, die an ihn glauben. Sie verleihen sie ihm. Sie übergeben ihm ihre macht. Wie hängt das mit wundern, wie z.b. Lourdes, die hl. Therese, Franz von Assisi und Bernatte Soubirou zusammen?

Wunder sind selbsterschaffen. Wunder ereignen sich, weil die suchenden nach etwas verlangen und nicht wissen, dass sie selbst sich schenken können, wonach sie verlangen. Deshalb kommen wunder in der am meisten vertrauten form. Für die gläubigen einer bestimmten religion kommen wunder in der form, mit der sie vertraut sind. Für die eher fundamentalen christen ereignen sie sich zumeist in form von heilungen. Es ist, was man glaubt. Wunder ereignen sich nicht außerhalb von euch. Ihr ruft sie in euch hervor. Es liegt an euch, dass sie so erscheinen, als hättet ihr nichts damit zu tun.

F: Lass uns einmal annehmen, dass Bernadette oder der hl. Franz........

Sie waren der spiegel. Sie waren auch der kanal, durch den die energie fließen konnte. Die jenigen, die ihr vergöttlicht habt, können tatsächlich zum kanal für die energie werden, die durch sie auf die anderen übergeht. Aber wenn jemand selbst eine kranke person ist, und ein wunder ereignet sich, dann ist es eher für diese person gedacht, als dass sie die energie an andere weiter leitet. Verstehst du?

F: Ja. Ich habe mich einmal selbst geheilt, und als ich fragte, wurde mir gesagt, dass es die energie meiner seele gewesen sei, die mich heilte.

Ja.

F: Offenbar kann unsere seelenenergie uns heilen, wenn unser ego gerade nicht hinschaut, weil das ego an solche dinge nicht glaubt.

Ja, genau. damit hast du bereits alles gesagt. Nichts geschieht im außen, absolut nichts.

F: Wenn wir also volle verantwortung für, sagen wir, fragmente von Bob übernehmen und als katalysatoren für solche dinge wirken wollen, dann müssen wir unser ego beiseite lassen, dass wir die feuer in Kuwait (heute Syrien, Israel etc) löschen, den menschen in Bangladesh etc. helfen können?

Richtig.

F: Irgendwie alle diese leute darauf fokussieren lassen, die an wunder glauben, so, dass ihre energie zusammen fließen kann und eine art.....

Genau. Es ist nicht falsch, an wunder zu glauben. Ihr könnt total harmonisch mit fundamentalen christen koexistieren, die an wunder glauben, wenn ihr dem ego gestattet, ein wenig zur seite zu treten. Sie werden ihre wunder scheinbar im außen erschaffen, und ihr werdet eure wunder durch euch selbst erschaffen. Und beide könnt ihr einander akzeptieren. Es kommt nicht auf den glauben an, sondern aufs zulassen. Das ist der schlüssel.

F: Es ist genug platz für das zusammenleben, um allen energien raum zu geben und allen arten von menschen.

Oh ja!

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2012, 18:23 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Fortsetzung

Der ursprung von konflikten
http://www.worldtrans.org/lyssa/tape101.html
Copyright © 1992 by Royal Priest Research,

F:Warum stritten sie sogar vom anfang an über die vorherrschaft? Ging es um territorien?

Ja, es ging um territorien. Wir werden es ein wenig näher erklären. Du willst wahrscheinlich wissen, warum es überhaupt konflikt gab, da es doch genügend raum für alle gab.

Die polare natur in eurem universum ist so, dass sie entweder die form des dienens für andere oder die form des dienstes an sich selbst annimmt. Das negative kann mit dem dienst an sich selbst gleich gesetzt werden und zwar wegen der energiedynamik. Eigennutz ist kontrahierend, auf sich selbst bezogen; dienst an anderen ist erweiternd. Was das eine mit dem anderen zu tun hat? Wir werden es erklären.

Lämmerblut, viehverstümmelungen und der AIDS – virus
Das szenario war damals so, dass es viele tote erstgeborene bei den Ägyptern und keine bei den Hebräern gab. Die Hebräer hatten lämmerblut getrunken. Überblendung auf das heute: auf eurem planeten habt ihr den AIDS – virus. Wer recherchiert hat, hat heraus gefunden, dass der AIDS – virus eine kombination aus einem schaf – und einem rinder - retrovirus ist. Und da gibt es verbindungen. Tatsächlich kann der virus im leib dieser tiere wachsen. Nun zu den szenarien der siebziger: rinder – und schaf – verstümmelungen. Erkennt ihr den zusammenhang?

In den siebzigern brach der AIDS virus aus. In den siebzigern gab es eine zunahme an diesen viehverstümmelungen, bei welchen das blut abgelassen wurde. Wir würden meinen, dass die plage, welche die Ägypter damals heimsuchte, und welche die Hebräer verschonte, ebenfalls ein künstlich erschaffener virus war, aber wesentlich potenterer, denn er tötete sehr schnell.
Ihr wisst, dass ein antidot in kleinen mengen, z.b. bei schlangenbiss angewandt wird. Man gewinnt das antidot, indem man die chemischen komponenten des schlangengifts kennt. Deshalb tranken sie das lämmerblut, das auf bestimmte weise behandelt worden war, und das den sehr virulenten virus außer kraft setzte, der die seuche verursacht hatte.

Zurück ins heute: diese seuche wird immer noch in der biologischen kriegführung verwendet, und sie ist auf eurem planeten immer noch aktiv. Es gab kräfte auf eurem planeten, die sich bemühten, wieder ein antidot zu finden, genauso, wie es kräfte gab, die sich bemühten, einen weg zur wiedererschaffung des potenten virus aus Ägyptischer zeit zu finden. Und so sind da erneut zwei gegensätzliche kräfte, die gegen einander kämpfen. Die eine versucht, heilmittel zu finden, und die andere will einen weg finden, das zu verhindern und das leben vieler menschen auszulöschen.
Das ist der grund für die viehverstümmelungen – die meisten fanden statt, um diese chemikalien zu synthetisieren. Es hat nichts zu tun mit ETs, die euch verspeisen oder blut für ihre ernährung gewinnen wollen – nichts davon. Es ist eher ein symbol für das trinken von blut, vor langer zeit.

F: Waren es menschen von unserem planeten, die das machten?

Was machten, die verstümmelungen?

F: Ja. Wer verursachte diese verstümmelungen?

Wir definieren verstümmelungen: Seit den siebziger jahren gab es eine größere wahrnehmung von rind – und schafverstümmelungen, bei denen anscheinend laserstrahlen verwendet wurden, die ihr damals noch nicht auf eurem planeten hattet. Es waren ganz saubere schnitte, und meistens war das blut völlig abgeleitet worden. Wir behaupten, dass das von verschiedenen gruppen getan wurde. Manche waren menschlich (Homo sapiens), manche außerirdisch. Es ist nicht genau bestimmbar.

Menschen und ETs auf beiden seiten

F: Sind das ET – gruppen, die mit anderen auf unserem planeten verbunden sind, wie die Greys? Oder sprechen wir hier von wesen von außerhalb des planeten?

Wir sprechen von außerhalb, abkömmlinge von jenen, die immer noch glauben, dass es heir einen territorialstreit gibt. Sowohl ETs, als auch menschen wollen dieses antidot finden. Und sowohl ETs als auch negativ gesinnte menschengruppen wollen den virus anwenden. Es sind auf beiden seiten sowohl diese, als auch jene vertreten.

Unsere wahrnehmung geht nicht dahin, dass ihr eine realität erschaffen werdet, in dem der AIDS – virus euch auslöscht. Wenn ihr euch erinnert, dass wir vorher in der sitzung darüber gesprochen haben, dass emotionale zustände, wie z.b. angst, gewisse latente codes auslösen können. Emotionale zustände können die abwehrkraft des immunsystems herab setzen. Das wurde auf eurem planeten bereits anerkannte tatsache, aber man versteht die einzelheiten noch nicht. Wenn eine population in angst gehalten wird, kann das immunsystem dazu gebracht werden, einem fremden virus die einbettung in das system zu gestatten. Wenn ihr, als bevölkerung, eure angst besiegt, wird euch der virus nichts anhaben können. Punktum. Kein wenn und aber. Deshalb ist das ganze, gerade jetzt, eine so wichtige herausforderung für euch. Denn ihr rettet damit nicht nur eure haut, sondern auch euren ganzen planeten.

Auf die gefahr hin, uns überflüssig zu machen, es seid ihr selbst, die das an euch selbst tun. Wir möchten niemals, niemals den eindruck erwecken, dass jemand da draußen wäre, der euch kriegen will. Ihr selbst habt dieses szenario, aus ganz bestimmten gründen, erschaffen. Ihr werdet das daraus gewinnen, was ihr vorhattet. Es wird länger dauern oder schnell gehen, das liegt ganz an euch. Aber niemand, keine feindliche macht erlegt euch irgend etwas auf. Es ist euer spiel, und ihr seid die spielfiguren.

F: In einer sitzung haben wir über krankheit und nicht – kranksein gesprochen, und wie schnell sie geheilt werden könne, wenn man sich mit dem beschäftigt, was sie verursacht hat. Als ich fragte, ob das auch für krebs gilt, sagtest du ja. als ich dich über krebs fragte, war deine antwort: „Wenn du die ursache davon bearbeitest, ja.“ Als ich fragte, aus welchem grunde jemand wünschen könne, AIDS zu erleben, war deine antwort: „totale verletzlichkeit“. wer also totale verwundbarkeit zu erfahren wünscht, kann das auf diesem wege tun?

Verwundbarkeit
Ja. Betrachtet das thema verletzlichkeit genauer – das immunsystem. Wenn eurer immunsystem nicht funktioniert, seid ihr vollkommen verletzlich. Es wurde erschaffen, weil es einen grund dafür gibt, dass es jetzt erschaffen wurde. Ihr durchlauft einen sehr wichtigen prozess. Auch, wenn wir natürlich verstehen, dass ihr euer physisches leben sehr schätzt, ist jedoch das ende dieses physischen lebens nicht das ende eurer existenz. Es wird viel gutes durch die individuen erreicht, die sich entscheiden, diese ebene auf diese weise zu verlasssen. Und dieses gegenwärtige szenario ist mit dem szenario zu zeiten Moses verbunden. Was ihr nun tut, ist das ganze, frühere geschehen zu bereinigen – diese kriege, die vorstellung, dass einige errettet werden sollen und andere nicht. All das muss bereinigt werden.
Wenn ein genetiker oder mediziner diese texte liest und nachforscht, und die biblischen texte heraus sucht, die von der vorbereitung des lammes sprechen, wenn sie das wirklich ernst nehmen, dann werden sie verbindungen dazu finden – das garantieren wir. Ihr wärt tatsächlich fähig ein antidot zu finden. Wir verstehen, dass diese information weit über die vorstellungskraft einiger hinaus geht. Je mehr ihr darüber nachdenkt, desto sinnvoller wird es euch erscheinen. Dieses szenario war lange zeit im hintergund latent vorhanden, und es wurde immer dann ausgelöst, wenn die menschheit, aus irgend einem grund, einen schuss vor den bug benötigte.

Die wahre lektion: ermächtigung und erleichterung

F: Wenn es einen grund für diese krankheit gibt und sie mit den jenigen im zusammenhang steht, die diese erfahrung brauchen, dann wird sie von alleine verschwinden. Warum sollte dann jemand nach einem heilmittel suchen?

Das endziel ist nicht, ein heilmittel zu finden, sondern mit eurer eigenmacht in kontakt zu kommen und zu erkennen, dass ihr nicht unbedingt etwas schmerzhaftes erschaffen müsst, um eine lektion zu lernen. Ihr könnt das selbst heraus finden und damit ein heilmittel finden, wie ihr es z.b. mit polio gemacht habt. Manche menschen entscheiden sich nicht für diesen weg, und das ist genauso richtig. Es liegt ganz an der gesellschaft und am einzelnen individuum, auf welche weise das manifestiert werden soll.

Es wurde eine menge AIDS – forschung auf dem gebiet der klangschwingungen gemacht – dem zerbrechen des virus. Wenn ihr es aber abwarten wollt, dann wird der virus auf natürllichem wege mutieren und in einen ruhezustand übergehen, in dem er euch nicht mehr schaden wird. Viele wollen das aber auch nicht abwarten.

Die AIDS prognosen sind ungültig
Der prognostizierte prozentsatz der AIDS – sterblichkeit in den kommenden jahren ist hochgradig ungenau. Es ist nur papier, und es beruht, sozusagen, auf zweidimensionalem denken.

F: Zu hoch oder zu niedrig?

Oh, viel zu hoch.

F: Es wird nicht so schlimm, wie sie denken?

Nein. Wenn ihr so etwas kalkuliert, dann projiziert ihr eure kalkulierte realität auf individuelle seelen, die ihre eigenen entscheidungen treffen werden. Es kann nicht so angewandt werden. Es gibt viele, andere faktoren, die nicht berücksichtigt wurden. Wir möchten euch wirklich ermutigen, nicht ängstlich zu sein und zu tun, was ihr in eurem leben tun wollt und eure selbstliebe zu pflegen, eure angst zuzugeben und sie in euer wesen zu integrieren. Das ist besser als jedes gegenmittel, das ihr einnehmen könnt.

Der ursprung von AIDS

F: Wer ist eigentlich verantwortlich dafür, dass AIDS sich ausbreitete?

Damals waren es die verschiedenen, ET – gruppen, die in die auseinandersetzungen involviert waren. Aber in der gegenwart waden es die forscher.

F: Bewusst oder durch zufall?

Sie erforschten ihn zu einem bestimmten zweck, denn die forscher wollen spielen – was heißt, sie suchen nach etwas. Etwas vage ausgedrückt, bestimmte kräfte bekamen die informationen aus den forschern heraus und benutzten sie für ihre eigenen interessen.

F: Ist es wahr, dass eine abteilung der Navy es mit injektionen verabreicht hat. Es gibt eine theorie, dass es bei massenimpfungen verabreicht wurde.

Es lässt sich nicht so genau sagen, ob es das militär war. Wir sprechen von äußerst verdeckten gruppen, die im schatten bleiben.

F: Wurde es als hepatitis impfung gebraucht und in dieser form verabreicht?

Es wurde auf anderem weg verbreitet.

F: Du wirst doch nicht sagen wollen, dass ein student ungeschützten sex hatte und....

Persönliche GS, der kritische faktor
Es gibt einen unterschied zwischen umsicht und angst. Angst zieht das auf euch an, wovor ihr euch fürchtet. Umsicht hat mit vernunft zu tun. Vernunft befiehlt euch, für alles in eurem leben die volle verantwortung zu übernehmen. Ihr handelt mit aller vorsicht und erwägt alle folgen, sollte es da welche geben. Ihr würdet sicherlich niemandem raten: „Geh hin und mach, was du willst und mit wem du es willst. Es ist ohnehin nur ein GS.“ Wenn man nicht wirklich weiß, welche GS man hat, dann geht man ohne licht in einen dunklen keller. An umsicht und vorsicht ist nichts falsch. Aber wenn man aus angst heraus handelt, dann dient man sich selbst besser, wenn man vorher die angst anspricht, als das, wovor man sich fürchtet. Dann kann man sie transformieren. Dann wird alles andere mit transformiert. Verstehst du, was ich meine?

F: Du sagst also, wenn ein individuum seine verletzlichkeit und seinen geistigen zustand akzeptiert und keine angst hat, dann ist es eigentlich unverletzbar?

Ja.

F: Man würde dann solche leute nicht anziehen, richtig?

Genau.

F: Das muss nicht bedeuten, wirklich unverwundbar zu sein, sondern, man würde dann solche menschen nicht treffen.

Ja, genau.

F: Das ändert die theorie, dass AIDS nur über sexualkontakt übertragen wird. Sogar babies bekommen es.

Es ist so: wenn jemand es bekommen soll, dann bekommt er es sogar von einem klodeckel. Euch mit einer maske zu schützen, nützt dann nichts. Ein kondom zu tragen, nützt dann nichts.

F: Sprichst du über angst im allgemeinen? Man kann ja angst vor allem möglichen haben.

Es ist die angst vor eurer eigenen verwundbarkeit, die angst, dass euch irgend etwas oder irgend jemand etwas anhaben könnte. Wenn diese angst euer leben regiert, dann seid ihr ein vorrangiges ziel.

F: Ist man nicht ebenfalls ein so vorrangiges ziel, wenn man glaubt, unverwundbar zu sein? Könnte man dann nicht genauso gut dinge auf sich lenken, nur um sich zu zeigen: „Nein, das bist du nicht“ ?

Wenn euer sicherheitsgefühl grandios ist und nur ein unsicherheitsgefühl verschleiert, ja. Wenn ihr euch unverwundbar fühlt, aber es ist unecht, dann verbergt ihr nur etwas vor euch. es geht darum, jede erfahrung so zu nehmen, wie sie kommt. Gebt acht, warum und wann ihr etwas in euer leben bringt. Und fällt eure entscheidungen mit umsicht – das ist alles, was ihr wirklich tun könnt – ein tragfähiger grund, der euch freude und glück und wachstum bringt.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2012, 10:53 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Fortsetzung

Ganzheitliche heilung (von AIDS)

F: Mein ex – ernährungsberater bekam seinen ersten patienten, der todkrank war und dessen diät versuchen wollte. Sie bestand aus rohen nahrungsmitteln. Aber er war lange krank gewesen und mit medikamenten voll gestopft. Die, eigens für ihn erstellte, diät bestand aus rohem fleisch, befruchteten eiern, honig und orangen. Er bezeichnete das als wohlschmeckend, aber die giftstoffe auszuscheiden war so hart für ihn, dass er nach einer darmentleerung die toilette nicht selbst verlassen konnte. Er sagte, dass alles, was aus ihm rauskam, grün war. Es schien zu funktionieren. aber er war so weit gegangen und so geschwächt, dass er dann doch ins spital ging, obwohl er wusste, dass er damit aufgab. Der ernährungsberater lernte daraus, dass diese art von vorgang wohl den körper reinigen und aufbauen konnte, aber der patient keinen weg fand, ihn zu ende zu führen.

Es gab viele fälle, nicht nur vereinzelt, von ganzheitlichen heilungen von AIDS, aber sie wurden nicht bekannt. Der grund dafür ist offensichtllich der, dass das chaos und völligen umbruch in euren medizinischen verbänden hervorrufen würde.

F: Das würde einige podeste umstoßen.

Medizinische podeste, ja. Danke.

F: Ich habe gelesen, dass es nichts gibt, dass nicht mit natürlich vorkommenden substanzen unserer Erde geheilt werden kann.

Dem stimmen wir zu. Aber man muss sich erst entgiften, damit man solche dinge einnehmen kann. Mache nahrungsmittel, die ihr zur zeit zu euch nehmt, vergiften euch so sehr, dass ihr keinen nutzen aus diesen kräutern ziehen könnt.

Um zum eigentlichen thema zurückzukehren; sogar, wenn ihr einen impfstoff fändet, würde er nicht helfen, wenn ihr nicht gesund werden wollt. Ihr alle wisst das, zumindest theoretisch. AIDS stellt eine bedeutende herausforderung für euren planeten dar (nicht, dass ihr nicht bereits genug herausforderungen hättet).

Der zweck des nicht gesund werdens

F: Dient es einen bestimmten zweck, nicht gesund werden zu wollen, vielleicht, leiden zu wollen, statt eine erfreulichere art des lernens zu wählen?

Es gibt überall gründe, und sie mögen auf individueller ebene liegen. Zum beispiel könnte die person meinen, dass sie aus dieser erfahrung etwas gewinnen könne. Möglicherweise gab es da etwas in einem anderen leben, und das ist der weg, um daraus zu lernen. Dann gibt es einen grund, der in der interaktion mit anderen menschen liegen kann, und der kann vielfältig sein. Jemandem beim schmerzhaften sterben zu beobachten, ruft starke, heilsame emotionen hervor, und solche starken, heilsamen emotionen hat eure gesellschaft lange zeit vermieden. Desahalb wirken sie sehr reinigend. Es gibt immer einen grund. Nichts, was geschieht, geschieht grundlos.

F: Die frage ist nur, wie sehr sollen wir auf jemanden einwirken, der sehr leidet, so, dass er einen anderen weg einschlagen kann? Oder sollen wir so jemand einfach sich selbst überlassen?

Ihr könnt solchen personen immer neue ideen anbieten, aber, es gibt eine dünne trennlinie zwischen anteilnahme und aufdringlichkeit. Wenn ihr bemerkt, dass jemand auch andere gesichtspunkte in betracht ziehen will, dann könnt ihr das gefühl bekommen, ihm helfen zu können. Wenn er widerstand leistet, dann könnt ihr es vielleicht später wieder versuchen. Wenn er nichts annehmen will, dann liegt auch das nicht in eurer verantwortung.

F: Zeigt es nicht eine höhere entwicklungsstufe an, wenn jemand andere wege einschlägt, oder sind beide wege gleich nützlich?

Beide sind gleich nützlich. Eure gesellschaft lernt gerade, sich von dem matyrium – und schmerzkomplex zu befreien. Das bedeutet nicht so sehr, dass ihr einen weg gegen einen höher entwickelten eintauscht, sondern einen weniger erfreulichen gegen einen erfüllenderen.

F: Wenn ihr sagt, *eure gesellschaft*, wen meinst du damit?

Wir beziehen uns direkt auf eure, Amerikanische bevölkerung und indirekt auf die bevölkerung des gesamten planeten, weil wir unterschiede zwischen den zielgruppen wahrnehmen.

F: Warum beziehst du dich auf die Amerikanische gesellschaft?

Weil wir hier zu Amerikanern sprechen und die meisten derer, die das hören oder lesen, Amerikaner sind. Wir betrachten die Amerikaner nicht als verschieden vom rest der welt, aber, was wir sagen, zielt oftmals direkt auf euer GS – system. Es mag ein wenig anders sein, wenn wir mit Japanern oder Australiern oder Franzosen sprechen. Aber grundsätzlich wird gesagt, was gesagt werden muss.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Eine etwas andere geschichte.....
BeitragVerfasst: Mo 3. Dez 2012, 18:19 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Fortsetzung

Das GS – system kann gifte neutralisieren

F: Über GS – systeme: ich kenne individuen, die damit weiter machen, ihren körper zu vergiften – du weißt schon, Coca Cola, kaffee, weißes mehl und zucker – und tatsächlich sicher sind, dass ihnen das nichts ausmache. Kann man giftige substanzen durch das GS – system neutralisieren und mit den substanzen weiter machen, ohne dass es einem schadet?

Absolut. Ja. Es ist ein GS – system. Wenn ihr einen menschlichen körper ohne bewusstsein ernähren würdet, dann würde sich zeigen, dass er auf substanzen wie algen, und tiefer auf der nahrungskette stehende nahrungsmittel wie weizengras, gemüse, früchte etc. positiv reagieren würde. Aber, sobald das bewusstsein sich einschaltet, wirkt sich das GS – system aus und die entscheidungen, die die seele für sich getroffen hat. Bob hier (nicht Bob, der gott ;-)) zb., mag nicht einen tag in seinem leben krank gewesen sein, er schmiert sich überall dick butter drauf und fühlt sich wunderbar mit seinem ungesunden essen. Eines tages stirbt Bob, in jungen jahren, an einem herzinfarkt, auch, wenn er niemals vorher krank war. Er hatte keine negativen GS bezüglich essen. Er aß so, wie es nötig war, um genau das zu erfüllen, was er sich vorgenommen hatte, nämllich in jungen jahren zu sterben.

In diesem sinne tut jeder das, was er in jedem, gegebenen augenblick tun muss. Wenn man seine werturteile diesbezüglich aufgibt, dann gibt man auch seine werturteile über sich selbst und seine GS – systeme auf. Dann kann man sich mehr an die natürlicheren formen von nahrung angleichen. Es ist alles ein GS – system.

F: Kann es sein, dass jemand sich bestimmte aufgaben gesetzt hat und durch etwas entgegen gesetztes unterbrochen wird, das die erfüllung dieser aufgabe verhindert, weil es sein eigentliches ziel verhindern würde?

Das kann nur dann geschehen, wenn es teil der blaupause desjenigen ist, und er diese unterbrechung durch eine scheinbar äußere quelle ebenfalls gewählt hat. Nichts und niemand kann einen einfluss auf euch ausüben, der nicht teil eures abkommens mit euch selbst ist.

F: Dann haben also auch die erstgeborenen in Ägypten, die starben, diese erfahrung für sich ausgewählt?

Ja, absolut. Es war ihre wahl, diese erfahrung zu machen. Es gab natürlich auch eine menge erfahrungen, die durch das GS – system verursacht wurden, aber auf seelen – ebene waren es andere beweggründe individueller natur.

Moses und die Zehn Gebote

F: Kannst du uns ein wenig die sache mit den Zehn Geboten erklären? Woher kamen sie? Ich glaube nicht, dass Gott Moses die tafeln in die hand drückte, gemeißelt von eigener hand. Dieses *du sollst nicht*, du weißt schon, das ist so patriarchal. Es muss ursprünglich einen besseren ausdruck gegeben haben als richtlinien oder wegweiser.

Gute frage, danke. Wir sprachen schon früher über die oberherren (overlords). Während dieser zeit gab es einen Sirianischen overlord, der immer wieder, über längere zeit hinweg, herrschte. Er ist unter mehreren namen bekannt, einer davon ist Jehovah. Viele leute fragen nach der beziehung zwischen Jehovah und Yahweh. So, wie es auch bei euch unausgeglichene leute gibt, leute mit verschiedenen persönlichkeiten, so war das auch in der ET gesellschaft der fall. Jehovah, bekannt als der zornige Gott, hatte auch eine sehr mitfühlende seite, Yahweh. Es kam tatsächlich ganz auf seine tagesverfassung an, welche seite er von sich zeigte. Die wesenheit Jehovah hatte viele inkarnationen, manche davon freundlich und liebenswert und manche sehr autoritär. Die Zehn Gebote wurden Moses von Jehovah übergeben. Das ist sehr interessant, denn wenn man die Bibel liest (wir haben hier ein wenig schwierigkeiten mit der wortwahl, denn der channel ist nicht belesen in der Bibel), die stelle, wo Gott auf dem Berg Sinai war, wurde beschrieben als wabernde wolke, aus der donner ertönte. Was würde wohl den himmel rot und donnernd sein lassen?

F: Ein vulkan?

Ja, aber es war kein vulkan. Die ETs hatten zu dieser zeit raumschiffe, ähnlich euren raketen. Sie waren damals noch nicht fähig, die zeit zu falten, sodass sie an der oberfläche des raumes reisten. Wenn wir sagen raketen, dann meinen wir das auch. Moses stieg auf den berg und war der strahlung des schiffes ausgesetzt. Und die vorstellung des brennenden busches entsprach dieser bestrahlung. Als er herab stieg, fragten sich die leute, warum er so gealtert schien. Er war verstrahlt worden.
Moses trug aber viel ET – gene in sich, deshalb lebte er auch, trotz dieser bestrahlung sehr lange.

F: Wie lange?

Einige hundert jahre. Die Zehn Gebote waren Jehovahs letzter ausweg. Er hatte vieles unternommen, um recht und ordnung im volk zu verankern, das er zu beaufsichtigen hatte. Das *du sollst nicht* war wohl ein wenig abgeschwächt, aber dennoch immer noch streng und rigid. Es war ein spiegel seiner persönlichkeit. Seht doch, was diese einfachen Zehn Gebote für eure welt bewirkt haben. Stellt euch diesen einen ET – overlord vor, ein mensch wie jeder von euch, hier im raum – schreit von einem stein herunter und beeinflusst einen planeten für jahrtausende. Ziemlich originell, nicht wahr?

F: Hatten sie zu dieser zeit laser technologie?

Die ETs schon , ja. Die tafeln wurden damit graviert.

F: Taten sie das in der sprache von Moses?

Ja.

Waren dieser ET für Moses ein gott oder ein botschafter?

Damals wussten die menschen, dass ihr gott einen körper hatte. Sie dachten damals nicht so, wie es in eurer Bibel beschrieben wird. Wenn ihr jemanden auf der straße ansprecht und fragt: „Was ist gott?“, dann wären die leute sehr verwirrt. Sie wissen es nicht. Damals galten die overlords als götter. Man diente Gott. Man war wie ein handlanger Gottes.

F: Gott beinhaltete verschiedene wesen, nicht wahr?

Genau. Er war eher eine gruppe als ein mann.

F: Dann hatten wir auch damals eine patriarchale struktur. Es gab keine weiblichen götter?

Oh ja, die gab es, absolut.

Die vorstellung von einem Gott

F: Woher kam die vorstellung von einem Gott?

Diese vorstellung entstand bei dem teil des volkes, die mit den overlords zu tun hatte. Sie erkannten, dass diese overlords nicht Gott im sinne des Höchsten Schöpfers sein konnten. Sie bemerkten, dass es leute waren und nicht der Allerhöchste. Sie entwickelten ein spirituelles verständnis für das Eine. Bis heute haben sich diese beiden, unterschiedlichen glaubensarten auf eurem planeten erhalten. Manche menschen sehen Gott als kraft, manche als alten mann auf einem thron. Sie aber waren sich klar darüber. Aber sie dachten, dass diese overlords Gott näher standen als sie selbst, und dass sie nicht gleichwertig mit ihnen seien.
(Anm. morgane: es gibt auch noch einen dritten namen für diese ET - *götter*, nämlich Elohim, und das ist ein mehrzahl – begriff, El – o – him)

F: Was sah Moses eigentlich, wenn er sie anblickte? Wie sahen sie aus? Hatten sie raumanzüge an oder.....?

Nein. Sie erschienen ihm sehr hell. Soweit wir das wissen, sah er sie eigentlich nur ein - oder zweimal. Einmal sah er nur das schiff, eingehüllt in rauch oder wolken, und der busch war ebenfalls eine repräsentation. Er hatte nur einmal eine nähere begegnung mit ihnen, und das war ein künstliches bild, und es war sehr hell und blendend

Der ursprung nicht funktionierender beziehungen
Die beiden verschiedenen ET gruppen, die Lyraner und die Sirianer waren eure modelle für eure beziehungen, das bedeutet, dass ihr die rolle des kindes eingenommen habt und sie die der symbolischen eltern. Als ihr begannt, fruchtbar zu sein und euch zu vermehren, habt ihr zu eurer familie aufgeschaut, und sie haben auf euch herab geschaut. Es gab keine gleichwertigkeit zwischen eltern und kindern, es gab ständig konflikte zwischen den beiden elternteilen, und hier hatte das erstgeborene eine größere verantwortung zu tragen. Jedenfalls hat jede disfunktion, die ihr nun in der dynamik eurer familien erlebt, hier, in eurer beziehung mit diesen, frühen ETs, seinen ursprung.

Das wundert uns. Ihr wisst ja, wie sehr wir euch lieben. Aber manchmal ist es verwirrend, wenn wir diese dynamik betrachten und sehen, was ihr alles durch gemacht habt, und wie sehr eure gegenwärtigen, innersten GS von den mustern eurer frühen ET – vorfahren her rühren. Es ist erstaunlich. Und das hat euch noch nicht gedämmert, ich meine, in eurem massenbewusstsein.

Daran könnt ihr erkennen, wie wertvoll die information ist, die ihr mit uns teilt. Wie wertvoll wäre sie erst, wenn sie sich auf breiterer basis durchsetzen würde!
Wertvoll insofern, als die, die sie sich zu herzen nehmen wollen, auf sie hören werden – und die anderen nicht.

F: Derartige informationen tauchen überall auf der welt auf.

Das stimmt. Und die sprache, in der sie gegeben werden, wird nach dem jeweiligen glaubenssatz – system abgefasst sein, sodass die verschiedenen menschen sie verstehen können.

F: Was ist der unterschied zwischen leuten wie uns, die wirklich an dieser information interssiert sind und solchen, die nicht im geringsten daran interessiert sind oder davon angezogen werden? Liegt es an verschiedenen entwicklungsstufen, oder sind wir von verschiedenen orten? Warum werden wir davon angezogen und andere nicht?

Es liegt mehr daran, dass ihr euch dafür entschieden habt, in dieser lebenszeit ein auslöser (trigger) zu sein. Deshalb werdet ihr davon angezogen. Ihr kennt doch alle die geschichte von den *hundert affen*. Eure ganze gesellschaft wird sich, jeder für sich selbst, nicht verändern. Wenn aber genügend menschen sich verändern, dann verändert sich die ganze gesellschaft. Diejenigen von euch, die von diesen dingen angezogen werden, sind die ideenbringer. Sehr viele menschen müssen in kontakt mit dieser neuen information kommen, aber dann, nachdem diese dinge allgemein diskutiert worden sind, werdet ihr alle einen anstoß bekommen, ob ihr nun mehr involviert wart oder nicht.

F: Und wir gehen dem entgegen?

Absolut, ohne frage, ja!

Jehovah und der erste Gott

F: Ich möchte noch einmal zum thema Jehovah zurück kehren. Ich bin einigermaßen vertraut mit der biblischen sprache, so, dass ich weiß, dass Jehovah kein hebräisches wort ist und nicht in der hebräischen Bibel genannt wird. Es ist mehr eine übersetzung eines akronyms, das für Gott steht. Es wird immer in hinblick auf den Ersten Gott gebraucht. Der name Jehovah existiert im hebräischen nicht.

Richtig. Es ist jetzt ein gebräuchlicher name, aber zu dieser zeit war er es nicht. Danke, dass du das erwähnt hast. Wie man sieht, wurde die vorstellung von einer Ersten Ursache oder Gott als energie oder kraft, mit der vorstellung von Gott als einer person verwechselt.

F: Du sagst also, dass es in der bibel zwei bezugspunkte gibt, einen auf den Ersten Gott und einen auf diese ETs, die overlords.

Es kommt immer auf die spezielle geschichte an, von der gerade die rede ist. Elohim z.b, ist eine gruppe und keine person. Jehovah kann als einzelseele in vielen inkarnationen betrachtet werden.

F: Aber Jehovah gibt es in der Bibel nicht. Ist das eine richtige annahme?

Ja. Aber der name wird als bezeichnung gebraucht. Und es gab andere verbindungen. Die Sumerer..... ich will eigentlich nicht tiefer darauf eingehen. Die verbindung mit Enki im Sumerischen text mit Jehovah ist keine direkte verbindung. Sie entstammen nicht der gleichen überseele, aber der selben seelenfamilie. Weißt du, was ich meine? Wir wollen es euch gerne klar machen, also bitte, macht gebrauch von uns.

F:Der Hebräische name, der als Jehovah übersetzt wurde, bezieht sich aber auf das, was immer war, ist und immer sein wird. Diese definition ist aber ein attribut für den Ersten Gott und nicht für einen overlord.

Ja. Wir sagten bereits, dass die Bibel verschiedene bereiche verwechselt hat. Der Jehovah, von dem du sprichst und der Erste Gott ist nicht das, was wir den *zornigen Gott* nennen.

F: Dann sagst du also, dass Moses unterschiedliche erfahrungen, zu verschiedenen zeiten, gemacht und unterschiedliche botschaften empfangen hat?

Ja.

F:Manche dieser erfahrungen wurden nicht in kommunikation mit irgend jemandem gemacht, sondern in der meditation, als empfangen von schwingungen?

Absolut richtig. Eine andere methode war, sozusagen, kommunikation mit manchen leuten, wie Moses, durch verborgene quellen. Auch das gibt es heute – man nennt es doppelagenten. Es ist nur eine andere methode, um verwirrung zu stiften. Verwirrung zu stiften, bedeutet kontrolle.

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de