Elias: wahrscheinlichste wahrscheinliche Zukunft d. Menschen

Diskussion über die kanalisierten Texte der Wesenheit Elias über Mary Ennis

Moderator: Gilla

Antworten
Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12351
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Elias: wahrscheinlichste wahrscheinliche Zukunft d. Menschen

Beitrag von Gilla » Di 29. Nov 2011, 15:09

(auch im Thread Bewusstseinsumschaltung zu finden)


Nachfolgende Übersetzung stammt bis zur Trennlinie von der Elias-Website:
http://www.eliasweb.at/de/Sitzung.php?Sitzung_de=233


ELIAS: Heute abend werden wir ein langerwartetes Thema diskutieren, denn ich bin mir bewusst, dass euer aller Aufmerksamkeit und die aller unserer engeren Freunde, die zu diesem Forum dazugehören, auf die zukünftig eintretenden Ereignisse gerichtet ist. Das soll keine Prognose zukünftiger Ereignisse sein, sondern euch die größte Wahrscheinlichkeit bei der Abwicklung dieses Wechsels anbieten, wie er innerhalb des gegenwärtigen Jetzt existiert.

Innerhalb des gegenwärtigen Jetzt erschafft ihr Wahrscheinlichkeiten, die mit diesem Bewusstseinswechsel zu tun haben. Ich habe euch gesagt, dass dieser Wechsel im dritten Viertel eures kommenden Jahrhunderts vollendet sein wird. Dabei wird innerhalb dieses neuen, kommenden Jahrhunderts Großes erreicht werden, so wie es durch eure bestehenden Wahrscheinlichkeiten vorgezeichnet ist. Dabei wird, sage ich euch, die GANZE Realität verändert werden. Was ihr gegenwärtig als eure Realität anseht und was ihr als eure offiziell anerkannte Realität erkennt, wird nicht länger sein, und ihr werdet in eine neue Ära des Bewusstseins und physischer Realität treten. Dabei werden sich viele Bestandteile eurer physischen Realität ändern.

Lasst mich euch sagen, dass eure - in euren Begriffen gegenwärtige - Science Fiction den wissenschaftlichen Tatsachen näher ist, als ihr glaubt. Im Laufe des kommenden Jahrhunderts werden eure Wissenschaftler in neue Bereiche wundersamer Schöpfungen vorstoßen. Dinge, die ihr heute untersucht, werden als Kinderspiel angesehen werden im Vergleich zu dem, was ihr erreichen werdet, so wie es innerhalb eurer gegenwärtigen Wahrscheinlichkeiten vorgezeichnet ist.

Vergesst nicht, dass eure Wahrscheinlichkeiten Wahrscheinlichkeiten sind, und dass ihr diese in jedem beliebigen Moment ändern könnt. Deswegen sind sie nicht in Stein gehauen; aber innerhalb der wahrscheinlichsten Wahrscheinlichkeit wird es das sein, was geschehen wird und worauf ihr euch in euren zukünftigen Gegebenheiten freuen könnt.

In der Mitte eures kommenden Jahrhunderts werden in euren Wissenschaften gewaltige neue Errungenschaften angestrebt werden. Ich habe euch gesagt, dass innerhalb dieses Jahrhunderts die Wissenschaften euch, euer Wesen und euer Bewusstsein gespiegelt haben, indem ihr Elemente in physischer Materie entwickelt habt, um deren Existenz ihr im Bewusstsein wisst. Ihr habt viele wundersame Erfindungen gemacht und habt vieles in eurer physischen Dimension gelernt, was Teile des Bewusstseins und des Wesens spiegelt. Daraus könnt ihr viel ersehen, und ihr werdet, wenn ihr euch in dieses neue Jahrhundert bewegt, mit dieser Anstrengung fortfahren und eure Errungenschaften und Erfindungen voranbringen.

Ich habe euch oft gesagt, dass die effizienteste Reisemethode durch den Raum, nicht um den Raum herum ist. Ich habe eure Fähigkeit zu projizieren angesprochen und ich werde euch auch sagen, dass ihr in die Erforschung eures physischen, atmosphärischen Raumes im Bereich der Wissenschaft voranschreiten werdet. Ich habe euch gesagt, dass es vergeblich ist, innerhalb eures unmittelbaren Sonnensystems zu suchen, weil in dieser Dimension kein Leben, wie ihr es kennt, auf den Planeten eures Sonnensystems existiert. Aber innerhalb eurer Galaxie und darüber hinaus gibt es in dieser Dimension andere Lebensformen, die andere Aspekte von euch selbst sind, wie ihr genau wisst, weil diese alle Aspekte derselben Wesenheiten sind, nur in einer anderen Region und unterschiedlichen Wirklichkeit fokussiert.

Im kommenden Jahrhundert werdet ihr innerhalb eurer wahrscheinlichsten Realität und Wahrscheinlichkeiten Technologie entwickeln, die euch in die Lage versetzen wird, Dinge zu verwirklichen, die bis zu diesem Punkt in eurem Zeitbezugssystem unmöglich erschienen. Es ist möglich für euch, an Technologien heranzukommen, die spiegeln, was ihr im Bewusstsein tut. Im Bewusstsein geht ihr über Lichtgeschwindigkeit hinaus. Eure Denkprozesse, eure Fähigkeit euch innerhalb des Bewusstseins zu projizieren, übertrifft die Lichtgeschwindigkeit bei weitem. Das ist ein Kinderspiel für eine Wesenheit. Es ist nur für den physischen Fokus eine Beschränkung.

So könnt ihr das, was ich an diesem Abend beschreibe, als eure Science Fiction ansehen, aber in Wirklichkeit habt ihr die Fähigkeit, diese Kunststücke zustande zu bringen, und werdet diese um die Mitte des kommenden Jahrhunderts verwirklichen. Daher sage ich euch: Ihr habt nur wenig Zeit vor euch, bis die Errungenschaften großer Dinge eure Wirklichkeit verändern werden.

Ich habe euch gesagt, dass euer Geldsystem in dem, was ihr als eure Zeit betrachtet, nicht länger Bestand haben wird. Gegen Ende der Geburtswehen des neuen Jahrhunderts wird dieses beendet sein. Es wird unnötig sein. Ihr seht schon jetzt die Entwertung eures Geldsystems. Ich habe schon früher die Entwertung eures Austauschs erwähnt, und ihr habt vor kurzem ein eindrucksvolles Beispiel des Massenbewusstseins vom fehlenden Wert eures Tauschsystems gesehen.

Ihr habt Weltmärkte, Wechselkurse und Kapitalflüsse. Sie bedeuten fast nichts. Einzelpersonen transferieren - eurer Meinung nach - gewaltige Mengen innerhalb dessen, was ihr als Wechselkurssystem schätzt. Sie haben jetzt schon sehr wenig Wert. Innerhalb des kommenden Jahrhunderts, was ihr jetzt als lang ansehen mögt, aber doch sehr wenig Zeit ist, wird dieses System abgeschafft werden, weil es keinen Wert mehr haben wird, weil das einen Wert darstellen wird, wohin ihr euch derzeit bewegt: der Wert des Individuums, der Wert von Bewusstsein, der Wert eurer Fähigkeiten und eurer Erforschung des Bewusstseins und eures Universums, von dem, was ihr als euer Universum erkennt und darüber hinaus. Das wird wichtiger werden als persönlicher Gewinn. Ihr habt euch in diesem Bereich lange genug bewegt, er ist kaum mehr länger interessant.

Also werden Entwicklungen in eurem kommenden Jahrhundert eintreten - wie ich schon gesagt habe -, sozusagen innerhalb eurer Lebenszeit, innerhalb eurer Fokusse. Wenn ihr euch also entscheidet, eure Fokusse bis zur Mitte des kommenden Jahrhunderts auszudehnen, was vollkommen möglich und wahrscheinlich ist, werdet ihr selbst Zeugen dieser zukünftigen Vorkommnisse werden.

Ihr seid Zeugen vieler erstaunlicher Ereignisse geworden, die spiegeln, was ihr im Bewusstsein wisst. Vor hundert Jahren hätte niemand geträumt, den Fuß auf einen anderen Teil eures Sonnensystems, einen Mond oder Planeten zu setzen. Heute könnt ihr das. Innerhalb der nächsten 70 Jahre werdet ihr noch mehr zustande bringen. Ihr werdet in Bereiche vordringen, wo ihr nicht andere räumliche Dimensionen, sondern andere Lebensformen erforschen werdet, die verschieden zu euch in eurer Galaxie existieren. Dies mag wie gesagt für euch wie Science Fiction klingen, aber genauso war es vor hundert eurer Jahre Science Fiction, auf eurem sehr nahen Mond zu spazieren, und ihr habt es geschafft. Ihr schickt auch Sonden auf andere Planeten innerhalb eures Sonnensystems. Es wird nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, bis ihr euch ausdehnt und euch die physische Fähigkeit aneignet, euch in Bereiche fortzubewegen, die spiegeln, was ihr schon im Bewusstsein könnt, nämlich eure Schranke eurer Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten.

Ich habe euch gesagt, dass ihr überaus wundersame Geschöpfe seid und Fähigkeiten habt, die weit über das hinausgehen, wozu ihr euch für fähig haltet. Ihr seid zu viel mehr wundersamen Handlungen fähig, als ihr glaubt, fähig zu sein. Was euch bei dieser Aktion Gelingen bringen wird, ist die Bereitschaft, einige eurer bestehenden Glaubenssätze zu einem gewissen Teil als solche zu akzeptieren und deswegen nicht an die Beschränkungen eurer Glaubenssätze gebunden zu sein. Ich sage euch, dass ihr im Ablauf dieses Wechsels nicht einmal alle eurer Glaubenssätze anerkennen werdet, weil ihr innerhalb dieses physischen Fokus, - wie ich schon festgestellt habe - immer Glaubenssysteme hegen werdet. Es ist der Kern eurer Realität. Aber ihr werdet viele eurer Glaubenssätze erkennen, was viele eurer Barrieren zum Verschwinden bringen wird.

Das heißt nicht, dass ich sage, das ihr nicht auch Konflikte schaffen könnt, bevor ihr eure Großtaten vollbringt, weil diese ganz gegenwärtige und wirkliche Wahrscheinlichkeit fortbesteht. Ihr habt die Fähigkeit, diese Wahrscheinlichkeit abzulenken, aber innerhalb der ausgesandten Energie hängt es gänzlich von euch ab, für welche Schöpfung ihr euch entscheidet, und wohin ihr eure Energie lenkt. Ihr könnt zukünftige Vernichtung bewirken oder ihr könnt das abwenden und eine andere Wahrscheinlichkeit in eure Realität einbringen. Gleichgültig welche Richtung ihr einschlagt, es spielt keine Rolle. Ihr fahrt wie schon während dieses ganzen Jahrhunderts damit fort, die Wahrscheinlichkeit zu schaffen, in der Mitte eures kommenden Jahrhunderts euer eigenes Bewusstsein und Projektionswissen zu spiegeln und eine Technologie zu entwickeln, die das, was ihr euch möglicherweise jetzt vorstellen könnt, übertreffen wird.

http://www.eliasweb.at/de/Sitzung.php?Sitzung_de=233
---------------


Von hier an neu als Übersetzung:


ELIAS: Dies wird eine der sehr wenigen Sitzungen sein, in denen ich Euch die wahrscheinlichsten Wahrscheinlichkeiten sage, die Ihr für die Zukunft habt, aber um Euch bei Eurem Vorankommen – an dem Ihr noch zweifelt - Mut zu machen und Euch Eure Fortschritte zu bestätigen, habe ich beschlossen, Euch heute Abend zu ermutigen und einen flüchtige Hinweis auf das zu geben, was Eure höchst wahrscheinlichen Wahrscheinlichkeiten sind, wie diese im Gegenwarts-Jetzt existieren.

NORM: Werden wir Instrumente entwickeln können, die unser Bewusstsein beobachten (monitor), und die tatsächlich eine bewusste Absicht haben?

ELIAS: Ihr werdet weiterhin Instrumente und Technologie zu erschaffen, die Eure physische Realität überprüft/überwacht (to monitor), obwohl Ihr mehr Informationen bezüglich des Bewusstseins integrieren und dies unbehinderter bestätigen werdet, aber mit Euren Wissenschaften werdet Ihr in der gegenwärtigen Richtung des Überprüfens und Entwickeln innerhalb der physischen Aspekte weitermachen.

(You shall continue to create instruments and technology that monitor your physical reality, although you shall also incorporate more information about consciousness and acknowledge this more freely; but within your sciences you shall continue in the direction that you are moving in presently, in monitoring and developing within physical aspects.)

(Ausschnitt)

NORM: Werden die Inneren Sinne mehr als derzeit genutzt werden?

ELIAS: Ja.

NORM: Die grundlegenden Bedürfnisse unserer Fokusse hier sind Nahrung, Kleidung und Unterkunft. Wird dies anders als mit finanziellen Mitteln gehandhabt werden?

ELIAS: Ja. Nicht unbedingt bis zu Eurem spezifischen Datum 2050.

NORM: Plus oder minus 20 Jahre?

ELIAS: Richtig.

NORM: Bis zu diesem Zeitpunkt wird sich unsere Nahrungsaufnahme stark verändert haben?

ELIAS: Sie wird sich verringern.

NORM: Weniger Nahrung wird nötig sein?

ELIAS: Ja.

NORM: Und mehr Wasser!

ELIAS: Ihr werdet erkennen, dass finanzieller Gewinn unnötig und bedeutungslos ist. Ihr werdet in einen neuen Bereich des Bewusstseins umziehen, und dies ist ein Teil der Bewusstseinsumschaltung. Beim Umschalten des Bewusstseins werdet Ihr zur Erkenntnis umziehen, dass das Erforschen Eurer Existenz im physischen Fokus wichtiger und zufriedenstellender ist als finanzieller Gewinn.

NORM: Werden wir eher zu diesen Erfahrungen neigen als dass wir sicherstellen, ein Haus zu haben?

ELIAS: Für Euch wird gesorgt sein. Dies wird nicht länger ein Problem sein.

NORM: Wird unsere Kreativität dies zustande bringen können?

ELIAS: Alle Individuen werden auf dem Gebiet der Werterfüllung zusammenarbeiten, und insofern werdet Ihr in allen Bereichen für einander sorgen.

DAVID: Werden wir dies als allmähliche Veränderung, ohne plötzlichen Konflikt oder Panik erleben, oder wird es deren viele geben?

ELIAS: Nicht unbedingt. Ihr habt die Wahl, und dies ist ein Element der Wahrscheinlichkeiten. Ihr könnt Eurer Aufmerksamkeit wegen großes Trauma und enorme Zerstörung wählen. Ihr wählt, und dies ist eine Wahrscheinlichkeit. Ihr könnt diese Wahl abwenden und dies nicht erschaffen, und das ist es, wohin Ihr Euch jetzt begebt indem Ihr Euch Informationen über die Bewusstseinsumschaltung offeriert, um diese Wahrscheinlichkeiten zu eliminieren und andere in Eure Realität einzufügen, aber sie währt als Wahrscheinlichkeiten fort.

DAVID: Und Deine Informationen helfen uns, diese Panik oder dieses Trauma nicht zu erschaffen.

ELIAS: Das ist ein Element dieser Informationen.

DAVID: Und wenn das Geldsystem plötzlich über Nacht zusammenbrechen würde, wie es dies vor ein paar Tagen fast tat, würde das beispielsweise eine umgehende Panik unter allen erschaffen.

ELIAS: Es wird nicht plötzlich zusammenbrechen. Dies wird ein allmählicher Prozess sein, und Ihr werdet erkennen, dass dies unnötig ist. Ich sage Euch, dass Eure Wissenschaften neue Elemente Eurer Realität entdecken werden, was bewirken wird, dass das derzeitige System nicht mehr nötig ist.

DAVID: Die Wissenschaften scheinen hier in der ersten Reihe zu stehen. Wo kommt die Religion hier mit ins Spiel?

ELIAS: Die Individuen werden ihre religiösen Glaubenssatzsysteme beibehalten. Aber das wird sich von selber geben, da die Leute anfangen, Glaubenssatzsysteme zu erkennen und sie anzunehmen. Auch Eure Wissenschaften hegen starke Glaubenssatzsysteme, aber wie Du schon sagst, treten sie nun vor in die erst Reihe beim physischen Spiegeln dessen, was Ihr über die Essenz wisst.

ELIAS: Sie werden weiterhin politischen Einfluss haben, aber Eure politischen Einflüsse werden engagierter und mit allen Euren Gesellschaften kompatibler sein. (Ausschnitt)

NORM: Werden wir uns wahrscheinliche Dimensionen in unserer Nähe ansehen können?

ELIAS: Richtig. Ihr werdet die Fähigkeit besitzen – die Ihr auch jetzt habt – einen Schritt zur Seite zu tun und in andere Realitäten zu gehen. Ich spreche bloß von den physischen Errungenschaften, die Ihr innerhalb dieser Dimension physisch sehen mögt, die Euch Beweise für Eure Bewegung offerieren werden.

NORM: Wir werden die Offenheit unseres Universums und aller Universen verstehen.

ELIAS: Richtig.

DAVID: Dies wird auch unsere kriegerischen Kämpfe verändern? Sie werden nicht mehr nötig sein.

ELIAS: Sie werden unnötig sein.

DAVID: Dies wird also auch nicht mehr existieren?

ELIAS: Nicht in Euer Realität. Das heißt nicht, dass diese Elemente, wie ich schon früher sagte, nicht in anderen Dimensionen oder Bereichen existieren würden. Diese Umschaltung ist bloß auf diese Dimension und auf Euren physischen Fokus begrenzt. Die Veränderung in dieser Dimension und in Eurem physischen Fokus ist großartig, aber sie geht nicht über diese hinaus. Doch sie wirkt sich auf alle anderen Dimensionen und Fokusse aus, da Ihr Euch auf diese allesamt auswirkt, aber das heißt nicht, dass sich deren gesamte Realität verändern würde, und sie werden mit der Richtung, wie sie ihre Realitäten erschaffen, weitermachen.

NORM: Alle Wahrscheinlichkeiten werden zum Ausdruck kommen, wie dies schon immer so war?

ELIAS: Richtig.

NORM: Es wird also Wahrscheinlichkeiten geben, wo es Kriege geben wird?

ELIAS: Aber nicht in dieser Dimension.

VICKI: Sind nicht viele Veränderungen, wie die des finanziellen Systeme usw., eng verbunden mit unserem Gewahrsein dessen, wie wir unser Realität erschaffen? Man könnte sagen, dass die meisten Individuen bis Mitte des nächsten Jahrhundert (etwa 2050) das zustande bringen werden, was wir als unsere Traummission bezeichnen?

ELIAS: Richtig.

VICKI: Sie werden verstehen, wie sie ihre Realität erschaffen?

ELIAS: Objektiv nicht gänzlich, aber sie werden ein größeres Verständnis ihrer Realität und ein wahreres Wissen darüber haben, dass sie diese erschaffen. Dies wird nicht länger ein Konzept sondern eine Realität sein, und dadurch werden sie sich in die Lage versetzen, das subjektive Gewahrsein anzuzapfen und dieses vorsätzlich innerhalb des objektiven Gewahrseins nachzuvollziehen (recreate), was die wissenschaftlichen technologischen Fortschritte ermöglicht.

(Ausschnitt)

ELIAS: Eure größte Entdeckung werden Eure Weltraumreisen sein. Ihr werdet objektiv physische Methoden entdecken, um Eure Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten. In Eurem Fokus tut Ihr dies täglich, aber die Übersetzung dieses Vorgangs in physische Bewegung wird eine neue Entdeckung sein. Darum ging es bei Eurer Suche über die Zeitalter, um Zeitreisen, Zeitmaschinen und Maschinen, um durch den Weltraum zu reisen. Eure gegenwärtigen Maschinen, die Ihr auf Euren kleinen Mond schickt, der Euren kleinen Planeten umkreist, werden Euch wie Kinderspielzeug vorkommen, denn Ihr werdet eine Technologie entwickeln, die Euch mit erstaunlicher Präzision um Euren Raum herum projizieren wird. Diese werden allesamt Spiegel von dem sein, was Ihr bereits innerhalb der Essenz wisst und was Ihr bereits in Eurem Selbst bewerkstelligt, so wie auch Eure Telekommunikation innerhalb der physischen Form das Spiegelbild von dem ist, wie Ihr bereits innerhalb der Essenz und dem Bewusstsein kommuniziert. Das Fernsehen ist ein Spiegelbild von dem, was Ihr bereits innerhalb der Essenz beim Sich-Verbinden mit anderen Fokussen und anderen Dimensionen und dem Umschalten eines Kanals tut.

DAVID: Diese heutige Kommunikation mit einem “toten Kerl” wird also überholt sein?

ELIAS: Sie wird nicht nötig sein.

DAVID: Weil wir dies alle tun können.

ELIAS: Richtig.

NORM: Das Ausbildungssystem wird sich dramatisch verändern?

ELIAS: Es wird ganz anders sein. Ich habe Euch schon oft gesagt dass Ihr mit dieser Umschaltung in ein herrliches Zeitalter schreitet, ein Zeitalter, das Ihr entwickelt und erschaffen habt, um Eure endlose individuelle und kollektive Kreativität und Fähigkeiten zu äußern.

[Sitzung 233, November 02, 1997]

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12351
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: wahrscheinlichste wahrscheinliche Zukunft d. Mens

Beitrag von Gilla » Fr 2. Dez 2011, 14:01

Text auch im Ordner Bewusstseinsumschaltung/Shift

Elias channelings:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.at/transcripts/
http://www.eliasforum.org/index.html


JIM: Kürzlich sagtest Du, dass wir bis etwa 2050 die Fähigkeit entwickeln werden, mit Lichtgeschwindigkeit zu reisen und, wenn wir dies wählen, auch zu diesem Zeitpunkt noch hier sein können. (Elias nickt). Dies weist darauf hin, dass wir den Alterungsprozess kontrollieren können. Ich nehme an, dass der Alterungsprozess eine auf dem entsprechenden Glaubenssatz beruhende Kommunikation ist, die vom subjektiven Geist/Gemüt/Bewusstseinsmuster zum Körperbewusstseins hin verläuft und wir objektiv Zugriff auf das subjektive Bewusstseinsmuster nehmen können und den Alterungsprozess verändern, verlangsamen oder sogar aufhalten können. Stimmt das?

ELIAS: Ja.

JIM: Dass Yoda 900 Jahre lebt, das ist tatsächlich möglich! (Übersetzer: Ich konnte nicht herausfinden, ob es in der Bibel einen Yoda gibt, aber in Starwars) http://de.wikipedia.org/wiki/Methusalem

ELIAS: Absolut. Methusalem ist nicht nur ein Mythos!

JIM: Kann die Kommunikation zwischen dem objektiven und dem subjektiven Bewusstseinsmuster auf ähnliche Weise bewerkstelligt werden wie ich dies bei dem Krebs tat, den ich hatte. Wird es so gemacht?

ELIAS: Wie ich Dir schon in Deiner vorherigen Sitzung sagte, hängt das vom Individuum ab. Jeder wählt seine eigenen Methoden, nämlich das, wovon Ihr entsprechend Euren Glaubenssatzsystemen glaubt, dass es für Euch effizient funktionieren wird. Manche wählen keine Methode. Sie akzeptieren nur und lassen zu, dass ihr subjektives Gewahrsein in diesen Bereichen im Fluss ist. Dies ist abhängig von Eurer Sichtweise Eurer Werterfüllung und von Euren Glaubenssatzsystemen bezüglich von Euch selbst und Eurer physische Form.

Tatsächlich birgt Euer physischer Körper die Fähigkeit, noch viel länger im physischen Fokus zu bleiben. Ihr wählt bloß im Einklang mit Euren Glaubenssatzsystemen, wann Ihr Euch loslöst. Wenn Ihr wählt, 200 oder 300 Jahre im physischen Fokus zu sein, könnt Ihr dies bewerkstelligen. Eure wissenschaftlichen Glaubenssatzsysteme, die Euch sagen, dass Ihr durchschnittlich 60 oder 70 Jahre im physischen Fokus verbleibt, sind sehr stark, obwohl viele Individuen den physischen Fokus durchaus aktiv in ihre 100’er Jahre hinein fortsetzen. Doch Ihr seht diese Leute als Ausnahme von der Regel, was sie auch sind! Sie gehen über die offiziell akzeptierte Realität hinaus, aber das hast Du auch getan, als Du Deine Krankheit unerschaffen machtest.

Dies ist also bloß eine Sache der Wahl, und die Werterfüllung ist dabei signifikant, denn größtenteils benötigt ein individueller Fokus keine verlängerte Zeitspanne, um seine Werterfüllung zu bewerkstelligen, was bei Eure Erfahrung im physischen Fokus der Grund und das Ziel Eurer Teilhabe ist.

JIM: Die von uns gewählte Zeitspanne mag mit den Jahren zusammenhängen oder auch nicht. Sie mag auch nur mit der Werterfüllung zusammenhängen.

ELIAS: Ihr alle seid mit der Werterfüllung verknüpft. Es spielt keine Rolle, wie viele Jahre Ihr im physischen Fokus zu verbringen wählt. Ihr verpasst Eure Umschaltung nicht, nur weil Ihr nicht länger im physischen Fokus seid.

JIM: Ich denke, dass es Spaß machen wird, dies im physischen Fokus zu erleben.

ELIAS: Dann magst Du dies auch erschaffen!

JIM: Ich denke, dass es fantastisch wäre, dann im physischen Fokus zu sein!

ELIAS: Dies im physischen Fokus zu beobachten, das ist durchaus faszinierend, denn dies wurde nie zuvor im Zuge Eures Erschaffens dieser Dimension vollbracht.

JIM: Es wird verblüffend sein, zu sehen, dass Leute schneller als mit Lichtgeschwindigkeit reisen. Das wäre faszinierend.

ELIAS: Dies wird die Realität sein.

JIM: ... Was Nationen und die internationalen Finanzsystem, jene von uns errichteten Organisationen anbelangt, erwähntest Du kürzlich im Hinblick auf die Umschaltung das Versagen solcher Organisationen. Dies wird den Leuten mehr bewusst, und der Redakteur des Wall Street Journals sagte, dass die Nation/der Staat tot sind. Ein bekannter Wirtschaftswissenschaftler, Milton Friedmann, sagte, dass die Europäische Union scheitern wird. Japan scheint kurz vor der Deflation zu stehen. Die Währungen von Südostasien und Korea kollabieren alle. Du sagtest, dass sich der allgemeine Glaube an Gold als Wertmaßstab auflöst. Bezüglich der Wahrscheinlichkeiten möchte ich gerne wissen, was sich derzeit entwickelt, um dann die Stelle von Organisationen in einer Nation oder dem Staat einzunehmen? Wie werden wir uns organisieren. Was geschieht derzeit?

ELIAS: Ihr zieht um, hin zur Steuerung eines Gewahrseins/Erkenntnis des Bewusstseins und Eurer eigenen Fähigkeiten. Deshalb verändern sich Eure Glaubenssatzsysteme bezüglich der Fundamente und bestimmter Organisationsstrukturen. Euer diesbezügliches, sehr starkes Glaubenssatzsystem hegt Ihr schon seit Jahrhunderten. Ihr zieht um in eine neue Ära, die ganz anders sein wird als jede Realität, die Ihr zuvor gekannt habt. Euer Geldsystem wird unnötig sein, und jeder von Euch wird in seinem Inneren wissen, wie er seine Werterfüllung objektiv erfüllt. Deshalb werdet Ihr das erschaffen, was Ihr zu erschaffen wählt und nicht das, was man Euch sagt, dass Ihr es erschaffen sollt. Ihr werdet Euch selbst verblüffen, wie effizient Ihr dies in Eurem Gewahrsein bewerkstelligen könnt, und wie reibungslos Eure Gesellschaften ohne die ihnen von Euch über so viele Jahrhunderte auferlegten Grenzen vorankommen werden.

JIM: Dies betrifft die Nation und den Staat?

ELIAS: Richtig. Ihr werdet global verbunden sein.

JIM: Du sagst, dass Währungen unnötig sein werden. Die Funktion einer Währung ist es, Werte gegeneinander zu tauschen und vielleicht auch, auf diese Weise Wert wahrzunehmen. Wie werden wir dies tun?

ELIAS: Du sprichst von Eurer gegenwärtigen Realität. Eure Realität wird sich sehr verändern. Derzeit tauscht Ihr den einen Wert gegen den anderen. Ihr ordnet Elementen außerhalb von Euch selbst einen Wert zu. Es wird unnötig werden, einen Wert gegen einen anderen Wert zu tauschen, denn Ihr werdet Euch selbst und Eure Fähigkeiten würdigen und diese freigebig verschenken.

JIM: Freigebig verschenken! Meinst Du damit, wenn jemand ein Haus bauen will, um darin zu wohnen, dass dann alle kommen und ihm beim Bau helfen werden?

ELIAS: Jene Individuen, die das Haus bauen wollen, werden bauen. Jene Individuen, die Feldfrüchte anbauen wollen, werden dies tun, weil sie dies so erwählen und dies Ihre Werterfüllung vergnüglich erfüllt.

JIM: So möchte man gerne leben, dass unser Job uns Vergnügen bereitet.

ELIAS: Und so wird es sein!

JIM: Und was ist mit trägen Individuen, die nichts tun wollen? Werden sie einfach gar nichts tun?

ELIAS: Der derzeitige Motivationsmangel ist eine Folge von Langeweile. Die Leute werden nicht entflammt und motiviert, weil sie sich langweilen. Im Zuge der Umschaltung werden sie sich nicht langweilen.

Individuen mögen wählen, den ganzen Tag lang mit Tagträumen zu verbringen, wie Ihr dafür sagt, aber es werden keine Tagträume sein, sondern sie werden sich mit anderen Bewusstseinsbereichen und anderen Dimensionen verbinden und so anderen Individuen Informationen offerieren, was neue Schöpfungen und neue Forschungsinteressen entflammen wird. Ihr habt die Erforschung Eures physischen Universums keinesfalls beendet, und Ihr werdet damit fortfahren. Wenn Ihr nicht auf Reisen geht, besteht keine Notwendigkeit für die Lichtgeschwindigkeit.

[Sitzung 254, January 02, 1998]



Elias channelings:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.at/transcripts/
http://www.eliasforum.org/index.html



Die nachfolgende Übersetzung stammt von der Elias-Website
http://www.eliasweb.at/de/session.php?session_de=284

FRAU: Elias, was wird kommen?

ELIAS: Größe in eurem Fokus; die Eliminierung der Schwierigkeiten, von denen ihr wirklich sehr lang fasziniert gewesen seid; die Erforschung des Wunders, das ihr als euren Kosmos anseht. Es gibt mehr in eurer Realität zu sehen, als ihr euch zu sehen erlaubt habt! Ihr gewährt euch in diesem Jahrhundert kurze Blicke, die von euren Glaubenssystemen beeinflusst sind, auf kleine grüne Männchen, eure Außerirdischen, die eure Projektionen für euch von euren Fokussen in anderen Dimensionen sind, die ihr kontaktieren und in ihrer wahren Gestalt erkennen könnt - nicht so wie ihr sie projiziert -, und auch als Teile von euch selbst erkennen könnt, nicht als etwas außerhalb von euch, sondern als Fokus in einer anderen Dimension, zu dem ihr Zugang habt, weil Erforschung Dimensionen umfassen und in und um diese Dimension erfolgen wird. So werdet ihr durch Universen und um Universen herum erforschen können, was diese Realität auch beeinflusst, weil ihr auch erkennen werdet, dass die Realität, die ihr momentan habt, ineffizient ist, wenn ihr keine Glaubenssysteme habt, weil mit der Annahme der Glaubenssysteme und ihrer Neutralisierung, worin bestünde die Notwendigkeit sie auszudrücken?

Warum sollt ihr jemanden der Erfahrung wegen ermorden, wenn ihr kein Glaubenssystem auf diesem Gebiet habt? Warum sollt ihr die Übereinstimmung schaffen? Warum sollt ihr einem anderen Individuum schaden ... oder euch selbst, was häufiger ist! Und warum sollt ihr das tun, wenn ihr kein Glaubenssystem habt, das Einfluss ausübt. Was wäre die Motivation? Ihr habt diese Dinge schon erlebt. Sie haben ihre Faszination verloren. Ihr seid jetzt bereit euch auszudehnen und ANDERE Elemente eurer Realität, sozusagen neue Welten zu erforschen, die VIEL Faszination bergen.

Und warum sollt ihr Handel und Währung haben? Ihr habt das Glaubenssystem nicht, das damit verbunden ist. Individuen werden sozusagen für die Bedürfnisse eurer physischen Existenz sorgen, weil sie versorgen wollen. Individuen werden Spaß haben! Sie werden erschaffen, was SIE lustvoll finden, und es wird genug Individuen geben, die Beschäftigungen angenehm finden, zu denen ihr euch jetzt als nicht angenehme Arbeit zwingt, nur um Geld zu verdienen.

Es gibt genug Individuen, die Freude an der Landwirtschaft finden. Es gibt genug Individuen, die gerne Geschäftsmann sind. Es gibt genug Individuen, die Freude an Holzarbeit, an Metall, an jedem schöpferischen Aspekt finden, den ihr euch nur vorstellen könnt. Es gibt auch genug Individuen, die euch Schönheit mit ihrer Kunst zur Verfügung stellen. Im Gegensatz zu euren gegenwärtigen Glaubenssystemen sind Individuen nicht faul! Sie sind nur unmotiviert, da sie durch eure Glaubenssysteme und durch die Glaubenssysteme der Masse beschränkt werden. Wenn ihr euch Freiheit und Befreiung aus dem Griff der Glaubenssysteme gestattet, gibt es kein Gerangel. Es gibt kein Chaos. Freier Ausdruck wird möglich, der vollkommen dazu geeignet ist, euch mit allem, was ihr braucht, zu versorgen.

FEMALE: Gilt das, was du beschreibst, MIT einem physischen Körper?

ELIAS: Ja, absolut! Ihr werdet auch erkennen, dass euer physischer Körper viel weniger braucht, als ihr meint, und so könnt ihr auch erkennen – ihr werdet erkennen - innerhalb der Wahrscheinlichkeiten des Wandels, dass eure physische Manifestation viel länger dauern kann, als ihr jetzt zulasst. Ihr wollt vielleicht nicht länger in eurem physischen Körper sein, aber ihr könnt euch in der Erforschung und dem Spaß, der vor euch in eurer Kreativität liegt, entscheiden, eure lineare Zeit, die ihr in eurem Fokus einnehmt, auszudehnen. Deswegen kann euer Durchschnittsalter sozusagen auf Hunderte eurer Jahre springen, denn, wenn ihr Vergnügen und Freude habt und genießt was ihr erschafft, warum solltet ihr damit aufhören? Ihr werdet der Erfahrung wegen damit weitermachen!

Das heißt nicht, dass ihr nie Schwierigkeiten erleben werdet, sobald der Wandel vollendet ist, da ihr vorziehen könnt Konflikt zu erleben, aber ihr werdet euch bewusst sein, WARUM ihr diesen Konflikt erlebt und WAS ihr erschafft und wie es euch nützt. Ihr werdet keine Frage haben. Ihr werdet euren Konflikt absichtlich im Wissen wählen, dass er nur eine Erfahrung ist, die ihr erleben wollt.


[Sitzung 284, May 30, 1998]

Gilla
Supraselbst
Supraselbst
Beiträge: 12351
Registriert: Di 11. Aug 2009, 20:49

Re: Elias: wahrscheinlichste wahrscheinliche Zukunft d. Mens

Beitrag von Gilla » Di 23. Okt 2018, 15:38

Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

Die folgende Übersetzung stammt von der Elias-Website
http://www.eliasweb.org/Session.aspx?sn=233&L=1


ELIAS: Heute abend werden wir ein langerwartetes Thema diskutieren, denn ich bin mir bewusst, dass euer aller Aufmerksamkeit und die aller unserer engeren Freunde, die zu diesem Forum dazugehören, auf die zukünftig eintretenden Ereignisse gerichtet ist. Das soll keine Prognose zukünftiger Ereignisse sein, sondern euch die größte Wahrscheinlichkeit bei der Abwicklung dieses Wechsels anbieten, wie er innerhalb des gegenwärtigen Jetzt existiert.

Innerhalb des gegenwärtigen Jetzt erschafft ihr Wahrscheinlichkeiten, die mit diesem Bewusstseinswechsel zu tun haben. Ich habe euch gesagt, dass dieser Wechsel im dritten Viertel eures kommenden Jahrhunderts vollendet sein wird. Dabei wird innerhalb dieses neuen, kommenden Jahrhunderts Großes erreicht werden, so wie es durch eure bestehenden Wahrscheinlichkeiten vorgezeichnet ist. Dabei wird, sage ich euch, die GANZE Realität verändert werden. Was ihr gegenwärtig als eure Realität anseht und was ihr als eure offiziell anerkannte Realität erkennt, wird nicht länger sein, und ihr werdet in eine neue Ära des Bewusstseins und physischer Realität treten. Dabei werden sich viele Bestandteile eurer physischen Realität ändern.

Lasst mich euch sagen, dass eure - in euren Begriffen gegenwärtige - Science Fiction den wissenschaftlichen Tatsachen näher ist, als ihr glaubt. Im Laufe des kommenden Jahrhunderts werden eure Wissenschaftler in neue Bereiche wundersamer Schöpfungen vorstoßen. Dinge, die ihr heute untersucht, werden als Kinderspiel angesehen werden im Vergleich zu dem, was ihr erreichen werdet, so wie es innerhalb eurer gegenwärtigen Wahrscheinlichkeiten vorgezeichnet ist.

Vergesst nicht, dass eure Wahrscheinlichkeiten Wahrscheinlichkeiten sind, und dass ihr diese in jedem beliebigen Moment ändern könnt. Deswegen sind sie nicht in Stein gehauen; aber innerhalb der wahrscheinlichsten Wahrscheinlichkeit wird es das sein, was geschehen wird und worauf ihr euch in euren zukünftigen Gegebenheiten freuen könnt.

In der Mitte eures kommenden Jahrhunderts werden in euren Wissenschaften gewaltige neue Errungenschaften angestrebt werden. Ich habe euch gesagt, dass innerhalb dieses Jahrhunderts die Wissenschaften euch, euer Wesen und euer Bewusstsein gespiegelt haben, indem ihr Elemente in physischer Materie entwickelt habt, um deren Existenz ihr im Bewusstsein wisst. Ihr habt viele wundersame Erfindungen gemacht und habt vieles in eurer physischen Dimension gelernt, was Teile des Bewusstseins und des Wesens spiegelt. Daraus könnt ihr viel ersehen, und ihr werdet, wenn ihr euch in dieses neue Jahrhundert bewegt, mit dieser Anstrengung fortfahren und eure Errungenschaften und Erfindungen voranbringen.

Ich habe euch oft gesagt, dass die effizienteste Reisemethode durch den Raum, nicht um den Raum herum ist. Ich habe eure Fähigkeit zu projizieren angesprochen und ich werde euch auch sagen, dass ihr in die Erforschung eures physischen, atmosphärischen Raumes im Bereich der Wissenschaft voranschreiten werdet. Ich habe euch gesagt, dass es vergeblich ist, innerhalb eures unmittelbaren Sonnensystems zu suchen, weil in dieser Dimension kein Leben, wie ihr es kennt, auf den Planeten eures Sonnensystems existiert. Aber innerhalb eurer Galaxie und darüber hinaus gibt es in dieser Dimension andere Lebensformen, die andere Aspekte von euch selbst sind, wie ihr genau wisst, weil diese alle Aspekte derselben Wesenheiten sind, nur in einer anderen Region und unterschiedlichen Wirklichkeit fokussiert.

Im kommenden Jahrhundert werdet ihr innerhalb eurer wahrscheinlichsten Realität und Wahrscheinlichkeiten Technologie entwickeln, die euch in die Lage versetzen wird, Dinge zu verwirklichen, die bis zu diesem Punkt in eurem Zeitbezugssystem unmöglich erschienen. Es ist möglich für euch, an Technologien heranzukommen, die spiegeln, was ihr im Bewusstsein tut. Im Bewusstsein geht ihr über Lichtgeschwindigkeit hinaus. Eure Denkprozesse, eure Fähigkeit euch innerhalb des Bewusstseins zu projizieren, übertrifft die Lichtgeschwindigkeit bei weitem. Das ist ein Kinderspiel für eine Wesenheit. Es ist nur für den physischen Fokus eine Beschränkung.

So könnt ihr das, was ich an diesem Abend beschreibe, als eure Science Fiction ansehen, aber in Wirklichkeit habt ihr die Fähigkeit, diese Kunststücke zustande zu bringen, und werdet diese um die Mitte des kommenden Jahrhunderts verwirklichen. Daher sage ich euch: Ihr habt nur wenig Zeit vor euch, bis die Errungenschaften großer Dinge eure Wirklichkeit verändern werden.

Ich habe euch gesagt, dass euer Geldsystem in dem, was ihr als eure Zeit betrachtet, nicht länger Bestand haben wird. Gegen Ende der Geburtswehen des neuen Jahrhunderts wird dieses beendet sein. Es wird unnötig sein. Ihr seht schon jetzt die Entwertung eures Geldsystems. Ich habe schon früher die Entwertung eures Austauschs erwähnt, und ihr habt vor kurzem ein eindrucksvolles Beispiel des Massenbewusstseins vom fehlenden Wert eures Tauschsystems gesehen.

Ihr habt Weltmärkte, Wechselkurse und Kapitalflüsse. Sie bedeuten fast nichts. Einzelpersonen transferieren - eurer Meinung nach - gewaltige Mengen innerhalb dessen, was ihr als Wechselkurssystem schätzt. Sie haben jetzt schon sehr wenig Wert. Innerhalb des kommenden Jahrhunderts, was ihr jetzt als lang ansehen mögt, aber doch sehr wenig Zeit ist, wird dieses System abgeschafft werden, weil es keinen Wert mehr haben wird, weil das einen Wert darstellen wird, wohin ihr euch derzeit bewegt: der Wert des Individuums, der Wert von Bewusstsein, der Wert eurer Fähigkeiten und eurer Erforschung des Bewusstseins und eures Universums, von dem, was ihr als euer Universum erkennt und darüber hinaus. Das wird wichtiger werden als persönlicher Gewinn. Ihr habt euch in diesem Bereich lange genug bewegt, er ist kaum mehr länger interessant.

Also werden Entwicklungen in eurem kommenden Jahrhundert eintreten - wie ich schon gesagt habe -, sozusagen innerhalb eurer Lebenszeit, innerhalb eurer Fokusse. Wenn ihr euch also entscheidet, eure Fokusse bis zur Mitte des kommenden Jahrhunderts auszudehnen, was vollkommen möglich und wahrscheinlich ist, werdet ihr selbst Zeugen dieser zukünftigen Vorkommnisse werden.

Ihr seid Zeugen vieler erstaunlicher Ereignisse geworden, die spiegeln, was ihr im Bewusstsein wisst. Vor hundert Jahren hätte niemand geträumt, den Fuß auf einen anderen Teil eures Sonnensystems, einen Mond oder Planeten zu setzen. Heute könnt ihr das. Innerhalb der nächsten 70 Jahre werdet ihr noch mehr zustande bringen. Ihr werdet in Bereiche vordringen, wo ihr nicht andere räumliche Dimensionen, sondern andere Lebensformen erforschen werdet, die verschieden zu euch in eurer Galaxie existieren. Dies mag wie gesagt für euch wie Science Fiction klingen, aber genauso war es vor hundert eurer Jahre Science Fiction, auf eurem sehr nahen Mond zu spazieren, und ihr habt es geschafft. Ihr schickt auch Sonden auf andere Planeten innerhalb eures Sonnensystems. Es wird nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, bis ihr euch ausdehnt und euch die physische Fähigkeit aneignet, euch in Bereiche fortzubewegen, die spiegeln, was ihr schon im Bewusstsein könnt, nämlich eure Schranke eurer Lichtgeschwindigkeit zu überschreiten.

Ich habe euch gesagt, dass ihr überaus wundersame Geschöpfe seid und Fähigkeiten habt, die weit über das hinausgehen, wozu ihr euch für fähig haltet. Ihr seid zu viel mehr wundersamen Handlungen fähig, als ihr glaubt, fähig zu sein. Was euch bei dieser Aktion Gelingen bringen wird, ist die Bereitschaft, einige eurer bestehenden Glaubenssätze zu einem gewissen Teil als solche zu akzeptieren und deswegen nicht an die Beschränkungen eurer Glaubenssätze gebunden zu sein. Ich sage euch, dass ihr im Ablauf dieses Wechsels nicht einmal alle eurer Glaubenssätze anerkennen werdet, weil ihr innerhalb dieses physischen Fokus, - wie ich schon festgestellt habe - immer Glaubenssysteme hegen werdet. Es ist der Kern eurer Realität. Aber ihr werdet viele eurer Glaubenssätze erkennen, was viele eurer Barrieren zum Verschwinden bringen wird.

Das heißt nicht, dass ich sage, das ihr nicht auch Konflikte schaffen könnt, bevor ihr eure Großtaten vollbringt, weil diese ganz gegenwärtige und wirkliche Wahrscheinlichkeit fortbesteht. Ihr habt die Fähigkeit, diese Wahrscheinlichkeit abzulenken, aber innerhalb der ausgesandten Energie hängt es gänzlich von euch ab, für welche Schöpfung ihr euch entscheidet, und wohin ihr eure Energie lenkt. Ihr könnt zukünftige Vernichtung bewirken oder ihr könnt das abwenden und eine andere Wahrscheinlichkeit in eure Realität einbringen. Gleichgültig welche Richtung ihr einschlagt, es spielt keine Rolle. Ihr fahrt wie schon während dieses ganzen Jahrhunderts damit fort, die Wahrscheinlichkeit zu schaffen, in der Mitte eures kommenden Jahrhunderts euer eigenes Bewusstsein und Projektionswissen zu spiegeln und eine Technologie zu entwickeln, die das, was ihr euch möglicherweise jetzt vorstellen könnt, übertreffen wird.

Sitzung 233
Wahrscheinliche Zukunft
2.11.97



JIM: Ist das mein letzter physischer Fokus?

ELIAS: Nein.

JIM: Das hatte ich auch nicht angenommen.

CATHY: Aber er könnte dies auch ändern?

ELIAS: Ja. Und es ist auch nicht das, was Du für einen Fluch halten würdest. Diese Essenz wählt nach Eurer Umschaltung eine Remanifestation, da sie fasziniert darauf wartet. Jene physische Manifestation wirst Du mit einem neuen, mehr gewahren Bewusstsein erleben. Ron wird der Erfahrung halber auch die Remanifestation wählen, um simultan das physische wie auch das nicht-physische Gewahrsein zu erleben. Auch Oliver (Christie) wird dies erleben. Eure Essenz ist davon fasziniert und wünscht, dies zu erleben.

Ich sagte Euch bereits, dass die Essenzen, die keine Remanifestation wählen, ihre Meinung ändern können. Es wird ein großartiges Zeitalter für die physische Manifestation sein. Viele neue Entdeckungen werden zustande gebracht werden, und persönlich werdet Ihr großartige Dinge erleben, die noch nie zuvor im physischen Fokus erlebt wurden. Ihr werdet noch so viel mehr in Euren Fokus miteinbeziehen als je zuvor in physische Manifestationen miteinbezogen wurde, was auch für anders-dimensionale Fokusse gilt, denn kein dimensionaler Fokus hat je zuvor ein solches individuelles Miteinbeziehen erreicht.

Ihr werdet auch in Eurer eigenen Fokusmanifestation und Dimension keine Negativität erleben, was nicht heißt, dass Aggression oder Negativität in anders-dimensionalen Fokussen nicht existieren werden. Doch sie werden nicht in Eurem eigenen Fokus existieren, und Ihr könnt wählen, nicht mit anders-dimensionalen Fokussen involviert zu sein, die dies miteinbeziehen.

Ihr werdet Euch abseits (to keep apart) halten und fähig sein, nur das, was Ihr haben wollt, miteinzubeziehen. Ihr werdet nicht von kleinen grauen Kerlchen besucht werden, denn diese werden miteinbezogen werden. Wie ich bereits sagte, nehmen alle Universen den gleichen Raum ein, jedoch in unterschiedlichen Dimensionen. Und wenn Ihr Euer Gewahrsein expandiert, um die Essenz miteinzubeziehen und Euch das Erleben aller Dimensionen zu gestatten, mögt Ihr auch Dimension sehen, die Euren derzeitigen Erlebnissen ähnlicher und damit nicht weniger entwickelt wären als Ihr sondern ihr Gewahrsein ist bloß weniger expandiert (Gilla: als unseres nach der Umschaltung).


Session 24
Sunday, July 30, 1995

Antworten