Aktuelle Zeit: Di 18. Dez 2018, 21:50

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Elias: Session 201704251
BeitragVerfasst: Di 7. Aug 2018, 10:11 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11549
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

Session 201704251
Wahrhaftigkeitssitzung (Truthiness Session)
Lügen, Definition
Welche Konstrukte generieren diese Einschätzung
Wirst Du Dich ermächtigen

Tuesday, April 25, 2017 (Private)

Participants: Mary (Michael) and Rodney (Zacharie)




RODNEY: Was meinen wir, wenn wir lügen? Denn eine Wahrheit ist lediglich ein sehr intensiv gehegter Glaubenssatz.

ELIAS: Das ist abhängig von Deiner Definition von Wahrheit.

RODNEY: Eine absolute Wahrheit wäre eine völlig andere Kategorie. Es geht mir hierbei um irdische Wahrheiten. Du hast gesagt, dass Wahrheit ein sehr stark gehegter Glaubenssatz ist.

ELIAS: Ja.

RODNEY: Es ist so als ob wir in einem Relativitäts-Meer schwimmen würden.

ELIAS: Ja.

RODNEY: Erstaunlicherweise können wir bei nichts übereinstimmen. Wir erschaffen unsere eigene Realität, also erschafft jemand vielleicht einen Gegenstand im Zimmer, den ein Anderer gar nicht sieht.

ELIAS: Stimmt.

RODNEY: Also muss es zwischen Beiden wissentlich oder unwissentlich eine Übereinkunft geben, dass sich der Gegenstand im Zimmer befindet. Und beim Lügen ist das wie Schauspielern. Der Schauspieler auf der Bühne tut so als ob.

ELIAS: Ja.

RODNEY: Okay. Er lügt und tut so, als ob er Supermann wäre.

ELIAS: Ja.

RODNEY: Oder er tut so als ob er krank oder verrückt oder was auch immer wäre.

ELIAS: Ja, so könnte man es wahrnehmen.

RODNEY: Und die Absicht spielt hierbei eine große Rolle? Warum man es tut, vorausgesetzt, dass man weiß, was man tut, was ein weiterer Aspekt dabei ist.

ELIAS: Ein erheblicher Aspekt.

RODNEY: Absolut. Wenn eine Person eine Schule besucht und viel Zeugs aus Büchern lernt und Ernährungs-Experte wird, und dann beginnt, Anderen zu sagen, was bekömmlich ist und was nicht. Und vieles von dem ist Mist, was diese Person ihren Kunden sagt. Ist das eine Lüge? Sie selbst wird sagen, dass es absolut keine Lüge ist, weil es das ist, was man sie lehrte: „Diese Leute lehrten mich die Wahrheit.“

ELIAS: Und ist es eine Lüge, wenn jemand sich im Widerspruch zu dem äußert, was Du für die Wahrheit hältst und sich dessen objektiv gewahr ist?

RODNEY: Wiederhole das bitte noch einmal?

ELIAS: Wenn sich jemand im Widerspruch zu dem äußert, was Du für ehrlich oder für wahr hältst und sich dessen gewahr ist…

RODNEY: dass ich das so wahrnehme?

ELIAS: Ja, und diese Person ist sich dessen gewahr, was sie äußert. Jemand schildert Dir ein Erlebnis und ist sich dabei objektiv gewahr, dass das nie stattfand. Ist das eine Lüge? Wenn ich Dir sage, dass ich zwei Tage zuvor von einem Erlebnis sehr überrascht war, weil jemand auf mich zukam und mir mitten auf der Straße eine Ohrfeige gab und ich objektiv weiß, dass das nie geschah. Lüge ich Dich dann an, denn ich habe dies spontan erfunden. Ist das eine Lüge?

RODNEY: Die Meisten würden sagen, dass es eine Lüge ist.

ELIAS: Die Meisten würden das sagen. Das ist es, was an Lügen verzwickt ist, denn aufgrund der Euch vorliegenden Informationen mögt Ihr wahrnehmen, dass viele Situationen, die Ihr als Lügen erachten könntet, auch als keine Lügen gesehen werden könnten und zu der Aussagen neigen, dass die Realität der Person oder ihre Wahrnehmung anders sind und sie deshalb möglicherweise nicht lügt.

Aber das ist theoretisch. Denn wenn jemand sich Euch gegenüber auf eine Weise äußert, die Ihr als nicht wahrhaftig oder als unehrlich wahrnehmt, räumt Ihr ihm nicht die Möglichkeit ein, dass seine Realität anders ist sondern definiert, dass er lügt. Und was ist für Dich eine Lüge.

RODNEY: Die Lüge wird absichtlich geäußert.

ELIAS: Sie ist im Widerspruch zu den akzeptierten Fakten.

RODNEY: So kann man es auch sehen. Aber weiß und glaubt der Lügner, dass es nicht wahr ist?

ELIAS: Und was ist, wenn er es glaubt?

RODNEY: Das ist es, was ich sage. Wenn die Person einem Freund sagt, dass sie geschlagen wurde, und sie weiß, dass das nicht geschah, dann lügt sie.

ELIAS: Ja, entsprechend Deiner Wahrnehmung.

RODNEY: Und vielleicht ist sie in einer geistigen Verfassung, in der es für sie einen Sinn ergibt, dass sie geschlagen wurde.

ELIAS: Du tust genau das, was die meisten von Euch tun, denn weil Lügen inakzeptabel sind, überlegst Du, warum sie das tun würde und versuchst, es zu entschuldigen.

RODNEY: Das ist wahr, aber ich wollte auf etwas Anderes hinaus, dass sie denkt, dass es geschah.

ELIAS: Und was ist, wenn sie das weder denkt noch glaubt?

RODNEY: Dann lügt sie.

ELIAS: Genau.

RODNEY: Das ist die Definition des Lügens.

ELIAS: Deine Definition des Lügens.

RODNEY: Und welche andere Definition gibt es noch?

ELIAS: Es ist objektiv bewusst und im Widerspruch zu den Fakten. (It is objectively aware and contrary to the actual facts.)

RODNEY: Das ist die Definition?

ELIAS: Fakten sind keine Absoluta, und was würde dies sagen, wenn eine bestimmte Tatsache definitiv wahr und die einzige Art und Weise ist, wie Du ein bestimmtes Thema wahrnehmen kannst? Ja, diesbezüglich bist Du einverstanden.

Beim Beispiel des Gegenstandes in einem Zimmer kommst Du nicht spezifisch mit der anderen Person überein, dass der Gegenstand im Zimmer existiert. Ihr generiert eine viel weitgehendere Übereinkunft und kommt sozusagen wahrnehmungsmäßig überein, Ähnlichkeiten in Euren Realitäten zu generieren und hinsichtlich Eurer physische Realität bestimmte Richtlinien miteinzubeziehen, die Ihr dann aufrechterhaltet.

Aber Ihr vereinbart nicht spezifisch: „Wir kommen überein, dass dieser Stuhl jetzt in diesem Zimmer existiert.“ Solche Übereinkünfte generiert Ihr nicht. Generell kommt Ihr überein, dass Ihr an der gleichen physischen Realität mit der gleichen Blaupause partizipiert, weshalb die Ausrichtung Eurer Wahrnehmung relativ ähnlich sein wird. Und deshalb interagiert Ihr auf eine Weise, die es Euch ermöglicht, Situationen, Manifestationen und Äußerungen auf sehr ähnliche Weise wahrzunehmen, was Ihr dann für Fakten, als Wahrheiten, für real und für das haltet, was ist, und das, was davon abweicht, wird als unwahr erachtet.

In bestimmten Fällen kann unwahr entschuldigt und nicht als Lügen gesehen werden. Wenn Ihr jemand als geisteskrank wahrnehmt, seht Ihr sein Abweichen von der Realität nicht unbedingt als Lüge, weil Ihr Euch sagt: „Er weiß es nicht besser.“

Wenn jemand abgelenkt ist und nicht achtgibt, äußert er sich vielleicht auf eine Weise, die von der akzeptierten Wahrheit oder Ehrlichkeit abweicht, was Ihr damit entschuldigt, dass er nicht gewahr oder abgelenkt war und nicht achtgeben hat und das nicht vorsätzlich geschah.

Session 201704251 (Fortsetzung folgt)
Tuesday, April 25, 2017 (Private)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Session 201704251
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2018, 13:34 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11549
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

ELIAS: Vorsätzlich wäre das, wenn Deiner Sichtweise nach eine Person unehrlich ist, etwas Unwahres sagt oder lügt, ohne geistig behindert, abgelenkt oder verwirrt zu sein, und zugleich halbwegs intelligent und gewahr ist. Selbst wenn sie Deiner Ansicht nach nicht selbstkritisch/reflektierend ist, ist sie sich ihrer Realität einigermaßen gewahr. Und wenn sie von der akzeptierten Wahrheit abweicht, wird dies als Lüge klassifiziert und nicht entschuldigt. Sie weiß und ist sich gewahr, dass das, was sie sagt, sich von dem unterscheidet, was Du als Wahrheit siehst ist, und sie äußert absichtlich etwas Anderes, was Du somit als Lüge klassifizierst.

RODNEY: Lass mich hier auch noch vom Propaganda-Konzept sprechen, dem Erschaffen falscher

ELIAS: Informationen.

RODNEY: Dies wird als Falschmeldungen bezeichnet, als falsche Informationen, um die Leute in eine bestimmte Richtung zu führen.

ELIAS: Um sie zu manipulieren.

RODNEY: Und wie Du schon sagtest, sind wir Menschen enorm beeinflussbar.

ELIAS: Stimmt.

RODNEY: Wenn wir wahrnehmen, dass die Informationen akkurat sind und von einer wahren Quelle stammen, glauben wir sie. Und es gibt ein weiteres Wort fürs Verbiegen oder Meinungsmachen: „alternative Fakten“, was so unglaublich lächerlich ist, dass ich laut los lachte, als ich es erstmals hörte, denn ich konnte meinen Ohren nicht trauen.

ELIAS: Es geht nicht unbedingt um das, was Du als Lügen bezeichnest sondern warum Du es für Lügen erachtest. Du sprachst über Propaganda und das Verdrehen von Nachrichten zum Zwecke der Manipulation in eine bestimmte Richtung. Personen sollen in eine bestimmte Richtung hin beeinflusst werden, um auf diese Weise von ihnen irgendetwas - vielleicht Unterstützung oder dergleichen - zu erhalten, denn dadurch, dass sie die Suggestion akzeptieren, will man etwas von ihnen erhalten und die Situation entsprechend manipulieren, so dass sie mit den Informationen einverstanden sind.

Beim Faktor Lügen und dem, wie Du Lügen wahrnimmst, ist es erheblich, warum Du bestimmte Äußerungen als Lügen und als unwahr, als unehrlich oder hinterhältig definierst.

RODNEY: Ich sehe mir gerne die Nachrichten an. Der Präsident hat einen Sprecher. Täglich oder an jedem zweiten Tag gibt es ein Treffen, und er spricht mit den Nachrichtenkorrespondenten, die ihm Fragen stellen. Aber manche Nachrichten sind ziemlich absonderlich, und die Korrespondenten, die diese der Bevölkerung übermitteln sollen, bitten um Klarstellung. Und ich sehe mit Faszination den Dreh, dass sie als Fakten gebracht werden und frage mich automatisch: Glaubt er das wirklich? Er kann doch nicht…“

ELIAS: Manchmal glauben sie es, und manchmal tun sie das nicht.

RODNEY: Nun bei diesem Typen glaube ich es nicht. Du hast Recht.

ELIAS: Du würdest verblüfft sein, wie gut—

RODNEY: Wie gut manche lügen können? (kichert)

ELIAS: Ja, gemäß Deiner Definition. Und dafür es ist gutes Schauspielern nicht erforderlich. Es ist eine Sache der Motivation, von dem, was wichtig für sie ist.

RODNEY: Bei Lügendetektortests konnte man gut erkennen, wenn eine Person zum eigenen Vorteil log, doch wenn sie zum Wohle Anderer oder für einen guten Zweck log, war es nicht mehr zu erkennen. Ist es das, worüber Du sprichst?

ELIAS: Es geht um Beweggründe. Jemand mag sehr gut wissen, dass das, was er äußert, nicht unbedingt richtig oder wahr ist, aber das spielt keine Rolle. Er sagt es vielleicht trotzdem, was Du als Lüge bezeichnest und tut das mühelos, fehlerlos und sehr überzeugend, so als ob er auch daran glauben würde, und zwar aufgrund seiner Beweggründe. Vielleicht glaubt er nicht das, was er sagt, aber er glaubt tief genug an etwas Anderes, was seine Aussage für ihn rechtfertig, ganz egal, ob er dies glaubt oder nicht.

Du wirst verblüfft sein, wie gut jemand eine Lüge, an die er selbst nicht glaubt, wissentlich und fehlerlos äußern kann. Aber wichtig und wesentlich ist wiederum, warum Du bestimmte Verhaltensweisen und Äußerungen als Lüge, als unehrlich oder unwahr definierst.

RODNEY: Warum tun wir das

ELIAS: Das ist ein sehr wichtiges Thema, weil die Meisten in Eurer Welt der Ehrlichkeit und der Wahrhaftigkeit enormen Wert und Bedeutung beimessen.

RODNEY: Ja, die Leute töten deswegen. Es ist unglaublich.

ELIAS: Es ist die Grundlage Euer Beziehungen, wie Ihr miteinander interagiert, womit Ihr in Einklang seid oder auch nicht, und es ist für Euch von großer Bedeutung.

RODNEY: Ich weiß, aber je mehr ich daran dachte, umso mehr steckte ich bis zum Hals in der Scheiße und hatte das Gefühl, als ob jemand mit Steinen nach mir werfen würde. So fühlte ich mich. Es ist so verwirrend.

ELIAS: Was sind Konstrukte? Sie sind dieses Warum. Wesentlich ist die Frage nach diesem Warum, das Dich beeinflusst und bewirkt, dass das Thema so wichtig ist.

RODNEY: Ich denke, dass es die ganze Änderung der politischen Struktur in diesem Land ist, was mich darauf brachte.

ELIAS: Ein ausgezeichnetes Beispiel.

RODNEY: Es ist einfach unglaublich. Völlig unerfahren Leute befassen sich mit extrem delikaten, wichtigen Kommunikationen. Nach unseren Standards ist Nord Korea verrückt und gefährlich, und wir wollen eine Einigung mit ihnen herbeiführen, doch wen senden? Eine Person, die keinerlei Erfahrung mit derartigen Gesprächen hat. Und das erleben wir bei all Tun der Regierung. Ein Außenminister reist nach Russland und spricht mit dem Anführer über Krieg und Frieden, während ihm dieselbe Person letztes Jahr eine Freundschaftsmedaille überreichte. Wie kann er die Botschaft übermitteln, ohne uns nicht in ernsthafteren Konflikt zu bringen und eine harmonische Zusammenarbeit finden?

Ich sehe nur Verwirrung, Leute, die nach meinen Standards irrational handeln und niemandem nutzen. Ich kann verstehen, dass sie nach ihren eigenen Standards rational sind, aber sie begehen Verbrechen gegen die Menschheit, um ihr Konzept zu unterstützen, was irrational ist, wie das Töten von Menschen oder das Erschaffen von Obdachlosigkeit oder Flüchtlingen, was aber für Viele nicht irrational ist.

ELIAS: Offensichtlich.

RODNEY: Selbst meine Nachbarn halten es für vernünftig, Verbrecher hinzurichten. Die einzige sicher Annahme bezüglich des Weltgeschehens ist, dass alle lügen (Elias kichert), und was die Frage anbelangt, warum sie das tun, was ihre Konstrukte sind…

ELIAS: Was ist DEIN Konstrukt, das Dir sagt, dass sie lügen? Genau darum geht es. Was lässt Dich glauben dass sie lügen? Was lässt Dich sagen, dass Andere lügen?

RODNEY: Es gibt diesen ganzen misogynen Bereich, dass Frauen auf vielen Gebieten intellektuell unterlegen wären, und ein erheblicher Prozentsatz der Bevölkerung glaubt das. Es gibt Leute, die das nicht für wahr halten und doch diese Idee fördern, weil das für sie nützlich ist. Unser Präsident tut das. Er fördert auch die Ansicht, dass viele Leute böse oder minderwertig sind, und dass alle Mexikaner Vergewaltiger oder Kriminelle wären, was er nicht wirklich glaubt jedoch denen verkündet, die es glauben. Deshalb muss ich mir das ansehen oder anhören, was jemand äußert und annehmen, dass er es verdreht (spinning), und ich frage mich, warum diese Lüge?. Vielleicht ist Lügen auch ein bisschen zu hart dafür.

ELIAS: Nicht unbedingt.

RODNEY: Aber wenn ich die Politik auf diese Weise betrachte, scheine ich mehr verstehen, was in meiner Welt geschieht, sogar bei Leuten, die ich bewundere.

ELIAS: Du kommst dem Ansprechen der Frage näher. Bislang hast Du erklärt, was Du für Lügen hältst und was Andere dazu motiviert, hast Dich aber nicht gefragt, was Dich beeinflusst, etwas für eine Lüge zu halten? Was macht, dass Du etwas für eine Lüge hältst? Warum diese Einschätzung? Warum unterscheidest Du zwischen einer Wahrheit und einer Lüge? Wie wirken sich Wahrheit bzw. Lügen auf Dich aus?

RODNEY: Ich komme dem Punkt näher, wo ich vielleicht hinkommen will, dass es keine faktische Wahrheit gibt und jeder über alles lügt. Das ist stimmiger.

ELIAS: Oder dass jeder seine Wahrnehmung äußert, was nicht unbedingt eine Wahrheit oder eine Lüge ist.

RODNEY: Stimmt. Es ist seine Wahrnehmung.

ELIAS: Deshalb bleibt die Frage: “Warum dieses Differenzieren? Selbst wenn Du sagst oder glaubst, dass alle lügen, sagst Du nicht „alle sagen die Wahrheit“ sondern Du sagst: „alle lügen. Alles ist eine Lüge.“ Warum? Was beeinflusst Dich in dieser Hinsicht? Wie wirken sich Wahrheit bzw. Lüge auf Dich aus?

RODNEY: Okay. Ich könnte also ebenso gut sagen: “Alles sagen die Wahrheit.“

ELIAS: Das könntest Du tun, tust es aber nicht. Welches Konstrukt…

RODNEY: In gewisser Hinsicht äußert jeder eine Wahrheit.

ELIAS: Ja, sozusagen. Du kannst es so sagen, oder Du kannst es anders sagen, und beides wäre richtig.

RODNEY: Tatsächlich sprechen wir also …

ELIAS: Nicht über das, was Andere tun oder über das, was wahr oder unwahr ist, sondern über die Grundlage von diesem allem. Welches Konstrukt beeinflusst Dich zu dieser Einschätzung und übt somit Einfluss auf Dich aus? Und wie wirken sich Wahrheit bzw. Lügen auf Dich aus? Warum der Lüge ausweichen und über sie urteilen? Und warum diese Vorliebe für die Wahrheit und dieses Werturteil? Warum?

RODNEY: Ehrlich gesagt gelange ich an den Punkt- wo ich noch nicht ganz angekommen bin - dass es noch etwas darüber hinaus gibt, aber ich weiß nicht was es ist und kann es noch nicht sehen. Aber ich bin mir gewahr, dass ich sage: „Das ist eine Lüge. Es ist nicht wahr“ bzw. „Das ist wahr“, und dass ich selbst es bin, der diese Aussage macht.

Session 201704251 (Fortsetzung folgt)
Tuesday, April 25, 2017 (Private)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Elias: Session 201704251
BeitragVerfasst: Fr 10. Aug 2018, 07:21 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11549
Elias Channelings Deutsch
Mary Ennis
The Elias Transcripts are held in © copyright 1995 – 2015 by Mary Ennis,
All Rights Reserved.
© copyright 1997 – 2015 by Paul M. Helfrich (Elias Digest)
http://www.eliasweb.org/
http://www.eliasforum.org/digests.html

RODNEY: Während der jüngsten Wahlen lehnte ich alle demokratischen politischen Parteien völlig ab. Ich versuche, meinen Weg ganz unabhängig zu finden, da ich sehe, dass das, was ich für wahr hielt, mir nicht nütz, so wie mir auch das, was ich für Lügen hielt, nicht schadet. Ich hasse dies zu sagen, aber Vieles von dem, was das Weiße Haus herausplärrt, ist tatsächlich nützlich. Schade, dass wir das erleben müssen. Die Dinge müssen sich ändern, wenn wir dorthin gelangen wollen, wohin wir gehen wollen.

ELIAS: Und wohin willst Du gehen?

RODNEY: Nun, wenn wir uns entfalten wollen …

ELIAS: Wie willst Du Dich entfalten?

RODNEY: Das weiß ich nicht. Ich weiß nicht, wie wir von unserem Standort aus wo anders hin gelangen …

ELIAS: Und wo bist Du? Womit bist Du unzufrieden, und was muss sich ändern?

RODNEY: Beispielweise schaden wir dem Planeten.

ELIAS: Und Euer derzeitiger Anführer sagt, dass Ihr das nicht tut. Und was muss geändert werden, weil es nicht erfolgreich ist? Ungern sagtest Du, dass dieser Anführer vielleicht nützlich ist, weil er Euch zum Wandel bringt. Definitiv beeinflusst er Veränderung, aber nicht unbedingt in der von Dir gewünschten Richtung.

RODNEY: Nun, der alte Weg funktionierte nicht.

ELIAS: Was war der alte Weg, und was funktionierte nicht?

RODNEY: Er sprach vom Elitedenken der demokratischen Partei.

ELIAS: Und auch, dass das, was gesagt wird, nicht ist? (kichert)

RODNEY: Von wem?

ELIAS: Von der derzeitigen Administration und den Anführen. Das ist keine Elite?

RODNEY: Es erwies sich, dass es absolut ist.

ELIAS: (kichert) Perfekt. Genau darum geht es. Deine Richtung und Deine politische Meinung, spielen keine Rolle, ganz egal, ob Du einverstanden bist oder nicht. Die Aussagen sind hohl, weil Du das, womit Du unzufrieden bist, nicht wirklich definierst sondern ganz allgemein sagst, dass das System nicht funktioniert.

RODNEY: Okay. Ich höre auf zu verallgemeinern. Ich habe wohl einen bessern Griff auf etwas, was mich interessiert, die Offenheit wissenschaftlicher Unterfangen für wahrhaft neue Ideen.

ELIAS: Okay, und Deiner Wahrnehmung nach funktionierte das zuvor nicht?

RODNEY: Es funktioniert immer noch nicht.

ELIAS: (lacht) Stimmt. Und was ist nun der Unterschied?

RODNEY: Du hast gefragt, in welche Richtung ich gerne gehen würde.

ELIAS: Nein, ich bat Dich mir zu sagen, was hiervon einige der von Dir für nötig gehalten Veränderungen äußert und in eine Richtung weist, in die Du gehen willst, aber noch nicht gegangen bist.

RODNEY: Okay. Trump wirft alles über den Haufen, was ich irgendwie für nützlich halte.

ELIAS: Ich stimme mit Dir überein.

RODNEY: Das meinte ich, nicht dass er die Dinge verbessern würde. Er macht alles kaputt. Okay?

ELIAS: Diesbezüglich habe ich keine Meinung, aber Du hast Recht, dass er alles über den Haufen wirft. Nicht dass er dramatisch andere Richtungen als die politische Maschinerie einschlagen würde - er wurde Teil der politischen Maschinerie und bewegt sich darin – aber er äußert sich auf eine Weise, die Reaktionen beschwört. Wenn Du den Nutzen suchst…

RODNEY: Ich würde es als Provokation bezeichnen, nicht wahr?

ELIAS: Sozusagen ja. Und es fordert Euch heraus, wenn Ihr das Positive inmitten vom dem sucht, was Ihr als negativ wahrnehmt. Was werdet Ihr tun? Und wo ist Eure Macht? Wirst Du stillschweigen, willfährig sein und weiterhin mit der Herde laufen? Oder wirst Du Dich selbst ermächtigen und in Richtung Deiner persönlichen Richtlinien gehen und Dich selbst valutieren. Das sage ich Euch schon seit Jahresanfang: Was werdet Ihr tun? Bislang tun die Meisten von Euch nicht viel.

RODNEY: Ich gehe zur Wahl. Ich unterzeichne Petitionen und spende. Wenn ich jünger wäre, würde ich mich draußen engagieren.

ELIAS: Das ist eine Ausrede. Ich sage nicht, dass Du Dich nicht rührst oder nichts tust, aber Du tust kaum etwas Anderes als das, was Du schon lange tust. Du hast auch zuvor gewählt und Petitionen unterschrieben. Solche Handlungen hast Du schon früher ausgeübt. Jetzt generierst Du keine erheblich anderen Richtungen als bislang, außer dass Du viel unzufriedener bist und die Situation Dir missfällt.

RODNEY: Vieles, was Du gerade sagest, akzeptiere ich als Beschreibung meinerselbst…
i
ELIAS: Ich kritisiere Dich nicht—

RODNEY: -Es geht nicht um Rechtfertigung.

ELIAS: Stimmt. Weder kritisierte ich das, was Du tust, noch das, was irgendeine andere Person tut. Wie viele andere Leute auch, erlebst Du große Ruhelosigkeit und Unzufriedenheit, was macht, dass Ihr Euch nicht völlig wohl oder zufrieden fühl. Und genau darum geht es. Das ist kein Werturteil, wie dass Du nicht genug tun oder etwas falsch machen würdest sondern die Bestätigung dessen, dass Du unzufrieden und nicht glücklich bist und Dich nicht wohlfühlst. Und zu diesem Unbehagen gehört auch der Frust, weil Du nicht zu wissen meinst, was Du tun kannst, oder dass Du es nicht tun kannst. Du bist eine einzige Person, doch das ist eine ganze Maschinerie, und deshalb das zugrundeliegenden Gefühl der Entmachtung. Und begonnen hast Du mit dem Thema „Lügen“.

RODNEY: Belüge ich mich selbst?

ELIAS: Nein, nein, nein. Ich habe Dich heute immer wieder gefragt, was Dich in diese Richtung beeinflusst und welche Konstrukte Deine Einschätzung bezüglich einer Lüge bzw. der Wahrheit generieren? Wie wirken sich Wahrheit bzw. Lügen auf Dich aus; wie beeinflussen sie Dich? Warum erwiderst Du sie auf diese Weise? Denn Lügen bzw. das, was Du als solche wahrnimmst, entmachten Dich, und das, was Du jetzt fühlst, ist Entmachtung.

RODNEY: Das ist meine Reaktion, das ist es, was Du sagst?

ELIAS: Ja!

RODNEY: Okay. Ich wurde provoziert.

ELIAS: Ja, und deshalb geht es um das, was Du daraus machen wirst, und das heißt nicht „marschieren oder protestieren“, was akzeptabel wäre, falls Du dies zu tun wählst. Aber ich spreche nicht von solchen Extremen sondern spreche die persönlich erlebte und gefühlte Entmachtung von Euch Allen an. Was ist eine Lüge und warum beeinträchtigt sie Euch, das ist ein ausgezeichnetes Thema, da vieles davon in Eurer derzeitigen Realität geschieht.

RODNEY: Fast alles.

ELIAS: Wenn sich die Meisten in Eurer Realität - nicht nur in Deinem Land, obwohl es vieles davon in Deinem Land gibt - überall in der Welt umsehen, seht Ihr Lügen, Lügen, Lügen. Und was bewirkt das? Es entmachtet. Und weil es entmachtet, macht es Euch zornig. Und das ist der Grund, warum Ihr das vorzieht, was Ihr als Ehrlichkeit oder Wahrheit wahrnehmt, weil es Euch bestärkt und Euch in bestimmten Kapazitäten zusagt.

Wenn Ihr mittels Wahrheit oder Ehrlichkeit validiert werdet - selbst wenn es unbehaglich wäre - schätzt Ihr die Ehrlichkeit, weil Andere Euch hinreichend würdigen, um Euch gegenüber ehrlich und aufrichtig zu sein und sich bei Euch zu exponieren. Wenn Ihr wahrnehmt, dass Andere Euch nicht genug vertrauen oder wertschätzen oder Eure Bedeutung nicht anerkennen, dann lügen sie, um Euch zu manipulieren, weil Ihr unwichtig seid. So übersetzt Ihr das, und deshalb fühlt Ihr Euch entmachtet.

RODNEY: Das Gegenteil von Lügen nennen wir also Wahrheit, wäre das das richtige Wort?

ELIAS: Ja, das tust DU.

RODNEY: Was Aufrichtigkeit, Selbstwert oder Vernetzsein fördert?

ELIAS: Es geht nicht darum, ob das, was geäußert wird, wahr oder unwahr, die Wahrheit oder eine Lüge ist, sondern wie Deine Wahrnehmung sogenannter Lügen oder Unaufrichtigkeit Dich beeinträchtigen, weil sie Dich herabsetzen und Dir gegenüber eklatanten Argwohn äußern sowie äußern, dass Du unwichtig bist. Deshalb differenzierst Du bezüglich dessen, was wahr und was eine Lüge ist.

RODNEY: Ah! Das ist die Grundlage der Lüge.

ELIAS: Ja, aufgrund dessen, wie sie Dich beeinträchtigt.

RODNEY: Das ist fast der Beginn eines Gesprächs, doch gerade klingelte der Wecker (Sitzungsende). Das bringt uns wieder zurück zum Anfang.

ELIAS: Genau, und das ist—

RODNEY: Was tatsächlich/faktisch ist, und was nicht ist.

ELIAS: Genau, und deshalb frage ich Dich: Wie beeinträchtigen Dich Lügen? Was ist DEIN Konstrukt und nicht was den Andren motiveiert, das zu äußern, was Du als Lüge erachtest. Das ist die Ablenkung, das was Du automatisch tust. Du blickst automatisch auf den Anderen und sagst: „Warum äußerst Du Dich auf diese Weise?“ statt Dich zu fragen: „Warum nehme ich es als Lüge wahr?“

RODNEY: Weil ich mich herabgesetzt fühle.

ELIAS: Ja.

RODNEY: Okay. Vielen Dank.



Session 201704251
Tuesday, April 25, 2017 (Private)


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de