Aktuelle Zeit: So 24. Jun 2018, 22:19

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 07:03 
Träumer
Träumer

Registriert: Mi 2. Nov 2011, 16:53
Beiträge: 67
Hallo Mabo,

hast du mal erforscht, was früher auf dieser Wiese war. Und mit früher meine ich, sehr viel früher. Eben geschichtliche Hintergründe und Legenden.

Gruss
Thira


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 07:09 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Die schleier zwischen den realitäten werden zunehmend dünner.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 07:55 
Träumer
Träumer

Registriert: Mi 2. Nov 2011, 16:53
Beiträge: 67
Hallo morgane,

ja, das stimmt.
Das Gute ist nur, daß wir immer mehr werden um das auch zu begreifen und anzuerkennen.
Man steht nicht mehr so isoliert da.

Gruss
Thira


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 08:36 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ich freue mich immer auch für andere, wenn ich ein solches phänomen erkenne, mit einem kleinen stich des neides. Leider klappt's bei mir noch nicht. Vielleicht im nächsten leben.... ;)

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 11:01 
Träumer
Träumer

Registriert: Di 13. Sep 2011, 12:29
Beiträge: 67
Wohnort: Rothenburg an der Saale
Mabo:
Hallo zusammen,

das ist auch völlig neu für mich. Und es ging heute noch weiter.
Vorhin fuhr ich mit meinem Großvater nach Halle, ich war Beifahrer. Unser kleines Dorf liegt in einem Tal, die Hauptstraße schlängelt sich in einigen S-Kurven die Serpentienen nach oben. Von dort aus erheischt man beim nach oben fahren, ab und zu einen herrlichen Blick auf Rothenburg. Alles wie immer, doch zudem schimmerte hier und da noch ein anderes Rothenburg durch. Ich sah gleichzeitig die Häuser die ich kannte, bei manchen an gleicher Stelle eine Hütte, bei manchen eine Weide mit Tieren.
Es lief so unglaublich schnell ab, nur diesmal hatte ich das Gefühl das ich diese "Wahrnehmung" selber verursache.
Auf dem Weg nach Halle versuchte ich es weiter doch fuhren wir so schnell das ich nichts greifen konnte.


In Halle saß ich dann beim Arzt im Wartebereich. Ich fragte mich warum ich dort im Gang nichts "sehe" und was das alles zu bedeuten hat.
Na gut, dann strenge ich mal meine Fantasie an, dachte ich mir und stellte mir vor, wie und welche Personen in diesem Wartebereich wohl schon lang gingen.
Erst glaubte ich, es würde garkeinen Sinn machen. Meine Fantasie war schon immer sehr ausgebrägt und ich konnte mir auch ausmalen wie Personen den Gang rauf und runter liefen, hier und da mal stehen blieben; doch fühlte es sich nur an wie eine Fantasie, wie ausgedacht.
Dann liefen die ausgedachten Personen aber schneller und wurden mehr. Das ging soweit das plötzlich das Gebäude nicht mehr da war, in dem ich mich befand. Es kam mir vor wie in diesem Film, nur das ich auf dieser Zeitmaschine saß und die Zeit sich anscheinend rückwerts drehte.
Ich sah eine Alte Schmiede wo gerade einer auf ein glühendes Stück Metall einschlug. Im Hintergrund sah ich die düstere Werkstatt und andere ihre arbeit machen.
Dann erweiterte sich das Bild, die Werkstatt war eine große Scheune, drumherum war viel freies Land, ab und zu eine Hütte. Alles sah anders aus, ich konnte aber erkennen das es die Fläche war wo die Klinik steht, in der ich mich gerade befand.
So frei war meine Fantasie bisher nun auch nicht.
Ich weiß nicht was das zu bedeuten hat, es sind noch andere "Dinge die ich sehe", und das was ich hier manchmal für Makusubo schreibe, werd ich etwa irre??


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 11:26 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Nein, sicher nicht. Es ist die bewusstseinsumschaltung. Sie greift bei dir schon. Das ist alles. Keine bange!

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 11:38 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
Ja, Makusubo, das sind äußerst faszinierende und rätselhaft Erlebnisse, und um sie besser verstehen zu können, lohnt es sich wirklich, die Elias-Texte über die Bewusstseinsumschaltung und auch die über die Transition zu lesen.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Do 17. Nov 2011, 13:46 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: So 15. Nov 2009, 21:55
Beiträge: 1030
Wohnort: Muri /Argau
Hallo Makusubo,

Eine wundervolle und beneidenswerte Erfahrung hast du hier gemacht.

Was ich dich noch gern wissen lassen möchte.
Ich habe Psychologie ,,studiert,, ....auf einem ungewöhnlichen Weg.
Auch um Sicherheit zu bekommen ,...was ist das eigentlich ...?? IRRE SEIn ...Schizophrenie....Psychosen ...
und all das.

Ich kenne also ziemlich genau die ,,Verfehlungen der Psychiatrischen Sichtweise,, .....Aber auch Ihre Errungenschafften.
Ich habe Menschen pesönlich kennengelernt , welche sehr unter Ihren Psychotischen ,, Wahnvorstellungen ,,litten.

Heute wissen wir mehr .
Die Herausforderung bleibt aber trotzdem bestehen ..... nämlich diese Wahrnehmungen anderer Realitäten
..sinnvoll und dem Selbst dienend einorden zu können. Also möglichst ohne Selbstzweifel :!:

Lerne also deinen Fokus so zu gebrauchen , dass du Ihn steuern kannst. So das du dein Alltag einigermassen nach dem ausrichten kannst , was gerade ansteht.

Du kannst mir gern auch PN senden um fragendes zu klären.

LG


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Fr 18. Nov 2011, 08:05 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
"Es gibt viele Universen, aber sie sind nicht jenseits Eures Universums. Sie existieren simultan und nehmen den gleichen Raum ein. Dieser Raum, in dem Ihr gegenwärtig sitzt, wird auch noch von unzähligen Universen anderer Dimensionen eingenommen, von denen einige völlig parallel zu Eurem eigenen Universum und andere wiederum für Euch völlig fremd sind. Das war es, was bei Eurem Philadelphia Experiment gesehen wurde. Diese Leute projizierten sich nicht an einen anderen Ort. Sie haben den Raum nie verlassen, den sie ursprünglich physisch einnahmen sondern wurden dimensional in ein anderes Universum versetzt."

Elias, sitzung 24

Seth hat das übrigens ganz ähnlich ausgedrückt. Du hast also, m.e., durch oder zwischen die realitäten geblickt.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Mabo als Implikator
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 14:24 
Träumer
Träumer

Registriert: Di 13. Sep 2011, 12:29
Beiträge: 67
Wohnort: Rothenburg an der Saale
Merk-würdig

Mabo:
"Ich hatte Gestern ein Gespräch mit einem Freund von mir.
Er ist einer der wenigen Kumpels mit den ich wirklich über alles sprechen kann, auch wenn wir fast nie einer Meinung sind.
Ich dachte bei unserer losen Unterhaltung an mein Erlebnis vom letzten Donnerstag, mit dem veränderten Bewusstsein.

Während er mir ausführlich die Geschichte eines seiner Computer-Rollenspiele beschrieb, kamen mir einige Unterhaltungen in den Sinn, die ich mit verschiedenen Menschen zu verschiedenen Zeiten hatte.
Ich konnte mich nicht genau auf eine konzentrieren und es wurden immer mehr, es kam mir so vor als wären es plötzlich alle Unterhaltungen die je in meinem Leben stattgefunden haben. Jede einzelne sah ich klar und gleichzeitig auch nicht.
Ich sah mich und die Anderen als zwei Meinungen die sich gegenüberstehen. In diesem Moment konnte ich die Menschen sehen die hinter diesen Überzeugungen und Glaubenssätzen stehen. Ich sah das die Freude oder der Ärger von ihnen nur ein Ausdruck ihrer jeweiligen Rolle ist.
Und ich sah mich, wie ich mich in fast jeder dieser Unterhaltungen zurück hielt.
Auf einmal konnte ich sehen das ich nie wusste was für ein Schauspieler mir gegenüber steht (besser gesagt, ich wusste nie welche Rolle er gerade spielt). Mir kam all das gesagte von Jane Roberts in den Kopf, meine Erfahrungen und ein Bild was mir vermittelte das wir alle "nur" eine Rolle spielen...

Ich versuchte meinem Kumpel weiter zuzuhören doch nun fragte ich mich; wenn alle Gefühle nur das Resultat einer Überzeugung sind, was bin ich dann wenn ich es schaffe keine Rolle zu spielen?

Schließlich unterbrach ich meinen Freund, in seiner Deutung der Geschichte des Rollenspiels, worüber er mir glücklicherweise nie böse ist.
Wir unterhielten uns darüber und kamen zu dem Schluss, dass wohl nicht viel auf dieser Welt passieren würde, wenn niemand mehr eine Rolle spielt. Wer würde dann noch die Rolle des Ernährers spielen, usw.?

Wir gingen diesem Gedanken noch ein wenig nach bis wir an einen Punkt kamen welchen ich den Matruschka-Effekt nenne.
Einen Gedanken solange folgen bis man nicht mehr weiter kommt, vergleiche ich mit dem Beobachten einer Matruschka bis einem langweilig wird. Wenn man sich dann trotzdem noch auf die Matruschka konzentriert, entdeckt man vielleicht den Spalt an ihrem Bauch und geht ihm nach. Mit etwas Verstand und Intuition bringt man eine neue Matruschka zum Vorschein, womit man sein Bewusstsein mit einer neuen Matruschka erweitert.

Über diesen Punkt kam mein Kumpel und Ich gestern aber nicht hinaus. Wir fangen dann meistens an rum zu blödeln.
In der letzen Nacht drang ich zwar schon zur nächsten Matruschka vor, doch würde es mich sehr interessieren was ihr über das Thema mit den "Rollen" denkt.

LG Mabo"


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de