Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 16:45

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: Fr 18. Okt 2013, 06:19 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html

LESLIE: Bist Du mit der Hathor-Dimension vertraut?

ELIAS: Was definierst Du damit?

LESLIE: Ich las gerade ein durch eine Person in unserer physischen Dimension gechanneltes Buch. Wie definiere ich die Hathoren? Sie sind einfach in einer anderen Dimension, und sie sind da, um uns zu helfen, oder sie versuchen, den Leuten in dieser Dimension dabei zu helfen, müheloser durch die Transition/den Übergang zu gehen. Sie sagen, dass wir tatsächlich unsere DNA verändern können.

ELIAS: Ja, das könnt Ihr tun, wenn Ihr das wählt.

LESLIE: Vieles von dem, was sie sagen, scheint in Resonanz damit zu sein, wie Du versuchst, den Leuten über das Forum zu helfen. Ich bin einfach neugierig, ob Du ihnen in anderen Dimensionen begegnet bist.

ELIAS: Ich verstehe, was Du sagst. Wie ich Euch schon früher sagte, gibt es viele Essenzen, die Unterstützung und Informationen bezüglich der Bewusstseinsumschaltung offerieren.

Und ich kann Dir auch sagen, wie ich das schon früher anderen Individuen gegenüber getan habe, dass ein paar der Informationen, die offeriert worden sind, als Entstellung seitens des Individuums gesehen werden können, das einen Zugangsweg zu diesen Informationen bereitstellt. Ich bin mir der Informationen, von denen Du sprichst, gewahr, aber beispielsweise ist das Identifizieren einer bestimmten Namensgebung andersdimensionaler Fokusse eine Übersetzung, die durch physisch fokussierte Individuen in Eurer Dimension geäußert wird und nicht unbedingt…

LESLIE: Ist es fehlerhaft? Ist Hathor nicht in einer anderen Dimension? Ist das einfach ihre Interpretation?

ELIAS: Das ist eine Interpretation.

LESLIE: Was sind sie also. Weißt Du das? Ich bin einfach neugierig.

ELIAS: Andere Essenzen, die so wie Ihr auch, Fokusse in anderen physischen Dimensionen inkorporieren, aber die geäußerte Energie ist keine direkte Informationsäußerung anderer Fokusse in anderen physischen Dimensionen sondern eine Übersetzung.

LESLIE: Ich verstehe. Danke Elias.

Session #1008
Friday, February 15, 2002 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: So 6. Jul 2014, 13:35 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html


CAROLLEE: Mitte der 90er Jahre, bevor mein Kind geboren wurde, fühlte ich mich von dem Wesen Lazaris angezogen, und ich frage mich, ob Du etwas über ihn sagen kannst. Ich sah ihn Dinge tun, und vieles davon ähnelt dem, was Du tust und ist doch anders, und ich sah, wie er mit den Leuten hier auf der Erde arbeitete.

ELIAS: Und was möchtest Du wissen?

CAROLLEE: Ich denke, dass ich wissen möchte, ob Du diese Art des Erschaffens quantifizieren kannst. In den letzten Tagen habe ich darüber nachgedacht. Ich dachte mir, dass er vielleicht mehr mit anderen Bewusstseinsfamilien involviert ist als mit denen, die sich von Dir angezogen fühlen. Ich fühle mich insbesondere wegen meiner Sumafi/Ilda Familien mit Deinen Informationen sehr in Einklang. Aber ich dachte mir, dass er vielleicht mit anderen Bewusstseinsfamilien arbeitet, und dass diese dann mehr von ihm angezogen sein werden.

ELIAS: Ich verstehe Dich. Ja, Du hast Recht. Wie ich schon anderen Individuen sagte, gibt es in dieser Zeit sehr viele Bewusstseinsäußerungen, die Individuen in Eurer physischen Dimension in Verbindung mit dieser Bewusstseinsumschaltung Informationen und Unterstützung offerieren, und alle diese Äußerungen sind gültig. In Verbindung mit verschiedenen Energie-Eigenschaften, die mit unterschiedlichen Essenzfamilien assoziiert sind, mögen sie unterschiedlich geäußert werden, da hast Du Recht, aber sie sind allesamt gültig. In Verbindung mit der von ihnen selbst generierten Energie, mit der sie sich in Resonanz sehen, fühlen sich Individuen von unterschiedlichen Energieäußerungen angezogen.

CAROLLEE: Ja, ich mochte sein Konzept des Erschaffens mittels Resonanz sehr, womit er viel arbeitete, nämlich auf einer bestimmten Wellenfrequenz in Resonanz zu sein und von dort aus Erlebnisse zu generieren.

ELIAS: Ich verstehe. Dies ist ein weiter Punkt in Verbindung mit dem, worüber wir heute bezüglich von Glaubenssätzen und des Wertens von Glaubenssätzen sprachen.

Individuen sehen es so, das meine Äußerungen besser sein könnten als die einer anderen Essenz oder eines anderen Erfahrens gechannelter Informationen, da ich mich am Äußern von bloß der geringsten Entstellung orientiere, aber das ist nicht unbedingt besser sondern lediglich anders und nach Euren Begriffen kompatibel mit den Energieäußerungen sehr vieler Individuen in Eurer physischen Dimension. Doch das kritisiert nicht, dass Glaubensätze weiterhin existieren und geäußert werden.

Ich äußere mich auf eine Weise, die vorsätzlich in eine ungewohnte Richtung geht und deshalb nicht die gewohnten, allgemein geäußerten Glaubenssätze bestärkt, aber das spielt keine Rolle, denn Glaubenssätze werden in Eurer physischen Dimension geäußert, und die von mir offerierten Informationen werden in Verbindung mit diesen Glaubenssätzen automatisch filtriert, da Glaubenssätze zu Euer physischen Dimension dazu gehören.

Session #1020
Wednesday, February 27, 2002 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: Sa 7. Mär 2015, 18:38 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

NICOLE: Serge und Mark aus Kanada kommen uns besuchen. Serge channelt Kris, oder ist das ein Energie-Austausch, oder eine Synergie oder etwas, was Du noch anders bezeichnest? Warum passiert das? Ist das…? Ich denke und weiß, dass es eine gute Sache ist, aber ich hätte gerne Deinen Input dazu. Hast Du irgendwelche Ideen?

ELIAS: Es ist kein Energie-Austausch.

NICOLE: Was ist es dann?

ELIAS: Es ist ein Channeling-Vorgang, der Informationen offeriert, die von der Essenz zum individuellen Fokus im Offensein für die Essenz filtriert werden. Das heißt nicht, dass die Informationen nicht gültig wären, aber erkenne auch, das die Informationen durch die Glaubenssätze des Individuums filtriert werden, was nicht schlecht ist, aber das ist ein Faktor.

Session #1471
Monday, November 10, 2003 (Private/In Person)



MARTA: … Es gibt gechannelten Material der Kris-Essenz. Ist sie Sumafi? (Pause)

ELIAS: Nein.

MARTA: Ich wollte meinem Eindruck bestätigen, dass kein Sumafi ist. Und ist dieses Phänomen auch ein Energieaustausch wie zwischen Elias und Michael?

ELIAS: Ja. (Aussage ist etwas anders als in Sitzung 1471)

MARTA: Ist es dasselbe?

ELIAS: Nicht dasselbe, aber ein Energieaustausch.

MARTA: Aber es ist nicht dasselbe wie dieser Energieaustausch. Ich weiß, dass es ein Energieaustausch ist, aber nicht so wie der Energieaustausch zwischen Elias und Michael. Das ist meine Frage.

ELIAS: Nein, weil das Individuum nicht den gleichen Vorgang wie Michael inkorporiert. Die Partizipation des physisch fokussierten Individuums ist nicht dasselbe wie bei Michael, aber es ist ein Energieaustausch.

Session #1557
Monday, May 10, 2004 (Private/Phone)





MARTA: In unserer letzten Sitzung fragte ich Dich, ob die Kris Essenz Sumafi ist, was Du verneintest, und das war auch mein Eindruck. Dora/Arria brachte diesen Teil der Sitzung im NewWorldView Forum von Paul/Carrol, das meiner Ansicht nach vorwiegende eine Site für Serge/Kris geworden war. Doras Posting erbrachte eine unglaubliche Reaktion von Serge und den dortigen Teilnehmern.


----------------
Das ist Teil des Kommentars von Kris auf meine seinerzeitige Frage an Dich. Ich zitiere: viewtopic.php?f=6&t=268&p=289&hilit=Gaura#p289

„KRIS: Wir sprachen nicht von allen Sumafi. Und dies ist auch der Grund dafür, warum die Arria-Essenz aus Eurem NewWorldView-Forum die Sumafi-Wurzeln nicht genau bestimmen konnte, weshalb sie automatisch annahm, dass dies falsch sei, aber wir tadeln sie nicht für ihre Kurzsichtigkeit.

MARK: Und es ist toll, dass sie damit die Gelegenheit für dieses Gespräch schuf.

KRIS: Vielleicht seht Ihr jetzt, warum wir es eine Weile hinausgezögert haben, uns auf diese Richtung einzulassen und stattdessen kleine Bezugssystem-Fundamente gelegt haben, die dann eine ausreichend starke Plattform bereitstellen können, um sich sozusagen über die Cluster-Kiste hinaus zu wagen.

PAUL: Als Du anfingst, diese subtile und komplexe Information zu liefern - hiermit möchte ich nichts gegen Elias sagen, der einer meiner Lieblingslehrer ist, aber er benutzt eine sehr einfache Sprache, um sich mit sehr komplexen Einzelheiten zu befassen. Und natürlich ringt er mit den Grenzen unserer Sprache, dem Gebrauch einer linearen Sprache, um nicht-lineare Konzepte zum Ausdruck zu bringen.

KRIS: Wenn Du Dir den Elias-Zuhörerkreis ansiehst, wirst Du sehen, dass häufig Fragen gestellt werden, die die Antworten oft automatisch einschränken oder verwässerte Antworten erfordern.“

---------------

Kris war nicht gesagt worden, dass nicht Dora/Arria sondern ich diese Frage an Dich gerichtet hatten, was ich für eine Essenz interessant finde, die für sich das beansprucht, was er beansprucht. Ich möchte Dich nun einiges fragen, was ich hier gegenüber Deinen Informationen verwirrend oder widersprüchlich finde, und bitte, beantworte sie detailliert und nicht mit Rücksicht auf meine Kurzsichtigkeit. (Elias lacht schallend) Du lachst, aber ich sage dies, weil ich vielleicht kurzsichtig bin und nicht weiß, wie ich fragen sollte. Schränke Dich also bitte nicht ein.

Gibt es ein Gaura-Cluster Bewusstsein mit 1070 Essenzfamilien, was das gebärende Blaupausen-Cluster vieler andere Bewusstseins-Cluster sowie die Quelle dieser neun Essenzfamilien ist, das laut Kris TAAJ heißt?

ELIAS: Dies wäre etwas schwierig zu beantworten, denn meine Antwort würde ein bisschen ja und ein bisschen nein lauten. Ja, es gibt Essenz-Gruppierungen, die man als Cluster bezeichnen könnte. Das ist ein Begriff, den Kris gewählt hat. Ich kann bestätigen, dass es Essenzen gibt, die sich zusammen gruppieren, aber wie Du bereits beim Konzeptualisieren beobachtet hast, ist das Gruppieren von Essenzen ein Vorgang, der in Verbindung mit physischen Realitäten geschieht, denn in nicht-physischen Bewusstseinsbereichen gibt es keine Trennung, und ein Gruppieren ist unnötig. Es gibt also nicht die Notwendigkeit von Gruppen, da alles Eins ist.

MARTA: Lass mich Kris genau zitieren, damit Du einen besseren Bezugspunkt hast:

---------------

KRIS: „Was wir weiter zu beschreiben versuchen, führt in einen Bereich, den wir als Gaura bezeichnet haben, wenn Du so willst unsere Heimatbasis. Das ist unsere Zugehörigkeit, und wie wir gestern Joseph zu beschreiben begonnen haben, ist dieses Cluster tatsächlich sehr wichtig und signifikant, da es als das gebärenden Blaupausend-Cluster agiert…

Dort haben Eure verschiedenen Dimensionen, Universen, Realitäten, Ebenen und Planeten ihre Quelle. Das Gaura Cluster ist also ein Quellenereignis, aus dem andere hervorgebracht werden. Weil das so ist, haben wir kurz beschrieben, dass wir oft in einem Verschmelzen mit anderen Essenzen eine Vielzahl von Dimensionen aussähen, die viele Realitäten gebären und innerhalb dieser tatsächlich auch viele Zivilisationen. Die Energie, die immer noch die sogenannten früheren Zivilisationen sowie jene erhält, die wir als proto-uralt Zivilisationen bezeichnet haben, werden immer noch aufrechterhalten und mit Energie gespeist, da sie ihre Existenz weiter fortsetzen, obwohl sie sich aus dem Fokus Eurer gegenwärtigen Persönlichkeiten und Realitäten entfernt haben.

Deshalb werden wir selbst als Quellen-Essenz erachtet, als der psychologische Leib, aus dem heraus sich andere Cluster und deren Essenz-Familien gruppieren und ihre individuelle Entfaltung hin zur Erfüllung all der Werte betreiben, die für ihr psychologisches Wohlbefinden zutreffend sind.

In noch antikeren Kulturen wie der, an der wir partizipierten, die wir als die Rama-Zivilisation bezeichneten, die die ganze Entwicklung der uralten ayurvedischen (vedischen) Zivilisation erzeugte…

In Wirklichkeit sind wir eines jener Quellenselbst, die im Taaj landeten, die schließlich die Seth Essenz generierten. Ihr könntet also sagen, dass wir die Kombination von Seth III und Seth IV sind, aber eine andere Ausdrucksform davon, offensichtlich nicht durch Ruburt. Und deshalb haben wir uns gesträubt-- http://www.krischronicles.com/transcrip ... ster2.html


----------------------

Meine Frage: Ist das richtig?

ELIAS: Lass mich Dir zunächst zwei Faktoren nennen, bevor ich antworte, ob das richtig oder falsch ist. Der eine Faktor ist, dass die Absicht jener Essenz sich von meiner Absicht unterscheidet, weshalb auch ihre Regie/Richtung sich von meiner unterscheidet. Der Austausch zwischen jener Essenz und dem physisch fokussierten Individuum (Serge Grandbois) unterscheidet sich von dem, was Michael (Mary) und ich anheuern. Und hier liegt das Potential für ein gewisses Element der Verzerrung. Das sage ich nicht wertend oder um irgendein Werturteil bei irgendeinem von Euch hervorzurufen, denn das ist weder schlecht noch falsch, sondern einfach anders.

MARTA: Ich möchte die Frage für mich selbst klarstellen. Ich habe mein eigenes Interesse zu wissen, und zwar aufgrund meiner Wahrnehmung und Eindrücke.

ELIAS: Ich verstehe Dich. Es ist lediglich ein Unterschied. Ich habe Michael (Mary) ganz spezifisch gewählt, weil ich erkenne, dass er dazu fähig ist und meine Energie und Kommunikation mit allen von Euch ohne jede Veränderung zulassen wird. Das ist bei jener anderen Essenz nicht unbedingt der Fall, aber (eindringlich) erinnere Dich, dass das weder schlecht ist noch die Informationen ungültig macht.

Nun zu den Aussagen, die als akkurat erachtet werden können, obwohl ich erkenne, dass die Art und Weise, wie sie geäußert werden, viel Potential für Missverständnisse und für das Generieren nicht ganz akkurater individueller Ideen birgt, was jedoch die Informationen nicht ungültig macht, denn…

MARTA: Ist es richtig, dass es ein riesiges Cluster gibt, dem die Blaupausen und alle anderen Cluster entspringen?

ELIAS: Das ist es, was ich sage, nämlich dies das ein riesiges Potential für Missverständnisse inkorporiert.

MARTA: Denn ich verstehe es so, dass keine Essenz die Quelle einer anderen Essenz sein kann. Essenzen verschmelzen und fragmentieren sich, weil sie dies wählen, und keine Essenz gebiert eine andere Essenz.

ELIAS: Richtig, aber ich kann Dir sagen, dass ich sozusagen Seth, Seth 2, 3 oder 4 sein kann, und Seth kann Elias in jedem Aspekt sein, denn innerhalb des Bewusstseins gibt es keine Trennung. Es gibt deshalb die Identifizierungen, die wir als Persönlichkeitsessenzen bezeichnen, aber sie sind nicht separat.

MARTA: Und das erlebe ich beim Konzeptualisieren.

ELIAS: Ja. Unterschiedliche Aufmerksamkeiten können sich durch Bewusstseinsschichten hindurch äußern und die Energie auf eine Weise gestalten, dass sie zur Konfiguration bestimmter Bewusstseinsbereiche passt, wie beispielsweise zu verschiedenen physischen Realitäten und Dimensionen. Aber das ist es, was ich sage, dass jene andere Essenz nicht dieselbe Richtung oder Absicht hat wie ich. In Verbindung mit diesen Konflikten würde ich ganz andere Begriffe verwenden, um die Vorstellung von Absolutheit zu vermeiden und den Glaubenssatz des Getrenntseins nicht noch zu betonen. Das heißt jedoch nicht, dass die von jener Essenz offerierten Informationen ungültig oder falsch wären, denn das sind sie nicht. Sie werden lediglich auf eine Weise präsentiert, die Missverständnisse ermöglicht.

Da das Bewusstsein kein Ding sondern ein Vorgang ist, entspringe alle Dinge diesem Vorgang, was ich Euch schon oft gesagt habe. Alle manifesten Dinge entspringen nichts/Nicht-Ding (no-thing), weshalb es kein Getrenntsein und keine Abgrenzung gibt. Ja, es gibt sogenannte Aufmerksamkeits-Gruppierung, die zu der von Kris offerierten Beschreibung und seiner Identifikation von Clustern passen, und hinsichtlich der Bewegung jener Aufmerksamkeiten kann man sagen, dass sie das Initiieren anderer Gruppierungen fördern, die die Blaupausen individueller physischer Realitäten erschaffen.

Das ist der Grund, warum ich nur selten Gespräche mit Euch über nicht-physische Bewusstseinsbereiche anheure, weil es ein riesiges Potential für Verszerrungen, Missverständnisse und das Genieren von Absoluta gibt. In Verbindung mit Eurer physischen Realität ist das auch nicht wirklich relevant, denn Ihr heuert diese physische Realität, ihre Blaupause, die hier geäußerten Glaubenssätze und Eure Bewegung und Erkundungsreise in dieser bestimmten physischen Realität an. Ihr könnt mit Eindrücken, Projektionen und Visulisierungen bezüglich anderer physischer Dimensionen und Realitäten spielen, aber auch das ist ein momentaner Vorgang.

In dieser Manifestation befasst sich die Konzentration Eures Aufmerksamkeitsfokus mit dieser physischen Realität, und die Diskussion anderer Bewusstseinsbereiche - außer als Validierung Eurer Essenz, der unermesslichen Weite Eurerselbst und der Expansion Eures Gewahrseins und des Wissens, wie riesig Ihr wirklich seid, statt Euch als eine singuläre Entität zu sehen – ist fast belanglos und für Eure physische Realität und für das, was Ihr als Euer Leben bezeichnet, größtenteils irrelevant.

Ich verstehe, dass es viele Konzepte und viele Bände mit unterschiedlichen Informationen gibt, die nicht unbedingt für Eure Realität oder für Eure Bewegung in Eurer Realität relevant sein und Euch trotzdem ein bisschen interessieren mögen, ganz egal ob dies relevant ist oder nicht. Es mag sich lediglich um Wissbegierde handeln, denn in Eurer Realität es gibt viele Individuen, die an solchen Kuriosa interessiert sind.

MARTA: Was mich anbelangt, so versuche ich, so viel wie möglich in meinem Fokus zu verstehen. Wenn ich auf Widersprüche oder Verwirrung stoße, versuche ich, etwas zu finden, was es für mich klar macht.

ELIAS: Ich verstehe Dich und anerkenne Dein Begehren nach Klarheit. Das ist weniger schwarz-weiß als es den Anschein hat, denn wie ich schon vorhin sagte, kann meine Antwort auf Deine Frage sowohl ja als auch nein lauten.

MARTA: Ich denke, dass ich bereits den Eindruck habe, was es genau bedeutet. Ich möchte noch einmal auf meine Frage und die Antwort bezüglich Kein-Sumafi zurückkommen. Kris sagte, dass das Individuum, das empfand, dass wir nicht tatsächlich Sumafi sind, nicht sehr daneben lang, aber dass seine eigene Ego-Konstruktion ihm nicht erlaubt, über dies Grenzen hinaus zu gehen. Dann fragte Paul Kris, ob er einem anderen Cluster namens Gaura angehört, und Kris sagte:

----------------

Kris: “Gewiss”.
“Und richtest Du Dich an Sumari/Sumafi/Milumet aus?”
Kris: Allerdings, und da wir nun aus dem Cluster-Schrank hervorgekommen sind (brüllendes Gelächter) können Laverne und Shirley wieder zu Elias rennen, um sich eine Bestätigung geben zu lassen.“

Dieser sarkastische Kommentar bezog sich auf Dora und mich als Laverne und Shirley, zwei Figuren aus einer amerikanischen Fernsehserie
viewtopic.php?f=6&t=268&p=289&hilit=Laverne#p289

----------------

Kris gibt nun vielen Leuten, auch solchen, die schon viele Sitzungen bei Dir hatte, einen sogenannten Six-Pack. Er nennt ihnen drei Bewusstseinsfamilien, denen sie angehören sowie drei Familien, an denen sie sich ausrichten.

ELIAS: Und darüber sprach ich auch bereits.

MARTA: Du hast mit mir bereits darüber gesprochen?

ELIAS: Nein, ich sprach mit anderen Individuen darüber und sagte ganz klar, dass ich keinen Streit mit dieser anderen Essenz offeriere. Aber ich habe Euch seit Anbeginn der Erklärungen über die Essenzfamilien gesagt, dass Ihr alle Eigenschaften sämtlicher Essenz-Familien inkorporiert. Ihr gehört einer davon an und richtet Euch in jedem Fokus ein einer Essenzfamilie aus, aber Ihr inkorporiert tatsächlich Eigenschaften sämtlicher Essenz-Familien. Deshalb könnt Ihr jederzeit auch Eigenschaften einer anderen Essenzfamilie äußern, die nicht die Familie ist, an der Ihr Euch ausrichtet. Das ändert nichts an Eurer Ausrichtung. Aber…

MARTA: Darüber hinaus hat unsere Essenz viele Fokusse mit vielen verschiedenen Ausrichtungen und bekommt bereits alle diese Ausrichtungs-Erlebnisse.

ELIAS: Richtig. Weshalb es unnötig ist, sich in einem Fokus an mehr als einer Familie auszurichten.

MARTA: Elias, Du sagtest, dass Deine Essenz im Regionalen Bereich 4 ist und dass das der Bereich ist, wo die Archetypen in Verbindung mit jedwedem Generierungsvorgang in jedweder physischen Dimension sind.

ELIAS: Ja.

MARTA: Ich las auch, dass Du Vicki/Lawrence einst sagtest als sie Dich hinsichtlich anderer Fokusse in anderen Dimensionen fragte, ob es noch andere Essenz-Familien gibt, und Du hat mit ja geantwortet, in dem Bewusstseinspool, an dem Du Dich ausrichtest, mit jeder dieser anderen Gruppen (unklar).

(Also, I read that you mentioned to Vicki/Lawrence once, when she was asking about other focuses in another dimension beside this one, if there are other essence families. You answered yes, with the pool of consciousness which you align with each other of those groups.)

ELIAS: Richtig.

MARTA: Man könnte also sagen, dass Deine Essenz sich an diesen anderen Bewusstseinsfamilien ausrichtet, nicht nur an den neun Familien, die für unsere physische Dimension relevant sind.

ELIAS: Richtig.

MARTA: Kris sagte, Dass Deine Essenz dem Taaj Cluster angehört, also zu den neun Familien dieser Dimension gehört, und hier sehe ich einen Widerspruch.

ELIAS: In einem Aspekt, aber nicht gänzlich. Ich habe Euch Informationen bezüglich meiner Beschäftigung im Regionalen Bereich 4 gegeben, was die Aufmerksamkeiten sind, die mit Euch und mit anderen physischen Dimensionen befasst sind, aber als Essenz bewohne ich alle Bewusstseinsbereiche, so wie auch Ihr das tut. Diese Informationen waren bezüglich Eurer physischen Dimension gegeben worden, für die sie relevant sind, denn das ist der Bewusstseinsbereich, den die Aufmerksamkeiten bewohnen, die unmittelbar mit Eurer (Realität) interagieren…

MARTA: Deshalb frage ich auch. Ich erkenne, dass keine Essenz irgendeiner Essenz-Familiengruppe angehört.

ELIAS: Richtig.

MARTA: Du gehörst keiner Familiengruppe an. Du richtest Dich an einer Familiengruppe aus, und Essenzen können sich an sehr vielen Gruppen-Familien ausrichten.

ELIAS: Der Begriff “angehören” ist wiederum nur für Eure physischen Dimension, für Eure physische Realität relevant. Es ist weniger absolut als Ihr das bisweilen interpretiert. Es ist lediglich eine Äußerung, dass Ihr als Essenz in Verbindung mit…

MARTA: Mein Puppen-Beispiel.

ELIAS: Ja, denn Du als Essenz hast in Verbindung mit dieser Dimension gewählt, Dich mit einer bestimmten Gruppe, Stamm oder Essenzfamilie zusammenzutun, die dieselben oder ähnliche Eigenschaften äußert, wie Du sie bevorzugst. Deshalb werden sich alle Deine Fokusse in dieser bestimmten physischen Dimension an diese Vorliebe halten, aber auch eine Ausrichtung an unterschiedlichen Familien generieren, um auf unterschiedliche Weise zu erleben.

MARTA: Ja, das ist es, was er sagte. Aber meine Essenz hat auch in anderen physischen Dimensionen Fokusse, nicht nur in dieser, und in jenen anderen physischen Dimensionen, mit denen ich mich verbinde, sind sie so völlig anders als in dieser hier, dass ich annehme oder denke, dass es eine andere Familiengruppe ist, aber ich kann mich mit derselben Absicht ausrichten.

ELIAS: Richtig.

MARTA: Nun zur nächsten Frage. Sind Michelangelo und Mozart Fokusse Deiner Essenz?

ELIAS: Nein.

MARTA: Kris sagte dies über Beethoven und Mozart. Er sagte, dass die Quelle und Essenz dieselbe ist für Mozart und Beethoven. Dann sagte er, dass diese Essenz, die diese zwei Persönlichkeiten entstehen ließ, ursprünglich nicht aus diesem Cluster mit den neun Bewusstseinsfamilien stammt und sozusagen in viele andere Realitäten reiste, um ihr Verständnis zu verbreitern. Sie ist eigenständig sehr entwickelt und hat wahre Liebe und Wertschätzung für jeden machtvollen kreativen Antrieb. Musik und Ton sind nicht ihr einziges Interessengebiet.

Zuvor gebar sie das kreative Genie Michelangelo, und sie interagiert mit Deiner Realität nur gelegentlich und flößt höchst kreative Energie in eine besonders entwickelte Persönlichkeit ein. Es sei fast wieder an der Zeit für eine weitere solche kreative Tour in Deine Realität, was nur alle paar hundert Jahre geschieht, fast wie ein Komet, der durch die psychologischen Himmel der Realität gekommen ist.

Ich halte diese Informationen für widersprüchlich. Du sagst, dass der Ton/Klang der Aufmerksamkeitsfokus ist, und dass Deine Essenz in diese Dimension über 3000 Fokusse manifestiert hat. Das würde ich nicht als eine gelegentliche Interaktion ansehen. viewtopic.php?f=6&t=551&p=1226&hilit=Michelangelo#p1226

ELIAS: Nein. Das ist wieder ein Fenster für Missverständnisse und Verfälschungen. Es ist nicht so, dass die Informationen inakkurat oder ungültig wären, aber die Art und Weise, wie sie präsentiert wurden, trägt bei zu einem enormen Potential für Missverständnisse. Es geht nicht um eine spezielle Essenz. Dies spricht wiederum das Thema Trennung und Nicht-Trennung an. (Eindringlich) Das Bewusstsein ist kein Ding, kein Individuum und auch nicht das, was Ihr als eine Person bezeichnet. Es ist keine Entität und hat kein Geschlecht. Es gibt also keine sie, die in Eure Realität einflößen oder einfügen würde. Es gibt Energie und Handlung, und diese Energie ist zu unterschiedlichen Zeiten als das manifest, was Ihr als außerordentlich inspirierende Manifestationen erachtet, die aber, was Eure physische Realität anbelangt, auch eine Reflektion des Bewusstseins jener Zeit sind. Es ist nicht eine Essenz, die…

MARTA: Wie in der Renaissance, als es nicht nur ein Genie gab. Das war ein Massen-Bewusstsein.

ELIAS: Ja, und die Künste sind jederzeit eine Reflektion des Kollektivs. Sie sind sozusagen ein weiterer Kommunikationsweg.

MARTA: Da Mozart und Michelangelo keine Fokusse Deiner Essenz sind…

ELIAS: Richtig.

MARTA: ... wie Kris das sagte, und dass Beethoven und Michelangelo dieselbe Essenz wären.

ELIAS: (eindringlich) Aber ich kann Dir sagen, dass sie das sozusagen auch sind, denn es gibt keine Trennung, weshalb es keine Unterscheidung gibt zwischen einem…

MARTA: Aber so hat Kris das präsentiert.

ELIAS: Ich verstehe.

MARTA: ... und meine Frage hängt direkt mit dem zusammen, wie er dies präsentierte.

ELIAS: Nein, sie sind keine Fokusse von mir.


Session #1682
Wednesday, December 22, 2004 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: Do 9. Jul 2015, 11:36 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

JULIE: Ich las “A Course in Miracles” (Ein Kurs in Wundern). Kannst Du mir mehr zum Ursprung dieses Textes sagen und ob Du den Text kennst.

ELIAS: Ja, ich bin mir dieser Energie-Äußerung gewahr. Und was möchtest Du in dieser Hinsicht wissen?

JULIE: Wurde das so übermittelt, wie uns gesagt wird, nämlich dass es von Jesus Christus geschrieben wurde? Stimmt das?

ELIAS: Nein. Es ist eine Übersetzung.

JULIE: Kannst Du präzisieren, von welcher Essenz das herrührt und warum?

ELIAS: Du könntest es als eine Arbeit bezeichnen, die aus den Informationen erwuchs, die von der Essenz gechannelt wurden, die dies transkribierte. In Verbindung mit dieser Bewusstseinsumschaltung ereignen sich in diesem Zeitgefüge solche Vorgänge immer häufiger.

Die Informationen können durch die Glaubenssätze des Individuums filtriert werden, das den Vorgang des Channelns der Informationen generiert, was diese jedoch nicht völlig ungültig macht sondern lediglich etwas Verzerrung und Übersetzen äußert, was durch die Glaubenssätze des Channelers beeinflusst wird.

Es gibt einen Unterschied zwischen dem, was Ihr Channeln und dem, was ich als Energie-Austausch bezeichne, nicht unbedingt in den Informationen aber im Vorgang selbst. Ein Energieaustausch inkorporiert eine Kooperation und einen buchstäblichen Austausch zwischen zwei Essenzen. Channeln ist ein Vorgang, wobei ein Individuum in Eurer physischen Dimension sich erlaubt, Informationen seiner eigenen Essenz durch Bewusstseinsschichten hindurch in sein objektives Gewahrsein zu filtrieren.

Das macht die angezapften Informationen nicht ungültig. Es ist lediglich ein anderer Vorgang. Da jedoch alle Essenzen dieselben Informationen haben - denn Ihr seid das ganze Bewusstsein (all consciousness) - ist es egal, ob die Informationen durch eine Essenz filtriert oder in einem Energieaustausch zwischen zwei Essenzen offeriert werden.

JULIE: Sagst Du damit, dass die Essenz der Person, die dies schrieb, ebenso erleuchtet ist wie die Essenz jenes Fokus, der Jesus Christus genannt wurde? Die Informationen sind ebenso gültig, und bloß die Details, von welcher Essenz es kommt, sind das, was verwirrend ist. (The information is equally as valid, it’s just the details of exactly which essence it came from that’s confusing.)

ELIAS: Richtig. Es gibt bei diesen Informationen einige Aspekte, die sehr stark von den Glaubenssätzen jenes Individuums beeinflusst worden sind, was sich in die offerierten Informationen hinein übersetzt. Aber nochmals, das macht sie nicht ungültig, denn Ihr alle filtriert Informationen über Eure Glaubenssätze.

Session #1041
Sunday, March 24, 2002 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: Mi 6. Jan 2016, 18:36 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html


DANIIL: Wir fangen an, das Kris-Material zu lesen, und natürlich ist Vorsicht vorhanden, aber Inna dachte, dass dies alles Teil des Gesamtplans ist, wo Dein Stil ein bisschen anders ist. Meiner Ansicht nach ist Dein Stil praktischer und betrifft jedes Individuum. Kris scheint sich mehr mit sehr allgemeinen Konzepten zu befassen.

INNA: Er sprach von diesem Gaura-Cluster. Haben wir dort Fokusse?

DANIIL: Inna ist sehr am Erschaffen anderer Welten interessiert. Sie möchte in einem anderen Cluster sein.

ELIAS: Ja.

INNA: Kris sagte, dass es im Gaura Cluster sehr viel Unterricht gibt über das Erschaffen von Leben, von Universen und darüber, wie Leben ausgesät werden, einschließlich unseres Universums und der neun Essenz-Familien, die durch jenes Cluster ausgesät worden wären.

ELIAS: Sozusagen. Die offerierten Informationen disqualifiziere ich nicht. Ich selbst mag andere Begriffe verwenden und eine andere Agenda haben, was jedoch nicht heißt, dass andere Informationen ungültig wären. Sie mögen nicht unbedingt Wert auf nur geringe Verzerrung legen, da das nicht unbedingt die Agenda einer anderen Essenz sein muss.

Erinnert Euch auch daran, dass alle Informationen, die ich Euch offeriere - obwohl sie eine möglichst geringe Verzerrung miteinbeziehen – bei Eurem Empfangen automatisch verzerrt werden, weil Ihr sie über Eure Glaubenssätze filtriert, weshalb immer Verzerrung miteinbezogen wird. Was eine Essenz an Informationen offeriert, das ist abhängig davon, mit welcher Richtung sie sich befasst und was sie mehr interessiert.

Außerdem werden Individuen Eure Realität von unterschiedlichen Informationen angezogen. Diese Informationen sind allesamt gültig und bewegen sich in der Richtung dieser Umschaltung und sind damit assoziiert. Es ist lediglich ein anderes Informationsangebot, mit dem Ihr Euch verbinden könnt, das andere Individuen auf die von ihnen erlaubte Weise ermutigt.

INNA: Es ist also eine Ergänzung.

ELIAS: Ja. Es sind lediglich andere Äußerungen, aber alle gehen in die Richtung des Miteinbeziehens dieser Umschaltung und offerieren Euch diesbezüglich Informationen, die Euer Gewahrsein weiten und expandieren.

Session #1601
Sunday, August 1, 2004 (Private)




JOANNE: Ich habe eine Frage zu Didi. Die einzigen Informationen, die ich habe, sind dies, dass das ein Counterpart ist, der mir Energie verleiht. Was ist da los?

ELIAS: Es ist ein Aspekt des Selbst, der sozusagen einen Counterpart-Vorgang innehat, ein anderer Essenz-Aspekt, der mit Dir einen Counterpart-Vorgang hat, um Dir das Äußern latenter Eigenschaften zu offerieren. Innerhalb Deiner Aspekte gibt es latente Eigenschaften, die in Deinem Fokus nicht geäußert werden. Alle Individuen tun das im physischen Fokus, dass sie nicht alle ihre Eigenschaften äußern, weshalb einige davon latent vorhanden sind.

Dieser Essenz-Aspekt äußert Deine latenten Eigenschaften, weshalb Du sie nicht objektiv äußern musst, weil Du diese Erfahrungen bereits über den Counterpart-Vorgang assimilierst. Dieser Essenz-Aspekt offeriert Dir Informationen und kommuniziert mit Dir.

Es ist ein Teilaspekt Deiner Essenz, aber keine andere Essenz, der mit Dir interagiert, und in Deinen Kommunikationen mit diesem Essenz-Aspekt kannst Du Dir sehr viele Informationen verschaffen. Ich schlage vor, dass Du mit ihm interagierst, aber sei Dir auch Deines Filtrier-Systems und dessen gewahr, wie Du die offerierten Informationen wahrnimmst, die Du automatisch über Deine Glaubenssatzsysteme filtrieren wirst.

In dieser Interaktion und bei diesem Austausch können sehr viele Informationen angezapft werden. Wie gesagt, bergt Ihr bereits alle benötigten Informationen innerhalb des Selbst, der Essenz, und es geht nur darum, Euch dafür zu öffnen. Du hast eine Methode gewählt, die Dir erlaubt, Informationen zu assimilieren, die Dir bei Deine Erfahrung sehr behilflich sein können. Aber erkenne auch, dass alles, was Du auf Dich anziehst, über Deine Wahrnehmung und Glaubenssatzsysteme filtriert wird, was die Kommunikationen bisweilen durcheinanderbringen kann.

Die Kommunikationen mit diesem Aspekt offerieren Dir auch die Chance, mit Deiner eigenen Energie und allen ihren Aspekten immer mehr vertraut zu werden und zwischen Deiner Energie und den möglicherweise von Anderen subtil projizierten Energien, die Du auf Dich anziehst und mit Deiner eigenen Energie verwechseln könntest, zu unterscheiden. Da Du über beachtliche empathische Fähigkeiten verfügst, nutze diese Chance, um Deine eigene Energie und die Kommunikationen, die Du Dir darüber offerierst, von den Eigenschaften der von Anderen projizierten Energien zu unterscheiden.

Ich bestätige Dir, dass Du mit einem anderen Essenz-Aspekt interagierst. Es ist also ganz real.

JOANNE: Prima.

MARJ: Ted (Cara) spricht manchmal für C9, und auch Joanne (Gildae) entwickelt ihren Informationsfluss. Als Inez, Grady und ich gestern Abend zusammen saßen, fragten wir uns, ob der Zeitpunkt kommen wird, wo jede von uns zu verbalisieren beginnt, und wer dann zuhören wird. Wird es dann so sein, dass wir unsere individuellen Gespräche auf Band aufnehmen sollen?

ELIAS: Ihr alle werdet mit Aspekten Eurerselbst interagieren und zuhören. Ha, ha, ha.

MARJ: Heißt das, dass die Zeit kommen wird, wo wir das auch tun können?

ELIAS: Wenn Ihr das wählt! Es ist lediglich eine Sache der Wahl. Objektive verbale Kommunikationen mögt Ihr nicht immer für erforderlich halten. Ihr mögt Euch mit anderen Essenz-Aspekten oder auch mit Aspekten Eurerselbst in diesem Fokus verbinden und Euch sehr viele Informationen offerieren, aber das muss nicht unbedingt über die Stimme präsentiert werden.

Erlaubt Euch Eure individuelle Kreativität und Eure individuellen Äußerungen statt Euch Hindernisse in den Weg zu legen, die von Glaubenssatzsystemen und Wahrnehmungen herrühren, dass es inakzeptabel wäre, sich auf diese oder jene Weise zu äußern. Das sind lediglich Methoden, die Ihr Euch selbst beim Erweitern Eures Gewahrseins offeriert, und darum geht es. Ich rege sehr an, dass Ihr das tut und miteinander partizipiert, und geht es verspielt an, denn es ist nicht so furchtbar ernsthaft.

Wie ich schon den Kindern sagte, ist alles ein Spiel. Ihr seid Reisekameraden und keine gegenseitigen Berater. Ihr spielt das Erlebnisspiel einer physischen Dimension, und geht das verspielt an.

MARJ: Das ist eine tolle Weise, das Leben zu sehen, und es ist wirklich vergnüglich, sich mehr zu entspannen und an uns selbst zu glauben.

ELIAS: Durchaus!

MARJ: Wir haben versucht, eine Schleuder zu beschwören, damit jede von uns ihren Farb-Ball auf Dich projizieren kann. Wir sind damit noch nicht vorangekommen, aber wir arbeiten daran.

ELIAS: Ah, eine Schleuder beschwören! Wie wär’s mit einem großen Kessel mit kochendem Wasser, den Ihr häufig umrührt, damit der Dampf in die Höhe steigt, verbunden mit einer Zauberformel, um die Schleuder zu beschwören! Ha, ha, ha.

MARJ: Ich denke, das wird es tun. (lacht los).

ELIAS: Ha, ha, ha!

Session 468:
Wednesday, September 15, 1999 © 2000 (Private/Phone)




MARIA: Ich bin es, Maria, Phashka. Seit etwa einem halben Jahr spüre ich, dass eine Energie mich wegen eines Energieaustauschs kontaktiert. Falls das stimmt, frage ich mich, warum es nicht klappt? Ich wünsche es mir so sehr, und Du sagtest mir, dass ich dazu in der Lage bin, und ich bin daran interessiert und möchte das sehr gerne haben. Außerdem frage ich mich, ob es die Ayla-Essenz ist.

ELIAS: Es kann einfach daran liegen, dass Du nicht alle Optionen erforschst, wie Du den Energieaustausch anheuern kannst. Wenn Du einen Energie-Austausch anheuern willst und erkennst, dass eine andere Essenz präsent ist und Du dies Energie fühlen und auch identifizieren kannst, dass sich eine andere Energie in Deiner physischen Nähe befindet, was Dir somit bestätigt wird, mag es nur noch darum gehen, verschiedene Zugangswege zu erforschen.

Im Allgemeinen hegt Ihr hinsichtlich eines Energieaustauschs sehr enge Vorstellungen, nämlich dass dieser einzig und alleine so geäußert werden kann, dass eine andere Essenz sich durch Euch äußert und Ihr die Informationen über die mündliche Sprache channelt.

Doch dies ist nicht die einzige Weise, wie Ihr einen Energie-Austausch generieren könnt. Und es ist auch nicht die einzige Weise, wie Ihr mit Anderen interagieren könnt, um Euch Informationen zu offerieren. Ihr könnt sehr unterschiedliche Äußerungen anheuern. Nicht jeder wird einen mündlichen Energieaustausch anheuern. Das ist nur ein Zugangsweg.

MARIA: Kannst Du mir Tipps gehen, wie ich vorgehen kann, und ist Ayla jene Essenz?

ELIAS: Ja. Höchst wertvoll ist es, das zu evaluieren, was Du ganz natürlich wirklich gerne tust. Was generierst Du ganz natürlich? Manche reden von Natur aus, andere nicht. Manche generieren Handlungen, mit denen sie ganz natürlich im Fluss sind. Das ist Dein Anhaltspunkt, denn das, was Du ganz natürlich generierst und womit Du Dich sehr wohlfühlst, kannst Du expandieren und als Zugangsweg entdecken und nutzen, um den Energieaustausch zu fördern und um zuzulassen, dass diese Informationen in Gang kommen, wie Einige beispielsweise malen und Andere singen. Manche fühlen sich mit Zahlen sehr wohl und Andere mit Buchstaben, nicht unbedingt Schreiben, aber sie mögen sich mit Buchstaben sehr wohlfühlen.

Es geht darum, Dich mit der anderen Essenz über das Medium/Mittel, mit dem Du Dich am meisten wohlfühlst, zu verbinden. Danach kannst Du das auf jede von Dir gewählte Weise entwickeln, die Du für am effizientesten hältst. Am schwierigsten ist der Beginn. Sobald Du einen Energieaustausch angeheuert hast, wird er viel leichter und kommt in Gang, denn Du bist mit der Energie vertraut und fängst an, ihr zu vertrauen und Dir dabei selbst zu vertrauen.

Das Initiieren der Verbindung kann anfangs schwierig sein, denn es gibt - trotz des starken Begehrens, das zu tun - viele selbst auferlegte Hindernisse. Am leichtesten ist es, wenn Du irgendeine Handlung wählst, die Du bereits kennst, in der Du Dich bereits für erfolgreich hältst, die für Dich mühelos ist und Dir Freude bereits. Es kann auch Radfahren sein. Du fragst Dich vielleicht, wie Du beim Radfahren einen Energieaustausch anheuern kannst. Das kannst Du. Hierbei kannst Du zulassen, dass die Energie und die Informationen in Gang kommen, während Du die vertraute Handlung ausübst, mit der Du Dich sehr wohlfühlst. Und sobald der Austausch hergestellt wurde, kannst Du ihn umziehen und in anderen Richtungen handhaben. Aber anfangs ist es viel leichter, wenn Du Dir erlaubst, Dich durch eine sehr vertraute und behagliche Handlung mit der anderen Essenz zu verbinden.

MARIA: Vielen Dank. Und ist es die Ayla-Essenz?

ELIAS: Ja.

Session 20160221-1
Sunday, February 21, 2016 (Internet Group Session)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2016, 10:49 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

KEN: Es ist interessant, wie unterschiedlich die verschiedenen Lehrer über die Umschaltung sprechen.

Michaels Teachings sprechen davon, dass wir in Gewahrseins/Erkenntnis-Stufen voranschreiten. Die Erste Stufe ist zu überleben, die Zweite das Erbauen einer Zivilisation und den Unterschied zwischen richtig und falsch zu erlernen, wie dass man nicht einfach zu jemandem geht und sagt: „Hallo wie geht es Dir. Ich werde Dich jetzt umbringen.“

Die dritte Stufe ist leistungsorientiert, und hier kommen Wettstreit/Konkurrenzgebaren mit ins Spiel: „Ich bin ich, und Du bist Du. Ich werde gewinnen“ wie beispielsweise andere Individuen beim „Lass-uns-Büro-Spielen“ auszustechen. Die vierte Stufe ist beziehungsorientiert, zu lernen, dass ich nachempfinden kann, Empathie zu lernen und Beziehungen einzugehen, das alles. Die fünfte Stufe ist philosophisch orientiert, wie „Lass uns jetzt alles zusammentun.“

Aus der Michael Warte führt die Umschaltung die Welt von der leistungsorientierten Sicht zur beziehungsorientierten Sicht und geht dann weiter, und sie kann so intensiv sein, wie wir dies haben wollen.

ELIAS: Richtig, oder auch nicht. Es sind ähnliche Informationen, und sie alle gehen in dieselbe Richtung und werden lediglich anders präsentiert, um andere Individuen anzuziehen. Für die Wissbegierde einiger Individuen mag es reizvoll sein, mehrere unterschiedliche Informations-Präsentationsweisen miteinzubeziehen, um dies alles auf verschiedene Weise zu integrieren und zu inkorporieren.

KEN: Das Puzzle zusammenzusetzen.

ELIAS: Ja.

KEN: So habe ich es auch gesehen, dass die Leute verschiedene Puzzle-Teilchen haben.

ELIAS: Ja.

KEN: Du konzentrierst Dich beispielsweise auf andere Dinge als Michael, der keine Bedenken hat, wenn wir verschiedene Lebenszeiten als Fortschritte/Entwicklung/Steigerung/Sequenz sehen, obwohl er auch sagt, dass Zeit simultan und zugleich eine Illusion ist. Dies alles lässt er uns immer noch aus dieser Warte sehen, nämlich das wir Zeit brauchen, um das Überleben, die Regeln, Leistung und dann Beziehungen usw. erlernen. Er spricht darüber, wie ich alle diese vier Dinge getan und erlebt habe und nun auf dem philosophischen Weg bin.

ELIAS: Oder in einer evolutionären Entwicklung.

KEN: Du dagegen konzentrierst Dich simultan mehr auf jeden einzelnen Fokus.

ELIAS: Ja.

KEN: Michale bezieht Karma mit ein aus der Warte karmischer Beziehungen, wie dies, wenn ich Dich in einem Leben verletze und Dir dann später wiederbegegne, dass Du das höchst wahrscheinlich ein bisschen besprechen möchtest. (lacht) Er sieht auch Angreifer und Angegriffenen als einen einzigen holistischen Vorgang, wie dass man nicht nur eine Seite davon erleben kann ohne dies zugleich auch voll und ganz zu erleben.

ELIAS: Aber genau das tut Ihr beim Vorgang selbst. (But you are, in the very action.)

KEN: Wir beziehen beide Seiten des Vorgangs mit ein.

ELIAS: Ja.

KEN: Hier kann Karma in die simultane Zeit hineinpassen, dass es nicht getan werden kann, ohne dass Beides zugleich geschieht. Wenn man sich auf der einen Seite justiert, wird auch die Andere hindurchträufeln, da es gleichzeitig geschieht.

ELIAS: Richtig.

KEN: Ich habe mich schon früher im Leben darauf eingestimmt. Du hast also gewählt, den Karma-Teil nicht von dieser Beziehung-Seite her zu betrachten und dies zu überspielen/beschönigen, es sei denn, ich habe auf diese Informationen übersehen.

ELIAS: Nicht unbedingt. Ich habe gewählt, den Karma-Betriff nicht zu nutzen, weil er starke Glaubenssätze sogar noch intensiviert, auch das Festhalten an…

KEN: ... der Zeit Sequenz.

ELIAS: Richtig. Dies bestärkt auch Glaubenssätze über Absoluta. In den Glaubenssätzen der aktuellen Karma Philosophie gibt es viele absolute Äußerungen, die mit dieser Philosophie assoziiert sind. Sie bezieht nicht …

KEN: die vielen Lebenszeiten...

ELIAS: mit ein, und auch nicht, dass der Aspekt der Reihenfolge ein Glaubenssatz und nicht wahr ist. Oft wähle ich, bestimmte Begriffe nicht zu verwenden. Es ist nicht so, das ich nicht über das Thema spreche, aber ich wähle, bestimmte Begriffe nicht zu verwenden, weil ich erkenne, dass bei Vielen von Euch automatische Assoziationen den Empfang der offerierten Informationen blockieren würden, da diese Assoziationen so automatisch und stark sind, dass sie – egal, was auch immer ich an Informationen offeriere - diese nicht empfangen und nicht assimilieren würden, weil sie diese automatisch mit jener Terminologie assoziieren, weshalb ich andere Begriffe wähle.

KEN: Du verwendest Terminologie wie das, was Ihr sät, erntet Ihr oder Andere freundlich zu behandeln, weil man sich selbst schadet, wenn man Anderen schadet…

ELIAS: Richtig..

KEN: Darüber sprichst Du.

ELIAS: Ja, denn Ihr erschafft Eure ganze Realität. Wenn Du mit irgendeinem Anderen interagierst, interagierst Du unmittelbar mit seiner Energie, aber die physische Präsentation des anderen Individuums ist DEINE Projektion und DEIN Erschaffen.

Mit wem Du jeweils interagierst, das wählst Du anhand der vom Anderen projizierten Energie. Alles, was Du tust, erschaffst oder äußerst Du deshalb tatsächlich für Dich selbst oder tust es für Dich oder Dir selbst an.

KEN: Und es wird immer gewählt.

ELIAS: Ja. Deshalb ist es wesentlich, Dir Deiner Energie und dessen, wie Du sie projizierst und was das in Deiner physische Realität erschafft, sowie Deiner Verantwortlichkeit Dir selbst gegenüber gewahr zu sein.

KEN: Teil von dieser Verantwortlichkeit ist es auch, andere Leute und die Welt respektvoll zu behandeln.

ELIAS: Sozusagen ja, und somit weniger Konflikt und mehr Klarheit in Dir selbst und auch die Fähigkeit zu generieren, Dein Realität in der von Dir gewünschten Weise zu handhaben.

Session #1741
Friday, April 1, 2005 (Private/In-Person)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: Mi 14. Dez 2016, 12:03 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

REX: Bei meiner ersten Frage geht es um Abraham, einen composite teacher (Lehrer-Verbund?), dem ich sorgfältig gefolgt bin. Abraham hat eine Kernidee, und zwar die, sich im Augenblick wohlzufühlen, was alles, was wir erleben, verbessert. Jüngst war ich auf einem Abraham-Meeting, und ich fragte ihn nach der Umschaltung. Ich erinnere mich nicht an alles, was gesagt wurde, denn das Band habe ich noch nicht, aber Abraham spielte dies irgendwie herunter und sagte, dass wir uns ständig wandeln und dass es keine spezielle Umschaltung gäbe. Ich habe das nicht debattiert, aber kannst Du mir mehr dazu sagen?

ELIAS: Beim Generieren eines Energieaustauschs mit Personen im physischen Fokus haben die verschiedenen Essenzen unterschiedliche Absichten, weshalb sie sich auf verschiedene Richtungen mehr fokussieren mögen. Das heißt nicht, dass eine Essenz, die an einem Energie-Austausch partizipiert, ungültige Informationen offerieren würde, denn so ist das nicht, aber ihre Interaktion mit physischen Individuen mag auf spezifische Richtungen fokussiert und mehr auf das Offerieren von Informationen zu bestimmten Themen konzentriert sein, wie ich das ebenfalls tue. (but they may focus their direction of how they interact with individuals in specific manners, being more intent upon offering information concerning certain subject matters, as I do, also.)

Jene individuelle Essenz mag also nicht unbedingt auf den Vorgang dieser Bewusstseinsumschaltung fokussiert sein. Sie mag zwar bestätigen, dass ein ständiger Wandel stattfindet, aber die Umschaltung muss nicht unbedingt die Richtung der von jener Essenz offerierten Informationen sein, weshalb das Thema sie nicht unbedingt berühren muss.

(Ausschnitt)

REX: Carlos Castaneda hat eine Buchserie über Zauberer oder Seher geschrieben, und darin kommt ein Elias als einer der hauptsächlichen Lehrer vor, der als einer der Naguals bezeichnet wird. Gibt es eine Verbindung zwischen jenem Elias und Dir, und bist Du Dir jener Lehren gewahr?

ELIAS: Ich bin mir dessen gewahr.

REX: Wurdest Du das bereits von Anderen gefragt?

ELIAS: (lacht) Ja, und die Informationen wurden offeriert. Das bin nicht ich, aber ein Aspekt meiner Energie ist damit verbunden.

REX: Als ich Deine Informationen studierte, fing ich an, eine dieser (Castaneda) Bücher wieder zu lesen, und dadurch wurden einige der darin erklärten Dinge erheblich klarer und sogar noch vergnüglicher für mich, denn es sind irgendwie vergnügliche Bücher, die viele Wahrheiten enthalten.

Ich habe viel Zeit mit den Seth-Büchern verbracht, habe mich aber dann davon entfernt. Ich bin an der Überseele 7 interessiert und denke, dass ich diese Trilogie jetzt wieder lesen werde.

ELIAS: Ja. In Verbindung mit jenem Erschaffen habe ich eine unmittelbare Energieäußerung zum Ausdruck gebracht.

REX: Seth hat so viele Themen besprochen. Geschah das damals teilweise wegen Janes Wunsch, tiefer ins Bewusstsein einzutauchen? Ich verbrachte viel Zeit mit den Seth-Büchern, und ich bin mir sicher, das sie meine ganze Realität und Perspektive der Realität änderten, und sie befassen sich mit sehr vielen Themen. Und gibt es deshalb jetzt diese Konzentration auf die Umschaltung?

ELIAS: Ja. Dieser Austausch und die Informationen wurden ganz spezifisch offeriert, um das Konzept und Gewahrsein von Glaubenssätzen einzuführen und …

REX: Ich danke Dir für diese Klarstellung. Es mag spitzfindig erscheinen, aber uns zu erklären, dass alles, was wir sind, sozusagen vom Entwurf an, Glaubenssatzsysteme und Glaubensätzen sind… Ich bemühe mich, zu akzeptieren und somit durchs Annehmen fähig zu sein, zum Nächsten weiterzugehen.

ELIAS: Ja, ich verstehe Dich. Es war sehr signifikant, dass diese Informationen offeriert wurden, um Euch die Erkenntnis zu erlauben, dass Ihr Glaubenssätze hegt, die ein Element der Blaupause dieser Realität, jedoch weder tatsächlichen Wahrheiten noch tatsächlich richtig oder falsch sind. Es sind Glaubenssätze, und sie sind neutral. Die Einführung dieser Informationen war sehr signifikant und notwendig als Auftakt oder Voraussetzung für ein Zulassen, dass weitere Informationen in Verbindung mit dem, wie Glaubenssätze akzeptiert werden und wie Ihr auf objektive Weise in dieser Bewusstseinsumschaltung voranschreiten könnt, offeriert werden.

Session #1838
Friday, September 9, 2005 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Ramtha, Kryon, Abe und weitere Infos Thema Channe
BeitragVerfasst: Fr 1. Sep 2017, 08:44 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 10813
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

STEVE: Gehört Kris derselben Kategorie an wie Du? Ist er eine Art Seelen-Bruder von Dir? Ist er für Dich dasselbe wie Seth es ist?

ELIAS: Nein.

STEVE: Er ist anders?

ELIAS: Ja.

STEVE: Inwiefern? Er ist nur ein Verstorbener?

ELIAS: Aber er ist nicht unbedingt eine Essenz, mit der ich ständig interagiere.

STEVE: Aber er ist sozusagen im selben Boot?

ELIAS: In welcher Beziehung?

STEVE: Er hat keine Gesichtszüge/Eigenschaften/Merkmale (features). Er ist nicht in einer anderen Dimension oder dergleichen? Er gehört zu Eurer Gruppe, die einst auf der Erde waren und nun tot sind.

ELIAS: Ja.

STEVE: Kannst Du mir erklären, warum seine Stimme mein Immunsystem nicht stimuliert – das erkenne ich – während Deine Stimme es tut, wenn ich sie bloß übers Telefon höre?

ELIAS: Das liegt an einer anderen Schwingungseigenschaft und daran, womit Du in Resonanz bist bzw. nicht in Resonanz bist.

STEVE: Aber zwischen dem, wie Ihr Beide postuliert, gibt es keinen wirklichen Unterschied?

ELIAS: Die (Lebens)Absicht mag Einfluss ausüben, weshalb das während des Energieaustauschs projizierte Energievolumen sich unterscheiden und sich weniger auswirken mag.

STEVE: Aber Du und er sind in dieselben Informationen eingeweiht?

ELIAS: Ja.


Session 1671
Wednesday, December 8, 2004 (Private/Phone)


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de