Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 07:06

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2012, 08:09 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 17. Sep 2011, 15:47
Beiträge: 634
Habe gerade in der Zeitung gelesen, dass Archäologen einen weiteren, älteren Maya-Kalender im Dschungel von Guatemala entdeckt und entziffert haben. Dieser umfasst einen Zeitraum von 6000 Jahren. Im Juni soll es eine umfangreiche Veröffentlichung dazu geben.

Wir haben also noch jede Menge Zeit ;) .

Liebe Grüße, Tardis


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2012, 08:19 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Do 6. Mai 2010, 18:33
Beiträge: 1528
boah! das war aber kurz vor knapp...

feuervogel


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2012, 08:29 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
Da werden einige aber sehr enttäuscht sein, die mit großen Katastrophen rechnen, möglichst in weiter Ferne von ihrem Zuhause.


Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2012, 08:42 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 17. Sep 2011, 15:47
Beiträge: 634
Vielleicht haben ja Leute, die nicht an den Weltuntergang glauben (wie wohl die meisten von uns hier), eine alternative Realität materialisiert, eine Wahrscheinlichkeit, in der der Untergang nicht stattfindet und somit auch einen "neuen" Maya-Kalender, den es in der anderen Wahrscheinlichkeit nicht gibt.
Oder so.

Auf jeden Fall finde ich es faszinierend, dass der gerade jetzt, bzw. erst jetzt auftaucht.

LG, Tardis


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2012, 08:51 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
Elias channelings:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/index.html


Hier eine Elias-Aussage zum Thema Umschaltung:

KEN D.: … Es gibt auf der Erde etwa 17 verschiedene Prophezeiungen bezüglich großer Umschaltungen in der physischen Realität für die Zeit in 14 Monaten, dem 21. Dezember 2012, die tiefere Umschaltungen in der Realität des nicht-physischen Bewusstseins zur Folge hätten. Welches Wissen und welche Erkenntnisse hast Du bezüglich dieser Dinge, die in einem Jahr im Dezember auf der physischen Ebene geschehen oder nicht geschehen werden?

ELIAS: Es gibt eine beachtliche Anhäufung von Energie bezüglich jenes Zeitpunkts. Ich sage Dir auch, dass das nicht unbedingt die Festsetzung eines Ereignisses ist. Es gibt eine Anhäufung von Energie, die in einer Myriade von Kapazitäten konfiguriert werden kann, die noch nicht ausgewählt wurden.

Was die Prophezeiungen anbelangt, so besteht bei Prophezeiungen eine Gefahr, dass sie keine Wahl zulassen und davon ausgehen, dass es eine Vorherbestimmung oder ein Schicksal gäbe, das schon früher gewählt oder beschlossen worden wäre, was auch impliziert, dass Wahrscheinlichkeiten bereits generiert wurden, so dass Ihr aus einem Lagerhaus bereits bestehender Wahrscheinlichkeiten wählen würdet.

Wie ich Euch schon früher sagte, werden Wahrscheinlichkeiten im Augenblick erschaffen. Sie liegen nicht ausgebreitet vor Euch sondern werden allesamt im Augenblick erschaffen. Ja, sie generieren allesamt eine beachtliche Kräuselbewegung und expandieren im Bewusstsein. Was auch immer Ihr wählt, das generiert eine Wahrscheinlichkeit, die sich in zahllosen Kräuselungen expandiert, die sich im Bewusstsein auswirken. Es stimmt, dass eine beachtliche Menge oder Volumen an Energie projiziert worden ist, und dass es eine Konzentration bezüglich dieses Zeitraums und dieser Ideen gibt. Prophezeiungen sind spekulative Ideen. Sie sind keine Absoluta und sind auch nicht unbedingt richtig oder wahr. Aber es sind Äußerungen von Ideen, die Individuen bezüglich ihrer Glaubenssätze gemacht haben, teilweise verbunden mit einem Anzapfen verschiedener Energieäußerungen, die sie bilden, um zur Idee zu passen. Und so wird eine Prophezeiung geboren.

Wenn Prophezeiungen verwirklicht werden, ist das ein Vorgang, bei dem die die Mehrheit der an Eurer Realität partizipierenden Individuen gewählt hat, mit dieser Idee übereinzustimmen. Nicht dass es vorhergesehen wurde, sondern dass eine Idee entwickelt und durch eine Attraktion von Energien unterstützt wurde, um sich gemäß dieser Idee auszuformen. Und wenn genug Individuen mit der Idee übereinstimmen, wenn es ein hinreichend großes Kollektiv gibt, das damit übereinstimmt, dann wird die Idee verwirklicht. Ihr verwirklicht sie kollektiv. Und deshalb sieht es dann so aus, als ob die Prophezeiung vorhergesehen und wahr wäre, aber das ist nicht der Mechanismus von dem, was geschieht.

Was die getätigten Prophezeiungen und die Maya Zivilisation anbelangt, gibt es enorm viel Missverständnisse und Fehldeutungen bezüglich der tatsächlichen Partizipation dieser Zivilisation und Kultur. Ihr habt ihre Ideen und ihre Kultur weiterentwickelt und expandiert. Und das, was Ihr expandiert habt, wurde nicht tatsächlich in jener bestimmten Kultur geäußert. Insofern habt Ihr Ideen entwickelt und diese in Umlauf gebracht und Energie geformt, damit sie zu diesen Ideen passt. Und Ihr habt eine beachtliche Menge an Energie in diesem Zeitraum hinsichtlich dieser Prophezeiungen angehäuft.

Aber ich sage Euch auch, dass Ihr Euch im Zuge der Umschaltung – und die Gesamtheit Eurer Welt ist im Wandel, ob die Leute sich dessen gewahr sind oder auch nicht – immer mehr der Realität gewahr werdet. Was heißt das? Das heißt, dass jede Idee oder jedes Konzept, die verbreitet wurden, sogar eine Prophezeiung, nicht blindlings akzeptiert wird, wie dies früher in Eurer Geschichte getan wurde. Und selbst in solchen Situationen, wo Individuen mit dieser Idee übereinstimmen werden, projizieren sie nicht unbedingt Energie in diese Richtung und mögen deshalb nicht wählen, an irgendeiner bestimmten Massen-Schöpfung zu partizipieren.

Die kollektive Energie ist jetzt aufgrund des Massen-Gewahrseins und im Hinblick auf das Vorankommen der Bewusstseinsumschaltung sehr gespalten. Deshalb wiederhole ich das, was ich schon früher sagte, nämlich dass Ihr bislang nicht gewählt habt, dass in diesem Zeitraum ein signifikantes Massenereignis oder ein katastrophales Ereignis geschehen wird. Ihr habt bislang keine Richtung gewählt, um diesen bestimmten Zeitpunkt signifikant hervorzuheben. Das kann sich ändern. Angesichts der Art und Weise, wie die Energie sich derzeit bewegt, ist es unwahrscheinlich, dass sich dies ändern wird, aber es ist möglich, und Ihr könnt jederzeit wählen, was Ihr en masse zu äußeren wählt.

Ihr tut das bereits. Ihr generiert bereits durchgängig auf Eurem Planeten beachtlichen Umbruch in sehr, sehr vielen verschiedenen Kapazitäten. Aber Ihr gewöhnt Euch auch an diesen Umbruch, und er ist nicht länger so schockierend für Euch wie er das in der Vergangenheit gewesen wäre. Ihr seid mehr an Drama gewöhnt, da Ihr so vieles davon im Zuge des Umschaltens anheuert. Deshalb ist es für Euch nicht länger überraschend und keine solche Katastrophe, wie es dies in früheren Zeiten noch vor Beginn dieser Umschaltung gewesen wäre. Es ist nicht so, dass Ihr desensibilisiert würdet, aber Ihr erkennt, was sich ereignet. Wenn Ihr Umbruch generiert, ist das für Euch weniger überraschend und wirkt sich viel weniger auf Euch aus, als es dies in früheren Zeiten getan hätte.

Ihr bewegt Euch sozusagen fast in einer Äußerung, die umgekehrt zu dem ist, was die Prophezeiungen verkünden, denn Ihr generiert mehr Gewahrsein und weniger Reaktion. Ohne Reaktion ist die Katastrophe nicht so katastrophal. Wenn es keine riesige Überraschung und Reaktion gibt, ist sie weniger traumatisch und schockierend, und die Überraschung ist ruiniert (Gelächter) denn Ihr alle kennt die Prophezeiungen. Ihr erwartet alle diesen Zeitraum, und deshalb gibt es keine Überraschung. Das Trauma oder der Schock werden für Euch enorm verringert, da Ihr allesamt ein immer größeres Gewahrsein generiert und Euch immer mehr Eurer eignen Partizipation und Eurer eigenen Wahl/Auswahlmöglichkeiten/Entscheidungen bei dieser Partizipation gewahr werdet. Ober Ihr nun mit Massenereignissen übereinstimmt oder nicht, so seid Ihr hinreichend gewahr, um Euch bei Eurer Übereinstimmung oder Nichtübereinstimmung und der Wahl Eurer Teilnahme oder Nichtteilnahme das Äußern Euer Fähigkeit zu erlauben, Energie auf bestimmte Weise zu handhaben.

In Euren jüngsten Zeiten, in den finalen Wehen Eures vergangenen Jahrhunderts und in diesem neuen Jahrhundert bis zum heutigen Tage habt Ihr eine solch beachtliche Menge an Turbulenz/Umbruch, an schockierenden und überraschenden Massenereignissen generiert, dass diese Euch nicht länger überraschen und Ihr Euch geweckt habt für Eure eigene Teilhabe. Ihr habt Euch für Wahrscheinlichkeiten geweckt. Insofern würde ich sagen, dass es wahrscheinlicher ist, dass Ihr Euch enttäuschen werdet und es kein Massenereignis gibt, statt es tatsächlich zu unterstützen oder überrascht zu sein, dass es eines gibt. (And in that, I would express that it is more likely that you would disappoint yourself that there is not a mass event than to be actually supported or surprised that there is one.) Insofern mögt Ihr einen anderen Vorgang generieren, um diese Energieanhäufung und dieses Energievolumen zu äußern, aber Ihr mögt wählen, dies völlig anders zu tun.

JEN: …Ich denke gerade daran, was wir mit dieser Energie anfangen können? Wie können wir sie verwenden und etwas wirklich Schönes oder Positives damit machen?

ELIAS: Vielleicht generiert Ihr einen Durchbruch bei einer neuen Entdeckung von Energie, die Euch in den Weltraum tragen wird.

Preliminary Session #3074
Saturday, October 22, 2011 (Group/Brattleboro, Vermont)


viewtopic.php?f=9&t=595Und das sind Ptaah-Aussagen zum Jahr 2012:


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Sa 12. Mai 2012, 14:29 
Tardis hat geschrieben:
Habe gerade in der Zeitung gelesen, dass Archäologen einen weiteren, älteren Maya-Kalender im Dschungel von Guatemala entdeckt und entziffert haben. Dieser umfasst einen Zeitraum von 6000 Jahren. Im Juni soll es eine umfangreiche Veröffentlichung dazu geben.

Wir haben also noch jede Menge Zeit ;) .

Liebe Grüße, Tardis


Das nenn ich doch mal gute Nachrichten! :mrgreen:
Hoffe dies gebietet den allerorts geführten Diskussionen Einhalt.


Nach oben
  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2012, 07:42 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Mo 26. Mär 2012, 09:58
Beiträge: 1568
Irgendwo müssen ja die Maya-Kalender (die alten und die neuen) wohl enden, sonst würden die Mayas ja heute noch daran schreiben. :lol:

Bis bald
Hiskia


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2012, 07:57 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Da es ja nicht nur *die eine* realität gibt, sondern wir ständig zwischen allen, nur denkbaren, wahrscheinlichkeiten hin - und her shiften, mag es wohl eine oder mehrere katastrophale realitäten geben. Ob wir diese erleben oder eine ganz andere, liegt an unseren GS, also an unserer schwingungsrate, unseren erwartungen. Wir erleben, worauf wir uns fokussieren, das gilt hier, wie überall.
Deshalb bin ich völlig gelassen und voller vertrauen, und würden sämtliche vorzeichen auf katastrophen hinweisen.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2012, 09:56 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 12:12
Beiträge: 584
also ic hab am 23.12. gebutrtstag und den werde ich in meiner realität feiern - komme was wolle :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

_________________
ewig formt der geist das fleisch (seth2)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Welt geht doch noch nicht unter
BeitragVerfasst: Mo 14. Mai 2012, 10:35 
Hiskia hat geschrieben:
Irgendwo müssen ja die Maya-Kalender (die alten und die neuen) wohl enden, sonst würden die Mayas ja heute noch daran schreiben. :lol:

Bis bald
Hiskia


Wer weiß, vielleicht tun sie es noch in einer anderen Dimension oder so. ;)


Nach oben
  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de