Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 23:25

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elias: Übungen, Aura sehen
BeitragVerfasst: Do 30. Jun 2016, 09:08 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11306
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

ELIAS: Ihr könnt ein Energiefeld fühlen und es sehen, wenn Ihr Euch das zu tun erlaubt, und Ihr könnt es in gewissem Maße messen. Ihr könnt beobachten, wie es sich zusammenzieht oder expandiert. Wie ich schon vielen von Euch sagte, ist es relativ einfach, ein Energiefeld zu sehen. Es ist nicht schwierig, da visuell zu tun.

VERONICA: Kannst Du uns darin Schnellunterricht geben?

ELIAS: Okay, wir machen es mit Ruther (Lynda), denn Michaels (Marys) augenblickliches Energiefeld würde sich sehr davon unterscheiden. Dies wäre also ein Beispiel für ein übliches Energiefeld. Ihr könnt es auch mit dem Hund praktizieren. Das spielt keine Rolle.

Nun blickt alle entweder auf Ruther oder auf den Hund. Starrt nicht. Blickt nur schnell auf das Subjekt, schnell, ohne zu starren. Schnell.

Ihr seid Euch dessen gewahr, in welcher Position sich das Individuum befindet und wie es aussieht, weshalb es unnötig ist, sich auf das Aussehen oder die Position zu konzentrieren.

Ihr fangt mit dem Kopf an, wo immer die meiste Energie konzentriert ist. Blickt nicht auf den Kopf. Blickt direkt über dem Kopf etwas seitlich, auf die Umrandung des Haars. Entspannt Eure Augen und blickt einfach auf die Umrandung des Haars.

Ihr beginnt, einen weißen Schimmer zu sehen. Das wird sehr schnell sein. Ihr werdet beginnen, einen weißen Schimmer zu sehen. Es ist nicht schwierig, diesen weißen Schimmer festzuhalten. Je mehr Ihr ihn akzeptiert, umso mehr fangt Ihr an, ein Fluktuieren wahrzunehmen. Der weiße Schimmer wird sich zusammenziehen oder expandieren, oder einige Bereiche um den Kopf herum werden sich weiter hinaus erstrecken als Andere. Der weiße Schimmer wird fluktuieren.

Umso mehr Ihr Euch ohne intensive Konzentration zu entspannen und diesen weißen Schimmer zu beobachten gestattet, desto mehr fängt er an, Farbe anzunehmen. Sobald er farbig wird, werdet Ihr die Bewegung sehen können, denn bei Weiß ist die Bewegung schwierig zu erkennen. Der Schimmer ist immer in Bewegung, und sobald Ihr Farbe sehen könnt, könnt Ihr die Bewegung müheloser sehen.

Ihr alle habt schon mal einen Ölfleck in einer Pfütze gesehen. Was tut er? Er bildet Regenbogen, und er wabert. Er erschafft Muster und Wirbel. Und das ist es, was Euer Energiefeld tut. Es hat nicht nur eine einzige feste Farbe.

Doch die Meisten werden anfangs eine dominante Farbe sehen, und zwar entweder Rot oder Blau. Es ist ungewöhnlich, anfangs andere Farben zu sehen, da sie weniger dominant sind.

Sobald Ihr anfangt, Farben zu sehen, könnt Ihr dies jederzeit auf Wunsch tun und mit den Farben spielen, und Ihr könnt sie beobachten, so wie wenn Ihr die Person beim Sprechen und in der Bewegung beobachten würdet, denn die Energie der Person bewegt sich.

VERONICA: Sogar beim dem Fernsehapparat?

ELIAS: Ihr könnt das mit allem tun, auch mit einem Stuhl. Der Stuhl hat ein Energiefeld. Alle Gegenstände, die Ihr nicht als lebendig erachtet, ein Tisch, ein Stuhl, ein Boden, ein Gebäude usw. werden keine Farben aufweisen. Ihr werdet um sie herum einen weißen Schimmer sehen, der ist buchstäblich um alles herum zu sehen ist.

BRIGHTER: Ist bei Menschen auch bisweilen das Äußern von Weiß involviert?

ELIAS: Es kann etwas Weiß vorhanden sein, aber generell wird es eine dominante Farbe geben. Und damit kombiniert oder vermischt kann es einige Stränge von Weiß geben, aber Weiß wird nicht die dominante Farbe sein.

Tiere – außer wenn sie sehr krank sind oder irgendeine physische Manifestation erschaffen – werden im allgemeinen ein Energiefeld aufweisen, das vorwiegend Pink (Rosa) ist, weshalb ihr in ihrem Energiefeld nicht unbedingt irgendwelche oder viele andere Farben sehen werdet. Ihr Energiefeld wird Euch fast solide in Pink vorkommen, außer sie erschaffen irgendein physisches Problem. Dann werdet Ihr dunklere Aspekte sehen, dunkleres Pink, Rot oder sogar Weinrot.

Auch bei Menschen könnt Ihre unterschiedliche physische Manifestationen entdecken, die sich im Energiefeld reflektieren. Im Allgemeinen entsprechen sie dem beeinträchtigten Körperbereich. Wenn Ihr Euch den Arm gebrochen habt, wird Euer Energiefeld in diesem Bereich dunkler sein.

Im Allgemeinen sehen die Meisten als dominante Farben Rot oder Blau. Darauf werdet Ihr Euch generell einschalten. Unabhängig von Eurer Wahrnehmung oder dem, was Ihr sucht/erwartet, wird jedes Individuum seine eigene Energie äußern, weshalb Ihr größtenteils entsprechende Farben sehen werdet. Wenn das Energiefeld einer Person vorherrschend in Gelb geäußert wird, werden fast alle von Euch größtenteils Gelb sehen.

ANN: Einmal sah ich meine eigene Farbe, und sie war grün. Ist es das, was Du meinst, oder war das etwas Anderes?

ELIAS: Ja, ja.

ANN: Also würden die Meisten grün sehen, wenn sie mich ansehen oder war das nur eine Augenblickssache?

ELIAS: So war es in jenem Augenblick. Sie mögen dies sehen, und das ist abhängig von der von Dir momentan geäußerten Energie. Jedes Eurer Energiezentren ist mit einer Farbe koordiniert, denn es ist eine Vibrations-Eigenschaft. Abhängig davon, aus welchem Energiezentrum Du gerade mehr Energie projizierst, wird das die vorherrschende Farbe in Deinem Energiefeld sein.

SANDRA: Und projizierst Du viel Gold? Ich habe das Gefühl, dass Du den Raum um Dich herum elektrifizierst.

ELIAS: Wenn Du versuchst, das Energiefeld zu sehen, das ich um Michael (Mary) herum projiziere, wird es vorwiegend Gold und Silber sein.

DENISE: Okay. Und wie würde sich im Energiefeld festgehaltene Energie darstellen?

ELIAS: Sie wäre dunkler, weniger dunkel als eine physische Manifestation oder Beschwerden, aber sie wird dunkler sein und sich langsamer bewegen.

SANDRA: Dichter?

ELIAS: Ja, sozusagen.

GAST: Als Du sagtest, dass das “Du” das Energiefeld ist, meintest Du damit die Fokuspersönlichkeit oder die Essenz?

ELIAS: Beide. Sie sind nicht von einander getrennt.

VERONICA: Wenn ich manchmal sowohl drinnen wie auch draußen in die Luft blicke, sehe ich sich bewegende Tupfen. Zunächst dachte, das etwas mit meinen Augen nicht in Ordnung wäre.

ELIAS: Es kann Energie sein. Es können anderen Energien, Essenzen oder Energie-Deponate sein. Energie ist überall um Euch herum vorhanden. Im Allgemeinen seht Ihr sie nicht, aber es gibt keinen Aspekt Eurer Umgebung, der nicht vollständig angefüllt ist. Alles, jeder leere Raum, ist vollständig angefüllt. Du siehst hier andere Energie.

DANIEL: Wenn ich jemand beobachte, der eine Präsentation hält, sehe ich, wie ein Teil seiner Energie durch das Zimmer schwebt und (unhörbar). Was ist das?

ELIAS: Das ist ein Projizieren, und es ist lustig, damit zu experimentieren. Ihr könnt das Energiefeld einer Person beobachten, oder Ihr könnt zwei Personen dich nebeneinander stellen und beobachten, wie ihre Energie automatisch auf einander zugeht und was sie tun, wie sie sich vermischen, und wann sie sich wieder trennen.

DANIEL: Mir hilft es, wenn das vor einem weißen Hintergrund geschieht.

ELIAS: Wenn Ihr das, was Ihr betrachtet, vor einen festen Hintergrund stellt, könnt Ihr das Feld schneller und müheloser sehen. Aber der Hintergrund muss nicht weiß sein. Es sollte nur ein fester Hintergrund sein, denn der lenkt weniger ab.

Sitzung 20160528-1
Saturday, May 28, 2016 (Group/Hinsdale, New Hampshire)





IVAN: Was kann man tun, um die Energien Anderer zu sehen?

ELIAS: Jeder von Euch kann das. Das ist nicht schwierig. Ihr meint nur, dass es schwierig wäre. Ich habe bereits Vielen gesagt, wie sie das tun können. Es ist lediglich eine Sache der Übung. Alles hat ein Energiefeld, und dort könnt Ihr anfangen, weil das der einfachste Weg ist, Energie zu sehen. Sobald Ihr das Sehen von Energiefeldern beherrscht, könnt Ihr anfangen, Energie in allem zu sehen sowie das zu sehen, wie sie sich bewegt. Alles generiert Energie und hat ein Energiefeld. Jede physische Manifestation, egal ob es ein Blauwal oder ein Proton ist, hat ein Energiefeld.

Ihr seid es gewöhnt, Eure Sinne sehr absolut zu nutzen. Deshalb ist Magie auch so wunderbar, weil alle Magie ein Täuschen Eurer Sinne ist. Sie hält die Sinne zum Narren. Eure Sinne äußern sich absolut und sagen: „Das ist möglich. Das ist nicht möglich.“ Und die Magie narrt die Sinne, die sagten, dass etwas unmöglich wäre. Und Ihr glaubt, dass es Magie ist.

Eure Sinne sind auf das Offensichtliche ausgelegt. Euer Sehvermögen heuert das Offensichtlichste an. Energie ist nicht visuell oder für die Sinne unübersehbar, das ist sie nicht. Sie ist auch nicht eindeutig hörbar, obwohl sie Töne generiert. Sie ist nicht offensichtlich sichtbar oder ertastbar, obwohl sie Euch berührt und Ihr sie bisweilen physisch fühlt. Manchmal hat sie sogar einen Geruch.

Ihr könnt das Sehen von Energie anhand einer physischen Manifestation üben, und im Allgemeinen ist das mit einer sogenannten lebenden Manifestation einfacher. Nicht dass ein Tisch kein Energiefeld generieren würde, denn das tut er, und auch ein Stuhl tut das. Aber um lebende Entitäten herum ist das Energiefeld dichter und somit offensichtlicher und farbiger.

Gegenstände beziehen im Allgemeinen nur eine Farbe, entweder Weiß, Silber oder sehr blasses Gelb - fast Weiß - mit ein. Lebende Wesen, Pflanzen, Tiere, Menschen beziehen generell ein farbiges Energiefeld mit ein.

Tiere äußern im Allgemeinen eine Farbe, die abhängig von dem, was sie äußern, variieren kann. Wenn sie physische Beschwerden haben, wird die Farbe ihres Energiefeldes dunklere Bereiche aufweisen. Generell generieren Tiere ein rosa Energiefeld.

Pflanzen generieren im Allgemeinen ein sehr blass gelbes Energiefeld, egal welche Pflanze es wäre. Und egal welches Tier oder welche Pflanze es ist, wird das Energiefeld im Allgemeinen rosa oder gelb sein. Doch wenn sie eine physische Manifestation bzw. Krankheit äußern, werden bestimmte Bereiche ihres Energiefeldes ein dunkleres Rosa bzw. ein dunkleres Gelb aufweisen.

Das von Menschen und Wal-Tieren generierte Energiefeld bezieht das Farbespektrum mit ein. Generell werdet Ihr eine vorherrschende Farbe generieren, jedoch ins Energiefeld sämtliche Farben miteinbeziehen. Menschen und Wal-Tiere sind komplexer, da sie Glaubenssatzsysteme hegen, weshalb Eure Energiefelder alle Farben miteinbeziehen.

Ihr fangt einfach mit Weiß oder Silber an. Alles in ihrem Energiefeld wird Euch anfangs weiß oder silberfarben vorkommen. Das könnt Ihr sehr leicht sehen, wenn Ihr einen Gegenstand oder ein Wesen nicht direkt anschaut.

Und dies könnt Ihr üben. Wir können das jetzt in der Gruppe tun. Wählt eine andere Person und blickt auf sie, aber nicht direkt sondern auf den Rand des Kopfes. Der Kopf ist der am meisten konzentrierte Energiebereich Eures Körpers, weshalb es am einfachsten ist, zuerst den Kopf zu fokussieren.

Wenn Ihr mich anseht, sucht nicht nach Weiß, denn ich generiere im Allgemeinen eher ein blasses Blau statt Weiß. Wenn Ihr Michael (Mary) anseht, werdet Ihr weiß sehen.

Seht die Person nicht direkt an, sondern blickt auf den Haar-Rand außen am Kopf. Und dann entspannt Euer Sehvermögen, defokussiert Euch etwas, ohne direkt zu starren, sondern defokussiert Euch auf entspannte Weise.

Und Ihr werdet sehen, wie am Rande der Person eine feine weiße oder silberfarbige Linie aufzutauchen beginnt, irgendwo am Rande des Gesichts oder des Haars, die sich dann zu den Schultern und um den Körper herum ausdehnt. Und wenn Ihr diese Vision von Weiß weiter aufrechterhaltet, wird sie expandieren und immer mehr werden und auch weniger fein sein als zu Beginn.

Es ist keine lange Trainingsphase erforderlich, und nachdem Ihr das ein paar Mal geübt habt, werdet Ihr anfangen, sehr helle Pastellfarben zu sehen, die um jeden von Euch fokussierten Menschen herum auftauchen, und bei Tieren oder Pflanzen wird es rosa oder gelb sein.

Wenn Ihr einen Menschen anseht, werden die Farben anfangs nur sehr leicht in Euer Blickfeld rücken, später aber immer leuchtender werden. Eine Farbe wird vorherrschen. Die Meisten - nicht immer, aber im Allgemeinen – werden entweder Blau, Grün oder Rot als vorherrschende Farbe projizieren.

Eine sehr emotionale Person wird ein vorwiegend leuchtend gelbes Energiefeld haben, aber es werden auch alle Farben herumwirbeln, ein bisschen wie bei Motorenöl, wo die Farben herumwirbeln. Das ist dem Aussehen eines Energiefeldes sehr ähnlich. Alle Farben wirbeln zusammen herum, aber es gibt eine vorherrschende Farbe, die sich ändert, abhängig von dem, was die Person äußert.

Sobald Ihr Farben sehen könnt, selbst wenn es bloß Pastelltöne sind und Ihr noch keine hell leuchtenden Farben seht, und weiter übt und achtgebt und diese Energiefelder beobachtet, werdet Ihr auch zu sehen beginnen, wie sie sich natürlich bewegen.

Wenn ich mich zu Euch hin bewege, strömt Energie, die jetzt den Körper umgibt, von diesem Körperaspekt aus, und dieser Körper wird eine Energie projizieren, die sich verbindet, und dies geht hin und her. (If I move to you, there is an energy flowing from this aspect of the body which now surrounds this body, and this body will be projecting an energy that is connecting with this body, and they move back and forth.)

Eine tatsächliche Brücke wird sich zwischen ihnen erstrecken, die Ihr physisch sehen könnt. Ihr könnt sehen, wie jemand eine Hand bewegt, und die Energie wird dem folgen. Oder Ihr könnt sehen, wie eine Person einen Stoß ausübt, und ein Energieblitz wird von der Hand oder einem anderen Körperteile ausgehen und sich in eine bestimmte Richtung bewegen. Die Energie bewegt sich sehr flüssig.

Ihr werdet auch bemerken, dass Ihr diese anfangs sehr feine Linie nun klarer seht, die jetzt nicht mehr eine feine Linie ist. Das Energiefeld der meisten Leute beträgt zwei bis drei Fuß (60 – 90 cm) um den Körper herum. Das Energiefeld sehr offener Individuen dehnt sich generell auf 5 – 8 Fuß (1,5 – 1,8 m) von ihrem Körperbewusstsein aus. Und ein Individuum, das einen Energieaustausch miteinbezieht (wie Mary Ennis das tut) mag sein Energiefeld auf 15 Fuß (4,5 m) vom Körperbewusstsein aus ausdehnen.

Alle Eure Energien stoßen in diesem Zimmer gegen einander und vermischen sich, weil Ihr Euch so nahe und auch so offen seid, weshalb sich Eure Energie-Felder weiter nach draußen erstrecken, sich miteinander vermischen und sich gegenseitig umklammern.

MARK: Nicht sehr hygienisch. (Gelächter)

ELIAS: Das kann ein sehr vergnüglicher und informativer Vorgang sein, bei dem Ihr Euch mit einer anderen Person noch nicht einmal physisch unterhalten müsst, denn Ihr könnt ziemlich vieles von dem herausfinden, was Ihre Energie tut, und dafür müsst Ihr sie bloß beobachten.

JASON: Jean hatte ein Buch über einen Jungen empfohlen, der eine natürliche Begabung fürs Energie-Sehen hatte (The Boy who saw true) und auch Feen und gelegentlich Verstorbene sehen konnte. Kann man sie auch erkennen.

ELIAS: Das könnt Ihr tun. Wenn Ihr das Sehen von Energiefeldern übt, seid Ihr viel offener für den Gebrauch Eures Sehsinnes, um das zu sehen, was Ihr normalerweise nicht seht. In Eurer Realität gibt es Vieles, was Ihr nicht seht. Es ist überall um Euch herum vorhanden. Ja, das könnt Ihr tun. Ihr seid dann fähig, sehr viele verschiedene Energien zu sehen. Eure Tiere tun das. Sie sehen alle diese Energien, auch Verstorbene.

KEN G.: Beziehen sich die Farben, die wir um Menschen herum sehen, auf die Aktivität der Energiezentren und die Farben darin?

ELIAS: Ja.

KEN G.: Denn ich habe schon gehört, dass Leute Aura-Diagnosen erstellen und auch die Einstellung einer Person und ihre Realitäts-Wahrnehmung daraus ableiten können.

ELIAS: Ja, zweifellos. Wenn eine Person eine Krankheit oder physische Manifestation, einen Knochenbruch, Magenschmerzen – egal was – generiert, werdet Ihr immer im entsprechenden Energiefeld einen dunkleren Bereich sehen. Über die Energiefelder könnt Ihr viele verschiedene Äußerungen einschätzen, und das Energiefeld wird von diesen Energiezentren generiert. Sie strahlen aus und erschaffen das Euch umgebende Energiefeld.

Session 201806091
Saturday, June 9, 2018 (Group/Hinsdale, New Hampshire)


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de