Aktuelle Zeit: So 23. Sep 2018, 12:30

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 12:59 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hallo Miriam!
Du hast grundsätzlich recht. Aber, wie in einer langen ehe muss das verlangen manchmal ein wenig wach gekitzelt werden - und dann ist es wunderschön, und man ist glücklich über das erlebte.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 14:58 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Noch etwas, liebe Morgane,

hast Du das neues Buch von Michael Roads, Durch die Augen der Liebe? ich lese es gerade -

http://www.amazon.de/gp/product/3897676 ... ss_product

Da geht es um seine Begegnungen mit Pan - ich bin total fasziniert von seinen Abenteuern.

Liebe Grüße, Miriam

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 15:31 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Das klingt interessant! Vor allem auch, weil die wesenheit Pan anscheinend einmal aus einer anderen perspektive gesehen und erlebt wird, als der gehörnte naturgott.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Di 8. Mär 2011, 15:59 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11219
viewtopic.php?f=6&t=54

und hier noch ein bisschen Kris zum Thema Pan.

Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 08:34 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Liebe Gilla,

dankefür den Link! Morgane, der Pan in Michael Roads Buch wirkt ganz anders als die krumme gebeute Eroeen :) Er ist eher männlich und sehr kompetent. Aber unbedingt kaufen muss man das Buch nicht. Ich habe es mir an Land gezogen, weil Michael Roads Frau gestorben war und mir Erkenntnisse für mich selber versprach. Er hat wohl die Erkenntnis erlangt, dass er 48 Jahre lang emotional viel zu abhängig von ihr gewesen ist (sie aber nicht von ihm). Und als sie sich dann nach einem guten Jahr so langsam aus ihrer Sphäre wegbewegte, hat er eine alte Bekannte geheiratet. Soviel zu emotionaler Abhängigkeit und Unabhängigkeit.

Was mich merkwürdig berührt hat, ist die Aussage, dass die menschliche Liebe eine "Emotion" sei, es aber nicht sein sollte. Emotional lieben bedeute nur Abhängigkeit. ABER Liebe für alles und jedes (Du liebes Göttchen!) zu empfinden, sei viel befreiender und förderlich und spiritueller. Niemals Vorurteile, immer Verständnis und Liebe - leider bin ich da noch lange nicht.

Womöglich aber habe ich alles falsch verstanden.

Liebe Grüße, Miriam

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 10:58 
Supraselbst
Supraselbst
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 14:32
Beiträge: 4677
Wohnort: 5. dimension
Hallo Miriam!
Ich habe das buch nicht gelesen. Dieses liebes - dings geht mir gegen den strich. Wer kann alles lieben, ohne jemand bestimmtes zu lieben? Das sind völlig verkopfte ansichten oder welche von jemand, der unfähig zur liebe ist. Was anderes sollte liebe denn sonst sein, als emotion? Eine idee?

In meinen augen ist es völlig normal, zu trauern, wenn man einen lieben menschen verliert. Denn, obwohl er sicher und gut in der anderen realität aufgehoben ist, bleibt man allein zurück. Das ist, wie wenn uns eine hälfte unseres lebens wegoperiert würde, und das tut furchtbar weh. Mit ungesunder abhängigkeit hat das nichts zu tun, sondern mit verlorener intimität.

Pan, als verkörperung der *tierischen* natur des menschen, hält wahrscheinlich weniger von liebe, bindung, zärtlichkeit und intimität, mehr von wildem sex. obwohl tiere auch verbundenheit und nähe kennen, aber Pan steht nicht für diese gefühle. Das erklärt vielleicht seine ansichten.

lg morgane

_________________
Wunder sind nicht die ausnahme von der regel, sondern die natürliche, wahre ordnung der dinge (Bashar).


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 12:04 
Erleuchtet
Erleuchtet

Registriert: Do 6. Mai 2010, 18:33
Beiträge: 1531
Ich glaube, Pan lebt genauso stark und gleichberechtigt in uns wie die Sehnsucht nach einer vergeistigteren Form von Liebe. Vergeistigt heisst für mich nicht verkopft, sondern eben auch den Geist .... umfassend.... was immer das auch ist - ich spüre es, auch wenn mir die richtigen Worte fehlen. Liebessehnsucht und körperliche Lust sind Zwillinge. Zumindestens hier und jetzt. Sogar ausserkörperlich wird *man* - :oops: :oops: - immer wieder - oft völlig überraschend - mit Lustausbrüchen konfrontiert. Überhaupt sollte jemand endlich mal ein Buch schreiben über: Sex auf Astralreisen oder noch besser - wie man drum rumkommt.

feuervogel


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 12:33 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Huhu Morgane,

ja, für mich ist Liebe auch eine Emotion - ein Gefühl eben. Aber in diesem Buch wird sehr stark von abhängig machenden "Emotionen" und als Gegensatz dazu die alles umfassende Liebe geschrieben.

Allerdings - gerade sehe ich, welch ein unsexueller Mensch ich bin - kommt im ganzen Buch nicht einmal das Wort Sex oder auch nur eine Andeutung vor. Dieser Pan hat mit wildem Sex nix zu tun. Lies auch Gillas Enoeen-Beitrag. Pan wird allein als "der Geist der natur" dargestellt. Also nix mit Verkörperung der animalischen Natur des Menschen. Ich selber hatte auch beim 1. Buch niemals das Gefühl, es ging in irgendeinerweise um Sex oder Fortpflanzung oder sowas.

Liebe Grüße, Miriam, das sexlose Monster :mrgreen:

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 12:36 
Erleuchtet
Erleuchtet
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Aug 2009, 13:37
Beiträge: 761
Hallo Feuervogel,

genau dieses Paar Liebe und Lust wird so schön in Überseele Sieben beschrieben, wie durch die körperliche Lust und Liebe ein Tor in andere Welten eröffnet wird.

Du hast körperliche Lustgefühle im außerkörperlichen Zustand? Erstaunlich, erstaunlich, Körperlust ohne Körper. Irgendwie muss das anders zusammenhängen.

Liebe Grüße, Miriam, die leider noch nie bewusst außerhalb ihres Körpers war :roll:

_________________
Angst klopft an - Vertrauen macht auf - Niemand ist da!


Nach oben
 Offline  
 Betreff des Beitrags: Re: Glaubenssätze und Materialisation
BeitragVerfasst: Mi 9. Mär 2011, 12:47 
Supraselbst
Supraselbst

Registriert: Di 11. Aug 2009, 19:49
Beiträge: 11219
Hallo Miriam, hallo Feuervogel,

Monroe hat dieses Gefühl auch beschrieben. Ihn hat es gequält.

Zu den Zeiten, als ich noch jede Menge Astralreisen unternehmen konnte - derzeit habe ich ja leider eine Astralreisen-Blockade, habe ich dieses Gefühl als "die Urkraft des Lebens" bezeichnet. Man kann diesen Zustand hervorragend nutzen, um besonders lange außerkörperlich unterwegs zu sein und besonders hoch und weit zu fliegen. Wie ich das transformiert habe, kann ich auch heute nicht mehr sagen, aber es hat irgendwie geklappt.

Auch Seth sagte, dass für Astralreisen ein Überschuss an Energie nötig ist.


Euer Wachbewusstsein nimmt in der Regel nur an Projektionen teil, wenn Ihr Euch in einer Periode großer Vitalität und außerordentlicher Gesundheit befindet. Andererseits nimmt das Wachbewusstsein auch während anderer, meist sehr deprimierter Perioden teil. Generell wird große Energie benötigt, um eine Gesamtstabilität aufrecht zu erhalten, damit das Ego nicht übermäßig strapaziert wird. …Dies gilt auch generell für die bewusste Traumerinnerung. Du trainierst tatsächlich eine zusätzliche Fähigkeit.
277 304 The Early Sessions, Book 6

Wie er (Ruburt) fast entdeckte, ist eine solche Trance höchst effektiv für Projektionen. Es gibt einen intensiveren Konzentrationsfokus, einen hohen Gebrauch von Energie, ein Fusionieren von Fähigkeiten, Absichten und Ausrichtung direkt vom Zentrum des Selbst, welches, wenn richtig angewandt, mit einem Laser verglichen werden kann. Man kann dies auch beim Heilen nutzen, wenn man es entwickelt hat. Ohne dies zu erkennen hatte Ruburt mehrere andere sehr kurze Erfahrungen dieser Art in Trancezuständen in der Vergangenheit. Damals wurde die notwendige Vertrautheit damit erlangt, aber die Informationsergebnisse waren unbedeutend. 451 177 The Early Sessions, Book 9


Jonathan hat auf dem Link vieles aus diesem Buch übersetzt.
http://www.jonathan-dilas.de/seth/dream ... ction.html

Sitzung 274 aus dem Buch Dreams, and Projections of Consciousness

Im physischen Organismus müssen bestimmt chemische Veränderungen geschehen, bevor eine Projektion stattfinden kann. Wenn dies nicht der Fall wäre, wärt Ihr immer noch im körperlichen Bildnis gefangen. Ihr wisst, dass das Träumen eine definitive chemische Grundlage hat, und dass in Träumen Chemikalien, die im wachen Zeitraum aufgebaut werden, freigesetzt werden. Diese werden nicht nur freigesetzt, sondern sie bilden eine antreibende (propelling) Kraft/Handlung, die es der Energie ermöglicht, in die entgegengesetzte Richtung zu strömen. Ebenso wie chemische Reaktionen es dem Körper erlauben, Energie zu nutzen und physische Materialisierungen zu formen, wird nun der aufgebaute Überschuss zur Antriebskraft, die es der Aktion erlaubt, in das hin zu strömen, was Ihr als subjektive Richtungen bezeichnen würdet.

Die gleiche chemische Reaktion muss auch geschehen, jedoch stärker, bevor legitime Projektionen stattfinden können. Dies ist einer der Gründe dafür, warum absichtliche Projektionen nicht zahlreicher sind. Normalerweise wird der chemische Überschuss in normalen Träumen verbraucht. In Zeiten überbordende Energie und Wohlbefindens, häuft sich ein höherer als normaler Überschuss an, was eine Projektion auslösen kann. In Zeiten momentaner Nichtwohlbefindens kann der Traumprozess blockiert sein, und chemischer Überschuss häuft sich an. Auch das ist dann wieder ein guter Zeitpunkt, um zu versuchen, eine Projektion vorzunehmen.


Liebe Grüße
Gilla


Nach oben
 Offline  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
GuildWarsAlliance Style by Daniel St. Jules of Gamexe.net
Guild Wars™ is a trademark of NCsoft Corporation. All rights reserved.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de