Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 21:32

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Entführungen
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 15:12 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ich habe den ganzen text jetzt hier eingestellt, weil er besser passt, und weil es dafür die erlaubnis des autors gibt.

Bashar und Harone
gechannelt durch Lyssa Royal 1990
B:

B: Erlaubt mir, euch grüße zu übermitteln! An diesem abend werden wir uns mit den Zeta Reticuli beschäftigen. Sie haben ihr projekt mit eurer zustimmung fortgesetzt. Sie haben ihre erkundungen gemacht. Sie lernen, sie wachsen, und ein teil ihres bewusstseins möchte ihre erfahrungen mit euch teilen.
An diesem abend in eurer zeit wird ein vertreter von ihnen direkt mit euch sprechen. Es bedarf einer ziemlichen angleichung durch euren channel, um die energie dieses wesens aufzunehmen. Er wird zu sprechen beginnen, wenn die energien sich angeglichen haben. Er wird eure fragen beantworten, und ihr werdet miteinander den abend gestalten. Gibt es noch fragen zu diesem thema, bevor wir mit der übermittlung beginnen?

F: Ich habe gehört, dass die Z.R. an glaucom (grüner star) leiden. Ich habe auch gehört, dass sie marihuana in reinform benötigen, weil sie versucht haben, es chemisch herzustellen, und es nicht verträglich war mit ihrer DNA. Stimmt das?

B: Wir nehmen nicht wahr, dass das zutrifft, zumindest nicht auf die gruppe, mit der ihr heute abend sprechen werdet. Denn sie haben sich nicht mit der vorstellung von schmerz verbunden.

F: So, wie wir ein glaucom verstehen, tut es nicht weh. Es ist eher eine degenerationserscheinung.

B: In dieser beziehung nehmen wir nur wahr, dass ihr möglicherweise mit eurer bezeichnung eine andere gruppe meint. Mehr kann ich im augenblick nicht dazu sagen.

F: Du hast erwähnt, dass die Z.R. verschiedene erkundungen unternehmen. Ich möchte gerne wissen, welche das sind.

B: Mit deiner frage hast du einen aspekt ihrer erkundungen getroffen. Wir wissen, dass das momentan rätselhaft für euch erscheint, aber, ihr werdet sehen, dass sie ihre erkundungen erklären werden. Geduldet euch ein wenig.

F: Wie viele verschiedene arten von Zetas gibt es eigentlich? Ich habe den eindruck, dass es dutzende sind.

B: Es ist das gleiche, wie, wenn du sagen würdest: „Wie viele arten von Amerikanern gibt es?“ Man kann sie grundsätzlich in drei große gruppen einteilen. Innerhalb dieser gibt es unzählige variationen. Sie sind keine klar umrissene spezies, genauso, wie die Amerikaner keine klar umrissene gruppe sind. Das ist ein direkter vergleich. Die drei gruppen sind:

1. die ursprünglichen Zeta. diese gruppe stellt das Zeta – bewusstsein dar, das außerhalb der vierten dichte existiert. Ihre realität ist folglich kaum physisch, sondern größtenteils plasmatischer natur. Sie halten ihre schwingung absichtlich am übergang in die fünfte dichte. Deshalb können sie nicht direkt mit euch kontakt haben, außer in anderen bewusstseinszuständen. Sie können eure physische realität nicht betreten.

2. Die veränderten Zeta. Das sind ursprüngliche Zeta, die entweder physisch oder im bewusstsein verändert sind, um mit euch, auf physischer ebene oder in einer art quasi – physischer realität interagieren zu können. Das ist die größte gruppe.

3. Die hybriden. diese gruppe umfasst viele abkömmlinge. Die jenigen, die ihr als *negativ ausgerichtete Zetas* bezeichnet, gehören nicht unbedingt einer dieser gruppen an, aber es kann, aus verschiedenen gründen sein. Sie haben aber ihre eigenen kategorien.

F: Ist der name des Zeta, der heute abend mit uns spricht, Harone? Bist du physisch bei ihm?

B: Ja. Ja.

F: Von wo aus sprichst du zu uns?

B: Von dem kämmerchen neben dem saal aus (gelächter).

F: Das war eine dumme frage. Wahrscheinlich von einem schiff irgendwo.

B: Ja.

F: Wo ist es in hinsicht auf die Erde?

B: Innerhalb der atmosphäre eures planeten. Ein schiff mit etwa 30 leuten.

F: Aus welchem grund hältst du dich physisch bei Harone auf, wenn er zu uns spricht?

B: Wegen der ausgewogenheit.

F: Ist das notwendig oder einfach praktisch?

B: Es ist nicht notwendig. Es wird einfach alles berücksichtigt, auch die bedürfnisse des channels und des wesens, das mit euch kommuniziert. Also so oder so bin ich gleich nebenan.

F: Mit anderen worten, ihr burschen trinkt ein paar biere miteinander, bevor ihr dann beginnt, zu channeln.

B: So ungefähr.

F: Kannst du uns Harone kurz beschreiben, damit wir uns hier ein bild von ihm machen können?

B: Einen augenblick. Das wesen Harone ist ein veränderter Zeta. Es kann sowohl in eure nicht -physische realität eintreten, wie z.b. in euren traumzustand, als auch eventuell mit euch auf der physischen ebene kommunizieren, wenn die zeit gekommen ist. Es ist ein koordinator für genetische vorhaben. Genügt das?

F: Veränderter Zeta, bedeutet das, er ist ein hybrid, oder bezieht sich diese veränderung auf seinen physischen körper?

B: Auf seinen physischen körper.

F: Wie muss man sich diese veränderung vorstellen?

B: Die veränderung beruht auf der veränderten umgebung, die eine andere schwingungsfrequenz hat, als sein natürlicher zustand. Er kann sich dadurch besser an die neue schwingung anpassen, die ein herabtransformieren der schwingung darstellt, damit er mit euch kommunizieren kann.

F: Ist das unangenehm für ihn?

B: Er kann mit dem begriff *unangenehm* nichts anfangen, aber ihr würdet es so empfinden, ja.

F: Wenn wir menschen auf reisen in den weltraum mitgenommen würden, welche veränderungen wären dann notwendig, damit unsere körper dort richtig funktionieren würden?

B: Die wichtigste veränderung wäre die eurer vebindung zu eurem zeitkontinuum. Das würde eurer DNA – struktur gestatten, sich von eurem irdischen zeitkontinuum zu entkoppeln. Das wiederum wäre die voraussetzung für mehr freiheit innerhalb des bewusstseins, was eine andere form von reisen und ausdehnung zulässt, was geschehen wird, wenn ihr einst euer sonnensystem verlassen werdet.

F: Welches zeitsystem würden menschen auf einem raumschiff denn annehmen?

B: Subjektive zeit statt objektiver zeit. Einfach die wahrnehmung, dass eure zeit von subjektivem empfinden gelenkt wird, statt zu denken, dass es einen äußeren einfluss gäbe, der eure zeit lenkt. Zeit würde zu etwas experimentellem werden.

F: So, wie sie das nun für uns wird?

B: Ja, aber noch mehr.

F: Heißt das, dass, wenn ihr eine art armbanduhr hättet, diese dann eine andere zeit anzeigen würde, als unsere?

B: Eine uhr würde nicht in diesem sinne funktionieren. Das elektromagnetische feld würde das nicht zulassen.

F: Wie sehr würde die nahrung für menschen im weltraum verändert werden müssen?

B: Sie würde deutllich anders sein müssen. Fleisch würde wenig bis gar nicht gegessen, weil euer bedürfnis danach mit eurem gravitationsfeld zusammen hängt. Ihr würdet lernen, plasmatische energie aus eurer umgebung aufzunehmen – kosmische energie, wenn ihr so wollt oder auch flüssige nahrung, anstatt fester. Das meiste hat mit dem verlassen des gravitationsfeldes zu tun.

F: Der körper arbeitet besser, wenn wir das gravitationsfeld verlassen?

B: Wir würden es nicht qualitativ beurteilen. Er würde sich nur eben der anderen umgebung anpassen.

F: Bevor wir mit Harone direkt sprechen, könntest du uns, bitte, kurz eure gruppe beschreiben und eure umgebung?

B: Die rasse, die ich repräsentiere, Essassani, ist eine kreuzung aus euch..... menschen.... und den Zeta Reticuli. Deshalb betrachten wir uns als eure kinder..... kinder der liebe.

F: Kannst du uns sagen, wie diese kreuzung entstanden ist?

B: Wir haben unsere eigene zeitlinie, unsere eigene geschichte. Die zeitlinien nähern sich einander an dem punkt an, an dem die Zeta ihre experimente vervollständigt haben. Unsere vergangenheit folgt dem in gewissem sinne nach. Wir haben einerseits unsere eigene vorgeschichte, andererseits stellen wir aber die nachfolger zweier rassen dar. Wir repräsentieren die integration der ganzen galaktischen familie, aber wir sind eine der manifestationen der Zeta – experimente.

F: Hat es eine physische vermengung unserer DNA mit der der Zeta gegeben, die eure spezies hervor gebracht hat?

B: In der anfangsphase, ja.

F: Was ist der zweck des kontakts mit den Zeta?

B: Ihre absicht ist vielfältig. Wir würden meinen, dass sie euch hauptsächlich mit euren ängsten in berührung bringen. Sie bringen euch dazu, euch mit euren tiefsten ängsten auseinander zu setzen und sie in archetypischer weise, tranformatorisch an die oberfläche zu bringen. Sie stellen für euch vereinigtes bewusstsein dar und ihr für sie die individualität. Ihr seid gewissermaßen entgegengesetzte pole, und ihr vereinigt euch miteinander zu einem ganzheitlichen bewusstsein. Ihr lernt voneinander. Ihr erweitert euch miteinander. Ihr habt euch gegenseitig viel zu geben. Keiner von euch ist opfer des anderen. Ihr wirkt in allem, was vorgeht, zusammen.


Wir sprechen hier von evolution von spezies’ von einer ganz basalen ebene aus bis hin zur spirituellen ebene. Eure rasse ist nun dabei, einen evolutionschritt zu machen. Die Zeta Reticuli tun genau das selbe. Zusammen werdet ihr diese schritte zu einem großartigen tanz vereinen. Ihr seid, in gewissem sinne, spiegelbilder voneinander, und jedes davon spielt den entgegengesetzten part. Ihr erkundet eure gegensätzlichkeit miteinander.

F: War es die entscheidung irgend eines regierungs – gremiums, diese genetischen experimente zuzulassen, oder war es eine zufallsentscheidung?

B: In eurer vorstellung der linearen zeit denken viele, dass eine regierung ein gesetz zu erlassen müsse. Aber in diesem fall wird alles auf einer tiefer liegenden ebene, auf der ebene des massenbewusstseins, verstanden. Wenn sie nach euch ausschau halten, können sie nicht mit euch in kontakt treten, wenn ihr ihnen nicht die erlaubnis dazu erteilt. Wenn einer von euch, in diesem raum, ihnen nicht die erlaubnis erteilt hätte, könnten sie ihn nicht auffinden. Wenn so etwas also in eurem leben geschieht, und ihr habt es nicht völlig angenommen als etwas, das ihr selbst gewählt habt, und das euch einen gegenseitigen nutzen bringen kann, dann solltet ihr diese wahl genauer erforschen und eure bereitschaft, auf diese weise dienlich zu sein. Denn ihr seid entweder ein opfer, oder ihr seid es nicht. Es gibt nichts dazwischen.

Sie können euch nur wahrnehmen, wenn ihr einwilligt. Euer derzeitiges massenbewusstsein hat ihnen die erlaubnis erteilt, die jenigen heraus zu suchen, mit denen solche individuellen vereinbarungen getroffen wurden. Wenn ihr kontakt habt..... dann müsst ihr eingewilligt haben. Das kann eine befreiende vorstellung sein. Denn wenn ihr begreift, dass ihr selbst diese erfahrung angeheuert habt, dann wird euch das auf augenhöhe mit ihnen bringen, und das wird euch die interaktionen mit ihnen auf ganz andere weise erleben lassen. Dann werdet ihr euch nicht länger als opfer fühlen. Dann werdet ihr ein gleichwertiger teilnehmer sein. Die qualität eurer interaktionen mit ihnen wird sich signifikant verändern.

Das ist einer der gründe, aus denen sie mit euch interagieren – damit ihr versteht, dass ihr kein opfer seid, sondern gleichberechtigte partner. Wenn jeder von euch zulässt, dass diese wunde verheilt, wird es in eurem massenbewusstsein die wirkung einer kritischen masse erzeugen, was das ganze in einem völlig neuen licht erscheinen lassen wird. Das wird zu einer evolutionären transformation beider spezies führen. Es ist eine partnerschaft, ist es immer gewesen und wird es immer sein.

F: Weißt du, ob wir ähnliche vereinbarungen auch mit anderen spezies als den Zeta Reticuli haben?

B: Absolut. Ja. Eure vereinbarung mit den Plejadiern sind ebenfalls beispiele für evolutionäre abkommen. Mit jeder spezies, mit welcher ihr interagiert, habt ihr ein solches abkommen getroffen, so, dass ihr gegenseitig voneinander lernen könnt. Es gibt keine zufälle.

F: Wenn die Zetas ihre *temporären anhaltungen* durchführen, während der zeit, in der der astrale oder auch der physische körper (welcher teil auch immer beteiligt ist) bei ihnen ist, kann dann so etwas wie eine spontane heilung bestimmter krankheiten geschehen? Passiert das manchmal?

B: So etwas ist schon geschehen

F: Durch ihren einfluss oder auf natürlichem wege?

B: Als ergebnis der befolgung des gegenseitigen abkommens.

F: wäre das eine bewusste entscheidung oder eher auf unterbewusster ebene?

B: Es ist mehrheitlich etwas, was auf unterbewusster ebene geschieht. Denn, würde es bewusst entschieden, dann könnten sehr häufig GS und ängste das ganze beeinflussen.Auf unterbewusster ebene kann eine heilung eher zugelassen werden. Aber, es kommt immer auf die individuelle vereinbarung an.

F: Ich hatte im letzten jahr des öfteren bewussten kontakt. Ich möchte hier nur anmerken, dass ich ein starkes gefühl der verbundenheit und liebe habe. Es ist sehr ergreifend für mich, wenn es geschieht. Es ist ein wunderbares gefühl der zusammengehörigkeit.

B: Wir danken euch für eure bereitschaft, die angst hinter euch zu lassen und die schwingung der liebe zu übermitteln, statt die der angst. Euer dienst wird wahrgenommen und wertgeschätzt. An dieser stelle werden wir uns zurückziehen und die energie von Harone übermitteln. Er wird zu euch über die Zeta experimente sprechen. Wir danken jedem einzelnen von euch, für das geschenk, das ihr dieser gruppe diesen abend gemacht habt. Wir wünschen euch, wie immer, glückliche träume.

Harone: Wir wissen, dass der korrekte beginn *Seid gegrüßt, ihr alle* lautet. Hier ist das bewusstsein Harone, und ich bin jetzt mit dem energiefeld dieses channels verbunden. Wir werden veränderungen und anpassungen vornehmen, wenn es für die übermittlung notwendig ist.
Wir möchten die wichtige erkundung mit euch teilen, die wir gemacht haben. Durch die gespräche mit euch mit hilfe mehrerer channels und durch die interaktionen mit euch im traumzustand, sind wir zu dem schluss gekommen, dass wir auf der suche nach emotionen in uns selbst waren. Wir suchen schon lange nach emotionen, denn wir haben emotionen aus unserer spezies heraus gezüchtet, im glauben, dass das unser wachstum beschleunigen und uns überragende entwicklungsmöglichkeiten bescheren würde. Seither haben wir eingesehen, dass das nicht der fall ist. Weil ihr, auf der Erde, eine gentische zusammensetzung habt, die unserer am nächsten kommt, sind die interaktionen mit euch (speziell das, was ihr entführungen nennt), auf einer ebene unsere beobachtungen von euch. Das dient dem zweck, zu lernen, wie wir wieder emotional werden können.

Wir möchten euch sagen, dass die sonden, die wir in manchen fällen in euer gehirn eingeführt haben, nicht dazu dienen, euch zu kontrollieren. Diese sonden sind ihrer natur nach organisch und sollen neurochemische substanzen in eurem gehirn aufnehmen. Die werden dann extrahiert und analysiert. Durch diese analysen wollen wir erreichen, eure neurochemische sekretion nachzuahmen, um vielleicht auf diese weise fähig zu sein, unsere emotionen wieder zu erwecken.

Wir wollen euch damit weder schädigen oder verletzen, noch erschrecken oder kontrollieren. Das wollen wir euch versichern. Wenn ihr versteht, warum diese prozeduren vorgenommen werden, werden sie euch vielleicht nicht so erschreckend vorkommen. Vielleicht wird sich sogar eure angst in aktive und bewusste zusammenarbeit mit uns verwandeln. Das würde auch für uns und euch das beste sein.

Durch gespräche mit anderen spezies, nicht von eurem planeten und durch die analyse der daten, die wir von euch erhalten haben, wurde uns klar, dass wir bereits den beginn von emotionaler entwicklung erleben – so unausgereift sie auch sein mag. Wir haben bisher einige unserer motive als einzig und allein mental missverstanden. Jetzt erkennen wir, dass einiges davon nicht völlig mental war, sondern durch emotion hervor gerufen. Wenn wir diese emotion als ganzes, oder auch nur einen kleinen teil davon, auch nicht verstehen, kann man dennoch sagen, dass wir das als beginn einer entwicklung eines emotionalkörpers betrachten. Wir haben beobachtet, dass das, was *neugier* genannt wird, eigentlich ein emotionaler ausdruck für uns ist und kein mentaler. Wir haben immer gesagt, dass unsere motivation in erster linie aus *neugier* besteht. Aber wir haben sie irrtümlich als etwas mentales statt als etwas emotionales betrachtet.

Wir wissen nicht, ob ihr die bedeutung dessen für uns versteht. Für uns ist es ein meilenstein, der uns erkennen lässt, dass das beobachten von euch und die gespräche und interaktionen mit anderen spezies ein zeichen dafür sind, dass wir erfolgreich waren. Das befeuert unsere motivation. Es befeuert unsere neugier auch weiterhin.

Wir möchten euch nun ganz formell für eure teilnahme an diesem experiment danken und für eure anteilnahme am wachstum unserer beiden spezies. Ich spreche als vertreter meines volkes. Und ihr dürft wissen, dass diese dankbarkeit in euer massenbewusstsein einfließen und von allen anderen gefühlt werden wird. Ich sage das als repräsentant. Ich sage das mit allem nachdruck. Wir danken euch.

F: Du hast erwähnt, dass ihr neugier als mentale eigenschaft missverstanden habt, statt als emotionale. Ist das so, wie bei jenen leuten auf diesem planeten, die nicht in kontakt mit ihren gefühlen sind? Lernt ihr auch auf diese weise, genau wie durch eure biochemischen experimente?

Harone: Es ist leichter für uns, die entsprechenden daten aus unseren biochemischen experimenten zu gewinnen, denn die können wir auf direktem wege nutzen. Was wir aus der beobachtung von euch erhalten, ist ein wenig schwieriger zu handhaben für uns, wenn es auch trotzdem benützt wird.

F: Ist diese interaktion heute auf irgend eine weise computergestützt?

Harone: Ja.

F: Gibt es irgend ein anderes gebiet, auf dem wir euch noch unterstützen können?

Harone: Ja. Einer der schwerpunkte in der beobachtung von euch hat mit eurer sexualität zu tun. Viele von euch (ich weiß, das klingt jetzt sehr zudringlich) bemerken, dass einige von uns sie von zeit zu zeit bei ihren sexuellen handlungen beobachten (!). Das mag bei manchen ziemliche schamgefühle erzeugen. Wir möchten euch nur versichern, dass das nicht als übergriff gemeint ist. Diejenigen, die soetwas erleben, haben darin eingewilligt. Wir können euch nur aufgrund eurer einwilligung aufsuchen und beobachten.

Der grad der sexuellen interaktion mit euch beruht auf den vereinbarungen zwischen euch und uns, individuell und als gruppe. Wir möchten euch einfach dazu anregen, auch, wenn wir einsehen, dass eure angst ein wichtiger teil (wie uns gesagt wurde) eurer transformation ist, eure angst aufzulösen, sie zu verwandeln. Dadurch würdet ihr uns helfen, mehr über uns selbst herauszufinden. Wir wissen nicht, wie das stattfinden wird, aber wir möchten euch bitten, an eurer angst zu arbeiten. Ihr seid keine opfer und seid es niemals gewesen.

F: Ich hatte letzte woche besuch von Zetas, die meinen bauch untersucht haben. Ich fühlte mich dabei sehr unwohl, und es schmerzte. Was taten sie da?

Harone: Welchen teil deines bauches?

F: Die gegend um meinen bauchnabel.

Harone: Das ist ein sehr üblicher ort. Ich kenne deinen speziellen fall nicht, aber es klingt, als.......

F: Und meine menstruation hat aufgehört.

Harone: Ja. Es wurde uns gesagt, dass wir sehr vorsichtig in dieser hinsicht sein sollten. Der klinische begriff wäre eine ovum – extaktion. Wir möchten noch einmal wiederholen, dass euch das nicht erschrecken soll. Du warst damit einverstanden. Du kannst diese angst umwandeln, wenn du bei solchen erlebnissen ein sehr festes, blaues licht um deinen körper visualisierst, das wird dein energiefeld weniger dicht machen. Es erlaubt uns ein leichteres arbeiten und wird es dir weniger unangenehm machen.

Wegen der unterbrechung deines zyklus. Ich verstehe nicht genug vom menschlichen körper, um sagen zu können, warum das so ist. Aber es kann mit einem widerstand gegen etwas in deinem leben oder in deinem wachstum zu tun haben.

F: Spielt mein freund auch eine rolle in dem ganzen?

Harone: Wir nehmen wahr, ja. Es geschieht oft mit paaren. Einem davon gilt das hauptineresse, der andere ist eine unterstützung dabei. Du bist von euch der hauptbeteiligte.

F: Ich möchte wissen, ob ich jemals diese art von kontakt hatte. Manchmal meine ich, dass dieser kontakt weit zurück liegt. Ist das tatsache oder nur einbildung?

Harone: Tatsache. Deine einbildung würde ein solches erlebnis nicht hervorrufen können. Imagination ist nichts nebuloses, ihr kann vertraut werden. Sie ist eine realitätsform. Sie ist ein bereich, in dem die kommunikation stattfinden kann, die ihr euch anders nicht gestattet. Sie ist eine realität.

F: Welche angst ist da in uns, die aufgelöst werden muss, um den evolutionsprozess fortschreiten zu lassen?

Harone: Die angst, was aus euch werden könnte, wenn ihr sie zulasst. Die angst, euch selbst abhanden zu kommen. Die angst vor entwicklung.
Es wurde uns gesagt, dass die menschen das unbekannte fürchten. Das unbekannte treibt euch an, eurer angst ins auge zu sehen. In diesem speziellen fall gibt es nichts als nur evolution. Nichts, was wir euch sagen könnten, wird euch das verstehen lassen. Ihr müsst damit selbst fertig werden. Es ist das unbekannte, das ihr fürchtet. Aber, es ist ebenfalls das unbekannte, das euch antreibt.

F: Diese erfahrungen beinhalten exstase und unwahrscheinliche erkenntnisse, aber genauso der schrecken vor dem gefühl eines eindringens.

Harone: Ja. Wir verstehen, was du sagst, wenn auch nur mental. In meiner spezies gibt es so etwas wie die angst vor eindringen oder übergriffen nicht, weil wir uns als einheit erleben. Wir verstehen, dass ihr eure grenzen habt – dass ihr euch als getrennte wesen erlebt. Wir wurden auch darauf aufmerksam gemacht, dass es bei euch verschiedene ebenen des bewusstseins gibt. Ihr nennt sie *bewusst*, *unterbewusst* und *unbewusst*. Von da, wo wir mit euch kommunizieren, können wir die unterschiede zwischen diesen schichten nicht ausmachen. Wenn also das unterbewusste das eine sagt und das bewusste etwas anderes, dann hören wir immer die lauteste stimme.

Ihr seid dabei, einen evolutionschritt zu machen. Die Zeta Reticuli tun genau das selbe. Zusammen werdet ihr diese schritte zu einem großartigen tanz vereinen. Ihr seid, in gewissem sinne, spiegelbilder voneinander, und jedes davon spielt den entgegengesetzten part. Ihr erkundet eure gegensätzlichkeit miteinander.

F: War es die entscheidung irgend eines regierungs – gremiums, diese genetischen experimente zuzulassen, oder war es eine zufallsentscheidung?

B: In eurer vorstellung der linearen zeit denken viele, dass eine regierung ein gesetz zu erlassen müsse. Aber in diesem fall wird alles auf einer tiefer liegenden ebene, auf der ebene des massenbewusstseins, verstanden. Wenn sie nach euch ausschau halten, können sie nicht mit euch in kontakt treten, wenn ihr ihnen nicht die erlaubnis dazu erteilt. Wenn einer von euch, in diesem raum, ihnen nicht die erlaubnis erteilt hätte, könnten sie ihn nicht auffinden. Wenn so etwas also in eurem leben geschieht, und ihr habt es nicht völlig angenommen als etwas, das ihr selbst gewählt habt, und das euch einen gegenseitigen nutzen bringen kann, dann solltet ihr diese wahl genauer erforschen und eure bereitschaft, auf diese weise dienlich zu sein. Denn ihr seid entweder ein opfer, oder ihr seid es nicht. Es gibt nichts dazwischen.

Sie können euch nur wahrnehmen, wenn ihr einwilligt. Euer derzeitiges massenbewusstsein hat ihnen die erlaubnis erteilt, die jenigen heraus zu suchen, mit denen solche individuellen vereinbarungen getroffen wurden. Wenn ihr kontakt habt..... dann müsst ihr eingewilligt haben. Das kann eine befreiende vorstellung sein. Denn wenn ihr begreift, dass ihr selbst diese erfahrung angeheuert habt, dann wird euch das auf augenhöhe mit ihnen bringen, und das wird euch die interaktionen mit ihnen auf ganz andere weise erleben lassen. Dann werdet ihr euch nicht länger als opfer fühlen. Dann werdet ihr ein gleichwertiger teilnehmer sein. Die qualität eurer interaktionen mit ihnen wird sich signifikant verändern.

Das ist einer der gründe, aus denen sie mit euch interagieren – damit ihr versteht, dass ihr kein opfer seid , sondern ein gleichberechtigter partner.Wenn jeder von euch zulässt, dass diese wunde verheilt, wird es in eurem massenbewusstsein die wirkung einer kritischen masse erzeugen, was das ganze in einem völlig neuen licht erscheinen lassen wird. Das wird zu einer evolutionären transformation beider spezies führen. Es ist eine partnerschaft, ist es immer gewesen und wird es immer sein.

F: Weißt du, ob wir ähnliche vereinbarungen auch mit anderen spezies als den Zeta Reticuli haben?

B: Absolut. Ja. Eure vereinbarung mit den Plejadiern sind ebenfalls beispiele für evolutionäre abkommen. Mit jeder spezies, mit welcher ihr interagiert, habt ihr ein solches abkommen getroffen, so, dass ihr gegenseitig voneinander lernen könnt. Es gibt keine zufälle.

F: Wenn die Zetas ihre *temporären anhaltungen* durchführen, während der zeit, in der der astrale oder auch der physische körper (welcher teil auch immer beteiligt ist) bei ihnen ist, kann dann so etwas wie eine spontane heilung bestimmter krankheiten geschehen? Passiert das manchmal?

B: So etwas ist schon geschehen

F: Durch ihren einfluss oder auf natürlichem wege?

B: Als ergebnis der befolgung des gegenseitigen abkommens.

F: wäre das eine bewusste entscheidung oder eher auf unterbewusster ebene?

B: Es ist mehrheitlich etwas, was auf unterbewusster ebene geschieht. Denn, würde es bewusst entschieden, dann könnten sehr häufig GS und ängste das ganze beeinflussen.Auf unterbewusster ebene kann eine heilung eher zugelassen werden. aber, es kommt immer auf die individuelle vereinbarung an.

F: Ich hatte im letzten jahr des öfteren bewussten kontakt. ich möchte hier nur anmerken, dass ich ein starkes gefühl der verbundenheit und liebe habe. Es ist sehr ergreifend für mich, wenn es geschieht. Es ist ein wunderbares gefühl der zusammengehörigkeit.

B: Wir danken euch für eure bereitschaft, die angst hinter euch zu lassen und die schwingung der liebe zu übermitteln, statt die der angst. Euer dienst wird wahrgenommen und wertgeschätzt. An dieser stelle werden wir uns zurückziehen und die energie von Harone übermitteln. Er wird zu euch über die zeta experimente sprechen. Wir danken jedem einzelnen von euch, für das geschenk, das ihr dieser gruppe diesen abend gemacht habt. wir wünschen euch, wie immer, glücklliche träume.

Harone: Wir wissen, dass der korrekte beginn *Seid gegrüßt, ihr alle* lautet. Hier ist das bewusstsein Harone, und ich bin jetzt mit dem energiefeld dieses channels verbunden. wir werden veränderungen und anpassungen vornehmen, wenn es für die übermittlung notwendig ist.
Wir möchten die wichtige erkundung mit euch teilen, die wir gemacht haben. Durch die gespräche mit euch mit hilfe mehrerer channels und durch die interaktionen mit euch im traumzustand, sind wir zu dem schluss gekommen, dass wir auf der suche nach emotionen in uns selbst waren. Wir suchen schon lange nach emotionen, denn wir haben emotionen aus unserer spezies heraus gezüchtet, im glauben, dass das unser wachstum beschleunigen würde und uns überragende entwicklungsmöglichkeiten bescheren würde. Seither haben wir eingesehen, dass das nicht der fall ist. Weil ihr, auf der Erde, eine gentische zusammensetzung habt, die unserer am nächsten kommt, sind die interaktionen mit euch (speziell das, was ihr entführungen nennt), auf einer ebene unsere beobachtungen von euch. Das dient dem zweck, zu lernen, wie wir wieder emotional werden können.

Wir möchten euch sagen, dass die sonden, die wir in manchen fällen in euer gehirn eingeführt haben, nicht dazu dienen, euch zu kontrollieren. Diese sonden sind ihrer natur nach organisch und sollen neurochemische substanzen in eurem gehirn aufnehmen. die werden dann extrahiert und analysiert. Durch diese analysen wollen wir erreichen, eure neurochemische sekretion nachzuahmen, um vielleicht auf diese weise fähig zu sein, unsere emotionen wieder zu erwecken.

Wir wollen euch damit weder schädigen oder verletzen, noch erschrecken oder kontrollieren. Das wollen wir euch versichern. wenn ihr versteht, warum diese prozeduren vorgenommen werden, werden sie euch vielleicht nicht so erschreckend vorkommen. vielleicht wird sich sogar eure angst in aktive und bewusste zusammenarbeit mit uns verwandeln. Das würde auch für uns und euch das beste sein.

Durch gespräche mit anderen spezies, nicht von eurem planeten und durch die analyse der daten, die wir von euch erhalten haben, wurde uns klar, dass wir bereits den beginn von emotionaler entwicklung erleben – so unausgereift sie auch sein mag. Wir haben bisher einige unserer motive als einzig und allein mental missverstanden. Jetzt erkennen wir, dass einiges davon nicht völlig mental war, sondern durch emotion hervor gerufen. Wenn wir diese emotion als ganzes, oder auch nur einen kleinen teil davon, auch nicht verstehen, kann man dennoch sagen, dass wir das als beginn einer entwicklung eines emotionalkörpers betrachten. wir haben beobachtet, dass das, was *neugier* genannt wird, eigentlich ein emotionaler ausdruck für uns ist und kein mentaler. wir haben immer gesagt, dass unsere motivation in erster linie aus *neugier* besteht. aber wir haben sie irrtümlich als etwas mentales statt als etwas emotionales betrachtet.

Wir wissen nicht, ob ihr die bedeutung dessen für uns versteht. Für uns ist es ein meilenstein, der uns erkennen lässt, dass das beobachten von euch und die gespräche und interaktionen mit anderen spezies ein zeichen dafür ist, dass wir erfolgreich waren. Das befeuert unsere motivation. Es befeuert unsere neugier auch weiterhin.

Wir möchten euch nun ganz formell für eure teilnahme an diesem experiment danken und für eure anteilnahme am wachstum unserer beiden spezies. Ich spreche als vertreter meines volkes. Und ihr dürft wissen, dass diese dankbarkeit in euer massenbewusstsein einfließen und von allen anderen gefühlt werden wird. Ich sage das als repräsentant. Ich sage das mit allem nachdruck. Wir danken euch.

F: du hast erwähnt, dass ihr neugier als mentale eigenschaft missverstanden habt, statt als emotionale. ist das so, wie bei jenen leuten auf diesem planeten, die nicht in kontakt mit ihren gefühlen sind? Lernt ihr auch auf diese weise, genau wie durch eure biochemischen experimente?

Harone: Es ist leichter für uns, die entsprechenden daten aus unseren biochemischen experimenten zu gewinnen, denn die können wir auf direktem wege nutzen. Was wir aus der beobachtung von euch erhalten, ist ein wenig schwieriger zu handhaben für uns, wenn es auch trotzdem benützt wird.

F: Ist diese interaktion heute auf irgend eine weise computergestützt?

Harone: Ja.

F: Gibt es irgend ein anderes gebiet, auf dem wir euch noch unterstützen können?

Harone: Ja. Einer der schwerpunkte in der beobachtung von euch hat mit eurer sexualität zu tun. Viele von euch (ich weiß, das klingt jetzt sehr zudringlich) bemerken, dass einige von uns sie von zeit zu zeit bei ihren sexuellen handlungen beobachten (!). Das mag bei manchen ziemliche schamgefühle erzeugen. wir möchten euch nur versichern, dass das nicht als übergriff gemeint ist. Diejenigen, die soetwas erleben, haben darin eingewilligt. Wir können euch nur aufgrund eurer einwilligung aufsuchen und beobachten.

Der grad der sexuellen interaktion mit euch beruht auf den vereinbarungen zwischen euch und uns, individuell und als gruppe. Wir möchten euch einfach dazu anregen, auch, wenn wir einsehen, dass eure angst ein wichtiger teil (wie uns gesagt wurde) eurer transformation ist, eure angst aufzulösen, sie zu verwandeln. Dadurch würdet ihr uns helfen, mehr über uns selbst herauszufinden. Wir wissen nicht, wie das stattfinden wird, aber wir möchten euch bitten, an eurer angst zu arbeiten. Ihr seid keine opfer und seid es niemals gewesen.

F: Ich hatte letzte woche besuch von Zetas, die meinen bauch untersucht haben. ich fühlte mich dabei sehr unwohl, und es schmerzte. Was taten sie da?

Harone: Welchen teil deines bauches?

F: Die gegend um meinen bauchnabel.

Harone: Das ist ein sehr üblicher ort. Ich kenne deinen speziellen fall nicht, aber es klingt, als.......

F: Und meine menstruation hat aufgehört.

Harone: Ja. Es wurde uns gesagt, dass wir sehr vorsichtig in dieser hinsicht sein sollten. Der klinische begriff wäre eine ovum – extaktion. Wir möchten noch einmal wiederholen, dass euch das nicht erschrecken soll. Du warst damit einverstanden. Du kannst diese angst umwandeln, wenn du bei solchen erlebnissen ein sehr festes, blaues licht um deinen körper visualisierst, das wird dein energiefeld weniger dicht machen. Es erlaubt uns ein leichteres arbeiten und wird es dir weniger unangenehm machen.

Wegen der unterbrechung deines zyklus. Ich verstehe nicht genug vom menschlichen körper, um sagen zu können, warum das so ist. aber es kann mit einem widerstand gegen etwas in deinem leben oder in deinem wachstum zu tun haben.

F: Spielt mein freund auch eine rolle in dem ganzen?

Harone: Wir nehmen wahr, ja. Es geschieht oft mit paaren. Einem davon gilt das hauptineresse, der andere ist eine unterstützung dabei. Du bist von euch der hauptbeteiligte.

F: ich möchte wissen, ob ich jemals diese art von kontakt hatte. manchmal meine ich, dass dieser kontakt weit zurück liegt. Ist das tatsache oder nur einbildung?

Harone: Tatsache. deine einbildung würde ein solches erlebnis nicht hervorrufen können. Imagination ist nichts nebuloses, ihr kann vertraut werden. Sie ist eine realitätsform. Sie ist ein bereich, in dem die kommunikation stattfinden kann, die ihr euch anders nicht gestattet. Sie ist eine realität.

F: Welche angst ist da in uns, die aufgelöst werden muss, um den evolutionsprozess fortschreiten zu lassen?

Harone: die angst, was aus euch werden könnte, wenn ihr sie zulasst. die angst, euch selbst abhanden zu kommen. Die angst vor entwicklung.
Es wurde uns gesagt, dass die menschen das unbekannte fürchten. Das unbekannte treibt euch an, eurer angst ins auge zu sehen. In diesem speziellen fall gibt es nichts als nur evolution. Nichts, was wir euch sagen könnten, wird euch das verstehen lassen. Ihr müsst damit selbst fertig werden. es ist das unbekannte, das ihr fürchtet. aber, es ist ebenfalls das unbekannte, das euch antreibt.

F: Diese erfahrungen beinhalten exstase und unwahrscheinliche erkenntnisse, aber genauso der schrecken vor dem gefühl eines eindringens.

Harone: Ja. Wir verstehen, was du sagst, wenn auch nur mental. In meiner spezies gibt es so etwas wie die angst vor eindringen oder übergriffen nicht, weil wir uns als einheit erleben. Wir verstehen, dass ihr eure grenzen habt – dass ihr euch als getrennte wesen erlebt. wir wurden auch darauf aufmerksam gemacht, dass es bei euch verschiedenen ebenen des bewusstseins gibt. Ihr nennt sie *bewusst*, *unterbewusst* und *unbewusst*. Von da, wo wir mit euch kommunizieren, können wir die unterschiede zwischen diesen schichten nicht ausmachen. wenn also das unterbewusste das eine sagt und das bewusste etwas anderes, dann hören wir immer die lauteste stimme.

Die vorstellung vom eindringen oder von übernahme loszulassen, heißt, zu wissen, dass ihr von nichts und niemand eingenommen werden könnt, denn alles, was ihr sehen und erleben könnt, ist teil des einen ganzen. Es ist eine reflexion der ganzheit. Nichts ist außerhalb von euch. Alles ist teil von euch. Ihr übernehmt euch selbst. Die wahrnehmung einer übernahme in eine wahrnehmung von kommunion zu wandeln wäre sehr begründet. Denn es handelt sich nicht darum, dass irgenwer jemand anderen einnimmt/übernimmt, sondern um vereinigung und integration.

Wir werden nun eine pause einlegen. In der zweiten hälfte werden wir mehr dazu sagen. wir danken euch für eure fragen, und unsere vermittler haben gesagt, dass die emotion, die ihr empathie nennt, in dieser gruppe sehr stark ist. Wir danken euch. Wir wissen, dass wir zusammen diesen sprung machen werden, wenn wir uns an den händen halten und zusammen weiter gehen. Wir trennen nun die verbindung.

Pause.

Harone: Für uns ist keine zeit vergangen.

F: Warum bist du von den Zetas ausgesucht worden, um zu gechannelt zu werden?

Harone: Als koordinator meines projektes. Ich versuche immer, das projekt auf die sanfteste weise voran zu bringen. Ich habe durch detaillierte analysen heraus gefunden, dass euch, in eurem bewussten zustand, aufzusuchen (der für euch der dominantere ist), bessere bedingungen schafft, euch unsere absichten und wünsche nach kommunikation zu erklären und sie in andere schichten eures bewusstseins eindringen zu lassen. Es schien mir deshalb logisch, mit euch auf der ebene zu kommunizieren, die ihr bevorzugt.

Ich habe mich deshalb mit individuen aller möglichen organisationen, wie der, die ihr *die Assoziation* nennt, beraten, um den besten weg zu finden, diesen prozess in gang zu bringen. Es wurde mir gesagt, dass es biologische channels gibt, die meine botschaft an euch weiter leiten könnten. Und so suchte die Assoziation channels aus, die eine direkte verbindung zu mir und meiner forschungsgruppe haben. die jenigen, zu denen ich sprach, haben eine verbindung zu meiner gruppe – oder sind sogar im traumzustand besucht worden oder haben auch physisch mit ihr zusammen gearbeitet. Deshalb spreche ich mit euch.

F: Ist das ein vorgang, der ohne emotionen ablaufen kann? Du brauchst keine emotionen, um durch zu kommen? Mir scheint, dass auf beiden seiten empathie nötig ist.

H: Emotionen sind auf meiner seite nicht notwendig zum channeln, weil ich mit physischen vermittlern auf meiner seite arbeite (Bashar und Sasha), und wir drei sind durch eine computerschnittstelle verbunden, die unsere gedanken synchroniziert. Sie stellen einen ausgleich für meine gedanken her, so, dass der biologische vermittler sie aufnehmen kann. Dadurch werden sie übersetzt.

F: Du sagtest, du hättest zwei vermittler. Wer ist der andere bei Bashar?

H: Sasha, eine Plejadierin.

F: Verstehst du persönlich die verschiedenen schichten unseres bewusstseins?

H: Ich verstehe ihre feinheiten nicht, aber ich weiß, dass sie existieren.

F: Sind sie für euer wachstum wichtig?

H: Wir verstehen gegenwärtig nicht genug davon, um ihren wert einschätzen zu können. Für uns sind sie eher eine erschwernis als eine hilfe. Wir haben sie noch nicht genügend erforscht. aber sie müssen für euch wichtig sein, sonst würdet ihr sie nicht aufrecht erhalten.

F: Wenn ich mit dir spreche, verstehst du mich dann in einem weiteren sinne, als nur meine bewussten gedanken?

H: Ja. Jedenfall ist es aber einer meiner gründe für diese art der kommunikation, dass ich direkt mit eurem bewussten verstand kommunizieren kann. Denn derzeit spricht euer bewusster verstand am lautesten. Die anderen teile sind ziemlich undeutlich – für diese kommunikation. Wenn ich einen anderen teil von euch brauche, um eine antwort zu übermitteln, dann werden meine vermittler mir helfen.

F: Wir wissen, dass ihr emotionen nicht erlebt. Wie ist es für euch, wenn ihr mit uns unsere emotionen besprecht, wenn ihr sie nicht erleben könnt?

H: Ich habe viele daten im blick durch meine verbindung mit den vermittlern. Unser gespräch wird aufgezeichnet, und ich benütze es für nachfolgende untersuchungen. Ihr kommuniziert mit dem Zeta – bewusstsein Harone, aber es wird eingefärbt und gewürzt durch die wesen Sasha und Bashar.

F: aber, was wir über emtionen sagen, ist das nicht ein großes rätsel für dich?

H: Manches schon. Manches auch nicht. manches kann man verstehen, ohne es erlebt zu haben.

F: Als ihr eure emotionen abgelegt habt, war da auch liebe dabei? Liebe ist so intim verwoben mit Gott. Wo hat da Gott seinen platz?

H: In der vergangenheit war meine rasse euch sehr ähnlich. wir hatten sehr viel mehr gifte, strahlung und soziales ungleichgewicht als ihr. Der drohende zusammenbruch unserer planetaren gesellschaft machte es erforderlich, einen weg zu entwickeln, auf dem wir überleben konnten. Wir bauten unterirdische gebäude, um unsere physischen körper aufzunehmen und begannen, unsere emotionen als grund des übels zu betrachten. Wir behaupten nicht, dass das richtig war, aber wir taten es.

Durch verschiedene vorkommnisse verloren wir unsere fähigkeit zur fortpflanzung und mussten uns durch klonen vermehren. Da wir uns an das klonen anpassten, entwickelten wir eine methode, neurochemische antworten auf verschiedene stimuli im gehirn wegzuklonen. Im gegensatz zu euren vielen neurotransmittern erschufen wir einen einzigen, der alle stimuli auf die gleiche art beantwortete. Das bewirkte, dass wir uns von unserem selbstverständnis als fühlende menschen weg entwickelten und uns nur mehr auf unseren mentalkörper fokussierten.

Das konzept der liebe ist immer noch in uns vorhanden. Aber es wird auf andere weise ausgedrückt, als ihr es ausdrücken würdet. Wir verstehen uns als einheit. Diese einheit liebt sich selbst bedingungslos. Wir lieben jeden einzelnen teil dieser einheit. Meine vermittler sagen, dass das, was wir erleben, nicht notwendigerweise liebe ist. Es gleicht eher der akzeptanz. Sie sagen auch, dass wir uns dem konzept annähern, indem wir mit euch kommunizieren. Das muss ich erst einmal untersuchen, denn es ist mir nicht bewusst.

F: Und Gott? Was ist mit Gott?

H: Gott wird etwas anders gesehen. Wir wurden zu einem aspekt oder einer version von Gott. Aber über gott wird, in gewissem sinne, weniger gesprochen.

F: Ich war sehr überracht, als ich, vor einem monat ungefähr, plötzlich erkannte, dass ich an euren genetischen projekten teil hatte. Ich nahm wahr, dass ich tatsächlich schwnger gewesen war, und dass ihr diesen fötus entnommen hattet. Kannst du etwas darüber sagen?

H: Wir können dieses thema besprechen, auch, wenn wir der ansicht sind, dass wir wahrheiten nicht auf individueller ebene, für einzelne, bestätigen wollen. Das hat den grund, dass ihr, jeder für sich selbst, eure persönliche wahrheit herausfinden sollt. Das ist wichtig für euer wachstum.

Die jenigen frauen, die ihre zustimmung zu diesen vorgängen gegeben haben, mögen so manches erleben. Es kann sein, dass sie einfach eine eizelle spenden, auch befruchtete. Manche davon werden zum klonen verwendet. Manchmal werden auch nur hautstücke entnommen, um die DNA – struktur festzustellen, die wir genau benötigen. Andere frauen werden mit einer spermienprobe befruchtet, die von uns dersrt verändert wurde, dass sie unsere geninformation transportieren kann. Der embryo wird nur längstens vier monate im mutterleib belassen und wird dann, völllig schmerzlos, entfernt. Das geschieht nicht sehr oft. Häufig wird euch dann, unterbewusst, detaillierte information angeboten, dass so etwas geschehen ist, und ihr dann nicht traumatisiert werdet, wenn der fötus plötzlich weg ist. Unsere vermittler machen uns wiederholt darauf aufmerksam, euch zu versichern, dass das eine freie entscheidung von euch ist, und dass wir euch nicht benützen, wie eine laborratte. Es ist eine abmachung zwischen beiden parteien, die uns dabei helfen soll, eine glückliche vereinigung unserer beider spezies, zum zweck eines evolutionsschrittes, zu erschaffen.

Oftmals werdet ihr, nach der geburt (nach ungefähr 10 – 12 eurer monate) in den inkubationsraum gebracht, um ihnen die liebe und zuwendung geben zu können, zu der wir nicht fähig sind. Das dient auch, unter anderem dazu, mütterliches verhalten zu beobachten und zu lernen. Wir verstehen zwar nichts davon, aber wir erkennen, dass die emotionen und affekte zwischen mutter und kind sehr stark sind. Das wird auch bei uns als eine sehr freudvolle und tiefgreifende erfahrung angesehen. Ihr helft dabei, eine neue rasse hervor zu bringen.

F: Als mir das plötzlich klar wurde, fühlte ich mich gut dabei. Es gab weder angst noch bedauern.

H: Danke dir. Es gibt andere auf eurem planeten, die nicht so fühlen. wenn du solchen begegnest, würden wir dich bitten, ihnen deine gefühle mitzuteilen.

F: Ich war sehr überrascht, weil ich immer geglaubt habe, so etwas würde nur anderen passieren und nicht mir. Wenn eine frau keinen partner hat, was geschieht dann in einer solchen situation mit ihr?

H: Es kann eine menschliche samenspende geben. Wir nennen es *spende*, aber diejenigen, die angst haben, könnten es *raub* nennen. Wir haben große samenbanken, und solche spermien können von dort kommen. Auch, wenn ihr im leben einen partner habt, muss das kind nicht aus seiner samenspende entstehen. Manchmal schon, manchmal nicht.

F: ich erinnere mich daran, ein sechsjähriges kind auf einem der schiffe gesehen zu haben. Das mädchen war in gesellschaft zweier leute, und es hatte narben im gesicht. ich bückte mich, um es besser zu erkennen. Es war sehr wichtig für mich, dieses kind zu lieben. Sie sagten, dass es krank gewesen sei. ich wollte es küssen, und das tat ich dann auch. Ich küsste alle narben auf seinem gesicht, und ich empfand sehr viel liebe zu diesem kind. War es meines?

H: Dein gefühl ist die antwort. Traue deinen gefühlen.

F: ich vertraue ihnen. Wenn du ihm meine liebe übermitteln könntest, wäre ich dir sehr dankbar.

H: Du wirst gelegenheit bekommen, sie wieder zu sehen.

F: Was geschieht mit diesen hybriden kindern, wenn sie aufwachsen? Auf der Erde haben kinder, die nicht genug zuwendung erfahren haben, meist große, emotionale schwierigkeiten. In einem umfeld, in dem eure spezies unfähig ist, kindern liebe zu geben, was geschieht dann mit ihnen?

H: Wir haben stellvertretende pfleger, die täglich zu den kindern gebracht werden, um ihnen liebvolle pflege zu geben. Die bevölkerung auf eurem planeten ist großartig, und es gibt keinen mangel an liebevollen frauen. Sogar manche männer können das tun.

F: Sind diese ersatz – pfleger menschen, die im physischen zustand mitgenommen wurden?

H: Ja. Du hast gefragt, was mit den kindern geschieht. Viele von ihnen werden nicht erwachsen. Das kommt daher, weil wir so sehr bestrebt sind, diejenige form herauszuarbeiten, auf die es uns ankommt. Viele von ihnen überleben nicht, und wir wurden aufgefordert, euch zu versichern, dass ihr leben erfüllt war, so lange es dauerte. Es gibt kein bedauern und keine traurigkeit. Sie haben die zeit genossen, die sie mit euch verbringen und eure liebe annehmen und erwidern konnten.

F: du sagst damit also, dass sie sterben, bevor sie erwachsen werden?

H: Ja. Es gibt auch viele, die in einer schwachen verfassung überleben. Sie werden auf einem schiff, in einer, speziell für sie gestalteten, umgebung betreut. Wir möchten in zukunft eine planetarische umgebung gestalten, in der sie leben können. Aber wir sind derzeit noch nicht dazu imstande.

F: Mit dem anteil an unserer DNA müssten sie zu gefühlen fähig sein. sind sie in dieser umgebung, die ihr ihnen zur verfügung stellt, auch glücklich?

H: sie verbreiten eine ruhige, friedliche und starke spiritualität, die auf uns wie glück wirkt.

F: Wenn du das als glück bezeichnest, dann schätzt du das so ein, obwohl du es nicht selbst fühlen kannst. Würde jemand wie Bashar das auch so nennen?

H. Ja. Es gibt andere spezies, die häufig mit uns zusammen arbeiten, z.b. die Plejadier. Sie sehen das ebenso.

F: Erhalten diese kinder gelegenheit, sich mit anderen individuen zu verbinden?

H: Nicht in zweierbeziehungen. Das ist nicht unsere art.

F: ist das nicht sinnvoll?

H: Wir sehen es so, ob wir uns nun irren sollten oder nicht, dass eure zweierbindung zwischen elterneinheiten oftmals nicht funktionieren.

F: Kommt es oft vor, dass jemand von uns in nicht – physischer form zu euch kommt, um die kinder zu versorgen? (Ja, morgane tut das ganz offensichtlich im traumzustand, fast jede nacht)

H: Ja.

F: Meinem verständnis nach haben die Zetas eine menge daten über abhängigkeit und sucht gesammelt. Kennst du dich damit aus?

H: Ich habe zugang zu information darüber, aber ich bin nicht sehr gut darüber informiert.

F: Woher stammt all das interesse an diesem gebiet?

H: Wenn wir funktionsstörungen verstehen, können wir es vermeiden, solche dinge wieder zu erschaffen, wenn wir emotionale verbindungen wieder herstellen. Unsere gesellschaft war, bevor wir mit dem klonen begannen, hochgradig funktionsgestört und suchtmittelabhängig. Wir versuchen, unsere vergangenheit besser zu verstehen, um in die zukunft voran schreiten zu können.

F: Hast du eine vorstellung davon, wieviel funktionsstörungen es, perzentuell, in unserer gesellschaft gibt?

H: Willst du das wirklich hören? Der prozentsatz ist sehr hoch, um die 90%.

F: Würdest du sagen, dass bindung an sich etwas negatives ist?

H: Nicht in jedem fall. Es kommt auf die art der bindung an.

F: Ich meinte eine posite bindung, die für diese kinder bei euch wichtig wäre.

H: Mein verständnis, mein bewusstsein kennt diese eins zu eins – bindung nicht. wir sind alle eins.

F: Ich denke, dass es, aufgrund unserer emotionalen natur, möglich wäre, dass diese kinder wegen des fehlens dieser besonderen bindung an ihre eltern nicht bis in ihr erwachsenenalter überleben.

H: Auf eurem planeten gibt es etwas, das ihr *kibbuz* nennt. Hier gibt es diese enge bindung nicht, und dennoch werden die kinder geliebt. wir sind sicher, dass das nicht die hauptursache dafür ist, dass sie nicht überleben.

F: 1982 hatte ich folgendes erlebnis: ich erinnere mich an alles, außer an den zeipunkt, an dem meine beine auseinander gespreizt wurden. ab diesem zeitpunkt erinnere ich mich an nichts mehr. Kannst du mir sagen, was da mit mir passierte?

H: Du hast zu diesem zeipunkt die untersuchung als zielichen eingriff empfunden. Deshalb hast du zugelassen, dass dir eine mentale sperre eingepflanzt wurde, damit die erinnerung daran dich nicht traumatisieren würde. Es geschah nichts schlimmes. Das ist alles, was wir dazu sagen können.

F: Ich habe einen anstieg meiner energie während der letzten monate bemerkt. Was glaubst, du, wohin das führen wird?

H: Wir haben bezüglich eurer entwicklung keine erwartungshaltung, aber wir können sagen, dass die blaupause, die ihr für euch ausgearbeitet habt, die enthüllung dessen enthält, was im kollektiven unterbewusstsein verborgen ist. Es wird also eher ain auftauchen geben als ein absinken. Da s könnte eine freudvolle erfahrung sein, sie könnte aber auch schmerzhaft werden in bezug darauf, in welcher weise ihr diese erfahrungen bewertet. Aber euer durchtritt durch diese pforten wird mehr eurer selbst ans tageslicht bringen.

F: ein teil unseres physischen wesens ist das EGO. Ein großteil unserer negativen emotionen kommt von diesem ego. Haben andere wesen auch egos?

H: Wir haben durch unsere studien heraus gefunden, dass solche wie ihr, in der dritten dichte, stärker verankerte ego – strukturen besitzen. Wenn ihr in die vierte dichte übergeht, beginnen sich diese ego – strukturen mit anderen aspekten eures bewusstseins zu vermischen. Das ego wird weniger dominant. Die meisten spezies der dritten dichte haben gleich starke oder sogar stärkere egos als ihr. zivilisationen der vierten dichte haben sich solche egos, und das hervor bringen von negativen emotionen ist eher eine sache der dritten als der vierten dichte.

F: Viele von uns erleben sehr häufige interaktionen mit euch, und dann plötzlich ist schluss damit. Laufen diese kontakte zyklisch ab, und wenn ja, was ist dafür verantwortlich?

H: Von unserer seite wird dieser kontakt niemals abgebrochen. eure scheinbaren löcher in der zeit sind auf eure art, die zeit zu strukturieren, zurück zu führen. Verstehst du, was ich meine?

F: Dann liegt es also an der entwicklung eines jeden selbst, in welchen zeitabschnitten wir diese erfahrung machen?

H: Genau. Ja. Wenn ihr auch solche löcher in der erfahrung eures traumzustandes wahrnehmt, dann läuft für uns die interaktion ununterbrochen weiter.

F: Von welchem sternsystem stammt ihr ursprünglich?

H: Von der Lyra – konstellation rund um den stern Vega.

F: Benützt ihr diesen planeten noch?

H: Nein, er ist nun öde. Wir sind zu anderen gereist oder leben auf schiffen.

F: Ich habe einige fragen, die ich gerne beantwortet haben möchte. Sie haben mit der qualität der entführungen von kindern in den 1950 und 1960jahren zu tun. Welche auswirkungen hat das gegenwärtig auf sie? Gibt es da eine reaktion auf seiten der Zeta, so, dass sie sich jetzt gegenüber den heutigen kindern anders verhalten?

H: Wir haben niemals etwas anderes gemacht als jetzt. Es gibt einen unterschied im massenbewusstsein. In den 1950ern habt ihr euch verwundbarer gefühlt. Ihr habt euch mehr als opfer gefühlt als jetzt. Die damaligen entführten kinder sind inkarniert, um freiwillige zu sein. Das hat euch, über jahrzehnte hinweg, gelegenheit gegeben, euch mit euren gefühlen der ohnmacht und auch der eigenmacht zu beschäftigen. Ihr habt euch, über die jahrzehnte hinweg, einen grundlegenden, tranformativen shift gestattet. Was wollt ihr denn noch?

F: Wir haben festgestellt, dass es große, psychologische schäden bei den entführten gab – in erster linie, weil die natur der ereignisse nicht verstanden wurde. Deine antwort lässt mich vermuten, dass diese schäden heute nicht mehr so groß sind wie damals.

H: Kinder, die heute entführt werden, haben tatsächlich die bewusste absicht, freiwillig mitzuwirken. Es gibt heutzutage weniger entführungen und mehr freiwillige mitarbeit. Darin zeigt sich der shifting – effekt eurer spezies.

Wir wollen euch noch einmal unseren dank aussprechen, dass ihr unsere ausgestreckten hände ergriffen habt, um mit uns zusammen diesen quantensprung zu vollziehen. Wir übermitteln euch unsere dankbarkeit. Gute nacht.

Sasha: Wir möchten ebenfalls die gelegenheit ergreifen, jedem einzelnen von euch dafür zu danken, dass ihr euch so lebhaft an dieser kommunikation beteiligt habt, die heute abend stattgefunden hat. Es war eine wirkliche kommunion. Es war wirklich befreiend. Es war eine bewegende erfahrung für alle beteiligten. Unterschätzt niemals die macht eurer interaktionen, in denen ihr ihnen helft einen wandel herbei zu führen. Unterschätzt niemals, was ihr ihnen zu geben habt. Wir übermitteln euch noch einmal unseren dank und unsere bedingungslose liebe. Bashar und ich wünschen euch glückliche träume. Gute nacht!

1990 by Royal Priest Research, All Rights Reserved. This manuscript may be copied for private distribution.
For more information on available tapes, transcripts, books, and videos, contact Lyssa Royal.
http://www.lyssaroyal.com/

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 17:23 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 17. Sep 2011, 15:47
Beiträge: 634
Ich find das alles ganz schön gruselig, auch wenn immer wieder betont wird, dass nichts ohne unser Einverständnis geschieht.
Hört sich fast an wie ne Folge von Star Trek. Ich weiß, ich weiß...unsere SciFi ist der Wahrheit näher als wir denken. Aber so nah brauch ich's dann doch nicht. ;)
lG, Tardis


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 17:54 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ich bin mir völlig bewusst, dass all das ziemlich verstörend sein kann, wenn man es zum ersten mal liest oder hört, wenn man es nicht ohnehin von vorneherein als unsinn abtut. Für mich hat es dennoch sehr erweiternd gewirkt, weil es unser ethisches empfinden realiviert, es in einen völlig anderen kontext stellt.

Wir wissen theoretisch, dass andere bewusstseine anders ticken, dass sie andere ethische regeln haben, z.b. in der sache mit der paar - oder auch elternbindung, um nur eine zu erwähnen, und dass sie anders zum physischen überleben stehen als wir.

Außerdem träume ich fast jeden tag von kindern, die ich versorge und betreue. Das fand ich teilweise schon langweilig und irgendwie auch seltsam. Ich hatte den verdacht, dass ich mich vielleicht im traumzustand als eine art jenseitige hebamme betätigen könne. Nun, meine faszination von ETs und dieser umstand legen mir den verdacht nahe, dass ich vielleicht eine dieser ersatzmütter sein könnte. Andererseits kann ich mich an kein entführungserlebnis erinnern und glaube auch nicht, jemals entführt worden zu sein. Aber ich bin einfach völlig fasziniert von diesem thema.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 18:30 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10617
http://www.amazon.de/s?_encoding=UTF8&f ... s=books-de

Hier gibt einige Bücher dieser Autorin zu kaufen.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 20:59 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Noch etwas ist mir dazu eingefallen: stellt euch einmal vor, ihr wärt ETs, die zum ersten mal mit unserem planeten in kontakt kämen. Hunger, kriege, tier - und menschenleid, ignoranz, hass, politische verfolgung, ehrenmorde und zwangsverheiratungen, missbrauch und misshandlung von kindern für den lustgewinn etcetc. Was sind dagegen eizellen entnahmen und untersuchungen, die noch dazu mit dem einverständnis der betroffenen (wenn auch auf unterbewusster ebene) vorgenommen werden?
Und dass kinder ihr erwachsenenalter nicht erreichen? Wie viele kinder verhungern bei uns oder sterben vor ihrer zeit an krankheiten, weil sie durch hunger und seuchen geschwächt sind? Wieso scheint uns das eine gruselig, und beim anderen erklären wir in vollster überzeugung, all das wäre selbst gewählt? Ist es, weil wir an das eine schon so gewöhnt sind, weil es für uns alltägliche realität darstellt und das andere von einer anderen, uns nicht vertrauten spezies getan wird?

Sollten wir unsere urteile nicht einmal hinterfragen?

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 09:09 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Mo 26. Mär 2012, 09:58
Beiträge: 1559
Wer da mitmachen will, kann dies ja gerne tun. Mir persönlich reicht der Austausch, den ich in Texten wie dem obigen lesen kann und ich vertraue darauf, dass mich niemand von den Leuten da draußen wahrnimmt, weil ich keinen Kontakt mit ihnen anheuere.

Es ist ganz normal: So, wie wir verschiedene Situationen, die andere Leute auf unserem Planeten erleben, uns für uns selbst nicht vorstellen können und sie auch nicht anheuern, so heuern viele von uns auch keine Interaktion mit woanders lebenden Fokussen an. Das hat nicht unbedingt mit Schrecken oder Grauen zu tun, sondern damit, dass man in einem solchen Fall aus welchen Gründen auch immer nicht gewählt hat, eine solche Interaktion zu erleben. Welche Gründe das sind, ist individuell, so wie bei allen anderen Situationen auch, die man erlebt oder eben nicht erlebt.

Bis bald
Hiskia


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 09:17 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
mir ist das ganze immer noch viel zu schräg !

letztendlich - ob klon, hybride oder sonst irgend ein ungeheuer - ist es eine freie wahl des bewusstseins sich in denselben zu inkarnieren.

hoffe meine wesensheit hat derartiges nicht geplant :lol2:

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 10:16 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Wer weiß, vielleicht begegnen wir uns ja einmal, in der zukunft, mit überdimensionalen köpfen und augen und lachen über unsere beschränkten ansichten von früher einmal. Ich könnte dich dann nicht einmal auf einen kaffee einladen, weil wir uns dann von energie direkt ernähren. "Eine schale einatomisches gold, bitte, und für meinen kollegen hier eine tasse hochfrequenz, aber bitte heiß!"
Ich freu mich schon :kuss:

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 10:50 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
ja, eine terahertz dosis bitte, aber mit biergeschmack wenns geht !

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Entführungen
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 11:55 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Bier! Igittigittigitt! Sowas aber auch von niedrig schwingend :lol2:

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de