Aktuelle Zeit: Fr 14. Dez 2018, 17:26

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: In Abschnitten beabsichtigen/Kehrtwende-Methode
BeitragVerfasst: So 16. Aug 2009, 15:24 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11525
Copy right Connee Chandler
http://www.abraham-hicks.com/lawofattra ... om/Connee/
http://whatanicewebsite.com/Connee/Lessons_List.htm

Abraham englische Mailing-Liste, Lektion 2

Inhalt und Aufgaben: In Abschnitten beabsichtigen und die Kehrtwende-Methode

Zusammengestellt von Connee Chandler



Themen-Zitat für diese Woche

„Wenn Eure Gedanken in Übereinstimmung mit dem sind, was aus Euch hervordringt, werden sich die Türen öffnen – und alle handlungsorientierten Dinge werden sich für Euch problemlos entwickeln und leicht für Euch sein.“
Abraham-Hicks calendar, page 381 (Abraham Hicks Kalender, Seite 381)

In Abschnitten Beabsichtigen und das Kehrtwende-Verfahren sind zusammen das Thema einer Lektion, weil es sich hier sozusagen um das Rückgrat dessen handelt, was Euch helfen wird, die Führung über Euere Gedanken zu übernehmen. Nachstehend die Definition des Kehrtwende-Verfahren aus der Abraham-Hicks Kalenderseite 381
Abraham Hicks calendar, page 381

“Die Kehrtwende-Methode – Bewusst die Richtung seines Gedankens ändern. Absichtlich einen Gedanken wählen, der in schwingungsmäßiger Harmonie mit dem eigenen Begehren steht.“

Um die Bedeutung einer gedanklichen Kehrtwende bei einem negativen Gedanken (einen Gedanken, der sich anders als wirklich gut anfühlt) zu verstehen, hilft es, das auszuforschen, was Abraham über unser Leitsystem gelehrt hat.

Das Leitsystem und die Kehrtwende

Abe lehrt, dass negative Gedanken negative Emotionen erzeugen. Jedes negative Gefühl ist eine Botschaft Eures Inneren Wesens darüber, dass Ihr einen negativen Gedanken denkt. Sobald Ihr einen negativen Gedanken denkt, beginnt Ihr, denn Ball in Richtung eines negativen Ergebnisses in Eurem Leben rollen zu lassen. Euer Inneres Wesen nutzt das negative Gefühl, um Euch zu signalisieren, dass es an der Zeit ist, den Gedanken, den Ihr gerade denkt, zu verändern.

Es ist viel leichter, Eure Gefühle zu überwachen als Eure Gedanken. Wir hegen viel zu viele Gedanken, und viele davon sind so sehr zur Gewohnheit geworden, dass es sogar schwer ist, uns hierbei zu erwischen. Es fühlt sich einfach normal an, negative Gedanken zu hegen. Wir haben das schon so lange getan. Und wenn ich motiviert bin, die Gedanken durch mein Wissen um diese zu verrändern, werde ich mich besser statt schlechter fühlen.

Um negative Gefühlen in unserem Leben zu verringern, lernen wir zunächst, jene Gedanken aufzuspüren, die Furcht, Wut oder Frustration hervorrufen und uns aufgrund unserer Veränderung der Gedanken besser zu fühlen, so dass diese Gedanken immer seltener hochkommen und wir uns immer öfters wohl fühlen. Und dies ist der Knackpunkt der Kehrtwende-Methode.

John McCurdy (ein wunderbarer metaphysischer Lehrer auf der Abraham Mail Liste) sagte etwas, was diesen Begriff wirklich für mich Gestalt annehmen ließ. „Wenn ich ein negatives Gefühl habe, dann denke ich etwas, was nicht wahr ist. So ist es.“

Wenn Ihr negativen Gedanken bis zu einem wirklich schlimmen Standort gefolgt seid, dann empfindet Ihr großen Schmerz, und es ist hart, eine Kehrtwende zu machen. Abraham sagt, dass es an diesem Punkt das Beste sei, ein Schläfchen zu machen, sich einen Film anzusehen, ein Buch zu lesen, zu schwimmen, zu wandern, erotische Fantasien zu hegen oder Euch auf irgendeine Art und Weise abzulenken, um in den Zustand des sich Wohlfühlens zurückzukehren.

Und dann, wenn Ihr aus diesem Zustand des Wohlfühlens heraus, das erste Zwicken eines negativen Gefühls verspürt, ist es der richtige Zeitpunkt, um aufzuspringen und den Gedanken wirklich zu erkennen, der im Augenblick eine Rolle spielt. Es ist genau dieser Gedanke in Eurer laufenden Erfahrung, den Euer Inneres Wesen überprüft. Dieser bestimmte Gedanke ist im kosmischen Sinne des Wortes nicht WAHR, obwohl er es vielleicht in Eurem gegenwärtigen Bezugsrahmen wirklich ist. Wenn Ihr denkt: „Ich bin nicht gut genug“ oder „Ich kann mir selbst nicht trauen“, dann wird Euer Inneres Wesen ausgeschlossen!

Sobald Euer Inneres Wessen aufhört, durch Euch zu strömen, empfindet Ihr negative Gefühle. Ihr haltet inne, stellt fest, dass Ihr Euch schlecht fühlt und sucht den Gedanken, welcher dieses Gefühl verursacht hat. Ihr stellt fest, dass es der gewohnheitsmäßige Gedanke ist: „Ich bin nicht gut genug.“ Nun sagt Ihr zu Euch selbst: „John McCurdy sagt, dieses negative Gefühl bedeutet, dass der Gedanke nicht wahr ist. Was ist die Wahrheit über mich? Was möchte ich über mich glauben? Ich möchte glauben, dass ich gut genug bin. Tatsächlich möchte ich wissen, dass ich wunderbar bin.“

Wenn Ihr Euch durch das, was Ihr Euch selbst gesagt habt, besser fühlt, dann war das eine erfolgreiche Kehrtwende. Ein Gefühl der Erleichterung ist ein klarer Beweis für eine erfolgreiche Kehrtwende! Abraham sagt, dass wir niemals mehr zur ursprünglichen Schwingung in Bezug auf dieses Thema zurückkehren, sobald wir sogar nur ein einziges Mal eine Kehrtwende gemacht haben. Vielleicht taucht dies für eine Weile immer wieder einmal auf, doch nun ist es jedes Mal leichter zu erkennen und zu verändern.

Eure Vergangenheit verursacht nicht Eure Qual. Es sind Eure Gedanken über die Vergangenheit, die Euren Schmerz hervorrufen. Und der Schmerz ist nicht einfach die Folge des Gedankens sondern die Abwesenheit Eures Inneren Selbst, und dies ist unerträglich.

Es ist gut, dass es unerträglich ist. Änderfalls würden wir am negativen Standort verweilen, welcher macht, dass wir in unserem Leben falsch erschaffen. Der Schmerz, der durch den Rückzug unseres Inneren Wesens verursacht wird ist das Leitzsystem, das uns sagt, wann wir unsere Sache in Bezug auf unsere Gedanken gut machen,oder wenn wir wild auf dem Holzweg sind.

Abraham macht häufig den Vergleich, dass wir unsere Hand schnell wegziehen, wenn wir einen heißen Ofen berühren. Würdet Ihr Eure Hand taub machen wollen, damit sie dort liegen bleiben und Euer Fleisch verbrennen und zerstört werden kann? NEIN! Ihr wollt, dass Eure Hand sogar noch empfindsamer wird, so dass Ihr die Hitze schon genau über dem Ofen spürt und Eure Hand niemals direkt darauf legen müsst, um zu wissen, was nicht gut für Euch ist.

Und genau das versuchen wir zu tun. Wir wollen die negativen Gefühle als Signal dafür nutzen, dass das, woran wir gerade denken, zu heiß zum Anpacken ist, und dass es eine kühlere, angenehmere Wahrheit gibt, die sich auf einer höheren, schnelleren Frequenz befindet als jene „Wahrheit“, auf die wir im Moment fokussiert sind. Ich hatte gerade die Vorstellung des Vergleichs zwischen unserem Aufenthalt in glühend heißer Wüstenlandschaft über Mittag gegenüber einem Aufenthalt in einer Gebirgslandschaft mit wundervollem Ausblick und kühler und klarer Luft. Eine Kehrtwende bedeutet, sich genau in der Sekunde, die dafür benötigt wird, vom Gedanken der Versengung zum Gefühl der Erfrischung zu bewegen

In Abschnitten Beabsichtigen

Das in Abschnitten Beabsichtigen bedeutet, Euren Tag in erkennbare Intervallen einzuteilen und bewusst unterschiedliche Absichten für alle Segmente zu bestimmen. Beim morgendlichen Erwachen befindet Ihr Euch im Segment „wach und noch im Bett.“ Nun begebt Ihr Euch vielleicht in das Segment „sich auf den Tag vorbereiten“, was duschen, sich anziehen, das Frühstück zubereiten beinhaltet. Dann folgen vielleicht das Segment „Pendeln zur Arbeit“, und dann der Abschnitt „Arbeitstag“. Sogar während Eures Arbeitstags gibt es verschiedene Abschnitte wie „Ausschuss-Sitzung“, „Kundentelefonate“ und „Essen mit Freunden.“

Jeder Abschnitt hat einen Zweck, und Ihr könnt Eure Absichten kurz zu Beginn eines jeden Segments bestimmen. Für den nächtlichen Schlaf könnt Ihr z.B. beabsichtigen, in die nicht physische Energie Eurer Seele wieder einzutauchen, Euren Körper zu entspannen, zu erfrischen und zu heilen, wundervolle Träume zu haben und Euch der Traumbotschaften Eures Inneren Selbst bewusster zu sein. Dieses sind andere Absichten als auf dem Weg zur Arbeit, von dem Ihr es vielleicht vorzieht, dass er sicher, vergnügt, schnell, effizient, bequem und erbaulich sei.

Wenn Ihr mit dem In-Abschnitten-Beabsichtigen beginnt, entdeckt Ihr, dass die einzelnen Abschnitte anfangen, Euren neuen Absichten zu entsprechen. Manchmal braucht man einige bewusste Absichten, um über die Trägheit von Jahren des sich Beschwerens über das Pendeln zur Arbeit hinwegzukommen, doch Euer Erfahrungsfeld fängt an, sich in Richtung Eures Begehrens zu verändern. Wenn Ihr dies tut, haltet Ausschau nach Beweisen für die Veränderung und feiert schon das kleinste Ereignis, welches Kurs auf Euer Ziel nimmt.

Sobald Ihr beginnt, im In-Abschnitten-Beabsichtigen gute Fortschritte zu machen, wird die Kehrtwende-Methode weniger notwendig. Doch sogar dann,wenn Ihr in Abschnitten beabsichtigt, nehmt Ihr manchmal etwas in der Umgebung wahr, was nicht Teil Eurer Absicht ist. Wenn Ihr Euch nun darauf fokussiert, könnt Ihr negative Gefühle erschaffen, ob es nun Angst, Wut oder Frustration ist. Und genau dann sollt Ihr Euch an die Kehrtwende erinnern und Eure positive Absicht erneut bekräftigen.

Nun folgt, was die Abraham-Hicks Kalenderseite 379 zum In-Abschnitten-Beabsichtigen sagt:

„Alles ist mit Euch in Ordnung. Es gibt nichts, was Ihr tun solltet und es nicht tut. Es gibt nichts, was Ihr wiedergutmachen müsstet. Ihr habt nicht herum gelegen und Eure Arbeit nicht getan. Ihr seid am perfekten Standort. Und wir sehen dies als eine Art Wendepunkt, an dem die Mehrheit dessen, was Ihr von nun an anziehen werdet, mehr in Harmonie mit Eurem Begehren ist.

Trefft täglich mehr Entscheidungen. Mehr Entscheidungen über das, was Ihr begehrt. Und lasst dies zu Eurer ersten, führenden und häufigsten Entscheidung werden: „Ich will mich gut fühlen.“ Denn solange Ihr nicht am Standort des Wohlbefindens seid, solange Ihr nicht an jenem Standort der völligen Verbindung seid, habt Ihr keinem anderen Menschen etwas Wertvolles zu geben.

Ich möchte mich gut fühlen! Ich möchte mich wirklich, tatsächlich gut fühlen! Und deshalb halte ich Ausschau nach Anlässen, dass ich mich gut fühle.

Wenn Ihr in Euer Auto einsteigt, statuiert Eure Absicht wie folgt: “Ich will diese Entfernung sicher zurücklegen. Ich will sehr effizient sein. Ich will eine angenehme Fahrt haben. Ich will völlig klar im Kopf sein. Ich will vergnügten Herzens fahren …“

Wenn Ihr diese Aussagen trefft, stellt Ihr Euren eigenen schwingungsmäßigen Ton ein, so dass alles in Eurer Umgebung, was nicht damit in Einklang ist, nicht dort sein kann, wo Ihr Euch befindet.

Wenn Ihr in den Tag erwacht, dann lasst Eure vorherrschende Schwingung die der Freude, des Wachstums, der Freiheit, der Liebe, des Alles ist gut sein. Und jeder dort draußen, der nicht in Übereinstimmung damit ist, wird sich schwingungsmäßig woanders aufhalten.

Ihr fangt an, eine dramatische Veränderung wahrzunehmen in der Art und Weise, wie andere auf Euch reagieren. Manche werden Gründe dafür finden, woanders hinzugehen. Andere, die Ihr nicht kennt, die tiefe und mächtige Ziele von Euch zufrieden stellen werden, werden allmählich in Euer Erfahrungsfeld gezogen.


Aufgaben: In-Abschnitten-Beabsichtigen und die Kehrtwende-Methode

Identifiziert sich wiederholende Abschnitte Eueres Tages und wählt einen davon aus. Schreibt eine präzise Abschnitts-Absicht für diesen Tagesbereich auf und teilt es der Abraham Mailing Liste mit, wenn Ihr eine Zuhörerschaft für Eure Arbeit haben wollt.



--------------------------------------------------------------------------------

Lektion 3: Das positive Was-Wäre-Wenn-Verfahren

s. auch Kris Chronicles Gesetz der Anziehung viewtopic.php?f=6&t=267


Sehr vertiefende Informationen:

Elias: Glaubenssätze viewtopic.php?f=13&t=1093
Elias Altäre, Schreine, Glaubenssätze viewtopic.php?f=13&t=1022
Elias versprengte Energie, Fülle materialisieren viewtopic.php?f=13&t=1009
Elias Fülle oder Armut materialisieren viewtopic.php?f=13&t=982
Elias Wahrscheinlichkeiten viewtopic.php?f=13&t=1112
Elias Glaubenssätze Annahme des Selbst viewtopic.php?f=13&t=1115
Elias: Das Erschaffen der eigenen Realität viewtopic.php?f=13&t=1195

Sehr viele interessante Seth-Zitate findet Ihr hier viewtopic.php?f=1&t=945
die ebenfalls weiterführende Informationen bieten.

Auch sehr interessant: viewtopic.php?f=1&t=1070 Seth, Kulte als unverzeihlich Demonstration von Dummheit


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de