Aktuelle Zeit: Mi 24. Okt 2018, 01:33

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 06:50 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11312
Hallo FF,

ich würde sagen, dass Trauma eher durch Angst als durch Unwissenheit/Beschränktheit entsteht. Und Wissen/Kundigsein entsteht gewiss nicht dadurch, dass man alle im Netz verfügbaren Verschwörungstheorien verinnerlicht. Den Ausdruck "Ingnoranz" finde ich nicht unbedingt zutreffend, wenn Leute bewusst wählen, ein Leben in Harmonie, Lernen, Erweitern ihres Wissens und der Selbsterforschung zu führen, was Verschwörungstheorien anbelangt jedoch ganz bewusst abstinent sind.

Liebe Grüße
Gilla

PS: Ich weiß beispielsweise durchaus, dass es "Täter/innen" gibt, die Kinder mißbraucht und getötet haben. Deswegen muss ich mir aber nicht als Prozesszuschauer alle grauslichen Details reinziehen, um hier sachkundig zu werden und meine "Ignoranz" zu beheben.


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 07:00 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
bewusst abstinent ? ---> so etwas gibt es nicht. das führt zum jojoeffekt.
man kann informiert sein und alle wege sehen, um sich dann zu entscheiden, wo man gerne hingehen möchte.

alles gute
FF

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 07:14 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
naja, interessant scheinen wir ja zu sein. die zugriffsrate ist enorm.
ich "muss" jetzt aber erstmal los, was tun. sonst werd ich hier zu stein. ich hab grad blei am hintern.
ich geh jetzt mal, mich um mein eigenes leben kümmern. frische luft und körperlich was machen und so^^.
gut...gut

bis später
FF

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 07:30 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11312
Hallo FF,

kontroverse Threads sind für die Meisten interessant.

Was mir etwas auf den Wecker geht, das ist, dass Ihr Verschwörungstheoretiker überhaupt nicht auf die Argumente Anderer eingeht. Ihr wiederholt und wiederholt wie eine defekte Schallplatte, dass man informiert sein muss.

Und wer sagt Dir denn, dass die Anderen uninformiert sind? Sie wissen und handeln, während Ihr Euch Verschwörungstheorien reinzieht, um vielleicht irgendwann einmal handeln zu können.
:lol2: :lol2: :lol2:

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 08:38 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Korrektur: der verlinkte text ist keine verschwörungstheorie, sondern eine alternative zur gegenwärtigen finanzwirtschaft.

Wenn man den text wirklich gelesen hat, dann hätte man dort

- eine sehr fundierte argumentation (Popp ist immerhin wirtschatfsexperte)
und
- ebenso fundierte lösungsansätze vorgefunden.

Auf diese hätte eingegangen werden können. Das hätte eine seriöse diskussion ergeben. Den vorwurf der mangelnden argumente muss ich leider zurückweisen.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 09:49 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hi Gilla!
Und noch etwas: keiner muss sich für das thema interessieren. Es ist völlig legitim, sich nicht für etwas zu interessieren. Aber ein urteil abzugeben, bevor man sich mit einer thematik vertraut gemacht hat, ist nichts weiter als ein vor - urteil, oder nicht?
Nichts für ungut.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 10:04 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11312
Hallo Morgane,

ich habe keine Lust, mich weiter mit diesen endlosen Wiederholungen zu befassen. Ihr könnt das Spielchen gerne weiterspielen, aber ohne mich. Ich klinke mich aus diesem Thread aus.

Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 11:50 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Du liebes Göttchen, wo ist diese Diskussion denn hingeraten?

Liebe Morgane, ich finde Deine Steine, die Du im Netz so findest, tatsächlich nicht schön, aber ich bin nicht Deine Mutter, und deshalb kann es Dir egal sein, was ich drüber denke. Das nur am Rande.

Selbstverständlich darfsts Du glauben und lesen und denken, was immer Du willst. Das geht mich nichts an, und es stört mich auch nicht. Ich finde konträre Sichtweisen höchst interessant. Nur wenn Leute missionieren wollen ..... das stört mich immens, denn da drauf verstehe ich mich auch sehr gut. Das hab ich früher auch getan.

Mich hat eben gestört, dass da eine Gute-Mensch-Haltung - und die noch ein wenig von oben herab - eingenommen wird. Das ist alles. Diskutieren kann man tatsächlich nicht: Du bist nicht ein einziges Mal auf meine Argumente eingegangen.

Und FredFree, dass ich Morgane unter die Gürtzellinie treffe, wenn ich sage, ihre Haltung sei gefährlich, weil wir eben gehen, wenn wir nicht mehr bleiben wollen, drückt einfach nur mein Verständnis von Seth aus. Ich bin selten aggressiv, und in diesem Fall gibt es auch gar keinen Grund dazu. Es tut mir im Gegenteil sehr leid, dass Morgane solch schwarze Gedanken hegt und verbreitet, dass es ihr also nicht besonders gut geht und sie sich unverstanden fühlt.

Außerdem nimmst Du Dir doch auch das Recht, hier zu schreiben, was Du möchtest, oder nicht? Ich bin meistens sehr vorsichtig und - wie ich finde - immer höflich, sag nicht Arsch und Scheiße und verpiss Dich. Gelle?

Was mich stört, ist einfach das Starren auf Missstände in dieser Welt - jedenfalls von Seth-Lesern. WIR ERSCHAFFEN UNSERE REALITÄT! PUNKTUM!

Und es gibt nichts, was wir im Außen ändern können, sondern wir ändern unser eigenes Leben im Inneren. Und anderer Leute Leben ändern wir überhaupt nicht, und es auch nur zu versuchen, ist ganz schön hochnäsig, wie ich finde.

Ich klinke mich ebenfalls aus dieser "Diskussion" aus - unsere Standpunkte sind zu unterschiedlich.

Ich habe mir meine Ausgeglichenheit und mein Das-Leben-lieben mühsam erkämpft, und vielleicht bin ich deshalb etwas empfindlich, wenn jemand sich in den üblen Dingen auf dieser Welt suhlt und diese Negativ-Energie auch noch verbreitet, nach dem Motto: Schaut genau hin, die Welt ist schlecht, ich hab es immer schon gewusst, und wer das nicht weiß und zugibt, ist doof und uninformiert und unentwickelt. Ich sehe es, und ich bin gut. Alle, die nicht sind wie ich, sind eben .... was auch immer ...

Liebe Grüße, Miriam

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 14:01 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
@miriam

weder hab ich morgane in diese thema schreiben sehen, das es ihr schlecht geht, noch das sie die welt so schlecht findet, das sie gehen will. sie sagt, sie ist wütend wegen der ganzen verarsche, die hier läuft. da hast du dann in der tat etwas nicht verstanden.

zitat von dir

"Und wenn ich gut gewählt habe, dann sollte ich es genießen. Und wenn ich es nicht genieße, dann sollte ich früh gehen, um denen Platz zu machen, die gern hier leben. Und um die Negativ-Energie nicht noch zu erhöhen."

das ist keineswegs mein verständnis und hat auch mit elias- und sethaussagen nichts zu tun. dazu kommt, das es wiederum eine ziemlich üble negative suggestion ist

noch kurz zur bedeutung von gutmensch. denn was morganes oder meine aussagen mit gutmenschentum zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.

dein zitat zuerst

"Mich hat eben gestört, dass da eine Gute-Mensch-Haltung - und die noch ein wenig von oben herab - eingenommen wird. Das ist alles. Diskutieren kann man tatsächlich nicht: Du bist nicht ein einziges Mal auf meine Argumente eingegangen. "

welche argumente im übrigen, das hier alles schön und gut ist und jeder der daran zweifelt ein "negativeenergieverbreiter" ist ? das ist kein argument, das ist eine fixe idee, die man immer wieder vor sich herbetet.

Bedeutungen:

[1] abwertend: Person, der man Naivität und übertriebene politische Korrektheit vorwirft

quelle:
https://de.wiktionary.org/wiki/Gutmensch

--------
weiter zu gutmensch

Zur Strategie der Moralisierung

zitat

"Politische Machtfragen erhalten durch die Verwendung des Begriffes „Gutmensch“ eine moralisch polarisierende Form, die dazu geeignet ist, die Achtung vor dem politischen Gegner zu mindern und ihn zu diskreditieren. In der politischen Rhetorik gibt es Strategien, politische Fragen entweder auf der Sachebene oder auf einer moralischen Ebene zu verhandeln. Fremdzuschreibungen des politischen Gegners durch Stigmatisierungen wie „pc“ oder „Gutmensch“ moralisieren die Kommunikation. Damit ist die Position des politischen Gegners diskreditiert, und er ist gezwungen, sich auf die eine oder andere Seite zu stellen, wenn er sein Ansehen nicht (weiter) verlieren will. Besonders offensichtlich wird diese Strategie, wo es (tatsächliche oder auch nur behauptete) Tabus gibt. Die Kunst der Rhetorik besteht dabei darin, mit stigmatisierenden Begriffen wie „Gutmensch“ oder „Moralkeule“, den politischen Gegner in der Auseinandersetzung in Situationen zu bringen, in denen die Alternative lautet: „meine Ansicht oder die tabuisierte“. Diese Rhetorik erweist sich oft als sehr wirkungsvoll, da hier nur unter schwierigen Umständen über Sachfragen analytisch gesprochen werden kann. Auf diesen Zusammenhang verweist der Sprachwissenschaftler Clemens Knobloch (Universität Siegen).[3] (siehe auch Unwort)"

quelle:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch

--------
weiter zu gutmensch

zitat

"Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben. Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen."

quelle

http://deutschelobby.com/2009/09/16/ame ... %E2%80%9D/

alles gute
FF

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: ein bisschen hintergrund.....
BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 14:12 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11312
Ich schließe diesen Thread jetzt definitiv.

Gilla


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de