Sethforum
http://www.sethforum.de/phpBB3/

Jonathan hat Geburtstag
http://www.sethforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=10&t=821
Seite 4 von 6

Autor:  Ashua [ Mo 28. Jan 2013, 11:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Für mich klingt es ein wenig niederschmetternd ....trotz der beeindruckenden Erfahrung....
weil ich dies für einen Schritt zurück hallte ....wenn ich mir deine anderen Erfahrungen so ansehe ..
Jonathan.. ;)

Auch wenn es kein zurück gibt ,streng genommen. ...
Curt hat resigniert , was zutiefst menschlich ist und legitim,...
Ich kenne Seine Musik nur zu gut ...Sie war immer melangkolisch und zerrissen und wütend ...seine Texte kenne ich nicht...

In welcher Stimmung warst du wohl Jonathan ?
Und wem könntest du Begegnen wenn du besinnungslos vor Freude und voller Energie auf Reisen gehst ?

Autor:  JonathanDilas [ Di 29. Jan 2013, 10:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Danke für Euer Lob und auch nochmal für Eure lieben Geburtstagswünsche. :-) Es sind immer sehr interessante und aufregende Erfahrungen in diesen alternativen Realitäten. Leider sind sie immer sehr flüchtig, d.h. ich muss immer um die Erinnerung kämpfen. Ich hoffe, dass das bald mal besser wird. ;-)
LG Jonathan

Autor:  JonathanDilas [ Di 29. Jan 2013, 10:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hallo Ashua,

ja richtig, ein wenig niederschmetternd war es in der Tat. Einen Schritt zurück ist das jedoch für mich nicht. Es bremst mich nur ein wenig aus, aber das wird sich bestimmt irgendwie geben, hoffe ich. ;-)

Die Musik von Nirvana gefällt mir auch ganz gut, aber ich habe sie sehr selten gehört. Es stimmt schon, dass auch seine Musik stets einen leicht depressiven Touch hatte.

Ich bin ja schon einigen interessanten Personen begegnet, aber einem Promi halt ganz ganz selten. :-) Und ich gehe immer voller Freude auf Reisen. :-) wenn ich nicht gut drauf bin, versuche ich es erst gar nicht.

Autor:  Gilla [ Di 29. Jan 2013, 11:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hallo Jonathan,

ich glaube auch nicht, dass es ein Schritt zurück war. Aber ich denke, dass das, was ein noch nicht so sehr lange Verstorbener uns auf der anderen Seite sagen kann, oft von seinem früheren Weltbild und Glaubenssätzen beeinflusst wird.

Interessant fand ich seinerzeit Janes Buch "The Worldview of William James". William James war 1910 gestorben, und als Jane sich 1976 mit dessen Weltbild verband, war er nach unseren Begriffen bereits 66 Jahre auf der anderen Seite, an die er sich jedoch irgendwie immer noch herantastete. Um mehr dazu zu sagen, müsste ich das Buch allerdings nochmals lesen, denn ich erinnere mich doch nicht mehr präzise genug an die einzelnen Aussagen.

Liebe Grüße
Gilla

Autor:  Ashua [ Mi 30. Jan 2013, 23:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Schön von dir zu hören Jonathan ....äh zu lesen ...

ich dachte es hätte etwas mit Anziehung von Stimmungen zu tun in denen man sich befindet ....weil Stimmungen eine energetische Struktur hat ...
doch hier spielen ja auch noch andere Faktoren mit , über die wir noch zu wenig wissen ....

LG

Autor:  JonathanDilas [ Do 31. Jan 2013, 07:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hallo Gilla,
auf mich wirkte Kurt Cobain nicht so, als würde er noch sehr stark von seinen alten Glaubenssätzen beeinflusst. Er hat zwischenzeitlich einiges dazu gelernt, immerhin hatte er mittlerweile viel Zeit, um sich in seiner neuen Welt umzuschauen. Seine Informationsblase, die er mir geschickt hatte, war irgendwie eine Erinnerung aus seiner Zeit kurz vor dem Freitod. Er demonstrierte mir, wie er es betrachtet und wozu er sich entschieden hatte. Es war dann einleuchtend, warum er sich getötet hatte, da ich, genau wie er, erkannte, dass jede Handlung innerhalb eines Systems einfach eine beliebige sein kann und dass nur der Freitod etwas für ihn bewirken konnte, um das Gefühl zu besitzen, eine eigene Entscheidung zu treffen, die auch tatsächlich auf seinem eigenen Mist gewachsen war. Natürlich MUSS man so nicht vorgehen, aber aus einer höheren Perspektive ist es schon irgendwie verständlich, dass es an sich egal ist, wie man vom Sprungbrett aus ins Wasser springt und welche tollen oder lächerlichen Figuren und Verrenkungen man dabei macht, letzten Endes landet man, wie jeder andere auch, im Wasser. Und jeder Mensch, der sich inkarniert und zu einer physischen Existenz entschieden hat, sitzt im gleichen Boot wie all die anderen, die sich inkarniert haben. Und genau das macht alle Menschen gleich und stellt sie allesamt auf eine Stufe innerhalb der physischen Realität.

Autor:  Gilla [ Do 31. Jan 2013, 08:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hallo Jonathan,

ok, eigentlich habe ich ähnlich gedacht wie Du, nur ein bisschen ums Eck herum. Du sagst, dass die Informationsblase wie eine Erinnerung aus Kurt Cobains Zeit kurz vor dem Freitod war, und ich dachte, dass diese Informationsblase nicht nur die Erinnerung an jene Zeit war sondern auch seinem momentanen Weltbild auf der nicht-physischen Ebene entspricht.

Ich denke auch, dass wir alle im gleichen Boot sitzen, allerdings ist es für mich persönlich schon wichtig, dass ich meine eigene Realität erschaffen kann. Im Grunde genommen empfinde ich größte Hochachtung, manchmal auch Schmerz für die sehr traumatische Weise, wie sich manche Leute ihre eigene Realität erschaffen.

Alle diese Erfahrungen bereichern zwar die Gesamtwesenheit, aber mir selbst ist es meines persönlichen Komforts wegen durchaus lieber, die Gesamtwesenheit durch erfreuliche Erfahrungen in meinem derzeitigen physischen Fokus zu bereichern.

Manchmal denke ich mir: „Die Gesamtwesenheit oder wer auch immer hat doch wohl schon genug unerfreuliche Erfahrungen gemacht, wenn man sich so das heutige und frühere Weltgeschehen ansieht. Damit dürfte ihr Bedürfnis an traumatischen Erfahrungen absolut zufriedengestellt sein. Warum wählt sie nicht mit dem sich inkarnierenden Fokus zusammen solche Wesenszüge und Eigenschaften aus, die diesem helfen, ein durchaus erleuchtetes, erleuchtendes und zugleich auch vergnügliches Leben zu führen?

Liebe Grüße
Gilla

Autor:  JonathanDilas [ Do 31. Jan 2013, 11:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hallo Gilla,

ja richtig. Es war eher Kurts damaliger Zustand gewesen. Wie es gegenwärtig in ihm aussieht, das habe ich nicht näher geprüft. Es schien mir, als wäre er etwas einsam.

Für die Ganzheit gibt es keine negativen Erfahrungen. Für sie ist alles ein großes Spiel, an dem es teilnimmt. Selbst ein Tod unter schweren Bedingungen oder ein Leben in unterschiedlichen unangenehmen Variationen ist für die Ganzheit eine Erfahrung wie jede andere auch. Wie ein Spielfilm kann es sehr bereichernd sein, vielleicht zu vergleichen mit einem Actionfilm. Es ist spannend ihm zuzusehen, aber unbedingt mitten drin und dabei sein wollte man jetzt auch nicht. ;-)

Autor:  Hiskia [ Do 31. Jan 2013, 15:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hallo Jonathan!

Ich habe mir Dein Erlebnis gerade schnell durchgelesen. Ich kann darinnen keinen Rückschritt erkennen. Ich sehe darin vielmehr das Prinzip bestätigt, das ich für mich selbst seit langem "zusammengezimmert" habe. Wir müssen nichts überstürzen, um zu einer allerleuchtenden Erkenntnis zu gelangen. Wenn wir dazu bereit sind, werden wir sie in dem Ausmaß erleben, das für uns gerade wichtig ist. Und ich hoffe, dass ich beim Aufsteigen von einem Level zum nächsten erfolgreicher bin als in meiner momentanen Realität :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Bis bald
Hiskia

Autor:  morgane [ Do 31. Jan 2013, 17:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Jonathan hat Geburtstag

Hi Hiskia!
Was bedeutet *erfolgreich* für dich?

lg morgane

Seite 4 von 6 Alle Zeiten sind UTC
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/