Sethforum
http://www.sethforum.de/phpBB3/

Präkognitive Träume
http://www.sethforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=11&t=2041
Seite 12 von 13

Autor:  sky82 [ Sa 5. Apr 2014, 12:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Also ich werde jetzt einfach so tun, als ob alles funktioniert...das heißt, ich werde mich auf den Kurs vorbereiten, mir die notwendige Literatur besorgen (oder zumindest schon mal recherchieren) und am Mittwoch trotzdem zur Vorbesprechung gehen und dann mal sehen, was passiert. Dass der Kurs voll belegt ist, zeigt zumindest schon, dass er auf alle Fälle stattfinden wird. Das ist ein gutes Zeichen, denn es ist mir auch schon passiert, dass die Veranstaltungen nicht stattgefunden haben, weil die Teilnehmerzahl zu gering war. Und dass im Nachhinein noch Plätze freiwerden, ist eigentlich nicht so ungewöhnlich. Also sind die Voraussetzungen so schlecht auch wieder nicht...eigentlich ein gutes Beispiel zum Üben und um mir meine eigenen Fähigkeiten bewusst zu machen.

LG Sky

Autor:  FredFree [ Sa 5. Apr 2014, 16:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

am besten wäre, du hättest mehrere möglichkeiten, um ans ziel zu kommen.
es heißt nicht, das es mit "einer" möglichkeit nicht auch funktionieren kann, aber wir menschen tendieren aufgrund von frühkindlicher konditionierung dann zu verlustangst und die wirkt sich auf das ergebnis aus, also die chancen sind dann schei.....
also immer nach mehreren möglichkeiten suchen, damit schaltet man dieses "wollen" und "müssen" aus.
das sind alles nicht unbedingt bewusste prozesse.
ich wünsche dir natürlich trotzdem, das es funzt.
so "Godmode off" ---> spass für morgane

FF

Autor:  morgane [ Sa 5. Apr 2014, 17:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

:-P :peace: :peace: :peace: :peace: :peace: :peace:

lg morgane

Autor:  FredFree [ Sa 5. Apr 2014, 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

:-P ^^

FF

Autor:  sky82 [ Mo 7. Apr 2014, 15:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Hallo!

Bis jetzt hat noch nichts getan...aber ich habe auch schon eine Alternative an der Hand, die Kursgebühr ist nur leider sehr viel höher...aber ich habe das andere noch nicht aufgegeben. Habe auch schon zwei Stellenanzeigen gefunden, in denen die Qualifikation zwar erwünscht ist, aber nicht Voraussetzung. Jetzt muss ich mich nur darauf konzentrieren, so einen Job zu bekommen, was nicht gerade leicht ist, aufgrund unserer Massenglaubenssätze...also muss ich die die irgendwie umschiffen...es wäre halt mein Traum neben der Uni im Fitnessstudio zu arbeiten.

Heute Nacht hatte ich einen Traum, der sich mit Graphikdesign beschäftigt hat...kann ich im Wachleben gar nichts mit anfangen, aber ich habe am Computer alles wunderbar hingekriegt. Ich meine das wäre auch so ein Kurs gewesen, denn ich habe jemandem (vermutlich ein Lehrer oder Dozent) eine Frage gestellt (weiß aber nicht mehr, was ich gefragt habe) und die Antwort bekommen: "Es geht auch auf die herkömmliche Weise..." Was auf die herkömmliche Weise funktionieren soll, weiß ich aber auch nicht. Vielleicht ist das auch wieder ein Symbol?

LG Sky

Autor:  morgane [ Mo 7. Apr 2014, 17:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Jedenfalls offerierst du uns hier ein interessantes Lehrstück über realitätserschaffung. :danke: Halte uns weiter auf dem laufenden.

lg morgane

Autor:  sky82 [ Mo 7. Apr 2014, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Na ja, zumindest weiß ich jetzt, dass es das Wort "unmöglich" eigentlich gar nicht gibt, sondern dass es lediglich besagt, dass etwas anders funktioniert als man denkt. Meine Tante hat mir heute Abend das Gesetz der Anziehung in Reinform beigebracht...da war ich erstmal ganz schön platt, denn das hätte ich nicht erwartet, dass jemand aus meiner Familie damit aufwartet...

LG Sky

Autor:  Gilla [ Di 8. Apr 2014, 03:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Na, das ist ja echt ein kleines Wunder! Wenn ich in meiner Familie mal einen kleinen Testflug mache und von Seth oder Elias oder, Gott bewahre, andeutungsweise von meinen nächtlichen Gedankenpaketen spreche, kommt eher ein etwas mitleidiges Lächeln wie: "Du bist ein gutes Kerlchen. Deshalb können wir auch akzeptieren, dass Du manchmal spinnst."

Liebe Grüße
Gilla

Autor:  sky82 [ Di 8. Apr 2014, 11:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Na ja von Seth haben wir gar nicht gesprochen...eher so allgemein. Ich selbst habe auch gar nicht so viel dazu gesagt. Ging eher in die Richtung von Henry Ford, dass der Glaube der Schlüssel zum Erfolg ist. Aber trotzdem interessant, dass viele Menschen diese Gesetzmäßigkeiten intuitiv für sich nutzen, obwohl sie sich gar nicht damit beschäftigt haben...

Heute Nacht bin ich wieder quer durchs Weltall geschleudert worden, wobei ich diesmal allerdings gar nicht so genau weiß, ob es vor dem Einschlafen war oder irgendwann in der Nacht...konnte mich heute morgen aber ganz deutlich daran erinnern wie es sich physisch angefühlt hat, war eine extrem starke Beschleunigung, aber nicht unangenehm...auch wenn es dunkel war meine ich etwas gesehen zu haben (weiß aber nicht genau was) und ich war mir auch irgendwie bewusst, dass ich wieder fliege. Ist aber ein ganz anderes Gefühl als bei Flugträumen, nämlich viel schneller und ich habe meinen Körper gespürt als wenn ich tatsächlich fliegen würde...

LG Sky

Autor:  sky82 [ Do 10. Apr 2014, 18:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Präkognitive Träume

Ich habe mich jetzt ein bisschen schlaugelesen über Astralreisen und viele von meinen Beobachtungen bestätigt gefunden...ich vermute mal, dass ich tatsächlich schon so zwei oder dreimal draußen war. Ich habe auch eine Technik gefunden, mit der man angeblich über hypnagoge Bilder aus dem Körper aussteigen kann (man soll dann einfach versuchen, in das Bild einzutauchen). Hat damit jemand von euch Erfahrungen gemacht? In letzter Zeit habe ich viele von diesen Bildern, allerdings habe ich gedacht, dass sie mich stören, weil sie ablenken. Wenn sie aber den Übergang von Wachen und Schlafen begleiten, muss man dann ja schon ziemlich entspannt sein, denke ich mal...Erstaunlich finde ich auch die Energie, die mir nach meinen nächtlichen "schleuderreisen" zur Verfügung steht. Komme dann mit extrem wenig Schlaf aus, bin aber trotzdem topfit und den ganzen Tag über entspannt und irgendwie "bewusster", fast so als hätte ich eine fremde Energiequelle angezapft...wäre auch nett, wenn man das steuern könnte, denn dann würde ich das jeden Tag haben wollen...vielleicht wisst ihr ja, was das sein könnte.

Bei der anderen Sache habe ich bisher keinen Erfolg gehabt, aber das Jahr ist ja noch lang und möglicherweise funktioniert es ja auf eine andere Weise...

LG Sky

Seite 12 von 13 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/