Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 16:48

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 07:05 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html



ELIAS: Beim Erschaffen dieser physisch fokussierten Dimension und dem Begehren und der Absicht, diesen physischen Fokus und diese Art von Realität auf diesem Planeten zu erschaffen, äußerte jede Essenzfamilie ursprünglich eine nicht vollständig physisch fokussierte Manifestation, die Ihr als Eure Vorgänger anseht. Bitte versteht, dass das eine ziemlich begrenzte Erklärung und Idee ist, denn es gab kein „davor“. Diese Essenzen haben sich über Eure Zeitalter hinweg manifestiert, und Ihr seht sie als Geister, Außerirdische, Kobolde, Feen, Engel oder noch viel anderen Wesen an, die Ihr für imaginär oder unerklärlich haltet. Wir haben Euch gesagt, dass diese Essenzen ursprünglich sozusagen das waren, was Ihr als Traumwandler bezeichnen würdet und physisch in dem existierten, was Ihr jetzt als einen Traumzustand ansehen würdet.

[Session 109, August 04, 1996]



ELIAS: In den Zeiten der „Traumwandler und noch vor aller Anbeginn” war sich das geringfügig vorhandene objektive Bewusstsein und Wissen aller subjektiven Aktivität gewahr und verstand alle subjektive Aktivität. Größtenteils waren alle Manifestationen in dieser Zeitperiode mehr subjektiv als objektiv orientiert, deshalb der Begriff Traumwandler.

[session 140, December 15, 1996]



ELIAS: Diese Umschaltung erschafft einen Kreis, eine Rückkehr zu einem Traumwandler-Element. Deshalb spreche ich mit Euch über die Traumwandler. Ansonsten wäre es unnötig, irgendetwas über sie zu sagen, aber wenn Ihr diese Bewusstseinsumschaltung vollendet, werdet Ihr zusagen zu diesem Zustand zurückkehren. Ihr werdet anders physisch fokussiert sein als die Traumwandler, aber das Traumwandler-Gewahrsein haben.

[session 250, December 14, 1997]



ELIAS: “... lass mich Dir zunächst einmal sagen, dass das Inkorporieren eines Traum-Wandler-Aspektes nicht besser und auch nicht das ist, was Ihr als besondere Eigenschaften gegenüber anderen Individuen assoziieren würdet. Sie mögen anders sein, aber auch das wird gewählt, weshalb Individuen, die keinen Traumwandler-Aspekt haben, nicht weniger sind als jene, die diesen Aspekt haben. Essenzen wählen, im Hinblick auf die von ihnen gewählte Richtung bei ihren Erkundungen des Bewusstseins solche Aspekte zu inkorporieren. Dies ist lediglich eine andere Art und Weise der Erkundung.

Lasst mich das klarstellen. Essenzen, die nicht diese Aspekte inkorporieren, wählen dies ausdrücklich, um physische Bewusstseinsäußerungen sozusagen in der ultimativen Äußerung der physischen Manifestation vollständig zu erforschen.

Essenzen, die wählen, den Traumwandler-Aspekt miteinzubeziehen, sind nicht spiritueller oder begabter als andere Essenzen. Sie wählen eine andere Erkundungsweise der physischen Bewusstseins-Manifestationen und somit eine Manifestationsart zu inkorporieren, die als Essenz nicht dieselbe Festigkeit der physischen Exploration äußert wie andere Essenzen dies tun, die nicht diesen Traumwandler-Aspekt miteinbeziehen. Und ich sage Euch, dass jede dieser unterschiedlichen physisch geäußerten Manifestationsweisen der Essenz ihre Vorteile hat.

Bitte verstehe, dass das Miteinbeziehen oder Nicht-Miteinbeziehen dieses Traumwandler-Aspektes sich auf diese physische Dimension bezieht, denn es ist eine Äußerung, die in Verbindung mit dieser erschaffen wurde. Jene Essenz, die wählen, diesen Traumwandler-Aspekt miteinzubeziehen, wählen auch, weiterhin einen Aspekt der Transparenz miteinzubeziehen. Das heißt nicht, dass individuelle Fokusse jenen Aspekt unbedingt in ihrer physischen Manifestation anheuern werden, aber er steht ihnen zur Verfügung, wenn sie wählen, diesen Aspekt ihrerselbst anzuheuern.

Mit dem Anheuern jenes Aspektes des Selbst kann das Individuum wählen, einige Aspekte seiner physischen Manifestation in einer weniger festen physischen Äußerung zu erforschen. Bisweilen handeln Individuen in Verbindung mit diesem Aspekt ihrer Essenz, und sie können sich selbst durcheinander bringen oder sogar Furcht empfinden, wenn sie für sie selbst sehr ungewohnte Bewegungen erschaffen und sehen mögen, wie sie selbst manchmal weniger physisch körperliche Festigkeit inkorporieren oder dass Ihre Realität manchmal weniger solide ist und sie bisweilen in ihrer individuelle Realität mehr Transluzenz/Lichtdurchlässigkeit/Durchsichtigkeit inkorporieren.

Ein Individuum kann vorsätzlich wählen, diesen Aspekt zu erforschen und das Erforschen von viel mehr Transluzenz-Äußerungen erschaffen. Vor dieser Strömung der Bewusstseinsumschaltung wurde das im Allgemeinen nicht sehr oft geäußert, denn es ist für Euch sehr ungewohnt. Diesen Aspekt könnt Ihr anheuern, wenn Ihr dies wählt, und versteht bitte, dass es lediglich ein anderer Weg des Erforschens der physischen Dimension und Euer Bewegung in ihr ist.

[session 956, November 11, 2001]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 08:41 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html


ELIAS: Wir sprachen über Eure Umschaltung, über Essenz-Familien und das Bewusstsein im Zusammenhang mit dem, was Ihr in dieser Umschaltung erleben werdet. Ich habe gesagt, dass ich in dieser Sitzung über Euren Anbeginn sprechen werde. Das ist keine Aussage darüber, wo Ihr auf dieser Erde begonnen habt oder wo Ihr innerhalb des Bewusstseins generell begonnen habt, sondern es ist eine begrenztes Bild Euer Anfänge innerhalb des Seher-Fokus, den ich als Traumwandler bezeichnen werde.

Eure Seher waren einst in diesem dimensionalen Fokus manifest. Das geschah vor sehr vielen Jahrhunderten, wie Ihr sagen würdet. Eure Sichtweise der Zeit und der menschlichen Existenz auf diesem Planeten ist ziemlich entstellt. Ich habe Michael (Mary) ein Wort für diesen Abend zu diesem Thema genannt. (Pedra Furada) http://wiki.atlantisforschung.de/index. ... _Brasilien http://en.wikipedia.org/wiki/Pedra_Furada_sites

In dem Land, das Ihr als Brasilien anseht, gibt es die Grabungsstätte Pedra Furada. Ihr könnt Informationen hinsichtlich dieser Grabungsstätte erforschen und werdet entdecken, dass es bezüglich dieses Gebiets sehr viele Kontroversen gibt, weil Eure Wissenschaftler nun äußern, dass sie glauben, dass dort bereits vor 48.000 Jahren Menschen existierten.

Ihr werdet herausfinden, dass Eure Wissenschaftler innerhalb des Euch bekannten Zeitelements glauben, dass Menschen auf diesen Kontinenten erst seit 20.000 Jahren existieren. Für die Zwischenzeit finden sie keine Beweise der menschlichen Existenz, was eine beachtliche Lücke ist.

Manche Wissenschaftler bestreiten diese Funde und sagen, dass damals auf jenen Kontinenten Menschen nicht existierten. Ich sage Euch, dass Ihr sogar noch vor jenen Daten existiert habt.

ELIAS: Jenseits bestimmter Zeit-Epochen stoßen Eure Wissenschaftler auf nur wenig Anzeichen für die Existenz des Menschen. Auf diesem Planeten habt Ihr schon sehr oft existiert. So wie Ihr Euch in den physischen Fokus ein- und ausblendet (blinking in and out) - was Ihr in Eurem Leben ständig tut - hat sich Eure Spezies auch auf diesem Planeten ein- und ausgeblendet. Euer Planet existiert schon viel länger als Eure Wissenschaftler dies erkennen, da er auch keine Zeit inkorporiert. Er ist eine physische Manifestation des Bewusstseins, die dazu dient, Eure physische Existenz zu beherbergen.

Dies erklärt auch Eure Mythen über anderes Leben, das Euren Planeten besucht und mit menschlichen Wesen interagiert. Anderes Leben, wie Ihr dieses als Außerirdische/Fremdlinge (aliens) interpretiert, hat nicht Euren Planeten aufgesucht und innerhalb ganzer Kulturen mit Euch menschlichen Wesen interagiert, obwohl es Interaktionen gegeben hat. Eure Pyramiden wurden nicht von Außerirdischen erbaut. Auch andere Wunder Eures Planeten wurden nicht von außerirdischen Lebensformen erbaut. Sie sind durch Euch selbst in Eure Existenz inkorporiert/eingebaut/eingefügt.

Ihr habt Euch innerhalb verschiedener Essenzfamilien in verschiedenen Epochen auf Eurem Planeten in die Existenz eingeblendet. Wenn ich von einem „in die Existenz Ein- und Ausblenden auf diesem Planeten“ spreche, spreche ich nicht auf gleiche Weise darüber wie über das Ein- und Ausblenden im Bewusstsein, denn die Spezies kann sich für Abertausende von Jahren einblenden und sich auch für viele Tausende von Jahren ausblenden. Das Bewusstsein wird niemals zerstört und stirbt nicht aus. Es wird nicht vernichtet sondern wandelt sich nur. Es mag die Gestalt verändern, die Dimension wechseln, aber es verschwindet nicht.

Insofern habt Ihr Euch nicht durch das, was Ihr als die Darwin Theorie anseht, entfaltet, durch andere Lebensformen. Ihr habt mit anderen physischen Äußerungen experimentiert, auch mit Äußerungen, die teilweise physisch waren, und mit manchen, die nicht-physisch waren.

Euer Planet existierte bereits viele tausend Jahre vor der von Euch für seine Existenz erwogenen Zeit, und innerhalb des Bewusstseins manifestiert Ihr Euch hier. Ihr wähltet die Elemente Eurer Welt und auch, wie sie sich physisch manifestieren würden. Ihr wähltet, alle Eure Kreaturen, das pflanzliche Leben, die Steine, den Sand, das Wasser und Eure Atmosphäre zu manifestieren. Ihr habt auch mit diesen Elementen experimentiert. Nicht physisch manifestiert habt Ihr Euch durchs Bewusstsein hindurch bewegt. Während Ihr sie erschaffen habt, habt Ihr fortwährend mit der Natur interagiert.

Während Ihr durch Euer ebenfalls von Euch erschaffenes Zeitelement gezogen seid, habt Ihr verschiedene Ausdrucksformen innerhalb dieser physischen Welt erschaffen. Ihr habt das erschaffen, was Ihr als ein Universum um Euch herum seht. Nach einer Weile habt Ihr Euch als Spezies ausgeblendet und seid zu anderen Welten umgezogen und habt auch diese erschaffen. Ihr habt Euch in diese Welt wieder eingeblendet und seid die Traumwandler geworden. Hier gliedern wir Eure Seher ein.

Versucht bitte zu verstehen, dass hierbei Eure Manifestationszeit ganz anders war. Ihr habt die Zeit nicht auf diese Weise, wie Ihr dies jetzt tut, physisch miteinbezogen. Ihr habt Euch nur teilweise physisch manifestiert. Die einfachste Erklärung für diese Manifestation wäre zu sagen, dass ihr Euch mittels dessen bewegt habt, was Ihr jetzt als Astralkörper bezeichnet. Dies ist Euer Bewusstseinskörper, den Ihr besitzt. Dieser Körper ist die Form, die Ihr wählt, wenn Ihr eine außerkörperliche Erfahrung macht. Ihr werdet mit einem anderen Körper reisen, mit der Form, die mehr mit den Sehern in Verbindung gebracht wird. Ihr könnt dies als einen Lichtkörper bezeichnen, denn er besteht im Grunde genommen aus Licht. Es ist nicht das, was Ihr unter Licht versteht, denn es ist kein sichtbares Licht.

Die Traumwandler waren die Initiatoren der physischen Welt wie Ihr diese im Grunde genommeng gegenwärtig versteht. Sie blendeten sich in die physische Manifestation ein und aus und experimentierten mit allen Euren Elementen des physischen Lebens. Da sie nicht vollständig physisch manifest waren, inkorporierte sie nicht das Euch bekannte Altern. Ihre Existenz war also überlappend.

Manche Seher wählten, physisch vollständig manifest zu werden, und andere taten das nicht, und das ist Euer Zusammenhang mit dem Buch (Überseele 7) und solchen Individuen wie Sumpter, der teilweise physisch manifest war, aber auch ein größeres Verständnis des Bewusstseins und des Traumzustands inkorporierte. Und andere waren vollständig physisch manifest, was eine Parallele zu Ma-ah (Überseele 7) ist. Die Individuen, die wählten, vollständig physisch manifest zu sein, trennten sich von der Erinnerung/Gedächtnis, was ihnen ein reineres Erleben der physischen Manifestation erlaubte, und andere, die als Seher verbunden waren, halfen und führten diese Individuen in ihren Anfangsphasen.

Wie gesagt, habt Ihr Euch sehr oft ein- und ausgeblendet. Beweise von Individuen aus dieser Phase können in der Zukunft gefunden werden. Gegenwärtig ist es unwahrscheinlich, dass Ihr solche Beweise findet, und selbst wenn Ihr Funde hinsichtlich der Seher und dieser Manifestationsperiode finden würdet, würdet Ihr deren Existenz abstreiten. Deshalb erwähne ich das Beispiel der Grabungsstätte in Brasilien, die ein weiteres Beispiel für eine Einblend-Phase und dafür ist, was Ihr noch nicht ganz als Realität akzeptiert. Ihr denkt, dass das unmöglich wäre, da Ihr immer noch in Eure Zeitrahmen eingesperrt seid. Insofern hätte der Mensch auf diesem Kontinent nicht vor der Eiszeit existiert http://de.wikipedia.org/wiki/Besiedlung_Amerikas , und wenn er das getan hätte, wäre er vernichtet worden und würde nicht mehr existieren. Das ist falsch.

In der Existenz Eures Planeten ereigneten sich physische Elemente, die Eurer Ansicht nach anscheinend alles Leben vernichteten, wie beispielsweise Eure Eiszeit. Das ist lediglich eine vorübergehende Ausblendphase Eure Spezies, nur um sich dann wieder erneut zu manifestieren und einzublenden, nachdem sich innerhalb Eurer planetaren Struktur physische Veränderungen ereigneten, die nicht Eures Lenkens bedurften, was Euch die Chance bot, Euch innerhalb der Elemente anderer Systeme und Dimensionen zu fokussieren.

Alle diese Geschehnisse passieren gleichzeitig. Ihr habt eine Wahrnehmung erschaffen, um in jeder Dimension anders zu erleben. In dieser Dimension erlebt Ihr mittels Eurer Erfindung von Zeit und Raum. (lange Pause). Heute Abend gibt es solch kleine Mäuschen. (möglicherweise, weil die Teilnehmer so schweigsam sind).

Für Euch waren Eure Seher sehr instruktiv, und wie gesagt überlappten sie sich über die Zeitalter. Sie sind das, was Ihr als andere Lebensformen interpretiert, denn Ihr seht sie als anders beschaffen als Ihr selbst, so als wenn sie der von Euch gewählten Form nicht glichen, wenn Ihr sie physisch sehen würdet, aber sie sind Eure Vorgänger.

Beim Näherkommen Eurer Umschaltung/Wandel erweitert sich Euer Bewusstsein und Ihr identifiziert Euch mehr mit diesen Traum-Wandlern und fangt an, Eure Welt anders wahrzunehmen. Euer Bewusstsein erlebt Elemente auf eine andere Weise. Über Eure Sinne erlebt Eure physische Manifestation auf andere Weise. Ihr dehnt Euch aus. Jetzt fangt Ihr bei Eurem Euch Umschalten an, einige dieser neuen Elemente miteinzubeziehen und erkennt mehr von Euren Fähigkeiten. Das sind Erinnerungen (remembrances).

[session 72, February 18, 1996]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 08:57 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(die nachfolgende Übersetzung ist bereits in diversen anderen Threads vorhanden)


ELIAS: … Wir haben schon sehr gesagt, dass Eure religiös fokussierten sowie Eure Darwin’schen Theorien bezüglich des Erschaffens Eurer Realität innerhalb dieser Dimension nicht richtig sind. Es gibt bei keiner Spezies eine Progression der Entfaltung, wie die Theorien sich dies ausmalen. Es hat innerhalb jeder Spezies, die sich physisch manifestiert, Experimente gegeben. Insofern hat der Mensch auch mit unterschiedlichen Bewusstseinsarten experimentierte, die ebenfalls Wahrscheinlichkeiten sind. Übereinstimmungsgemäß habt Ihr das gewählt, was Ihr nun als die Selektion der Wahrscheinlichkeiten seht, die Ihr gegenwärtig erschafft.

Ich habe Euch von Bewusstseins-Pools erzählt, die Ihr als Bewusstseinsspezies im physischen Fokus als Eure spezieseigenen Versuchsreihen ansehen könnt, obwohl alle lebenden Organismen auf Eurem Planeten innerhalb ihrer Spezies experimentiert haben, um das zu entwickeln, was sie als ihre bislang effizienteste Äußerung wählen. Das heißt nicht, dass Ihr nicht weiterhin mit der Äußerung jeder individuellen Spezies voranschreiten könntet, denn das werdet Ihr tun, weil Ihr andauernd im Zustand des Werdens seid. Innerhalb des Bewusstseins gibt es also keine Stagnation und kein statisches Sich-Nicht-Bewegen. Mit der Idee der Bewusstseins-Pools und der wahrscheinlichen Selbst habt Ihr eine Selektivität innerhalb der Wahrscheinlichkeiten erschaffen. Dies geht weit über Eure individuellen Äußerungen hinaus, denn Ihr erschafft dies auch en masse und habt dies auch im Verlauf Eurer Geschichte getan.

Wie wir kürzlich sagten, sind Eure Seher das, was Ihr als die Traum-Wandler ansehen könnt. Wenn Ihr in physischen Begriffen und innerhalb Eures Zeitelementes denkt, mögt Ihr denken, dass diese Essenzen Eure physische Äußerung starteten, aber das sind bildliche Begriffe, denn es gibt keinen Anfang. Des Verständnisses halber werden wir heute Abend die Idee Eurer Zeit integrieren und uns innerhalb ihrer Schranken ausdrücken. Deshalb mögt Ihr Euch einen Anfang durch Eure Seher vorstellen als die Essenzen noch nicht gänzlich physisch manifest waren. Innerhalb dieser Sumafi-Bewusstseinsfamilie führten diese Essenzen Bewusstseinsexperimente der physischen Manifestation durch, wie dies auch alle anderen Bewusstseins-Familien im Rahmen ihrer Gegenstücke der Seher taten. Heute Abend werden wir nicht übe die Repräsentanten der anderen Essenz-Familien sprechen sondern nur über die Seher.

Ihr könnt diese Essenzen (die Traum-Wandler) in einem Zustand des Ein- und Ausblenden visualisieren, so wie Ihr dies ebenfalls tut, doch sie Verstehen ihr Ein- und Ausblenden, weshalb sie ihre Aufmerksamkeit weniger singulär oder selektiv steuern. Insofern war … ist ihr Gewahrsein in ihrem teilweise physischen Fokus sehr umfangreich. Wenn Ihr Euch diese Seher physisch vorstellt, könnt Ihr sie Euch durchscheinend vorstellen. So könnt Ihr Euch diese Essenzen, die Ihr derzeit in Wirklichkeit nicht als real erachtet, realistischer vorstellen.

Die Zielvorstellung im Zuge der physischen Manifestation dieser durchscheinenden Wesen war es, mit der Funktionsfähigkeit der physischen Manifestation zu experimentieren. Deshalb mögen Eure Wissenschaftler das sehen, was sie als die Evolution erachten, weil sie Überreste experimenteller Fokusse entdecken, mit denen nicht weitergemacht wurde. Da sie sich diese Überreste oder das, was sie für Überreste halten, nicht erklären können, entwickelten sie die Theorien über den Fortschritt und die Evolution. In Wirklichkeit war dies eine große Versuchsreihe mit verschiedenen physischen Manifestationsvorgängen.

Das Thema Seher lässt sich Euch schwierig erklären, nicht weil Eure Sprache nicht genug Worte hätte, um diese Ideen zu erklären, aber aufgrund Eurer derzeitigen selektiven Denkweise, werden Euch die Konzepte bezüglich der Seher als Fantasie erscheinen. Es ist schwierig für Euch, diese Konzepte als Realität anzunehmen, aber ich sage Euch, das sind sie.

So wie Kinder mit verschiedenen Spielen experimentieren, experimentierten die Seher spielerisch mit verschiedenen Äußerungen des physischen Fokus, die zeitweise auch Schöpfungen integrierten, die Ihr heute als ein Verschmelzen zwischen der tierischen und der menschlichen Form ansehen würdet. Diese Versuche waren nicht effizient und wurden deshalb nicht fortgesetzt. Manche Versuche wurden der Erfahrung halber über relativ lange Zeitspannen fortgesetzt.

So wie Ihr Eure Aufmerksamkeit der Reinheit und Intensität der Erfahrung halber singulär steuert, taten dies auch viele experimentelle Fokusse, die Ihr als Frühzeitmenschen anseht, die der Reinheit der Erfahrung halber Zeiten der physischen Manifestation in einem selektiven Fokus inkorporierten. Bei Ihren Versuchen mit dem, was Ihr als die frühen Menschen anseht, steuerten die Seher das Bewusstsein innerhalb der physischen Manifestation derart, dass sie den primitiven Menschen erschufen, der Eurer Ansicht nach im Vergleich mit Euch eher affenähnlich war. Es waren keine Primaten sondern ein Experimentieren sowie selektive Erfahrungen der menschlichen Äußerung in Kombination mit Tier-Bewusstsein, was einen spezifischen Fokus erschuf. Jede kreatürliche Manifestation, was Ihr auch im physischen Fokus seid, hat ihre eigene Selektivität innerhalb des Bewusstseins und ihre Ausrichtung/Regie von Wahrscheinlichkeiten.

Derzeit seht Ihr Euch aufgrund Eurer gezielten Aufmerksamkeit als Menschen/Leute (people) an. Deshalb vermenschlicht Ihr alle anderen Äußerungen mittels Eurer selektiven Aufmerksamkeit. Ihr personifiziert alle anderen Äußerungen wie Kreaturen und sogar Pflanzen und schreibt anderen Manifestationen Äußerungen als Person zu. Andere physische Bewusstseinsmanifestationen inkorporieren, so wie auch Ihr dies tut, ihre eigene, spezifische, spezialisierte Regie/Ausrichtung innerhalb des Bewusstseins.

Innerhalb der Bewusstseinspools können diese Äußerungen miteinander geteilt werden. Bei den anfänglichen Experimenten der Seher wurde mit physischen Verschmelzungen experimentiert. Es wurde nicht vereinbart, dies fortzusetzen, weil die Experimente in die Richtung gingen, ein Bewusstsein zu entwickeln, das den Austausch mit Pools von Bewusstseinsäußerungen zulässt. Deshalb könnt Ihr Elemente von Euch innerhalb des Bewusstseins mit anderen physischen Manifestationen austauschen. Auch diese mögen ihre Erfahrungen und Informationen mit Euch austauschen, aber bei jeder Manifestation wird die objektive Äußerungen dessen, was Ihr im Draußen seht, Euch anders erscheinen als deren Wirklichkeit. Deshalb können Informationen zwischen Spezies ausgetauscht werden, und die objektive Manifestation innerhalb einer Spezies kann als Instinkt gesehen werden. Innerhalb einer anderen Spezies mag dies dann als Gedankenprozess oder im Falle einer anderen Äußerung als konditionierte Erwiderung gesehen werden. Dies sind bloß verschiedene Äußerungen, die objektiv durch das Bewusstsein neu arrangiert werden, um der Selektivität des individuellen Fokus zu entsprechen. Ihr bevorzugt in Euren Äußerungen bestimmte Arten von Wahrscheinlichkeiten.


[session 115, August 25, 1996]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 10:48 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html


ELIAS: Wir sagten Euch, dass alle Bewusstseinsfamilien innerhalb des Seher-Vorgangs bei dem, was Ihr als den Anbeginn versteht, das waren, was wir als Traumwandler bezeichnen. Obwohl sich Ihre Handlungen insgesamt sehr ähnlich waren, waren sie auch entsprechend der Familien-Absicht spezialisiert ….

Wir sagten Euch auch, dass die Seher mit Bewusstseinsmanifestationen experimentierten. Eure gegenwärtige Definition von Experimenten unterscheidet sich von dem, worüber ich spreche, denn tatsächlich seid Ihr auch ein Experiment fokussierten Bewusstseins, denn alles physisch fokussierte Bewusstsein ist ein Experiment der Erfahrung wegen. Und so, wie Ihr Eure eigene Vitalität und Realität habt - denn Ihr seid real - haben dies auch alle anderen Bewusstseinsmanifestationen von Formenexperimenten.

Die von Euch im Verlauf Eurer Geschichte erschaffenen Götter sind Spiegelbilder fokussierten Bewusstseins. Wenn Ihr Euch Eure verschiedenen Sekten, Kulturen und Religionen anseht, werdet Ihr sehen, dass diese im Verlauf Eurer ganzen Geschichte ihre Götter nicht nur nach dem Bildnis des Menschen darstellten. Viele Götter werden in anderen Formen dargestellt. Diese Darstellungen wurden nicht beliebig ohne jegliche Verbindung mit einer Identifikation ausfindig gemacht. Sie wurden als Symbole nach draußen projiziert, um eine Idee oder Form des Bewusstseins zu repräsentierten und um zu motivieren und erreichbar zu sein. Diese Gestalten wurden als unmittelbare Erwiderung einer subjektiven Identifikation erschaffen im Wissen um jene Fokusse und Manifestationen, die von diesen Seher-Essenzen in deren Versuchen erschaffen wurden, und im Wissen um alle anderen Repräsentanten der anderen Bewusstseinsfamilien.

Ich habe Euch gesagt, dass alle Bewusstseinsfamilien das Äquivalent der Seher haben, und die Vorgänge, die sie im Verlauf Eurer Geschichte erschaffen, sind sich sehr ähnlich. Die übermittelten Informationen mögen sich etwas unterscheiden und etwas anders sein, aber die Manifestation ist dieselbe. Alle Familien mögen innerhalb der ursprünglichen teilweisen Manifestation der Traumwandler in Eurer ganzen Geschichte dieselben Formen wählen, um sich Euch zu zeigen. Alle Familien können sich als Engel zeigen. Sie differenzieren nicht und sind nicht auf eine Form spezialisiert. Sie spezialisieren sich in der Absicht. Ihre Spezialisierung wird also auch in der Richtung des Vorgangs offeriert, der Euch in der physischen Manifestation Informationen präsentieren, um Euch zur Handlung zu motivieren.

[session 118, September 08, 1996]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Di 3. Dez 2013, 14:36 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html

(die folgenden vier Sitzungs-Ausschnitte sind allesamt bereits an anderer Stelle in Threads zu finden)

ELIAS: In den Zeiten „vor aller Anbeginn“ (grinst) gab es sozusagen keine „Sache“, aber es gab die Gründung von Gesellschaften, Interaktionen und das Errichten von etwas, was Ihr wie eine Regierung ansehen könntet. Regierung hat nicht unbedingt die Bedeutung inne, die Ihr diesem Begriff heute beimesst. Auch Eure primitiven Individuen hatten in ihren Gesellschaften das, was Ihr heute als Regierung bezeichnen mögt, obwohl ihr deren Regierung nicht erkennen mögt. Es gab eine soziale Ordnung.

Versteht bitte, dass wir nicht über Höhlenbewohner sprechen! „Vor aller Anbeginn“ war nicht das, was Eure Archäologen im Rahmen von Artefakten der ihrer Ansicht nach affenähnlichen Menschen entdeckten. Diese Essenz-Familien waren „vor aller Anbeginn“ nicht vollständig manifestiert. Ihr könnt sie Euch als Lichtkörper, als Astralköper oder als durchscheinende Körper vorstellen, die sich ein- und ausblenden. Wie wir schon sagten, blendet Ihr Euch auch ein und aus, aber in Eurem objektiven Bewusstsein erkennt Ihr diesen Vorgang nicht. Sie erkannten ihn, und dies war physisch sichtbar.

[session 138, December 08, 1996]



ELIAS: Wir sprachen über den Übergangsbereich, in den Ihr gelangt, wenn Ihr wählt, Euch vom physischen Fokus zu lösen, und ebenso heuert Ihr einen Übergang an, wenn Ihr wählt, in den physischen Fokus hineinzugehen, denn Ihr geht in diesen subjektiv hinein, Ihr kommt vom subjektiven Gewahrsein her, ohne ein objektives Gewahrsein zu haben. Ihr erlaubt Euch deshalb, Euch auf Raten in Eurer objektiven Realität zu fokussieren. Ihr werdet bemerken, dass Eure Kleinkinder, dass Eure Säuglinge sehr viel Zeit verschlafen, denn Sie verfügen noch nicht über ein objektives Gewahrsein, außer in kleinen Raten. Sie haben ein subjektives Gewahrsein und sind ein physisches Beispiel Eurer Traumwandler. Während die Zeit voranschreitet, inkorporieren sie auch immer mehr objektive Realität und sperren das subjektive Gewahrsein aus. Auch das ist ein Übergang/Transition, der nach Euren Begriffen eine längere Zeit oder auch nur sehr kurze Zeit währen kann.


[session 185, June 21, 1997]




ELIAS: Es gibt neun Bewusstseinsfamilien, die mit dieser physischen Dimension verbunden sind, und die - in Verbindung mit Euch - diese bestimmte Realität erschaffen und die Manifestation dieser Dimension inszenieren. Diese Bewusstseinsfamilien beziehen sich auf diese Dimension. Sie inszenieren keine anderen physischen Dimensionen, und sie beziehen sich auch nicht vorzugsweise/insbesondere (particularly) auf alles Bewusstsein, obwohl sie an allem Bewusstsein partizipieren, da das Bewusstsein in keiner Weise getrennt werden kann.

... Lasst mich Euch einen Überblick über Eure physische Realität in dieser Dimension präsentieren. Im Anbeginn taten sich neun Essenzfamilien zusammen, um diese bestimmte dimensionale Realität zu erschaffen. Diese Essenzfamilien setzen sich zusammen aus vielen Essenzen mit ähnlicher/gleicher Absicht entsprechend der Familie. Zunächst waren diese Essenzen als Traumwandler bekannt, die partiell aber nicht gänzlich physisch fokussiert waren.

Was die Traumwandler anbelangt, so interagieren sie auch heute noch ständig mit Euch. Sie wählten nicht, während der gesamten Existenz dieser bestimmten Dimension gänzlich physisch manifest zu sein. Sie können mit Euch interagieren und sogar im Zusammenhang mit Eurer Essenzfamilienzugehörigkeit auftauchen. Zu diesem Thema habe ich Euch schon früher viele Informationen offeriert, und ich werde Euch eine noch eine kurze Erklärung offerieren.

Jede Essenzfamilie hat eine andere Absicht inne, und sie ergänzen sich alle gegenseitig. Insofern interagieren die Traumwandler entsprechend ihrer Verbindung mit den Essenzfamilien. (In this, the Dream Walkers interact in conjunction to the essence families in respective manners.) Wie die andern Individuen, die in diesem Forum zugegen sind, gehörst auch Du der Sumafi-Bewusstseinsfamilie an (belonging to). Deshalb wirst Du von diesem Energieaustausch (Channeling) angezogen. Die Sumafi-Essenzfamilie wählt, auf diese bestimmte Weise des Energieaustauschs mit dem physischen Fokus zu interagieren, da er die geringste Entstellung offeriert. Andere Essenzfamilien mögen manchmal auch diese bestimmte Art des Energieaustauschs anheuern, aber es ist sozusagen nicht ihre übliche kommunikative Äußerung.

Beispielsweise sind die Milumet Bewahrer der Erinnerung/Erinnerungsvermögens und die Spiritualisten. Im physischen Fokus werden Angehörige der Milumet Familie die Traumwandler beispielsweise über Trauminteraktionen und Visionen anheuern und mit anderen Elementen Eurer Realität interagieren und kommunizieren, als Ihr das tut. Sie mögen mit einem Tier oder mit einem Baum kommunizieren, um Informationen auf dieselbe Weise zu empfangen, wie Ihr sie von dieser Essenz hier bekommt. Jede Essenzfamilie interagiert in ihren Kommunikationen mit ihren Angehörigen (belonging to) im physischen Fokus anders.

[session 270, March 19, 1998]




ELIAS: Gehen wir nun zurück zu dem, was ich als „vor Anbeginn“ bezeichne. Vor dem Anbeginn dessen, was Ihr als Eure gegenwärtige Spezies versteht, waren jene Essenzen, die wir als die Traumwandler bezeichnen, stellvertretend für eine jede der neun Essenz-Familien beim Erschaffen dieser bestimmten physischen Dimension. Diese Essenzen waren nicht gänzlich physisch fokussiert. Sie fügten sich selbst in diese Dimension ein, um diese zu erschaffen, doch sie wählten nicht, vollständig physisch fokussiert zu sein. Physisch gesehen wären diese Individuen also eher durchscheinend gewesen. Einige Essenzen wählten, sich vollständig physisch zu manifestieren, und das war der Anfang Eures Erschaffens dieser bestimmten Dimension.

Die Traumwandler interagierten auch in Parallel-Dimensionen von Euch. Es wurden Zivilisationen wie die von Atlantis erschaffen, und diese existieren weiterhin in Eurem Gegenwarts-Jetzt.

[session 280, May 14, 1998]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Mi 4. Dez 2013, 18:26 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html

DAWN: “… kannst Du mir sagen, ob ich einen Sprecher-Aspekt habe?

ELIAS: Ja. So wie Individuen den Seher-Aspekt der Sumafi haben, gibt es Individuen im physischen Fokus, die anderen Bewusstseinsfamilien angehören, und die den Aspekt der mit ihrer bestimmten Essenzfamilie assoziierten Traumwandler haben. Lass mich Dich daran erinnern, dass nicht alle Individuen den Traumwandler-Aspekt innehaben, aber manche tun es.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Du den Eindruck hast, dass Du am Sprecher-Aspekt partizipierst oder dass Dir das gegenüber anderen Individuen fremd vorkommt, bloß aus dem Grund, weil Du von diesen Informationen angezogen wirst. Das ist häufig. Physische Individuen aller Essenzfamilien, die einen Traumwandler-Aspekt haben, werden von diesen Informationen angezogen im Wiedererkennen der Essenz-Familien und der reinen Absicht jeder dieser Familien. Deshalb ist es ganz natürlich, dass sie von solchen Informationen angezogen werden, die von Sumafis präsentiert werden, da sie verstehen, dass das ihnen entsprechend der Sumafi-Absicht die geringste Entstellung präsentieren wird.

So wie alle anderen Essenzfamilien auch, haben die Sumari die Traumwandler, die als Sprecher identifiziert wurden, und wie alle anderen Essenz-Familien haben sie Aspekte ihrer Essenz projiziert, mit anderen Essenzen verschmolzen und fragmentiert und so den Traumwandler-Aspekt zusammen mit anderen Essenzen, die keine Traumwandler sind, erschaffen.

Keine physisch fokussiert Essenz wird als Traumwandler klassifiziert, mit Ausnahme der Rose-Essenz, die gewählt hat, im Gegenwarts-Jetzt physisch manifest zu sein. Da Ihr anfangt, die Traumwandler, den Vorgang und die Absicht aller Traumwandler zu erforschen, könnt Ihr Euch auch Informationen bezüglich ihrer Darstellung als Bewusstseinsaspekt offerieren, der mit anderen Essenzen verschmolzen ist, die keine Traumwandler sind, ihnen aber das Wissen und das teilweise Erinnern der ursprünglichen Absicht ihrer Essenz-Familie offeriert, was ihnen auch nicht unbedingt mehr Fähigkeit, aber die mühelosere Fähigkeit offeriert, sich subjektiv durchs Bewusstsein zu bewegen und anderen Individuen, anderen Essenzen Energie zu verleihen, die an dieser Bewusstseinsumschaltung partizipieren. Verstehst Du?

DAWN: Ich denke, dass ich es verstehe.

MICHAEL: Ja, und Du hast uns noch mehr erklärt als wir erwartet hatten. Das sind gute Informationen. Bislang haben wir noch nicht alle Elias-Sitzung gelesen, und ich nehme an, dass Du schon viel über die Seher-, Sprecher- und Traumwandler-Aspekte gesprochen hast. Kannst Du mehr zu unserer individuellen Rolle als Traum-Wandler sagen. Ich weiß nicht, wie schnell das geschehen kann, aber vielleicht kannst Du etwas zu unserem spezifischen Ziel sagen.

ELIAS: Als weitere Erklärung hinsichtlich der Traumwandler lass mich Dir sagen, dass der Vorgang des Verschmelzens eines spezifischen Aspektes jener bestimmten Essenzen gezielt erschaffen wurde. Er enthält Informationen über die Absicht, das Erschaffen und das Erinnern, und dies wurde bestimmten Essenzen, die wählten, physisch fokussiert zu sein, beim Verschmelzen offeriert.

Das Ziel des Verschmelzens des Aspektes irgendeines Traumwandlers, der irgendeiner Essenz-Familien angehört, ist dies, dass es bestimmte Essenzen geben wird, die bildlich gesprochen in einer führenden/anleitenden Weise Energie verleihen werden. Diese bestimmten Essenzen gehen in die Richtung, dass sie sich in diesem bestimmten physischen Fokus manifestieren und sozusagen an die Vorderfront gehen.

Die Vorderfront bedeutet nicht unbedingt, physisch von anderen Individuen als an der Vorderfont gesehen zu werden. Es ist nicht unbedingt ein Ausdruck für die tatsächliche physische Projektion des Selbst vor die Massen von Individuen, sondern bedeutet, dass diese bestimmten Essenzen sich physisch manifestieren, und dass diese physischen Fokusse in einer leitenden Weise sehr viel Einfluss auf Massen von Individuen innerhalb des Bewusstseins ausüben werden, da sie das subjektive Erinnern innehaben, und wenn Ihr mehr in den Umschaltungsvorgang umzieht, wird dieses Erinnern objektiv immer mehr verwirklicht/erkannt.

Die Äußerung geht nicht nur in Richtung subjektiver sondern auch objektiver Hilfe und Führung. Ihr werdet immer mehr bemerken, dass bestimmte Individuen für andere mehr objektiv hilfreich werden und vermehrt einen anleitenden/führenden Einfluss generieren. Dieser Vorgang ist ganz natürlich.

Derselbe Vorgang wurde auch in Eurer zurückliegenden Geschichte präsentiert, jedoch mit einer anderen Äußerung. Zuvor seid Ihr in die Richtung gegangen, dass Ihr zu anderen Individuen als Autoritäten oder als Beispiel aufgeblickt habt, hinsichtlich dessen, wie Ihr Eure Glaubenssätze und Verhaltensweisen erschaffen sollt. In dieser Umschaltung geht Ihr nun in die Richtung, dass Ihr Euch selbst und nicht unbedingt Autoritäten folgt, doch Ihr geht weiterhin in die Richtung, dass Ihr gewisse Individuen, auch Euch selber, dazu bestimmt, andere Individuen helfend anzuleiten.

Seht Euch das Verhalten in Euren Gemeinschaften, Gesellschaften und sogar Freundschaften in einem eher unmittelbar persönlichen Aspektes Eures Erschaffens an. Einige gehen in die Richtung von dem, was Ihr als Anhänger bezeichnet, und Andere gehen in die Richtung von dem was Ihr mehr als Anführer bezeichnet. Das heißt nicht, dass ein Indium mehr Fähigkeit oder Macht als das Andere hätte, aber sie wählen verschiedene Verhaltensweisen und Rollen. Und jene Individuen, die dazu tendieren, in irgendeiner Äußerung zu führen, auch ruhig und leise, haben größtenteils einen Aspekt dieser Traumwandler bezüglich der jeweiligen Essenzfamilie, der sie angehören. Andere Individuen, die das Verhalten und die Äußerung von Anhängern an den Tag legen, sind individuelle Essenzfokusse ohne Traumwandler-Aspekt.

Was Eure Rolle oder Euer Ziel hinsichtlich Eures Traumwandler Aspektes in Einklang mit Eurer Essenzfamilie ist, so sage ich Euch, dass Ihr in der Position seid, andere Individuen innerhalb ihrer eigenen gewählten Äußerungen anzuleiten. Ihr offeriert automatisch das Beispiel des geraden Schösslings http://www.eliasweb.org/de/session.php?session_de=469.

Missversteht das bitte nicht, denn ich sage oder suggeriere nicht, dass physisch manifestierte Essenzen ohne Traumwandler-Aspekt verbogene Schösslinge wären! Das ist nicht der Fall. Ich separiere nicht und identifiziere Essenzen mit Traumwandler-Aspekt nicht als gerade und Essenzen ohne Traumwandler Aspekt als verbogene Schösslinge. Das wäre unrichtig. In Verbindung mit dem Traumwandler-Aspekte gibt es innerhalb der Absicht und dem, was Ihr im physischen Fokus als Ziel bezeichnet ein Element Deiner individuellen (Lebens)absicht, das Dich in die Richtung motiviert, Dir Deiner Absicht im physischen Fokus und dessen gewahr zu sein, dass Du andere Individuen anleiten/führen kannst.

Um ganz klar zu sein, sage ich damit keinem Individuum, dass es mehr Fähigkeiten oder Gewahrsein hätte als irgendein anderes Individuum! Dies ist auch nicht die Erlaubnis oder das Angebot, in die Richtung zu gehen, dass Ihr irgendeine Methode oder Richtung äußert, die irgendein anderes Individuum einschlagen sollte. Ihr führt nicht, wenn Ihr irgendeinem Individuum eine Methode sagt, wie es sich durch seinen Fokus bewegen oder seine Realität erschaffen sollte! Ihr verleiht lediglich führende Energie, um bei jeder von einem Anderen gewählten Äußerung Hilfe zu leisten

Dies wäre eine Essenz-Äußerung: das Annehmen aller Entscheidungen aller Individuen und die Bewegung hin zum Unterstützunggeben an alle Individuen, unabhängig von der Richtung, in die sie zu gehen wählen. In Verbindung mit der jeweiligen Essenzfamilie verschafft Euch der Traumwandler-Aspekt im physischen Fokus in dieser Hinsicht mehr Mühelosigkeit, nicht mehr Befähigung, sondern mehr Mühelosigkeit, und er erschafft auch mehr Begehren, einen solchen Vorgang zustande zu bringen.

[session 305, August 02, 1998]



JIM: … Vor einer Weile sprachen wir darüber, dass wir einen Seher- bzw. Traum-Wandler-Aspekt haben. Kannst Du bitte noch etwas mehr dazu sagen?

ELIAS: Ich habe Euch gesagt, dass manche Essenzen „vor aller Anbeginn“ wählten, die Essenzen der Traumwandler zu sein. Und in Verbindung mit dieser Dimension wählten andere Essenzen, die dieser Essenz-Familien angehörten, bei dieser Erfahrung gänzlich physisch manifest zu sein. Das ist einer der Aspekte der Anfänge der Glaubenssatzsysteme über „Meister“ oder „Guides/Führer“, die Ihr im physischen Fokus der Hilfe wegen habt, denn es wurde unterschieden zwischen jenen Essenzen, die wählten, physisch manifest zu sein und jenen, die wählten, nicht gänzlich physisch manifest zu sein.

Die Traumwandler helfen individuellen Wesen im Fokus, die gewählt haben, gänzlich physisch manifest zu sein, sich angesichts des von diesen erschaffenen Trennungsschleiers, den Ihr auch weiterhin im physischen Fokus erschafft, der Essenz zu erinnern. Bestimmte Essenzen wählten also auch, Traumwandler-Aspekte zu erschaffen. Dies hängt mit der Fragmentation zusammen.

Essenzen, die Traumwandler sind, haben wiederum andere Essenz fragmentiert, die wählten, in dieser Dimension physisch manifest zu sein. Doch jene Essenzen, die von den Traumwandlern fragmentierten, haben den Aspekt der Traum-Wandler inne. Wie immer bei der Fragmentation, haben die fragmentierten Essenzen alle Eigenschaften sowie die Erinnerung an die fragmentierende Essenz inne. Obwohl bei der fragmentierten Essenz diese Eigenschaften und Aspekte latent sein mögen und sie nicht wählen mögen, diese vorzuweisen, haben sie weiterhin die Eigenschaften der fragmentierenden Essenz inne.

[session 292, June 30, 1998]



ELIAS: Die Traumwandler, jene Essenzen, die Eure Zeit „vor Anbeginn“ oder vor dem, was Ihr als die Anfänge Eurer Geschichte erachtet innehatten, wählten, in dieser Dimension nicht völlig physisch manifest zu sein. Wir haben schon oft über die Traum-Wandler gesprochen. Jede Essenz-Familie, die in Verbindung mit dieser bestimmten Dimension steht, hat ihre eigenen Manifestationen und Äußerungen von Traum-Wandlern, und auch Ihr könnt darauf zugreifen, wie ich Euch schon früher sagte. Die Traum-Wandler wählten, noch vor Euren Anfängen teilweise manifest zu sein, und sie waren auch im Verlauf Eurer Geschichte unter Euch partiell manifest
.
Wie ich Euch schon früher sagt, sind die Traumwandler Eure Erscheinungen oder Begegnungen mit fremden Wesen: Mit Engeln, Kobolden, Feen oder in manchen Situationen mit Außerirdischen. In anderen Situationen seid Ihr Eure Außerirdischen. Aber in anderen Situationen könne sie Euch in dieser von Euch akzeptierten Form erscheinen, und das sind Äußerungen der Traum-Wandler. Sie wählen, in dieser Dimension nicht gänzlich physisch manifest zu sein, aber sie dienen teilweise als Führer oder Richtungsgeber.

Jetzt kommen wir unmittelbar zur möglichen Verzerrung des Wortes „Führer“. Erinnert Euch bitte daran, dass es im Bewusstsein keine Führer gibt. Das ist ein von Euch im Zuge Eurer neuen Religion der Metaphysik entwickeltes Glaubenssatzsystem. Es gibt keine Essenzen, die einen Bewusstseinsbereich innehätten, der über Euch erhaben wäre. Es gibt Essenzen, die Euch im physischen Fokus helfen, aber der einzige Unterschied zwischen jenen und Euch als Fokus der Essenz ist der, dass sie sich erinnern während Ihr das nicht tut.

Das ist der einzige Unterschied zwischen Euch und mir als Essenz von Elias. Ich erinnere mich und Ihr tut das nicht, da Eure Aufmerksamkeit singulär in einer physischen Manifestation fokussiert ist. Das ist eine absichtliche Handlung, die Euch eine singuläre Aufmerksamkeit und die Reinheit Eurer Erfahrung in dieser Dimension ermöglicht. Wir stellen also den ersten Bereich klar, in welchem Fehlinterpretationen möglich wären: Es gibt keine Führer, aber es gibt Essenzen, die sich mit dem Anleiten befassen. Es sind die Traum-Wandler, und die Rose-Essenz ist einer der Traum-Wandler.

[session 298, July 16, 1998]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: So 17. Aug 2014, 13:29 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias channelings, Mary Ennis:
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis, All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasweb.org/de/
http://www.eliasforum.org/digests.html

MIKE: Meine Frage hat mit den Traumwandlern zu tun. Wenn Du von Sehern und Beobachtern usw. sprichst, differenzierst Du dann, wenn Du den Begriff Seher verwendest? (gekürzt)

ELIAS: Ja, sozusagen. Ich unterscheide zwischen unterschiedlichen Entscheidungen/Auswahlmöglichkeiten (choices) und Funktionen. Ich unterscheide nicht zwischen Essenzen, aber zwischen den Entscheidungen und Funktionen, die sie als Äußerungen gewählt haben.

Einige Essenzen wählten, die Traumwandler zu sein, die in dieser Dimension nicht vollständig physisch manifest sind. Diese Essenzen unterschiedlicher Bewusstseinsfamilien sind jene, die als Seher, Beobachter oder Hörer usw. angesehen werden können.

Andere Essenzen wählten, in dieser Dimension physisch manifest zu sein und die ganze Fülle der physischen Manifestation zu erleben. Deshalb wird zwischen der Auswahl/den Entscheidungen und den Funktionen der Manifestationen dieser verschiedenen Essenzen differenziert. Die Essenz-Eigenschaften sind vergleichbar, aber ihre Entscheidungen/Auswahl unterscheidet sich.

Und so gibt es Traumwandler-Aspekte, die Eigenschaften anderer Essenzen sind. Wenn eine Essenz von einer anderen Essenz fragmentiert wird, hat sie alle Eigenschaften der Essenz inne, von der sie fragmentierte. Wenn eine Essenz von einer Traumwandler-Essenz fragmentierte und die fragmentierte Essenz wählt, physisch in dieser Dimension manifest zu werden, wird sie ebenfalls den Aspekt jenes Traumwandlers haben.

Du kannst also in dieser Dimension physisch manifest sein, und ich mag Dich als Seher oder auch nicht als Seher definieren. Das ist abhängig davon, ob Du den mit einer bestimmten Essenzfamilie assoziierten Traumwandler-Aspekt hast. Verstehst Du?

MIKE: Ja, ein bisschen. Ich kann nicht verstehe, wieso eine Essenz diesen Aspekt haben kann und die andere ihn nicht hat.

ELIAS: Das wird lediglich gewählt. Es ist die Wahl unterschiedlicher Handlungen. Lass mich Dir ein physisches Beispiel geben. Du kannst wählen, an einer bestimmten Familie zu partizipieren, und Dein Vater ist Uhrmacher. Als dessen Sohn kannst Du wählen, ebenfalls Uhrmacher zu werden, und auch Dein Sohn kann wählen, Uhrmacher zu sein. Das mag Eure Familien-Linie sein, und dies wird gewählt. Eine andere Familie mag wählen, keine Uhrmacher zu sein, und deshalb sind sie das nicht.

Das heißt nicht, dass eine Essenz besser wäre als oder eine höhere Stufe innehätte als eine andere. Das sind lediglich unterschiedliche Wahlmöglichkeiten, dass eine Essenz wählt, in dieser bestimmten Dimension nicht gänzlich physisch manifest zu sein, und eine andere wählt, physisch gänzlich darin manifest zu sein. Dies wählen sie unterschiedlicher Erfahrungen halber.

MIKE: Muss der Vater in Deinem Beispiel ein Uhrmacher sein, damit der Sohn Uhrmacher werden kann?

ELIAS: Nein.

MIKE: Eine Essenz kann also von einer anderen Essenz fragmentieren, die noch nicht einmal ein Seher ist, und die fragmentierte Essenz könnte ein Seher sein?

ELIAS: Nein. Sie wird kein Seher sein, wenn sie nicht mit der Partizipation irgendeiner anderen Essenz fragmentierte, die diese Eigenschaft innehatte. Erinnere Dich, dass ich Fragmentieren mit Klonen verglichen habe mit dem Zusatz Eurer Wahl von Eigenschaften, die Ihr zu inkorporieren wählt.

Du inkorporierst dieselben Eigenschaften wie die fragmentierende Essenz. Du kannst auch noch Deine eigenen Eigenschaften innehaben, die Du zu erschaffen und neu zu inkorporieren wählst, aber Du hast auch alle Eigenschaften der fragmentierenden Essenz inne. Nehmen wir ein anderes Beispiel. Du backst einen Kuchen und gibst alle Zutaten in den Kuchen und backst ihn. Wenn Du eine Scheibe davon nimmst, wird sie dann weniger Ingredienzen haben als der ganze Kuchen? Nein. Aber sie wird anders aussehen als der ganze Kuchen. Dem ähnlich sind in einer fragmentierten Essenz alle Aspekte und Eigenschaften der fragmentierenden Essenz präsent, aber sie wird anders aussehen (appear) als diese.

Sie wurde nach physischen Begriffen von der fragmentierenden Essenz entfernt und ist sozusagen ihre eigene Entität. Das sind bildliche Begriffe. Verstehst Du es jetzt?

MIKE: Ja, das tue ich. Haben andere physischen Dimensionen ihre eigenen Traumwandler, oder ist unsere die einzige Dimension mit Traumwandlern. (gekürzt)

ELIAS: Ja, andere physische Dimensionen haben ihre eigenen Essenzfamilien und sozusagen ihre eigenen Traumwandler. Nicht alle Dimensionen wählen diese bestimmte Organisationsweise, aber es gibt andere physischen Dimensionen, die verschiedene Essenzfamilien sowie ihre eigene Äußerung von dem haben, was Ihr als Traumwandler bezeichnet.

[session 374, March 19, 1999]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: So 17. Aug 2014, 15:29 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

PAUL T: Vor ein paar Wochen begegnete ich im Traum einer Person, die ich erkannte aber nicht identifizieren konnte. War das ein Traumwandler der Sumafi-Familie, und heißt das, dass ich einen Traumwandler-Aspekt habe?

ELIAS: Du hast Dir einen kurzen Blick gestattet, und ich bestätige Dir, dass Du diesen Aspekt hast. Das ist richtig.

PAUL T: Hat dieser Traumwandler Aspekt irgendeine praktische Auswirkung auf diesen physischen Fokus? Es ist eine nette Information, aber gibt es etwas, was ich mit dieser Information anfangen kann?

ELIAS: Wenn Du das wählst. Diese Art der Fragestellungen kann zu einer möglichen Fehlinterpretation und Verzerrung in der Wahrnehmung von Individuen führen, die die Niederschriften lesen. Denn das geht immer durch den Filter der individuellen Glaubenssätze.

----------------------
(ab hier schon früher im Thread Traumwandler vorhanden)

ELIAS: Lass mich Dir zunächst einmal sagen, dass das Inkorporieren eines Traum-Wandler-Aspektes nicht besser und auch nicht das ist, was Ihr als besondere Eigenschaften gegenüber anderen Individuen assoziieren würdet. Sie mögen anders sein, aber auch das wird gewählt, weshalb Individuen, die keinen Traumwandler-Aspekt haben, nicht weniger sind als jene, die diesen Aspekt haben. Essenzen wählen, im Hinblick auf die von ihnen gewählte Richtung bei ihren Erkundungen des Bewusstseins solche Aspekte zu inkorporieren. Dies ist lediglich eine andere Art und Weise der Erkundung.

Lasst mich das klarstellen. Essenzen, die nicht diese Aspekte inkorporieren, wählen dies ausdrücklich, um physische Bewusstseinsäußerungen sozusagen in der ultimativen Äußerung der physischen Manifestation vollständig zu erforschen.

Essenzen, die wählen, den Traumwandler-Aspekt miteinzubeziehen, sind nicht spiritueller oder begabter als andere Essenzen. Sie wählen eine andere Erkundungsweise der physischen Bewusstseins-Manifestationen und somit eine Manifestationsart zu inkorporieren, die als Essenz nicht dieselbe Festigkeit der physischen Exploration äußert wie andere Essenzen dies tun, die nicht diesen Traumwandler-Aspekt miteinbeziehen. Und ich sage Euch, dass jede dieser unterschiedlichen physisch geäußerten Manifestationsweisen der Essenz ihre Vorteile hat.

Bitte verstehe, dass das Miteinbeziehen oder Nicht-Miteinbeziehen dieses Traumwandler-Aspektes sich auf diese physische Dimension bezieht, denn es ist eine Äußerung, die in Verbindung mit dieser erschaffen wurde. Jene Essenz, die wählen, diesen Traumwandler-Aspekt miteinzubeziehen, wählen auch, weiterhin einen Aspekt der Transparenz miteinzubeziehen. Das heißt nicht, dass individuelle Fokusse jenen Aspekt unbedingt in ihrer physischen Manifestation anheuern werden, aber er steht ihnen zur Verfügung, wenn sie wählen, diesen Aspekt ihrerselbst anzuheuern.

Mit dem Anheuern jenes Aspektes des Selbst kann das Individuum wählen, einige Aspekte seiner physischen Manifestation in einer weniger festen physischen Äußerung zu erforschen. Bisweilen handeln Individuen in Verbindung mit diesem Aspekt ihrer Essenz, und sie können sich selbst durcheinander bringen oder sogar Furcht empfinden, wenn sie für sie selbst sehr ungewohnte Bewegungen erschaffen und sehen mögen, wie sie selbst manchmal weniger physisch körperliche Festigkeit inkorporieren oder dass Ihre Realität manchmal weniger solide ist und sie bisweilen in ihrer individuelle Realität mehr Transluzenz/Lichtdurchlässigkeit/Durchsichtigkeit inkorporieren.

Ein Individuum kann vorsätzlich wählen, diesen Aspekt zu erforschen und das Erforschen von viel mehr Transluzenz-Äußerungen erschaffen. Vor dieser Strömung der Bewusstseinsumschaltung wurde das im Allgemeinen nicht sehr oft geäußert, denn es ist für Euch sehr ungewohnt. Diesen Aspekt könnt Ihr anheuern, wenn Ihr dies wählt, und versteht bitte, dass es lediglich ein anderer Weg des Erforschens der physischen Dimension und Euer Bewegung in ihr ist.
--------------

PAUL T: Ich glaube, dass ich es verstehe. Ich haben diesen Aspekt meiner Essenz bisher noch nicht angeheuert, nicht wahr?

ELIAS: Nicht unbedingt. Du hast diesen Aspekt selten und nur ganz vorübergehend angeheuert.

PAUL T: Ah, jene Augenblicke, wenn die physische Realität plötzlich einen bestimmten Glanz oder eine bestimmte Festigkeit annimmt, mit der ich nur wenig vertraut bin. Ist es das, wovon Du sprichst?

ELIAS: Sozusagen. Denn in diesen kurzen Augenblicken scheint die Realität Nicht-Realität zu sein.

PAUL T: Ja. Ich denke beispielsweise daran, als ich vor ein paar Tagen in einer Besprechung war, und plötzlich war es … ich weiß gar nicht, wie ich diese Eigenschaften beschreiben soll.

ELIAS: Ich verstehe. Es scheint eine Realität zu sein, die mehr einem Traum als der Wachrealität gleicht oder das zu sein scheint, was die Leute als surreal bezeichnen.

PAUL T: Genau. Das wäre als das Anheuern meines Traumwanderaspektes.

ELIAS: Ja.

PAUL T: Das ist interessant. Ich weiß nicht, was ich sagen soll, denn das, was wir als Realität bezeichnen, wird so kompliziert und verschachtelt. Vielen Dank.

ELIAS: Gerne geschehen,

[session 956, November 11, 2001]


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Mo 18. Aug 2014, 12:12 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

PAUL H: … Du nennst sie Traumwandler, und Seth sprach von den Schlaf-Wandlern. Es gibt da Konzepte, die ich jonglieren und verstehen muss. Diese unterbewusste übersetzende Schicht, von der Du gerade sprachst, diese Kommunikations-Zugangswege, war diese Bewusstseinsschicht vor aller Anbeginn an primär/vorrangig, weil das äußere, wache Ego noch nicht vorhanden war? Wäre das eine zutreffende Aussage hinsichtlich des linearen geschichtlichen Ablaufs in dieser Dimension?

ELIAS: Ja.

PAUL H: Dieses innere Ego, das wir als diesen tiefen, traumlosen, schlafenden Bereich des Bewusstseins bezeichnen, ist deshalb primär und fundamental und wie wir sagen würden als Quelle kausal? Ich jongliere hier mit Konzepten der linearen Zeit. Ich weiß, dass es kausal ist, also kenne ich die Antwort auf diese Frage, aber meine Formulierung ist nicht richtig. Ich versuche, dies neu zu formulieren. Ich spreche von Zeiten-Wandel/Veränderung der Zeit/Rechtzeitigkeit (change-in-time), von dieser Dimension, die schon Milliarden Jahre alt ist, von diesen Blinks ….

ELIAS: Richtig.

PAUL H: … dem Ein- und Ausblenden, und auch darauf möchte ich wieder zurückkommen. Was diese Blinks und unseren Zeitenwandel/Veränderung der Zeit/Rechtzeitigkeit ??? (change-in-time) anbelangt, spricht Seth von einer Reihenfolge des Hervorbrechens des - lasse es uns einfach als unser äußeres Ego bezeichnen - denn beispielsweise hat diese Lampe hier auf gleiche Weise ein äußeres Ego, aber sie ist nicht Essenz. Was das Bewusstsein anbelangt, funktioniert diese dreiteilige Struktur jedoch für alle physischen Dinge, nicht wahr?

ELIAS: Richtig.

PAUL H: Okay. Cool. Vieleicht werde ich es irgendwann begreifen. Was dieses change-in-time, die Evolution oder das Werden anbelangt, sagt Seth, dass Teile der Biosphäre zuerst auftauchen und eine stabile Umgebung generieren, die das dann ermöglicht. Und dann folgen höhere Lebensformen, Bakterien, Dinge, die sich bewegen, Fische, also frühe Lebensformen. Und um auf meine erste Frage bezüglich von Dir und dieser Gleichzeitigkeit zurückzukommen, so existieren alle diese Dinge gleichzeitig.

ELIAS: Stimmt.

PAUL H: Bezüglich dieser Konzeptualisierung, die ich akkurat zu übersetzen versuche, bekomme ich das Gefühl, dass alles zusammen vorhanden ist, wenn Dinge in die Zeit hineinkommen. Alles ist da, und doch kommt es bröckchenweise – es gibt einen Spielplan. Du hast uns eine Reihenfolge der Traum-Wandler und ihrer Absicht bezüglich der Umschaltung genannt, also sprichst auch Du von change-in time, sogar auf dieser subjektiven Ebene.

ELIAS: Richtig. Werte nicht das Element Zeit in Eurer physischen Dimension ab und lass mich Dir sagen, dass es ohne das Zwischenspiel der Zeit keine physische Materie gäbe. Um eine physische Realität und physische Dimension zu generieren, muss irgendeine Art von Zeitkonfiguration miteinbezogen werden – nicht unbedingt eine lineare Zeit, und nicht unbedingt auf die Art und Weise, wie Ihr in dieser physischen Dimension Zeit konfiguriert –aber erinnere Dich auch daran, dass Eure physische Dimension eine der komplexesten und vielfältigsten physischen Realitäten ist, die es innerhalb des Bewusstseins gibt. Deshalb inkorporiert Ihr auch eine komplexe Zeitäußerung, um alle physischen Manifestationen zu generieren, die Ihr in dieser physischen Realität manifestiert.

PAUL H: Stimmt. Und Teil dieses Zeitbezugssystems ist der Spielplan für dieses Auftauchen. (gekürzt)

ELIAS: Ja.

PAUL H: Und unsere Glaubenssatzsysteme über die Evolution - obwohl einige davon sehr verzerrt sind und in kultureller Hinsicht sehr negative Auswirkungen haben - enthalten doch ein Körnchen Wahrheit, was den Fluss der Zeit beim Auftauchen des Lebens in dieser Dimension anbelangt.

ELIAS: Ja.

PAUL H: Das ist nicht einfach „Simsalabim“ da und vorhanden.

ELIAS: Richtig. Nimm einmal die Künste, die sozusagen ein kreativer Spiegel für das Design Eurer physischen Dimension sind, und was äußerst Du bei einer Musikkomposition zuerst?

PAUL H: Es gibt viele unterschiedliche Methoden, um das zu tun, aber bei mir wäre es zuerst das Samenkorn einer Idee.

ELIAS: Und was inkorporiert Deine Idee zuerst?

PAUL H: Eine Kommunikation?

ELIAS: Eine Melodie. Du fängst mit einer Melodie an, die Dein Thema ist. Um dieses Mittelpunkts Thema herum baust Du Deine Harmonien und Disharmonien auf und erschaffst sozusagen nach der ursprünglichen Melodie den Hintergrund. Und was erschaffst Du beim Malen zuerst?

PAUL H: Ich bin kein Maler, aber ich würde sagen den Hintergrund, auf dem man aufzubauen beginnt.

ELIAS: Richtig. Du fügst Deine zentrale Thematik ein. Beide Handlungen mögen sich anscheinend unterscheiden, und ihre Reihenfolge mag tatsächlich etwas verschieden sein, aber sie sind sich wirklich sehr ähnlich. Bei beiden Kompositionen ist das Thema der Ausgangspunkt, doch bei der Ausführung werden beim einen zuerst das Thema und beim anderen zuerst der Hintergrund geäußert.

Was das Design Eurer physischen Realität anbelangt, kommt Beides simultan in Verbindung mit den Traum-Wandlern ins Spiel. Die Traum-Wandler sind das Thema, und sie existieren, sind aber nicht physisch manifest. Der Hintergrund wird in Assoziation mit dem Design der Realität erschaffen. Beides ist sozusagen simultan mit im Spiel, aber das, was Ihr mit Eurer Evolution assoziiert und seht, ist dass sich der Hintergrund zuerst entfaltet, gefolgt vom Hauptthema, nämlich Eurer Spezies. Aber Eure Spezies war bereits mit im Spiel als der Hintergrund entwickelt wurde, doch sie war nicht unbedingt gänzlich physisch solide manifest, in der Art, wie Ihr Euch jetzt seht.

PAUL H: Was die Matrix anbelangt, könnte man sagen, dass das innere Ego zuvor existierte und wartete und zusammen mit allem bewusst arbeitete …

ELIAS: Nicht wartete. Aktiv am Entwerfen des Hintergrundes und der physischen Manifestationen Eurer Welt und dem Experimentieren mit unterschiedlichen Typen der physischen Manifestation partizipierte, um bei diesem Experimentieren die Möglichkeiten der physischen Manifestationen und des Handhabens der Energie in Verbindung mit der Zeit zu erforschen und unterschiedliche physische Äußerungsarten zu erschaffen, die Ihr als lebendig oder nicht-lebendig bezeichnet, und bei diesem Experimentieren eine enorme Kreativitätsfreiheit zu erlauben, und entsprechend Eurer Assoziationen im Verlauf Eurer Geschichte eine Faszination für große Manifestationen zu generieren, aber auch zu erkennen, dass große Manifestationen nicht immer effizient sind.

PAUL H: Sprichst Du von den Dinosauriern?

ELIAS: Teilweise.

PAUL H: Teilweise. Ja, riesige Kreaturen, die viel Nahrung brauchen und diese verarbeiten, dieses ganze Ökosystem.

ELIAS: Dieses Manipulieren von Bewusstseinsenergie in enorme physische Manifestationen in Eurer physischen Dimension generierte bei den Traum-Wandlern ziemlich viel Begeisterung.

PAUL H: Die Traum-Wandler-Schicht, ich setze sie einfach mal gleich mit dem inneren Ego oder sogar noch tiefer/weiter, ist beim Erschaffen von diesem allem primär?

ELIAS: Ja.

PAUL H: Das, was Du als Essenz bezeichnest, dieser Persönlichkeitsklang innerhalb des ganzen Bewusstseins, ist im Sinne ihrer Vormachtstellung absolut primär, kausal und entscheidend. (So essence, what you call essence, this personality tone within consciousness, all of consciousness, is instrumental, absolutely primary and causal in that sense of its primacy.)

ELIAS: Ja.

PAUL H: Sie verursacht, und das ist eine erstaunliche Sache, an die wir uns erinnern sollten.

ELIAS: Sie erschafft.

[session 1246, January 16, 2003] wird fortgesetzt


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Traum-Wandler
BeitragVerfasst: Di 19. Aug 2014, 06:50 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11532
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2011 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2011 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

PAUL H: Wow. Das war sehr hilfreich. Da gab es also diesen auftauchenden, lebendigen, herrlichen Planeten Erde, der alle diese herrlichen, schrecklichen, gewalttätigen, schönen, glorreichen und kreativen Veränderungen durchlief.

Und davor tauchte ein äußeres Ego auf als Berge, Meere usw., verfestigte sich in der Zeit, wird physisch und arbeitet als physische Materie und baut auf. Die äußeren Egos tauchen also zuerst auf. Der von Seth angegebene Spielplan (Band 1 Träume, Evolution und Werterfüllung) stimmt also. Und dann tauchen Flora und Fauna auf, sie tauchen auf, verfestigen sich und bauen auf.

Und das ermöglicht das Auftauchen anderer Eigenschaften, denen schließlich in linearen Begriffen Säugetiere als Lebensformen entspringen. Und das ist wieder in linearen Begriffen ein Paradoxon, denn es ist nicht so, dass der erste Homo Sapiens sich einfach einblendete, sondern das ist Teil der Singularität, die durch dies alles hervorkommt, und alle diese Stationen sind in mir, gerade jetzt.

ELIAS: Stimmt!

PAUL H: Sie alle, die Reptilien, die Säugetiere und die Pflanzen, sind in dieser Singularität irgendwie in mir, in diesem Körper. (All of those – the reptilian, the mammal, the plants – all of those things in this singularity are somehow in me in this body.)

ELIAS: Richtig.

PAUKL H: Irgendwie verschachtelt, und sie erlauben mir von Natur aus, in diesem Augenblick „ich“ zu sein, ohne das ich nicht existieren könnte.

ELIAS: Richtig.

PAUL H: Deshalb gilt es, bei dieser hervorbrechenden Eigenschaft eines geheiligten Bundes gewahr zu sein, und zu…

ELIAS: Denn dies alles ist “Du”.

PAUL H: Dies alles sind “wir”. Vielleicht glaube ich das eines Tages! Aber ich bin nach dort auf dem Weg. Vielen Dank.

ELIAS: Gestatte Dir, das Szenario in Verbindung mit Dir selbst und in Verbindung mit dem fantasiereich zu visualisieren, was Du für dieses Gesamtbild der Traum-Wandler hältst. Der Vorgang ist derselbe. Es ist das Begehren, zu erkunden und bei dieser Erkundungsreise zu erschaffen.

Was die Traumwandler anbelangt, so ist es ein Experimentieren mit verschiedenen Formen und mit dem Entstehen/Auftauchen immer effizienterer Formen, die die Art der im Zusammenhang mit dieser physischen Dimension begehrten Erkundungsreise ermöglichen und bei diesem Prozess sozusagen auch die Blaupause der Realität zu erschaffen.

PAUL H: Und Quellenereignisse gehen auch damit einher?

ELIAS: Ja, und dabei die Landkarte des Designs dieser Realität zu erschaffen. Im Gegenwartsjetzt generiert Ihr in Eurer physischen Realität ähnliche Handlungen. Ihr sucht Euch als Wohnort physische Standorte auf Eurem Planeten, die mit Eurer Energie-Signatur kompatibel sind, bestimmte Landschaften, Klimazonen, mit bestimmten Pflanzen und Tieren, die Euch umgeben, und diese verschiedenen Umgebungen assoziiert Ihr als verschiedene Landstriche Eures Planeten. Tatsächlich begebt Ihr Euch an physische Standorte und generiert dort die Art von Umgebung, die in Resonanz mit Eurer Energiesignatur ist. Aber kollektiv ordnet Ihr unterschiedlichen Regionen Eures Planeten verschiedene Schöpfungsarten zu.

Dort, wo Du jetzt wohnst, erschafft Ihr keine Kängurus sondern Hirsche und bestimmte Vögel, Bären, Coyoten, Hasen und Pflanzen. An einem anderen Standort erschafft Ihr Beuteltiere, ziemlich ungewöhnliche Kreaturen. An anderen Orten, im Regenwald und Dschungel, erschafft Ihr enorm üppige Pflanzen sowie heimtückische Kreaturen. Dies alles sind Äußerungen Euer Erkundungsreisen und die Wahl beim Erschaffen von Umgebungen, die Ihr begehrt, die Euch das effizienteste Erkunden von dem ermöglichen, was Ihr in irgendeinem Fokus zu erforschen wählt.

PAUL H: Das war perfekt einleuchtend. Vielen Dank. Ich habe noch ein par Fragen zu diesem Auftauchen/Hervorbrechen. Bei den frühen Menschen, den Traum-Wandler-Manifestationen, gab es also Formen, bei denen das äußere Ego noch nicht aufgetaucht war?

ELIAS: Stimmt.

PAUL H: Das war demnach als aufkommende Eigenschaft der Gesamtumgebung ein notwendiges Stadium. Ich wäre nicht hier, wenn sich dieser Ablauf nicht ereignet hätte. Vom frühen Menschen ohne Ego, okay, um nicht zu sagen, das wäre möglich, alles ist möglich. (Of an early human without an ego – not to say – okay, it’s possible, anything is possible.)
ELIAS: Nicht unbedingt. Das ist die Wahl, die für dieses Experimentieren angeheuert wurde.

PAUL H: Das bringt mich wieder auf das inneren Ego als kausal, das diese Wahl trifft und diese Sache irgendwie steuert.

ELIAS: Richtig.

PAUL H: In der frühen Menschheit gab es demnach sehr viel Experimentieren mit der Form usw. und irgendwann taucht dieses äußere Ego auf. Die sexuelle Reproduktion geschah also bereits vor dem Auftauchen dieses äußeren Egos.

ELIAS: … da das Design Eurer physischen Realität bereit im Gang war.

PAUL H: Das Glaubenssatzsystem der Evolution birgt also ein Körnchen Wahrheit: von der Pflanzenform zum Fisch zum Landbewohner, zum Dinosaurier, den Säugetieren und dann zum Menschen. Sie entwickelten sich aus – es gibt da das Lineare und dann ist es auch nicht-linear – und das ist am schwierigsten unter einen Hut zu bringen.

ELIAS: Ich verstehe.

PAUL H: Ich weiß, dass Du es verstehst. Ich verstehe es nicht. Ich versuche es und danke Dir für Deine Geduld.

ELIAS: Das ist ein Experimentieren mit dem Design Eurer physischen Dimension. Was ist deren Design? Was sind die grundlegenden Elemente Eurer physischen Realität?

PAUL H: Oh. Du meinst Sexualität und Emotionen?

ELIAS: Richtig. Die was sind?

PAUL H: Die Spaß machen und sehr herausfordernd sind.

ELIAS: Was sind sie?

PAUL H: Ich habe gescherzt. Charakteristika des Bewusstseins.

ELIAS: Sie sind Äußerungen der physischen Manifestation und der Kommunikation. Sie sind die grundlegenden Elemente Eurer physischen Dimension und Realität, diese beiden Basis-Äußerungen. Physische Manifestation und Kommunikation.

Mit beiden Basis-Elementen findet ein großartiges Experimentieren statt, und bei diesem Prozess gibt es ein Entwickeln des Designs der physischen Realität, der Blaupause dieser physischen Realität als Dualität, was nicht mit Duplizität verwechselt werden sollte. In ihrer Blaupause inkorporiert die physische Realität Dualität. Alles, was Ihr in dieser physischen Realität erschafft, bezieht also zwei Aspekte, zwei Äußerungen mit ein, und zwar das, was Ihr bezüglich von Gegensätzen in Euren Glaubenssätzen entwickelt …

PAUL H: Mmhm. Dualität.

ELIAS: … und tatsächlich sind das keine echten Gegensätze, aber es ist sozusagen ein Faktor, der zu diesem Glaubenssatz beiträgt. Beim Generieren dieser physischen Realität scheint es so zu sein – da Ihr die lineare Zeit als Aspekt Eurer physischen Realität inkorporiert – dass es eine evolutionäre Entwicklung gibt. Ich sage nicht, dass das falsch ist, denn es ist eine Manifestation Eurer Wahrnehmung, die ganz real ist.

PAUL H: Sagen wir des äußeren Egos.

ELIAS: Richtig. Deshalb ist die objektive physische Manifestation eine Reihenfolge von Entwicklungen, aber es ist auch nicht unbedingt so, dass sich eine Manifestation in eine andere Manifestation entfalten würde. Denn dies ist das kontinuierliche Experimentieren der subjektiv manipulierenden Bewusstseins-Glieder (links of consciousness) in Verbindung mit der Zeit, um unterschiedliche physisch materielle Manifestationen zu erschaffen.

PAUL H: Hast Du gerade das beschrieben, was wir als natürliche Auslese bezeichnen? Ich weiß, dass das ein sehr verzerrtes Glaubenssatzsystem ist.

ELIAS: Sozusagen.

PAUL H: So wie Du den Satz sagtest, bevor ich meine Frage stellte, ich werde mir da auf dem Band wieder anhören, integriert das diese Inneres Ego/Unterbewusstsein/Äußeres Ego-Kausalitätskette in das, was wir als natürliche Auslese hinsichtlich des zeitlichen Auftauchens bezeichnen.

ELIAS: Durchaus. Das ist ein kontinuierliches Experimentieren auf unterschiedliche Weise mit der Handhabung von Energie, die Bewusstsein ist und das auswählt, was bevorzugt wird und effizient ist.

[session 1246, January 16, 2003]


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de