Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 20:39

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elias: Sitzung 2097
BeitragVerfasst: Di 25. Aug 2015, 07:33 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10618
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html



Session 2097
Thursday, September 14, 2006 (Private/Phone)
Safe Exploration



LEELA: Okay. Das ist mein Hauptthema für heute Abend. In diesem Fokus bin ich Holmes erstmals vor ein paar Wochen begegnet, und ich habe immer noch gemischte Gefühle, sowohl das einer extremen Verbundenheit und Liebe, und andererseits extreme Furcht. Ich weiß nicht, wie ich das verstehen soll, und das ist der hauptsächliche Grund, weshalb ich dies mit Dir besprechen möchte. Meine wichtigste Frage ist wohl die, ob seine Informationen echt sind und ob ich ihm vertrauen kann?

ELIAS: Und was schätzt Du als Deine Furcht ein?

LEELA: Die größte Furcht ist, dass er mich gedanklich manipuliert, und ich habe das Gefühl, dass zumindest automatische Erwiderungen anderer Fokusse Teil dieser Furcht sind. Ich weiß nicht, ob es da noch etwas hinsichtlich des Gefühls im Hier und Jetzt gibt, oder ob diese automatischen Erwiderungen von anderen Fokussen oder vielleicht von anderen Erfahrungen herrühren.

ELIAS: Teilweise, aber es dient dazu, das zu betonen, was Du jetzt erlebst.

LEELA: Es stimmt also, dass ich ihm nicht ganz vertraue?

ELIAS: Ja.

LEELA: Okay. Kannst Du mir noch mehr dazu sagen?

ELIAS: Ihr habt unterschiedliche Richtlinien. Wenn Du fragst, ob Du diesem Individuum vertrauen kannst, ist das eine etwas heikle Frage, denn sie ist mit Deinen eigenen Richtlinien, Assoziationen und Glaubenssätzen verbunden, weshalb ich Deine entsprechende Intuition und Dein Zögern validieren und Dir sagen kann, dass Du Recht hast.

Was die Frage anbelangt, ob dieses Individuum wortwörtlich vertrauenswürdig ist oder nicht, so mag das etwas anders sein, weil dies impliziert, dass dieses Individuum irgendwie hinterlistig oder unehrlich wäre, und Ehrlichkeit/Ehrenhaftigkeit ist kein solches Absolutum, wie es den Anschein haben mag. Sie ist eine Sache der Wahrnehmung und kann deshalb variieren und ist weniger schwarz-weiß als es den Anschein haben mag.

Aber im Hinblick auf Deine eigenen Kommunikationen, Glaubenssätze, Richtlinien und Deine Richtung ist das eine andere Frage, weshalb ich Dir sage, dass Deine Kommunikation an Dich selbst richtig ist, sowie dass Du auf Deine Intuition hörst. Verstehe bitte, dass das nicht unbedingt bedeutet, das das andere Individuum hinterlistig wäre, sondern dass es sich nach anderen Richtlinien äußerst als Du es tust, was Verwirrung erschaffen und auf eine Weise interpretiert werden kann, die als unbehaglich gesehen werden kann.

Ich schlage deshalb vor, auf Deine eigene Kommunikation achtzugeben aber auch zu erkennen, dass Ihr Unterschiede äußert, und dass das, wie Du seine Äußerungen interpretierst, sich bisweilen von seiner Absicht unterscheiden mag.

LEELA: Ich muss eine kluge Frage stellen, um eine gute Antwort zu bekommen, denn ich habe immer noch dieselben Schwierigkeiten. Ich bin mir über das nicht sicher, was ich fühle. Okay, einen Augenblick bitte.

ELIAS: Was ist Deine Richtung im Hinblick auf ihn?

LEELA: Ich denke, dass die Verwirrung darauf beruht, dass ich eine bestimmte Art von Beziehung suche.

ELIAS: Und welche Beziehung wäre das?

LEELA: Ich scheine ein bestimmtes physisches Erscheinungsbild zu suchen, wie einen älteren Mann mit Bart, dem ich vertrauen und mit dem ich zusammenarbeiten kann, und ich nehme an, dass das Nicholai wäre, und anscheinend ziehe ich in meinem Leben einen Mann auf mich an, den ich mit jener Beziehung verwechsle, und ich denke, dass Hans eine dieser Verwechslungen wäre.

ELIAS: Ah. Deine Verwirrung rührt von einer etwas rigiden Beziehungs-Klassifizierung und dem Versuch her, ein Individuum in eine bestimmte Kategorie zu stecken statt zuzulassen, dass die Beziehung sich so präsentiert und entfaltet, wie es am nützlichsten und behaglichsten für Dich ist. Statt zu versuchen, die Beziehung zu klassifizieren, mag es für Dich nützlicher sein, wenn Du Dir erlaubst, präsent zu sein, auf Deine Intuition zu hören und auf das achtzugeben, was Du mit diesem Individuum tatsächlich erschaffst statt zu versuchen, dieses Individuum in eine bestimmte vorgefasste Rolle zu stecken. Denn Du bist fähig, viele unterschiedliche Beziehungen zu generieren. Sogar romantische oder intime Beziehungen können auf sehr unterschiedliche Weise geäußert werden.

Das kann Dir auch als Zugangsweg bei Deinem Projekt eines Zentrums dienlich sein, um hier zwischen unterschiedlichen Energien zu differenzieren und zu evaluieren, wie Du mit verschiedenen Energien interagierst, ohne sie automatisch in Kategorien oder vorgefasste Äußerungen oder Richtungen zu stecken. Es wird für Dich auch wertvoll sein bei Deiner Interaktion mit anderen Personen, denn Du interagierst vielleicht mit einer Person, die sich ähnlich wie eine andere Person äußert, und wenn Du vorgefasste Meinungen hast, kann es sein, dass Du die Energie nicht akkurat einschätzt, weil Du vielleicht den Einfluss einer anderen Assoziation zulässt, die nicht unbedingt auf das Individuum zutrifft, mit dem Du interagierst. Es ist wichtig, dass Du Dir Offensein und Flexibilität erlaubst, so dass Du Dir Informationen offerieren und Dich bei der Interaktion bewegen kannst, ohne vorab in Kategorien einzuteilen.

LEELA: Was ist, wenn Holmes mir offeriert, andere Gefilde und Dimensionen zu erforschen? Ich fühle mich davon angezogen, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich mit ihm in diese Richtung gehen soll, wenn ich ihm nicht vertrauen kann.

ELIAS: Du kannst das tun und Deinem Begehren, Deiner Wissbegierde und Deinem Wunsch Folge leisten und noch andere Bereich als diese Realität erforschen. Bleibe bei dieser Interaktion auf Dich selbst fokussiert und erlaube die Interaktion im Wissen, dass Du es aus eigener Neugierde und Deines eigenen Forschens wegen tust. Und engagiere nicht das andere Individuum als Moderator/Förderer. Stattdessen ein Miteinanderteilen der Erlebnisses mit einem anderen Individuum, bei dem Du Dich selbst steuerst. (And do not attach the other individual to that as the facilitating element. Rather than you will be incorporating a sharing of an experience with another individual but you are quite directing of yourself.)

LEELA: Du sagst, das sich das erforschen kann, und natürlich kann ich das tun, aber ist es sicher, das zusammen mit einem anderen Individuum zu tun? Ich bin mir nicht sicher, dass ich Dich richtig verstanden habe.

ELIAS: Ja, ja.

LEELA: Okay. Ich werde in Sicherheit sein.

ELIAS: Ja, das sage ich Dir, und lass ihn nicht als Moderator fungieren.

LEELA: Warum soll er dann zugegen sein, da ich das doch auch alleine tun kann?

ELIAS: Weil das Anheuern und Miteinanderteilen dieses Vorgangs lustiger sein kann.

LEELA: Aber auch ein gefährliches Vergnügen.

ELIAS: Nicht unbedingt. Das hängt ab von Dir und davon, ob Du dem anderen Individuum erlaubst, Dich zu manipuliere oder ob Du fortfährst, Dich selbst zu lenken. Es geht darum, Deine Stärke und Deine Zielgerichtetheit zu praktizieren.

LEELA: Okay. Er sagt, dass er Raumschiffe oder Ufos sieht, und ich fühle mich irgendwie mit ihm verbunden und habe das Gefühl, dass er womöglich meine Seelen-Familie oder meine Ursprünge sieht. Ich habe das Gefühl, dass es da eine Verbindung gibt.

ELIAS: Ja, und diese Vertrautheit erkennst Du.

LEELA: Okay. Und hängt das mit dem zusammen, was er als Licht-Wesen/-Leute bezeichnet, diese geometrischen Formen?

ELIAS: Ja.

LEELA: Und er stammt auch von dort her/hat auch diesen Ursprung?

ELIAS: Ich würde es nicht als Ursprung sondern als andere Dimension bezeichne, und Ihr beide habt Fokusse in jener Dimension. Das stimmt.

LEELA: Du sagst also, dass ich mit ihm zusammen arbeiten kann, aber dabei berücksichtigen sollte, dass er möglicherweise zur Manipulation tendiert, und dass ich stark genug bin, seine Manipulations-Tendenz zu kompensieren/auszugleichen.

ELIAS: Ja.

LEELA: Okay. Hat Nicholai auch etwas mit dieser Interaktion zu tun, oder ist das etwas völlig Anderes?

ELIAS: Meine Freundin, dies alles ist miteinander verzahnt, alles was Du tust, ist miteinander verbunden. Es mag oberflächlich gesehen scheinbar anderes sein oder nichts damit zu tun haben, aber tatsächlich ist alles hinsichtlich Deiner Richtung und Erkundungsreise verzahnt. Alles, was Du im Miteinanderteilen mit diesem Individuum und dem Erforschen generierst, steigert deshalb Dein Wissen, die Informationen und Dein Gewahrsein und schärft Deine Fähigkeiten und ist deshalb ebenfalls mit jenem anderen Individuum in den von Dir angeheuerten Interaktionen verbunden, denn dies alles ist energetisch assoziiert/hängt mit Energie zusammen.

LEELA: Natürlich, und ist es klug, manche Informationen für mich zu behalten, oder kann ich offen mit ihm arbeiten, oder sollte ich prüfen, was ich Holmes mitteile und was ich ihm nicht sage?

ELIAS: Ich schlage vor, dass Du aufrichtig auf Deine Intuition hörst und nur das mit ihm teilst, wobei Du Dich wohlfühlst und Dir das zu unterscheiden erlaubst, was ihn zur Manipulation ermutigen würde.

Ich anerkenne, dass Du im Sichten, Interagieren mit und in der Handhabung der Energie sehr geschickt bist, und Du bist sehr versiert darin, auf Deine Intuition und auf Deine Eindrücke zu hören, womit Du Dir viele Informationen offerierst, und Du erkennst Energieunterschiede. Vertraue Dir deshalb und höre auf Dich selbst, denn Du kannst zwischen dem unterscheiden, was Du bei einer lustigen Erkundungsreise mitteilst und was Du aus der Erkenntnis heraus, dass dies als Einladung zur Manipulation empfangen werden könnte, lieber nicht mitteilst.

LEELA: Aber hier geht es auch darum, gewahr zu sein, und ich nehme an, dass er sich zukünftig seiner eigenen Glaubenssätze immer mehr gewahr werden und sie vielleicht mehr akzeptieren wird, was seine Neigung zur Manipulation vielleicht etwas ins Gleichgewicht bringen wird?

ELIAS: Ja.

LEELA: Ja. Okay. Sollte ich ihm derzeit in meiner Organisation einen Platz einräumen oder ist er wie ein Trojanisches Pferd?

ELIAS: Ich schlage vor, Dir mehr Zeit zu lassen. Das Timing wäre derzeit nicht am effektivsten.

LEELA: Ich sollte die Organisation derzeit nicht starten?

ELIAS: Nein, Ihn derzeit nicht mit an Board nehmen sondern Dir mit ihm mehr Zeit zu lassen.



Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de