Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 06:07

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 14  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 08:14 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

CAROLE: Derzeit beobachte ich eine Situation, bei der es um frühere Leben meines Sohnes Thomas und seiner Frau Monika geht, die aus Brasilien kommt. Ich weiß, dass sie in einem anderen Leben in einer unehelichen Verbindung meinen ersten Mann gebaren. Ich verstehe es so, dass bei ihr Zorn aus jenem anderen Leben hindurchträufelt und sie immer noch böse auf ihn ist, was mit der Geburt jenes Kindes zusammenhängt, weshalb wir hier nun eine extreme Reaktion beobachten. Ist das ein Hindurchträufeln ihres gemeinsamen früheren Lebens in Süd-Amerika?

ELIAS: Stimmt, ein Fokus in der Gegend, die Ihr heute als Argentinien bezeichnet. Bestimmte Situationen können sehr beeinträchtigen, wenn der Betroffene nicht versteht oder erkennt, dass es ein Hindurchträufeln ist, denn jener Fokus existiert simultan, was zur Energie der anderen Fokusse beiträgt. Die hindurchträufelnde Energie kann missverstanden und fehlinterpretiert werden, wenn sie auf den jetzigen Fokus bezogen wird. Manchmal wird die von einem Fokus zum Anderen hindurchträufelnde projizierte Energie nicht neu konfiguriert, weshalb sie ihn sehr ähnlich beeinträchtigt wie jenen Fokus, von dem aus sie hindurchträufelt

CAROLE: Ich verstehe. Gegen Ende der Situation mit meiner Mutter fühlte ich, dass ich von einem anderen Fokus Energie bekam, was mir half, weniger emotional und mehr denkend zu sein, was für mich eine enorme Metamorphose war, die mich sehr befreite.

ELIAS: Stimmt. Ihr könnt sehen und beobachten, dass Ihr Energie von anderen Fokussen bekommt, was Euch in vielen Situationen helfen kann. Alle Eure Fokusse verleihen sich ständig gegenseitig Energie. Ihr erkennt bloß nicht, wie sie sich gegenseitig auswirken, weil Eure Aufmerksamkeit in Eurem Fokus so singulär gesteuert ist. Da die Leute jetzt mit der Umschaltung voranschreiten, wird das Gewahrsein in diesem Fokus nun größer. Ihr dehnt Euer Gewahrsein aus und bemerkt somit mehr die Einflüsse anderer Fokusse und wie sie mit Euch interagieren.

Session 272
Sunday, April 5, 1998 © 1998 (Private)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 09:47 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

SARA: Sind Cory und mein Verlobter Aaron Counterparts?

ELIAS: Ja.

SARA: Als ich ihn kennenlernte, erinnerte er mich sofort an Cory. Sie haben viele ähnliche Probleme beim Versuch, mit der Gesellschaft, mit Institutionen und solche Dingen zurechtzukommen.

Ich frage mich, warum Aaron so sehr von magischen Karten, Dungeons and Dragons https://de.wikipedia.org/wiki/Dungeons_%26_Dragons fasziniert ist. Er ist ständig damit beschäftigt, und ich frage mich, ob er wirklich daran wächst und Spaß hat, oder ob er versucht, der objektiven Welt zu entfliehen.

ELIAS: Keines von Beidem. Es ist eine Faszination in Verbindung mit dem Hindurchträufeln eines anderen Fokus, was bei ihm zur Faszination für Fantasie-Rollenspiele wird. Beim anderen Fokus ist es Realität, was zusammenhängt mit dem Erschaffen in jenem Druiden-Fokus.

SARA: Das ist einleuchtend.

ELIAS: Dies wird deshalb subjektiv in dieser Realität erkannt. Wenn der Vorgang objektiv hindurchträufelt, wird er übersetzt als Faszination, und dem Vorgang wird erlaubt, sich als Verspieltheit zu zeigen.

(Ausschnitt)

SARA: Schadet Rauchen mir? Seth sprach über Rauchen und sagte, dass Rauchen uns nicht physisch schadet, aber auf andere Weise schädlich sein kann, und vielleicht ist Negativität und das Festhalten daran gemeint.

ELIAS: Es ist ein Glaubenssatzsystem. Rauchen selbst schadet Euch nicht, ist aber in Erwiderung Eurer diesbezüglichen Glaubenssatzsysteme schädlich. Wenn Ihr glaubt, dass Rauchen schadet, erschafft Ihr das, und es wird Euch schaden, weil Ihr das glaubt. Aber außerhalb Eurer Glaubenssatzsysteme ist es als Vorgang selbst nicht schädlich.

SARA: Viele erleben derzeit solches Hindurchträufeln und es wird in der Zukunft noch mehr werden. Ich denke, dass ich eine Art emotionalen kinästhetischen https://de.wikipedia.org/wiki/Kin%C3%A4sthetik Hindurchträufelns frühere Leben oder Fokusse, jedoch kein physisches Hindurchträufeln verbunden mit Sinnes-Daten erlebt habe. Wird das noch geschehen?

ELIAS: Das ist abhängig von dem, was Du erwählst. Wenn Du dies wählst, kannst Du es erschaffen. Wenn Ihr wählt, Euch mit anderen Fokussen zu verbinden, sie zu erforschen und zu sehen, könnt Ihr Euch auf unterschiedliche Weise verbinden, und wenn Du vertraust, kannst Du auch andere Fokusse mit den Sinnen erleben. Es ist lediglich eine Sache der persönlichen Wahl. Manche erlauben, dass Sinnes-Daten hindurchträufeln, Andere nicht. Manche finden, dass es ihre akutere Aufmerksamkeit gewinnt, Andere, dass das unnötig ist, und dass sie ihre Aufmerksamkeit auch ohne dramatische Sinnes-Daten aufrechterhalten können. Ihr trainiert Eure inneren Sinne. Es ist nicht nötig, in Verbindung mit Vorgängen des Hindurchträufelns auch die externen Sinne zu praktizieren, aber Ihr könnt dies erwählen, wenn Ihr wollt, was nicht heißt, dass das Euch unbedingt mehr Informationen über einen anderen Fokus offeriert. Es offeriert Euch lediglich eine andere Erfahrung.

Session 273
Tuesday, April 7, 1998 © 1998 (Private)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 09:55 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(Text bereits in anderen Threads vorhanden.)


VIVIEN: Eines Nachmittags meditierte ich, ohne zu versuchen, irgendetwas Bestimmtes zu tun, sondern ich probierte einfach einen veränderten Bewusstseinszustand aus, und dann schien es so zu sein als ob ich durch einen Dimensionsschleier hindurchstoßen würde. Meine physischen Augen waren offen, und ich schaute aus dem Fenster hinaus, aber zugleich sah ich einen Mann vor mir stehen, der in etwa sagte: „Gut gemacht!“ oder „Du hast es geschafft“. Es war ein kleiner Mann mit Brille und etwas kahl. Es schien eine sehr reale Erfahrung zu sein. Kannst Du mir sagen, was das war?

ELIAS: Du hast die Schleier von Wahrscheinlichkeiten und wahrscheinlicher Realitäten durchdrungen und einen Schritt in eine andere Realität hinein getan, die Du verschieden von dieser bestimmten Realität hier erschaffen hast. Dies war ein Schritt zur Seite.

VIVIEN: Es war sehr ungewöhnlich, denn zugleich war ich hier. Wer war der Mann, den ich sah? Ich habe ihn überhaupt nicht wiedererkannt.

ELIAS: Einfach ein anderes Individuum, das in jener bestimmten wahrscheinlichen Realität wohnt, kein Aspekt von Dir.

VIVIEN: Er schien zu verstehen, dass ich durch irgendetwas hindurchgebrochen war. Was macht er in jener anderen Realität?

ELIAS: Er ist ein Hausmeister.

VIVIEN: Ein Hausmeister für solche Leute wie mich, die ab und zu mal hindurchkommen?

ELIAS: Nein.

VIVIEN: Oh, ein wirklicher Hausmeister (janitor)!

ELIAS: Richtig.

VIVIEN: Und was sah er als er mich sah?

ELIAS: Dich!

VIVIEN: Erkannte er das, was er sah?

ELIAS: Ja.

VIVIEN: Ist so etwas in seiner Realität durchaus normal?

ELIAS: Ja. Aber dieses Individuum hat - wie auch Du - dieses Zulassen des Hindurchträufelns in andere Wahrscheinlichkeiten hinein erlebt, und deshalb erkannte er dies.

VIVIEN: Ich war erstaunt, ihn zu sehen. War er ebenfalls erstaunt, als er mich sah?

ELIAS: Weniger als Du!

VIVIEN: Wie lustig und interessant, auf diese Weise in andere Wahrscheinlichkeiten hindurch zu träufeln! Werden wir das tun, wenn die Umschaltung/Wandel vollendet ist?

ELIAS: Absolut.

VIVIEN: Wow! Das ist so faszinierend, und so leicht getan! Wenn ich versuche, das zu machen, schaffe ich es nicht, aber wenn ich es nicht versuche, dann geschieht es ganz mühelos. Und das ist hier der Schlüssel, nicht wahr? Es nicht zu strapazieren, sondern einfach den Fokus umzuschalten.

ELIAS: Ja.

Session 277
Tuesday, April 28, 1998 © 1998 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 09:59 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(Text bereits in anderen Threads vorhanden.)


MANN: Was hat die Mars-Sonde genau auf der Oberfläche fotografiert?

ELIAS: Sie offerierte Euch Bilder von Landmarken, die in Eure objektive Realität hindurchträufeln. Wie gesagt, belegen alle Realitäten dasselbe Raumarrangement. Das bestimmte Raumarrangement, das Ihr in genau diesem Augenblick bewohnt, wird auch von jeder anderen Dimension und Realität bewohnt. Alle Raumarrangements werden von allen Realitäten in unterschiedliche Bewusstseinsdimensionen bewohnt. Manche dieser Manifestationen aus anderen Realitäten träufeln hindurch und erschaffen sogenannte objektive Kennzeichen, die Ihr tatsächlich in dieser objektiven Realität und Dimension sehen könnt, und zwar auf gleiche Weise, wie Ihr auch auf Eurem eigenen Planeten Markierungen gesehen habt.

MANN: Bleibende (persistent ones)?

ELIAS: Richtig.

MANN: Sind die Markierungen auf dem Mars beständig, oder ist das nur eine temporäre Sache?

ELIAS: Beides. Einige sind nur temporär. Andere sind nicht temporär, so wie Ihr auch Markierungen auf Eurem eigenen Planeten habt, die nicht vorübergehend sind und fortdauern, Markierungen, die Ihr sehen könnt, und die Ihr Euch nicht erklären könnt. Deshalb erfindet Ihr Erklärungen, dass andere Kreaturen von anderen Planeten und Außerirdische (grinst) bestimmte Markierungen auf Eurem Planeten erschaffen hätten, was sie nicht getan haben, aber es gibt Markierungen, die hindurchträufeln und auf Eurem Planeten ausgedruckt/eingedrückt (imprinted) sind und existieren. Es gibt auch auf allen anderen Planeten Markierungen, die für Euch Hinweise auf diese anderen Realitäten sind. Es sind Überreste.

MANN: Ist das Marsgesicht von Dauer oder nicht?

ELIAS: Es verändert sich andauernd, aber die Markierungen sind fortdauernd. In der Zukunft mögt Ihr auch noch neue Elemente entdecken, die innerhalb dieser Erkundungen eingeführt worden sind, neue Verbunde (compounds) ….

MANN: Wenn also eine weitere Marssonde dorthin geschickt würde, würden mir noch mehr Fotos bekommen?

ELIAS: Richtig, und Ihr mögt auch noch auf andere Verbunde zugreifen, die Eure Wissenschaftler bislang noch nicht entdeckt haben.

MARGO: Elias, sind die Nazca Linien etwas in dieser Richtung, oder wurden sie auf eine andere Weise erschaffen?

ELIAS: Richtig.

MANN: Sie sind auch ein fortdauernder Marker?

ELIAS: Ja, ein Marker.


Session 287
Thursday, June 18, 1998 © 1998 (Group)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Mo 12. Feb 2018, 17:02 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

MARI: Ich weiß, dass wir unsere eigene Realität erschaffen. Können wir auch in eine andere Dimension und in die Realität eines Anderen gehen, so dass uns deren Erschaffen gefällt? (unklar)

(I know that we create our own reality, but if we go into another dimension, can we also go into someone else's reality ... that we might like their creation?)

ELIAS: Nein, das wäre einem Essenz-Aspekt gegenüber aufdringlich. Jede Schöpfung, jeder Fokus und Aspekt hat seine eigene Integrität und seinen Ton, seine eigenen Wahlmöglichkeiten/Entscheidungen und so, wie kein anderes Bewusstseinselement sich in die Deine Realität projizieren kann – außer beim einvernehmlichen Verschmelzen, um vorübergehend auf Informationen der Erfahrung wegen zuzugreifen – könnt Ihr dem Bewusstsein einer anderen Essenz gegenüber auch nicht aufdringlich sein.

Ihr könnt eine Projektion in andere Dimensionen und Realitäten unternehmen, was sich geringfügig von Projektionen in diese Dimension hier unterscheidet, denn in dieser Dimension werdet Ihr manchmal wenn Ihr während der Projektion dafür offen seid, Euch nicht nur anderer Personen gewahr sein, die ebenfalls eine Projektion vornehmen, sondern sie werden sich auch Eurer gewahr sein.

Bei Projektionen in andere Dimensionen werdet Ihr Euch anderer Individuen gewahr sein, die ich jetzt nicht als „Wesen“ bezeichne, um nicht noch Eure Glaubenssatzsysteme an Außerirdische zu verewigen, was Ihr allesamt seid – aber jene Individuen werden sich Eurer nicht gewahr sein, so dass der Trennungs-Schleier fortwährt, damit deren Realität und Erschaffen nicht unterbrochen oder gestört werden, denn jede Dimension wird der individuellen physischen Realitäts-Erfahrung, der Zweckmäßigkeit sowie des Erkundens von Erfahrungen wegen gezielt erschaffen, und sie sind alle verschieden.

So wie keine kleinen grauen, quatschigen Außerirdischen Eure Dimension stören oder ändern –was sie nicht tun – unterbrecht auch Ihr nicht ihre Realität. Das wäre aufdringlich und inakzeptabel. Aber Ihr könnt sehen und sogar Eure Markierung hinterlassen, so wie andere Dimensionen auch bei Euch physische Kennzeichen hinterlassen haben, womit sie weder Euren Fokus noch Eure Realität stören. Dieses harmlose Hindurch-Träufeln verändert nicht Eure Realität.

Jene kleinen grauen, quatschigen Kerlchen, die Ihr als Außerirdisch erachtet, sind bloß Aspekte Eurerselbst, die Ihr Euch präsentiert, und die Euch in einer Euch vertrauten und akzeptablen Gestalt erscheinen, aber tatsächlich sind es keine Besucher von anderen Planeten. Es sind hindurchträufelnde andersdimensionale Fokusse von Euch, aber Ihr werdet sie nicht auf der Venus finden, solange Ihr Euch nicht durch die dimensionalen Schleier hindurch projiziert, und so könnt Ihr sogar Mars-Bewohner entdecken.

Session 291
Friday, June 26, 1998 © 1998 (Group/Connecticut)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 07:03 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

MARI: Von welchen Planeten oder Sternen komme ich, und welche Art Außerirdischer war oder bin ich?

ELIAS: Das sind Eure modernen Glaubenssatzsysteme. Ihr seid nicht von einem anderen Planeten oder anderen Sternen gekommen. Simultan mit Eurem gegenwärtigen Fokus hier seid Ihr auch in anderen Dimensionen fokussiert. Eure Essenz hat Fokusse in anderen Dimensionen, die Ihr als Außerirdische bezeichnen mögt. Du kannst nach der Sitzung auch mit Michal (Mary) darüber sprechen, der die Informationen, die ich ihm diesbezüglich bereits gab, mit Dir teilen kann.

Dieses Hindurchträufeln in Eure Dimension und den individuellen Fokus offeriert Dir ein Wiedererkennen anders-dimensionaler Fokusse, und in Einklang mit derzeitigen Glaubenssatzsystemen erklärt Ihr Euch das damit, dass Ihr ursprünglich von einem anderen Planeten oder Sternsystem gekommen wärt. Dieses neue metaphysische Glaubenssatzsystem beruht auf dem derzeitigen Hindurchträufeln anders-dimensionaler Fokusse bei vielen Personen, weil Ihr die Umschaltung anheuert, und die Leute sich nicht erklären können, womit sie sich verbinden oder was sie erleben.

Es ist nicht so, dass Ihr von irgendwo her gekommen wärt. Ihr wart schon immer und werdet immer sein, denn alle Zeit ist simultan, und alle Eure Fokusse ereignen sich gegenwärtig in dieser sowie auch in anderen Dimensionen.

Session 299
Sunday, July 19, 1998 © 1998 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 07:11 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(Text bereits in anderen Threads vorhanden.)


MARGOT: Im darauffolgenden Traum in jener Nacht hatte ich das intensive Gefühl, dass ich das Traumgeschehen schon einmal geträumt hatte. Wiederholen wir tatsächlich Träume, und ist das ein Element, das jeder erlebt, oder was ist das?

ELIAS: Du magst bisweilen eine bestimmte Traumbilderwelt wiederholen, um in bestimmten Bereichen Deine Aufmerksamkeit zu erlangen. Einige Individuen erschaffen sogenannte Wiederholungsträume. Im Falle sich wiederholender Traumbilderwelt erlebst Du Elemente, die hindurchträufeln, mit denen Du versuchst, Deine objektive Aufmerksamkeit zu gewinnen. In vielen Situationen willst Du damit Deine Aufmerksamkeit erlangen, um eine Situation oder ein Problem anzusprechen, das sich gegenwärtig in Deinem Fokus ereignet.

Bei dieser Art von Traumbilderwelt, bei der Du Dich nicht unbedingt an die Handlung eines Wiederholungstraums erinnerst aber empfindest, dass Du dies schon früher einmal geträumt hast, läuft nicht unbedingt eine tatsächliche Wiederholung der Traumbilderwelt selbst ab, sondern Du offerierst Dir das vermehrte Erkennen eines Erinnerns/Gedenkens tatsächlicher Ereignisse. Das, was Du geschildert hast, ist nicht unbedingt Traumbilderwelt per se. Obwohl Traumbildern sehr ähnlich, ist das, was Du erschaffen hast, der Schritt zur Seite in einen anderen Bewusstseinsbereich hinein, um einen anderen Fokus zu sehen.

Anschließend hast Du das Gefühl oder die Empfindung, diese Traumbilderwelt bereits früher einmal erschaffen zu haben, denn Du tendierst automatisch zur Annahme, dass Du in der Traumbilderwelt bist – obwohl Du es nicht bist – und bei diesem Vorgang hast Du Dir ein Erinnern/Gedenken erlaubt, weshalb dies in Deiner Realität geringfügig realer wird als viele Begegnungen der Traumbilderwelt. Verstehst Du?

MARGOT: Ja. Und das ist besonders interessant, denn ich erlebte bereits mehrmals Elemente aus diesem Traum, in dem ich dieses Wiedererinnern/Gedenken erlebte, und zwar im nicht erinnerten Traumzustand. Es ist einfach eine Sache, die ich erlebe, und ich wollte Dich dazu fragen. Ich hatte schon mehrere ähnliche Träume, die in einem palastartigen Gebäude stattfanden, das Vicki und Ron gehörte, die interessanterweise im ersten Traumteil nie zuhause sind. Ich träumte schon früher davon und kenne also diesen Wohnsitz. In diesen Träumen kommt auch immer eine größere Gruppe sehr interessanter Leuten vor, die dorthin gekommen sind, um Vic und Ron zu besuchen, aber meist sind Beide nicht anwesend. Das verstehe ich nicht, und ich habe das im letzten Jahr mehrmals geträumt. Vielleicht spielt es in der Zukunft. Ich verstehe das Ganz nicht oder was diese Bilderwelt für mich bedeuten soll.

ELIAS: Das ist das Wiedererkennen eines anderen Fokus, keines zukünftigen sondern eines vergangen Fokus, als diese Individuen eine Villa bewohnten. Wenn Individuen sich in einem bestimmten physischen Fokus objektiv vermehrt anderer Individuen gewahr werden und sich mit diesen verbinden, beginnen sie auch sehr oft, sich ein Gedenken/Erinnern und Hindurchträufeln anderer Fokus zu erlauben, nicht immer von Fokussen, die sie alle miteinander teilten, denn es gibt - des gegenseitigen Verstehens halber - die energetische Erlaubnis, die Fokusse der Anderen anzuzapfen, ganz egal, ob es gemeinsame Fokusse wären oder nicht. Du erlaubst Dir, Dich mit Informationen über einen anderen Fokus von Olivia (Ron) und Lawrence (Vicki) zu verbinden und gestattest Dir ein größeres objektives Erkennen der energetischen Verbindung, die Ihr miteinander teilt.

Solche Situationen ereignen sich, um Euch im physischen Fokus objektiv die unermessliche Verbundenheit miteinander zu bestätigen, denn obwohl Ihr auf diesem Gebiet über Informationen verfügt, seht Ihr im Allgemeinen weiterhin viele verschiedene Aspekte Eures gegenseitigen Vernetztseins als Zufall oder als Konzepte und noch nicht unbedingt als tatsächlich Realität an. Du offerierst Dir weiterhin Hindurchträufeln und Informationen über das Erleben anderer Fokusse, um Dir selbst die Realität all dieser Informationen zu bestätigen, und wenn Du mit diesem Vorgang fortfährst, wird er für Dich mehr zur Realität und ist weniger ein Konzept, denn dies wird Dir immer mehr vertraut bis zu dem Punkt, wo Deine automatische Skepsis im physischen Fokus sich aufzulösen beginnt und das Annehmen Deiner größeren Realität anfängt, für Dich mehr zur vertrauten Realität zu werden.

MARGOT: Okay, das ist im Zusammenhang mit diesem bestimmten Traum sehr interessant, denn als Howard und ich dort ankommen, kenne ich erstmals keinen der Anwesenden. In diesem Traum sind es alles Fremde, aber sie scheinen einer Gruppe anzugehören, Teil einer Gruppe, die sich sehr mit Elias befasst. Interessanterweise waren wir zusammen mit einer Gruppe Mormonen/Heilige der Letzten Tage angekommen, und im Traum bin ich verwundert, dass beide Gruppen sich sofort gegenseitig mögen und Spaß miteinander haben. Ich weiß nicht, ob ich in diesem Traum daran dachte, aber es ist ähnlich wie in dem Bibelvers „Wolf und Lamm sollen weiden zugleich“, denn da gibt es einerseits eine unerschütterliche religiöse Gruppe sowie eine Gruppe, die sehr gerne mit Elias zu tun hat. Was bedeutet das für mich symbolisch?

ELIAS: Die Bildersprache, die Du Dir präsentiert hast, symbolisiert das Gegenwarts-Jetzt und ist eng mit dem Vorgang des Hindurchträufelns sowie mit dieser Umschaltung/Wandel verbunden. Dies erleben Individuen jetzt häufiger, da die Umschaltung an Schwungkraft zunimmt. Mit dieser Bildersprache verschmilzt Du die Verschiedenheit von Individuen, ihrer Äußerungen und Glaubenssatzsysteme und erkennst, dass es keine Rolle spielt, woran sich Individuen oder Gruppen von Individuen zu orientieren wählen, denn Ihr seid trotzdem alle miteinander vernetzt und bewegt Euch in dieselbe Richtung.

Unabhängig von Euren Äußerungen oder Orientierungen innerhalb Eurer eigenen Glaubenssatzsysteme sprecht Ihr alle dieselben Themen und Vorgänge innerhalb der Bewusstseinsumschaltung an… und deshalb gibt es keine Trennung. Du erkennst auch das mühelose miteinander Verzahnen und die Ähnlichkeiten und fängst an, Dich auf die Gemeinsamkeiten verschiedener Individuen zu fokussieren statt Dich so sehr auf die Verschiedenheit von Individuen und Gruppen zu konzentrieren.

Session 306
Sunday, August 9, 1998 © 1998 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 07:15 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(Text bereits in anderen Threads vorhanden.)


ELIAS: Der frühere Fokus, der in linearen Zeitbegriffen dem derzeitigen Aufmerksamkeitsfokus am nächsten ist, ist ein Fokus im letzten Jahrhundert in Südamerika, ein Eingeborner im heutigen Brasilien, also nicht spanischen oder französischen Ursprungs sondern ein südamerikanischer Eingeborener in einem kleinen Stamm. Du hattest auch noch andere Fokusse auf jenem Kontinent, nicht unbedingt im heutigen Brasilien, aber auf diesem Kontinent.

Die Essenz mag diese Gegend Eures Planeten, und ich ermutige Dich, dies zu erforschen und Dir Informationen über diese Fokusse zu offerieren. Deine Faszination für bestimmten südamerikanischer Kulturen rührt her vom Hindurchträufeln jener anderen Fokusse. Deshalb gehst Du so konzentriert in diese Richtung und identifizierst Dich mit den Glaubenssätzen, der Kultur und der Spiritualität dieser Eingeborenen.

Ich ermutige Dich dazu, Deine Fokusse vorsätzlich zu erforschen, weil dieses Erforschen Dir mehr Intensität und Realität in Deiner Verbindung nicht nur mit der Essenz sondern auch mit anderen Aspekten Deinerselbst offeriert. Du strebst weniger Getrenntsein an. Dies ist die Chance, die Du Dir selbst offerierst, um anzufangen, weniger getrennt zu sein und Dir zu erlauben, Dich mit Deinen anderen Essenz-Fokussen zu verbinden.

Für mich oder für andere Essenzen ist es ziemlich einfach, Euch auf diesen Gebieten Informationen zu offerieren und Geschichten zu übermitteln und Euch andere Fokusse zu beschreiben, die Ihr innerhalb der Essenz habt, aber sie werden für Euch nicht mehr bedeuten als einfach Geschichten, denn es sind nicht meine sondern Eure Erlebnisse, und wenn ich sie Euch schildere, werden sie lediglich als erzählte Geschichte assimiliert.

Mit dem Erforschen Eurer Fokusse offeriert Ihr Euch die Chance, Euch real mit Euch selbst und mit der Essenz zu verbinden, und es wird für Euch Realität sein. Es gibt Wege, wie Ihr dies anheuern könnt, und ich unterstützte sie alle, weil es für Euch so wichtig ist, Euch mit dem Selbst und mit allen Aspekten Eurerselbst zu verbinden und die Unermesslichkeit des Wesens zu sehen, das Ihr seid. Es besteht ein großen Unterschied zwischen dem, wenn ich Euch Eure Fokusse schildere und dem, wenn Ihr sie selbst erlebt.

In den jüngsten Sitzungen habe ich auch Andere auf diesem Gebiet ermutigt und ihnen das gesagt, was ich Euch ebenfalls sage: Eine sehr effiziente Weise, um dies zu tun, ist Euer neues Spiel, so wie ich es bezeichne und verstehe. Ihr seht es als Hypnose an. Sie kann das für Euch sehr fördern, denn im physischen Fokus haltet Ihr Eure Aufmerksamkeit sehr stark innerhalb des objektiven Gewahrseins fest.

Das ist Eure Realität und das, worauf Ihr Eure Aufmerksamkeit fokussiert, und Ihr haltet sehr stark daran fest und erlaubt Euch nicht, über Euer objektives Wissen hinauszugehen. Aber es gibt noch so vieles mehr, was für Euch zur Verfügung steht, und Ihr seid noch so viel mehr als nur diese eine objektive Aufmerksamkeit. Wie ich schon sagte, ist das lediglich ein Fokus, eine Kamera-Linse, und Ihr habt zahllose Fokusse. Ihr seid zahllose Fokusse, und sie geschehen alle jetzt, alle zugleich mit Euch und Eurer Aufmerksamkeit. Es sind lediglich andere Aufmerksamkeitsfokusse/Schwerpunkte und andere Kameralinsen.

Mit dieser Methode werden sich viele von Euch viel mehr Mühelosigkeit erlauben als mit anderen Methoden. Ihr könnt es so nennen wie es Euch gefällt: Rückführung, Voranführen, Seitwärtsgehen, Rückwärtsgehen, Kopfüber-Bewegung, das spielt keine Rolle. Es ist alles das Gleiche, denn Ihr werdet andere Fokusse Eurer Essenz sehen, was sehr hilfreich ist.

Nicht nur dieses Hindurchträufeln ereignet sich jetzt, sondern mit wachsender Stärke und Schwungkraft dieser Bewusstseinsumschaltung wird auch dieses Hindurchträufeln mehr. Das ist ein traumatisches Element in dieser Bewusstseinsumschaltung, wenn nicht verstanden wird, was Ihr erlebt, aber es ist ein ganz natürliches Geschehen.

Wenn das Hindurchträufeln stärker wird, wird es mehr objektiv und wirkt sich mehr aus, und Ihr alle erlebt bereits Hindurchträufeln. Ihr mögt es nicht so nennen, aber Ihr erlebt das Hindurchkommen anderer Fokusse, die durchaus Einfluss ausüben.

Ihr fragt oft, wie Ihr Eure Realität erschafft und sagt, dass Ihr akzeptiert, dass Ihr sie tatsächlich erschafft, obwohl Ihr dieses Konzept nicht akzeptiert. Es ist lediglich ein Konzept, und das wird es noch eine Weile für Euch bleiben. Aber Ihr fragt Euch auch, wie Ihr das tut. In Eurem Fokus lasst Ihr sehr viel Einflüsse zu, die Euch in viele unterschiedliche Richtungen bewegen.

Ein sehr starker Einfluss sind hindurchträufelnde andere Fokusse, und wenn Ihr die geäußerte Energie und das, was sie beeinflusst, nicht erkennt, wie könntet Ihr dann den Einfluss ansprechen? Wie könnt Ihr Euch sagen, wie Ihr Eure Realität erschafft, wenn Ihr noch nicht einmal in die Richtung geht, Eure ganze Realität zu sehen? Wenn Ihr Euch nicht erlaubt, andere Aspekte Eurerselbst zu sehen, wie könntet Ihr dann das ansprechen, wie und warum Ihr Eure Realität erschafft.

Wenn Ihr auf bestimmte Gebieten irrationale Ängste hegt, wie könnt Ihr eine solche irrationale Angst ansprechen? Wenn Ihr Euch jedoch Informationen dahingehend offeriert, dass dies vielleicht keine irrational Angst sondern das Hindurchträufeln eines anderen Fokus ist, dann habt Ihr Euch selbst Informationen offeriert und könnt Euch darum kümmern.

Wenn Ihr feststellt, dass Ihr in ungewöhnliche Richtungen geht und zu extremen Emotionen neigt, in einem Augenblick himmelhoch begeistert und im nächsten sehr melancholisch seid, könnt Ihr dieses Verhalten vielleicht in psychologischer Hinsicht zuordnen, aber das mag auch eine inadäquate Erklärung sein. Ihr könnt Euch mit anderen Fokussen von Euch verbinden und sehen, wie Ihr die Energie von verschiedenen Fokussen annehmt und wie diese sogar in gewisser Hinsicht Eure Stimmungen beeinflussen.

Ich rege deshalb an, dass Ihr diesen Bereich erkundet, und Ihr könnt Michael (Mary) fragen, und er kann Euch unsere „Methoden“ nennen, die in dieser Hinsicht offeriert wurden.


Session 320
Friday, September 18, 1998 © 1998 (Group/Vermont)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 07:18 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(Text bereits in anderen Threads vorhanden.)


JOANNE: … Im Umgang mit meiner Tochter Christine erlebe ich sehr viel Verwirrung und Konflikt mit meiner Elternrolle.

ELIAS: Ah, weil es auf diesem Gebiet sehr viele Aspekte von Glaubenssatzsystemen gibt!

JOANNE: Kannst Du mir bitte ihren Essenznamen und ihre Essenz-Familie nennen?

ELIAS: Der Essenz-Name lautet Rasheel; R-A-S-H-E-E-L, Sumafi-Familie, Orientierung an Vold.

JOANNE: Derzeit erlebt Christine sehr viele Konflikte. Kurz bevor die Schule wieder anfing, nahm sie eine Flasche meiner Medikamente und sagte mir, das sie beabsichtig zu sterben. Elias, das war interessant, denn obwohl ich nicht will, dass sie das tut, wäre es, wenn sie es denn getan hätte, irgendwie mehr okay gewesen als seinerzeit, bevor ich dies alles verstanden habe. Es hilft mir in meinem Konflikt, weil ich irgendwie verstehe, das sie es selbst wählt. Ich verstehe, dass ich nicht ihre Problem erschaffe oder ihr irgendetwas antue, und doch fühle ich mich für sie verantwortlich und möchte ihr helfen, und ich habe das Gefühl, dass ihre Ärzte einfach ratlos sind.

Ich frage mich, ob einige ihrer Konflikte von Hindurchträufeln (anderer Fokusse) herrühren, denn sie sagt mir, dass sie nicht weiß, warum sie sich so fühlt, und sie hat das Gefühl, keine Kontrolle über ihre Gefühle zu haben. Kannst Du mir sagen, was Du über das denkst, was ich sage, weil ich wegen ihr wirklich verwirrt bin.

ELIAS: Ich sage Dir, dass ich keine Denkprozesse habe! (kichert und Joanne lacht)

JOANNE: Stimmt! Aber was passiert mit ihr?

ELIAS: Viele sogenannte junge physisch fokussierte Individuen haben sich in eine Zeitperiode großer Bewegung innerhalb der Bewusstseinsumschaltung hinein manifestiert. Sie sind mit mehr Wissen und Erinnerungen in den physischen Fokus hinein gegangen als die Individuen, die sich zu einem früheren Zeitpunkt der Bewusstseinsumschaltung in diesem Jahrhundert manifestiert haben

Deshalb erleben viele dieser Kleinen/Kinder in gewissen Altersgruppen Frustration sowie das, was Ihr als physische Angst bezeichnet, da sie nicht nur subjektiv sondern auch objektiv Kenntnis dieser Bewusstseinsumschaltung haben. Sie haben sich in den physischen Fokus hinein manifestiert und haben sich erlaub, von Anbeginn ihres Fokus an über mehr Erinnerungen zu verfügen. Ihre Ruhelosigkeit ist also ein Nebenprodukt ihrer Kenntnis um im Bewusstsein ablaufender Vorgänge, aber es hängt auch mit der von ihnen empfundenen Ungeduld zusammen, dass diese Umschaltung nicht schnell genug geschehen würde.

Selbst diese Kleinen hegen weiterhin viele Glaubenssatzsysteme, weshalb sie von diesen sowie von den Massen-Glaubenssatzsystemen sehr beeinflusst werden, was in der Übersetzung in den physischen Fokus auf eine Weise erwidert wird, dass sie in gewisser Hinsicht mit den en masse gehegten Glaubenssatzsystemen konform gehen, zugleich aber auch diesen, sowie und ihren „eigenen“ Glaubenssatzsystemen gegenüber aufsässig sind.

Ihr Anheuern von Vorgängen des Hindurchträufelns, von anderen Fokussen, Erinnerungen und Wissen bewegt sich schneller, intensiver und automatischer als bei älteren Individuen, da sie mit dieser Zubilligung/Zulassen in diesen physischen Fokus gingen und wissen, dass sie zu diesem bestimmten Zeitpunkt und in dieser bestimmten Bewegung innerhalb der Bewusstseinsumschaltung gekommen sind.

Ich weiche einen Augenblick lang ab und sage Dir, dass junge physische Fokusse, die zum Alter des Annehmens des objektiven Gewahrseins umziehen – was im Allgemeinen in der Pubertät geschieht – in den kommenden Jahren mehr Frust erleben werden, weil sie über mehr objektives Wissen darüber verfügen, wo hinein sie sich manifestiert haben, was jedoch in objektive Hinsicht noch nicht vollendet wurde. Deshalb werden Individuen dieser Altersgruppe in Eurem nächsten Jahrhundert in etwa um 2020 und 2030 sehr intensiv frustriert sein, weil Ihr Wissen und ihre Antizipation so groß sein werden.

In diesem Wissen, Erinnern und Hindurchträufeln gibt es ein Element von Frustration, das in Einklang mit den Einflüssen von Glaubenssatzsystemen das generiert, was den Anschein fehlender Motivation/Leistungsbereitschaft erschafft, denn sie sind verwirrt. Einerseits haben sie Wissen von dem, was sich ereignet, aber physisch sehen sie noch die Fortsetzung von dem, was bislang gewesen ist.

In ihrer Frustration fangen sie an, einen vorübergehenden Mangel an Motivation/Leistungsbereitschaft zu entwickeln, denn sie sind sozusagen zwischen Regung/Bewegung und Nicht-Bewegung gefangen und verwirrt und wissen in ihrer Verwirrung objektiv nicht, in welche Richtung sie gehen sollen.

Die Einflüsse von Glaubenssatzsystemen sind sehr stark. Wirf einen Blick auf Deine eigene Situation, Dein Zuhause und Deine Beziehung mit allen dazugehörigen Aspekten von Glaubenssatzsystemen. Du bist die Mutter, sie die Tochter, und Ihr Beide erwidert die Einflüsse dieses Glaubenssatzsystems mit all seinen Aspekten sowie die Massen-Glaubenssatzsysteme. Deshalb werden in Deiner Tochter ständig die Einflüsse von individuellen und von Massen-Glaubenssatzsystemen verstärkt.

Erwartungen, Werturteile, Rechtfertigungen sind allesamt projizierte Energie, der sie erlaubt, sich zu ihr hin zu bewegen ohne objektiv zu verstehen, wie sie ihr Hindurchdringen nicht erlauben kann. Der Konflikt wird deshalb objektiv sichtbar in der Frustration, denn für Dich und für sie selbst sind die Glaubenssatzsysteme ganz offensichtlich. Individuen mögen nicht unbedingt den Begriff Glaubenssatzsysteme verwenden, was nicht heißt, dass sie nicht verstehen, dass das nicht unbedingt ihre ganze Realität ist. Du kannst unterschiedliche Terminologie gebrauchen, aber das spielt keine Rolle, die Bedeutung bleibt sich gleich.

Du kannst in dieser Situation helfen, indem Du die Auswirkung Deiner eigenen Glaubenssatzsysteme und Deines eigenen Verhaltens bemerkst, die davon beeinflusst werden. Sobald Du Dir noch mehr Informationen gestattest und Dir die Chance offerierst, diese Glaubenssatzsysteme mit allen ihren Aspekten zu sichten, gehst Du, wie Du erkennst, auch automatisch in Richtung des Veränderns von Aspekten Deiner Wahrnehmung. Das ist der Vorgang dieser Bewusstseinsumschaltung/Bewusstseinswandel.

Ich habe Euch schon oft gesagt, dass diese Bewusstseinsumschaltung Trauma produziert und noch produzieren wird, und der Grund dafür ist, dass Individuen zum Ansprechen von Glaubenssatzsystemen schreiten, die Glaubenssatzsysteme und ihre Begrenzungen erkennen, in unvertrautes Gelände umziehen und neue Lande entdecken, was im physischen Fokus Angst macht. Ihr zieht nicht leicht in unvertrautes Gelände um, weil Ihr Furcht erschafft.

Wie ich Euch allen und Dir im Gegenwartsjetzt sage, ist Eure hilfreichste Handlung für andere Individuen dies, sich auf Euch selbst zu fokussieren und in Eurem eigenen Fokus zu erschaffen, dass Ihr der kleine Schössling seid, und auf diese Weise nehmt Ihr automatisch Einfluss, verleiht anderen Individuen Energie und unterstützt sie und geht nicht in Richtung von Erwartungen, Werturteilen oder Rechtfertigungen. Die Elemente, die Ihr in Erwiderung der Einflüsse Eurer Glaubenssatzsysteme erschafft, können sozusagen sehr destruktiv und auch sehr begrenzend sein, und im Gegenwartsjetzt sind sie sehr unnötig.

Ihr seid über viele Jahrhunderte in diese Richtung gegangen und habt alle diese Aspekte von Glaubenssatzsystemen erlebt. Ihr habt schon lange genug mit dieser toten Maus gespielt! Und nun zieht Ihr um zu neuen Abenteuern und erforscht ohne solche Einschränkungen und mit neuen Freiheiten Eure eigene Kreativität, denn Ihr werdet Eure Werturteile eliminieren. Mit diesem Eliminieren von Werturteilen offeriert Ihr Euch nicht nur selbst große Freiheit sondern auch allen physisch fokussierten anderen Essenzen, denn Ihr seid sehr vernetzt.

Session 322
Tuesday, September 22, 1998 © 1999 (Private)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Hindurchträufeln (bleed thru)
BeitragVerfasst: Di 13. Feb 2018, 08:43 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11304
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

LESLIE: Warum behagt mir mein Essenzname (Margaret) nicht? Er gefällt mir wirklich nicht. Ich weiß, dass das sonderbar klingt, aber ich mag ihn nicht!

ELIAS: (kichert) Das ist das Erwidern eines bestimmten Fokus. Du erwiderst ein teilweise hindurchträufelndes Dich Erinnern an einen anderen Essenz-Fokus der diesen Essenz- und auch Fokus-Namen hat, und aufgrund Deiner derzeitigen Glaubenssatzsysteme würdest Du jenen Fokus nicht besondere gut annehmen, weil Du mit seinen Handlungen nicht einverstanden wärst und über seine Entscheidungen und Verhaltensweisen sehr stark urteilen würdest.

LESLIE: Was tut jener Fokus, was mir nicht gefallen würde? (Elias kichert). Ich finde das ziemlich lustig.

ELIAS: Ich rege an, dass Du jenen Fokus erforschst. Es ist ein Fokus Mitte des 16. Jahrhunderts in Deutschland, und seinerzeit hätte man diese Person für ziemlich widerwärtig/anstößig gehalten. (grinst)

Session 323
Wednesday, September 23, 1998 (1) © 1999 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 132 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 ... 14  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de