Aktuelle Zeit: Mo 25. Jun 2018, 11:42

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Fokusrad
BeitragVerfasst: So 16. Aug 2009, 15:27 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
Copy right Connee Chandler
http://www.abraham-hicks.com/lawofattra ... om/Connee/
http://whatanicewebsite.com/Connee/Lessons_List.htm

abraham-hicks@yahoogroups.com

Mit Genehmigung von Connee Chandler

Abraham englische Mailing-Liste, Lektion 5

Inhalt und Aufgaben: Das Fokusrad

Zusammengestellt von Connee Chandler



Themen-Zitat für diese Woche:
„Sinn und Zweck des Fokusrads sind es, Erleichterung zu verspüren.“

Nachstehend ein Auszug von Abrahams Antwort auf dem Tonband, das im Dezember 1995 in Los Angeles aufgenommen wurde, an einen Teilnehmer, der eine Frage bezüglich schwacher Sehkraft hatte. Sie (Abe) nannten es „Fokusrad“

Zieht einen Kreis auf einem Blatt Papier in etwa der doppelten Größe einer Faust. Schreibt nun in kleinen Buchstaben diese Aussagen im Uhrzeigersinn:

Etwa dort, wo 12.00 h stünde schreibt:

Ich liebe meinen physischen Körper.

Dann etwas weiter im Uhrzeigersinn schreibt:

Mein Körper hat mich ausgesprochen gut behandelt.

Wiederum etwas weiter auf dem Uhrblatt:

Der körperliche Mechanismus ist herrlich.

Etwas weiter auf dem Uhrblatt schreibt:

Dieser physische Körper ist eine geniale Erfindung

Noch etwas weiter auf dem Uhrblatt schreibt:

Die nicht physische Realität hat sich mit diesem physischen Körper übertroffen

Noch etwas weiter auf dem Uhrblatt:

Ganz erstaunliche Muskeln, Gefäße, Organe und Nerven

Noch etwas weiter auf dem Uhrblatt schreibt:

Dieser Körper gedeiht.

Noch etwas weiter auf dem Uhrblatt schreibt:

Ich fühle mich gut in meinem Körper


Kehrt nun zurück zur ersten Aussage, die Ihr aufgeschrieben habt, lest sie und zieht einen Pfeil von diesem Wort zum Kreismittelpunkt. Dann lest die nächste Aussage und zieht einen Pfeil nach innen, innen, innen in den Kreismittelpunkt und schreibt ins Zentrum des Kreises: Alles ist gut mit meinem Körper.

Wir nennen dies ein Fokusrad, denn während Ihr Eure Gedanken über Euren physischen Körper niedergeschrieben habt, waren dies ganz reine Gedanken. Nirgendwo gab es eine widersprüchliche Schwingung. Deshalb antwortet das Gesetz der Anziehung nun auf diese reine Schwingung, und innerhalb dieser nur zwei Minuten könnt Ihr das Gleiche erreichen wie mit fünf Jahren von Augen-Liegestützen (ein spezielles Augentraining).

Erinnert Euch nur daran, was Ihr tun wollt. Malt irgendwo auf dem Papier einen kleinen Kreis, und dieser ist nun Eure Schöpferkiste, Eure schöpferische Bühne. Und dort hinein schreibt reinigen/entschlacken. Denn genau dies wird die Schöpferkiste für Euch tun. Sie wird Euch helfen, Eure eigenen Gedanken zu jedem Eurer möglichen Begehren zu reinigen. Und nun beobachtet, was passiert.

Bobbi Wexler, aq664@lafn.org

Beim Fokusrad-Verfahren geht es darum, Eure Schwingungen zu einem speziellen Thema zu reinigen. Bedenkt, dass Abraham gesagt hat: „Begehrt es, entfaltet die entsprechende Schwingung, und es ist.“ Unsere Aufgabe ist es, ständig unsere Schwingungen höher, schneller und reiner zu machen. Und alle Abraham-Methoden sind so aufgebaut, dass dies auf die eine oder andere Weise gelingt. Abraham hat jedoch auf verschiedenen Tonbändern gesagt, dass das Fokusrad besonders gut darin ist, eine widersprüchliche Schwingung in eine andere umzuwandeln, die mehr in Einklang mit unserem Begehren steht.

Abraham hat oft gesagt, dass es leichter ist, an einen Standort reiner Schwingungen zu gelangen, wenn man allgemeine Aussagen statt spezifischer Aussagen macht. Jede Aussage im Fokusrad muss in unserem Inneren überprüft werden, um zu sehen, ob wir uns beim Niederschreiben wirklich gut fühlen. Andernfalls ändert diese ab in eine andere Aussage, bei der Ihr gute Gefühle habt. Wenn wir eine allgemeine Aussage nach der anderen rund um das Rad herum hinzufügen, dann gelangen wir zu einer immer spezifischeren Aussage, die es immer noch zulässt, dass wir uns gut fühlen. Es ist nicht wirklich wichtig, wie viele Aussagen Ihr habt. Abraham hat Beispiele mit nur 6 Aussagen gegeben. Ich habe es mit 20 oder 25 Aussagen gemacht. Schreibt so viele auf, wie Ihr Euch diese spielerisch, leicht und vergnügt ausdenken könnt und erklärt die Sache als abgeschlossen, wenn es sich so für Euch anfühlt.

Ich glaube, und mein Inneres Wesen hat dies bestätigt, dass zumindest für mich in der Fokusrad-Methode eine besondere Kraft liegt, WEIL DAS BLATT UMGEWENDET WIRD. In einer Kreisbewegung zu denken, ist eine verstärkende Tätigkeit, die die Energie schneller und voller in Einklang zu bringen scheint und die Kreativität und den Ideenstrom anregt. Vielleicht erzeugt das Denken in einer Kreisbewegung ein stärkeres elektromagnetisches Feld, welches die Energie leichter in Einklang bringt und eine größere Ordnung und einen größeren Energiefluss schafft. Vielleicht verbindet die Kreisbewegung leichter beide Gehirnhälften?

Ein altes Volkslied heißt „Es ist eine Gabe, einfach zu sein“ und eine Zeile lautet: „bis wir nach Drehen und Drehen an der richtigen Stelle sind.“ Und genau das macht das Fokusrad für mich. Es hilft mir, mit meinen Gedanken über ein Thema an die richtige Stelle zu gelangen und meinen Korken schwimmen zu lassen.

Abraham hat erklärt, dass es Sinn und Zweck des Fokusrads ist, einen Glaubenssatz anzunehmen, den Ihr haben wollt, den Ihr aber bislang noch nicht erlangt habt. Sie (Abe) sagten, dass Ihr, wenn Ihr damit anfangs, bereits das Endergebnis kennt. Ich interpretiere dies so, dass es bedeutet, dass der von Euch angestrebte Glaubenssatz die Aussage ist, die letztendlich in der Kreismitte steht.

Die Aussagen, die Ihr rundherum an den Kreisrand schreibt, sollten jene sein, an die Ihr bereits glaubt oder gegen die Ihr wenig Widerstand hegt und jenen Glaubenssatz unterstützen, den Ihr zu haben begehrt. Ein Beispiel in einer Arbeitsgruppe war es, dass ein Typ mit einer Band auf Tournee gehen und mit ihnen die Trommel spielen wollte. Deshalb schlugen sie folgende Aussagen vor: „Die Leute lauschen gerne meinem Trommeln.“ (Der Typ stimmte zu). „Ich habe Freude daran, mit anderen zusammen zu trommeln“ und „Ich trommele gerne für andere.“ (er stimmte beiden Aussagen zu). Sie kamen mit ein paar Aussagen, denen er nicht zustimmte, und er sagte, es gab auch eine, bei der er „Ja“ nickte aber eine „Nein“-Schwingung empfand (er sagte uns nicht, welche Aussage es war). Sie schlugen vor, mit ihr zu spielen.

Andy Harrington, energyflow@crystal-clarity.com

Ein weiteres Fokusrad-Beispiel

Fokusrad-Übung, um die Energie zum Thema Zulassen von mehr Geld-Überfluss in Einklang zu bringen … direkt aus Esther/Abe’s Mund:

Alles wird für mich besser und besser.

Ich weiß, dass das Universum in allen Dingen voller Überfluss ist.

In dem Maße, wie ich lerne, mit den Dingen, die ich begehre, in Einklang zu sein, werden diese mir zuströmen.

Ich bin auf mannigfaltige Art und Weise opulent! Ich fühle mich lebendiger, vitaler und voller Energie.

Es gibt vielerlei Wege, wie mir Dollars zuströmen können. Ich habe noch nicht damit angefangen, an der Oberfläche der Möglichkeiten/Wahrscheinlichkeiten zu kratzen.

Ich weiß, dass es von Überfluss nur so wimmelt, und ich nähere mich immer mehr Möglichkeiten, durch die mir dieser Überfluss zuströmen wird. Ich kann es schon spüren.

Es ist berauschend, Dinge zu finden, die ich begehre, und es ist so befriedigend zu wissen, dass das Universum einen Weg finden wird, sie auszuliefern.

Alles, was ich begehre, strömt mir zu.

Und ins Kreiszentrum schreibt: ES WIMMELT AN ÜBERFLUSS

Ich weiß, dass die Dollars auf ihrem Weg zu mir sind, weil ich es so erlebe.


Aufgaben:

Wählt einen Wunsch, den Ihr in Eurem Leben habt, vielleicht einen, der sich nicht schnell verwirklicht hat. Nehmt Euch mindestens 15 Minuten Zeit, um dieses Thema mit dem Fokusrad durchzuspielen. Das Aufschreiben fokussiert Eure Aufmerksamkeit und ermöglicht es Euch, Eurem Begehren gegenüber andauernder positiv zu sein als es wäre, wenn Ihr über Euer Begehren nachdenkt. Habt Spaß dabei! Gestaltet es so ausführlich wie Ihr nur wollt. Solange sich die Einzelheiten gut anfühlen, macht Ihr es gut.



--------------------------------------------------------------------------------

Lektion 6: Das Warum-Spiel

Kris Chronicles Gesetz der Anziehung viewtopic.php?f=6&t=267

Sehr vertiefende Informationen:

Elias Glaubenssätze viewtopic.php?f=13&t=1093

Elias Fülle manifestieren viewtopic.php?f=13&t=1009

Elias Fülle oder Armut materlialisieren viewtopic.php?f=13&t=982

Elias Wahrscheinlichkeiten viewtopic.php?f=13&t=1112

Elias Glaubenssätze Annahme des Selbst viewtopic.php?f=13&t=1115

Elias: Das Erschaffen der eigenen Realität viewtopic.php?f=13&t=1195

Sehr viele interessante Seth-Zitate findet Ihr hier viewtopic.php?f=1&t=945
die ebenfalls weiterführende Informationen bieten.

Auch sehr interessant: viewtopic.php?f=1&t=1070 Seth, Kulte als unverzeihlich Demonstration von Dummheit


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de