Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 16:31

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 10:55 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
@isalie
wenn du mich meinst, mach damit was du willst. schreib drann rum, entwickle es weiter. setz nen anderen namen drunter. vollkommen egal. wenns spass macht, ist der zweck erfüllt.
wenn jemand änderungen vornehmen will, sehr gern. danach wieder einstellen. ich hatte nur irgendwann keine lust mehr. sowas kann man ja endlos weiterschreiben. je nachdem in welchem emotionalen zustand, man sich gerade befindet.

@morgane
so ungefähr fühl ich mich auch manchmal.
nee...ich muss das anders ausdrücken. ich fühl mich genauso.
viel rohe energie momentan in diesem zeitabschnitt.
der kracher deine zeilen.
und jetzt erzähl du mir nochmal, das du keinen kontakt hast.
du hast guten kontakt.

https://www.youtube.com/watch?v=1vqSq2_Z2ww
http://www.magistrix.de/lyrics/James%20 ... 64036.html

erlaubt euch, euch zu öffnen...lasst eure emotionen zu.
danke^^

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 12:35 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hi FF!
Das war nur so ein augenblicks - gefühl, als ich in der früh aufstand und aus dem fenster sah. Eigentlich mag ich den winter ja.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 12:40 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11005
Hallo Morgane,

Dein Wintergedicht hat mir sehr gut gefallen. Du wirst ja mit ganz anderen Schneemassen beschenkt als ich hier am Mittelrhein. Da kann ich sehr gut verstehen, dass Du vorübergehend am liebsten in den Winterschlaf verfällst.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 12:42 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
klar mag ich winter.
da kam was durch bei dir, wie du dich wirklich fühlst.
ich kann es sehen.
aber ja, winter ist auch cool.
öffne dich ruhig, sei verletzlich.
ich werde dich nicht verletzen.
und jeder der dich verletzen will, wird sich selbst zerstören.
das sind kraftvolle worte.
alles gute.

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 12:46 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Ho, ho, ho, der weihnachtsmann liebt starke worte :danke: Mich hat schon lange niemand mehr verletzt. Verletzen kann man sich nur selbst, und dazu fehlt mir die lust.
Dir und uns allen wünsche ich jedenfalls einen schönen winter mit viel glitzerschnee und punsch und guter laune :mrgreen:

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 12:55 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
ho ho ...
glaub mal...ich weiß schon, warum ich sage, was ich sage...aber danke...der punsch muss nur doppelt schuss haben, sonst zieh ich den wirt über den tisch...^^

happy krystmäs...äh^^

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2012, 13:33 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Sa 1. Sep 2012, 06:04
Beiträge: 824
Wohnort: südlich von dänemark
kraft
macht
ihr werdet sie nicht missbrauchen.
ihr wisst das schon.
hrhr...
ich bin hinterhältig.....aber ich bleibe immer mensch und ich höre immer auf meine gefühle.

alles gute^^

_________________
sei du selbst
steh zu dir
die wahrheit wird gelebt
und nicht doziert

"böhse onkelz"


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2013, 15:23 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Mi 30. Jan 2013, 16:41
Beiträge: 262
Wohnort: Nordlicht, Hamburg
gibt dieses Gedicht (Scherzgedicht, Sprachspiel) in vielen Varianten und es wird spekuliert, ob Johann Wolfgang von Goethe, Lewis Carroll (der Künstlername von Charles Lutwidge Dodgson, seines Zeichens Mathematikprofessor und der Autor des Buches "Alice im Wunderland" (1865)), Christian Morgenstern oder der sächsische Volksmund der Urheber ist. Die Quellenlage für eine Zuordnung ist allerdings dürftig. Als Spottgedicht enstand es um 1850 und bedient sich auch der » Wortspiele (wie Oxymoron: "Vorläufiges Endergebnis", "Hassliebe") bzw. Paradoxon.



Dunkel war's, der Mond schien helle,
Schneebedeckt die grüne Flur,
Als ein Auto blitzesschnelle
Langsam um die Ecke fuhr.


Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf der Sandbank Schlittschuh lief.


Und der Wagen fuhr im Trabe
Rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
Grade eine Turmuhr auf.


Ringsumher herrscht tiefes Schweigen
Und mit fürchterlichem Krach
Spielen in des Grases Zweigen
Zwei Kamele lautlos Schach.


Und auf einer roten Bank,
Die blau angestrichen war
Saß ein blondgelockter Jüngling
Mit kohlrabenschwarzem Haar.


Neben ihm 'ne alte Schachtel,
Zählte kaum erst sechzehn Jahr,
Und sie aß ein Butterbrot,
Das mit Schmalz bestrichen war.


Oben auf dem Apfelbaume,
Der sehr süße Birnen trug,
Hing des Frühlings letzte Pflaume
Und an Nüssen noch genug.


Von der regennassen Straße
Wirbelte der Staub empor.
Und ein Junge bei der Hitze
Mächtig an den Ohren fror.


Beide Hände in den Taschen
Hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
Wie nach Veilchen roch die Kuh.


Und zwei Fische liefen munter
Durch das blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
Und der graue Tag erschien.


Dies Gedicht schrieb Wolfgang Goethe
Abends in der Morgenröte,
Als er auf dem Nachttopf saß
Und seine Morgenzeitung las.


:mrgreen: ...Paradoxa, saftig-lyrisch gekleidet.

Winterklare Grüsse, Myevolution

_________________
Bin also ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte...faszinierend! (Frei nach Gandhi & Spock)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2013, 15:23 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Mi 30. Jan 2013, 16:41
Beiträge: 262
Wohnort: Nordlicht, Hamburg
...Undbeabsichtigt mehrfach kopiert, deshalb an dieser Stelle einfach :lol:

_________________
Bin also ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte...faszinierend! (Frei nach Gandhi & Spock)


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Platz der Gedichte - und Meinungen dazu
BeitragVerfasst: Di 19. Feb 2013, 15:23 
Astralflieger
Astralflieger

Registriert: Mi 30. Jan 2013, 16:41
Beiträge: 262
Wohnort: Nordlicht, Hamburg
gibt dieses Gedicht (Scherzgedicht, Sprachspiel) in vielen Varianten und es wird spekuliert, ob Johann Wolfgang von Goethe, Lewis Carroll (der Künstlername von Charles Lutwidge Dodgson, seines Zeichens Mathematikprofessor und der Autor des Buches "Alice im Wunderland" (1865)), Christian Morgenstern oder der sächsische Volksmund der Urheber ist. Die Quellenlage für eine Zuordnung ist allerdings dürftig. Als Spottgedicht enstand es um 1850 und bedient sich auch der » Wortspiele (wie Oxymoron: "Vorläufiges Endergebnis", "Hassliebe") bzw. Paradoxon.



Dunkel war's, der Mond schien helle,
Schneebedeckt die grüne Flur,
Als ein Auto blitzesschnelle
Langsam um die Ecke fuhr.


Drinnen saßen stehend Leute
Schweigend ins Gespräch vertieft,
Als ein totgeschossner Hase
Auf der Sandbank Schlittschuh lief.


Und der Wagen fuhr im Trabe
Rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
Grade eine Turmuhr auf.


Ringsumher herrscht tiefes Schweigen
Und mit fürchterlichem Krach
Spielen in des Grases Zweigen
Zwei Kamele lautlos Schach.


Und auf einer roten Bank,
Die blau angestrichen war
Saß ein blondgelockter Jüngling
Mit kohlrabenschwarzem Haar.


Neben ihm 'ne alte Schachtel,
Zählte kaum erst sechzehn Jahr,
Und sie aß ein Butterbrot,
Das mit Schmalz bestrichen war.


Oben auf dem Apfelbaume,
Der sehr süße Birnen trug,
Hing des Frühlings letzte Pflaume
Und an Nüssen noch genug.


Von der regennassen Straße
Wirbelte der Staub empor.
Und ein Junge bei der Hitze
Mächtig an den Ohren fror.


Beide Hände in den Taschen
Hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
Wie nach Veilchen roch die Kuh.


Und zwei Fische liefen munter
Durch das blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter
Und der graue Tag erschien.


Dies Gedicht schrieb Wolfgang Goethe
Abends in der Morgenröte,
Als er auf dem Nachttopf saß
Und seine Morgenzeitung las.


:mrgreen: ...Paradoxa, saftig-lyrisch gekleidet.

Winterklare Grüsse, Myevolution

_________________
Bin also ich selbst die Veränderung, die ich in der Welt sehen möchte...faszinierend! (Frei nach Gandhi & Spock)


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de