Aktuelle Zeit: Mi 21. Nov 2018, 10:09

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elias: Sitzung 20150315
BeitragVerfasst: Di 24. Apr 2018, 09:09 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11398
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

Um die Software Plattform zu testen, gab es in dieser Internet-Veranstaltung zwei separate Sitzungen. Dies hier ist die Niederschrift der ersten Sitzung. Die zweite Niederschrift folgt später in dieser Woche.

Session #20150315 (First Test Webinar)
Rechtswissenschaften, Rechts-Systeme und die Umschaltung
Sunday, March 15, 2015 (Group/Webinar)

Participants: Mary (Michael), Barbara (Lemure), Beth, Celeste (Raf-Yel), Charmaine (Lilu), Christine (Lurine), Ethan, Fatma, Golden, Hernan (Hernan), Jean-François (Samta), Jerrie, John P., John (Rrussell), Katrin (Duncan), Kevin, Kimi, Laurie, Lynda (Ruther), Mysty (Michella), Nardine, Nicole (Bethel), Sofia, and Wendy (Myiisha)

MODERATOR: Weil wir heute die Technik testen gibt es kein spezielles Thema. Wir verwenden einfach die Frage eines Teilnehmers, und vielleicht kannst Du etwa 15 Minuten lang darauf antworten, und dann stoppen wir diesen Test.

ELIAS: Okay.

MODERATOR: Wir fangen mit Ethans Frage an.

ETHAN: Kannst Du bitte etwas zur Zweckmäßigkeit der Jurisprudenz und der Rechtssysteme in der nahen Zukunft sagen, insbesondere was die Menschenrechte und die darin geäußerte Werte wie beispielsweise Würde anbelangt und wie das mit der Umschaltung im Wechselspiel steht?

ELIAS: Du willst mehr über das Spiel der Jurisprudenz in der Umschaltung und der nahen Zukunft wissen und wie sie im Wechsel mit persönlichen Rechten, dem Individuum und seiner Würde ins Spiel kommt?

ETHAN: Ja, auch hinsichtlich des Kollektivs.

ELIAS: Wie Ihr bereits bemerkt habt, neigen in jüngster Zeit viele Äußerungen zu Extremen, und auch die Rolle der Justiz tendiert derzeit zu einer extremeren Richtung. Das Pendel schwingt wie gesagt hin und her, bis es schließlich ins Gleichgewicht kommt. Und da das Rechtswesen derzeit extrem geäußert wird, neigt es mehr zu einer Äußerung, die Ihr für … (unhörbar) von Macht bezeichnen würdet. Dies erwächst aus der Furcht und einer Abwehrhaltung. Die Position und Rolle der Polizei und der Regierungsbeamten wird gefährdet durch die Macht der Individuen, was sich auf das Kollektiv so auswirkt, dass dieses durch die Äußerung jedes Einzelnen, seines Selbstgewahrseins und des Gewahrseins seiner persönliche Bedeutung mehr ermächtigt wird, was rund um die Welt die Autorität der Justiz bedroht.

In der derzeitigen Situation bringt das eine signifikante Bedrohung ihres Einflusses und erweckt eine erhebliche Abwehrhaltung dieser Personen sowie des Strafverfolgungskollektivs und anderer Juristen, nicht nur beim Militär oder in der Politik sondern auch von Anwälten und Richtern, denn die Expansion des Individuums gefährdet das gesamte System.

Für die nahe Zukunft sind noch mehr extreme Abwehrreaktionen des derzeitigen Rechtssystems wahrscheinlich. Ihr werdet deshalb in der unmittelbaren Zukunft wohl eine Weile noch größere Gewalt/Strenge, Anwendung von Gewalt, strengere Gesetze, weniger Nachsicht bei existierenden Gesetzen und mehr und noch restriktivere neue Gesetze erleben.

Das ist eine natürliche Entwicklung in Eurer menschlichen Geschichte, die Euch letztendlich in Richtung von Revolution führen wird, nicht im Sinne von Kriegen, sondern des Denkens und Handelns, des Infragestellens des gesamten Rechtswesens Eurer Welt, wie es geäußert wird, was es leistet bzw. nicht leistet

Das wird auch zur Überprüfung von Leistungsfähigkeit und Wirksamkeit des Systems für die Bevölkerung führen, des allgemeinen Kollektivs von Individuen, das vermeintlich dem Gesetzt unterworfen ist. Das Neu-Evaluieren des Systems, seiner Anwendung und die erheblich Rebellion dagegen wird das Hervorkommen eines neuen, gänzlich anderen, nicht auf Gewalt sondern auf Kooperation beruhenden Systems ermöglichen.

Ich bin mir gewahr, dass das unmöglich oder lächerlich zu sein scheint und Ihr Euch nur schwer vorstellen könnt, wie Ihr zu einem kooperativen System gelangt und gleichzeitig die Ordnung aufrecht erhalten könnt, aber das ist die Richtung, in die Ihr geht. Dies ist auch sehr in Einklang mit Eurer Bewegung, die Systeme des Handels- bzw. des Geld-Austauschs (Exchange) niederzureißen. Beides geht Hand in Hand. Seid direkt/unmittelbar sowie kurz- und langfristig wachsam bezüglich dessen, welche Energie Ihr äußert und projiziert und mit welchem Geschehen Ihr Euch verbündet.

Wenn Ihr weiterhin in unmittelbaren Interaktionen mit Eurer Familie, Freunden und beispielweise Kollegen fehlendes Annehmen und Autorität, diese Energie des Diktierens von Regeln und Handlungen äußert, diese autoritären Konflikt-Äußerungen - egal welche auch immer es wäre – verleiht Ihr dem Fortdauern des derzeitigen Rechts- und Vollzugs-Systems Energie, und die Kämpfe und Abwehrkonflikte werden länger währen.

Wenn Ihr Euch jedoch dessen gewahr seid, was Ihr äußert und anheuert und Euch selbst nicht an jener Autoritäts-Energie ausrichtet, tragt Ihr zu einer kollektiven Energie bei, um diese vorübergehende Phase schneller hinter Euch zu bringen.

In der unmittelbaren Zukunft könnt Ihr sozusagen immer mehr gewalttätige Handlungen und mehr Vorschriften sowie weniger persönliche Freiheit beobachte, mehr Extreme im Rechtsvollzug und weniger Anerkennung persönlicher und individueller Bürgerrechte und Freiheiten.

Wenn diese Situation ihren Gipfel erreicht und die Massen oder das Kollektiv von Individuen, die vermeintlich dem Gesetz unterworfen sind, sich erheben und nicht nur individuell sondern kollektiv stärker ihre Individualität sowie die ultimative Bedeutung des Individuums äußern, wird mit dem Auflösen des Justizwesens begonnen, um das zu äußern, was Ihr als erfolgreich funktionierende Methode für das Aufrechterhalten von Ordnung bezeichnet, und Ihr werdet schließlich ein neues, kooperatives System entwerfen.

Gemessen an Euren derzeitigen Fortschritten wird das etwa in 20 oder 25 Jahren der Fall sein. Gegenwärtig jedoch und in der nahen Zukunft von etwa fünf Jahren - abhängig von der Erwiderung des Kollektivs mögen es auch nur drei Jahre sein, aber wahrscheinlicher sind fünf Jahre - könnt Ihr mit einer erheblichen Eskalation des Widerstandes seitens des Justizwesens und einem gewalttätigeren Geschehen in jedem seiner Aspekte rechnen, nicht nur im Vollzug, was Ihr wahrnehmen werdet als immer weniger Anerkennen der persönlichen Freiheits-Rechte.

Was Achtung/Würde anbelangt, demonstriert Ihr bereits Opposition und Geringschätzung der Exekutive, was eine Bestätigung Eurer individuellen Wichtigkeit ist. Aber dies wird noch eine beachtliche Zeit lang nicht toleriert werden.

(In relation to dignity, you are already displaying the opposition to that, and the disdain of the law enforcement community for individual dignity, which is an acknowledgement of your individual importance. But that will not be tolerated for a considerable time framework. )

MODERATOR: Hast Du Vorschläge, wie wir die Qualität bei dieser Überragungsweise aufrechterhalten können?

ELIAS: Ich würd vorschlagen, dass die Teilnehmer so weit wie möglich Ruhe und fokussierte Energie äußern, denn anders als Ihr vielleicht annehmt, behindert nicht nur meine eigene Energie sondern auch die Eure die elektrischen Gerätschaften. (kichert)

MODERATOR: Also beeinflusst im Grunde genommen gerade jetzt eine kollektive Energie die Qualität der Sendung?

ELIAS: Ja.


Session #20150315 (Teil zwei folgt später)
Sunday, March 15, 2015 (Group/Webinar


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de