Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 13:39

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mi 25. Jul 2018, 12:54 
Philosoph
Philosoph

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 13:44
Beiträge: 43
Hallo ihr Lieben, hallo Gilla,
wie denkt ihr über den Aufstieg der Erde? Glaubt ihr daran, dass wir irgendwann - vielleicht schon bald - laut der Voraussagen vieler Urvölker, mit Mutter Erde in eine höhere Bewusstseinsebene aufsteigen werden? Ich habe in den Jahren sehr viel darüber gelesen, zwischenzeitlich, v.a. nach Ende 2012, die Sache ruhen lassen und bin in den letzten Monaten wieder verstärkt daran gegangen, mir dazu Literatur zu besorgen und mich in Meditationen auf energetischer Ebene dafür einzusetzen.
Ich habe alle Bücher von Thoth, die von Kersin Simone gechannelten, gelesen und die Meditationen dazu durchgeführt, die mich wirklich (nach meinen Einweihungen in mehrere Reikisysteme) weitergebracht haben und habe in den letzten Wochen mehrere Bücher von Drunvalo Melchizedek und noch vielen andere gelesen, deren Autoren alle überzeugt sind, dass uns, nach der Abschwächung des magnetischen Feldes der Erde, der verstärkten Sonneneinstrahlung (schon geschehen), ein Polsprung bevorsteht und die Erde und wahrscheinlich wir alle uns in einer höheren Dimension wiederfinden werden.
Meines Wissens nach hat Seth sich über die Wahrscheinlichkeit, dass dies passieren kann, nicht geäußert. Steht in irgendwelchen Channelings, die in diesem Forum gelesen werden, etwas über diese Dinge?

Ich werde allerdings dabei bleiben, zu hoffen, dass dies passiert. Da wir
ja alle E i n s sind, nie voneinander getrennt waren, auch eins mit Gott sind, wäre für mich die Hoffnung auf einen globalen Aufstieg nicht unbegründet. Ich möchte nicht nur für mich sondern für alle Wesenheiten der Erde hoffen, ich möchte das Einssein mit allen endlich fühlen und hoffe, dass wir das physische Schulungszimmer endlich verlassen können und uns endlich erinnern, wer wir wirklich sind.

Euch ganz liebe Grüße

Annette


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Fr 27. Jul 2018, 09:54 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Mo 26. Mär 2012, 09:58
Beiträge: 1578
Hallo Wolfsläuferin!

Ich persönlich glaube nicht daran. Aber lass Dich nicht davon abhalten, daran zu glauben oder es zu hoffen. Schließlich besteht unsere gesamte Existenz aus der Wahl unserer Wahrscheinlichkeiten. Das mag wohl auch der Grund sein, warum sich Seth - wie Du sagst - nicht dazu geäußert hat: Jeder wählt seine eigene Realität, nichts ist in Stein gemeisselt. Die Realität/die Wahrscheinlichkeit, die ein Fokus für sich wählt, muss nicht kollektiv sein.

Auch in einigen Religionsgemeinschaften wird gepredigt, Jesus werde wiederkommen und die, die ihm nachgefolgt sind, zu sich holen, auf dass sie's für immer schön bei ihm und bei Gott haben (so in der Art oder ähnlich). Der Aufstieg der Erde, wie Du ihn beschreibst, stellt für mich auch nur ein solches Ereignis in anderen Worten dar.

Ich persönlich bin ganz und gar nicht an einem solchen Aufstieg zum gegenwärtigen Zeitpunkt interessiert, daher werde ich ihn mir auch nicht offerieren. Es gibt noch vieles auf unserer schönen, physischen Welt, das ich erforschen und erfahren will. Wenn ich einmal meine physische Form ablege, wird mir das Wissen darum, dass wir alle aus einem Ganzen stammen, ohnehin noch bewusster sein, als dies jetzt der Fall ist. Dann kann ich mich auch noch lange genug in einer höheren Dimension bewegen. :meditate:

Bis bald
Hiskia


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Fr 27. Jul 2018, 12:44 
Philosoph
Philosoph

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 13:44
Beiträge: 43
Hallo Hiskia,
was mir aber noch nie klar war, ist Folgendes:
Dass ich den Aufstieg der Erde als meine Realität wählen kann, glaube ich.
Nehmen wir mal an, ich schaffe es, ich erlebe den Aufstieg der Erde in die 4. oder sogar 5. Dimension. Was ist dann mit euch anderen, die nicht daran glauben und es auch nicht manifestieren. Seid ihr nicht auf meiner neuen Erde, weil ihr plötzlich - für mich - gestorben seid? Oder - was ich eher glaube, wenn ich Seth verstanden habe, dass ihr, die (örtlich) Zurückgebliebenen, auch auf der neuen Erde seid, als Fragment von euch. Wenn dies Seths Ausführungen entspricht, ist mir eins immer noch nicht klar:
Dieses Fragment von euch, das nun auf der neuen Erde weilt, habt ihr das erschaffen aus Liebe zu mir z.B. oder habe ich es erschaffen?
Wenn das Letztere stimmt, komme ich wieder zu dem Schluss, den ich vor vielen Jahren hier bei euch im Forum geäußert habe:
Es gibt nur mich. Alles um mich herum erschaffe ich. Auch ihr, die ihr mir jetzt im Forum antwortet, habe ich erschaffen, auch eure Beiträge habe ich alle erschaffen. Damals habt ihr mir keine Antwort gegeben und ich fühlte mich sehr schlecht.
Ich kam mir so allein, so einsam vor. In der gesamten Schöpfung bin ich allein, ich schaffe mir meine Spielgefährten selbst - aber eigentlich bin ich einsam, wenn ich daran denke, dass alles von mir erschaffen wurde.
Euch, die ihr dies lest, müsstet euch doch genau so schrecklich fühlen, denn ihr seid allein, ich, der ich dies schreibe, bin nur ein von euch erschaffenes Gegenüber.

Wie einsam muss dann Gott sein?


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 10:47 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Mo 26. Mär 2012, 09:58
Beiträge: 1578
Hallo Wolfsläuferin!

Erst einmal: Niemand ist allein da draußen. Du weißt doch, wir alle sind miteinander verbunden. Es gibt keine Trennung. Und dass wir nicht nur in ein-facher Ausfertigung vorliegen, sondern in unzähligen Wahrscheinlichkeiten unserer selbst existieren, ist Dir auch bekannt. Ich komme immer wieder mit meinem Foto- oder Kamerabeispiel:

Wenn wir unzählige Kameraeinstellungen haben, wählen wir selbst aus, welche davon wir selbst zu einem Film zusammenfügen. Dieser Film ist dann das, dessen wir uns als unser Leben erinnern. Die anderen Einstellungen sind und bleiben dennoch vorhanden, nur haben wir denen keine weitere Beachtung geschenkt. Ein anderer Beteiligter mag andere Einstellungen wählen, dann kommt ein anderer Film heraus, eine andere Wahl.

Wenn unsere Wahrscheinlichkeiten oder ein Teil unserer Wahrscheinlichkeiten nicht mit Dir mitaufsteigen, dann benötigst Du diese unserer Wahrscheinlichkeiten nicht für Deine Werterfüllung und Du wirst sie nicht vermissen. Das heißt nicht, dass wir sterben, sondern nur, dass wir nicht mehr in Deinem Leben vorhanden sind.

Wie oft begegnet man immer wieder denselben Menschen z. B. auf dem Weg zur Arbeit. Und irgendwann sind sie nicht mehr da. Und sie fehlen einem nicht. Mach Dir keine Gedanken oder Sorgen. Du wirst nie allein sein.

Bis bald
Hiskia


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mo 30. Jul 2018, 22:04 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Mi 30. Jan 2013, 16:41
Beiträge: 275
Wohnort: Nordlicht, Hamburg
Uj, euren Dialog finde ich echt spannend. Ohne wirlich tief ins geschriebene einzusteigen, mein Eindruck ist, dass lt. Seth um die mit sich Selbst vertraute Ausdehnung unseres eigenen Gewahrseins geht, da wo- oder wie wir uns Selbst verorten.Nämlich genau hier und jetzt, mit allem was wir sind und mit allem was wir uns von uns Selbst zu erkennen erlauben, SelbstAKZEPTANZ.

SelbstANNAHME.SelbstZUWENDUNG. Als Kernfeld. Erstmal erheben, wo ist denn mein eigener, natürlicher Schwerpunkt der Betrachtung. Echtsein mit sich Selbst,
was auch immer das bedeutet in dem jeweiligen Augenblick.

Zu begreifen, das wir in jedem Augenblick perfekt wir Selbst sind und uns
handelnt auf unser Ideale zubewegen, oder auch prozesshaft uns Selbst gestalten,
was Gefühle von Einsamkeit auch in meinem Erleben durchaus auch mit einbeziehen kann.

Diese Aufstiegsidee, ist mir sehr bekannt. Sowie ich sie empfange,
ganz individuell ist der Informationsgehalt doch auch sehr gefiltert von
religiösen Elementen, a la ich sollte, oder die Welt solte so und so sein-
jedenfalls anders als sie jetzt ist.

Ich meine nicht euch beide Individuell. Das was ihr schreibt erfreut mich.
Ich mag auch diese Offenheit und finde sie hilfreich, weil wir alle in unseren
individualisierten Bewusstseinsvorgängen sind & ertragreich ist, wenn wir uns öffnen & unser Erleben teilen.

Ich nenne das Pioniergeistigkeit. Und gerade im englischsprachigen Raum
gehen da wundersame Blütengeschehnisse vor sich.

Gerade mit Seth & Elias gibt es ertragreiche Zugänge, um das als Graswurzelgeschehnisse einordnen zu können & die Deutungshoheit immer wieder in uns Selbst zu finden.

Zu diesem Kernpunkt, die Gültigeit der eigenen Betrachtung zurückzukehren,
dieden individuellen Zugang zu akzeptieren , kann sehr herausvorderungsvoll sein, aber lohnend.

In dieser Aufstiegsidee wird von meinem Standpunkt der Betrachtung viel Wert auf Allgemeingültigkeit gelegt. Also wir mssten da und da hin umsiedeln um das und das zu vollbringen.

Was ist wenn wir uns in Selbstakseptanz unser bewusstes Gewahrsein ausdehnen, individuell und mit konstruktiven Geist offen sind für das was sich ergibt?

Das ist neu, dass findet in herkömmlicher Interaktion vieileicht nicht immer die drei Sterne de Lux Resonanz die wir uns wünschen. Kann dann aber doch ein deutlicher Hinweis auf z.B. das eigene Selbstwertgefühl sein.

Wir trainieren und kultivieren eine ganz neue Sprache mit uns Selbst .
Nochmal , ich finde das ist Pioniertätigkeit.

Wir erschopfen uns nicht in Vorformatierung, Selbst-& Weltbildabordements.
Wir legen kreativ-schöpferische Neuspuren.

Seien wir also geduldig mit uns Selbst ( im Sinne von Elias, als ein aktives Zulassen ).

Was mich betrifft, Inspirationen, wie eure Texte sind mir hochwillkommen.
Teilen wir doch unsere Puzzelstücke, unsere Erkenntnisse.

Wann, wenn nicht jetzt?

Wir sind mittendrinnen,öffnen wir uns doch einander!
Können wir doch die Erfahrung von Gleichwertigkeit in Verschiedenheit machen.

Das ist neben sowohl als auch ( anstatt entweder oder ) die Grösste dern, was beflügeltHerrausvorderung der Gegenwart.

Nicht nur, wie bewerte ich das was du sagst & schreibst, sondern wie beflügelt mich das?

Mensch kann das von mir geschriebene als vom Ästchen aufs Stöckchen gekommene lesen.

Ich sage Danke für die Inspiration und Danke das ihr mich beflügelt habt. :mrgreen:
...

_________________
Bin also ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte...faszinierend! (Frei nach Gandhi & Spock)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 11:13 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11221
Meiner Ansicht nach ist die "Bewusstseinsumschaltung" das, was Manche als Aufstiege der Erde bezeichnen. Zu diesem Thema gibt es viele Elias-Informationen.
viewtopic.php?f=13&t=1125

mfg
gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 13:27 
Philosoph
Philosoph

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 13:44
Beiträge: 43
Mich macht sehr glücklich, was ihr geschrieben habt. Mein augenblicklicher Weg macht mich ebenso glücklich. Vor einigen Nächten habe ich wunderbaren Kontakt mit einer anderen Realität gehabt und Hilfe von dort bekommen. Darüber möchte ich aber nicht schreiben, obwohl ich am liebsten immer aller Welt alles mitteilen möchte vor Freude (infantiles Verhalten oder sich bemerkbar Machen des inneren Kindes?), ohne damit zu rechnen, dass dies eventuell auf Ablehnung stoßen könnte.
Ich bin dankbar, dass ihr gute Ansprechpartner für meine jetzigen Probleme seid, also offensichtlich mit mir zur Zeit resonniert.

Euch ganz liebe Grüße


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 14:01 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11221
Ich gratuliere Dir zu dieser wundervollen Erfahrung.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Mi 1. Aug 2018, 19:25 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Mi 30. Jan 2013, 16:41
Beiträge: 275
Wohnort: Nordlicht, Hamburg
ja, ja,ja Bewußtseinsumschaltung(-svorgänge & -prozesse) individualisierte Perspektiven dessen. Yes! Hey Gilla, ich hoffe deine "Auszeit" war ertragreich.
Und Hey Wolfsläuferin, nice to meet you & Hey Hiskisa viva la Inspiration.

_________________
Bin also ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte...faszinierend! (Frei nach Gandhi & Spock)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Aufstieg der Erde
BeitragVerfasst: Do 2. Aug 2018, 13:16 
Philosoph
Philosoph

Registriert: Mo 17. Aug 2009, 13:44
Beiträge: 43
Ich danke euch allen.


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de